DAV Panorama 4/2019

online.magazines
  • Keine Tags gefunden...

Bergsport heute

„Ich will in allen

drei Bereichen

mein Bestes geben:

Berge, Beruf

und Familie“, sagte

Bernd Kullmann

regelmäßig über

seine Lebensziele.

Nun – Anfang Juni

wurde er 65 – sind die Kinder erwachsen,

seine Berufszeit als Seele und Macher des

Rucksackherstellers Deuter ist zu Ende gegangen;

seine ungebrochene Energie kann

sich nun auf die Berge richten. In den

1970er Jahren gehörte er zur deutschen

Elite, stand als jüngster Europäer (in Jeans)

auf dem Everest, bis heute stürmt er fast

jedes Wochenende los zu Skitouren oder

alpinen Sportklettereien bis zum oberen

achten Grad. Wir wünschen dafür alles

Gute und viel Spaß!

Hartmut Münchenbach war in den

1980er Jahren an der Spitze der deutschen

Alpinisten. Sein hohes Können im Fels (7b+

Boulder, Mariacher-Routen an der Marmolada)

trug er in die Berge der Welt – an El

Capitan, Cerro Torre oder Kalanka (6931 m).

Am Nanga-Parbat-Ostpfeiler erreichte er

7950 Meter, 1988 leitete er die DAV-Leistungsexpedition

an die Trangotürme,

der die erste

freie Begehung der

Jugoslawenroute

(IX-) gelang. Jahrelang

schulte er die

deutschen Bergund

Skiführer, neben

seinem Beruf als Mittelschullehrer beschäftigt

er sich heute mit Bonsaikunst und

bildet auch hier Ausbilder aus. Wir gratulieren

zum 65. Geburtstag Mitte Juni.

Als erste Deutsche kletterte Barbara „Bärbel“

Hirschbichler Anfang der 1990er Jahren

die Grade 8a, 8a+ und 8b (X), außerdem

stand sie auf zwei Achttausendern. Heute

schätzt sie eher einsames Bergsteigen im

Karakorum. Mit ihrem

Mann Ghulam

Rasool gründete

sie eine Hilfsorganisation

(himkara.

de) und eine Trekkingagentur

(ship

ton-trekking.de).

Zu ihrem 60. Geburtstag

Ende Juni zieht sie das Fazit: „Den

idealen Partner gefunden, einen Beruf, der

mich erfüllt, eine Freizeitgestaltung, die

mich zufrieden und glücklich macht, dazu

noch anderen helfen können und gesund

sein – mehr kann man vom Leben nicht

erwarten!“ Herzlichen Glückwunsch! red

Fotos: Archiv DAV (2), privat

Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf. Ohne Blut der Gruppen

A, B, AB und 0 wird es kritisch für Verletzte und

chronisch Kranke. Helfen Sie uns, die Lücken zu füllen:

Termine und alle Details gibt’s auf missingtype.de

M_TTERH_RN

Photo by Kristina Schmid on Unsplash

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine