13-04-08 rhino Anleiheprospekt clear - Die rhino's-energy-Anleihe

anleihe.rhinos.energy.de

13-04-08 rhino Anleiheprospekt clear - Die rhino's-energy-Anleihe

hino´s energy GmbH - 10 -

Die Realisierung der geschilderten Markt- und Wettbewerbsrisiken könnte sich in erheblichem Maße

nachteilig auf die Geschäftstätigkeit der rhino´s energy GmbH auswirken. Im Falle einer massiven

Beeinträchtigung oder eines Verlusts der Wettbewerbsfähigkeit wären erheblich nachteilige

Konsequenzen für die Umsatzerzielung der Emittentin und infolgedessen für deren Vermögens-,

Finanz- und Ertragslage zu befürchten. Es besteht das Risiko, dass sich die Emittentin in einem

verschärfenden Wettbewerbsumfeld nicht auf Dauer am Markt behaupten kann. Dann wäre die

Emittentin unter Umständen in ihrem Fortbestand gefährdet.

Durch eine Änderung des Konsumverhaltens könnte die Nachfrage nach bzw. die

gesellschaftliche Akzeptanz von Funktionsgetränken bzw. Energy Drinks sinken und die

Emittentin Umsatzeinbußen erleiden .

Die rhino´s energy GmbH erwirtschaftet ihre Umsätze ausschließlich mit der Produktion und dem

Vertrieb von Funktionsgetränken bzw. Energy Drinks. „Funktionsgetränke“ sind alkoholfreie Getränke,

die bestimmte Zusätze enthalten und beispielsweise anregend wirken sollen. „Energy Drinks“ stellen

eine Untergruppe der „Funktionsgetränke“ dar. Sie bestehen vor allem aus Wasser und Zucker und

werden mit Zusätzen wie Koffein, Guaraná oder Taurin angereichert. Der Markt für Getränke unterliegt

einem permanenten Wandel und das Konsumverhalten der Verbraucher ändert sich laufend. Die von

der Emittentin angebotenen Produkte selbst sind Trendprodukte und aufgrund einer Veränderung des

Getränkemarkts erst entstanden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass aufgrund neuer Trends

oder anderweitiger Entwicklungen im Verbraucherverhalten die Nachfrage nach Funktionsgetränken

und/oder Energy Drinks sinkt. Die rhino´s energy GmbH könnte dann nicht mehr in der Lage sein, die

geplanten Mengen ihrer Produkte zu verkaufen. Ferner ist denkbar, dass neue wissenschaftliche

Erkenntnisse über Rohstoffe, welche die Emittentin bei der Herstellung ihrer Produkte verwendet, zu

einem veränderten Konsumentenverhalten führt und Produkte mit den entsprechenden Inhaltsstoffen

nicht mehr oder nicht mehr in der geplanten Menge nachgefragt werden. Ein damit einhergehender

möglicher Umsatzrückgang könnte sich erheblich nachteilig auf die Vermögens-, Finanz- und

Ertragslage der Emittentin auswirken.

Marktrends oder Marktentwicklungen könnten von der rhino´s energy GmbH nicht rechtzeitig

erkannt werden. Es besteht zudem das Risiko, dass neu entwickelte Produkte auf dem Markt

nicht oder nicht erfolgreich eingeführt werden können.

Der weitere Erfolg der rhino´s energy GmbH hängt von der Fähigkeit ab, attraktive neue Produkte

anbieten zu können, die den Geschmack ihrer Kundenzielgruppe treffen und erfolgreich am Markt

eingeführt werden. Ob ein Produkt den Geschmack der Kundenzielgruppe trifft, ist trendabhängig und

deshalb schwer vorhersehbar. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass Funktionsgetränke

bzw. Energy Drinks vorrangig von Jugendlichen konsumiert werden. Sie verfolgen neue Trends,

kennen in der Regel keine Markentreue und wenden sich schnell anderen Anbietern zu. Ein Beispiel

für marktänderne Trendentwicklungen ist das seit einiger Zeit wachsende Gesundheitsbewusstsein.

Zwar hat die Emittentin bereits reagiert und ein Produkt mit entsprechenden Zutaten für den

gesundheitsbewussten Konsumenten auf den Markt gebracht. Es besteht das jedoch Risiko, dass die

Emittentin zukünftig nicht in der Lage ist, Trends und veränderte Bedürfnisse der Konsumenten

vorherzusehen bzw. zu erkennen und rechtzeitig neue Produkte zu entwickeln und einzuführen, die

den Anforderungen der Konsumenten entspricht. Es kann darüber hinaus nicht ausgeschlossen

werden, dass die Emittentin vergeblich mitunter erhebliche finanzielle und personelle Ressourcen in

die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung neuer Produkte investiert, die sich am Markt nicht

gegen Produkte von Wettbewerbern durchsetzen können oder den Kundenerwartungen nicht

entsprechen und nicht erfolgreich am Markt eingeführt werden können. In einem solchen Fall, wären

nicht nur die hierfür finanziellen und personellen Aufwendungen verloren, sondern im schlimmsten Fall

könnte durch diese Fehlinvestitionen auch noch ein Imageschaden für die Emittentin entstehen.

Sollten sich die vorgenannten Risiken einzeln oder zusammen realisieren, könnte sich dies erheblich

nachteilig auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Emittentin auswirken.

Steigende Produktionskosten, insbesondere durch steigende Rohwarenpreise, könnten zu

sinkenden Margen bei der Emittentin führen.

Die Preise fast aller für die Herstellung von Funktionsgetränken bzw. Energy Drinks erforderlichen

Rohstoffe sind in den letzten Jahren gestiegen. Dies gilt etwa für Zucker und für das zur Abfüllung in

Ähnliche Magazine