13-04-08 rhino Anleiheprospekt clear - Die rhino's-energy-Anleihe

anleihe.rhinos.energy.de

13-04-08 rhino Anleiheprospekt clear - Die rhino's-energy-Anleihe

hino´s energy GmbH - 9 -

II. Risikofaktoren

Vor einer Entscheidung über die Zeichnung oder den Kauf der in diesem Prospekt beschriebenen

Schuldverschreibungen der rhino´s energy GmbH sollten potenzielle Anleger die nachfolgend

beschriebenen Risiken und die übrigen in diesem Prospekt enthaltenen Informationen sorgfältig

lesen und berücksichtigen. Der Eintritt eines der im Folgenden beschriebenen Risiken, einzeln oder

zusammen mit anderen Umständen oder die Realisierung eines zum jetzigen Zeitpunkt unbekannten

oder als unwesentlich erachteten Risikos kann sich erheblich nachteilig auf die Vermögens-, Finanz-

und Ertragslage der rhino´s energy GmbH und damit auf den Wert der Schuldverschreibungen oder

die Fähigkeit der rhino´s energy GmbH zu Zinszahlungen oder zur Rückzahlung der

Schuldverschreibungen auswirken. Anleger könnten hierdurch ihr in Schuldverschreibungen

investiertes Kapital teilweise oder ganz verlieren. Die im Folgenden aufgeführten Risiken sind nach

Einschätzung der rhino´s energy GmbH diejenigen, die nach dem derzeitigen Kenntnisstand für diese

und die Schuldverschreibungen von wesentlicher Bedeutung sind. Gleichwohl ist es denkbar, dass

weitere Risiken und Aspekte Bedeutung erlangen, die der rhino´s energy GmbH gegenwärtig nicht

bekannt sind, oder die aus heutiger Sicht als unwesentlich zu erachten sind. Die Darstellung dieser

Risiken ist daher insoweit nicht als abschließend zu verstehen. Die gewählte Reihenfolge der Risiken

enthält keine Aussage über die Eintrittswahrscheinlichkeit der im Folgenden genannten

Risikofaktoren oder das Ausmaß möglicher Beeinträchtigungen des Geschäftsbetriebs der

Emittentin. Die genannten Risiken können einzeln oder kumulativ auftreten.

1. Risikofaktoren in Bezug auf die Emittentin

Branchen- und marktbezogene Risiken

Die rhino´s energy GmbH ist einem intensivem und zunehmendem Wettbewerb ausgesetzt.

Insbesondere aufgrund des damit verbundenen steigenden Preisdrucks könnte die rhino’s

energy GmbH nicht in der Lage sein, ihre Produkte in der gewünschten Menge oder zu den

gewünschten Konditionen zu verkaufen. Auch könnte sich die rhino´s energy GmbH im

Wettbewerb nicht behaupten können oder verbesserte Produkte der Wettbewerber könnten zu

einem rückläufigen Konsum von Produkten der rhino´s energy GmbH führen.

Hauptabnehmer der Funktionsgetränke bzw. Energy Drinks der rhino´s energy GmbH ist der

Lebensmitteleinzelhandel. Der Lebensmitteleinzelhandel ist durch einen intensiven Wettbewerb

gekennzeichnet, der sich zunehmend verschärft und mit einem steigenden Preisdruck einhergeht. Es

ist anzunehmen, dass sich diese Konzentration auch zukünftig weiter verstärkt. Die Folge weiterer

Marktkonsolidierungen würde dazu führen, dass der Emittentin weniger Wettbewerber mit größerer

Marktmacht gegenüber stehen. Weitere Folge könnte eine Steigerung des Preisdrucks im

Lebensmitteleinzelhandel selbst, aber auch auf die Produzenten sein. Der steigende Preisdruck

könnte wiederum zu einem Verlust von Kunden führen und die rhino´s energy GmbH könnte nicht

mehr in der Lage sein, ihre Produkte in der gewünschten Menge oder zu den gewünschten

Konditionen zu verkaufen.

Die Emittentin sieht sich im Markt für Funktionsgetränke bzw. Energy Drinks zahlreichen

Wettbewerbern gegenüber. Dieser Wettbewerb und der damit einhergehende Preisdruck könnten

wiederum dazu führen, dass die Emittentin ihre Produkte nicht mehr in der geplanten Menge und zu

den geplanten Konditionen vertreiben kann und sowohl Absatzreduktionen als auch Preissenkungen

in Kauf nehmen muss. Außerdem konkurriert die rhino´s energy GmbH mit Produzenten, die teilweise

über größere finanzielle und/oder personelle Ressourcen verfügen, so dass es diesen Wettbewerbern

gelingen könnte, ihre Position am Markt zukünftig weiter auszubauen. Dabei könnten

Produktneuentwicklungen der Wettbewerber den Produkten der Emittentin geschmacklich, preislich

oder hinsichtlich ihrer Vermarktung überlegen sein. Dies könnte zu einem verstärkten Kundenkonsum

dieser Produkte und einem Rückgang des Konsums von Produkten der Emittentin führen. Dies gilt

besonders vor dem Hintergrund, dass Funktionsgetränke bzw. Energy Drinks vorrangig von

Jugendlichen konsumiert werden. Diese Zielgruppe kennt keine Markentreue und wechselt schnell

den Anbieter. Sollte es der Emittentin nicht gelingen, auf solche Neuentwicklungen zeitnah

entsprechend zu reagieren, könnte sie Marktanteile verlieren. Ein massiver Absatzrückgang wäre die

Folge. Auch könnte die Marktmacht von Wettbewerbern, wie in der Vergangenheit geschehen, durch

Zusammenschlüsse von Unternehmen weiter steigen.

Ähnliche Magazine