Reisegenuss eMag 2016-17

dtpclef

Reisegenuss eMag 2016/17 mit folgenden Themen: Südafrika, Koh Samui, Marrakesch, Mauritius, Südtirol Classic Schenna, Zürich und Malmö.

Wildlfe im Gondwana Game Resort

Fotos: U. Clef

Fynbos-Vegetation sowie die ausgezeichneten Chancen,

die Big Five – Elefant, Büffel, Löwe, Nashorn und

Leopard – und andere wilde Tiere wie Geparden, Flusspferde,

Giraffen, Zebras, sowie viele verschiedene Antilopenarten

wie Eland, Oryx und Kudu zu sehen.

Wie viele neue Game Lodges bietet auch Gondwana

Unterkünfte mit hohem Standard. Der Gast hat die

Wahl zwischen großen, luxuriösen Bush Villas, die über

das weite Gelände verteilt sind, und der Kwena Lodge

mit 14 rund angelegten Suiten, die einen 180-Grad-

Panoramen und Oberlichter für Sternblick bieten.

Das Game Resort verfügt über einen großen Swimmingpool,

eine schöne Open-Air-Lounge, eine Bar und

ein Spa mit afrikanisch inspirierten Behandlungen. Alle

Mahlzeiten werden auf der Veranda oder in zwei ansprechend

gestalteten Räumen serviert.

Neu ist das „Tented Eco Camp“-Programm mit drei oder

fünf Übernachtungen, bei dem man viel über Wildlife

Conservation aus erster Hand erfährt.

DIE GOLFPLÄTZE BEI MOSSEL BAY

Gleich zu Beginn der Garden Route erwarten den Golfer

zwei spannende Golfplätze. Der Mossel Bay Golf Club

ist über hundert Jahre alt und mit seinen hügeligen

Fairways und über 90 Topfbunkern herausfordernd und

attraktiv. Die Nähe zum Meer, die niedrigen Büsche,

Fynbos und einige sandige Flächen lassen gelegentlich

ein Links-Course-Feeling aufkommen.

Pinnacle Point ist ein Golfplatz der Superlative. Gleich

sieben der 18 Fairways verlaufen atemberaubend entlang

der insgesamt vier Kilometer langen Steilküste. Der

Golfplatzarchitekt Peter Matkovich schuf ein dramatisches

Design, bei dem üppige Vegetationen und weite,

tiefe Schluchten überwunden werden müssen. Nachdem

der zehn Jahre alte Platz seit rund zwei Jahren eine

neue Betreiberfirma hat, ist er inzwischen wieder im

Bestzustand, hat ein schönes Panorama-Restaurant,

und Besucher sind herzlich willkommen.

In Herolds Bay, zwischen Mossel Bay und George gelegen,

hat Ernie Els gemeinsam mit Jack Nicklaus einen

außergewöhnlichen Platz verwiklicht. Oubaai beschreibt

er so: „Er hat die Charakteristik eines Links Courses, vor

allem bei den Grüns und im Hinblick auf die Vielfalt der

benötigten Schläge. Auch das Wetter wird bei diesem

Küstenplatz eine signifikante Rolle spielen, insbesondere

auf den drei letzten Spielbahnen.“

36

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine