Aufrufe
vor 3 Jahren

und S7-Steuerungen - INEE

und S7-Steuerungen - INEE

Schneller

Schneller S7-Zugriff mit derACCON-PB/MPI-Kartedaten aus den genormten GSD-Dateienein und baut darauf den Konfigurationsdialogauf. Der Anwender platziert dieeinzelnen Busteilnehmer auf dem Bildschirm,konfiguriert und parametriert dieSlaves oder die FMS-Verbindungen unddas Objektverzeichnis. Nach Festlegungder Baudrate berechnet SyCon ®alle Busparameter. Anschließend wirddie Konfiguration über das Dual-Port-Memory oder die serielle Diagnoseschnittstelleauf die ACCON-PB/MPI-Karte übertragen und in einem Flash-EPROM gespeichert. Über die gleicheSchnittstelle erfolgt auch die Inbetriebnahmedes Bussystems, wozu SyCon ®umfangreiche Hilfen anbietet.Technische DatenPROFIBUS-FMSread-, write-, event-, information-, status-,identify-, get OD-servicesMMAZ, MSAZ, MSZY, BRCT, MULT4 parallele Dienste32 KommunikationsreferenzenPROFIBUS-DP Mastermax. 125 Slavesmax. 244 Byte pro SlaveDPV1-ErweiterungPROFIBUS-AnschlussRS485 potentialfrei9-polige Sub-D-Buchse gem.EN 50170alternativ: (PC/104-Ausf.)10-pol. PfostenverbinderÜbertragungsrate9,6 Kbit/s bis 12 Mbit/sDiagnoseanschluss(nicht PC Card-Ausführung)RS232C potentialgebunden9-poliger Sub-D-Steckeralternativ: (PC/104-Ausf.)10-pol. PfostenverbinderBetriebsspannungen5 V/max. 650 mA+12 V/max. 50 mA (ISA-, PCI-Ausf.)- 12 V/max. 50 mA (ISA-, PCI-Ausf.)Betriebstemperaturbereich0°C – 55°CMaße (L x B x H)134 x 107 x 20 mm (ISA-Ausf.)134 x 107 x 20 mm (PCI-Ausf.)90 x 55 x 5,5 mm (PC Card-Ausf.)90 x 96 x 23 mm (PC/104-Ausf.)Bestelldaten ACCON-PB/MPI-KarteArtikel-Nr. Bezeichnung161030400 ACCON-PB/MPI-Karte ISAKombimaster für PROFIBUS-FMS und -DP, max. 12 Mbit/s, 7 KByte Prozessabbildund RS232C-Diagnoseschnittstelle. Inklusive Device-Treiber fürWindows 2000/XP und C-Tool Kit.161030420 ACCON-DPS-Karte ISAProfibuskarte DP Slave, max. 12 Mbit/s, 368 Byte Prozessdaten und RS232C-Diagnoseschnittstelle. Inklusive Device-Treiber für Windows 2000/XP und C-Tool Kit.161050400 ACCON-PB/MPI-Karte PCIKombimaster für PROFIBUS-FMS und -DP, max. 12 Mbit/s, 7 KByte Prozessabbildund RS232C-Diagnoseschnittstelle. Inklusive Device-Treiber fürWindows 2000/XP und C-Tool Kit.161050420 ACCON-DPS-Karte PCIProfibuskarte DP Slave,max. 12 Mbit/s, 368 Byte Prozessdaten und RS232C-Diagnoseschnittstelle. Inklusive Device-Treiber für Windows 2000/XP und C-Tool Kit.161060400 ACCON-PB/MPI-Karte PC CardKombimaster für PROFIBUS-FMS und -DP, max. 12 Mbit/s, 7 KByte Prozessabbild.Inklusive Device-Treiber für Windows 2000/XP und C-Tool Kit.161070400 ACCON-PB/MPI-Karte PC/104Kombimaster für PROFIBUS-FMS und -DP, max. 12 Mbit/s, 7 KByte Prozessabbildund RS232C-Diagnoseschnittstelle. Inklusive Device-Treiber fürWindows 2000/XP und C-Tool Kit. Karte ist preisgleich auch mit abgewinkeltenPfostenverbindern (Art. 161070401) oder geraden Pfostenverbindern (Art.161070402) erhältlich.166101400 SYCON-PB Systemkonfigurator PROFIBUSzur Konfiguration und Inbetriebnahme des Communication Interfaces. Einzelplatzlizenzfür die Betriebssysteme Windows 2000/XP.Die besten Lösungen zur SPS - 94 - http://www.deltalogic.de

PROFIBUS-Slave-AnschaltungPAS 300PROFIBUS-Slave-AnschaltungDie PROFIBUS-Slave-Anschaltung PAS300 dient zur Anbindung von digitalenund analogen Ein-/Ausgabebaugruppenan einen PROFIBUS-DP-Master.Die Baugruppe kann auf einer Profilschienebefestigt werden.An der PAS 300 lassen sich bis zu 12Baugruppen anschließen (12 digitaleoder max. 8 analoge). Die PAS 300 wirdim Hardwarekonfigurator des Programmiersystemsdurch eine GSD-Datei eingebunden.Die Anschaltung PAS 300übernimmt vollständig die Kommunikationdes modularen Peripheriegerätesmit dem übergeordneten Mastergerätam PROFIBUS-DP. Die Ein- und Ausgabenwerden dem jeweiligen Master beider Konfigurierung zugeordnet.Die PAS 300 Baugruppe unterstützt sowohlalle Ein-/Ausgabebaugruppen diesesKataloges als auch eine VielzahlBaugruppen gleicher Bauform andererHersteller.Technische Daten und BestelldatenPROFIBUS Slave AnschaltungVersorgungSpannungDC 24 VStromaufnahmemax. 625 mAAusgangsspannungDC 5 VAusgangsstrom bei DC 5 Vmax. 1 A (für Rückwandbus)PROFIBUS-SchnittstelleÜbertragungsratemax. 12 MBit/s, autom. ErkennungProtokoll PROFIBUS DP nach EN 50 170Adressierbereich128 Byte für Eingänge, 128 Bytes für AusgängeAnzahl der Baugruppenmax.12 digital oder 8 analogAnschlussBuchse, SUB-D, 9-poligZulässige UmgebungsbedingungenUmgebungstemperatur (im Betrieb) 0 … +60 °CTransport und Lagertemperatur -25 … +60 °CMaßeAbmessungen in mm (LxBxH) 116 x 40 x 125Gewichtca. 250 gArtikelnummer700-153-1AA02http://www.deltalogic.de - 95 - Die besten Lösungen zur SPS

S7-Software - INEE
Hard- und Software für die Automatisierungstechnik Preisliste ... - INEE
DELTALOGIC S7/S5-OPC-Server - Erste Schritte - INEE
S7 Steuerungen für Fleischtumbler - EL-TECH AG
ACCON-S7-EasyLog Benutzerhandbuch - INEE
fräsmaschine mit Siemens 840D Steuerung und S7-300 SPS bei der ...
S7/S5 OPC Server Datenblatt - Softing Industrial Automation
A780 für SIMATIC PCS7/S7 mit PROFIBUS DP ... - WinMOD