04.12.2018 Aufrufe

Berliner Kurier 03.12.2018

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Schlemmen<br />

und gewinnen<br />

Der KURIER-<br />

R-<br />

Super-Advent<br />

ent<br />

Die neue Serie SEITE 12<br />

PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt<br />

Montag, 3. Dezember 2018• Berlin/Brandenburg1,10 ¤•D/Auswärts 1,20 ¤<br />

www.berliner-kurier.de •NR. 334/2018 –A11916<br />

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG<br />

<strong>Berliner</strong>,<br />

rettet<br />

tet<br />

diesen<br />

en<br />

süßen<br />

Engel!<br />

Paula ist erst 2Jahrealt und<br />

schwer an Leukämie erkrankt.<br />

SEITEN 14–15<br />

Mord-Anschlag in Charlottenburg<br />

Fotos: Uhlemann, Pudwell, Facebook<br />

DerKiller<br />

schossihm<br />

indenKopf<br />

Ein rätselhafter Mord. Der Killer (60)<br />

tötete Blendi G. (47) am Abend auf<br />

dem Gehweg in der Rückerstraße,<br />

dann richtete er die Waffe gegen sich.<br />

SEITEN 8–9<br />

15. &16.<br />

Februar2019<br />

9–16 Uhr<br />

Cafe Moskau<br />

Karl-Marx-Allee 34<br />

10178 Berlin<br />

Dein Marktfür:<br />

Ausbildung &Karriere<br />

Weiterbildung &<br />

Qualifizierung<br />

Jetzt<br />

Aussteller<br />

werden<br />

berlin.messen@dumont.de<br />

030-2327-50


*<br />

POLITIK<br />

MEINE<br />

MEINUNG<br />

Merz, der<br />

Risikokandidat<br />

Von<br />

Harald<br />

Stutte<br />

Kann die CDU der Verlockung<br />

widerstehen –<br />

einen Kandidaten zum Vorsitzenden<br />

zu wählen, der<br />

zwar die konservative Seele<br />

der Partei streichelt, der aber<br />

in der Öffentlichkeit als<br />

Problem wahrgenommen<br />

wird? Jüngste Umfragen<br />

nähren Zweifel daran: In der<br />

Tat scheint Friedrich Merz<br />

der Favorit der Parteitagsdelegierten<br />

zu sein. Die Wahrnehmung<br />

in derbreiten Öffentlichkeit<br />

indes ist anders:<br />

Viele Menschen bezeichnen<br />

Merz als „unangenehm“<br />

(Umfrage: 31 Prozent). Sie<br />

halten ihn für weniger glaubwürdig,<br />

weniger empathisch,<br />

weniger sympathisch als<br />

„AKK“. Zudem hat der 63-<br />

Jährige ein handfestes<br />

Glaubwürdigkeitsproblem.<br />

Sollte er sich eines Tages um<br />

das Kanzleramtbewerben,<br />

offenbart sich seine Achillesferse.<br />

Was sagt Merz Mitbewerbern,<br />

die ihn fragen:Sie<br />

wollen die Politikwende? Wo<br />

waren Sie, als Finanz- und<br />

Euro-Krise Europa lähmten,<br />

als Griechenland der Kollaps<br />

drohte, als die Flüchtlinge<br />

kamen? Merz hatte sich in<br />

die (un)politische Schmollecke<br />

zurückgezogen, war abgetaucht.<br />

Sich jetzt zum Garanten<br />

des „Wechsels“ aufzuschwingen<br />

klingt wohlfeil.<br />

MANN DESTAGES<br />

Daniel Günther<br />

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident<br />

Daniel Günther<br />

(CDU, 45), selbst Regierungschef<br />

einer Jamaika-Koalition<br />

(CDU, Grüne,<br />

FDP),<br />

trauert<br />

einem solchen<br />

Bündnis<br />

im Bund<br />

noch immer<br />

nach. „Ich<br />

glaube, die<br />

Stimmungslage<br />

in<br />

Deutschland wäre heute eine<br />

andere“, sagte er im „Tagesspiegel“.<br />

Vor allem die Lösungen<br />

der Zukunftsfragen<br />

Wohlstand und Klimawandel<br />

traut er einem solchen Bündnis<br />

eher zu.<br />

Foto: Christian Thiel/imago<br />

Foto: Ralf Hirschberger/dpa<br />

Die Kanzlerinbesucht in Buenos Aires ein<br />

Steakhouse und Hunderte jubelnihr zu<br />

Buenos Aires –Erst kam<br />

Angela Merkel wegen einer<br />

Panne zu spät zum Gipfel<br />

in Argentinien –dann hatte<br />

sie plötzlich viel Zeit. Aufgrund<br />

des Schadens am<br />

Airbus war für den Rückflug<br />

eine zweite Maschine<br />

geschickt worden. Die Besatzung<br />

musste aber Ruhezeiten<br />

einhalten, so dass<br />

Wie PutinTrump zur<br />

Aussagen und Mails belegen: Auch als Präsidentschaftsbewerber wollte er dem russischen<br />

Washington – Beim G-20-Gipfel<br />

ging Donald Trump dem<br />

russischen Präsidenten aus<br />

dem Weg, ein Tribut an die Eskalation<br />

imukrainisch-russischen<br />

Konflikt. Was aber<br />

nicht darüber hinwegtäuschen<br />

kann, wie eng einst das<br />

Verhältnis Wladimir Putins<br />

zum damaligen Immobilienmogul<br />

war. Gegenüber Sonderermittler<br />

Robert Mueller<br />

gab Trumps Ex-Anwalt Michael<br />

Cohen jetzt Details bekannt,<br />

die nur einen Schluss<br />

zulassen: Trump und Putin<br />

waren enge Partner –auch als<br />

das Rennen ums Weiße Haus<br />

längst begonnen hatte.<br />

„Ich werde Putin an Bord holen,<br />

und wir werden Donald zur<br />

Merkel einen halben Tag<br />

warten musste. Sie machte<br />

mit ihrer Entourage einen<br />

Spaziergang durch Buenos<br />

Aires, aß mit Vizekanzler<br />

Olaf Scholz. Als sie das Restaurant<br />

Don Julio verließen,<br />

standen da Hunderte,<br />

Handys wurden gezückt,<br />

man rief „Angela, Angela“.<br />

STU<br />

Wahl verhelfen. Ich weiß, wie<br />

das Spiel läuft, wir werden das<br />

schaffen. Unser Mann kann US-<br />

Präsident werden. Ich mache<br />

klar, dass Putins ganzes Team<br />

mitmacht.“ Die „New York<br />

Times“ zitierte jüngst diese<br />

Mail, verfasst am 3. November<br />

2015 von Felix Sater, einem windigen<br />

US-Geschäftsmann mit<br />

Moskau-Kontakten, zudem ein<br />

Schulfreund Michael Cohens.<br />

Cohen war damals Anwalt und<br />

engster Vertrauter Trumps, der<br />

zu diesem Zeitpunkt bereits angekündigt<br />

hatte,für die Republikaner<br />

ins Präsidentschaftsrennen<br />

zu gehen –auch wenn das<br />

damals niemand wirklich ernst<br />

nahm.<br />

Gleichzeitig ließ Trump in<br />

Russland die Drähte glühen, um<br />

sein Lieblingsprojekt zum Leben<br />

zu erwecken: einen Trump-<br />

Tower mitten in Moskau. Und<br />

jener Felix Sater, mit einer Visitenkarte<br />

als „Senior Advisor“<br />

der Trump-Organisation ausgestattet,<br />

sollte das umsetzen.<br />

Trump-Gattin Ivanka und<br />

Trumps Sohn begleiteten ihn<br />

auf einer Russland-Reise. In<br />

einer weiteren E-MailanCohen<br />

prahlte Sater, er habe dafür gesorgt,<br />

„dass Ivanka auf dem privaten<br />

Stuhl an Putins Schreibtisch<br />

im Kreml sitzt“.<br />

Nach Cohens jüngstem Geständnis<br />

legte der Pulitzerpreisträger<br />

Anthony Cormier nach.<br />

Trumps Organisation soll geplant<br />

haben, Putin eine 50 Millionen<br />

Dollar teure Penthouse-<br />

Wohnung zu schenken. Es wäre<br />

das luxuriöseste Objekt des<br />

Wolkenkratzers gewesen, so<br />

Cormier auf „Buzzfeed“. Sater<br />

bestätigte das. Das nötige Geld<br />

sollte offenbar von Russlands<br />

Staatsbank VTB kommen, so Sater<br />

weiter. Einer Bank, die von<br />

den USA nach der russischen<br />

Krim-Invasion mit Sanktionen<br />

belegt wurde und die Verbindungen<br />

zum russischen Geheimdienst<br />

haben soll.<br />

Jetzt gab Cohen vor Gericht<br />

zu, den US-Kongress früher belogen<br />

zu haben. Er habe viel<br />

häufiger Kontakte nach Russland<br />

gehabt und Trump über<br />

den aktuellen Stand informiert.<br />

Cohen räumte ein, seine Bemühungen<br />

um Putins Gunst dauerten<br />

bis ungefähr Juni 2016 –als<br />

Trump bereits KandidatimRen-


*<br />

SEITE3<br />

BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

Bundeskanzlerin Angela<br />

Merkel (r.) verlässt im<br />

Stadtviertel Recoletadas<br />

Restaurant Don Julio.<br />

Und der Gewinner ist:<br />

Die gesamte CDU!<br />

Woche der Entscheidung im RennenumParteispitze<br />

beginntmit Umfragehoch.Delegierte wollen Merz<br />

Foto: Pablo Martinez /AP<br />

NACHRICHTEN<br />

Waffenstillstand<br />

Berlin –Die Regionalkonferenzen<br />

der CDU sind vorbei<br />

–aber das Rennen um<br />

den CDU-Vorsitz geht weiter.<br />

Obwohl es unter den<br />

drei Kandidaten gesittet<br />

zuging:Der CDU insgesamt<br />

hat der Prozess genützt.<br />

Das zeigt sich auch in Umfragen.<br />

Laut „Sonntagstrend“<br />

des Emnid-Insituts für die<br />

„BamS“legt die CDU insgesamt<br />

in der Wählergunst<br />

um 2Prozentpunkte zu und<br />

erreicht damit 28 Prozent.<br />

Und die Kandidaten selbst?<br />

Es kann nur einen Sieger<br />

geben, zwei Bewerber müssen<br />

zurück ins Glied treten.<br />

Laut einer Umfrage der<br />

Zeitung haben sich die<br />

meisten Delegierten, die<br />

am 7. Dezember in Hamburg<br />

über den CDU-Vorsitz<br />

abstimmen wollen, für<br />

Friedrich Merz entschieden<br />

– jedenfalls unter<br />

denen, die sich bereits festgelegt<br />

haben und ihre Entscheidung<br />

auch verraten<br />

wollten.<br />

Dieses Stimmungsbild<br />

bei den Delegierten steht<br />

aber offenbar im Gegensatz<br />

Macht verhalf<br />

Präsidenten ein 50-Millionen-Dollar-Penthouse schenken.<br />

nen ums Weiße Haus war. Cohen<br />

räumte außerdem ein, mit<br />

Dmitri Peskows Assistentin<br />

telefoniert zu haben. Peskow ist<br />

Putins Pressesprecher und<br />

war damals tief in den US-<br />

Wahlkampf involviert: Ein<br />

Dossier macht ihn für die<br />

Schmutzkampagne<br />

gegen Hillary Clinton<br />

verantwortlich.<br />

Trump dementiert alles,<br />

nannte Cohen eine<br />

„schwache Person“, die lüge.<br />

Doch Kremlsprecher<br />

Peskow bestätigte den<br />

damaligen Kontakt<br />

zum<br />

Trump-Team. Es seien Anfragen<br />

eingegangen, bei einem Investitionsprojekt<br />

zu helfen, so<br />

Peskow am Rande<br />

Präsident Putin: Sein<br />

Pressesprecher lieferte<br />

Trump (r.) Wahlkampfmunition<br />

gegen Hillary<br />

Clinton.<br />

des G-20-Gipfels. Viel Arbeit –<br />

für Sonderermittler Mueller.<br />

STU<br />

zur Wahrnehmung bei vielen<br />

Anhängern und Wählern.<br />

Laut einer Umfrage<br />

für RTL/N-TV halten Merz<br />

nur wenige Bundesbürger<br />

für sympathisch (9 Prozent)<br />

und glaubwürdig (15<br />

Prozent). Auffällig: Vor allem<br />

bei Frauen fallen die<br />

Urteile über Merz eher negativ<br />

aus. Bei den Mitbewerbern<br />

Jens Spahn und<br />

Annegret Kramp-Karrenbauer<br />

gibt es in der Beurteilung<br />

von Männern und<br />

Frauen kaum Unterschiede.<br />

Egal wie sich die CDU<br />

kommendes Wochenende<br />

entscheidet: Verlierer soll<br />

es in der CDU nicht geben.<br />

NRW-Ministerpräsident<br />

Armin Laschet (CDU) zur<br />

„RP“: „Es wird einen Gewinner<br />

geben und zwei<br />

Nicht-Gewinner.<br />

Aber alle<br />

drei werden in<br />

der CDU weiter<br />

Sie<br />

sichtbar<br />

bleiben.“<br />

gebraucht.<br />

sollen<br />

Fotos: A. Hilse/dpa, CherissMay/dpa, Manfred Schmidt/dpa<br />

Foto: StevenSong/dpa<br />

Washington –Versöhnliche<br />

Töne beim gemeinsamen<br />

Abendessen nach dem G-20-<br />

Gipfel: US-Präsident Donald<br />

Trump und Chinas Staatschef<br />

Xi Jinping haben sich<br />

im Handelskrieg angenähert.<br />

Vorerst gibt es keine neuen<br />

Zölle. Nun kommt es auf die<br />

kommenden 90 Tage an.<br />

Mitarbeiter verteidigt<br />

Frankfurt –Nach den Razzien<br />

bei der Deutschen Bank<br />

hat sich Vorstandschef<br />

Christian Sewing vor seine<br />

der Geldwäsche beschuldigten<br />

Mitarbeiter gestellt. „Es<br />

gilt hier für mich bis zum Beweis<br />

des Gegenteils ganz klar<br />

die Unschuldsvermutung“,<br />

sagte er der „Bild am Sonntag“.<br />

Trauertag für Bush<br />

Washington –Die USA wollen<br />

ihren verstorbenen Ex-<br />

Präsidenten George H. W.<br />

Bush (†94) mit einem nationalen<br />

Trauertag würdigen.<br />

Sein Leichnam soll in der Air<br />

Force One nach Washington<br />

geholt werden. Von heute an<br />

können Bürger dort Abschied<br />

nehmen.<br />

Blüm träumt vonKohl<br />

Berlin –Der frühere Bundesarbeitsminister<br />

Norbert<br />

Blüm (CDU) träumt nachts<br />

von Mitstreitern aus der<br />

Politik. Altkanzler Helmut<br />

Kohl erscheine ihm zwar<br />

nicht mehr so oft, sagte er<br />

der „Augsburger Allgemeinen“<br />

.„Dafür ist neulich<br />

Heiner Geißler vorbeigekommen.“<br />

Kein Frieden mit Kiew<br />

Moskau –Der russische Präsident<br />

Wladimir Putin hält<br />

einen Frieden mit der derzeitigen<br />

ukrainischen Regierung<br />

für nicht möglich. „Das ist<br />

eine Partei des Krieges, und<br />

solange sie an der Macht ist,<br />

werden Tragödien dieser Art<br />

und der Krieg andauern“,<br />

sagte er.


*<br />

HINTERGRUND<br />

Beton und Stahl<br />

gegen die Angst<br />

VorzweiJahren tötete<br />

Anis Amri zwölf Menschen<br />

auf dem <strong>Berliner</strong> Breitscheidplatz.<br />

In diesem<br />

Jahr sichertder Senatdas<br />

Gebiet mit neuen Barrieren,<br />

die 2,6 Millionen Euro<br />

kosten. Fühlen sich die<br />

<strong>Berliner</strong> mit mehr Beton<br />

und Stahl rund um den<br />

Platz sicherer?ImAuftrag<br />

der <strong>Berliner</strong> Zeitung hat<br />

das Meinungsforschungsinstitut<br />

Forsa mehr als<br />

1000 Menschen befragt.<br />

DasMahnmal für die<br />

Opfer des Attentats<br />

direkt an der<br />

Gedächtniskirche<br />

Die neuen,<br />

rot-weiß gestreiften<br />

Poller sollen einen<br />

40-Tonner stoppen<br />

können.<br />

Terror-Angst auf<br />

Wie sicher fühlen<br />

Forsa-Umfrage: 84 Prozent der Hauptstädter haben ihreGewohnheiten<br />

Von<br />

Annika Leister<br />

Inrund zwei Wochen jährt<br />

sich das Attentat von Anis<br />

Amri auf den Weihnachtsmarkt<br />

am Breitscheidplatz<br />

zum zweiten Mal. Mit zwölf<br />

Toten und Dutzenden Verletzten<br />

war es der erste große Terroranschlag<br />

in Deutschland.<br />

Danach stand endgültig fest: Es<br />

kann jeden treffen. Welche Folgen<br />

hatte der Anschlag für das<br />

Leben der <strong>Berliner</strong>? Hat die<br />

Angst ihren Alltag umgekrempelt?<br />

Diese Fragen hat die <strong>Berliner</strong><br />

Zeitung in einer repräsentativen<br />

Umfrage des Meinungsforschungsinstituts<br />

Forsa 1003<br />

<strong>Berliner</strong>n gestellt.<br />

Die gute Nachricht: 84 Prozent<br />

der befragten <strong>Berliner</strong> geben<br />

an, dass sie ihr Leben weiterleben<br />

wie zuvor. 16 Prozent<br />

haben ihre Gewohnheiten hingegen<br />

seit dem Anschlag geändert.<br />

Sie verhalten sich im Alltag<br />

jetzt vorsichtiger und achten<br />

verstärkt auf die Menschen<br />

in ihrer Umgebung. Nur acht<br />

Prozent meiden Weihnachtsmärkte,<br />

rund fünf Prozent besuchen<br />

auch große Sport- oder<br />

Kulturveranstaltungen wie<br />

Theateraufführungen und<br />

Konzerte nicht mehr. Ein Prozent<br />

hat aber sogar den Besuch<br />

von Cafés und Restaurants gestrichen.<br />

Mit 39 Prozent geben besonders<br />

viele Anhänger der rechtspopulistischen<br />

AfD an, dass sie<br />

sich seit dem Anschlag im Alltag<br />

anders verhalten. Mit 20<br />

Prozentpunkten Abstand folgen<br />

die Wähler der FDP (19<br />

Prozent), auf Platz drei und vier<br />

die der CDU (16) und der Linken<br />

(11).<br />

Die meisten <strong>Berliner</strong> beschäftigt<br />

das Attentat zumindest in<br />

Gedanken: Rund 70 Prozent<br />

haben in den letzten Monaten<br />

daran gedacht –57Prozent davon<br />

„hin und wieder“, 12 Prozent<br />

„häufiger“. Hier macht<br />

sich der Altersunterschied bemerkbar:<br />

Während die über 60-<br />

Jährigen besonders häufig an<br />

die Tat vor zwei Jahren denken,<br />

finden sich unter den 30<br />

Prozent, die gar nicht daran<br />

denken, besonders viele Unter-<br />

30-Jährige.<br />

2,6 Millionen Euro hat der<br />

<strong>Berliner</strong> Senat in diesem Jahr<br />

für neue Sicherheitsvorkehrungen<br />

am Breitscheidplatz ausgegeben.<br />

In einem Pilotprojekt<br />

wird der Weihnachtsmarkt in<br />

diesem Jahr mit neuartigen<br />

Barrieren gegen einen Anschlag<br />

mit einem 40-Tonner<br />

gewappnet. Mit Sand gefüllte<br />

Stahlkörbe und Betonblockaden<br />

umringen den Platz, bis in<br />

den Januar hinein gibt es deswegen<br />

auch vor Ort Straßen-


*<br />

Metallsperren auf dem WeihnachtsmarktamBreitscheidplatz<br />

Sind die Maßnahmen geeignet,das Sicherheitsempfinden der Menschen zu erhöhen?<br />

ja nein weiß nicht<br />

insgesamt 50%<br />

39%<br />

11%<br />

Ost-Teil<br />

West-Teil<br />

Männer<br />

Frauen<br />

8%<br />

10%<br />

12%<br />

15%<br />

34%<br />

37%<br />

46%<br />

42%<br />

40%<br />

48%<br />

52%<br />

56%<br />

18-bis 29-Jährige<br />

30- bis 44-Jährige<br />

45-bis 59-Jährige<br />

3%<br />

8%<br />

15%<br />

36%<br />

44%<br />

41%<br />

47%<br />

50%<br />

56%<br />

60 Jahre und älter<br />

17%<br />

32%<br />

51%<br />

Grafik:Reeg; Quelle: Forsa<br />

Weihnachtsmärkten:<br />

sich die <strong>Berliner</strong>?<br />

seit dem Anschlag 2016 nicht geändert, 8Prozent aber meiden Märkte<br />

Fotos: AFP,Wächter<br />

sperrungen. Die <strong>Berliner</strong> sind<br />

zwiegespalten über das Konzept:<br />

Rund 40 Prozent sind der<br />

Meinung, dass die Barrieren<br />

nicht dazu führen, dass sich<br />

Menschen auf dem Platz sicherer<br />

fühlen. 50 Prozent widersprechen<br />

jedoch –für sie erhöhen<br />

die Poller und Stahlgitter<br />

das Sicherheitsgefühl.<br />

Weniger zerrissen zeigen sich<br />

die Berlin in der aktuellen Umfrage<br />

bei einem anderen Sicherheits-Thema:<br />

der Videoüberwachung<br />

im öffentlichen<br />

Raum. 73 Prozent der <strong>Berliner</strong><br />

sind der Meinung, dass es mehr<br />

Kameras auf zentralen Plätzen,<br />

in Bahnhöfen, in Stadien oder<br />

in U- und S-Bahn sollte. Vor allem<br />

die Über-60-Jährigen und<br />

die Unter-30-Jährigen befürworten<br />

mit jeweils 92 Prozent<br />

den Einsatz der Technik stark.<br />

Am skeptischsten sind mit 24<br />

Prozent Bedenkenträgern noch<br />

die 30- bis 44-Jährigen –aber<br />

auch in dieser Altersklasse<br />

überwiegt die Zustimmung mit<br />

72 Prozent klar. Nur 23 Prozent<br />

der <strong>Berliner</strong> halten eine Ausweitung<br />

der Videoüberwachung<br />

für nicht notwendig. 13<br />

Prozent stehen den Kameras<br />

ablehnend gegenüber, weil sie<br />

befürchten, dass sie die Privatsphäre<br />

des Einzelnen verletzen.<br />

Absurd: Trotz des überwältigenden<br />

Wunsches nach mehr<br />

Überwachung gibt mit 56 Prozent<br />

mehr als die Hälfte aller<br />

Befragten an, dass die Kameras<br />

nicht dazu führen, dass sie sich<br />

an diesen Orten sicherer fühlen.<br />

43 Prozent geht es da anders,<br />

ihr subjektives Sicherheitsgefühl<br />

steige, wenn Linsen<br />

auf sie gerichtet sind. Unter ihnen<br />

ist der Frauenanteil mit 49<br />

Prozent höher als der Anteil der<br />

Männer (36 Prozent).<br />

Über die Frage, ob Berlin<br />

mehr Kameras braucht, streitet<br />

auch der rot-rot-grüne Senat.<br />

Die SPD hat vor zwei Wochen<br />

fast einstimmig beschlossen,<br />

dass sie Videotechnik an „ausgewählten<br />

kriminalitätsbelasteten<br />

Orten“ einführen will.<br />

Damit verärgern die Sozialdemokraten<br />

allerdings ihre beiden<br />

Koalitionspartner –Linke<br />

und Grüne positionieren sich<br />

konsequent gegen eine Ausweitung<br />

der Videoüberwachung.<br />

Die polizeiliche Videoüberwachung<br />

habe kaum einen Nutzen,<br />

sagt etwa Niklas Schrader,<br />

Sprecher der <strong>Berliner</strong> Linken<br />

für Daten- und Verfassungsschutz.<br />

Die Risiken immer umfangreicherer<br />

Datenverarbeitung<br />

sei vielen Bürgern nicht<br />

bewusst. „Wir setzen auf rationale<br />

Argumente statt auf Sicherheitsesoterik“,<br />

so<br />

Schrader. „Sicherheit schafft<br />

man mit mehr Personal, kluger<br />

Polizeiarbeit und verstärkter<br />

Prävention.“


BERLIN<br />

BKA-Star<br />

JuttaHartmann: Meine<br />

große Liebe heißt Neukölln<br />

SEITE 19<br />

BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

DER<br />

ROTE<br />

TEPPICH<br />

Ehre, wemEhregebührt!<br />

Matthias<br />

Schellhorn<br />

(48) liegt<br />

das Wohl der<br />

Tieream<br />

Herzen.<br />

Karl-Marx-Allee<br />

Mieter schnappen<br />

Deutsche Wohnen<br />

die Wohnungen weg<br />

Foto: Privat<br />

Sein Herz schlägt für<br />

Tiere: Und das kann<br />

jetzt jeder sehen. Matthias<br />

Schellhorn (48) hat einen<br />

Jahreskalender mit Dackelmotiven<br />

entwickelt –für einen<br />

guten Zweck. Ein Teil<br />

des Erlöses soll der <strong>Berliner</strong><br />

Tiertafel zugutekommen.<br />

„Ich liebe Tiere und ihr<br />

Wohlergehen ist mir sehr<br />

wichtig“, sagt Schellhorn,<br />

der selbst zwei Hunde hat.<br />

Seine beiden Dackel King<br />

Kalle (12) und Richard Löwenherz<br />

vom Butzewald<br />

(3) standen dem Hobbyfotografen<br />

für den Jahreskalender<br />

Modell. Erhältlich<br />

ist er für 13,85 Euro, zwei<br />

Euro gehen als Spende an<br />

die <strong>Berliner</strong> Tiertafel. Den<br />

Kalender gibt es in seiner<br />

Hundekekserei „Königsplätzchen“<br />

(Landauer-Straße<br />

16, Wilmersdorf) oder<br />

unter koenigsplaetzchen.de zu<br />

kaufen. Seine Leidenschaft<br />

für Hunde begann, als seine<br />

Mutter vor sechs Jahren an<br />

Krebs starb. „Ihr Hund<br />

King Kalle hätte nach ihrem<br />

Tod ins Tierheim gemusst.<br />

Ich versprach ihr, mich um<br />

das Tier zu kümmern, obwohl<br />

ich zu dem Zeitpunkt<br />

keinen eigenen Hund<br />

haben wollte“, sagt er.<br />

Inzwischen sind er und<br />

Ehefrau Iris so vernarrt in<br />

das Tier, dass sie sich vor<br />

drei Jahren einen weiteren<br />

Dackelwelpen zugelegt<br />

haben.<br />

KH<br />

Fragen?<br />

Wünsche?<br />

Tipps?<br />

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456<br />

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)<br />

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105<br />

E-Mail: leser-bk@dumont.de<br />

Abo-Service: Tel. 030/232777<br />

Finanzsenator plant jetzt Bürgschaften<br />

für den Kauf der eigenen vier Wände<br />

Von<br />

ULRICH PAUL<br />

Berlin – Nach dem Verkauf<br />

von rund 700 Wohnungen<br />

an der Karl-Marx-Allee an<br />

die Deutsche Wohnen gibt<br />

es einen weiteren Versuch,<br />

dem Konzern ein Schnippchen<br />

zu schlagen. Diesmal<br />

von Finanzsenator Matthias<br />

Kollatz (SPD).<br />

Der SPD-Politiker sichert den<br />

Mietern per Brief zu, dass das<br />

Land Berlin sie bei der Ausübung<br />

ihres Vorkaufsrechts<br />

unterstützen will.<br />

Zusammen mit der Investitionsbank<br />

Berlin (IBB) habe<br />

sein Haus ein Finanzierungsangebot<br />

entwickelt. Es sieht<br />

vor, dass die Phase zwischen<br />

der Kaufvertragsunterzeich-<br />

nung und der Absicherung des<br />

nötigen Kredits im Grundbuch<br />

durch eine Bürgschaft<br />

überbrückt werden kann. So<br />

soll allen Mietern, die ihre<br />

Wohnung kaufen möchten,<br />

der Erwerb erleichtert werden.<br />

Normalerweise ermöglicht<br />

der Verkäufer die Absicherung<br />

des Kredits mit einer<br />

Vollmacht. Die liegt im vorliegenden<br />

Fall jedoch nicht vor.<br />

Folge: Wer kaufen will, muss<br />

das Geld in voller Höhe parat<br />

haben. Das ist jedoch schwierig.<br />

Denn die wenigsten Mieter<br />

haben ein paar hunderttausend<br />

Euro auf dem Konto.<br />

Die IBB will die Mieter bei<br />

einer Veranstaltung am 6. Dezember<br />

über die Konditionen<br />

des Angebots informieren.<br />

Kollatz ist nicht der erste,<br />

der den Mietern helfen will.<br />

Wie berichtet, lässt bereits der<br />

Protest per Plakat:<br />

Mieter der<br />

Häuser an der<br />

Karl-Marx-Allee<br />

demonstrieren<br />

an den Fassaden<br />

der Wohnhäuser<br />

gegen den<br />

Verkauf.<br />

Baustadtrat von Friedrichshain-Kreuzberg<br />

Florian<br />

Schmidt (Grüne) prüfen, ob<br />

die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften<br />

die Wohnungen<br />

treuhänderisch für die<br />

Mieter kaufen können. Der Finanzsenator<br />

hält diesen Weg<br />

aber nicht für aussichtsreich,<br />

wie er den Mietern schreibt.<br />

Deswegen hat er sein Alternativ-Modell<br />

entwickelt.<br />

Der Mieterbeirat übt Kritik:<br />

„Wir sind sehr enttäuscht, wir<br />

sind von einer generellen Lösung<br />

für die Mieter ausgegan-<br />

Foto: Gudath<br />

gen“, erklärt der Vorsitzende<br />

des Gremiums Norbert Bogedein.<br />

„Wir unterstützen immer<br />

noch eine kommunale Gesamtlösung.“<br />

Immerhin: Bei einem Block<br />

mit rund 80 Wohnungen hat<br />

der Bezirk ein Vorkaufsrecht,<br />

weil die Wohnungen im Milieuschutzgebiet<br />

Weberwiese<br />

liegen. Falls die Deutsche<br />

Wohnen schriftlich zusagt,<br />

die Ziele des Milieuschutzes<br />

einzuhalten, kommt das Vorkaufsrecht<br />

jedoch nicht zum<br />

Zuge.


ANZEIGE<br />

ANZEIGE<br />

Wenn derSchmerzinden Gelenkensitzt…<br />

Ständig beugen und<br />

strecken wir unsere Gelenke.<br />

Dadurch werden<br />

sie tagtäglich stark beansprucht,<br />

besonders<br />

das Kniegelenk. Treten<br />

Schmerzen auf, wird<br />

nahezu jede Bewegung<br />

wie Laufen oder Treppensteigen<br />

zur Qual.<br />

Wir verraten, was bei<br />

Gelenkschmerzen<br />

wirksamhelfenkann!<br />

Das am häufigsten<br />

von Schmerzen betroffene<br />

Gelenk ist das Kniegelenk.<br />

Kein Wunder,<br />

trägt esdoch jeden Tag<br />

unser gesamtes Körpergewicht!<br />

Bereits jede<br />

zweite Frau und jeder<br />

dritte Mann über 60<br />

leidet an Kniebeschwerden.<br />

Millionen andere<br />

Menschen quälen sich<br />

Thema:RheumatischeSchmerzen in Gelenken, Muskelnund Knochen<br />

…schenkt ein pflanzlicher Wirkstoff Hoffnung<br />

mit Problemen in Hüfte,<br />

Schultern oder Fingern.<br />

Sie alle haben meist nur<br />

einen Wunsch: Endlich<br />

Schmerzlinderung! Deswegen<br />

vertrauen heute<br />

immer mehr Betroffene<br />

auf natürliche Arzneitropfen<br />

namens Rubaxx<br />

(rezeptfrei, Apotheke).<br />

Das„Allround-Talent“<br />

gegenSchmerzen<br />

Forscher entdeckten in<br />

Nord- und Südamerika<br />

eine Arzneipflanze mit<br />

dem besonderen Arzneistoff<br />

T.quercifolium.<br />

Dieser ist heute bestens<br />

erforscht und wird wegen<br />

seiner schmerzlindernden<br />

Wirkung bei rheumatischen<br />

Schmerzen in<br />

Gelenken, Muskeln, Sehnen<br />

und Knochen besonders<br />

geschätzt. Aber auch<br />

bei Folgen von Verletzungenund<br />

Überanstrengung<br />

verschafft er Linderung.<br />

Mit modernsten Methoden<br />

bereiteten Wissenschaftler<br />

den Wirkstoff in<br />

spezieller Konzentration<br />

für die Arzneitropfen<br />

Rubaxx auf.<br />

WirkungohneUmwege,<br />

individuelldosierbar<br />

Durch die Darreichungsform<br />

als Tropfen<br />

wird der Wirkstoff in<br />

Rubaxx direkt über die<br />

Schleimhäute aufgenommen<br />

und kann so<br />

seine schmerzlindernde<br />

Wirkung ohne Umwege<br />

entfalten. Dank der<br />

Tropfenform lässt sich<br />

Rubaxx zudem je nach<br />

Stärke und Verlaufsform<br />

der Schmerzen individuell<br />

dosieren. Weitere<br />

Vorteile der Arzneitropfen:<br />

Rubaxx wirkt 100%<br />

natürlich. Die Tropfen<br />

zeichnen sich durch<br />

gute Verträglichkeit aus<br />

und schlagen nicht auf<br />

den Magen. Wechselwirkungen<br />

mit anderen<br />

Medikamenten oder<br />

schwereNebenwirkungen<br />

wie Herzbeschwerden<br />

oder Magengeschwüre<br />

sind nichtbekannt.Damit<br />

sind die Rubaxx Tropfen<br />

auch ideal zur regelmäßigen<br />

Einnahme, etwa bei<br />

chronischen Schmerzen,<br />

geeignet.<br />

„Seit ich Rubaxx-Tropfen<br />

einnehme, geht esmir wesentlich<br />

besser. Ich kann<br />

wieder schmerzfrei Treppen<br />

steigen. Kann die Tropfen weiter<br />

empfehlen.“ (Regina S.)<br />

Für Ihren<br />

Apotheker:<br />

(PZN 13588555)<br />

Schongewusst?<br />

Bei76kgKörpergewicht<br />

lastenbeim<br />

Treppensteigen…<br />

…190 kg aufdem<br />

Hüftgelenk.<br />

…240 kg aufdem<br />

Kniegelenk.<br />

RUBAXX.Wirkstoff:Rhus toxicodendron Dil. D6. Homöopathisches Arzneimittel bei rheumatischen Schmerzen in Knochen, Knochenhaut, Gelenken, Sehnen und Muskeln und Folgen von Verletzungen und Überanstrengungen. www.rubaxx.de •ZuRisiken und<br />

Nebenwirkungenlesen Siedie Packungsbeilage undfragen Sie IhrenArzt oder Apotheker •PharmaSGP GmbH,82166 Gräfelfing •Die Einnahmevon ArzneimittelnüberlängereZeitsolltenach ärztlichem Rat erfolgen.<br />

(Abbildungen Betroffenennachempfunden,Namegeändert)<br />

Wenn es am Po brennt,<br />

juckt oder nässt, sind<br />

häufig Hämorrhoiden<br />

die Ursache. Ein Leiden,<br />

über das niemand<br />

gerne spricht. Und das,<br />

obwohl schätzungsweise<br />

jeder zweite Erwachsene<br />

davon betroffen ist<br />

–Männer wie Frauen!<br />

Vielen ist der Arztbesuch<br />

unangenehm. Jetzt<br />

gibt es ein rezeptfreies<br />

Arzneimittel, das<br />

Hämorrhoiden wirksam<br />

bekämpfen kann. Und<br />

zwar dort,wosie entstehen:<br />

im Körperinneren<br />

(Lindaven, Apotheke).<br />

Wassind<br />

Hämorrhoiden?<br />

Wasviele nichtwissen:<br />

Jederhat Hämorrhoiden!<br />

Hämorrhoiden sind Gefäßpolster,die<br />

zusammen<br />

mit den Schließmuskeln<br />

Hämorrhoiden?<br />

Diese neuen Arzneitropfen können helfen!<br />

den Darmausgang abdichten.<br />

Vergrößern<br />

sich die Hämorrhoiden<br />

dauerhaft, weil sich Blut<br />

in ihnen staut, sprechen<br />

Mediziner von<br />

Hämorrhoidalleiden<br />

– im Volksmund oft<br />

nur „Hämorrhoiden“<br />

genannt. Eine Ursache<br />

hierfür kann zum Beispiel<br />

regelmäßiges zu<br />

starkes Pressen beim<br />

Stuhlgang sein. Sind die<br />

Hämorrhoiden vergrößert,<br />

reibt der Stuhl daran.<br />

Dies führt zuEntzündungen.<br />

In der Folge<br />

treten unangenehme<br />

Symptome wie Brennen,<br />

Juckreiz, Nässen bis hin<br />

zu leichten Blutungenauf.<br />

Viele Betroffene behandeln<br />

ihr Hämorrhoidalleiden<br />

mit Salben. Doch<br />

jetzt gibt esein Arzneimittel<br />

namens Lindaven<br />

(Apotheke, rezeptfrei),<br />

das die Beschwerden von<br />

innenbekämpft.<br />

Hämorrhoiden jetzt<br />

andersbekämpfen<br />

Die einzigartigen Arzneitropfen<br />

Lindaven bekämpfen<br />

Hämorrhoiden<br />

wirksam dort, wo sie<br />

entstehen: im Körperinneren.<br />

So kann z. B.<br />

der enthaltene Wirkstoff<br />

Hamamelis virginiana<br />

Entzündungen hemmen.<br />

Außerdem trägt erdazu<br />

bei, dass sich die Blutgefäße<br />

wieder zusammenziehen,<br />

wodurch<br />

die Vergrößerung der<br />

Hämorrhoiden zurückgehen<br />

kann. Doch damit<br />

nicht genug: Lindaven<br />

behandelt zudem auch<br />

die lästigen<br />

Symptome<br />

bei Hämorrhoiden!<br />

Es<br />

enthält u.a.Sulfur,<br />

welcheslautArzneimittelbild<br />

erfolgreich bei<br />

heftigem Brennen und<br />

Jucken eingesetzt wird.<br />

Gutverträglich und<br />

rezeptfrei erhältlich<br />

Genial: Lindaven<br />

wirkt nicht nur akut,<br />

sondern auch bei chronischen<br />

Beschwerden<br />

aufgrund von Hämorrhoiden<br />

–und das ohne<br />

bekannte Neben- oder<br />

Wechselwirkungen mit<br />

anderen Arzneimitteln.<br />

Somit kann Lindaven<br />

auch ergänzend zu Sal-<br />

LINDAVEN. Wirkstoffe: Aesculus hippocastanum Dil. D3, Collinsonia canadensis Dil. D3, Hamamelis virginiana Dil. D2, Lycopodium clavatum Dil. D5, Sulfur Dil. D5. Homöopathisches Arzneimittel bei Hämorrhoiden.<br />

www.lindaven.de •ZuRisikenund Nebenwirkungenlesen Siedie Packungsbeilage undfragenSie Ihren Arzt oder Apotheker.•PharmaSGP GmbH,82166 Gräfelfing •Die Einnahmevon ArzneimittelnüberlängereZeit<br />

oder in Kombination sollte nach ärztlichemRat erfolgen.<br />

ben verwendet werden.<br />

Weiterer Pluspunkt der<br />

Arzneitropfen: Lindaven<br />

wird einfach in einem<br />

halben Glas Wasser eingenommenund<br />

istdamit<br />

praktischund diskretin<br />

in<br />

der Anwendung. Die<br />

Arzneitropfen sind<br />

rezeptfrei in der<br />

Apotheke oder onlineerhältlich.<br />

Lindaven bei<br />

Hämorrhoiden<br />

P wirkt von innen<br />

P spezieller<br />

5-fach-Wirkkomplex<br />

P diskret und praktisch<br />

P keine bekannten<br />

Neben- oder<br />

Wechselwirkungen<br />

Für Ihren<br />

Apotheker:<br />

Lindaven<br />

(PZN 14264872)<br />

NEU!


8 BERLIN BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018*<br />

NACHRICHTEN<br />

Mild und trübe<br />

Kriminaltechniker untersuchen<br />

den Tatortander Rückertstraße.<br />

Dorthatte der Killer auf sein<br />

Opfer gewartet.Nachdem er<br />

den 47-Jährigen erschossen<br />

hatte, tötete sich der 60-Jährige<br />

selbst mit der Waffe.<br />

Foto: dpa<br />

Berlin –Die Woche startet<br />

mit milden Temperaturen.<br />

Heute wird es mit bis zu 13<br />

Grad in der Hauptstadt und<br />

weiten Teilen Brandenburgs<br />

am wärmsten. Es<br />

folgt eine wechselhafte<br />

Woche mit trübem Wetter<br />

und Regenphasen werden.<br />

92-Jährige angefahren<br />

Gesundbrunnen –Eine ältere<br />

Frau ist von einem Radfahrer<br />

angefahren und<br />

schwer verletzt worden.<br />

Die 92-Jährige überquerte<br />

die Reinickendorfer Straße.<br />

Ein 26-jähriger Radfahrer,<br />

der auf der Straße in Richtung<br />

Louise-Schroeder-<br />

Platz unterwegs war, erfasste<br />

die Frau –Klinik!<br />

Partyaufgelöst<br />

Bernau –Die Polizei hat eine<br />

nicht genehmigte Party<br />

mit bis zu 1000 Leuten in einem<br />

entkernten Gebäudein<br />

Bernau aufgelöst. Ein Polizeihubschrauber,Bundespolizisten<br />

und Beamteder<br />

PolizeidirektionOst wurden<br />

angefordert. Die Fete, wohl<br />

eine Abrissparty, sei vom Eigentümer<br />

des Gebäudes<br />

nicht genehmigt gewesen.<br />

Unfall mit Sattelzug<br />

Berlin –Ein Auto ist in Neukölln<br />

gegen einen geparkten<br />

Lastwagen gefahren. Der<br />

23-Jährige Fahrer war auf<br />

dem Columbiadamm in<br />

Richtung Flughafenstraße<br />

unterwegs. Aus unbekannten<br />

Gründenkam er von der<br />

Fahrbahn ab und stießmit<br />

einem abgestellten Sattelzug<br />

zusammen. Der Mann<br />

verletzte sich schwer.<br />

ARCHE NOAH<br />

Horst ... wurde gefunden.<br />

Der zierliche Kerl hat chronischen<br />

Schnupfen und<br />

sucht deshalb ein Partnertier<br />

mit derselben Erkrankung.<br />

Im Tierheim wird er<br />

lebenslang kostenlos an den<br />

Zähnen behandelt.<br />

Vermittlungs-Nr. 18/3650<br />

Tierheim Berlin,<br />

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,<br />

Telefon: 030/768880,<br />

www.tierschutz-berlin.de<br />

Die Tiervermittlung ist geöffnet:<br />

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr<br />

Foto: Tierheim Berlin<br />

Der Kopfschuss-Mord<br />

vonCharlottenburg<br />

60-Jähriger Albaner lauertBlendi G. (47) vor einem Hauseingang auf<br />

Berlin – In Charlottenburg<br />

ist am Samstagabend auf offener<br />

Straße ein Mann erschossen<br />

worden. Die Hintergründe<br />

des Mordes sind bisher<br />

rätselhaft.<br />

Blendi G. mit seiner Frau.<br />

Er hinterlässt zwei Kinder:<br />

eine Tochter (6) und<br />

einen Sohn (14).<br />

Die Bluttat ereignete sich gegen<br />

20.40 Uhr vor einem Hauseingang<br />

in der Rückertstraße. Bei<br />

dem Getöteten handelt es sich<br />

nach Angaben der Polizei um<br />

einen 47-jährigen Albaner.<br />

Blendi G. soll mit einem Kopfschuss<br />

aus nächster Nähe getötet<br />

worden sein. Angaben dazu<br />

macht die Polizei nicht.<br />

Nach ersten Erkenntnissen<br />

hat der Täter vor dem Wohnhaus<br />

offenbar auf sein Opfer gewartet.<br />

Der 47-Jährige war<br />

wahrscheinlich vom U-Bahnhof<br />

gekommen und auf dem<br />

Heimweg in die Schillerstraße.<br />

Der mutmaßliche 60-jährige<br />

Täter –auch ein Albaner –ist<br />

ebenfalls tot. „Nach der Tat<br />

richtete er noch auf dem Gehweg<br />

die Waffe gegen sich“, erklärt<br />

ein Polizeisprecher. Der<br />

60-Jährige starb dann wenig<br />

später in einem Krankenhaus<br />

an der Schussverletzung.<br />

Die Spurensicherung und die<br />

7. Mordkommission ermittelten<br />

bis spät in die Nacht. Am<br />

Tatort stellten sie eine Pistole<br />

sicher. Eine Obduktion sollte<br />

noch gestern erfolgen.<br />

„Die Hintergründe sind völlig<br />

unklar“, sagt der Polizeisprecher.<br />

Da die Straße zur Tatzeit<br />

noch relativ belebt war, hoffen<br />

die Ermittler, dass Zeugen die<br />

Tat gesehen haben. Die Polizei<br />

schließt nicht aus, dass das Motiv<br />

für die Tat im privaten Bereich<br />

zu suchen ist. Beide Männer<br />

waren mit einer Adresse in<br />

Berlin gemeldet.<br />

Blendi G., der in Tirana aufgewachsen<br />

ist, hinterlässt eine<br />

Frau und zwei gemeinsame<br />

Kinder – einen 14-jährigen<br />

Sohn und eine sechsjährige<br />

Tochter. Er war Angestellter eines<br />

Sicherheitsdienstes in einem<br />

Bekleidungsgeschäft am<br />

Kudamm. Bekannte können<br />

sich die Bluttat nicht erklären.<br />

„Er war ein netter Typ und hatte<br />

überhaupt keine Feinde“, behauptet<br />

ein enger Freund des<br />

Getöteten. ERI, KOP


*<br />

Fotos: Pudwell, Facebook<br />

Checkpoint Charlie<br />

Berlin – Der Senatsteht beider<br />

geplanten Gestaltung des<br />

Checkpoint Charlie vor einem<br />

Kurswechsel. Nachdem sich<br />

Linke und Grüne kritisch bis<br />

ablehnend zu einer Zusammenarbeit<br />

mit demInvestorTrockland<br />

geäußert haben, will der<br />

Regierende Bürgermeister Michael<br />

Müller (SPD) bei der<br />

nächsten Sitzung der Landesregierung<br />

am Dienstag deutlich<br />

machen, dass mit dem Unternehmen<br />

offenbar keine Zusammenarbeit<br />

gewollt ist. Das<br />

erfuhrder KURIER aus Senatskreisen.<br />

„Es ist kein Investor, den wir uns<br />

gewünscht haben“, heißt esaus<br />

der Senatskanzlei. Man müsse<br />

jetzt einen Weg finden, wie es<br />

weitergehen soll. Wie berichtet,<br />

gibt esKritik sowohl an der geplanten<br />

Bebauung des Checkpoint<br />

Charlie mit einem Hardrock-Hotel,<br />

als auch andem Investor,<br />

hinter dem sich ein Firmengeflecht<br />

verbirgt. Der<br />

Foto: Ponizak<br />

BERLIN 9<br />

Zeichen stehen auf Abschied<br />

Kurswechsel des Senats: Regierender Bürgermeister will keine Zusammenarbeit mit Investor Trockland<br />

Von<br />

ULRICH PAUL<br />

Berlin will eine würdige Bebauung<br />

am Checkpoint Charlie<br />

durchsetzen.<br />

Regierende Bürgermeister hatte<br />

sich zwar beim SPD-Parteitag<br />

noch für eine rasche Bebauung<br />

ausgesprochen –vor allem aber,<br />

um die aus seinerSicht unwürdigeSituationamCheckpointCharlie<br />

zu beenden, wo provisorische<br />

Verkaufsbuden das Bild bestimmen.<br />

Außerdem will er an dem<br />

geschichtsträchtigen Ort endlich<br />

eine würdige Form des Gedenkensrealisieren.<br />

An Trockland als<br />

Investor hängt Müllers Herz jedochnicht,<br />

wie es heißt.<br />

Müller erwartet dem Vernehmen<br />

nach, dass die zuständige Senatsverwaltung<br />

für Stadtentwicklung<br />

nun einen Plan vorlegt, wie<br />

mit der neuen Situation umzugehen<br />

ist. Denn bislang hatte das<br />

Land daraufgesetzt, mit Trockland<br />

zusammenzuarbeiten. Nur<br />

notgedrungenallerdings, wie versichert<br />

wird, denn ausgesucht<br />

hatte sich Berlin den Investor<br />

nicht. Trockland hatte nach der<br />

Pleite der früheren Eigentümer<br />

die Grundschulden inzweistelliger<br />

Millionenhöhe erworben. Zudem<br />

hat Trockland eine Eigentumsvormerkung<br />

für die Areale.<br />

Das Land Berlin hat jedoch ein<br />

Vorkaufsrecht fürdie Flächen.<br />

Alles für<br />

deinen Stiefel<br />

Milka<br />

Weihnachtsmann<br />

Versch. Sorten.<br />

Je 50-g-Packung<br />

100 g=1.76<br />

Ritter Sport<br />

Schokowürfel<br />

Versch. Sorten.<br />

192-g-Packung<br />

100 g=1.04<br />

+2 gratis<br />

28% billiger<br />

UVP 2.79<br />

1.99 *<br />

Geschenkverpackung<br />

Weihnachtsgruß Marzipan<br />

Versch.Sorten. Je 100-g-Packung<br />

Milka<br />

Mini Weihnachtsmänner<br />

120-g-Packung<br />

100 g=2.33<br />

Aktion<br />

2.79 *<br />

Ab Montag,<br />

3. Dezember<br />

Ferrero<br />

DieBesten Geschenkpackung/<br />

Rocher-/Raffaello-Schneekugel<br />

Die Besten Geschenkpackung<br />

in versch.Sorten.<br />

Je 242-g-/229-g-/<br />

75-g-/60-g-Packung<br />

100g=2.06/2.18/6.65/8.32<br />

Aktion Aktion<br />

Aktion<br />

1.99 * -.88 *<br />

4.99 *<br />

Dieser Artikel kann aufgrund begrenzter Vorratsmenge bereits im Laufe des ersten Angebotstages ausverkauft sein. Alle Preise ohne Deko. Für Druckfehler keine Haftung.<br />

Lidl Dienstleistung GmbH &Co. KG, Rötelstr. 30, 74166 Neckarsulm •Namen undAnschrift der regionaltätigen Unternehmen unter www.lidl.de/filialsuche oder 0800 4353361.


10 BERLIN BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018 **<br />

Die A40 in Essen:<br />

Hier soll erstmals ein<br />

Autobahnabschnitt<br />

für alte Diesel<br />

gesperrtwerden.<br />

„Im Namen<br />

wird viel<br />

Thomas Lundt,Chef der <strong>Berliner</strong> Kfz-Innung, über Dieselmotoren,<br />

Von<br />

JOCHEN KNOBLACH<br />

„Der Chef kommt gleich“, sagt<br />

die junge Frau am Werkstatttresen.<br />

Die Firma Lundtauto liegt<br />

im Südwesten Berlins. An den<br />

Wänden hängen Urkunden, Fotos<br />

und Zertifikate. Dann kehrt<br />

ThomasLundt von einer Probefahrt<br />

mit einem gut 30 Jahre alten<br />

Porsche 911 Turbo zurück.<br />

„TollesAuto“,sagtder 64-Jährige<br />

und lässt wissen, dass es keinen<br />

vernünftigen Grund gebe, einen<br />

Porsche zu besitzen, aber<br />

tausend unvernünftige.Der Kfz-<br />

Meisterführt seit gut dreieinhalb<br />

Jahrzehnten die Porsche-Werkstatt<br />

in Zehlendorf. Zugleich ist<br />

er als Chef der <strong>Berliner</strong> Kfz-Innung<br />

gewissermaßen oberster<br />

Schrauber der Stadt. Fast 370<br />

Kfz-Werkstätten mit rund<br />

12 000 Beschäftigten gehören<br />

zur Innung. Dieselautos, Abgaswerte<br />

und Fahrverbote sind dort<br />

ein großes Thema. Eines, das<br />

Lundt, den an sich umgänglichen<br />

Zeitgenossen, schnell auf Betriebstemperatur<br />

bringt. Zum<br />

Gespräch bittet der Meister in<br />

die Werkstattküche. „Könnte<br />

sein, dassich mal laut werde.“<br />

Herr Lundt, wenn ich einen<br />

Euro-5-Diesel hätte, was<br />

würden Sie mir raten, behalten<br />

oder verkaufen?<br />

Behalten.<br />

Um dann mit jedem Tag noch<br />

mehr Geld zu verlieren?<br />

Verlust haben Sie doch erst,<br />

wenn Sie das Auto verkaufen.<br />

Also jetzt bloß nicht panisch<br />

reagieren. Panik gibt es schon<br />

genug.<br />

Fahrverbote sind aber nun<br />

mal angekündigt.<br />

Dann gibt es immer noch Straßen,<br />

die man nutzen kann.<br />

Wie hoch ist Ihrer Erfahrung<br />

nach aktuell der Wertverlust<br />

bei Dieselautos?<br />

Mit 30 bis 50 Prozent unter<br />

Entschieden: Thomas Lundt,64, Obermeister der <strong>Berliner</strong> Kfz-Innung.<br />

Listenpreis von Schwacke oder<br />

DAT muss man rechnen. Wenn<br />

ein Auto eigentlich noch 7000<br />

Euro bringen würde, bekommt<br />

man heute nur mit viel Glück<br />

mehr als 3500 Euro.<br />

Rechnen Sie mit einer Ausweitung<br />

der Verbotszonen?<br />

Ja, wenn man in diesem Land<br />

nicht endlich zur Vernunft<br />

kommt.<br />

Es geht umsaubere Luft, die<br />

Einhaltung von Grenzwerten.<br />

Was istdaranunvernünftig?<br />

Es geht weder um die Umwelt<br />

noch um die Gesundheit, sondern<br />

ausschließlich gegen den<br />

Diesel. Denn der ist nicht der<br />

Hauptverursacher für Feinstaub<br />

und Stickstoffdioxid. Die<br />

Grenzwerte, die in Brüssel festgelegt<br />

wurden, entbehren jeder<br />

Grundlage.<br />

Laut Weltgesundheitsorganisation<br />

ist der Zusammenhang<br />

von Langzeitbelastung<br />

durch NOx mit Lungenerkrankungen<br />

und vorzeitigem<br />

Tod wissenschaftlich belegt.<br />

Sie plädierte sogar für einen<br />

Grenzwert der NOx-Konzentration<br />

von weniger als 20<br />

Mikrogramm pro Kubikmeter.<br />

Die EU-Kommission hat<br />

den Grenzwert im Jahresmittel<br />

auf 40 Mikrogramm je<br />

Kubikmeter festgelegt.<br />

Tatsache ist aber, dass immer<br />

mehrWissenschaftler und Mediziner<br />

diesen Grenzwert infrage<br />

stellen. Sie sagen, es seivöllig irrelevant,<br />

ob der Grenzwert bei<br />

40 oder 100 Mikrogramm liegt.<br />

Für 40 Mikrogramm können sie<br />

jedenfalls keine wissenschaftliche<br />

Grundlageerkennen. Faktist<br />

außerdem, dass man in den USA<br />

einen Grenzwert von 100 Mikrogrammfürvertretbarhält.Dasist<br />

vernünftig.<br />

Diesen Wert wünschen Sie<br />

sich für Europa?<br />

Dann hätten wir die Diesel-<br />

Diskussion in Europa nicht und<br />

auch keine Fahrverbote.<br />

Wir hätten die Diskussion sicher<br />

auch nicht, wenn die<br />

Emissionen der Diesel-Autos<br />

tatsächlich den gesetzlichen<br />

Vorgaben entsprächen und<br />

diese nicht teilweise um 400<br />

Prozent überböten.<br />

Die Grenzwerte waren nie zu<br />

schaffen. Die Automobilindustrie<br />

hatte sich zunächst gefreut,<br />

dass sie mit immer schärferen<br />

Werten alle drei Jahre neue<br />

Autos verkaufen kann. Aber das<br />

ging nicht auf.<br />

Kein Grund zu betrügen.<br />

Natürlich nicht.<br />

War nicht schon vor 20 Jahren<br />

klar, dass es immer aufwendiger<br />

und teurer werden<br />

wird, den Diesel so sauber zu<br />

machen wie einen Benziner?<br />

Weil die Grenzwerte unverhältnismäßig<br />

sind. Es ist doch<br />

verrückt, dass auf der Straße<br />

nicht mehr als 40 Mikrogramm<br />

NOx erlaubt sind, in einem<br />

Großraumbüro, in dem sich<br />

Menschen acht Stunden lang<br />

aufhalten, dürfen es jedoch 950<br />

Mikrogramm sein. Bei Feinstaub<br />

ist das nicht anders. 50<br />

Mikrogramm sollen nicht überschritten<br />

werden. Dabei setzt<br />

man sich schon 500 Mikrogramm<br />

aus, wenn zu Hause auf<br />

dem Adventskranz alle vier<br />

Kerzen brennen. Das ist das<br />

Zehnfache, und es fällt trotzdem<br />

keiner tot vom Sofa. Da<br />

wird im Namen von Umweltund<br />

Gesundheitsschutz viel gelogen.<br />

Sie meinen, dass es gar nicht<br />

darum geht?<br />

Das meine ich. Wer die A40 in<br />

Essen oder die Stadtautobahn<br />

am ICC sperren will, der hat etwas<br />

gegen unser Land, und der<br />

hat etwas gegen unsere Gesellschaft.<br />

Der ist nur auf sich<br />

selbst bezogen und will nur zerstören.<br />

Sie meinen die Deutsche Umwelthilfe?<br />

Genau, und ihren Chef.<br />

Die Umwelthilfe will die Einhaltung<br />

geltender Gesetze<br />

durchsetzen.<br />

Aber nur mit dem Ziel, sich<br />

die Taschen vollzumachen.<br />

Haben Sie sich schon einmal<br />

mit Jürgen Resch, dem Chef<br />

der Deutschen Umwelthilfe,<br />

getroffen?<br />

Nein.<br />

Würde Sie es gern mal tun?<br />

Kein Bedarf. Der Mann ist<br />

Chef eines Abmahnvereins, der<br />

jetzt schon mehrere Millionen<br />

Euro an Abmahngebühren kassiert<br />

hat. Das ist ein eigennütziger<br />

Ausnutzer, der nur verdienen<br />

will und dem alles andere<br />

völlig egal ist. Wahrscheinlich<br />

sogar der Umweltschutz. Die<br />

Deutsche Umwelthilfe ist<br />

nichts anderes als eine Abzock-<br />

Maschine. Deutschland hat die<br />

beste Automobiltechnologie<br />

der Welt und Deutschland ist<br />

das einzige Land weltweit, in<br />

dem es Fahrverbote gibt. Außerdem<br />

werden heute Autos<br />

auf den Schrott geschoben, die<br />

noch für Jahre gut gewesen wären.<br />

Das ist die eigentliche Umweltschande.<br />

Gute Autos werden<br />

sinnlos zerstört.<br />

Wie stehen Sie eigentlich zur


Mo 2 7 Do 69. Int. Filmfestspiele –<br />

Neumond Zunehmender Mond Vo lmond Abnehmender Mond<br />

Neumond Zunehmender Mond Vollmond Abnehmender Mond<br />

Schulferien<br />

2019<br />

Winter<br />

Ostern<br />

Pfingsten<br />

Sommer<br />

Herbst<br />

Weihnachten<br />

Di 2 Fr Int. <strong>Berliner</strong> Bierfestival<br />

Mo 29 15 Do Mariä Himmelfahrt 2, 1<br />

Baden-<br />

Wür temberg<br />

04.03.–08.03.<br />

15.04.–27.04.<br />

1.06.–21.06.<br />

29.07.–10.09.<br />

28.10.–30.10.<br />

23.12.–04.01.<br />

Bayern<br />

04.03.–08.03.<br />

15.04.–27.04.<br />

1.06.–21.06.<br />

29.07.–09.09.<br />

Berlin<br />

04.02.–09.02.<br />

15.04.–26.04.<br />

31.05./ 1.06.<br />

20.06.–02.08.<br />

28.10.–31.10./20. 1. 04.10./07.10.–19.10.<br />

23.12.–04.01.<br />

23.12.–04.01.<br />

Brandenburg Bremen<br />

04.02.–09.02. 31.01.–01.02.<br />

15.04.–26.04. 06.04.–23.04.<br />

– 31.05. / 1.06.<br />

20.06.–03.08. 04.07.–14.08.<br />

04.10.–18.10. 04.10.–18.10.<br />

23.12.–03.01. 21.12.–06.01.<br />

Barpreis: UVP: 26.789,-€<br />

mtl. Leasingrate Vo lkasko-<br />

Versicherung<br />

Hamburg<br />

01.02.<br />

04.03.–15.03.<br />

13.05.–17.05./31.05.<br />

27.06.–07.08.<br />

04.10.–18.10./01. 1.<br />

20.12.–03.01.<br />

He sen<br />

–<br />

15.04.–27.04.<br />

–<br />

01.07.–09.08.<br />

30.09.–12.10.<br />

23.12.– 1.01.<br />

Mecklenburg-<br />

Vorpommern<br />

04.02.–15.02.<br />

15.04.–24.04.<br />

31.05./07.06.– 1.06.<br />

01.07.–10.08.<br />

04.10./07.10.–12.10./01. 1.<br />

23.12.–04.01.<br />

,-<br />

nur59€mtl. 2)<br />

DFB-Pokal Finale 25 Di<br />

(1h zurück) 27 Mi 27 Fr<br />

Do Fronleichnam<br />

1) 2) 4) 6) 7) 8)<br />

Nordrhein- Rheinland-<br />

Niedersachsen Westfalen Pfalz S arland Sachsen<br />

31.01.–01.02. – 25.02.–01.03. 25.02.–05.03. 18.02.–02.03.<br />

08.04.–23.04. 15.04.–27.04. 23.04.–30.04. 17.04.–26.04. 19.04.–26.04.<br />

31.05./ 1.06. 1.06. –<br />

– 31.05.<br />

04.07.–14.08. 15.07.–27.08. 01.07.–09.08. 01.07.–09.08. 08.07.–16.08.<br />

04.10.–18.10. 14.10.–26.10. 30.09.– 1.10. 07.10.–18.10. 14.10.–25.10.<br />

23.12.–06.01. 23.12.–06.01. 23.12.–06.01. 23.12.–03.01. 21.12.–03.01.<br />

Berlin-Jeep City Store: Franklinstr. 28-29 030-36751 70<br />

Berlin-Reinickendorf(nur Service): Jacobsenweg 3 030-4147198 0<br />

Hoppegarten: Caren a lee 3 0 342-426860<br />

Teltow: Warthestr.170 328- 3783 0<br />

Frankfurt/Oder: <strong>Berliner</strong> Chauss e1 0 0 35-60677800<br />

Greiz: Plauensche Str.303661-458710<br />

Leipzig, Merseburger Str.2 0 0341- 421760<br />

Ha le: auf dem MAFA-Gelände, Merseburger Str.100345-6141570<br />

Autohaus Go thardKönig GmbH<br />

(Sitz: 10829 Berlin-Schöneberg, Kolonnenstr.31030-7895670)<br />

insgesamt 45x in Deutschland<br />

Sachsen-<br />

Anhalt<br />

1.02.–15.02.<br />

18.04.–30.04.<br />

31.05.–01.06.<br />

04.07.–14.08.<br />

04.10.– 1.10./01. 1.<br />

23.12.–04.01.<br />

Internationaler Kindertag<br />

Fête delaMusique<br />

Schleswig-<br />

Holstein<br />

–<br />

04.04.–18.04.<br />

31.05.<br />

Thüringen<br />

1.02.–15.02.<br />

15.04.–27.04.<br />

31.05.<br />

01.07.–10.08. 08.07.–17.08.<br />

04.10.–18.10. 07.10.–19.10.<br />

23.12.–06.01. 21.12.–03.01.<br />

So 1. Advent<br />

Di Silvester<br />

**<br />

der Umwelt<br />

gelogen „<br />

Grenzwerte, Fahrverbote und die Zukunft des Autoverkehrs in Berlin<br />

Automobilindustrie? Immerhin<br />

haben Autohersteller Ihren<br />

Innungsmitgliedern manipulierte<br />

Autos geliefert<br />

und sie diese verkaufen lassen.<br />

Das ist beschämend.<br />

Sie schämen sich für die Automobilindustrie?<br />

Ja, leider. Denn die hat sich<br />

absolut schäbig verhalten. Diese<br />

Unternehmen sind in diesem<br />

Land groß geworden, wurden<br />

zu Global Playern und lassen<br />

hier ihre Kunden im Regen stehen,<br />

während VW in den USA<br />

ohne mit der Wimper zu zucken<br />

20 Milliarden Dollar überwiesen<br />

hat. Und dann macht<br />

der VW-Konzern schon wieder<br />

enorme Gewinne. Da bin schon<br />

erstaunt, wie vergesslich die<br />

Leute sind.<br />

Hat sich der Betrug in Berlin<br />

eigentlich an den Verkaufszahlen<br />

bei VW bemerkbar gemacht?<br />

Im Privatbereich kaum. Wir<br />

sind hier, glaube ich, eine Riesen-Schafherde,<br />

wir laufen hinterher<br />

und lassen uns alles gefallen.<br />

Sie sind Sportwagenfahrer,<br />

mögen hochdrehende Benzinmotoren.<br />

Halten Sie den<br />

Diesel nicht auch für eine<br />

Fehlentwicklung?<br />

Überhaupt nicht. Ich bin viel<br />

unterwegs, da kann ich mir gar<br />

nichts anderes leisten. Wenn<br />

ich das gleiche Auto mit einem<br />

Benziner hätte, kostete es mich<br />

18 bis 20 Liter Super je 100 Kilometer.<br />

Meiner verbraucht aber<br />

nur 9,8 Liter Diesel.<br />

Über welches Auto reden<br />

wir?<br />

Über einen Porsche Cayenne<br />

V8 Diesel. Vor drei Monaten<br />

gekauft. Euro 6mit 13000 Kilometern<br />

auf der Uhr. Ein<br />

Schnäppchen. Dieses Auto<br />

zeigt aber auch, dass uns die<br />

Verdammung des Diesels bei<br />

der Kohlendioxid-Einsparung<br />

weit zurückwirft. Ein Diesel<br />

produziert nun mal rund 15<br />

Prozent weniger CO 2 als ein<br />

Benziner.<br />

Tatsächlich lag der Kohlendioxid-Ausstoß<br />

von Pkw im<br />

vergangenen Jahr in<br />

Deutschland 6,4 Prozent<br />

über dem Wert von 2010. Das<br />

aber nicht, weil der Diesel<br />

fehlt, sondern weil die Autos<br />

immer größer und die Motoren<br />

immer leistungsstärker<br />

werden.<br />

Na, ich will nicht wissen, wer<br />

die Zahlen wieder herausgegeben<br />

hat.<br />

Das Statistische Bundesamt.<br />

Was erwarten Sie von der<br />

Automobilindustrie?<br />

Dass sie Autos nachrüsten.<br />

Wie bewerten Sie die Bonusprogramme?<br />

Die sind ist in erster Linie eine<br />

wunderbare Absatzsicherung<br />

für die Automobilindustrie,<br />

denn sie gleichen auf jedem Fall<br />

den Wertverlust des eigenen<br />

Fahrzeugs nicht aus.<br />

Halten Sie es nicht auch für<br />

ziemlich schräg, dass man<br />

von einem Betrüger mit einen<br />

Rabatt gelockt wird, wieder<br />

ein Auto bei dem zu kaufen,<br />

der einen schon mal betrogen<br />

hat?<br />

Ja, das istnicht nachvollziehbar.<br />

Glauben Sie, dass die Elektromobilität<br />

durch die Diesel-<br />

Diskussion Auftrieb bekommt?<br />

Ich halte Elektroautos generell<br />

für überbewertet und allenfalls<br />

in Ballungsräumen für<br />

sinnvoll.<br />

Mit welchem Anteil rechnen<br />

Sie?<br />

Höchstens15bis 20 Prozent.<br />

Den Ausstieg aus der Verbrennungsmotor-Technik<br />

etwa 2030 halten Sie für<br />

falsch?<br />

Absolut, und es wird auch<br />

nicht möglich sein. Man kann<br />

es sich auf die Fahnen schreiben,<br />

aber schaffen wird man es<br />

nicht.<br />

Was glauben Sie, wie lange es<br />

hierzulande Verbrennungsmotoren<br />

in Autos noch geben<br />

wird?<br />

Wenigstens bis 2050.<br />

Weil in Ihren Innungsbetrieben<br />

sonst keine Zahnriemen,<br />

Auspuffanlagen oder Getriebe<br />

mehr gewechselt werden<br />

könnten?<br />

Weil es mir ein Rätsel ist, wie<br />

der Umstieg zu schaffen sein<br />

soll. Es gibt in Deutschland 52<br />

Millionen Kraftfahrzeuge. Die<br />

müssten alle mit Batterien ausgestattet<br />

werden, für die allein<br />

die Rohstoff-Ressourcen begrenzt<br />

sind. Außerdem ist auch<br />

ein Elektroauto ein Auto. Es<br />

macht die Straßen nicht leerer.<br />

Moment, Sie als Chef der <strong>Berliner</strong><br />

Kfz-Innung wünschen<br />

sich weniger Autos in der<br />

Stadt?<br />

Klar, so wie es jetzt ist, ist es<br />

unerträglich. Ein Auto macht<br />

eigentlich auch keinen Sinn. 97<br />

Prozent seines Lebens steht es<br />

ungenutzt rum. Das Parken ist<br />

ein Horror. Und tatsächlich<br />

kann man in dieser Stadt trotz<br />

des schlechten öffentlichen<br />

Nahverkehrs noch ganz gut ohne<br />

Auto leben.<br />

Und wie sollte eine Stadt ohne<br />

Autos geregelt werden?<br />

Gar nicht. Das wird sich allein<br />

regeln, weil es auf den Straßen<br />

immer enger wird, Parkräume<br />

werden immer knapper, kostbarer<br />

und teurer. Auch eine Citymaut<br />

würde ich nicht ausschließen.<br />

Autofahren muss man sich<br />

dann also leisten können?<br />

So sieht es aus. Ein teurer Luxus.<br />

Fotos:dpa, Ponizak<br />

BERLIN 11<br />

Drei Verletzte<br />

Neuer Rumms<br />

bei Unfallflucht<br />

Tempelhof –Auf der Flucht<br />

vor einemanderen Autofahrer<br />

hat ein 32-Jähriger in<br />

Tempelhof einenUnfall gebaut.<br />

Der Mann war beim<br />

Überholen gegen den Außenspiegel<br />

einesFahrzeuges<br />

geraten. Er fuhr einfachweiter,<br />

doch der Besitzer des Autos<br />

nahm die Verfolgung auf.<br />

Mit dem Wagen prallte der<br />

32-Jährige bei der Fluchtgegen<br />

eine Hauswand in der<br />

Manfred-von-Richthofen-<br />

Straße,sodass er und seine<br />

gleichaltrige Beifahrerin eingeklemmtwurden–Klinik!<br />

Auf der Kreuzung<br />

Schwules Paar<br />

attackiert<br />

Moabit –Ein Mann (30) hat<br />

ein schwules Paar in Moabit<br />

beleidigt und geschlagen.Er<br />

griff dieMänner(22, 26) an,<br />

als sie händchenhaltenddie<br />

Kreuzung Beusselstraße Ecke<br />

Turmstraße überquerten.<br />

Der Pöbler schlug den beiden<br />

mit der Faust insGesichtund<br />

rief: „Schwule Säue, wegen<br />

euch gehtdie Welt zugrunde.“Beide<br />

erlitten Verletzungen.Die<br />

Einsatzkräfte der Polizei<br />

musstenden betrunkenen<br />

Schläger fesseln, weil er<br />

sichnichtmehrbändigenließ.<br />

Der Staatsschutz ermittelt.<br />

Auszeichnung<br />

Orden für<br />

Sir Simon Rattle<br />

Berlin –Der frühere Chefdirigent<br />

der <strong>Berliner</strong> Philharmoniker,<br />

Sir Simon Rattle,<br />

wird mit dem Verdienstorden<br />

des Landes Berlin geehrt.<br />

Bürgermeister Michael<br />

Müller (SPD) wird dem Briten<br />

die Auszeichnung heute<br />

verleihen. Rattle habe die<br />

Philharmoniker weiterentwickelt<br />

und zu vielen Erfolgen<br />

geführt, erklärte Müller.<br />

Mit dem Orchester habe er<br />

Berlin in aller Welt vertreten.<br />

Der Dirigent hatte nach<br />

15 Jahren Dienstzeit seinen<br />

Posten aufgegeben.<br />

Jetztschnellsein:<br />

DerneueJahreskalender 2019<br />

Am 05.Dezember gratis im <strong>Kurier</strong><br />

www.berliner-kurier.de<br />

Echt durchsganzeJahr: Mitdem <strong>Kurier</strong> 2019<br />

Januar<br />

Februar<br />

BEI KÖNIG: OHNE ANZAHLUNG!<br />

Jeep® Renegade Automatik<br />

MIND.500 €FÜR IHREN ALTEN GEBRAUCHTEN! 1)<br />

18.499- ,<br />

€ 179 €*<br />

J ep ® Renegade Benziner MY17 1.4l MultiAir Automatik ·Klima ·Multimedia ·Navi ·4J.J ep® Garantie ·* zgl.<br />

7 9 €Bereitste lungskosten ·mtl. Leasingrate 179 €·Anzahlung: 0€·Laufzeit: 60 Mon., 10 Tkm/Jahr ·ein<br />

Angebot der König Leasing GmbH (10829 Berlin, Kolo nenstr. 31) · 1) mind. 5 0 €über DAT für Ihr Altfahrzeug<br />

bei Inzahlungnahme · 2) nur gültig für Privatkunden, Zeitraum von 1J.·Versicherungsumfang: Kfz-Haftpflicht,<br />

VK (5 0 €SB) -inkl. TK (150 €SB) ·für Fahrer ab 25 J. inK operation mit der Nürnberger Versicherung (Ostendstr.<br />

1 0, 90 34 Nürnberg) ·A b. zeigtSonderau sta tungen · Gesamtverbrauch(l/100 km):innerorts<br />

7,8; außerorts 5,0; komb. 6,0; CO2-Emi s. (g/km): komb. 141 (Werte nach VO (EG) 715/2007)<br />

Berlin-J ep City Store: Franklinstr. 28-29 030-36751 70 · Berlin-Reinickendorf (nur Service): Jacobsenweg<br />

3 030-4147198 0·Ho pegarten: Caren a l e 3 0 342-426860 · Teltow: Warthestr. 170 328- 3783 0<br />

· Frankfurt/Oder: <strong>Berliner</strong> Chau s e 1 0 0 35-606 78 0 · Greiz: Plauensche Str.303 61-458710 · Leipzig,<br />

Merseburger Str.2 0 0341- 421760 · Ha le: auf dem MAFA-Gelände, Merseburger Str.100345-6141570<br />

· Autohaus Go thardKönig GmbH (Sitz: 10829 Berlin-Schöneberg, Kolo nenstr. 31030-7895670) · insgesamt<br />

45x in Deutschland · www.j ep-koenig.de<br />

Juli August September Oktober November Dezember<br />

1 Di Neujahr 1 1 Fr ISTAF INDOOR 1 Fr 1 Mo 14 1 Mi Tagder Arbeit 1 Sa Champions-League-Finale (Madrid),<br />

Mi Sa Sa Di Do So<br />

2 2 2 2 2 2<br />

Do So So Mi Fr <strong>Berliner</strong> Theatertre fen<br />

Mo 3 3 3 3 3 (bis 19.5.) 3 23<br />

Fr Mo Mo Do Sa Di<br />

4 4 6 4 10 4 4 4<br />

Sa Di Di Fr So Mi<br />

5 5 5 5 5 5<br />

So Heilige Drei Könige 1, 2, 13 Mi Mi ITB Berlin (bis 10.3.) Sa Mo Do<br />

6 6 6 6 6 19 6<br />

Do So Di Fr<br />

7 Berlinale(bis 17.2.) 7 7 7 7<br />

Di Fr Fr Mo Mi Sa<br />

8 8 8 8 15 8 8<br />

Mi Sa Sa Di Do So<br />

9 9 9 9 9 9<br />

Do So So Mi Fr Mo Pfingstmontag<br />

10 10 10 10 10 10 24<br />

Fr Mo Mo Do Sa Di<br />

11 11 7 11 11 11 11 11<br />

Sa Di Di Fr So Mu tertag Mi<br />

12 12 12 12 12 12<br />

So Mi Mi Sa Mo Do<br />

13 13 13 13 13 20 13<br />

Mo Do Do So Di Fr<br />

14 3 14 14 14 14 14<br />

Di Berlin Fashion W ek (bis 18.1.) Fr Fr Mo Mi Sa<br />

15 15 15 15 16 15 15<br />

Mi Sa Sa Di Do So<br />

16 16 16 16 16 16<br />

Do So So Mi Fr Mo 17 17 17 17 17 17 25<br />

Fr Int. Grüne Woche (bis 27.1.) Mo Mo Do Sa Di<br />

18 18 8 18 12 18 18 18<br />

Sa Di Di Fr Karfreitag So Mi<br />

19 19 19 19 19 19<br />

So Mi Mi Frühlingsanfang Sa Mo Do Fronleichnam 1, 2, 6, 9, 10, 1<br />

20 20 20 20 20 21 20<br />

Mo Do Do So Ostersonntag Di Fr Sommeranfang,<br />

21 4 21 21 21 21 21<br />

Di Fr Fr Mo Ostermontag Mi Sa<br />

22 22 22 22 17 22 22<br />

Mi Sa Sa Di Do So<br />

23 23 23 23 23 23<br />

Do Six Days Berlin (bis 29.1.) So So Mi Fr Mo 24 24 24 24 24 24 26<br />

Fr Mo Mo Do Sa Formula E(E-Prix),<br />

25 25 9 25 13 25 25<br />

Sa Di Di Fr So Mi<br />

26 26 26 26 26 26<br />

So Mi Mi Sa VELOBerlin (bis 28.4.) Mo Do<br />

27 27 27 27 27 22 27<br />

Mo Do Do So Di Europa-League-Finale (Baku) Fr<br />

28 5 28 28 28 28 28<br />

Di Fr Mo Mi Sa<br />

29 29 29 18 29 29<br />

Mi Sa Di Do Himmelfahrt So<br />

30 30 30 30 30<br />

Do So Begi n Sommerzeit (1h vor) Fr<br />

31 31 31<br />

31 31<br />

WWW.JEEP-KOENIG.DE<br />

März April Mai Juni<br />

Mo Do So Di Fr A lerheiligen 1, 2, 9, 10, 1<br />

1 27 1 1 1 1 1<br />

Mo Mi Sa Mo 2 (bis 4.8.) 2 36 2 2 2 49<br />

Mi Sa Di Do Tagder deutschen Einheit So Di<br />

3 3 3 3 3 3<br />

Do So Mi Fr Mo Mi<br />

4 4 4 4 4 45 4<br />

Fr Mo Do Sa Di Do<br />

5 5 32 5 5 5 5<br />

Sa Die Fr IFA Berlin (bis 1.9.), Feuer-<br />

So Mi Fr<br />

6 6 6 6 6<br />

So Mi Sa Lollapal oza-Festival (bis 8.9.) Mo Do Sa<br />

7 7 7 7 41 7 7<br />

Mo Do So Di Fr So 2. Advent<br />

8 28 8 8 8 8 8<br />

Di Fr Mo Mi Sa Mo 9 9 9 37 9 9 9 50<br />

Mi Sa Di Do So Di<br />

10 10 10 10 10 10<br />

Do So Mi Fr Mo St. Martinstag Mi<br />

11 11 11 11 11 46 11<br />

Fr Mo Do Sa Di Do<br />

12 12 33 12 12 12 12<br />

Sa Di Fr So Mi Fr<br />

13 13 13 13 13 13<br />

So Mi Sa Mo Do Sa<br />

14 14 14 14 42 14 14<br />

So Di Fr So 3. Advent<br />

15 15 15 15 15<br />

Di Fr Mo Mi Sa Mo 16 16 16 38 16 16 16 51<br />

Mi Sa Di Do So Di<br />

17 17 17 17 17 17<br />

Do So Mi Fr Mo Mi<br />

18 18 18 18 18 47 18<br />

Fr Botanische Nacht (bis 20.7.) Mo Do Sa Di Do<br />

19 19 34 19 19 19 19<br />

Sa Di Fr So Mi Buß- und Be tag 12 Fr<br />

20 20 20 20 20 20<br />

So Mi Sa Mo Do Sa<br />

21 21 21 21 43 21 21<br />

Mo Do So Di Fr So 4. Advent, Winteranfang<br />

22 30 22 22 22 22 22<br />

Di Fr Mo Herbstanfang Mi Sa Mo 23 23 23 39 23 23 23 52<br />

Mi Sa Di Do So Totensonntag Di Heiliger Abend<br />

24 24 24 24 24 24<br />

Do So Mi Fr Mo Mi 1. Weihnachtsfeiertag<br />

25 25 25 25 25 48 25<br />

Fr Mo Do Sa Di Do 2. Weihnachtsfeiertag<br />

26 26 35 26 26 26 26<br />

Sa Christopher Str et Day Di Fr So Ende der Sommerzeit<br />

27 27 27 27<br />

So Mi Sa Mo Do Sa<br />

28 28 28 28 44 28 28<br />

Mo Do So Di Fr So<br />

29 31 29 29 29 29 29<br />

Di Fr Mo Mi Sa Mo 30 30 30 40 30 30 30 1<br />

Mi Sa 39. Lange Nacht der Museen Do Reformationstag 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 14, 15<br />

31 31 31<br />

zauber/Mü gels e (bis 7.9.) 6<br />

30<br />

31<br />

Gesetzlicher Feiertag in: 1) Baden-Wür temberg, 2) Bayern, 3) Brandenburg, 4) Bremen, 5) Hamburg, 6) Hessen, 7) Mecklenburg-Vorpommern, 8) Niedersachsen,<br />

9) Nordrhein-Westfalen, 10)Rheinland-Pfalz, 1)Saarland, 12) Sachsen, 13) Sachsen-Anhalt, 14)Schleswig-Holstein, 15)Thüringen<br />

30<br />

Ha low en 31<br />

Gesetzlicher Feiertag in: 1) Baden-Württemberg, 2) Bayern, 3) Brandenburg, 4) Bremen, 5) Hamburg, 6) He sen, 7) Mecklenburg-Vorpommern, 8) Niedersachsen,<br />

9) Nordrhein-Westfalen, 10)Rheinland-Pfalz, 1)Saarland, 12) Sachsen, 13) Sachsen-Anhalt, 14)Schleswig-Holstein, 15)Thüringen<br />

A le Angaben ohne Gewähr.Änderungen vorbehalten.Que le: www.kalenderpedia.de/<br />

A le Angaben ohne Gewähr.Änderungen vorbehalten.Que le: www.kalenderpedia.de/<br />

• Ferientermine für<br />

alle Bundesländer<br />

• Feiertage<br />

• Kulturelle Highlights<br />

• Mondphasen<br />

Der von hier


SERIE NACHRICHTEN<br />

Für anderedasein<br />

Schlemmen und gewinnen<br />

Der KURIER-Super-Advent<br />

BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

Wir haben Prominente gefragt,<br />

was sie mit Weihnachten<br />

verbindet. Hier ist<br />

die Antwort von Mode-Designer<br />

Guido Maria<br />

Kretschmer: „Weihnachten<br />

ist ein Fest der Nächstenliebe.<br />

Ich finde es wichtig für<br />

andere und für sich da zu<br />

sein, daher versuche ich mir<br />

immer die Zeit zwischen<br />

Weihnachten und Neujahr<br />

frei zu nehmen. Wir laden<br />

dann unsere Freunde ein<br />

und genießen die gemeinsame<br />

Zeit. Seit bestimmt<br />

schon 20 Jahren kommen<br />

alle meine Freunde zu mir.<br />

Dann bringt jeder sein Lieblingsbuch<br />

und seinen Lieblingsfilm<br />

mit und dann machen<br />

wir es uns gemütlich.“<br />

Die Weihnachtsinsel<br />

Vom 14. bis zum 16. Dezember<br />

wird der Schlossplatz in<br />

Köpenick zur „Weihnachtsinsel“.<br />

Dieser Weihnachtsmarkt<br />

startet traditionell<br />

mit dem Christstollenanschnitt.<br />

Die Besucher<br />

erwartet ein weihnachtliches<br />

Angebot von Händlern<br />

und Caterern wie Glühwein,<br />

Punsch und Deftiges<br />

für die Großen und Süßes<br />

für die Kleinen. Geöffnet ist<br />

Freitag ab 14 Uhr, Samstag<br />

und Sonntag ab 12 Uhr.<br />

Engel und Bäume<br />

Foto: zvg Foto: dpa<br />

Foto: Rubert<br />

Schoko-Zimt-Cookies<br />

Himmliche Kekse:<br />

So soft, so lecker,<br />

so weihnachtlich<br />

Die Margarine zusammen<br />

1 mit dem Zucker und den<br />

Eiern mit dem Handrührgerät<br />

cremig rühren.<br />

Alle anderen Zutaten bis<br />

2 auf die Schoko-Tröpfchen<br />

untermischen.<br />

Mit einem Esslöffel<br />

die Schoko-<br />

3<br />

Tröpchen unterheben.<br />

Kleine Kugeln formen,<br />

4 die ungefähr den Durchmesser<br />

einer Ein-Euro-Münze<br />

haben.<br />

Auf einem<br />

Backblech mit<br />

ausreichend Platz dazwischen<br />

verteilen und<br />

etwas platt drücken.<br />

6<br />

5<br />

Im vorgeheizten<br />

Backofen bei 175 Grad<br />

Zutaten:<br />

200 Gramm Margarine<br />

250 Gramm brauner Zucker<br />

2Eier<br />

1TLZimt (optional)<br />

200 Gramm Mehl<br />

200 Gramm gemalende Mandeln<br />

1ELBackkakao<br />

1Priese Salz<br />

1Messerspitze Backpulver<br />

40 Gramm Schoko-Tröpfchen<br />

7<br />

Auskühlen<br />

und<br />

sich schmeckenlassen!<br />

ca. 10 Minuten<br />

lang backen.<br />

An den Wochenenden 8.<br />

und 9. Dezember und 15.<br />

und 16. Dezember findet<br />

wieder der traditionelle<br />

Weihnachtsmarkt auf dem<br />

Gelände der Späth“schen<br />

Baumschule statt (Späthstraße<br />

80/81). Hier kann<br />

man erst bummeln (100<br />

Stände!) und dann seinen<br />

Lieblings-Weihnachtsbaum<br />

mit nach Hause nehmen.<br />

Weitere Infos:<br />

www.spaethsche-baumschulen.de<br />

Foto: Imago<br />

Zimt ist beliebt –bei uns vorallem als Weihnachtsgewürzund für Süßes.<br />

Kleine Lebensmittelkunde<br />

So schmeckt Zimt<br />

Würzig, herb und etwas süß –<br />

das einzigartige Aroma von<br />

Zimt begleitet uns besonders<br />

in der Weihnachtszeit. Zimt<br />

ist nicht nur eines der ältesten<br />

Gewürze, sondern wurde bereits<br />

im Altertum wegen seiner<br />

heilenden Wirkung und<br />

zur Einbalsamierung eingesetzt.<br />

Zimt wird eine desinfizierende<br />

und krampflösende,<br />

durchblutungsfördernde, beruhigende<br />

und stimmungsaufhellende<br />

Wirkung nachgesagt.<br />

Und so wird er traditionell vor<br />

allem bei Appetitlosigkeit und<br />

Verdauungsbeschwerden wie<br />

Blähungen uvm. eingesetzt.


AKTIONLÄUFT AUS!<br />

NUR NOCH BIS 05.12.2018<br />

Auslieferung ab<br />

18.12.2018.*<br />

Abbildung ähnlich<br />

Echt lesen.<br />

Echt Weihnachtsbaum GRATIS.<br />

IHR WEIHNACHTSBAUM-SORGLOS-PAKET:<br />

Echte Nordmanntanne: ca. 1m, inkl.<br />

Baumscheibe als Ständer<br />

Plus Schmuck-Set: je 8 Kugeln in rot und grün,<br />

12 Strohsterne, 1 Glitzerstern sowie Lichterkette<br />

(mit 20 Kerzen) und 1 Schnellaufhänger-Set<br />

Jetzt den <strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong> 5 Monate montags bis sonntags für nur<br />

137,– ¤ lesen plus Weihnachtsbaum-Sorglos-Paket GRATIS dazu.<br />

Gleich anrufen: (030) 2400 23<br />

Bitte Bestellnummer angeben: DM-TE-AL V5BKWH<br />

Dieses Angebot gilt nur in Berlin / Brandenburg und nur solange der Vorrat reicht.<br />

Ihnen steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Informationen über dieses Recht und die Widerrufsbelehrung finden Sie unter www.berliner-kurier.de/widerruf<br />

<strong>Berliner</strong> Verlag GmbH, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin<br />

*Auslieferung kann bis zu 3 Tage dauern.<br />

www.berliner-kurier.de<br />

Der von hier


14 BERLIN BE<br />

Paula düst mit dem Dreirad<br />

über den Klinikflur.Beim<br />

Spielen kann sie die<br />

Qualen kurzvergessen.


BERLIN 15<br />

Von<br />

KERSTIN HENSE<br />

Buch – Vielen <strong>Berliner</strong>n<br />

sind die Plakate, Flyer und<br />

Videobotschaften in den U-<br />

Bahnen schon aufgefallen.<br />

Sie sind ein Hilfeaufruf für<br />

Paula (2). Ihre Eltern Michael<br />

(34) und Madeleine<br />

(34) bangen um das Leben<br />

ihrer schwer kranken Tochter.<br />

Denn nur eine Stammzellenspende<br />

kann sie noch<br />

retten.<br />

Paula aus Wandlitz ist erst<br />

zwei Jahre und kämpft schon<br />

um ihr Leben. Sie hat Blutkrebs<br />

(Leukämie). Ihre Eltern<br />

sind verzweifelt. „Bitte helft<br />

unserer kleinen Tochter. Paula<br />

hat doch noch so viel vor.<br />

Ihr Leben hat doch gerade<br />

erst begonnen“, fleht ihr Vater<br />

Michael. Der KURIER traf die<br />

Familie im Helios-Klinikum<br />

in Buch, wo die Ärzte seit einem<br />

Jahr alles in ihrer Macht<br />

stehende tun, um dem schwer<br />

kranken kleinen Mädchen zu<br />

helfen. Doch die medizinischen<br />

Grenzen sind nun ohne<br />

einen potenziellen Spender<br />

ausgeschöpft.<br />

Paula gluckst vor Freude, ihre<br />

Augen leuchten, während<br />

sie mit dem Dreirad geschwind<br />

über den langen Klinikflur<br />

düst. Die Schmerzen<br />

und das Leid der vergangenen<br />

Wochen sind in diesem Augenblick<br />

vergessen. 50 Chemo-Blöcke<br />

musste das tapfere<br />

Mädchen schon durchstehen.<br />

Sehr stark dosiert, weil sie zur<br />

Hochrisikogruppe gehört.<br />

Das Drama beginnt im November<br />

2017. Die Eltern erinnern<br />

sich zurück an die<br />

schlimmsten Stunden ihres<br />

Lebens. Ein paar Tage vor ihrem<br />

zweiten Geburtstag wird<br />

ihr kleiner Liebling mit hohem<br />

Fieber, kaum noch ansprechbar<br />

und übersät mit roten<br />

Punkten am Körper im<br />

Rettungswagen in die Notaufnahme<br />

gebracht. Der Anfangsverdacht,<br />

Windpocken,<br />

wird schnell verworfen: Blutkrebs<br />

diagnostizieren die Ärzte<br />

im Krankenhaus. Für ihre<br />

Mutter Madeleine und ihren<br />

Vater Michael bricht eine<br />

Welt zusammen. „Die Krankheit<br />

war schon sehr weit fortgeschritten.<br />

Ihr kleiner Körper<br />

kämpfte auf Hochtouren<br />

gegen die Krebszellen an“,<br />

sagt ihre Mutter.<br />

Paulas Immunsystem war<br />

komplett zerstört und die Prognose<br />

dramatisch. Die behandelnden<br />

Ärzte schätzten ihre<br />

Überlebenschance als sehr gering<br />

ein. Seitdem wachen die<br />

Eltern Tag und Nacht am<br />

Klinkbettchen. Mutter Madeleine<br />

kann ihren Job als Physiotherapeutin<br />

nicht mehr<br />

ausüben. Vater Michael, ein<br />

Büroangestellter, ist jetzt alleiniger<br />

Verdiener und ernährt<br />

die Familie. Wenn seine<br />

Frau bei Paula im Krankenhaus<br />

ist, muss er vor und nach<br />

dem Dienst die zweite Tochter<br />

Emilia (5) versorgen.<br />

Vor kurzem schöpfte die Fa-<br />

Fotos: Thomas Uhlemann<br />

Liebe <strong>Berliner</strong>,<br />

rettet unseren<br />

kleinen Engel!<br />

Ein Hilfeaufruf verzweifelter Eltern: Michaelund Madeleine<br />

bangen um das Leben ihrer schwer kranken Tochter Paula<br />

IhreMama und ihr Papa<br />

sind immer bei ihr und<br />

haben nur einen Wunsch<br />

zu Weihnachten: Dass<br />

ihrePaula überleben wird.<br />

BERLINER ADRESSEN<br />

Sofort<br />

Barauszahlung!<br />

Wir kaufen alle EDELMETALLE...<br />

Zahngold - Altgold<br />

Schmuck - Münzen - Platin - Silber<br />

Zinn und Versilbert rtes<br />

Berlin-Tegel<br />

Grußdorfr str. 16,gegenüberder Gorki-Einkaufspassage<br />

Mo.-Fr.: 9.00 -13.00 u. 14.00 -18.00 Uhr, Sa.: 9.00 -14.00 Uhr<br />

seit 40 Jahren<br />

Schwäbische<br />

schwäbisch solide, fleißig und schnell<br />

Goldverwertung Reutlingen<br />

Tel. 07121/38 13 01 Fax 07121/38 03 25<br />

Waimer GmbH<br />

www.waimergold.de<br />

<strong>Berliner</strong>leben!<br />

Ihre Kulturseiten<br />

im <strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong><br />

Anzeigenannahme:<br />

030 2327-50<br />

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50<br />

Faire Preise!<br />

Der von hier<br />

milie neue Hoffnung. Die Ärzte<br />

gaben plötzlich Entwarnung:<br />

Die bösen Krebszellen seien zurückgegangen<br />

und die Chancen<br />

für die kleine Paula standen wieder<br />

besser. Doch vor drei Wochen<br />

kam bei einer ärztlichen<br />

Kontrolluntersuchung der<br />

nächste Rückschlag. Für Paula,<br />

die Zuversicht der Eltern. Die<br />

Tumorzellen bei Paula waren<br />

wieder angestiegen und sie<br />

muss jetzt weitere Chemotherapien<br />

über sich ergehen lassen.<br />

Paula selbst versteht noch<br />

nicht, wie es um sie steht. Sie<br />

zeigt mit ihrem kleinen Finger<br />

auf den Flyer-Aufruf der DKMS<br />

(ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei),<br />

den ihre<br />

Mama in den Händen hält. Dort<br />

sind Paula und ihre Schwester<br />

Emilia, Arm in Arm, zu sehen.<br />

„Mama, nicht. Papa nicht und<br />

Oma nicht“, sagt Paula und<br />

schüttelt mit dem Kopf. Sie will<br />

damit ausdrücken, dass der Rest<br />

ihrer Familie auf dem Foto fehlt.<br />

„Wenn Paula keinen Spender<br />

findet, wird sie sterben. Ihr Leben<br />

steht auf der Kippe“, sagt ihr<br />

Vater Michael leise und streichelt<br />

seiner Tochter liebevoll<br />

über den kahlen Kopf. Sie klettert<br />

auf seinen Schoß und kuschelt<br />

sich ganz eng an ihn, so als<br />

wolle sie ihn trösten und ihm die<br />

Traurigkeit nehmen. Sie hat<br />

noch viel vor, wie ihr Vater sagt.<br />

Sie möchte mit ihrer Schwester<br />

Emilia im Sommer an einem See<br />

baden, auf einem Pony reiten<br />

und sie möchte ihre Freunde aus<br />

der Kita wieder sehen. Paula ist<br />

noch viel zu klein zum Sterben.<br />

Liebe Leser,wenn Sie Paula helfen<br />

wollen, werden Sie Stammzellenspender<br />

und kommen Sie am kommenden<br />

Sonnabend von 11 bis 15 Uhr zur<br />

Registrierungsaktion der DKMS in<br />

die Sporthalle Wandlitz (An der<br />

Sporthalle 5, 16346 Wandlitz).


16 BERLIN BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

In einer Millionenstadt wird es schon mal laut.<br />

Partymeile<br />

Rosenthaler<br />

Platz: Jetzt<br />

lassen es die<br />

Anwohner krachen<br />

Musik an, Fenster auf:<br />

Und auf der Straße wird<br />

gefeiert–rund um den<br />

Rosenthaler Platz.<br />

Rund um den Weinbergsweg gibt es Zoff um Radau und Saufgelage. Ein Runder Tisch soll eine Lösung bringen<br />

Von<br />

CHRISTIAN GEHRKE<br />

Mitte – Viele Betrunkene,<br />

Lärm und Dreck. Der Trubel<br />

am Rosenthaler Platz ist Anwohnern<br />

und Gewerbetreibenden<br />

zu viel geworden. Sie<br />

haben private Reinigungskräfte<br />

angeheuert, die nicht<br />

ausreichen, eine Anwohnerinitiative<br />

macht Druck. Der<br />

Bürgermeister will nun einen<br />

Quartiersmanager einsetzen.<br />

Besonders krass habe sich die<br />

Situation am Weinbergsweg<br />

entwickelt, wo ein Spätkauf ein<br />

beliebter Treffpunkt ist. So berichten<br />

es die Menschen, die in<br />

einer Anwohnerinitiative aktiv<br />

sind. Andreas Becker (50) habe<br />

in Sommernächten 200 bis 300<br />

Leute erlebt, die bis in den Morgen<br />

feierten. „Ich habe Touristen<br />

beobachtet, die sich übergeben<br />

und auf die Straße urinieren“,<br />

sagt er. Seit 1997 betreibt<br />

Becker das „Circus Hostel“ am<br />

Weinbergsweg. „Wir erleben<br />

eine Explosion der 24-Stunden-Läden,<br />

in denen man billigen<br />

Alkohol kaufen kann“, sagt<br />

er. Er habe im Sommer allein im<br />

Umfeld vom Rosenthaler Platz<br />

13 solcher Geschäfte gezählt.<br />

Weil die BSR den Müll nicht<br />

bewältigt, engagierte er private<br />

Reinigungskräfte. Er regt sich<br />

auf: „Wir machen den Dreck<br />

der Nachbarn weg. Ich will<br />

nicht, dass der Platz zu einem<br />

regellosen Spielplatz wird oder<br />

eine Alkoholversorgungsstelle<br />

für die Innenstadt.“ Die „Initiative<br />

Weinbergsweg“, die Becker<br />

gründete, gibt es schon<br />

länger. Seit einigen Monaten ist<br />

sie aber stärker aktiv und macht<br />

Druck auf die Bezirkspolitik.<br />

Als Hostelbetreiber weiß Becker:<br />

Touristen wollen nicht<br />

nur saufen. Es kommen vermehrt<br />

Gäste aus aller Welt in allen<br />

Altersgruppen. Gerade<br />

Asiaten hätten ein hohes Sicherheitsbedürfnis,<br />

meint der<br />

50-Jährige. „Die sind über die<br />

Saufgelage erschrocken. Es<br />

stimmt nicht, dass Hostel-Betreiber<br />

von Partytouristen profitieren.<br />

Das ist ein Vorurteil.“<br />

In seinem Hostel bestehe Alkohol-<br />

und Drogenverbot.<br />

Anwohnerin Gundula Lütgert<br />

Foto: Ullstein Bild, Dieter H. Engler,Bernd Schönberger<br />

ist ebenfalls in der Initiative aktiv.<br />

Sie habe nichts gegen Leute,<br />

die feiern. Doch es gehe nur<br />

noch um starken Alkoholkonsum.<br />

„Ich komme vor lauter<br />

Menschen nicht mehr in den<br />

Eingangsbereich der U-Bahn.“<br />

Lütgert beklagt die Verwahrlosung<br />

–zum Beispiel durch weggeworfene<br />

Räder. „Hier wohnen<br />

Menschen, die Ruhe brauchen<br />

und morgens zur Arbeit<br />

müssen“, sagt sie.<br />

Bürgermeister Stephan von<br />

Dassel (Grüne) bestätigt die<br />

Probleme mit dem Späti im<br />

Weinbergsweg. Das Ordnungsamt<br />

setzt inzwischen durch,<br />

dass der Draußenbetrieb mit<br />

Tischen und Stühlen ab 22 Uhr<br />

beendet wird. Der Späti hingegen<br />

setzt sich mit einer Unterschriften-Aktion<br />

gegen das<br />

Ordnungsamt zu Wehr. „Die<br />

Touristen sitzen nicht nur bei<br />

uns, sie sind auch in den Hosteleingängen“,<br />

sagt Verkäufer<br />

Verysel Dertli. Wenn es den<br />

Anwohnern hier zu laut wird,<br />

dann sollten sie halt wegziehen,<br />

sagt der 59-Jährige. Und fügt<br />

hinzu: „Ich habe hier auch einen<br />

Job und eine Existenz.“<br />

Das Bezirksparlament hat<br />

Donnerstag beschlossen: Es<br />

wird sich ein Runder Tisch<br />

zum Rosenthaler Platz gründen.<br />

BSR, BVG und Ordnungsamt<br />

werden an diesem Tisch<br />

zusammenkommen. Stephan<br />

von Dassel kündigt an: „Der Rosenthaler<br />

Platz bekommt einen<br />

Quartiersmanager, um die Lage<br />

zu verbessern.“


Und das ist der Hauptgrund für großen Ärger<br />

Monbijoupark:<br />

Neumieter machen<br />

Theater ums Theater<br />

BERLIN 17<br />

Sie beschweren sich über Bühnen- und<br />

Tanz-Lärm. Nun bangen Mitarbeiter<br />

der Spielstätte um ihreExistenz<br />

Mitarbeiter der<br />

Spielstätte im<br />

Monbijoupark<br />

müssen derzeit um<br />

ihreExistenz bangen.<br />

Von<br />

STEFAN STRAUSS<br />

Mitte – Das Monbijoutheater<br />

gehört zu den bekanntesten<br />

Spielstätten der Stadt. Doch<br />

jetzt fürchten die 80 Mitarbeiter<br />

des Betriebes um ihre<br />

Existenz. Die neuen Nachbarn,<br />

die dieses Jahr in die lukrative<br />

Immobilie Forum<br />

Museumsinsel gezogen sind,<br />

haben sich bei ihm mehrfach<br />

über die abendlichen Geräusche<br />

aus der Strandbar und<br />

von der Bühne beschwert.<br />

Am Ufer der Spree, gegenüber<br />

der Museumsinsel, lesen im<br />

Winter Schauspieler in zwei<br />

Märchenhütten Geschichten<br />

für Kinder und Erwachsene<br />

vor. Im Sommer führt die freie<br />

Theatergruppe Stücke von<br />

Shakespeare, Schiller und Goethe<br />

auf. Gäste sitzen an der<br />

Strandbar Mitte, die es seit 17<br />

Jahren gibt und die die älteste<br />

Strandbar der Stadt ist. Abends<br />

tanzen dort Besucher unter<br />

freiem Himmel Tango, Walzer<br />

und Swing. 110 000 Besucher<br />

kommen jedes Jahr. Die Tourismusagentur<br />

Visit Berlin<br />

empfiehlt Gästen der Stadt diese<br />

Sehenswürdigkeit.<br />

Doch nun gibt es Ärger.<br />

Grund: Vor vier Jahren hatte<br />

der bayerische Unternehmer<br />

Ernst Freiberger die denkmalgeschützten<br />

einstigen Charité-<br />

Gebäude und das Reichstelegrafenamt<br />

gekauft und den<br />

historischen Komplex für 300<br />

Millionen Euro zum neuen<br />

Stadt- und Kunstquartier mit<br />

hochwertigen Wohnungen,<br />

Hotel, Gastronomie und Galerien.<br />

In diesem Jahr sind die ersten<br />

Bewohner eingezogen.<br />

Theater-Direktor Christian<br />

Schulz sagt, während es in den<br />

vergangenen zwei Jahrzehnten<br />

keine Probleme mit dem Lärmschutz<br />

gegeben habe, forderten<br />

die zugezogenen Bewohner<br />

nun eine „genaue Einhaltung“.<br />

Das heißt, um 22 Uhr muss Ruhe<br />

sein. Praktisch heißt das, die<br />

ersten Vorstellungen müssten<br />

18.30 Uhr beginnen, alle Aufführungen<br />

und Tanzabende<br />

müssten bis spätestens 22 Uhr<br />

beendet sein, auch die Strandbar<br />

muss dann schließen.<br />

„Mit dieser Praxis steht die<br />

Existenz des Theaters auf dem<br />

Spiel“, sagt Christian Schulz.<br />

Denn durch den Verkauf von<br />

Getränken an der Bar und<br />

durch den Imbiss finanziert das<br />

Theater einen Großteil seiner<br />

Kosten. Das Ensemble mit 18<br />

engagierten Schauspielern bekommt<br />

keine staatliche Unterstützung.<br />

Für Christian Schulz<br />

ist der Konflikt mit den neuen<br />

Nachbarn ein typischer Fall<br />

von Vertreibung. „Nachdem die<br />

Gentrifizierung bereits das alternative<br />

Kulturhauses Tacheles<br />

und die renommierte Fotogalerie<br />

C/O aus Mitte verdrängt<br />

hat, fürchten auch wir<br />

um unser Bestehen“, sagt er.<br />

Vor 20 Jahren begann die<br />

freie Schauspielgruppe im Hof<br />

eines besetzten Hauses in der<br />

Schönhauser Allee in Prenzlauer<br />

Berg, Shakespeare-Stücke<br />

aufzuführen. Feuer brannte in<br />

einer Schale, die Zuschauer<br />

standen drumherum und tranken<br />

Bier. Das Haus wurde privatisiert,<br />

das Hexenkessel-<br />

Theater zog fort und suchte andere<br />

Spielorte. Seit 2008 ist der<br />

Monbijoupark die feste Adresse.<br />

„Doch auch hier sind wir nur<br />

geduldet“, sagt Christian<br />

Schulz. „Von Jahr zu Jahr stellen<br />

wir neue Anträge. Wir können<br />

kein Gewohnheitsrecht<br />

durchsetzen.“ Wegen solcher<br />

Konflikte mit neuen Nachbarn<br />

mussten auch schon andere<br />

Einrichtungen ihre Spielstätten<br />

verlassen, etwa Clubs wie der<br />

Knaack und das Icon in Prenzlauer<br />

Berg.<br />

Christian Schulz will nun eine<br />

öffentliche Debatte führen, er<br />

sucht nach einem Kompromiss.<br />

„Der Monbijoupark ist ein Park<br />

für die Menschen in Mitte. Er<br />

dient der Erholung und kulturellen<br />

Belebung. Es geht mal<br />

wieder um die Frage: Wem gehört<br />

Mitte?“<br />

STELLENMARKT<br />

TECHNISCHE BERUFE<br />

Ab sofort gesucht!<br />

Produktions-/Lagerhelfer<br />

m/w,Kurfürstendamm 235, Berlin<br />

Tel. 030/880 47 47.<br />

WIDMANN GmbH,<br />

bewerbung@wp-widmann.de<br />

Sortierkräfte (m/w) für zukunftsorientiertes<br />

Unternehmen zur<br />

Festanstellung gesucht.<br />

Tel.: 030 420 25 89-19<br />

Ab sofort gesucht!<br />

Gabelstaplerfahrer/<br />

Maschinenbediener m/w,<br />

Kurfürstendamm 235, Berlin, Tel. 030/880 47 47.<br />

WIDMANN GmbH,<br />

bewerbung@wp-widmann.de<br />

DIENSTLEISTUNGEN &<br />

WEITERE BERUFE<br />

Ab sofort gesucht!<br />

Servicekräfte/Küchenhilfen<br />

m/w,Karl-Marx-Str. 165, Berlin<br />

Tel. 030/568 20 80.<br />

WIDMANN GmbH,<br />

bewerbung@wp-widmann.de<br />

Lichtenberg, Möllendorfstr., Büroreinigung<br />

Mo-Fr 19:45- 21:45<br />

Uhr; Sa (14tägig) 18:45-20:15<br />

Uhr, Minijob, ab sofort, gern<br />

Ehepaar; Tel.:0331/70 47252<br />

Wir suchen zuverlässige Mitarbeiter<br />

m/w für die Unterhaltsund<br />

Aufgangsreinigung, Schulreinigung<br />

im Stadtgebiet Berlin<br />

für 4 - 6 Stunden täglich und<br />

auf Minijobbasis. Bewerbungen<br />

werktags von 11.00 Uhr bis<br />

15.00 Uhr,Tel.030/927 048 32<br />

Winterdienstmitarbeiter/in<br />

PKW-FS. Monatspauschale<br />

450,- €.Tel.030 47000909<br />

mit<br />

Helfer/in für die Lebensmittelproduktion<br />

(Vollzeit + Schicht),<br />

berlin@pieninggmbh.de, Tel.<br />

030 310183-0<br />

STELLENGESUCHE<br />

Su.Putzstelle, T. 0151/ 43489148<br />

BAUEN &RENOVIEREN<br />

AUTOMARKT<br />

GEBRAUCHTWAGEN<br />

ANKÄUFE<br />

Bis zu 20% über Liste für Ihr Auto<br />

zahlt AutoAlex, Blankenburger<br />

Str. 93,13089 Bln., Tel. 74685155<br />

ANKAUF &VERKAUF<br />

ANKÄUFE<br />

ANTIQUITÄTEN<br />

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.<br />

Dr.Richter, 01705009959<br />

DIENSTLEISTUNGEN<br />

Umzugskartons!<br />

NEU S,M,L,XL, Euro 0,50/0,75/1,20/1,30, Gebr. 0,25/<br />

0,45/0,55/0,75/0,85. Klkt. 4,85. Seeburger Str. 13/14<br />

Lief. frei Haus möglich, Mo.–Fr. 8 bis 18 Uhr<br />

So. nach Vereinb. Tel.: 7–20Uhr 351 95 60<br />

Kartonfritze !!<br />

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358<br />

Wohnungsauflös. kostenlos, Entrümpel.,<br />

Entsorgung 65264343<br />

zapf umzüge, 61 061, www.zapf.de<br />

VERANSTALTUNGEN<br />

www.berliner-kurier.de<br />

TICKET-SHOP<br />

Europas größte Tournee<br />

Musikparade 2019<br />

Sa,23.Februar·15.30Uhr<br />

inderMax-Schmeling-Halle<br />

Ticketsauchunterwww.musikparade.com<br />

Tickets: 0441-2050920<br />

400 Künstler<br />

aus7<br />

Nationen<br />

Dervon hier


Leser-<br />

MEINUNG<br />

Die Leser-Seite<br />

in Ihrem KURIER<br />

BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

*<br />

WIE ICH ES SEHE!<br />

Kein Mauer-Museum am<br />

Checkpoint Charlie<br />

Der Checkpoint Charlie ist<br />

zwar seit 1989 mit dem Fall<br />

der Mauer verbunden, geschichtsträchtiger<br />

ist aber<br />

der Grenzübergang Bornholmer<br />

Straße. Über diese<br />

Brücke gingen die DDR-<br />

Bürger den Weg zur Wiedervereinigung.<br />

Dort wurde<br />

Geschichte geschrieben<br />

und vollendet. Das Mauermuseum<br />

gehört da hin.<br />

Nicht an den Checkpoint<br />

Charlie. Er war Grenzübergang<br />

für die Alliierten.<br />

Helmut Herrmann,<br />

Pankow<br />

So erreichen<br />

Sie die<br />

Redaktion:<br />

Forum-Redaktion<br />

Alte Jakobstraße 105<br />

10969 Berlin<br />

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 10–16 Uhr)<br />

Fax: 030/63 33 11 499<br />

E-Mail: leser-bk@dumont.de<br />

„Das ist Propaganda<br />

für die Rechten!“<br />

Zu: „Erkennt man so Nazi-Eltern?<br />

Neue Broschüre sorgt für<br />

Empörung“, vom 30. November<br />

Alle Eltern von sportlichen<br />

Kindern sind also Nazis? So<br />

macht man Propaganda für die<br />

Rechten! Sich über die AfD-<br />

Aktion, Lehrer wegen ihrer<br />

Meinung zu melden, wenn<br />

auch berechtigt, aufzuregen,<br />

aber dann selbst Steuergelder<br />

für so eine Hetzkampagne<br />

(schlimmer als die Stasi)<br />

verschleudern.<br />

Lutz Fechner, per Mail<br />

Da ist etwas faul<br />

Eine Stiftung darf eine Broschüre<br />

herausgeben, in der beschrieben<br />

wird, dass man Nazi-<br />

Eltern daran erkennt, dass die<br />

Töchter Zöpfe und Kleider tragen<br />

und die Söhne sportlich<br />

aussehen. Die Bundesfamilienministerin<br />

schreibt das Vorwort<br />

–daran ist etwas faul!<br />

Jürgen Meyfarth,<br />

Frankfurt/O.<br />

Denunziantentum<br />

Der KURIER<br />

berichtete<br />

am 30.11.<br />

über die<br />

Broschüre.<br />

Das gab es vor 75 Jahren schon<br />

einmal in Deutschland! Denunziantentum<br />

nennt man das und<br />

zwar ganz übles!<br />

Christian Krocker, per Mail<br />

KURIER<br />

kämpft!<br />

Ärger,Probleme, Fragen? Das<br />

„Kämpft-Team“ und die Profis<br />

kümmern sich um Ihre Sorgen.<br />

Schreiben Sie uns(am besten mit<br />

Unterlagen), Absender und<br />

Telefonnummer nicht vergessen.<br />

Nazi-Methoden<br />

Wollen einem was von Demokratie<br />

erzählen, predigen<br />

dauernd, man darf nicht<br />

vergessen und wenden dann<br />

Nazi-Methoden an.<br />

Rita Wirtz, per Facebook<br />

Erschütternd<br />

Mich erschüttert das Beispiel<br />

der Kita-Erzieherin, die AfD-<br />

Mitglied ist. Ihr wird von Eltern<br />

und Kollegen sehr gute Arbeit<br />

bescheinigt, sie wird aufgrund<br />

der Parteizugehörigkeit<br />

gekündigt. Das hält die Broschüre<br />

für richtig! Ich nicht!<br />

Und ich bin nicht Sympathisant<br />

der AfD, ganz im Gegenteil!<br />

Sabine Donath, Facebook<br />

Echt überraschend.<br />

Echt weihnachtlich.<br />

Belieferung<br />

endet<br />

automatisch!<br />

Jetztdie gedruckte Ausgabedes <strong>Berliner</strong><strong>Kurier</strong><br />

4Wochenzum Weihnachtspreis vonnur 24,12 ¤<br />

lesenund tollesÜberraschungsgeschenk sichern.<br />

Anrufen oder onlinebestellen:<br />

(030) 2400 23<br />

(<br />

BitteBestellnummer angeben: DM-AZ-ALW4PBKX4<br />

www.berliner-kurier.de/weihnachten<br />

www.berliner-kurier.de<br />

Der von hier


LEUTE<br />

NEUE CDS<br />

Facelift für Take That<br />

Take That, CD: Odyssey<br />

(Polydor). Das Phänomen<br />

Facelift ist in der Musik angekommen.<br />

Das, was hier<br />

mit den 27 Hits von Take<br />

That passierte, nennt Gary<br />

Barlow selbst so. Ein wenig<br />

wurde an<br />

„Pray“,<br />

„Babe“<br />

oder „Back<br />

for good“<br />

herumgedoktert.<br />

Mal strafft ein neues Intro,<br />

mal wurden Keyboards<br />

weggeschnippelt. Assistiert<br />

haben dabei Barry Gibb<br />

(„How deep is your love“)<br />

und Boyz II Men („Love<br />

ain’t here any more“). STH<br />

NEUE DVD<br />

Der Kampf der Ameise<br />

Um alle Handlungsstränge<br />

von Marvel-Filmen zu verstehen,<br />

muss man kreuz<br />

und quer gucken. Bestes<br />

Beispiel: „Ant-Man and<br />

the Wasp“ (Walt Disney,<br />

DVD –14,99 Euro, BD –<br />

16,99 Euro,<br />

3D –28,99<br />

Euro). Denn<br />

der schließt<br />

nicht an den<br />

vorigen Ant-<br />

Man-Film,<br />

sondern an<br />

„The First Avenger: Civil<br />

War“ an. Scott Lang alias<br />

Ant-Man (Paul Rudd) steht<br />

unter Hausarrest, weil er<br />

mit seinen Superhelden-<br />

Kumpels über die Stränge<br />

geschlagen hat. Sein<br />

Schrumpfanzug ist tabu.<br />

Doch kurz vor Ablauf der<br />

Strafe bittet ihn sein Mentor<br />

(Michael Douglas) um<br />

Hilfe. Bei der Suche nach<br />

dessen Frau, die im subatomaren<br />

Raum verschwand.<br />

Wie gewohnt sehr witzig<br />

und actionreich.<br />

Grenzkrieg<br />

Präsident Trumpf wird sich<br />

freuen. FBI-Agent Matt<br />

Graver (Josh<br />

Brolin) und<br />

Auftragskiller<br />

Alejandro<br />

Gillick (Benicio<br />

Del Toro)<br />

sind zurück<br />

an der amerikanisch-mexikanischen<br />

Grenze. Dort<br />

herrscht Ausnahmezustand.<br />

Nicht wegen der<br />

Flüchtlinge: Auch Terroristen<br />

schleusen hier ihre Anhänger<br />

in die USA ein. Doch<br />

wer ist in „Sicario 2“ (Studiocanal,<br />

DVD –12,99 Euro,<br />

BD –14,99 Euro) gut, wer<br />

ist böse?<br />

STH<br />

Fotos: Andreas Klug, zVg<br />

Von<br />

FLORIAN THALMANN<br />

Sie gehört zu Neukölln wie<br />

der Weinbrand in den Futschi.<br />

Und nun setzt Jutta<br />

Hartmann ihrer Liebe zum<br />

Bezirk ein Krönchen auf!<br />

Seit Jahren ist die Kneipenwirtin,<br />

Kunstfigur von Comedian<br />

Bob Schneider und<br />

feste Instanz im BKA-Theater,<br />

Kult –nun hat sie einen<br />

Reiseführer geschrieben.<br />

Wer Jutta Hartmann nach einem<br />

Neuköllner Geheimtipp<br />

fragt, der stutzt. „Die alten<br />

Start- und Landebahnen auf<br />

dem Tempelhofer Feld sind<br />

super“, sagt sie. „Von dort den<br />

Sonnenuntergang zu sehen ist<br />

ein Highlight. Denn was viele<br />

nicht wissen: Sie liegen in<br />

Neukölln, auch wenn es ,Tempelhofer<br />

Freiheit‘ heißt.“ Jutta<br />

lacht. „Neukölln hat mehr zu<br />

bieten als viele denken.“<br />

Sie kennt sich aus im Problembezirk:<br />

Hartmann, verkör-<br />

Die 80er-Jahre sind lange vorbei<br />

–aber nun kehren sie nach<br />

Berlin zurück! Am Dienstag feiert<br />

im Admiralspalast das Stück<br />

„Rock of Ages“ seine Deutschlandpremiere.<br />

Das Musical erzählt<br />

die Geschichte der hübschen<br />

Sherrie, die in Los Angeles<br />

den Rocker Drew kennenlernt.<br />

Es entwickelt sich eine<br />

Liebesgeschichte, untermalt<br />

Wilde Weiber: JuttaHartmann (Bob<br />

Schneider), Edith Schröder (Ades<br />

Zabel)und Biggy vanBlond.<br />

pert von Kabarettist Bob<br />

Schneider, hat sich einen festen<br />

Platz im Kiez erobert. Sie<br />

gehört zum Clan um Travestie-Star<br />

Ades Zabel, spielt<br />

Shows im BKA-Theater und<br />

erklärt Touristen als Reiseleiterin<br />

das Neuköllner Pflaster.<br />

Und das hat viel zubieten.<br />

„Ich liebe den Bezirk, weil er<br />

Ecken und Kanten hat“, sagt<br />

Schneider. „Es gibt Touristen<br />

und jungeLeute, aber auch alte<br />

von damaligen Rock-Hymnen<br />

wie „The final countdown“,<br />

„Here Igoagain“ und „I wanna<br />

know what love is“. Ein Stoff,<br />

der sogar Hollywood begeisterte:<br />

2012 wurde das Stück verfilmt,<br />

auf der Leinwand waren<br />

damals Stars wie Tom Cruise,<br />

Catherine Zeta-Jones und Alec<br />

Baldwin zu sehen. Tickets und<br />

Infos: www.admiralspalast.de.<br />

SEITE19<br />

BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

BKA-StarJuttaHartmann<br />

Meinegroße<br />

Foto: zvg<br />

Liebe<br />

Kneipenund Orte wie das böhmische<br />

Dorf. Zwischen Alt und<br />

Neu gibt es Reibung, aber dafür<br />

ist es nicht so eine Soße wie<br />

Prenzlauer Berg.“<br />

Der Bezirk wandelt sich ständig.<br />

„Als ich die Figur erfand,<br />

war Neukölln out, so wie Spandau<br />

heute. Mit der<br />

Stadt hat sich auch Jutta<br />

verändert.“ Die Figur<br />

Hartmann entstand<br />

vor Jahrendurch<br />

Zufall bei einer Impro-<br />

Show. „Und heutesind<br />

wir wie ein altes Ehepaar,<br />

es geht schon fast<br />

in Richtung Schizophrenie“,<br />

sagt Schneider<br />

und lacht. „Manchmal<br />

weiß ich gar nicht,<br />

ob ich nun Juttaoder Bob bin.“<br />

Für das Buch „Futschi Voyage<br />

–Die besten Reisetipps für<br />

den Dschungel von Neukölln“<br />

zog Schneider als Jutta durch<br />

den Bezirk, erkundete bekannte<br />

und unbekannte Ecken,<br />

nicht immer ohne Probleme.<br />

„Einige Versuche, den arabischen<br />

Teil Neuköllns ins Buch<br />

heißt<br />

Neukölln<br />

Berlins kultigste Kneipenwirtin hat einen Reiseführer über den Problem-Bezirk geschrieben<br />

Rocker der 80er erobern Mitte<br />

zu bringen, scheiterten –gegenüber<br />

einer Figur wie Jutta<br />

gibt es Berührungsängste“,<br />

sagt er. „Wir wollten Fotos in<br />

einer arabischen Hochzeitstorten-Bäckerei<br />

machen, der<br />

Termin wurde abgesagt.“<br />

Das Buch wurde dennoch<br />

fertig –und ist eine Mischung<br />

aus historischen<br />

Infos und witzigen<br />

Storys, zum Beispiel<br />

jener um den<br />

Brunnen vor dem Rathaus.<br />

„Das ist der Trevi-Brunnen<br />

von Neukölln“,<br />

sagt Hartmann.<br />

„Futschi „Meine Freundin Edith<br />

Voyage“ kostet Schröder hat dort mal<br />

9,90 Euro nackt gebadet, deshalb<br />

lief lange kein Wasser.“<br />

Nach Shows und Büchern hat<br />

Hartmann jetzt nur noch ein<br />

Ziel: „Ich will Botschafterin<br />

von Neukölln werden“, sagt sie.<br />

Ein kleiner Schritt ist geschafft:<br />

„Als Buschkowsky noch Bürgermeister<br />

war, hing ein Ehrenfoto<br />

vonmir an der Wand in<br />

seinem Büro – neben Uschi<br />

Glas und Kurt Krömer.“<br />

„Rock of Ages“ setzt auf bekannte Rock-Hymnen aus den 80er-Jahren.


*<br />

SERIE<br />

SängerNorbertKohler<br />

Zu seinem Glück<br />

fehlt nur ein kleiner<br />

grüner Kaktus<br />

Rosen-Gemälde<br />

„Ich male sehr gern,<br />

weil es eine sehr<br />

entspannende Tätigkeit<br />

ist. Dieses<br />

Bild entstand, als<br />

ich noch in Hamburg<br />

lebte –eszeigt<br />

die Blütenblätter einer<br />

roten Rose.“<br />

Fan-Geschenk<br />

„Dieses Buch bekam ich<br />

geschenkt, als ich im<br />

Stück ,Titanic‘ mitspielte.<br />

Ich liebe es, wenn<br />

sich Fans tolle Sachen<br />

einfallen lassen, wenn<br />

sie so begeistert sind,<br />

dass sie einem Stück sogar<br />

hinterherreisen.“<br />

Yoga-Frösche<br />

„Die Frösche sind<br />

ein Symbol dafür,<br />

dass mir Yoga wichtig<br />

ist. Ich habe immer<br />

Sport gemacht<br />

–aber das gefiel mir<br />

am besten. Ich gehe<br />

zweimal pro Woche<br />

ins Yoga-Studio.“<br />

VonFLORIAN THALMANN<br />

und BERND FRIEDEL (Foto)<br />

Den kleinen grünen Kaktus, den hat er leider<br />

nicht –hollari, hollara, hollaro! Dafür gibt’s<br />

im privaten Reich von Norbert Kohler viele andere<br />

Dinge zu sehen: Waschbären, Muttis Plätzchen<br />

und einen schwarzen Flügel. Hier probt der 47-<br />

Jährige, denn als Sänger gehört er seit diesem<br />

Jahr zu den Berlin Comedian Harmonists. „Ich<br />

liebe die Musiksehr, der Klang ist so harmonisch.<br />

Und sie waren die erste Boygroup, die es gab“, sagt<br />

er. Als er in Augsburg in Bayern lebte und Architektur<br />

studierte, stieg er in eine Musical-Gruppe<br />

ein, nahm Unterricht. „Meine Gesangslehrerin Ulrike<br />

Lippe förderte mich sehr. Ihr habe ich es zu<br />

verdanken, dass ich das Hobby zum Beruf machen<br />

konnte“, sagt er. Nach Musicalausbildung in Hamburg<br />

und verschiedenen Engagements („Tanz der<br />

Vampire“, „Phantom der Oper“), erobert er nun die Lieder der<br />

20er-Jahre – „Mein kleiner grüner Kaktus“, „Veronika, der<br />

Lenz ist da“, „Ein Freund, ein guter Freund“. Beim Weihnachtskonzert<br />

der Gruppe am 9. und 16. Dezember in der Komödie am<br />

Kurfürstendamm im Schiller Theatergibt’s festliche Gesänge –<br />

und vielleicht bringt der Weihnachtsmann ja sogar ’nen kleinen<br />

grünen Kaktus. Info: www.berlin-comedian-harmonists.de<br />

Warmer Kamin<br />

„Ich mag Feuer! Sogar<br />

im Sommer zünde<br />

ich gern Kerzen<br />

an. Und so ein Kamin<br />

ist wirklich<br />

charmant. Das Knistern<br />

bringt eine<br />

wundervolle Stimmung<br />

ins Zimmer.“<br />

Mamas Kekse<br />

„Meine Mama ist eine<br />

tolle Bäckerin.<br />

Jedes Jahr zum ersten<br />

Advent schickt<br />

sie mir ein Päckchen<br />

mit selbstgemachten<br />

Plätzchen. Das<br />

gehört für mich zur<br />

Weihnachtszeit.“<br />

Musik-Buch<br />

„Ich stieß erst kürzlich<br />

zu den <strong>Berliner</strong> Comedian<br />

Harmonists. Deshalb<br />

lese ich gerade ein Buch<br />

über die Geschichte dieser<br />

berühmten Boygroup.<br />

Außerdem probe<br />

ich momentan alle Lieder<br />

für die Konzerte.“


*<br />

So lebt<br />

Berlin<br />

Rudern entspannt<br />

„Ich liebe das Leben am<br />

Wasser, habe auch ein<br />

eigenes Ruderboot. Damit<br />

unterwegs zu sein,<br />

ist für mich pure Entspannung.<br />

Überhaupt<br />

schätze ich die Natur<br />

sehr, deshalb zog ich<br />

auch nach Spandau.“<br />

Bäriger Besuch<br />

„Im Garten steht eine<br />

Weide, dort zieht<br />

seit Jahren im Frühjahr<br />

eine Waschbärin<br />

ein. Erst ist sie<br />

alleine, später<br />

bringt sie Junge zur<br />

Welt –wir sind sozusagen<br />

Nachbarn.“<br />

SEITE21<br />

BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

Lilly aus dem Tierheim<br />

„Ich hatte früher schon eine<br />

Katze namens Sally. Als sie<br />

starb, sagte ich: Ich werde nie<br />

wieder eine haben. Als ich irgendwann<br />

in Wien spielte, holte<br />

eine Kollegin die kleine Lilly<br />

aus dem Tierheim. Ich sollte<br />

mich nur zeitweise um sie kümmern.<br />

Und nun sitzen wir hier.“<br />

Flügel aus Münster<br />

„Diesen Flügel kaufte ich<br />

in einem Klavierladen in<br />

Münster –ich verliebte<br />

mich in den Klang, weil er<br />

sich dem Gesang unterordnet.<br />

Ich spiele schon<br />

seit meiner Kindheit, damals<br />

aber noch auf der<br />

elektrischen Heimorgel.“<br />

Weihnachtsdeko<br />

„Ich mag Weihnachtsdeko<br />

sehr gern, lasse<br />

mir von Freunden immer<br />

gern Kugeln aus<br />

anderen Ländern<br />

schenken. Weihnachten<br />

selbst feiere ich<br />

jedes Jahr bei meiner<br />

Familie in Bayern.“


*<br />

SPORT<br />

Fiese Zerrung!<br />

Maxi wackelt<br />

für Frankfurt<br />

Berlin –Hertha ist nicht<br />

ganz unbeschadet aus<br />

Hannover nach Berlin zurückgekehrt.<br />

Marko Grujic<br />

(22) und Maximilian Mittelstädt<br />

(21) haben Blessuren<br />

davongetragen. Grujic,<br />

den Trainer Pal Dardai einmal<br />

mehr wegen seiner<br />

enormen Präsenz im Mittelfeld<br />

überschwänglich<br />

lobte („Er sichert im Zentrum<br />

ab, ist eine Bank“),<br />

hat Rückenprobleme. Sein<br />

Einsatz für Sonnabend gegen<br />

Eintracht Frankfurt<br />

steht allerdings nicht auf<br />

der Kippe. Dafür wackelt<br />

aber Maximilian Mittelstädt<br />

gewaltig. Der Linksverteidiger<br />

saß gegen Hannover<br />

zunächst nur auf der<br />

Bank, wurde in der<br />

Schlussphase für Salomon<br />

Kalou (33) gebracht –und<br />

verletzte sich. „Er hat eine<br />

Zerrung im Oberschenkel,<br />

fällt drei bis vier Tage aus“,<br />

sagt Dardai. Zurückkehren<br />

wird dagegen Karim Rekik<br />

(24). Der Abwehrchef wird<br />

morgen nach einem Faserriss<br />

im Oberschenkel wieder<br />

mit dem Team trainieren.<br />

Dardai bremst die Euphorie<br />

um den Holländer<br />

aber: „Wir müssen bei Karim<br />

abwarten. Er braucht<br />

noch Zeit.“<br />

PB<br />

Die Erleichterung war<br />

bei den Hertha-Stars<br />

Valentino Lazaro(v. l.),<br />

Vedad Ibisevic, Davie<br />

Selkeund MarkoGrujic<br />

nach dem 2:0-Sieg<br />

über Hannover96<br />

riesengroß.<br />

Mucki-Plan für Herthas<br />

Weihnachtswunsch<br />

Bei Maximilian Mittelstädt<br />

zwickt es im Oberschenkel.<br />

TV-TIPPS<br />

EUROSPORT<br />

14.00 -17.30 Snooker: World<br />

Main Tour,UKChampionship: 3.<br />

Runde 17.45 -19.45 Handball:<br />

EM der Damen, Deutschland -<br />

Rumänien 19.45 -23.30 Snooker:<br />

World Main Tour,UKChampionship:<br />

3, Runde<br />

Fragen?<br />

Wünsche?<br />

Tipps?<br />

E-Mail: berlin.sport@dumont.de<br />

Foto: Winter<br />

Sieben Punkte will Trainer PalDardai aus den letzten vier Spielen des Jahres<br />

Von<br />

PATRICK BERGER<br />

Berlin – Das Lächeln ist zurück<br />

bei Hertha BSC. Nach<br />

sechs sieglosen Spielen ist bei<br />

den Blau-Weißen endlich der<br />

Knoten geplatzt. Der 2:0-Erfolg<br />

bei Hannover 96 ist Teil<br />

eines speziellen Mucki-Plans.<br />

Große Erleichterung bei den<br />

Blau-Weißen. „Der Sieg war<br />

sehr wichtig, das müssen wir<br />

gar nicht kleinreden“, sagte Davie<br />

Selke (23) zufrieden. Gestern<br />

waren der Angreifer und<br />

seine Teamkollegen dann aber<br />

doch etwas überrascht. Statt<br />

Belohnung gab es Extra-Training.<br />

Trainer Pal Dardai (42)<br />

trommelte alle Spieler auf dem<br />

Schenckendorffplatz zusammen.<br />

Fünfmal 1000 Meter Laufen<br />

und nicht das übliche Ausradeln<br />

drinnen auf dem Ergometer<br />

standen auf dem Programm.<br />

„Die Messlatte liegt bei<br />

uns hoch. Wir müssen die<br />

Spannung jetzt hochhalten“,<br />

erklärt Dardai. Schließlich geht<br />

es am Sonnabend mit dem<br />

schweren Heimspiel gegen Eintracht<br />

Frankfurt (18.30 Uhr)<br />

weiter. „Sieben Punkte aus den<br />

restlichen vier Spielen –das ist<br />

mein Weihnachtswunsch.<br />

Dann wäre ich sehr zufrieden“,<br />

gibt Dardai die Marschroute<br />

für die letzten Spiele des Jahres<br />

gegen Frankfurt, in Stuttgart<br />

(15.12.), gegen Augsburg (18.)<br />

und in Leverkusen (22.) vor.<br />

Und das soll mit einem speziellen<br />

Mucki-Plan klappen. Dardai:<br />

„Jeder Spieler hat bei uns<br />

einen individuellen Trainingsplan.<br />

Mit einem bestimmten<br />

Messsystem können wir erkennen,<br />

wo genau die Spieler im<br />

Training ansetzen müssen. Da<br />

gehört es natürlich auch dazu,<br />

dass bei dem einen oder anderen<br />

der Muskelaufbau auf dem<br />

Plan steht.“<br />

Bei Jordan Torunarigha zum<br />

Beispiel. Der 21-Jährige avancierte<br />

an der Leine zum Matchwinner<br />

und verrät: „Ich habe in<br />

den letzten Wochen erkannt,<br />

dass ich einfach noch mehr Gas<br />

geben musste. Deshalb habe ich<br />

viel mit dem Athletiktrainer gearbeitet<br />

und vor allem auch im<br />

Kraftraum an Masse zugelegt.<br />

Es hat sich ausgezahlt.“<br />

Erstmals seit dem 15. September<br />

(2:2 gegen Wolfsburg)<br />

stand der nach Achillessehnenproblemen<br />

wiedergenesene<br />

U21-Nationalspieler in der


*<br />

SEITE23<br />

BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

Der 13. Spieltag<br />

Fortuna Düsseldorf-Mainz05 •<br />

0:1 Mateta(67.)<br />

Zuschauer: 37091<br />

Hannover96-Hertha BSC •<br />

0:1 Torunarigha (44.), 0:2 Ibisevic (73.)<br />

Zuschauer: 35 800<br />

Borussia Dortmund-SC Freiburg •<br />

1:0 Reus (40., Foulelfmeter), 2:0 Alcacer (90.+1)<br />

Zuschauer: 81 365 (ausverkauft)<br />

0:1<br />

••••••••••••••••••<br />

0:2<br />

••••••••••••••••••••••••••••<br />

Werder Bremen-Bayern München •<br />

0:1 Gnabry(20.), 1:1 Osako (33.), 1:2 Gnabry(50.)<br />

Gelb-Rot: Moisander (Bremen –90.+3/wiederholtes Foul)<br />

Zuschauer: 42 100(ausverkauft)<br />

VfBStuttgart-FC Augsburg •<br />

1:0 Donis (39.)<br />

Zuschauer: 52 739<br />

TSGHoffenheim-Schalke04 •<br />

0:1 Kramaric (59., Handelfmeter), 1:1 Bentaleb (73., Foulelfmeter)<br />

Zuschauer: 30 000<br />

RB Leipzig-M’Gladbach •<br />

1:0 Werner (3.), 2:0 Werner (45.+1)<br />

Zuschauer: 41 939<br />

Frankfurt-Wolfsburg •<br />

0:1 Mehmedi (31.), 0:2 Ginczek (68.), 1:2 Jovic (87.)<br />

Zuschauer: 48 000<br />

Nürnberg-Leverkusen •<br />

2:0<br />

••••••••<br />

1:2<br />

••••<br />

1:0<br />

••••••••••••••••••••••••<br />

1:1<br />

•••••••••••••••••••••••<br />

2:0<br />

•••••••••••••••••••••••••••••••••••<br />

1:2<br />

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••<br />

heute, •••••••••<br />

20.30<br />

Hertha Adventskalender<br />

Fotos: GETTY,zVg<br />

Bundesliga<br />

1. (1) Dortmund 13 10 3 0 37:13 +24 33<br />

2. (2) Gladbach 13 8 2 3 30:16 +14 26<br />

3. (4) Leipzig 13 7 4 2 24:10 +14 25<br />

4. (5) FC Bayern 13 7 3 3 25:18 +7 24<br />

5. (3) Frankfurt 13 7 2 3 29:14 +15 23<br />

6. (6) Hoffenheim 13 6 3 4 28:19 +9 21<br />

7. (9) Hertha BSC 13 5 5 3 21:20 +1 20<br />

8. (10) Wolfsburg 13 5 3 5 18:18 0 18<br />

9. (8) Bremen 13 5 3 5 21:22 -1 18<br />

10. (9) Mainz 13 5 3 5 12:14 -2 18<br />

11. (14) Schalke 13 4 2 7 14:18 -4 14<br />

12. (12) Leverkusen 12 4 2 6 18:24 -6 14<br />

13. (11) Freiburg 13 3 5 5 16:22 -6 14<br />

14. (13) Augsburg 13 3 4 6 20:22 -2 13<br />

15. (18) Stuttgart 13 3 2 8 9:26 -17 11<br />

16. (15) Nürnberg 12 2 4 6 13:29 -16 10<br />

17. (16) Hannover 13 2 3 8 15:28 -13 9<br />

18. (17) Düsseldorf 13 2 3 8 13:29 -16 9<br />

Zeigen ihreMuskeln:<br />

Salomon Kalou (l.) und<br />

Jordan Torunarigha<br />

Startelf –und glänzte! Mit dem<br />

Kopfballtreffer zum 1:0 und<br />

dem Assist zum Ibisevic-2:0 befreite<br />

sich der 80-Kilo-Verteidiger.<br />

„Es war eine sehr harte<br />

Zeit für mich“, erzählt Torunarigha,<br />

„ich musste eine Reaktion<br />

zeigen nach dem schwachen<br />

Düsseldorf-Spiel und freue<br />

mich, dass es geklappt hat.“<br />

Auch Dardai freut’s: „Ich<br />

muss Jordan loben. Er war einer<br />

der Gewinner. Wenn er gesund<br />

bleibt, ist er ein wichtiger<br />

Teil für unseren Erfolg.“ Und<br />

könnte großen Anteil haben,<br />

dass der Sieben-Punkte-Plan<br />

wirklich aufgeht.<br />

Der KURIER öffnet jeden Tagein Wunsch-Türchen für die Blau-Weißen<br />

Maxi gegen<br />

Frankfurt<br />

dabei<br />

Torunarigha<br />

bleibtfit<br />

3Punkte in<br />

Hannover<br />

So geht’s weiter<br />

Freitag, 20.30 Uhr: Werder Bremen-Fortuna Düsseldorf. Sonnabend,<br />

15.30 Uhr: Bayern München-1.FC Nürnberg, Schalke04-Borussia<br />

Dortmund, Bayer Leverkusen-FC Augsburg, SC Freiburg-RB Leipzig,<br />

VfL Wolfsburg-TSG Hoffenheim. 18.30 Uhr: Hertha BSC-Eintracht<br />

Frankfurt. Sonntag, 15.30 Uhr: FSVMainz05-Hannover96. 18.00 Uhr:<br />

Borussia Mönchengladbach-VfBStuttgart.<br />

Torjäger<br />

Paco Alcacer (Dortmund)<br />

und Luka Jovic,der beim 1:2<br />

gegen Wolfsburgdas Torder<br />

Frankfurter erzielte, führen<br />

mit je 10 Toren. Alcacers<br />

BVB-Kollege Marco Reus und<br />

Sebastien Haller (Frankfurt)<br />

folgen mit je 9. Timo Werner<br />

(Leipzig), Thorgan Hazard,<br />

Alassane Plea (beide Gladbach)<br />

haben 8Treffer erzielt.<br />

Als Joker echt eine Bank:Dortmunds<br />

spanischer Stürmer Paco Alcacer.<br />

Foto: ap


24 SPORT BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018*<br />

NACH-<br />

SCHUSS<br />

Normal ist gleich<br />

total langweilig<br />

Früher konnte man noch<br />

schreiben, dass bei der mit<br />

Spannung erwarteten Auslosung<br />

zur EM-Qualifikation die<br />

deutsche Fußball-Nationalmannschaft<br />

mal wieder sehr<br />

viel Glück hatte. Das ist nicht<br />

mehr möglich, weil a) das Losglück<br />

wettbewerbsübergreifend<br />

zur Selbstverständlichkeit<br />

für die Auswahl des Deutschen<br />

Fußball-Bundes (DFB)<br />

geworden ist und b) die Auslosung<br />

zur EM-Qualifikation in<br />

etwa so spannend ist wie die<br />

Wettervorhersage für vorgestern.<br />

Viel spannender waren<br />

in Dublin, wo am Sonntag das<br />

Prozedere über die Bühne<br />

ging, also folgende Fragen.<br />

Erstens: Was wird der Bundestrainer<br />

tragen? Zweitens:<br />

Was wird er zu seiner viel zu<br />

früh gescheiterten Liaison mit<br />

der Schauspielerin Jeanette<br />

Hain sagen? Und hier sind die<br />

Antworten. Erstens: Während<br />

der Auslosung eine Krawatte,<br />

beim Heimflug einen Rollkragenpullover.<br />

Zweitens:<br />

Nichts. Ach ja, nur der Vollständigkeit<br />

halber: Deutschland<br />

trifft in der Gruppe Cauf<br />

Holland, Nordirland, Estland<br />

und Weißrussland. Das sei<br />

„normal schwierig“, sagte Löw<br />

–was übersetzt einfach nur<br />

langweilig bedeutet. Im Besonderen,<br />

weil für das Turnier<br />

2020 sowohl der Gruppenerste<br />

als auch der -zweite automatisch<br />

qualifiziert sind.<br />

EM So spielen<br />

die anderen<br />

Von<br />

Markus<br />

Lotter<br />

Gruppe A: England, Tschechien,<br />

Bulgarien, Montenegro,<br />

Kosovo<br />

Gruppe B: Portugal, Ukraine,<br />

Serbien, Litauen, Luxemburg<br />

Gruppe D: Schweiz, Dänemark,<br />

Irland, Georgien, Gibraltar<br />

Gruppe E: Kroatien, Wales,<br />

Slowakei, Ungarn, Aserbaidschan<br />

Gruppe F: Spanien, Schweden,<br />

Norwegen, Rumänien, Färöer<br />

Inseln, Malta<br />

Gruppe G: Polen, Österreich,<br />

Israel, Slowenien, Mazedonien,<br />

Lettland<br />

Gruppe H: Frankreich, Island,<br />

Türkei, Albanien, Moldawien,<br />

Andorra<br />

Gruppe I: Belgien, Russland,<br />

Schottland, Zypern, Kasachstan,<br />

San Marino<br />

Gruppe J: Italien, Bosnien-<br />

Herzegowina, Finnland, Griechenland,<br />

Armenien, Liechtenstein<br />

Löwt doch wieder!<br />

Über Holland<br />

gehteszur EM<br />

Vonwegen<br />

Todesgruppe! Alles<br />

machbareGegner<br />

für Jogis Auswahl<br />

Dublin – Hach, was war das<br />

Geschreie vorher groß gewesen.<br />

Deutschland drohe –<br />

weil erstmals nicht gesetzt<br />

als Gruppenkopf –eine Hammergruppe<br />

in der anstehenden<br />

EM-Qualifikation. Nun<br />

kreißte der Berg und gebar<br />

eine Maus: Holland,<br />

Nordirland, Estland<br />

und Weißrussland heißen<br />

die Gegner.<br />

Wer immer jetzt mit Losglück<br />

anfängt, sollte bitte<br />

schön mal in sich gehen. Bei einem<br />

Qualifikationsmodus, der<br />

den ersten beiden aus jeder<br />

Gruppe einen Startplatz garantiert,<br />

war es eigentlich ziemlich<br />

unerheblich, wer auf die bundesdeutsche<br />

Auswahl treffen<br />

würde.<br />

Einen Großen hätten Neuer,<br />

Reus &Co. eh erwischt. Und<br />

ganz ehrlich, wenn all das, was<br />

sich in Lostopf drei und darunter<br />

tummelte, die Jungs mit<br />

dem Adler auf der Brust nicht<br />

vor machbare Aufgaben stellen<br />

sollte, dann –bei allem Respekt<br />

–wäre dem deutschen Fußball<br />

eh nicht mehr zu helfen.<br />

Leipzig – So schießt man sich<br />

den Europa-League-Frust<br />

von der Seele! RB Leipzig gewinnt<br />

gegen Dortmund-Jäger<br />

Borussia Mönchengladbach<br />

mit 2:0 (2:0). Nationalspieler<br />

Timo Werner (22) ballert<br />

die Bullen per<br />

Doppelpack auf einen Champions-League-Platz!<br />

Trainer und Sportdirektor Ralf<br />

Rangnick (60) machte nach der<br />

0:1-Pleite im Brause-Duell mit<br />

RB Salzburg und dem So-gutwie-Europa-League-Aus<br />

klar,<br />

dass Leipzigs „klare Priorität“<br />

auf der Bundesliga liege.<br />

Dass er seinen Worten Taten<br />

folgen ließ, zeigte die RB-Startelf<br />

gegen die Fohlenelf: Auf<br />

gleich acht Positionen veränderte<br />

Rangnick sein Team. Nur<br />

Dayot Upamecano, Bruma und<br />

Timo Werner durften auch in<br />

der Liga ran.<br />

Besonders Werner verinnerlichte<br />

die neue Marschroute sofort:<br />

Mit viel Tempo, Power<br />

und Dynamik erzielte er nach<br />

nur drei Minuten das 1:0. Kurz<br />

vor dem Pausenpfiff schlug<br />

Werner nach feiner Vorarbeit<br />

von Sturm-Partner Yussuf<br />

„Wir gehen selbstbewusst in<br />

die Qualifikation rein. Wir<br />

haben schon den Anspruch,<br />

dass wir das schaffen“, sagte<br />

dementsprechend auch Bundestrainer<br />

Jogi Löw.<br />

Dennoch gab er sich bescheiden<br />

im Dublin Convention Centre,<br />

wollte nach den Enttäuschungen<br />

des Jahres 2018 nicht<br />

den ersten Platz als Ziel vorgeben.<br />

„Nach 2014 und 2016 waren<br />

wir in einer Phase, in der<br />

wir gut harmoniert haben. Da<br />

konnten wir so eine Zielsetzung<br />

ausgeben. Jetzt fangen<br />

wir weiter unten an. Jetzt wollen<br />

wir nicht gleich überheblich<br />

sein“, so der 58-Jährige.<br />

Die Qualifikationsrunde wird<br />

von März bis November 2019<br />

an fünf Doppelspieltagen ausgetragen.<br />

Da Deutschland in einer<br />

Fünfergruppe spielt, sind<br />

2019 sogar noch zwei Testpartien<br />

für Löw möglich.<br />

Alle zehn Gruppensieger und<br />

zehn Gruppenzweiten lösen<br />

das Ticket für die Endrunde<br />

vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 in<br />

zwölf Gastgeberländern. Die<br />

restlichen vier Tickets werden<br />

in Playoffs im März 2020 vergeben.<br />

Startberechtigt sind dabei<br />

die je vier Gruppensieger jeder<br />

Staffel der Nations League. MB<br />

RB jubelt Werner-Doppelpack erlegt Fohlenelf<br />

Leipzig erobertdurch zwei Tore des Nationalstürmers im Duell gegen Mönchengladbach einen Top-Platz<br />

2:0<br />

B<br />

Fotos: AFP,Contrast<br />

Högschde<br />

Konzentration:<br />

Jogi Löw auf<br />

dem Wegzur<br />

Euro 2020.<br />

Bereits nach<br />

drei Minuten<br />

klingelte es das<br />

erste Mal.<br />

Leipzigs Timo<br />

Werner (l.)<br />

jubelt mit<br />

Yussuf Poulsen.<br />

Poulsen erneut zu. Gladbach<br />

kam mit dem furiosen RB-Auftritt<br />

nicht klar. Vorne fehlte die<br />

Wucht, hinten die Kompaktheit.<br />

Die Konkurrenz wird es<br />

freuen: Der Kampf um die Tabellenspitze<br />

bleibt weiter spannend.<br />

Foto: AP


*<br />

SPORT 25<br />

Fischers Rotationsprinzip zum eisernen<br />

Glück –wenn Tor, dann Sebastian ...<br />

Unions Coach geht beharrlich seinen steten Wegdes Wechsels weiter und die Köpenicker fahren gut damit<br />

Von<br />

MATHIASBUNKUS<br />

Berlin – Der große Rotator,<br />

besser bekannt unter seinem<br />

bürgerlichen Namen Urs Fischer,<br />

lächelte. Lächelte im<br />

Bewusstsein eines Mannes,<br />

der weiß, dass er mal wieder<br />

alles richtig gemacht hatte.<br />

„Es hätte ja auch schiefgehen<br />

können“, meinte der 52-Jährige<br />

nach dem 3:1-Erfolg des<br />

1. FC Union gegen<br />

Darmstadt 98.<br />

andauernden Rotationsmaßnahmen,<br />

vorzugsweise ausgeübt<br />

in Mittelfeld und Angriff.<br />

Diesmal traf es die beiden Sebastians.<br />

Polter musste auf die<br />

Bank, Andersson durfte ran und<br />

machte seine Sache extrem gut.<br />

Oder zumindest extrem effizient,<br />

wie sein Doppelpack<br />

(28./42.) nahelegte.<br />

Ein Wechsel übrigens, der<br />

sich abgezeichnet hatte. Schon<br />

vor der Länderspielpause hatte<br />

Fischer laut darüber<br />

nachgedacht, dass er<br />

Polter mal eine<br />

Verschnaufpause geben wolle.<br />

„Es lief fast zu gut bei ihm nach<br />

der Verletzung. Es war ja eine<br />

schwere Verletzung. Da<br />

braucht es normalerweise hinterher<br />

Zeit. Irgendwann musste<br />

er mal in ein Loch fallen“, so<br />

Fischer, für den sich der<br />

Tausch abgezeichnet hatte.<br />

„Ich gucke ja auch beim Training<br />

genau hin. Ich habe mit<br />

beiden unter der Woche gesprochen.<br />

Beide haben es verstanden.<br />

Andersson hat es natürlich<br />

ein Stück weit erfreuter<br />

aufgenommen als Polter“, so<br />

Gute Laune trotz Bank:Sebastian<br />

Polter und Julian Ryerson.<br />

der 52-Jährige weiter.<br />

Mal abgesehen von der Innenverteidigung,<br />

dem Torwart<br />

(Rafal Gikiewicz) und der Sechserposition<br />

(Manuel Schmiedebach)<br />

hat es mittlerweile jeden<br />

Mal erwischt.<br />

Halt, da haben wir fast einen<br />

vergessen! Christopher Trimmel<br />

natürlich. Der 31-Jährige<br />

weigert sich beharrlich, seinen<br />

31 Lenzen Tribut zu zollen, so<br />

dass Julian Ryerson bis auf das<br />

Spiel in Regensburg (1:1) nur die<br />

Bank blieb. „Ich werde jetzt<br />

nicht nachlassen. Julian ist ein<br />

junger Spieler, aber er wird<br />

noch seine Chance bekommen“,<br />

so Trimmel.<br />

Mit „schiefgehen“ bezog<br />

er sich nicht auf das<br />

Spiel als Ganzes, denn da scheinen<br />

die Köpenicker in diesem<br />

Kalenderhalbjahr kaum in Not<br />

zu sein. Auch im schlechtesten<br />

Fall kamen sie immer mindestens<br />

mit einem Remis davon.<br />

Nein, Fischer sprach von seinen<br />

ZWEITE LIGA<br />

Erzgeb. Aue–Regensburg • •<br />

Paderborn–Bielefeld • •<br />

1. FC Köln–Gr.Fürth • •<br />

1. FC Union–Darmstadt • •<br />

Ingolstadt–Hamburg • •<br />

St.Pauli–Dresden • •<br />

Duisburg–Kiel • •<br />

Sandhausen–Heidenheim • •<br />

Magdeburg–Bochum • •<br />

•••••••••••••••• 1:1<br />

••••••••••••••••••••• 2:2<br />

•••••••••••••••••••••• 4:0<br />

••••••••••••••••••• 3:1<br />

•••••••••••••••••••••• 1:2<br />

•••••••••••••••••••••••••• 1:1<br />

••••••••••••••••••••••••••••• 0:4<br />

••••••••••••••• 1:2<br />

•••••••••••••••••••• 0:0<br />

1. Hamburg 15 21:15 31<br />

2. 1. FC Köln 15 39:18 30<br />

3. 1. FC Union 15 24:11 27<br />

4. St.Pauli 15 21:20 25<br />

5. Bochum 15 24:16 24<br />

6. Kiel 15 28:22 24<br />

7. Heidenheim 15 23:20 23<br />

8. Gr.Fürth 15 21:24 23<br />

9. Paderborn 15 33:27 22<br />

10. Regensburg 15 26:22 22<br />

11. Dresden 15 20:21 22<br />

12. Darmstadt 15 18:24 17<br />

13. Erzgeb. Aue 15 15:21 15<br />

14. Bielefeld 15 18:24 14<br />

15. Duisburg 15 13:24 13<br />

16. Magdeburg 15 18:27 10<br />

17. Sandhausen 15 15:24 10<br />

18. Ingolstadt 15 14:31 8<br />

Foto: Koch, Imago<br />

Er kam, er sah, er traf<br />

wieder! Sebastian Andersson<br />

erzielte einen<br />

Doppelpack gegen<br />

Darmstadt.<br />

Frauenverachtende Parolen und Randale vonDresden-Fans<br />

Verwüstete Kloschüsseln, 34 Verletzte! Bei St.Pauli zeigen sich die Dynamo-Anhänger von einer ganz üblen Seite<br />

Hamburg – Dynamo<br />

Dresden hat sich von<br />

den Fan-Ausschreitungen<br />

beim Spiel beim FC St.<br />

Pauli distanziert. „Es sind in<br />

Hamburg im Zusammenhang<br />

mit einigen Anhängern im Gäste-Block<br />

Dinge vorgefallen, die<br />

wir zutiefst ablehnen und verurteilen,<br />

weil sie menschenverachtend<br />

sind und die Werte unserer<br />

Sportgemeinschaft mit<br />

Füßen treten“, so Dynamos<br />

kaufmännischer Geschäftsführer<br />

Michael Born.<br />

Foto: Imago<br />

Einfach geschmacklos, dieses<br />

Spruchband der Dresdner!<br />

Neben frauenverachtenden<br />

Spruchbändern im Block war es<br />

beim Spiel am Sonnabend (1:1)<br />

zu mehreren Vorfällen gekommen.<br />

Ein Fan des Kiezklubs, der<br />

im Stadion zusammengebrochen<br />

war, musste reanimiert<br />

werden und anschließend in<br />

ein Krankenhaus auf die Intensivstation.<br />

Nach Medienberichten<br />

bewarfen Dresdner Anhänger<br />

den zusammengebrochenen<br />

Fan beim Abtransport mit<br />

Bierbechern und anderen Gegenständen.<br />

Schon vor dem Match hatten<br />

vermeintliche Dynamo-Anhänger<br />

mehrere sanitäre Anlagen<br />

am Millerntor zerstört. Nach<br />

dem Abpfiff suchten Fans beider<br />

Klubs die Auseinandersetzung,<br />

doch die Polizei ging dazwischen<br />

und beendete die<br />

Streitereien. Wie die Ordnungshüter<br />

mitteilten, wurden<br />

bei den diversen Ausschreitungen<br />

34 Menschen verletzt. 25<br />

Zuschauer, sechs Polizisten<br />

und drei Ordner mussten ärztlich<br />

behandelt werden.


3. LIGA<br />

Unterhaching–Kaiserslautern • ••••••••••<br />

5:0<br />

Braunschweig–Aalen • •••••••••••••••••••••<br />

2:2<br />

Münster–Halle •••••••••••••••••••••••••••••••<br />

1:2<br />

1860 München–Zwickau • ••••••••••••••••<br />

2:0<br />

Würzburg–CZ Jena ••••••••••••••••••••••••<br />

5:2<br />

Wiesbaden–Sp. Lotte ••••••••••••••••••••••<br />

2:0<br />

Cottbus–KFC Uerdingen ••••••••••••••••••<br />

0:2<br />

Meppen–Fort. Köln •••••••••••••••••••••••••<br />

3:0<br />

Großaspach–Karlsruhe • •••••••••••••••••••<br />

1:2<br />

Rostock–Osnabrück • ••••••••••<br />

heute, 19.00<br />

1. Osnabrück 16 24:11 33<br />

2. Karlsruhe 17 25:19 32<br />

3. KFC Uerdingen 17 22:18 31<br />

4. Unterhaching 17 37:19 30<br />

5. Halle 17 22:16 30<br />

6. Münster 17 28:20 29<br />

7. Wiesbaden 17 34:23 27<br />

8. Rostock 16 24:24 25<br />

9. 1860 München 17 27:19 22<br />

10. Würzburg 17 25:21 22<br />

11. Sp. Lotte 17 18:21 21<br />

12. Kaiserslautern 17 21:28 21<br />

13. Zwickau 17 20:21 19<br />

14. Großaspach 17 15:16 19<br />

15. Cottbus 17 20:27 19<br />

16. Fort.Köln 17 17:34 18<br />

17. CZ Jena 17 23:34 17<br />

18. Meppen 17 22:28 16<br />

19. Aalen 17 19:26 15<br />

20. Braunschweig 17 19:37 10<br />

VSGvermöbelt<br />

Erfurt –Mit einem Fan-Bus<br />

(9er) ging es für die VSG<br />

Altglienicke nach Erfurt.<br />

Dort wurde sogar die Führung<br />

bejubelt (28. Skoda),<br />

dann gab es aber Haue! Andis<br />

Shala machte beim 7:1 für<br />

Erfurt einen Viererpack.<br />

26 SPORT<br />

Vater Andreas und Sohn Nils<br />

trafen im vergangenen Jahr<br />

in der ersten Pokal-Runde<br />

aufeinander.<br />

Manipualtionsverdacht<br />

NOFV ermittelt gegen<br />

Andreas Petersen<br />

BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018*<br />

Fotos: Imago<br />

REGIONALLIGA<br />

Babelsberg–Halberstadt •••••••••••••••••••<br />

3:1<br />

Hertha BSC II–Nordhausen • ••••••••••••••<br />

2:1<br />

Viktoria 89–Bautzen •••••••••••••••••••••••<br />

1:0<br />

Neugersdorf–Rathenow • •••••••••••••<br />

abges.<br />

RW Erfurt–Altglienicke •••••••••••••••••••••<br />

7:1<br />

BFC Dynamo–Auerbach •••••••••••••••••••<br />

0:3<br />

Bischofswerda–BAK •••••••••••••••••••••••<br />

0:3<br />

Fürstenwalde–Chemnitz • •••••••••••••••••<br />

2:4<br />

Meuselwitz–Lok Leipzig • •<br />

••••••••••••••••• 0:0<br />

1. Chemnitz 18 48:15 48<br />

2. BAK 18 35:18 38<br />

3. RW Erfurt 18 37:15 36<br />

4. Hertha BSC II 18 36:23 34<br />

5. Viktoria 89 18 26:17 30<br />

6. Nordhausen 18 21:16 30<br />

7. Babelsberg 18 31:22 27<br />

8. Lok Leipzig 18 23:22 23<br />

9. Auerbach 18 21:27 22<br />

10. Bischofswerda 18 15:28 21<br />

11. Fürstenwalde 18 24:31 20<br />

12. BFC Dynamo 18 20:34 20<br />

13. Halberstadt 18 23:27 19<br />

14. Altglienicke 18 28:37 19<br />

15. Neugersdorf 17 18:29 19<br />

16. Bautzen 18 11:26 18<br />

17. Meuselwitz 18 27:37 17<br />

18. Rathenow 17 15:35 9<br />

Der NOFV-Meister steigt direkt in die 3. Ligaauf.<br />

OBERLIGA<br />

TeBe–Malchow • •<br />

Torgelow–Altlüdersdorf • •<br />

FC Hansa II–BSC Süd • •<br />

CFC Hertha 06–Lichtenberg47 • •<br />

Strausberg–Wismar • •<br />

Lok Stendal–BW 90 Berlin • •<br />

Neustrelitz–Hertha Zehlendorf • •<br />

SC Staaken–Greifswalder FC • •<br />

•••••••••••••••••••••••••••• 7:0<br />

••••••••••••••••• 4:2<br />

••••••••••••••••••••• 1:1<br />

••••••• 0:3<br />

••••••••••••••••••••••• 2:1<br />

••••••••••••• 0:5<br />

•••••••• 2:3<br />

••••••••••• 1:3<br />

1. Lichtenberg47 15 41:5 39<br />

2. TeBe 15 37:13 36<br />

3. Hertha Zehlendorf 15 36:15 33<br />

4. Greifswalder FC 15 34:17 33<br />

5. FC Hansa II 15 33:21 25<br />

6. CFC Hertha 06 16 25:23 25<br />

7. Neustrelitz 15 22:22 23<br />

8. Strausberg 15 25:30 22<br />

9. Torgelow 15 21:26 18<br />

10. BW 90 Berlin 15 22:21 16<br />

11. Altlüdersdorf 15 23:33 16<br />

12. SC Staaken 15 29:32 14<br />

13. Wismar 16 10:27 13<br />

14. BSC Süd 15 22:33 12<br />

15. Lok Stendal 15 19:43 11<br />

16. Malchow 15 12:50 4<br />

Foto: Skrzipek<br />

Halberstadt-Sportdirektor wehrtsich gegen Bestechungsvorwürfe<br />

Babelsberg – Manipulations-<br />

Alarm in der Regionalliga<br />

Nordost! Der Nordostdeutsche<br />

Fußball-Verband<br />

(NOFV) ermittelt gegen Germania<br />

Halberstadts Sportdirektor<br />

Andreas Petersen (58).<br />

Der gibt einen Kontakt zu<br />

zwei Ex-Spielern, die nun für<br />

den SV Babelsberg 03 aktiv<br />

sind, zu. Den Manipulations-<br />

Vorwurf bestreiteteraber.<br />

„Da ist nichts dran“, beteuert<br />

Petersen. „Ich werde das mit anwaltlicher<br />

Hilfe nächste Woche<br />

in die andere Richtung laufen<br />

lassen, damit auch jeder weiß,<br />

wie es wirklich gelaufen ist. Das<br />

ist eine Riesen-Sauerei, dass<br />

man den Namen von mir und<br />

meinem Sohn beschmutzt.“<br />

Petersen, Vater von Nationalstürmer<br />

Nils Petersen, soll vor<br />

dem Ligaspiel beim SV Babelsberg<br />

03 am vergangenen Freitag<br />

(3:1) zwei Spieler des Gegners<br />

mit der Absicht kontaktiert<br />

haben, „ihr Engagement zurückzunehmen“,<br />

wie NOFV-<br />

Präsident Rainer Milkoreit es<br />

bezeichnet.<br />

Babelsberg meldete<br />

den Vorfall dem<br />

NOFV, der Ermittlungen<br />

aufgenommen hat. „Der<br />

Fall wird untersucht und von<br />

der Sportgerichtsbarkeit behandelt“,<br />

sagt Milkoreit.<br />

Die Verbandsspitze hatte sofort<br />

Maßnahmen zur Spielbeobachtung<br />

veranlasst. „Die Sportgerichtsbarkeit<br />

nimmt das sehr<br />

ernst. Es kann eine Geldstrafe<br />

für Herrn Petersen bringen, im<br />

Extremfall sogar zu einem<br />

Punktabzug führen“, erklärt<br />

Milkoreit.<br />

Berlin – Jeder blamiert sich,<br />

so gut er kann. Wenn der BFC<br />

dieser Tage eins gut kann,<br />

dann das. Gegen Auerbach<br />

ging Dynamo den AUAbach<br />

runter. Mit 0:3 (0:2) waren<br />

die Weinrot-Weißen gegen<br />

die Sachsen noch gut bedient.<br />

301 Zuschauer litten Höllenqualen<br />

im Jahnsportpark. Von<br />

wegen Besserung. Nix da mit<br />

Reaktion zeigen. Es war die<br />

dritte Niederlage in Folge. Die<br />

dritte in Serie ohne einen eigenen<br />

Treffer. Dafür aber mit Gegentoren<br />

satt –elf an der Zahl.<br />

Petersen versichert,<br />

dass er keinen Einfluss<br />

auf die Spieler nehmen<br />

wollte:„Das ist ein Riesenblödsinn<br />

und an den<br />

Haaren herbeigezogen.“ Die<br />

beiden Ex-Spieler würden etwas<br />

konstruieren als Reaktion,<br />

„weil sie bei mir als damaliger<br />

Trainernicht oder nur wenig gespielt<br />

haben“.<br />

Dass er das Duo unmittelbar<br />

vor dem Spiel kontaktierte, begründet<br />

Petersenmit der Aussage,<br />

dass das „doch so in diesem<br />

Geschäft ist. Man will den Gegner<br />

etwas locken, etwas verunsichern.<br />

Ein Jux.“<br />

Dynamo geht auch den Auabach runter<br />

Alarmstufe Rot! BFC kassiertgegen Sachsen die<br />

dritte Pleite in Folge. So geht es gegen den Abstieg<br />

Auerbachs Spieler bejubeln<br />

ein Tor. Genau das<br />

hatte der BFC eigentlich<br />

vermeiden wollen.<br />

0:3<br />

Diesmal durfte Philipp Zimmermann<br />

den Torreigen eröffnen<br />

(3.). In der Folge weckten<br />

die Dynamos mit einigen schönen<br />

Schüssen ein bisschen<br />

Hoffnung (15. Ronny Garbuschweski/32.<br />

Lucas Brumme),<br />

mehr aber nicht.<br />

Mit dem Freistoßtor von Auerbachs<br />

Kapitän Marcel Schlosser<br />

(37.) platzten die Träume.<br />

Die Gäste hätte bis zur Pause<br />

erhöhen können. Aufgeschoben<br />

ist nicht aufgehoben, dachte<br />

sich Zimmermann und zimmerte<br />

die Kugel zum 3:0-Endstand<br />

in die Maschen (61.).<br />

Offiziell gibt es nur einen Absteiger.<br />

Aber wenn aus der 3. Liga<br />

Ostvereine runterkommen,<br />

müssen mehr als der Letzte zurück<br />

in die Oberliga. Der BFC<br />

steckt im Abstiegskampf. MB


*<br />

SPORT 27<br />

3:2inMannheim: Busch ist der Erlöser<br />

18 Sekunden vor dem Schlusstrifft der Bayer zum zweiten Sieg gegen den Erzrivalen in dieser Saison<br />

Mannheim – Was für ein<br />

Spiel! Zwei Tage nach dem<br />

desolaten 0:4 gegen die Kölner<br />

Haie gewinnen die Eisbären<br />

mit 3:2 beim Erzrivalen<br />

und Tabellenführer Adler<br />

Mannheim. 18 Sekunden vor<br />

der Schlusssirene trifft Routinier<br />

Florian Busch zum<br />

Siegtor.<br />

Nach dem 1. Drittel sieht es<br />

noch nicht nach dem Comeback<br />

aus, das sich die Bären so<br />

fest vorgenommen hatten.<br />

Zwar steht es nur 1:0 für die Adler,<br />

aber Kevin Poulin im Tor<br />

hat mächtig zu tun.<br />

Dann erwischen die Bären einen<br />

Traumstart ins Mitteldrittel.<br />

Sean Backman tut das, was<br />

2:3<br />

er am besten kann: Er trifft in<br />

Überzahl (21.). Jetzt nehmen<br />

die Bären immer mehr Fahrt<br />

auf. Schon Colin Smith bugsiert<br />

die Scheibe ins Tor (38.), aber<br />

nach Videobeweis wird der<br />

Treffer nicht gegeben. 41 Sekunden<br />

später ist dann aber Jamie<br />

MacQueen zur Stelle. 2:1-<br />

Führung!<br />

Den Start ins Schlussdrittel<br />

verpennen die Bären, nach acht<br />

Sekunden steht es wieder unentschieden<br />

− Thomas Larkin<br />

bezwingt Poulin. Von nun an<br />

nimmt die Partie richtig Fahrt<br />

auf, beide Teams drängen auf<br />

die Entscheidung, haben beste<br />

Chancen. Als Danny Richmond<br />

drei Minuten vor dem Ende auf<br />

die Strafbank geschickt wird,<br />

setzt eine harte Abwehrschlacht<br />

ein. Doch alle Mann<br />

werfen sich in die Schüsse, das<br />

Tor bleibt sauber. Und dann<br />

kommt Buschi! Als sich beide<br />

Mannschaften mental wohl<br />

schon auf eine Extraschicht<br />

eingestellt haben, ballert er den<br />

Puck oben links ein. Und das,<br />

obwohl er gleich zu Beginn des<br />

Spiels mal wieder dem Ruf gerecht<br />

wird, nicht gerade ein<br />

Vollstrecker zu sein. „Das erste<br />

Spiel haben wir unverdient gewonnen“,<br />

sagt Busch hinterher.<br />

Beim 4:1 in Berlin war Mannheim<br />

klar überlegen. „Diesmal<br />

hätte jeder den Sieg verdient<br />

gehabt.“ Aber wieder gehen die<br />

Zähler auf das Bärenkonto.<br />

PAE<br />

DEL<br />

Bremerhaven–Iserlohn • •<br />

Augsburg–Krefeld • •<br />

Nürnberg–Düsseldorf • •<br />

Schwenningen–Ingolstadt • •<br />

München–Wolfsburg • •<br />

Mannheim–Eisbären • •<br />

Köln–Straubing • •<br />

••••••••••••••••••• 4:1<br />

•••••••••••••••••••••••• 4:0<br />

•••••••••••••••••••• 2:3<br />

•••••••••••••• 3:4<br />

••••••••••••••••••••• 5:1<br />

••••••••••••••••••••• 2:3<br />

•••••••••••••••••••••••••••• 2:1<br />

1. Mannheim 24 84:56 52<br />

2. München 24 77:56 49<br />

3. Augsburg 25 73:58 47<br />

4. Düsseldorf 24 80:60 45<br />

5. Köln 25 68:60 42<br />

6. Eisbären 24 67:62 41<br />

7. Ingolstadt 24 77:66 40<br />

8. Bremerhaven 24 72:69 40<br />

9. Straubing 25 67:71 36<br />

10. Krefeld 24 65:74 33<br />

11. Iserlohn 24 81:94 27<br />

12. Nürnberg 25 68:78 22<br />

13. Wolfsburg 24 54:97 19<br />

14. Schwenningen 24 46:78 17<br />

Fotos: city-press<br />

Die Eisbären waren<br />

kämpferisch voll auf der<br />

Höhe: Daniel Fischbuch<br />

(o.), Jamie MacQueen<br />

HANDBALL-BULI<br />

Magdeburg–Göppingen • •<br />

Stuttgart–Melsungen • •<br />

Erlangen–Leipzig • •<br />

Friesenheim–RN Löwen • •<br />

Hannover–Kiel • •<br />

Flensburg–HSG Wetzlar • •<br />

Minden–Gummersbach • •<br />

Lemgo–SG BBM Bietigheim • •<br />

Füchse–Bergischer HC • •<br />

•••••••••••••• 28:29<br />

•••••••••••••••• 30:26<br />

•••••••••••••••••••••• 24:23<br />

•••••••••••••• 21:28<br />

••••••••••••••••••••••••• 25:32<br />

••••••••••••• 30:29<br />

•••••••••••••• 40:28<br />

••••••••• 40:27<br />

•••••••••••••• 26:22<br />

1. Flensburg 15 426:349 30:0<br />

2. Kiel 15 439:347 28:2<br />

3. Magdeburg 15 472:384 24:6<br />

4. RN Löwen 14 395:341 23:5<br />

5. Melsungen 15 427:415 20:10<br />

6. Füchse 15 401:385 18:12<br />

7. Minden 15 441:428 16:14<br />

8. Bergischer HC 15 409:402 16:14<br />

9. Göppingen 14 354:360 14:14<br />

10. Hannover 15 420:436 12:18<br />

11. Stuttgart 14 380:420 11:17<br />

12. Lemgo 15 384:390 11:19<br />

13. HSG Wetzlar 15 377:386 10:20<br />

14. Leipzig 15 377:393 9:21<br />

15. Erlangen 14 349:376 8:20<br />

16. Gummersbach 15 372:450 6:24<br />

17. SG Bietigheim 15 367:462 6:24<br />

18. Friesenheim 15 362:428 4:26<br />

Heinevetter rettet Sieg über die Bergischen<br />

Der Füchse-Keeper präsentiertsich beim 26:22bereits in WM-Form, Simak mussanSchulter operiertwerden<br />

26:22<br />

Berlin – Die Füchse haben<br />

dank einer Energieleistung<br />

endlich auch mal wieder in der<br />

Bundesliga einen Sieg eingefahren.<br />

26:22 heißt es am Ende gegen<br />

den Bergischen HC, der<br />

lange erbittert Widerstand leistet,<br />

am Ende aber an Keeper Silvio<br />

Heinevetter scheitert.<br />

Während Fabian Wiede bei<br />

seinem Comeback nicht so<br />

recht in Schwung kommen will<br />

(drei Tore), präsentiert sich der<br />

Füchse-Schlussmann bereits in<br />

WM-Form. Bundestrainer<br />

Christian Prokop wird in der<br />

Schmeling-Halle Zeuge, wie<br />

der 34-Jährige immer wieder<br />

Silvio Heinevetter hatte<br />

viel Grund zum Jubeln.<br />

zwischen den Pfosten zum Hexer<br />

wird. Bei knapp 50 Prozent<br />

gehaltener Bälle liegt zur Pause<br />

seine Quote. Nur Jacob Holm,<br />

Foto: König<br />

mit insgesamt sieben Treffern<br />

bester Schütze der Füchse,<br />

spielt auf diesem Weltklasseniveau.<br />

„Natürlich ist die WM ein<br />

riesiges Ziel und eine große<br />

Motivation. Aber heute ging es<br />

nur um zwei Punkte gegen einen<br />

direkten Tabellennachbarn.<br />

Das ist unser tägliches<br />

Brot“, sagt Heinevetter nach<br />

der Partie. Die Füchse halten<br />

mit 18:12-Punkten zumindest<br />

Anschluss zum Tabellenfünften<br />

Melsungen (20:10 Punkte).<br />

Ein Wermutstropfen bleibt:<br />

Mit Frederik Simak gibt es<br />

schon wieder einen Verletzten.<br />

Der Youngster, der zuletzt so<br />

beherzt aufspielte, muss an der<br />

Schulter operiert werden. SR


28 SPORT BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018 *<br />

Levy: Pause für die Familie<br />

Bahnradstar<br />

überzeugt beim<br />

Weltcup in Berlin,<br />

wird dem deutschen<br />

Team aber bald<br />

schmerzlich fehlen<br />

Berlin –Die Babypause kann<br />

kommen. Beim Bahnrad-<br />

Weltcup im Velodrom hat<br />

Maximilian Levy getan, was<br />

er tun konnte. Im Teamsprint<br />

sprang für ihn und seine<br />

Mannschaftskollegen Timo<br />

Bichler, Stefan Bötticher<br />

und Joachim Eilers Platz drei<br />

raus.<br />

„Damit sind wir zufrieden,<br />

denn wir hatten mit Rang drei<br />

bis sechs gerechnet“, sagte Levy.<br />

Im kleinen Finale wurde er<br />

sogar geschont. Dafür bedankte<br />

er sich gestern beim Sprint der<br />

Männer mit einem für ihn<br />

durchaus ansprechenden fünften<br />

Platz.<br />

KONTAKTE<br />

GirldesTages :Blanche<br />

,<br />

JETZT 60 MINUTEN<br />

GRATIS ZUSCHAUEN!<br />

www.chatstrip.net/kostenlos<br />

1. Gehe auf www.chatstrip.net/<br />

kostenlos<br />

2. Gib diesen Gutscheincode ein:<br />

2018-60-COOL<br />

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!<br />

Maximilian Levy<br />

genossden Auftritt in<br />

Berlin, hat aber<br />

anderePrioritäten.<br />

„Aber es gibt noch viel Arbeit,<br />

um wieder um WM-Medaillen<br />

mitzufahren. Momentan sind<br />

wir im Sprint nicht konkurrenzfähig“,<br />

analysierte Bundestrainer<br />

Detlef Uibel das Wochenende<br />

kritisch. Bei den<br />

Männern mangele es vor allem<br />

an jungen, nachrückenden Talenten,<br />

„die einem Levy endlich<br />

auch mal zu Hause Paroli bieten<br />

können“. Für die Bahnrad-<br />

Elite bietet sich die nächste Me-<br />

Hallo mein Süßer.Ich<br />

bin Blanche und bei<br />

mir im Livechatauf<br />

chatstrip.net erwartet<br />

dich eine heiße Zeit<br />

mit mir.<br />

Geile Studennnen!<br />

09005-22 22 30 09 *<br />

Geile Hausfrauen!<br />

09005-22 22 30 51 *<br />

Schneller Quickie!<br />

09005-22 22 30 80 *<br />

*Nur99Cent/Min aus demdt. Festnetz, Mobilfunkabweichend.<br />

SIE FÜR IHN<br />

Echtheiß!<br />

Der Erotikmarkt<br />

im <strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong><br />

Anzeigenannahme:<br />

030 2327-50<br />

daillenchance bei der WM in<br />

drei Monaten.<br />

Levy wird dort definitiv nicht<br />

starten, wie er sagte.<br />

„Ich fahre jetzt<br />

noch drei Sechstage-Rennen,<br />

unter<br />

anderem in Berlin,<br />

und dann ist Babypause<br />

angesagt“, begründete er.<br />

Der Grund war im Velodrom<br />

anwesend: Levys schwangere<br />

Frau. „Wir erwarten unser drittes<br />

Kind“, erklärte er. Da reize<br />

ihn die WM, die seine 13. wäre,<br />

mal nicht. Im Laufe der vielen<br />

Jahre habe er ohnehin<br />

erkannt, dass es<br />

–bei allem Spaß am<br />

Erfolg –noch wichtigere<br />

Dinge gebe,<br />

als mit dem Rad im<br />

Kreis herumzufahren. „Ich will<br />

bei der Geburt meines dritten<br />

Kindes dabei sein“, sagte er.<br />

PEK<br />

14 - 6<br />

Uhr<br />

Straßmannstr. t 29,Fr´hain 18+<br />

v 4264445<br />

ww<br />

w w.carena-girls.de<br />

Neu! 4 junge Girls, 24 J. + 2 Trans, ab 21 J.<br />

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393<br />

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h<br />

BERLIN BEI NACHT<br />

21-6 BETREUTES TRINKEN<br />

open<br />

VIVA-BAR 6Girls 18+<br />

1245<br />

9Schöneweide Siemensstr.27<br />

viva-girls.de v 53606093<br />

0900er-SERVICES<br />

KONTAKTE …täglich in Ihrem <strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong>! • Telefon: 030 2327-6592 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de<br />

Der von hier<br />

Foto: imago<br />

Foto: AP<br />

NACHRICHTEN<br />

Stevenson auf Intensiv<br />

Boxen –Der entthronte kanadische<br />

Weltmeister Adonis<br />

Stevenson befindet sich<br />

nach dem K.o. im Titelkampf<br />

am Samstag in Quebec<br />

gegen Alexander Gwosdyk<br />

in kritischem Zustand<br />

auf der Intensivstation.<br />

Hoeneß tritt weiter nach<br />

Fußball –Der Streit zwischen<br />

Bayern-Präsident Uli<br />

Hoeneß und Ehrenspielführer<br />

Paul Breitner eskaliert.<br />

„Dieses Verhältnis ist<br />

nicht mehr zu kitten“, sagte<br />

Hoeneß und warf Breitner<br />

vor, sich mit Millionen Euro<br />

für Vorträge bereichert<br />

zu haben: „Er ist kein Opfer,<br />

sondern Täter.“<br />

Rydzek rennt auf Podest<br />

Nord. Kombination –<br />

Dank einer überragenden<br />

Laufleistung sicherte sich<br />

Johannes Rydzek (26) in<br />

Lillehammer den Platz auf<br />

dem Podium. Nur die Norweger<br />

Jarl Magnus Riiber<br />

und Joergen Graabak waren<br />

schneller.<br />

Dreßen hartimNehmen<br />

Ski Alpin –Kitzbühel-Sieger<br />

Thomas Dreßen (25)<br />

renkte sich nach seinem<br />

Horror-Sturz in Beaver<br />

Creek (USA) die linke<br />

Schulter noch im Fangzaun<br />

selbst ein. Und: Statt beide<br />

Kreuzbänder und den Meniskus<br />

riss sich der Abfahrer<br />

„nur“ das vordere Band.<br />

Stefan Luitz gewann am<br />

Sonntag den Riesenslalom.<br />

Nur Blech zum Auftakt<br />

Biathlon –Ohne die am<br />

Comeback arbeitende Doppel-Olympiasiegerin<br />

Laura<br />

Dahlmeier haben die Deutschen<br />

beim Weltcup-Start<br />

in Pokljuka (Slowenien) das<br />

Podest klar verpasst. In der<br />

Mixed-Staffel liefen Vanessa<br />

Hinz, Denise Herrmann,<br />

Philipp Horn und Benedikt<br />

Doll nur auf Platz sieben.<br />

Nächste Volleys-Pleite<br />

Volleyball –Die Berlin<br />

Volleys müssen den nächsten<br />

schweren Rückschlag<br />

verkraften. Beim Tabellenführer<br />

der Bundesliga, den<br />

Alpenvolleys Haching, setzt<br />

es ein 0:3.<br />

HAPPY BIRTHDAY<br />

Katarina Witt (Eiskunstlauf-Legende,<br />

2xOS, 4xWM, 6x<br />

EM) zum 53.<br />

André Mijatovic (Ex-Herthaner)<br />

zum 39.


BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

BERLIN-RÄTSEL 29<br />

ugs.:<br />

angestrengt<br />

arbeiten<br />

griech.<br />

Bergnymphe<br />

österr.<br />

Autor †<br />

(Milo)<br />

engl.:<br />

Bär<br />

hinteres<br />

Schiffssegel<br />

schadensersatzpflichtig<br />

ein<br />

Monatsname<br />

Rang<br />

beim<br />

Karate<br />

Ort bei<br />

Stralsund<br />

Haifischrückenflossen<br />

Gemüsepflanze<br />

Abk.:<br />

Datum<br />

ugs.:<br />

einwandfrei<br />

biblische<br />

Gestalt<br />

(A.T.)<br />

Barthaar<br />

Kw.:<br />

Denkschrift<br />

ostchinesische<br />

Provinz<br />

spanischer<br />

Artikel<br />

latein.:<br />

Kohle<br />

Schönling<br />

(franz.)<br />

dt.<br />

Schriftsteller<br />

(Walter)<br />

Trage<br />

für<br />

Könige<br />

hebrä.:<br />

ich<br />

Stadt im<br />

Norden<br />

Dänemarks<br />

junge<br />

Hoteldiener<br />

engl.<br />

Goldmünze<br />

11<br />

dt.<br />

Filmkomiker<br />

†(Paul)<br />

Initialen<br />

der<br />

Turner<br />

Oper<br />

von<br />

Bizet<br />

Vorzeichen<br />

(Mz.)<br />

fugenloser<br />

Fußboden<br />

LÖSUNGSWORT:<br />

6<br />

Gestell<br />

zum<br />

Obsttrocknen<br />

franz.:<br />

fort<br />

poet.:<br />

flaches<br />

Wiesengelände<br />

dt. Holly-<br />

wood-<br />

Schauspieler<br />

italienisch:<br />

Feld<br />

dt.<br />

Regisseur<br />

(Harald)<br />

bereit<br />

haben<br />

Stadt in<br />

Kroatien<br />

Abk.:<br />

zum<br />

Exempel<br />

8<br />

Abk.:<br />

Gummi<br />

Abk.:<br />

Asian<br />

Highway<br />

Filmlichtempfindlichkeit<br />

bestrafen<br />

Sichtvermerk<br />

im<br />

Ausweis<br />

schweiz.<br />

Stadt am<br />

Rhein<br />

Zauberer<br />

Fensterschutz<br />

Einfriedungen<br />

zusammengeschlossen<br />

Fluss<br />

in<br />

Schottland<br />

Hackfleischgericht<br />

(franz.)<br />

10<br />

Männername<br />

Notvorrat<br />

römischer<br />

Gott des<br />

Meeres<br />

kaufm.:<br />

heute<br />

Unglück,<br />

Böses<br />

Sammelbücher<br />

latein.:<br />

Gott<br />

Abk.:<br />

Public<br />

Relations<br />

altgriechischer<br />

Heldentempel<br />

Amtssprache:<br />

beiliegend<br />

ungarische<br />

Dynastie<br />

kleiner<br />

Gummiball<br />

einjährig<br />

(bot.)<br />

russ.<br />

Romancier<br />

†1968<br />

franz.<br />

Autor †<br />

(Marquis<br />

de ...)<br />

12<br />

pelziger<br />

TV-Star<br />

orthodoxer<br />

Priester<br />

Kfz.- Z.:<br />

Hameln<br />

geometrische<br />

Formen,<br />

Rauten<br />

Stadt im<br />

Hennegau<br />

japan.<br />

Modeschöpfer<br />

Abhörgeräte<br />

franz.<br />

Regisseur<br />

(Claude)<br />

Region<br />

in<br />

Ost-Marokko<br />

DasMagazin für alle,<br />

dieesrauszieht!<br />

Königliches<br />

Handwerk<br />

Die <strong>Berliner</strong> Porzellanmanufaktur „KPM“<br />

schafft den erfolgreichen Spagat zwischen<br />

Ehrwürdigkeit undTrendgeschirr<br />

große<br />

Menge<br />

Anstieg<br />

der<br />

Börsenkurse<br />

Persönlichkeitsbild<br />

Vorname<br />

des<br />

Sängers<br />

Rebroff<br />

german.<br />

Kriegsgott<br />

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12<br />

Jux<br />

9<br />

dt.<br />

Landeshauptstadt<br />

zusätzlich<br />

hefeähnliche<br />

Pilzart<br />

WINTER 2018 | 3,40 €<br />

Aufs Land<br />

Unterwegs in Berlin undBrandenburg<br />

Eisige<br />

Uckermark<br />

Im Reichder Schneekönigin–<br />

eine Fahrradtourdurch Puderzuckerlandschaftenmit<br />

singenden Seen<br />

Winter<br />

füralle!<br />

Wärmstens zu empfehlen:<br />

die schönsten Touren durch<br />

Brandenburg. Plus:<br />

Schlemmertipps für<br />

Slow-Food-Fans<br />

Brandenburgs<br />

explosivesErbe<br />

Jetzt<br />

am Kiosk<br />

Stillgelegte Truppenübungsplätze –<br />

wiedie Natursich Stückfür Stück<br />

militärisches Sperrgebiet zurückerobert<br />

Stern<br />

in der<br />

,Leier‘<br />

schott.<br />

Sänger<br />

Gesangspaare<br />

griechische<br />

Insel<br />

Stahlschränke<br />

Titelfigur<br />

bei<br />

Brecht<br />

(Arturo)<br />

Kfz-Z.<br />

Bochum<br />

Kosewort<br />

für<br />

Großmutter<br />

eingedickter<br />

Fleischsaft<br />

Neckerei<br />

1<br />

ein<br />

Kraftfahrzeug<br />

(Abk.)<br />

gemeinschaftsfremd<br />

engl.<br />

Männerkurzname<br />

Ausstrahlung,<br />

Flair<br />

englisch:<br />

und<br />

Feigenkaktus<br />

weibl.<br />

Prinzip<br />

(chin.<br />

Philos.)<br />

Roman<br />

von<br />

Max<br />

Halbe<br />

franz.<br />

Adelsprädikat<br />

Speckscheibe<br />

auf Geflügel<br />

3<br />

5<br />

Provinz<br />

im Osten<br />

Südafrikas<br />

Schauspiel<br />

von<br />

Goethe<br />

ital.:<br />

Fuß<br />

semitisches<br />

Volk<br />

schweiz.<br />

Kantonshauptstadt<br />

modern<br />

BK-ta-sr-22x29-1807<br />

ungar.<br />

Staatsmann<br />

†<br />

(Sandor)<br />

Wortteil:<br />

tot<br />

(griech.)<br />

US-kanadischer<br />

Grenzsee<br />

Stadt im<br />

Süden<br />

Sibiriens<br />

Fährte<br />

G<br />

Z ES R F<br />

IHM<br />

O R<br />

S EFF<br />

L<br />

O U<br />

BI<br />

P O L<br />

E HLIN E N<br />

E<br />

D E<br />

D S<br />

O<br />

H A BEINE<br />

M O S<br />

LLA<br />

E<br />

X<br />

O<br />

V E SP U<br />

DENK<br />

S H E<br />

K AE B<br />

M O R D<br />

BEN E<br />

K<br />

A<br />

4<br />

Vorname<br />

der Hayworth<br />

†<br />

schwed.<br />

Tennisspieler<br />

(Björn)<br />

venezian.<br />

Admiral<br />

†1792<br />

dt.-frz.<br />

Maler<br />

†1966<br />

(Hans)<br />

span.<br />

Nationalheld<br />

(El ...)<br />

Kfz-Z.<br />

Stollberg<br />

austral.<br />

Savannenstrauch<br />

Auflösung von gestern<br />

R<br />

C<br />

L C G<br />

ATERAL HAN EHABE N<br />

O<br />

O H<br />

I BELISK<br />

A<br />

H<br />

Z E<br />

R<br />

Y AT<br />

S<br />

O I<br />

P U S<br />

M O<br />

R G<br />

S O<br />

Z E N<br />

N C<br />

N I E LUB S<br />

V<br />

D U L<br />

R IE N<br />

T O<br />

N G W ERME E<br />

I O<br />

G U W<br />

F RA I SE<br />

L G L<br />

NORMALBENZIN<br />

7<br />

Vorname<br />

der<br />

Garbo<br />

chem.<br />

Zeichen<br />

für Cer<br />

engl.<br />

Astronom<br />

†1892<br />

Abk.:<br />

Montanunion<br />

ein Verkehrszeichen<br />

Welthilfssprache<br />

Y<br />

UKATAN N<br />

C M<br />

U<br />

PS<br />

G U<br />

ESEKE NTERLIEGEN<br />

W<br />

E<br />

D<br />

A<br />

T<br />

E<br />

A<br />

A<br />

Z<br />

H<br />

W<br />

I<br />

M<br />

PFEN<br />

E<br />

DEK<br />

W<br />

ENI<br />

L C<br />

D G R<br />

italien.<br />

Männername<br />

Stadt in<br />

Nordfrankreich<br />

A F A H<br />

V E R S I TZEN A EILI T<br />

I L ISBEE Z OELEN<br />

S K I<br />

A T U<br />

N T ESSE O G<br />

P R O NEGA E<br />

I T R<br />

I C R<br />

O S M EMTER<br />

EUR KAI L<br />

B T N<br />

O T<br />

N M AB<br />

Z A G R EDAN<br />

AR A M<br />

S G ONA<br />

H O E H EDSER<br />

O N O<br />

U RTEN E E PS O<br />

R O S J<br />

R T E I<br />

E P<br />

B C A<br />

A C H S<br />

N E<br />

B R B<br />

I U S<br />

E B E<br />

Auch morgen wieder ein<br />

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER<br />

2<br />

islam.<br />

Rechtsgelehrter<br />

schweiz.<br />

Stadt am<br />

Greifensee<br />

Vollversammlung<br />

Seminar


30 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

ARD<br />

ZDF RTL<br />

SAT. 1<br />

PRO 7<br />

5.30 ZDF-Morgenmagazin 9.05 Live<br />

nach Neun. Raus ins Leben. Moderation:<br />

Alina Stiegler,Heinrich Schafmeister<br />

9.55 Sturm der Liebe. Telenovela<br />

10.45 Meister des Alltags. Das SWR-<br />

Wissensquiz 11.15 Wer weiß denn<br />

sowas? 12.00 Tagesschau 12.15 ARD-<br />

Buffet.Leben &genießen<br />

13.00 ARD-Mittagsmagazin<br />

14.00 Tagesschau<br />

14.10 BJRote Rosen<br />

15.00 Tagesschau<br />

15.10 Sturm der Liebe<br />

16.00 Tagesschau<br />

16.10 Verrückt nach Meer<br />

Dokumentationsreihe.<br />

Höhenflüge in Hongkong<br />

17.00 Tagesschau<br />

17.15 Brisant<br />

18.00 Werweiß denn sowas?<br />

Show.ZuGast: Annette Frier,<br />

Christoph Maria Herbst<br />

18.50 BJGroßstadtrevier<br />

Der Neue mit „T”. Krimiserie<br />

20.00 Tagesschau<br />

5.00 ZDF-Reportage 5.30 ZDF-Morgenmagazin.<br />

Moderation: Wolf-Christian<br />

Ulrich, Melanie Haack, Mitri Sirin<br />

9.05 Volle Kanne – Service täglich<br />

10.30 Notruf Hafenkante. Die Entführung.<br />

Krimiserie 11.15 SOKO Stuttgart.<br />

Abflug. Krimiserie 12.00 heute 12.10<br />

drehscheibe<br />

13.00 ARD-Mittagsmagazin<br />

14.00 heute –inDeutschland<br />

14.15 Die Küchenschlacht<br />

15.05 Bares für Rares<br />

16.00 heute –inEuropa<br />

16.10 BJDie Rosenheim-Cops<br />

TodimSonnendrachen.<br />

Krimiserie<br />

17.00 heute<br />

17.10 hallo deutschland<br />

17.45 Leute heute<br />

18.00 BJSOKOMünchen<br />

Todunter Brücken. Krimiserie<br />

19.00 heute<br />

19.25 WISO<br />

WISO-Tipp: Cybermobbing –<br />

WasElterntun können<br />

5.10 Explosiv –Weekend 6.00 Guten<br />

Morgen Deutschland 8.30 Gute Zeiten,<br />

schlechte Zeiten 9.00 Unter uns 9.30<br />

Freundinnen –Jetzt erst recht.Unterhaltungserie<br />

10.00 Die Superhändler –<br />

4Räume,1Deal. Opernglas /Reisesekretär<br />

/Sitzgruppe /Platinarmband<br />

11.00 Der Nächste, bitte! 12.00 Punkt 12<br />

14.00 Die Superhändler –<br />

4Räume, 1Deal<br />

15.00 Auf fremden Sofas<br />

Doku-Soap<br />

16.00 Meine Geschichte –Mein<br />

Leben Doku-Soap<br />

17.00 B Freundinnen–Jetzt erst<br />

recht<br />

Unterhaltungsserie<br />

17.30 B Unter uns<br />

18.00 Explosiv –Das Magazin<br />

18.30 Exclusiv –Das Star-Magazin<br />

18.45 aktuell<br />

19.05 BJAlles waszählt<br />

Soap<br />

19.40 BJGute Zeiten, schlechte<br />

Zeiten Soap<br />

5.05 Auf Streife 5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen<br />

10.00 Alles oder Nichts<br />

10.30 Totalgesund! Kreidezähne gelten<br />

als die neue Volkskrankheit bei Kindern<br />

/Shapewear /Tierbabys machen<br />

Sie produktiver 11.00 Im Namen der<br />

Gerechtigkeit –Wir kämpfen für Sie!<br />

12.00 Anwälte im Einsatz<br />

13.00 Anwälte im Einsatz<br />

14.00 Auf Streife<br />

15.00 Auf Streife –Die Spezialisten<br />

Doku-Soap<br />

16.00 Klinik am Südring<br />

Doku-Soap<br />

17.00 Klinik am Südring –Die<br />

Familienhelfer Doku-Soap<br />

17.30 Promis Privat –Mein (fast)<br />

perfektes Leben Doku-Soap<br />

18.00 Endlich Feierabend!<br />

18.30 B Alles oder Nichts<br />

Soap<br />

19.00 Genial daneben –Das Quiz<br />

Show.ZuGast:Bürger Lars<br />

Dietrich, Torsten Sträter<br />

19.55 Sat.1 Nachrichten<br />

5.15 WatchMe–dasKinomagazin 5.35<br />

Baby Daddy 5.55 Last Man Standing<br />

6.15 Last Man Standing 6.40 Last Man<br />

Standing 7.10 Scrubs 7.35 Scrubs 8.05<br />

Scrubs 8.35 Scrubs 9.00 Scrubs 9.30<br />

The Middle 10.20 Mike &Molly 10.45<br />

How IMet Your Mother 11.40 2Broke<br />

Girls 12.30 Mom 12.55 Mom<br />

13.20 B Twoand aHalf Men<br />

Comedyserie<br />

14.45 The Middle<br />

Comedyserie<br />

15.40 B The Big Bang Theory<br />

Der Verführungskünstler /Das<br />

Freund-Feind-Dilemma /Die<br />

Eigentums-Verteilungs-<br />

Problematik.Comedyserie<br />

17.00 taff<br />

18.00 Newstime<br />

18.10 B Die Simpsons<br />

Traumwelten.Zeichentrickserie<br />

18.40 B Die Simpsons<br />

Grilling Homer.<br />

Zeichentrickserie<br />

19.05 Galileo<br />

20.15DOKUMENTATIONSREIHE<br />

Die Story im Ersten<br />

Die Sendung geht der Frage nach,<br />

welcher der Kandidaten nach Angela<br />

Merkel zum Parteivorsitzenden<br />

der CDU wird.<br />

20.15TV-THRILLER<br />

Du bist nicht allein<br />

Nach ihrer Scheidung bekommt es<br />

Eva Kormann (Sophie von Kessel)<br />

mit einem hartnäckigen Stalker zu<br />

tun. Es wird gefährlich!<br />

20.15 DOKU-SOAP<br />

Bauer sucht Frau<br />

Beim großen Staffel-Finale schaut<br />

Moderatorin Inka Bause gemeinsam<br />

mit den Kandidatenzurück auf<br />

die Hofwoche.<br />

20.15 KRIMISERIE<br />

Navy CIS<br />

Der ehemalige Marine Sergeant<br />

John Ross (Drew Carey) gerät in<br />

den Verdacht, vergiftete Kekse verschickt<br />

zu haben.<br />

20.15 COMEDYSERIE<br />

The Big Bang Theory<br />

Nerds en guard! Sheldon (Jim Parsons),<br />

Kripke (John Ross Bowie)<br />

und Leonard (Johnny Galecki,<br />

v.r.n.l.)kreuzen die Klingen.<br />

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00<br />

20.15 DieStory im Ersten<br />

Der Machtkampf –wer folgt<br />

auf Merkel?<br />

21.00 Hart aber fair<br />

Diskussion. Erst die CDU,dann<br />

vielleicht Deutschland: Wergewinnt<br />

das Rennen um Merkels<br />

Erbe? Zu Gast: Christian Lindner,Kristina<br />

Dunz, Michael<br />

Spreng, Christian von Stetten,<br />

Klaus Wowereit<br />

22.15 Tagesthemen<br />

22.45 Der Beamtenreport<br />

Dokumentation<br />

23.30 Mission Ozonloch: Wie wir<br />

die Erde gerettet haben<br />

Dokumentation<br />

0.15 Nachtmagazin<br />

0.35 HBJITatort<br />

Wir kriegen euch alle.<br />

TV-Kriminalfilm, D2018.<br />

Mit Udo Wachtveitl, Miroslav<br />

Nemec, Leonard Carow.<br />

Regie: Sven Bohse<br />

2.10 Hart aber fair<br />

Diskussion<br />

3.25 Die Story im Ersten<br />

Der Machtkampf –wer folgt<br />

auf Merkel?<br />

4.10 Brisant<br />

SRTL<br />

14.10 Angelo! 14.40 Dragons 15.10 Tom<br />

und Jerry 15.45 Voll zu spät! 16.15 Zig &<br />

Sharko 16.45 Hotel Transsilvanien –Die<br />

Serie 17.15ZakStorm –Super Pirat 17.45<br />

Sally Bollywood 18.15 Weihnachtsmann<br />

&Co. KG 18.45 Woozle Goozle und die<br />

Weltentdecker 19.15 Tom und Jerry<br />

19.45 Angelo! 20.15 On the Case –Unter<br />

Mordverdacht 22.20 On the Case –<br />

Unter Mordverdacht 0.35 Infomercials<br />

3SAT<br />

13.00 ZIB 13.20 ZDF-History 14.45 Die<br />

großen Mauern der Geschichte 15.30<br />

ZDF-History 16.15 Das unbekannte<br />

20.15 BJIEDu bist nicht<br />

allein<br />

TV-Thriller,D2018.<br />

Mit Sophie von Kessel, Marcus<br />

Mittermeier,MatthiasKoeberlin.<br />

Regie: JohannesFabrick<br />

21.45 heute-journal<br />

Wetter<br />

22.15 HBJICEDie<br />

purpurnen Flüsse<br />

DieletzteJagd. TV-Kriminalfilm,<br />

F/D/B 2018. Mit Olivier<br />

Marchal, Erika Sainte, Nora<br />

Waldstätten. Regie: Ivan Fegyveres.<br />

Während einer Jagd wird<br />

auf dem Grundstück einer prominenten<br />

deutschen Adelsfamilie<br />

der enthauptete und ausgeweideteLeichnam<br />

eines<br />

Mannes gefunden. Es handelt<br />

sich um den Familienerben.<br />

23.50 heute+<br />

0.05 Tackling Life<br />

Dokumentarfilm, D2018. Regie:<br />

JohannesList<br />

1.35 Bares für Rares<br />

Die Trödel-Show<br />

2.30 Bares für Rares<br />

Die Trödel-Show<br />

3.20 Bares für Rares<br />

China 17.45 Das unbekannte China<br />

18.30 nano 19.00 heute 19.20 Kulturzeit<br />

20.00 Tagesschau 20.15 Schlösser<br />

und Burgen der Schweiz 21.55 Collio –<br />

Italiens Hügel der Genüsse 22.50<br />

Landraub. Dokumentarfilm, D/A 2015<br />

0.20 Der Rest ist Glückssache 0.50<br />

10vor10 1.20 Willkommen Österreich<br />

SKY-TIPPS<br />

Sky Cinema+1: 19.25 ^ Patti Cake$ –<br />

Queen of Rap. Drama, USA 2017 Sky<br />

Action: 20.15 ^ Kingsman: The Golden<br />

Circle. Agentenkomödie, GB/USA2017<br />

Sky Cinema+24: 20.15 ^ Greatest<br />

Showman. Musicalfilm, USA 2017 Sky<br />

20.15 Bauer sucht Frau<br />

Doku-Soap. DasFinale<br />

Moderation: Inka Bause<br />

22.15 Extra–Das RTL Magazin<br />

Liebeschaos bei „Bauer sucht<br />

Frau” /Plaung des nächsten<br />

Sommerurlaubs /Was hilft<br />

gegen Schnarchen?<br />

23.25 Spiegel TV<br />

Arm dran in Mannheim<br />

0.00 RTLNachtjournal<br />

0.30 Die Alltagskämpfer –Über-<br />

Leben in Deutschland<br />

Reportagereihe. Brennpunkt<br />

Billstedt –Auswege aus dem<br />

Hamburger Ghetto<br />

1.15 Ohne Filter –Sosieht mein<br />

Leben aus!<br />

Reportagereihe. Bottrop –<br />

Zeche Prosper-Haniel: Schicht<br />

im Schacht<br />

1.45 Life –Menschen, Momente,<br />

Geschichten<br />

Magazin<br />

2.40 Best of ...!<br />

Show.Deutschlands schnellste<br />

Rankingshow<br />

3.25 Extra –Das RTL Magazin<br />

4.40 Der Nächste, bitte!<br />

Doku-Soap<br />

Cinema Hits: 22.30 ^ Passengers.<br />

Abenteuerfilm, USA 2016 Sky Cinema+1:<br />

23.20 ^ Wer ist Daddy? Komödie,<br />

USA2017 Sky Cinema+24: 23.55 ^<br />

The Midnight Man. Horrorfilm, USA/<br />

CDN 2016 Sky Cinema Hits: 0.30 ^<br />

Kong: Skull Island. Actionfilm, USA/<br />

CHN 2017 Sky Action: 0.35 ^ Leatherface<br />

–The Source of Evil. Horrorfilm,<br />

USA 2017 Sky Cinema+24: 1.30 ^ Das<br />

Pubertier –Der Film. Komödie, D2017<br />

NDR<br />

11.35Einfach genial 12.00Elefant,Tiger<br />

&Co. 12.25 In aller Freundschaft 13.10<br />

In aller Freundschaft – Die jungen<br />

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal<br />

20.15 BCENavy CIS<br />

Ein guter Mensch. Krimiserie<br />

21.15 BCENavy CIS<br />

DasMuseum der Morde.<br />

Krimiserie. Ducky und Gibbs<br />

erkennen in einer Trödelsendung<br />

einen der angebotenen<br />

Gegenstände aus einem<br />

früheren Fall wieder.<br />

22.15 BCEHawaii Five-0<br />

Eine wie keine. Krimiserie<br />

23.10 BCEScorpion<br />

DasHimmelfahrtskommando.<br />

Actionserie<br />

0.05 BCENavy CIS<br />

Ein guter Mensch. Krimiserie<br />

1.00 BCENavy CIS<br />

DasMuseum der Morde.<br />

Krimiserie<br />

1.50 BCEHawaii Five-0<br />

Eine wie keine. Krimiserie<br />

2.40 BCEScorpion<br />

DasHimmelfahrtskommando.<br />

Actionserie<br />

3.20 BCECriminal Minds<br />

Jahrestag. Krimiserie<br />

4.00 BCECriminal Minds<br />

Tödliche Gnade. Krimiserie<br />

4.45 BCECriminal Minds<br />

DasGedächtnis des Elefanten<br />

Ärzte 14.00 NDR//aktuell 14.15 die<br />

nordstory 15.15 Gefragt –Gejagt 16.00<br />

NDR//aktuell 16.20 Mein Nachmittag<br />

17.10 Leopard, Seebär &Co. 18.00 Ländermagazine18.15<br />

Die Nordreportage<br />

18.45 DAS! 19.30 Ländermagazine<br />

20.00 Tagesschau 20.15 Markt 21.00<br />

Dr.Wimmer: Wissen ist die beste Medizin<br />

21.45 NDR//aktuell 22.00 45 Min<br />

22.45 Kulturjournal 23.15 Ein Foto erzählt<br />

Geschichte 0.00 ^ Frühstück bei<br />

Monsieur Henri. Komödie, F2015<br />

WDR<br />

10.55 Planet Wissen 11.55 Seehund,<br />

Puma &Co. 12.45 aktuell 13.15 Giraffe,<br />

Erdmännchen &Co. 14.05 Morden im<br />

Norden 15.45 aktuell 16.10 Hier und<br />

20.15 BCEThe Big Bang<br />

Theory Duell in drei Jahren.<br />

Comedyserie<br />

20.45 BCEThe Big Bang<br />

Theory<br />

Die Helium-Krise. Comedyserie<br />

21.10 BCEThe Middle<br />

Der Haustyrann. Comedyserie<br />

21.45 BCEThe Big Bang<br />

Theory Die Spockumentation.<br />

Comedyserie<br />

22.10 BCEThe Big Bang<br />

Theory Spionewie wir /Karotte<br />

in Dessous. Comedyserie<br />

23.10 Late Night Berlin<br />

Show.ZuGast: FlorianDavid<br />

Fitz, AnnenMayKantereit<br />

0.10 BCEThe Big Bang<br />

Theory Comedyserie<br />

2.00 BCEThe Middle<br />

Der Haustyrann. Comedyserie<br />

2.35 BCEWilfred<br />

Selbsttäuschung. Comedyserie<br />

2.55 BCEWilfred<br />

Intuition. Comedyserie<br />

3.15 BCEFamily Guy<br />

Eine App kommt selten allein.<br />

Zeichentrickserie<br />

3.35 BEScrubs<br />

Unser Babymoon. Comedyserie<br />

heute 18.00 WDR aktuell /Lokalzeit<br />

18.15 Servicezeit 18.45 Aktuelle Stunde.<br />

19.30 Lokalzeit 20.00 Tagesschau<br />

20.15 Land und lecker 21.45 aktuell<br />

22.10 Ausgerechnet 22.40 Westart<br />

Gold 23.10 Jürgen Becker – „Der<br />

Künstler ist anwesend” 0.40 Jürgen<br />

Becker: Der dritte Bildungsweg 1.25<br />

Jürgen Becker: Der dritte Bildungsweg<br />

ARTE<br />

13.00 Stadt Land Kunst 14.00 ^ Napola<br />

–Elite für den Führer. Drama, D<br />

2004 15.50 Wasser ist Zukunft 16.45<br />

X:enius 17.10 Chicks on Boards 17.40<br />

360° Geo Reportage 18.35 Klöster Europas<br />

– Zeugen des Unsichtbaren<br />

19.20 Arte Journal 19.40 Re: 20.15 ^


FERNSEHEN 31<br />

KABEL 1 RBB<br />

MDR RTL 2<br />

VOX<br />

5.55 Without aTrace 6.40 The Mentalist<br />

7.35 EUReKA –Die geheime Stadt<br />

8.35 EUReKA – Die geheime Stadt.<br />

Schneeflöckchen, Weißröckchen 9.30<br />

Navy CIS: L.A. Die Mauer 10.20 Navy<br />

CIS. Leroy Jethro 11.15 Without aTrace.<br />

Erhörte Gebete 12.10 Numb3rs. Im<br />

Krieg und in der Liebe<br />

13.05 B Castle<br />

Vergiftet.Krimiserie<br />

14.00 B The Mentalist<br />

Die Aura des Todes. Krimiserie<br />

14.55 B Navy CIS: L.A.<br />

Alles für die Story. Krimiserie<br />

15.50 News<br />

16.00 B Navy CIS<br />

Trauma. Krimiserie<br />

16.55 Abenteuer Leben täglich<br />

Magazin<br />

17.55 Mein Lokal, Dein Lokal –Der<br />

Profi kommt<br />

Dokumentationsreihe. „Belle<br />

Epoque”, Traben-Trarbach<br />

18.55 AchtungKontrolle! Wir<br />

kümmern uns drum<br />

6.20 Rote Rosen 7.10 Sturm der Liebe<br />

8.00 Aktuell 8.30 Abendschau /Brandenburg<br />

aktuell 9.00 In aller Freundschaft.<br />

Nebelschwaden 9.45 In aller<br />

Freundschaft – Die jungen Ärzte.<br />

Ängste 10.35 Jede Antwortzählt 11.20<br />

Täter– Opfer –Polizei 11.45 Heimatjournal<br />

12.10 Elefant,Tiger &Co.<br />

13.00 rbb24<br />

13.10 Verrückt nach Meer<br />

Kapitänswechsel in Hongkong<br />

14.00 Kesslers Expedition (1/3)<br />

Auf der Spree nach Berlin<br />

14.45 Dit isst Berlin!<br />

Anni Dunkelmann geht unter<br />

die Foodtrucker<br />

15.15 Zoobabies<br />

16.00 rbb24<br />

16.15 Gefragt –Gejagt<br />

17.05 Elefant, Tiger &Co.<br />

18.00 rbb UM6<br />

18.30 zibb<br />

19.30 Abendschau /Brandenburg<br />

aktuell<br />

20.00 Tagesschau<br />

5.10 Thüringen-Journal 5.40 Unterwegs<br />

in Thüringen 6.10 Wuhladko 6.40<br />

Mach dich auf den Weg(3) 7.05 Planet<br />

Wissen 8.05 Sturm der Liebe 8.55 Der<br />

Winzerkönig 9.40 Quizduell 10.30 Elefant,Tiger<br />

&Co. 11.00 MDRumelf 11.50<br />

In aller Freundschaft 12.35 Morgen fällt<br />

die Schule aus. Komödie, D1971<br />

14.00 MDR um zwei<br />

DasMDR-Mittagsmagazin<br />

15.15 Gefragt –Gejagt<br />

Show<br />

16.00 MDRumvier<br />

Neues von hier<br />

16.30 MDR um vier<br />

Gäste zum Kaffee<br />

17.00 MDRumvier<br />

Magazin<br />

17.45 aktuell<br />

18.10 Brisant<br />

18.54 Sandmännchen<br />

19.00 Regional<br />

19.30 aktuell<br />

19.50 Mach dich ran!<br />

DasMDR-Spiel<br />

6.55 Die Straßencops West –Jugend<br />

im Visier 7.55 Die Straßencops West –<br />

Jugend im Visier 8.55 Frauentausch.<br />

Heute tauschen Valdineia (34) und<br />

Biggi (47) die Familien 10.55 Family<br />

Stories. Goodbye Freiheit –Die Junggesellenabschiede<br />

11.55 Traumfrau gesucht<br />

12.55 Traumfrau gesucht<br />

14.00 Köln 50667<br />

Doku-Soap<br />

15.00 Berlin –Tag &Nacht<br />

Doku-Soap<br />

16.00 DieWache Hamburg (1)<br />

Doku-Soap<br />

17.00 News<br />

17.10 Die Wache Hamburg (2)<br />

Doku-Soap. in Streit zwischen<br />

John und seiner seitkurzem<br />

von ihm getrennten Frau<br />

Mandy ruft die Beamtenauf<br />

den Plan.<br />

18.05 Köln 50667<br />

Doku-Soap<br />

19.05 Berlin –Tag &Nacht<br />

Doku-Soap<br />

6.45 CSI: Den Täternauf der Spur 7.45<br />

Verklag mich doch! 8.45 Verklag mich<br />

doch! 9.45 Verklag mich doch! 10.55<br />

Mein Kind, dein Kind –Wie erziehstdu<br />

denn? 12.00 Shopping Queen. Mottoin<br />

Frankfurt: Time of your Life! Zeigt mit<br />

euren Outfits, dass ihr die beste Zeit<br />

eures Lebens habt!<br />

13.00 Zwischen Tüll und Tränen<br />

Doku-Soap<br />

14.00 Mein Kind, dein Kind –Wie<br />

erziehst du denn?<br />

15.00 Shopping Queen<br />

Doku-Soap. Motto in Berlin:<br />

Glanzleistung –Strahle in deinem<br />

neuen Teil mit Pailletten!<br />

16.00 4Hochzeiten und eine<br />

Traumreise Doku-Soap<br />

17.00 Zwischen Tüll und Tränen<br />

Doku-Soap<br />

18.00 First Dates –Ein Tisch für<br />

zwei Doku-Soap<br />

19.00 Dasperfekte Dinner –Wer<br />

ist der Profi?<br />

20.00 Prominent!<br />

20.15SCI-FI-FILM<br />

Planet der Affen: Prevolution<br />

Der Schimpanse Caesar (Andy Serkis)<br />

bekommt ein Präparat gegen<br />

Alzheimer.Die Wirkung übertrifft alle<br />

Hoffnungen ... und Befürchtungen.<br />

20.15MAGAZIN<br />

Super.Markt –NeuesfürVerbraucher<br />

In dem Magazin mit Moderatorin<br />

Janna Falkenstein geben Experten<br />

Antworten auf Fragen zu sämtlichen<br />

Lebensbereichen.<br />

20.15 KRIMIREIHE<br />

Tatort<br />

Ein ungleiches Ermittler-Duo: Professor<br />

Karl-Friedrich Boerne (Jan<br />

Josef Liefers, r.) und Kommissar<br />

Frank Thiel (Axel Prahl, l.).<br />

20.15 DOKU-SOAP<br />

Die Geissens<br />

Millionär Robert (r.)träumt weiterhin<br />

von seiner eigenen Insel. Gattin<br />

Carmen (l.) hingegen hat ganz andere,<br />

kaum bescheidenereWünsche.<br />

20.15DOKUMENTATION<br />

Die geheimnisvolle Welt der Kinder<br />

Die Dokumentation erkundet die<br />

spannende Welt von Maja, Maylien,<br />

Yuna, Olivia, Mats, Pollie, Linus, Ben,<br />

Emil und Til (v.l.n.r.).<br />

20.15 BCPlanet der Affen:<br />

Prevolution<br />

Sci-Fi-Film, USA/GB/CDN 2011.<br />

Mit James Franco, Andy Serkis,<br />

Freida Pinto, John Lithgow.<br />

Regie: RupertWyatt<br />

22.25 BCDuell –Enemy at the<br />

Gates<br />

Kriegsdrama, GB/F/D/IRL/USA<br />

2001. Mit Jude Law,EdHarris,<br />

Rachel Weisz, Joseph Fiennes.<br />

Regie: Jean-Jacques Annaud.<br />

Stalingrad, 1942: Der russische<br />

Scharfschütze Vassili Zaitsev<br />

trifft auf seinen deutschen<br />

Widersacher,Major König.<br />

0.55 BCStevenSeagal –Today<br />

YouDie<br />

Actionfilm,USA 2005.<br />

Mit Steven Seagal, Anthony<br />

„Treach” Criss, Lawrence Turner.Regie:<br />

Don E. Fauntleroy<br />

2.35 BCDuell Enemy at the<br />

Gates<br />

Kriegsdrama, GB/F/D/IRL/USA<br />

2001. Mit Jude Law,EdHarris,<br />

Rachel Weisz<br />

4.45 B Castle<br />

Mit den eigenen Waffen.<br />

Krimiserie<br />

20.15 Super.Markt –Neues für<br />

Verbraucher Der große Vanille<br />

Schwindel /1Jahr Kampf um<br />

Telefon Anschluss/Geld verdienen<br />

mit Airbnb<br />

21.00 Die Charité –Auf Leben und<br />

Tod (4/5)Doku-Soap<br />

21.45 rbb24<br />

22.00 HBTatort<br />

Keine Tricks, Herr Bülow.<br />

TV-Kriminalfilm, D1989. Mit<br />

Heinz Drache, Hans Nitschke,<br />

Christiane Carstens.<br />

Regie: Jürgen Roland<br />

23.20 HIPolizeiruf 110<br />

Schranken.TV-Kriminalfilm,<br />

D1982. Mit Peter Borgelt,<br />

Holger Mahlich, Petra Kelling.<br />

Regie: Richard Engel<br />

0.35 B Alles Klara<br />

Der Todsteht ihr besser.<br />

Krimiserie<br />

1.25 Täter –Opfer –Polizei<br />

Derrbb Kriminalreport<br />

1.50 Super.Markt –Neues für<br />

Verbraucher Magazin<br />

2.35 Abendschau /Brandenburg<br />

aktuell<br />

3.05 Aktuell<br />

3.35 zibb<br />

20.15 H Tatort<br />

Summ,Summ, Summ.<br />

TV-Kriminalfilm, D2013.<br />

Mit Jan Josef Liefers,Axel<br />

Prahl, Friederike Kempter.<br />

Regie: Kaspar Heidelbach<br />

21.45 aktuell<br />

22.05 Fakt ist!<br />

Talkshow.Schlussmit der Opa<br />

Demokratie –Die Alten plündern<br />

die Jungen aus. Aus Erfurt.<br />

Zu Gast: Wolfgang Gründinger,Valentina<br />

Kerst, Lucie<br />

Hammecke, Jürgen Pfeffer<br />

23.05 BJIESo wie du bist<br />

TV-Melodram, A2012. Mit<br />

Gisela Schneeberger,Juliana<br />

Götze, Sebastian Urbanski.<br />

Regie: Wolfgang Murnberger<br />

0.35 IEIm nächstenLeben<br />

Drama, D2012. Mit Thomas<br />

Dehler,Regie: Marco Gadge<br />

1.00 MDR Kultur –Filmmagazin<br />

1.15 Fakt ist!<br />

Talkshow<br />

2.15 Anne Will<br />

Diskussion<br />

3.15 Mach dich ran!<br />

3.40 Semperopernball Debütanten<br />

2010-2013 Nonstop<br />

20.15 Die Geissens –Eine<br />

schrecklich glamouröse Familie!<br />

Doku-Soap.<br />

DasEnde der Träume<br />

21.15 DieReimanns –Ein außergewöhnliches<br />

Leben<br />

Doku-Soap. Mit Manu<br />

Reimann, Konny Reimann<br />

22.15 NakedAttraction –Dating<br />

hautnah Doku-Soap<br />

23.20 exklusiv –Die Reportage<br />

Reportagereihe. Wie Deutschland<br />

lustvoll leidet–Dominas<br />

packen aus<br />

0.05 exklusiv –Die Reportage<br />

Reportagereihe. Drei Zimmer,<br />

Küche, Puff –Lustalarm hinter<br />

deutschen Gardinen<br />

1.05 exklusiv –Die Reportage<br />

Reportagereihe. Sündiges<br />

Amerika! –Erotiksternchen<br />

Stella in L.A.<br />

1.50 exklusiv –Die Reportage<br />

Reportagereihe. Sex, Stars &<br />

Stripes –Heiße Trends von<br />

Amerikas größter Erotikmesse<br />

2.35 exklusiv –Die Reportage<br />

Reportagereihe. Sex, Stars &<br />

Stripes –Zwei Erotikgirls auf<br />

heißer Mission<br />

20.15 Die geheimnisvolle Welt der<br />

Kinder<br />

Dokumentation. Wir sind 5!<br />

22.15 Richtig (v)erzogen –Wir<br />

erziehen anders<br />

Doku-Soap<br />

23.20 Mein Kind,deinKind –Wie<br />

erziehst du denn?<br />

Doku-Soap. Diana vs. Stefanie<br />

0.20 vox nachrichten<br />

0.40 Medical Detectives –Geheimnisse<br />

der Gerichtsmedizin<br />

Dokumentationsreihe.<br />

Bitteres Ende<br />

1.30 Medical Detectives –Geheimnisse<br />

der Gerichtsmedizin<br />

Dokumentationsreihe<br />

2.20 Medical Detectives –Geheimnisse<br />

der Gerichtsmedizin<br />

Dokumentationsreihe.<br />

In Schutt und Asche<br />

3.05 Medical Detectives –Geheimnisse<br />

der Gerichtsmedizin<br />

Dokumentationsreihe.<br />

Explosive Botschaft<br />

3.30 BJIMilk &Honey<br />

Allergische Reaktionen.<br />

Dramaserie<br />

4.25 BJIMilk &Honey<br />

Konferenz der Frauen<br />

20.00<br />

Grand Canyon –ImHerzen der Stadt.<br />

Drama, USA1991 22.25 ^ Borsalino &<br />

Co. Kriminalfilm, F/I/D 1974 0.05 Adrianas<br />

Pakt.Dokumentarfilm, CHI 2017<br />

KIKA<br />

8.55 Gut gebrüllt, liebe Monster! 9.15<br />

Ene Mene Bu 9.25 Wuffel, der Wunderhund<br />

9.50 Drache Digby 10.09 Kikaninchen<br />

10.15 Babar und die Abenteuer<br />

von Badou 10.35 Der Kater mit Hut<br />

11.00 logo! 11.10 Simsalagrimm 11.35<br />

Doki 12.00 Tupu 12.25 Die Sendung mit<br />

der Maus 12.55 Geronimo Stilton 13.20<br />

Ein Fall für TKKG 13.40 Die Pfefferkörner<br />

14.10 Schloss Einstein 15.00 Club<br />

der magischen Dinge 15.50 Mia and me<br />

16.40Pippi Langstrumpf 17.25 Die Piraten<br />

von nebenan 18.00 Beutolomäus<br />

und der wahre Weihnachtsmann 18.15<br />

Der kleine Eisbär 18.40 Tilda Apfelkern<br />

18.50 Sandmännchen 19.00 Simsalagrimm<br />

19.25 Wissen macht Ah! 19.50<br />

logo! 20.00 Ki.KaLive 20.10 Find me in<br />

Paris –Tanz durch die Zeit<br />

NTV<br />

Stündlich Nachrichten 10.10 Telebörse<br />

12.30 News Spezial 13.10 Telebörse<br />

13.30 News Spezial 14.10 Telebörse<br />

14.30 News Spezial 15.20 Ratgeber –<br />

Test 15.40 Telebörse 16.15 Telebörse<br />

16.30 News Spezial 17.15 Telebörse<br />

17.30 News Spezial 18.20 Telebörse<br />

18.35 Ratgeber –Hightech 19.05 Invasion<br />

20.15 So macht man das! 21.05<br />

Geniale Technik –Der Drei-Schluchten-Staudamm<br />

22.10 Geniale Technik<br />

–Gotthardtunnel 23.30 Klamroths<br />

Konter 0.10 Ideen, die die Welt verändern<br />

1.10 Geniale Technik –Der Drei-<br />

Schluchten-Staudamm<br />

SPORT1<br />

14.00 Teleshopping 14.30 Cajun Pawn<br />

Stars –Pfandhaus Louisiana 15.30 Storage<br />

Hunters 16.30 Storage Wars –Geschäfte<br />

in Miami 17.30 Storage Wars –<br />

Die Geschäftemacher 19.00 Bundesliga<br />

aktuell 19.30 Goooal! 20.00 Die Premier<br />

League Highlights 21.15 Futeboool!<br />

21.45 Goooal! 22.15 Die Premier League<br />

Highlights 23.30 3. Ligapur 0.15 Sport-<br />

Clips 0.45 Teleshopping-Nacht<br />

TV Einschaltquoten vonSonnabend<br />

Deutschland (gesamt)<br />

Berlin<br />

1. Tagesschau (ARD) ..........<br />

6,68 1. Tagesschau (ARD) ..........<br />

0,41<br />

2. DasAdventsfest der... (ARD) 5,95 2. DasSupertalent (RTL) ......<br />

0,25<br />

3. Sportschau Fußball (ARD) ..5,02 3. Sportschau Fußball (ARD) ..0,24<br />

4. Helen Dorn (ZDF) ...........<br />

4,80 4. Abendschau (RBB) .........<br />

0,20<br />

5. DasSupertalent (RTL) ......<br />

3,49 5. BundesligaKonferenz (Sky) 0,18<br />

6. Sportschau (ARD) ..........<br />

3,22 6. Helen Dorn (ZDF) ...........<br />

0,17<br />

7. Ein Fall für zwei (ZDF) .......<br />

3,18 6. Sportschau (ARD) ...........<br />

0,17<br />

8. heute (ZDF) ................<br />

2,99 8. Hotel verschmitzt (RTL) .....<br />

0,16<br />

9. Tagesthemen (ARD) ........<br />

2,69 9. heute (ZDF) .................<br />

0,15<br />

10. Die Bergretter (ZDF) ........<br />

2,56 10. Tagesschau (RBB) ..........<br />

0,14<br />

(Angaben in Millionen)


32 WETTER/HOROSKOP<br />

IhreSterne<br />

vonAstrologin<br />

Anastacia Kaminsky<br />

Widder -21.3. -20.4.<br />

Achten Sie darauf,dass Sie Ihren<br />

Nerven nicht mehr zumuten, als sie<br />

verarbeiten können. Sonst rebelliert<br />

Ihr Magen.<br />

Stier -21.4. -20.5.<br />

Einflüssevon vielerlei Planeten<br />

schaffen in Ihnen das Gefühl, gegen<br />

Widerstände arbeiten zu müssen.<br />

Das macht sehr müde.<br />

Zwillinge-21.5. -21.6.<br />

Sie werden sich im Job durchboxen<br />

müssen. Geld steht für Sie nicht<br />

mehr an erster Stelle: Sie wollen gut<br />

behandelt werden!<br />

Krebs -22.6. -22.7.<br />

Wenn Sie wieder unter Volldampf<br />

stehen, versuchen Sie lieber mit<br />

Sport IhreüberschüssigeEnergie<br />

loszuwerden.<br />

Löwe -23.7. -23.8.<br />

InnereAnspannungen und Reizbarkeit<br />

könnenIhnen zu schaffen machen.<br />

Versuchen Sie ein geeignetes<br />

Ventil zu finden.<br />

Jungfrau -24.8. -23.9.<br />

Wenn Sie rechtzeitig vorbeugen,<br />

können Krankheiten Ihnen nichts<br />

anhaben. Bewegung wirdIhren Kreislauf<br />

stabilisieren.<br />

Waage-24.9. -23.10.<br />

Gut Ding will Weile haben. Lassen Sie<br />

Dingen Zeit sich zu entwickeln und<br />

alles wirdsich Ihren Vorstellungen<br />

nach verwirklichen.<br />

Skorpion -24.10. -22.11.<br />

Die Sterne verleihen Ihnen Kraft<br />

und Sicherheit. Möglichkeiten, neue<br />

Wege einzuschlagen, werden Ihnen<br />

gegeben. Nutzen Sie sie!<br />

Schütze -23.11. -21.12.<br />

Sie beißen auf Granit, wenn Sie im<br />

Umgang mit Vorgesetzten nicht<br />

diplomatisch handeln. Bleiben Sie<br />

notfalls in der Defensive.<br />

Steinbock -22.12. -20.1.<br />

Ihr altes System hat sich bewährt.<br />

Trotzdem sollten Sie auch weiterhin<br />

die neuen Ideen der anderen<br />

akzeptieren.<br />

Wassermann -21.1. -20.2.<br />

Im Job sind Sie vonDämpfern und<br />

Rückschlägen geplagt. Wenn Sie<br />

jetzt nicht resignieren, erfüllen sich<br />

doch noch IhreWünsche.<br />

Fische -21.2. -20.3.<br />

Takt ist Trumpf. Im Berufsleben<br />

erreichen Sie mit weiserDiplomatie<br />

mehr als mit Druck. Bereiten Sie sich<br />

sorgfältigst vor!<br />

Chefredakteur: Elmar Jehn<br />

Mitglieder der Chefredaktion:<br />

Jochen Arntz, Thilo Knott<br />

Newsdesk-Chefs<br />

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):<br />

Michael Heun, Tobias Miller,<br />

Michaela Pfisterer<br />

Textchefin: Bettina Cosack<br />

Newsroom-Manager: Jan Schmidt<br />

Teams:<br />

Investigativ: KaiSchlieter<br />

Kultur: HarryNutt<br />

Regio: Karim Mahmoud, Maike Schultz,<br />

Arno Schupp<br />

Service: Klaus Kronsbein<br />

Sport: Markus Lotter<br />

Story: Christian Seidl<br />

Die für das jeweilige Team an erster Stelle<br />

Genannten sind verantwortliche Redakeure<br />

im Sinne des <strong>Berliner</strong> Pressegesetzes.<br />

ArtDirection:<br />

Annette Tiedge<br />

Newsleader Regio:<br />

Sabine Deckwerth, Stefan Hensecke<br />

Newsleader Sport:<br />

Matthias Fritzsche, Christian Schwager<br />

<strong>Berliner</strong> <strong>Kurier</strong> am Sonntag:<br />

Dr.Michael Brettin<br />

Redaktion: <strong>Berliner</strong> Newsroom GmbH,<br />

Berlin24Digital GmbH<br />

Geschäftsführung: Patrick Wölke,<br />

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin<br />

Lesertelefon: 030-63 33 11-456<br />

E-Mail: leser-bk@dumont.de<br />

Verlag: <strong>Berliner</strong> Verlag GmbH<br />

Geschäftsführung: Jens Kauerauf<br />

Postadresse: 11509 Berlin<br />

Besucher: Alte Jakobstraße 105,<br />

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9<br />

Fax: (030) -2327-55-33<br />

Internet: www.berliner-verlag.de<br />

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding<br />

GmbH, Berlin<br />

TAGESZEITUNG<br />

FÜR BERLIN UND<br />

BRANDENBURG<br />

Einzige Gesellschafterin der BV<br />

Deutsche Zeitungsholding GmbH: PMB<br />

Presse- und Medienhaus Berlin GmbH &<br />

Co. KG,Berlin<br />

Persönliche haftende Gesellschafterin der<br />

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH<br />

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus<br />

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist<br />

der PMB Presse- undMedienhaus<br />

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe<br />

GmbH &Co. KG,Köln<br />

Vertrieb: BVZ <strong>Berliner</strong> Lesermarkt GmbH,<br />

KayRentsch.<br />

Leserservice: Tel.: 030 -232777;<br />

Fax: 030 -232776;<br />

www.berliner-kurier.de/leserservice<br />

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH<br />

(BerlinMedien), Andree Fritsche.<br />

Anzeigen: Postfach 11 05 06,<br />

10 835 Berlin<br />

Anzeigenannahme:<br />

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.<br />

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.33, gültig<br />

seit 1.1.2018.<br />

Druck: BVZ <strong>Berliner</strong> Zeitungsdruck GmbH,<br />

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.<br />

www.berliner-zeitungsdruck.de<br />

Bezugspreis monatlich<br />

(einschließlich 7% MwSt):<br />

Berlin /Brandenburg<br />

Mo.-Sa. 24,00 Euro<br />

Mo.-So. 27,40 Euro<br />

So.5,20 Euro<br />

überregional<br />

26,00 Euro<br />

30,40 Euro<br />

6,30 Euro<br />

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf<br />

besteht kein Belieferungs- oder<br />

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und<br />

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt<br />

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial<br />

wird keine Haftung übernommen.<br />

Keine Rücksendung.<br />

Der BERLINER KURIER hat<br />

gemäß der unabhängigen<br />

Mediaanalyse 2017 IVW<br />

Täglich 214 000 Leser<br />

I II III IV<br />

DasWetter heute<br />

In Berlin/Brandenburg<br />

Heute hängt der Himmel<br />

teilweise voller<br />

Wolken, die Regenschauer<br />

dabeihaben.Die Höchsttemperaturen<br />

machen bei<br />

11 bis13Gradhalt, und der<br />

Wind weht schwach bis mäßigaus<br />

Südwest.Inder<br />

Nacht istesüberwiegend<br />

stark bewölkt. Zeitweise gehen<br />

Schauer nieder,und die<br />

Tiefstwerte machen bei<br />

8bis 6Gradhalt. Morgen<br />

bestimmen mehr oderweniger<br />

dichte Wolken den<br />

Himmel.Regenfälle haben<br />

Seltenheitswert. Dabei steigen<br />

die Höchsttemperaturenbis<br />

auf 10 Grad, und der<br />

Wind weht mäßig aus nordwestlichen<br />

Richtungen.<br />

Bio-Wetter<br />

Stoffwechsel und Durchblutunglaufen<br />

verlangsamt<br />

ab.Dies führt zu niedrigem<br />

Blutdruck, aber auch Kopfwehund<br />

Migräne.WetterfühligeMenschen<br />

klagen<br />

über Unwohlsein.<br />

Deutschland-Wetter<br />

15°<br />

12°<br />

14°<br />

14°<br />

Deutsche<br />

Nordseeküste ..........<br />

Deutsche<br />

Ostseeküste ...........<br />

Algarve-Küste .........<br />

Biskaya ...............<br />

Westliches<br />

Mittelmeer ............<br />

Östliches<br />

Mittelmeer ............<br />

Kanarische<br />

13°<br />

Wasser-Temperaturen<br />

14°<br />

8-12°<br />

12°<br />

6-11°<br />

14-17°<br />

12-14°<br />

15-20°<br />

18-24°<br />

Inseln ................ 20-23°<br />

3<br />

7<br />

2<br />

9<br />

5<br />

1<br />

8<br />

9<br />

5<br />

4<br />

2<br />

3<br />

LEICHT<br />

1<br />

3<br />

6<br />

9<br />

5<br />

4<br />

7<br />

3<br />

8<br />

9<br />

6<br />

1<br />

6<br />

9<br />

7<br />

1<br />

2<br />

4<br />

7<br />

1<br />

3<br />

6<br />

Wind<br />

Windstärke 3<br />

aus Südwest<br />

Dienstag<br />

9°<br />

Mittwoch<br />

4°<br />

Agadir ..... 27°,<br />

Amsterdam . 13°,<br />

Barcelona .. 19°,<br />

Budapest .. 5°,<br />

Dom. Rep. .. 29°,<br />

Izmir ...... 15°,<br />

Jamaika ... 31°,<br />

Kairo ...... 21°,<br />

13°<br />

WeitereAussichten<br />

Urlaubs-Wetter<br />

Dublin 11°<br />

Lissabon 17°<br />

8<br />

5<br />

London 14°<br />

Madrid 16°<br />

LasPalmas 25°<br />

8<br />

4<br />

3<br />

6<br />

5<br />

6<br />

1<br />

2<br />

Paris 15°<br />

Donnerstag<br />

Palma 19°<br />

8<br />

4<br />

6°<br />

Berlin 11°<br />

Tunis 19°<br />

heiter<br />

wolkig<br />

heiter<br />

bedeckt<br />

wolkig<br />

wolkig<br />

wolkig<br />

heiter<br />

SCHWER<br />

4<br />

2<br />

2<br />

7<br />

5<br />

3<br />

Oslo 4°<br />

Mondphasen<br />

Sonnenaufgang:<br />

Miami ..... 30°,<br />

Nairobi .... 30°,<br />

New York .. 13°,<br />

Nizza ..... 20°,<br />

Prag ...... 12°,<br />

Rhodos ... 17°,<br />

Rimini ..... 15°,<br />

Rio ....... 28°,<br />

11°<br />

11°<br />

12°<br />

07.12. 15.12.<br />

22.12. 29.12.<br />

7:57 Uhr<br />

Sonnenuntergang: 15:55 Uhr<br />

Wien 7°<br />

Rom 15°<br />

6<br />

9<br />

3<br />

1<br />

St. Petersburg 0°<br />

Warschau 7°<br />

Moskau -5°<br />

Varna 8°<br />

Athen 15°<br />

Antalya 17°<br />

5<br />

9<br />

7<br />

2<br />

2<br />

6<br />

8<br />

7<br />

heiter<br />

wolkig<br />

heiter<br />

heiter<br />

Regenschauer<br />

bewölkt<br />

wolkig<br />

bedeckt<br />

Sudoku täglich in Ihrem KURIER<br />

Auflösungen der letzten Rätsel:<br />

3<br />

5<br />

6<br />

2<br />

8<br />

9<br />

1<br />

4<br />

7<br />

4<br />

8<br />

1<br />

5<br />

7<br />

3<br />

9<br />

6<br />

2<br />

7<br />

9<br />

2<br />

1<br />

6<br />

4<br />

5<br />

3<br />

8<br />

1<br />

3<br />

9<br />

6<br />

4<br />

7<br />

2<br />

8<br />

5<br />

5<br />

6<br />

4<br />

8<br />

2<br />

1<br />

3<br />

7<br />

9<br />

8<br />

2<br />

7<br />

9<br />

3<br />

5<br />

4<br />

1<br />

6<br />

6<br />

1<br />

8<br />

3<br />

5<br />

2<br />

7<br />

9<br />

4<br />

BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

Der Verkehr wird<br />

unterstützt von:<br />

2<br />

7<br />

3<br />

4<br />

9<br />

6<br />

8<br />

5<br />

1<br />

9<br />

4<br />

5<br />

7<br />

1<br />

8<br />

6<br />

2<br />

3<br />

Verkehr<br />

5<br />

1<br />

9<br />

8<br />

3<br />

2<br />

7<br />

6<br />

4<br />

8<br />

2<br />

6<br />

4<br />

1<br />

7<br />

9<br />

5<br />

3<br />

7<br />

3<br />

4<br />

6<br />

9<br />

5<br />

2<br />

1<br />

8<br />

präsentiertvon<br />

Schmitti<br />

Straßenverkehr: A111 (Reinickendorf-Zubringer):<br />

Von21.30 Uhr bis<br />

Dienstagmorgen, 5Uhr,werden Instandsetzungsarbeiten<br />

durchgeführt.<br />

Die Autobahn ist stadteinwärts<br />

ab der AS Stolpe bis zur AS Waidmannsluster<br />

Damm/Hermsdorfer<br />

Damm gesperrt. Niederschönhausen:<br />

Um ca. 9Uhr beginnt auf der<br />

Grabbeallee ein neuer Bauabschnitt.<br />

Bis Ende Dezember steht in Höhe<br />

Majakowskiring für beiden Fahrtrichtungen<br />

jeweils nur ein Fahrstreifen<br />

zur Verfügung. Die Ausfahrtvom<br />

Majakowskiring auf die Grabbeallee<br />

ist gesperrt. Neu-Hohenschönhausen:<br />

Auf der Gehrenseestraße beginnen<br />

um ca. 8Uhr Leitungsarbeiten.<br />

Stadtauswärts ist die Fahrbahn bis<br />

Freitag an der Kreuzung Pablo-Picasso-Straße/Bitterfelder<br />

Straße auf<br />

einen Fahrstreifen verengt.Mitte:<br />

Auf der Memhardstr.wird am Morgen<br />

eine Baustelle eingerichtet.Für zwei<br />

Tage ist in Richtung Rosenthaler<br />

Straße an der Rosa-Luxemburg-<br />

Straße der Linksabbieger gesperrt.<br />

TELEFONTARIFE<br />

UHRZEIT ANBIETER VORWAHL PREIS/<br />

MINUTE<br />

Ortsgespräche<br />

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct<br />

7-12 Uhr 01097telecom 01097 1,52 ct<br />

12-19 Uhr Sparcall 01028 1,66 ct<br />

19-24 UhrArcor 01070 0,59 ct<br />

Ferngespräche innerhalb Deutschlands<br />

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct<br />

7-14 Uhr 010088 010088 0,75 ct<br />

14-18 Uhr 010012 010012 0,55 ct<br />

18-19 Uhr 010088 010088 0,75 ct<br />

19-24 UhrArcor 01070 0,29 ct<br />

Inlandsgespräche vomFestnetz zum Handy<br />

0-24 Uhr tellmio 01038 1,59 ct<br />

Alle Tarife mit Tarifansage. Die Liste<br />

zeigt günstige Call-by-Call Anbieter,<br />

die Sie ohne Anmeldung sofortnutzen<br />

können. Tarife mit Einwahlgebühr,<br />

0900-Vorwahl oder einer Abrechnung<br />

schlechter als Minutentakt wurden nicht berücksichtigt.<br />

Stand: 2.12.2018. Teltarif-Hotline (Montag<br />

bis Freitag 9–18 Uhr): 09001330100 (1,86 Euro pro<br />

Minute von T-Home). Quelle: www.teltarif.de<br />

Alle Angaben sind ohne Gewähr!<br />

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.<br />

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl<br />

nur einmal vorkommen.<br />

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur<br />

einmal vor.<br />

Doppelungen sind nicht erlaubt.<br />

4<br />

7<br />

5<br />

3<br />

6<br />

1<br />

8<br />

2<br />

9<br />

2<br />

6<br />

8<br />

9<br />

7<br />

4<br />

1<br />

3<br />

5<br />

1<br />

9<br />

3<br />

2<br />

5<br />

8<br />

4<br />

7<br />

6<br />

9<br />

5<br />

2<br />

1<br />

4<br />

6<br />

3<br />

8<br />

7<br />

3<br />

8<br />

7<br />

5<br />

2<br />

9<br />

6<br />

4<br />

1<br />

6<br />

4<br />

1<br />

7<br />

8<br />

3<br />

5<br />

9<br />

2


*<br />

PANORAMA<br />

NACHRICHTEN<br />

Marsch der Krabben<br />

SEITE33<br />

BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

Bald fliegen<br />

Tomaten<br />

durchs Weltall<br />

wie hier in<br />

unserer<br />

Fotomontage.<br />

Foto: dpa<br />

Canberra –Alle Jahre wieder<br />

gibt es auf der Insel<br />

Christmas Island im Indischen<br />

Ozean ein einzigartiges<br />

Naturschauspiel. Wie<br />

auf Kommando machen<br />

sich Millionen leuchtend<br />

roter Krabben auf den Weg<br />

zur Paarung ans Meer.<br />

Junge ruft die Polizei<br />

Großheide –Weil seine<br />

Mutterihn mehrfach geschlagen<br />

hatte,wählte ein<br />

verängstigterJunge(10) in<br />

Niedersachsen den Notruf.<br />

Er kam in Obhutdes Jugendamtes.<br />

Gegendie polizeibekannte<br />

Mutterwurde ein<br />

Strafverfahreneingeleitet.<br />

Weniger Vermisste<br />

Los Angeles –Vier Wochen<br />

nach Ausbruch der Waldbrände<br />

in Kalifornien mit 88<br />

Toten habenUS-Behörden<br />

die Zahl der Vermissten<br />

nach unten auf 25 korrigiert.<br />

Zuvor wurde von Hunderten<br />

Vermissten berichtet.<br />

Riesenstollen ist fertig<br />

Dresden –Eine Million Sultaninen,<br />

tausend Kilo Mehl:<br />

60 Bäcker haben den Dresdner<br />

Riesenchriststollenfertiggestellt.<br />

Das XXL-Gebäck<br />

wird am Sonnabendauf dem<br />

Striezelmarkt für einen guten<br />

Zweck verkauft.<br />

LOTTO-ZAHLEN<br />

6aus 49: 6, 8, 23, 27,31, 46;<br />

Superzahl: 2;<br />

Spiel77: 0429210;<br />

Super6: 101793;<br />

Glücksspirale: Endziffer 0:<br />

10 Euro; 09: 25 Euro; 418:<br />

100 Euro; 1884: 1000 Euro;<br />

26063:10000 Euro; 703297 und<br />

534631: 100000 Euro. Prämienziehung<br />

–10000 Euro monatlich:<br />

5093573<br />

Gewinnzahlen der Aktion-<br />

Mensch-Lotterie: Wöchentliche<br />

Ziehung für das Glücks-Los<br />

vom 27.November 2018:<br />

Sofortgewinn: 1366145;<br />

Kombigewinn: 4734567;<br />

Dauergewinn: 5547015;<br />

Zusatzspiel: 96783; (ohne Gewähr)<br />

KENO-ZAHLEN<br />

1, 3, 6, 10, 14, 15, 19, 20, 23, 27,30,<br />

35, 39, 45, 49, 50, 55, 64, 69, 70;<br />

plus-5-Gewinnzahl:<br />

66629 (ohne Gewähr)<br />

Fotos: dpa<br />

Ein Garten in<br />

600 Kilometern Höhe<br />

Oberpfaffenhofen – Wassollen<br />

Astronauten essen,<br />

wenn sie irgendwann einmal<br />

auf dem Mars landen? Zum<br />

Beispiel Tomaten. Deshalb<br />

startet heute ein Gewächshaus<br />

ins All. An Bord: Samen<br />

vonZwergtomaten.<br />

DasDeutsche Zentrum für<br />

Luft- und Raumfahrt (DLR)<br />

will im Weltall ein Gewächshaus<br />

für den Einsatz auf<br />

dem Mond oder Mars testen.<br />

Ziel ist es, Astronauten<br />

bei Missionen in der Ferne<br />

mit frischen Tomaten und<br />

anderem Gemüse zu versorgen.<br />

Heute soll eine Rakete<br />

mit einem entsprechend<br />

ausgestatteten Satelliten<br />

namens „Eu:CROPIS“ von<br />

einem Startplatz in Kalifornien<br />

abheben.<br />

Im Inneren des zylinderförmigen<br />

Satelliten befindet<br />

sich ein kleines Gewächshaus<br />

mit Samen von<br />

Zwergtomaten. Im All sollen<br />

sie keimen und reifen. Der<br />

Satellit umkreist die Erde in<br />

600 Kilometer Höhe. In dieser<br />

Umlaufbahn soll er<br />

selbst rotieren und dabei in<br />

seinem Inneren für sechs<br />

Monate zunächst die<br />

Schwerkraft des Mondes<br />

und anschließend sechs<br />

Monate lang die des Planeten<br />

Mars erzeugen. Eine<br />

Weltraum-Tomaten<br />

Forscher züchten für zukünftige Mars-Bewohner Nahrungsmittel im All<br />

Tomaten<br />

wachsen<br />

unter blauem<br />

Licht in<br />

dem Weltall-Gewächshaus<br />

Frage ist, wie sich Pflanzen<br />

zum Beispiel an eine verminderte<br />

Schwerkraft anpassen.<br />

Auf dem Mond<br />

herrscht rund ein Sechstel<br />

der Erdanziehungskraft,auf<br />

dem Mars ein Drittel. 16 Kameras<br />

werden rund um die<br />

Uhr aufzeichnen, wie sich<br />

die Pflanzen entwickeln.<br />

Die Wissenschaftler in<br />

Oberpfaffenhofen wollen<br />

mit dem Satelliten eine Art<br />

Gewächshaus simulieren<br />

und testen, das auf Mond<br />

oder Mars im Inneren einer<br />

Astronauten-Siedlung stehen<br />

könnte.<br />

In einem geschlossenen<br />

System würden dabei Abfälle<br />

in Dünger umgewandelt.Als<br />

Quelle könnte auch<br />

der Urin der Astronauten<br />

dienen. Beim Testlauf im All<br />

dient bereits künstlicher<br />

Urin als Dünger. Augentierchen<br />

sind auch mit an Bord,<br />

um zum Beispiel Sauerstoff<br />

zu liefern.<br />

DasGewächshaus wird als<br />

Beiladung mit einer Trägerrakete<br />

der privaten Raumfahrtfirma<br />

Space-X abheben.<br />

Der DLR nutzt diese<br />

Mitfluggelegenheit – alles<br />

andere wäre unbezahlbar.<br />

Allein der Transport ins All<br />

kostet bereits fünf Millionen<br />

Euro.


34 PANORAMA BERLINER KURIER, Montag, 3. Dezember 2018<br />

Flammenauf den Champs-Élysées<br />

Rania Jussef in ihrem Kleid, das<br />

ihr einen Prozesseinbrachte<br />

Strafe, weil sie<br />

das Kleid trug?<br />

Kairo –InÄgypten muss<br />

sich die Schauspielerin Rania<br />

Jussef wegen eines halbdurchsichtigen<br />

Kleides im<br />

Januar vor Gericht verantworten.<br />

Die Schauspielerin<br />

war am Donnerstag beim Internationalen<br />

Filmfestival in<br />

Kairo mit einem eng anliegenden<br />

schwarzen Spitzenkleid<br />

über den roten Teppich<br />

gelaufen, durch das ihre<br />

Beine zu sehen waren. Zwei<br />

Anwälte zeigten Jussef wegen<br />

„Anstiftung zu Ausschweifungen“<br />

ein.<br />

Zweite Baby-<br />

Leiche entdeckt:<br />

Mutter in Haft<br />

Duisburg –Nach dem Fund<br />

einer Babyleiche aus Duisburg<br />

in einer Altkleidersortieranlage<br />

in Polen (wir berichteten)<br />

hat die Polizei in<br />

Duisburg eine weitere Babyleiche<br />

entdeckt –und eine 35<br />

Jahre alte Tatverdächtige<br />

festgenommen.<br />

Nach Hinweisen durchsuchte<br />

die Polizei die Wohnung<br />

der Frau, machte dort<br />

den schreckliche Fund. Die<br />

Beamten entdeckten blutige<br />

Bettlaken und die Babyleiche.<br />

Das kleine Mädchen<br />

war in Laken und Plastiktüten<br />

versteckt. „Die Frau gestand<br />

die Geburt dieses Kindes“,<br />

hieß es. Es erging Haftbefehl<br />

wegen Totschlags –<br />

wegen des in ihrer Wohnung<br />

gefundenen toten Babys.<br />

Die 35-Jährigeleugnet jedoch,<br />

etwasmit dem toten<br />

Säugling,auch ein Mädchen,<br />

aus dem Altkleidercontainer<br />

in Polen zu tun zu haben. Das<br />

Baby, dem die Polizei den<br />

Namen „Mia“ gab, war am 17.<br />

November von Mitarbeitern<br />

einer Sortieranlage für Altkleider<br />

in Kielce gefunden<br />

worden. Der Transport war<br />

aus Duisburg gekommen.<br />

Ein Polizeispürhund sucht Spuren<br />

am Kleidercontainer in Duisburg.<br />

Foto: dpa Foto: AFP<br />

Woher<br />

kommt<br />

diese<br />

Wut?<br />

Der Protest der „Gelbwesten“ in Frankreich gegen steigende<br />

Spritkosten und die Reformpolitik schlägt in Paris in Gewalt um<br />

Paris – Die Proteste der französischen<br />

„Gelbwesten“-Bewegung<br />

gegen die Politikvon<br />

Präsident Emmanuel Macron<br />

sindinmassive Gewalt umgeschlagen.<br />

In den Straßen von<br />

Paris kam es am Sonnabend<br />

zu chaotischen Szenen, als<br />

Randalierer Barrikaden errichteten,<br />

Autos anzündeten<br />

und Fensterscheiben einwarfen.<br />

133 Menschen wurden<br />

verletzt, darunter 23 Polizisten.Esgab<br />

412 Festnahmen.<br />

Ottawa – Kopfschmerz,<br />

Schwindel, Sinnesstörungen –<br />

seit zwei Jahren berichten Diplomaten<br />

aus den USA und Kanada<br />

in Kuba über Beschwerden,<br />

deren Ursache Rätsel aufgeben.<br />

Nach der mysteriösen<br />

Erkrankung eines weiteren<br />

Botschaftsangehörigen überprüft<br />

Kanada nun seine diplomatische<br />

Vertretung in Kuba.<br />

Die kanadische Regierung<br />

geht „ungewöhnlichen“<br />

Krankheitssymptomen bei gut<br />

einem Dutzend ihrer Diplomaten<br />

oder deren Angehörigen in<br />

Kuba nach. Ein 13. Botschaftsmitarbeiter<br />

in Havanna sei gerade<br />

untersucht worden und<br />

befinde sich in Behandlung.<br />

„Bisher konnten die Ursachen<br />

nicht identifiziert werden“,<br />

hieß es in der Mitteilung weiter.<br />

Die kanadische Regierung<br />

erlaube es Botschaftsmitarbeitern<br />

in Kuba, auf eigenen<br />

Wunsch nach Kanada zurückzukehren.<br />

Eine Regierungsde-<br />

Rauchschwaden von brennenden<br />

Barrikadenzogen durchdie<br />

Pariser Innenstadt. An der<br />

Prachtstraße Avenue Foch rissen<br />

Demonstranten Sitzbänke<br />

aus ihrer Verankerung, errichteten<br />

daraus Blockaden. Am<br />

Tuilerien-Park stürzten Randalierer<br />

eines der schweren Eisentore<br />

um, das dann mehrere<br />

Menschen unter sich begrub, einer<br />

wurde dabei verletzt. Demonstranten<br />

besprühten den<br />

Arc de Triomphe mit Parolen<br />

wie „Triumphder Gelbwesten“<br />

und „Macron, trittzurück!“ Die<br />

Ausschreitungen begannen, als<br />

Randalierer am Nachmittag<br />

versuchten, in der Nähe des Arc<br />

de Triomphe eine Polizeisperre<br />

zu durchbrechen und auf die<br />

Champs-Élysées zu gelangen.<br />

Die Ordnungskräfte trieben die<br />

Demonstranten unter Einsatz<br />

von Tränengas und Wasserwerfern<br />

auseinander. Gewalttätige<br />

Demonstranten bewarfen die<br />

Beamten mit Steinen und setzten<br />

Autos in Brand.Rund 5000<br />

Polizistenwaren im Einsatz.<br />

Frankreichs Präsident Emmanuel<br />

Macron verurteilte die<br />

Krawalle scharf:„Ich werde immer<br />

Protest akzeptieren, ich<br />

werde immer der Opposition<br />

zuhören, aber ich werde nieGewalt<br />

akzeptieren“, sagte er.<br />

„Kein Anliegen rechtfertigt den<br />

Angriff auf Staatsvertreter, die<br />

Plünderung von Geschäften, die<br />

Bedrohung von Passanten und<br />

Journalisten und die Besudelung<br />

des Arc du Triomphe.“<br />

Auch in anderen französischen<br />

Städten kam es zu Ausschreitungen,<br />

weitgehend verliefen<br />

die Protestehierfriedlich,<br />

insgesamt 75000 Menschen<br />

waren im ganzen Land auf die<br />

Straße gegangen. Seit gut zwei<br />

Wochen machen die „Gelbwesten“<br />

mobil gegen steigende<br />

Spritkosten und die Reformpolitik<br />

der Regierung, amersten<br />

Die Botschaft der USAin<br />

Havanna auf Kuba.<br />

Gewaltbereite<br />

Demonstranten zogen<br />

durch die Straßen<br />

vonParis, Autos<br />

wurden angezündet,<br />

Fenster eingeworfen.<br />

Protestwochenende waren es<br />

landesweit 300000 Demonstranten.<br />

Der Ärger richtet sich<br />

direkt gegen Macron, dessen<br />

Politik sie als abgehoben empfinden.<br />

„Wir arbeiten nur, um<br />

Steuern zu zahlen“, sagte ein<br />

Demonstrant dem TV-Sender<br />

BFMTV. Auf seiner Weste<br />

stand „La Revolution en Marche“<br />

(dt. Revolution imGange)<br />

–inAnspielung auf die Präsi-<br />

WurdenDiplomaten „verstrahlt“?<br />

Mysteriöse Erkrankung bei Botschaftsangehörigen der USAund Kanada auf Kuba<br />

Foto: dpa<br />

legation werde zur Bewertung<br />

der Lage in den Inselstaat reisen.<br />

Botschaftsmitarbeiter und<br />

deren Familienangehörige<br />

klagten seit Ende 2016 über<br />

Probleme wie Schwindel, Müdigkeit,<br />

Kopfschmerzen, Hörund<br />

Sehprobleme, Gleichgewichtsstörungen,<br />

Übelkeit<br />

und Konzentrationsschwäche.<br />

Betroffen sind mittlerweile<br />

25 US-Bürger und 13 Kanadier.


PANORAMA 35<br />

Vermummte<br />

Demonstranten<br />

rund um den Arc<br />

de Triomphe in<br />

Paris, umnebelt<br />

vonTränengas,<br />

das die Polizei<br />

einsetzte.<br />

Rauchschwaden über brennenden<br />

Barrikaden in Straßen der Pariser Innenstadt<br />

dentenpartei „La Republique en<br />

Marche“. Andere schrieben auf<br />

ihre Westen etwa „Macron abdanken“.<br />

Die Bewegung, diesich über soziale<br />

Netzwerke organisiert, ist<br />

breit und diffus. Hinter ihr steht<br />

keine Gewerkschaft und keine<br />

Partei. Nach Umfragen von vergangener<br />

Woche unterstützen<br />

drei Viertel der Bürger Frankreichs<br />

die Bewegung. Die „Gelbwesten“<br />

fordern u. a. die Senkung<br />

„aller Steuern“, die Anhebung<br />

von Mindestlohn und Rentensowie<br />

die Einrichtung einer „Bürgerversammlung“,<br />

die über die<br />

gesunkene Kaufkraft,soziale Not<br />

und den ökologischen Wandel<br />

diskutieren soll. Entzündet hatten<br />

sich die Proteste Mitte November<br />

an der Ökosteuer auf Diesel,die<br />

zum 1. Januar kommt, und<br />

an den hohen Kraftstoffpreisen.<br />

Präsident Macron hat zugesagt,<br />

die umstrittene Ökosteuer auf<br />

Diesel an den Kraftstoffpreis anzupassen.<br />

Das geht den Aktivisten<br />

aber nicht weitgenug.<br />

An einer „Gelbwesten“-Blockade<br />

im südfranzösischen Arles<br />

kam es zu einem tödlichen Unfall.<br />

Ein Autofahrer starb, als er in das<br />

Endeeines Staus krachte, der sich<br />

durcheineStraßensperre der Demonstrantengebildethatte.<br />

Foto: Getty,AP<br />

Die Regierung in Washington<br />

hatte im März dieses Jahres<br />

das Personal in ihrer Vertretung<br />

in Kuba auf ein Minimum<br />

reduziert. Man hatte<br />

Havanna für die rätselhaften<br />

Symptome verantwortlich<br />

gemacht, deren Ursachen<br />

aber nie wirklich geklärt werden<br />

konnten.<br />

Eine der Theorien von Ärzten<br />

und Wissenschaftlern<br />

war, dass Mikrowellenwaffen<br />

die mysteriösen Beschwerden<br />

verursacht haben<br />

könnten. Auch von gezielten<br />

Akustik-Attacken auf die Diplomaten<br />

war die Rede. Die<br />

kubanischen Behörden hatten<br />

nach eigenen Angaben<br />

keine Hinweise auf derartige<br />

Angriffe gefunden.<br />

Foto: Polizeipräsidium Oberfranken/dpa<br />

43 km/h zu schnell: Polizei blitzt Regionalzug<br />

Mit einer Strafe mussdie Bahn nicht rechnen<br />

DasBlitzfoto des „rasenden Regionalexpresses“<br />

stellt die bayrische Polizei auf Twitter.<br />

Münchberg –Wie schnell darf<br />

ein Zug innerorts fahren? Das<br />

fragt sich die Polizei, nachdem<br />

sie im oberfränkischen Münchberg<br />

(Landkreis Hof) einen Regionalzug<br />

geblitzt hat – aus<br />

Versehen. Die Bahn war mit 93<br />

Stundenkilometern unterwegs,<br />

wo für Autos maximal 50 km/h<br />

erlaubt sind. Ein Beamter hatte<br />

das Messgerät an der Straße<br />

aufgestellt und die parallel verlaufende<br />

Bahnstrecke nicht bedacht,<br />

erklärte ein Sprecher .<br />

Ein kurioses Blitzer-Flitzer-<br />

Foto ist 2011 auch Beamten aus<br />

NRW gelungen. Ein Pferd war<br />

von einer Koppel ausgebrochen<br />

und im Feierabendverkehr in<br />

Meppen galoppiert. Das ausgerissene<br />

Tier selbst hatte allerdings<br />

nicht die Radarfalle ausgelöst,<br />

sondern ein hinter ihm<br />

fahrender Pkw, der bei Rot<br />

über die Ampel gefahren war.<br />

Im Dezember 2006 wurde in<br />

der Innenstadt von Freiburg<br />

ein „Weihnachtsmann“ mit einer<br />

Pferdekutsche aufgenommen.<br />

Das Fuhrwerk war allerdings<br />

nicht zu schnell gefahren.<br />

Das stationäre Messegerät hatte<br />

ein Fahrzeug auf der Überholspur<br />

blitzen sollen.


Montag, 3. Dezember 2018<br />

WITZDES TAGES<br />

Ruft der Angestellte Sonntagabend den<br />

Chef an: „Ich komme am Montag ein bisschen<br />

später.“ Darauf der Chef: „Wann<br />

kommst du dann?“ –„Dienstag!“<br />

WUSSTEN SIE SCHON...<br />

... dass früh eingeschulte Kinder häufiger<br />

an ADHS erkranken? US-Forscher der<br />

Harvard Universität fanden heraus, dass<br />

nach der Einschulung die jüngsten Kinder<br />

in einer Klasse weit häufiger eine ADHS-<br />

Diagnose erhielten als ältere Mitschüler.<br />

Die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung<br />

ist die häufigste psychische<br />

Erkrankung im Kinder- und Jugendalter.<br />

www.sam-4u.de<br />

WASBEDEUTET...<br />

... Tomate? Ist eine Pflanzenart ausder Familie<br />

derNachtschattengewächse. Lange<br />

als Liebesapfel oderGoldapfel (daher der<br />

italienische Name„pomodoro“)bezeichnet,<br />

erhielt sie ihren Namenerstim19. Jahrhundert.<br />

Dieser leitet sichvon xītomatl ab, dem<br />

Wortinder Aztekensprache Nahuatl. Umgangssprachlichwirdvor<br />

allemdie als Gemüse<br />

verwendeterote Frucht, die eine<br />

Beere ist, als Tomatebezeichnet.<br />

ZULETZT<br />

www.sam-4u.de<br />

Wildschwein in der Fußgängerzone<br />

Ein Wildschwein hat sich bei der Flucht vor<br />

JägerninSüdhessen in eine Fußgängerzone<br />

verirrt und einigePassanten umgerannt. Es<br />

durchquerte in der Innenstadtvon Bensheimein<br />

Parkhaus, rannte dann durch die<br />

Glastüre einerSchule und schließlich in einen<br />

Friseursalon. Dann lief dasTier weiter<br />

bis in ein Wohngebiet,woessich zwischen<br />

einer Garage und einemZaunverfing –und<br />

von einem Förstererlegt wurde.<br />

70, Alter!<br />

Als Opa wurde<br />

Ozzy nüchtern<br />

Auch Rocker werden alsRentner vernünftiger<br />

London – Er liebt es zu<br />

schockieren: Biss einer Fledermaus<br />

den Kopf ab, zog<br />

sich eine Ameisenstraße<br />

wie Kokain rein. Und erdrosselte<br />

im Rausch fast seine<br />

Frau. Dochdas ist vorbei:<br />

OzzyOsbourne ist seit sechs<br />

Jahren nüchtern. Er raucht<br />

nicht mehr, macht Sport.<br />

Heute feiert der Brite seinen<br />

70. Geburtstag!<br />

John Michael Osbourne<br />

wuchs in einer achtköpfigen<br />

Familie im Arbeiterviertel<br />

Aston in Birmingham<br />

auf. Mit 15 verließ er<br />

die Schule und arbeitete in<br />

einem Schlachthof und einer<br />

Autofabrik,bevor er kriminell<br />

wurde. Als ein Raub<br />

schiefging, verbrachte er<br />

sechs Wochen im Knast.<br />

Glücklicherweise inspirierten<br />

ihn die Beatles: Als er<br />

„She Loves You“ im Radio<br />

hörte, entschied er sich,<br />

Rockstar zu werden. Mit Gitarrist<br />

Tony Iommi und<br />

Freunden schloss er sich<br />

später zur Kultband Black<br />

Sabbath zusammen.<br />

Der Name war ein PR-<br />

Gag, umPublikum anzulocken.<br />

Zwar wurde Osbourne<br />

immer wieder von<br />

Satansanbetern zu schwarzen<br />

Messen eingeladen,<br />

aberdamitwollte er laut eigener<br />

Aussagenie etwas zu<br />

tun haben. Ihre Hitalben<br />

wie „Paranoid“ (1970) und<br />

„Master of Reality“ (1971)<br />

gehören zu den Klassikern<br />

und legten den Grundstein<br />

für Heavy Metal.<br />

Doch 1979 feuerte ihn die<br />

Band wegen seiner<br />

Exzesse: Es<br />

gibt<br />

eine Droge,<br />

von<br />

der er<br />

nicht<br />

Foto: dpa<br />

kaum<br />

abhängig war. Über seinen<br />

ersten Kokain-Rausch sagt<br />

er zum KURIER:„Ich hatte<br />

das Gefühl, darauf mein<br />

ganzes Leben gewartet zu<br />

haben. Diesem Kick jagt<br />

man fortwährend nach.“<br />

Seine erste Frau –mit der<br />

er drei Kinderhat –ließsich<br />

1982 scheiden. Im selben<br />

Jahr heiratete er die Tochter<br />

des Black-Sabbath-ManagersDon<br />

Arden.„Sharon<br />

wurde in das Geschäft hineingeboren.<br />

Du kannst<br />

nichts an ihr vorbeischmuggeln,<br />

weil sie einfach sagt:<br />

,Verdammt, ich weiß, was<br />

du vorhast.’“<br />

Ihre Ehe hat einiges überstanden:<br />

Osbournes öffentliche<br />

Affäre mit einer Friseurinvor<br />

zwei Jahren,Sharons<br />

Krebserkrankung und<br />

seinen jahrzehntelangen<br />

Kampf mit der Sucht. Der<br />

Zeitschrift „Rolling Stone“<br />

gestand er: „Ich war weniger<br />

ein Vater als einzusätzliches<br />

straffälliges Kind für<br />

meine Frau.“ Bei der Geburtstagsfeier<br />

seiner damals<br />

sechsjährigen Tochter Aimee<br />

trank er so viel Wodka,<br />

dass er im Vollrausch versuchte,<br />

Sharon zu erwürgen.Erwachteineiner<br />

Gefängniszelleauf<br />

...<br />

Der Rock-Rentner<br />

macht noch<br />

nicht Schluss:<br />

Nächstes äh Jahr<br />

wird er seine<br />

Abschiedstour<br />

„No More<br />

Tours II“ in<br />

den<br />

Europa,<br />

Australien<br />

fortsetzen.<br />

USA,<br />

DAMENMODE<br />

Kleider<br />

Mit Glitzereffekt,<br />

Gren: -, e nur 9,99<br />

Shirts<br />

Auch in chwarz erhltlich,<br />

Gren: -, e nur 7,99<br />

Hosen<br />

Gren: -, e nur 9,99<br />

www.kik.de<br />

4<br />

194050<br />

301104<br />

11049<br />

Auch im Rentenalter noch richtig fit:<br />

Ozzy Osbourne bei einem KonzertinPolen<br />

Jetzt online bestellen auf: www.kik.de ine Filiale in Ihrer he nden ie auf www.kik.delialnder<br />

Angebote gültig solange der Vorratreicht. Irrtümer vorbehalten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen.<br />

Farbabweichungen sind drucktechnisch bedingt. Verantwortlich für Filial- und Onlineangebote:<br />

i etilien und on-Food Gmbiemensstrae nen

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!