Aufrufe
vor 5 Jahren

Elisabeth Rammel - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien

Elisabeth Rammel - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien

VERANSTALTUNG |

VERANSTALTUNG | Expertenforum Einzelhandel Authentizität als Schlüssel zum Erfolg „Wir müssen wesentlich emotionaler werden und unsere Kunden und Mitarbeiter jeden Tag aufs Neue begeistern“, ist Christoph Bündl, einer von Österreichs Parade-Sportartikelhändlern und Vortragender beim 2. Expertenforum Einzelhandel der Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien, überzeugt. Spartenobmann Erwin Pellet und sein Stellvertreter Helmut Schramm freuten sich gemeinsam mit Kooperationspartner RLB- Stadtdirektor Gaston Giefing über ein volles Raiffeisenforum. Mit der neuen Veranstaltungsreihe „Expertenforum Einzelhandel“ wendet sich die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien mit zielgruppenspezifischen Themen wie Store Branding, Laden-Marketing und Verkaufsdramaturgie an alle shoporientierten Einzelhandelsunternehmen. FLAGSHIP STORE KAPRUN 12 MODE & FREIZEIT [ıntern] 4|11 Im Mittelpunkt des 2. Expertenforums stand das Thema „Authentizität”. Christoph Bründl/Intersport Bründl, Kaprun referierte zum Thema „AUTHENTISCHE KON- ZEPTE – neue Ideen für die Erlebnis-Einkaufswelt der Zukunft“. Mit Christoph Bründl war erstmals ein Unternehmer Referent des Expertenforums Einzelhandel. Sein Handelsunternehmen Intersport Bründl, dem 2010 der Salzburger Preis der Textil Zeitung verliehen wurde, ist seit 1956 ein Familienunternehmen. Es ist Christoph Bründl durch die Übernahme anderer Betriebe und durch eigene Expansion auf derzeit 20 Geschäfte (Zell am See, Kaprun, Ischgl, Mayrhofen und Salzburg) gewachsen, die alle in Tourismus-Orten angesiedelt sind. Zuletzt wurde nach Schladming expandiert, wo 2013 die Ski-Weltmeisterschaft stattfindet. Viel Geld steckt das Unternehmen, dessen Werbeslogan „Außergewöhnlich anders“ lautet, in die Architektur seiner Niederlassungen. Wer so sein will, muss auch polarisieren. Er muss innovativ sein, muss aufregen, muss munter machen. Mit der Architektur des Stammhauses in Kaprun, das 2008 von 800 m 2 auf 1.600 m 2 ver - Fotos: Weinwurm

Sponsor, Referent und Veranstalter (V. l. n. r.): Stadtdirektor Gaston Giefing, RLB NÖ-Wien, Christoph Bründl, Gremialobmann Helmut Schramm, Spartenobmann Erwin Pellet größert wurde, ist das perfekt gelungen. Dafür wurde dem modernsten Sporthaus der Alpen von einer internationalen Jury in New York der „EuroShop RetailDesign Award 2010“ verliehen – als einer der drei besten Stores der Welt, neben zwei Geschäften in Mexiko und Seoul. Mit Christoph Bründl stand ein Experte auf dem Gebiet des „Erlebnis-Einkaufens“ am Podium, der in der emotionalen Kundenansprache den Schlüssel zum Erfolg sieht. Basissäulen dafür sind: Mit Authentizität, Ästhetik und der Symbiose von realer und inszenierter Welt zur Andersartigkeit gelangen, Werte glaubwürdig leben und es schaffen, Mitarbeiter und Kunden zu Fans zu machen. MIT‐ARBEITENDE ALS FAN? Gallup 2010 Setzen sich voll und ganz ein! Dienst nach Vorschrift! 13% 66% 21% = Welche finanzielle Folge? „Wir vermieten keine Skier, sondern Glücksgefühle!“ Nur 13 % der Mitarbeiter setzen sich voll und ganz ein, 66 % machen Dienst nach Vorschrift und 21 % haben überhaupt keine emotionale Bindung an das Unternehmen. Bründl wies dabei auf die finanziellen Folgen hin und die benefits für Mitarbeiter, die bei Bründl die Bindung ans Unternehmen entsprechend erhöhen. Die 250 Mitarbeiter bezeichnet der Chef als sein wichtigstes Kapital. „Ware kann man Keine Emotionale Bindung Christoph Bründl WAS WIR versuchen zu LEBEN überall beschaffen, aber gute Mitarbeiter gibt es nicht auf Bestellung“, sagt Christoph Bründl. Nicht am Erfolg ausruhen – Begeisterung leben Gleich zu Beginn zitierte Bründl den ehemaligen Nestlé CEO Peter Brabeck: „Es geht nicht darum, nachzudenken was uns bisher erfolgreich gemacht hat, es geht primär um die Frage, was wir tun müssen, damit wir auch in der Zukunft erfolgreich bleiben“ – das sei eben die schwierigste Aufgabe, das zukünftige Geschäftsmodell laufend zu überprüfen – insbesondere wenn es derzeit sehr erfolgreich ist. Aber nur wenn das geschieht, ist echte Veränderung MODE & FREIZEIT [ıntern] 4|11 13

Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Mode & Freizeit [intern] - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
NEWSLETTER - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
ServIce - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
ServIce - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
MARKTnEWs - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
MFI_W_0211.qxd:Layout 1 - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer ...
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
TOURISmUS FREIzEIT - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Juli 2011 - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
junge wirtschaft wien - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
junge wirtschaft wien - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Ihre Meinung ist uns wichtig! - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer ...
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien
Download PDF - e-reader.wko.at - Wirtschaftskammer Wien