herunterladen - Raiffeisen Leasing GmbH

raiffeisen.leasing.at

herunterladen - Raiffeisen Leasing GmbH

COVERSTORY Fuhrparkmanagement

fenden Betriebes des Fahrzeuges

sein.

Um bei all diesen Anforderungen

den Überblick zu bewahren, ist eine

regelmäßige Wirtschaftlichkeitsanalyse

des Fuhrparks notwendig. Professionelles

Fuhrparkmanagement

rechnet sich bereits ab fünf Fahrzeugen

und ist damit gerade auch für mittlere

Unternehmen und Kleinbetriebe

attraktiv.

Auch die Auslagerung des Fuhrparks

zu einem Dienstleister kann eine

interessante Alternative sein, selbst für

Klein- und Mittelbetriebe.

Wesentlich bei der Wahl Ihres Fuhrparkmanagers

sollten folgende Parameter

sein:

ÿ Erfahrung in der Branche meines

Unternehmens

ÿ Markenunabhängigkeit

ÿ Fachliche Kompetenz der Mitarbeiter

Die Einflüsse der Vergangenheit werden

in jeder gegenwärtigen Entscheidung

offenbar, und selbst unsere Vorstellungen

von gelungenem Fuhrparkmanagement

sind unvermeidlich

durch die bisherige Erfahrung geprägt.

Die Erfahrung des Fuhrparkmanagers

muss einen Mehrwert für

Ihr Unternehmen bringen. Der intensive

persönliche Kontakt und das Verständnis

des Geschäftes sind ein wesentlicher

Baustein für den Erfolg der

Zusammenarbeit.

Also trauen Sie sich und überlassen

Sie die Fahrzeuge denjenigen, die

sich damit gerne beschäftigen und die

auch die nötige fachliche und persönliche

Erfahrung für das Thema haben.

Das komplexe Thema Fuhrpark sollte

mit all seinen Facetten (Anschaffung,

laufende Kosten, Versicherung, Schadensabwicklung

oder Verwertung) von

Profis betreut werden und nicht nebenbei,

wo die Aufgabe als Belastung

angesehen wird. Machen Sie sich frei

für die wichtigen Aufgaben Ihres Unternehmens.

MAG. ALFRED BERGER,

Geschäftsführer Raiffeisen-

Leasing Fuhrparkmanagement,

die mit rund 5.000

gemanagten Autos zu den

Top-5-Anbietern am österreichischen

Markt zählt.

Lkw-Full Service

Raiffeisen-Leasing startete 2007 mit attraktiven und innovativen

Produkt- und Leistungsangeboten für die Transportbranche.

Die Entwicklung der Transportbranche

in Österreich in den letzten Jahren

war geprägt von einer Fülle an

Mehrbelastungen: Lkw-Maut, hohe

Mineralölsteuer, Einführung des digitalen

Tachografs, verschärfte Abgasnormen

„Euro 4“ sowie neue Bestimmungen

im Bereich Ladungssicherung

und Arbeitszeitgesetz, um nur

einige aufzuzählen. Diese Kosten

können nur teilweise an den Kunden

weiterverrechnet werden und werden

somit von den Transportunternehmern

und Spediteuren großteils selbst getragen.

Zusätzlich zogen sich viele Leasinggesellschaften

– im Gegensatz zur

Raiffeisen-Leasing – sukzessive aus

der Finanzierung der Transportbranche

zurück. Die Versicherungen folgten

diesem Trend. Beschleunigt wurde

diese Entwicklung noch durch die Ratingbestimmungen

nach Basel II.

Raiffeisen-Leasing als eine der

größten markenunabhängigen Leasinggesellschaften

ist diesem Trend

nie gefolgt. Im Gegenteil, sie hat sich

in den letzten Jahren noch stärker als

Finanzierungspartner mit neuen, attraktiven

und vor allem innovativen

Produkt- und Leistungsangeboten für

die Transportbranche engagiert.

Der Trend, Fahrzeuge zu leasen

bzw. zu mieten ist auch in Österreich

ungebrochen. Darüber hinaus zeigt die

internationale Entwicklung, dass Mietmodelle

und Produktbündelung vom

Kunden aktiv nachgefragt werden. Besonders

Firmenkunden fordern bequeme,

rasche, einfache und trotzdem

flexible Lösungen, Convenience eben,

wie sie auch für den privaten Markt angeboten

werden. Raiffeisen-Leasing

nutzt seine führende Marktstellung und

das langjährige Branchen-Know-how

und entwickelte ein besonderes Angebot

für den Lkw-Finanzierungsbereich.

Der Transportunternehmer kann –

14 Leas•mich

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine