2010/2011 - Bezauer Wirtschaftsschulen

portal.bws.ac.at

2010/2011 - Bezauer Wirtschaftsschulen

Fremdsprachenunterricht, fördern die Klassengemeinschaftund erweitern den Horizont der jungenMenschen enorm. Herzlichen Dank allen KollegInnenfür die Organisation und vor allem auch den Eltern, diees ihren Kindern ermöglichen, daran teilzunehmen.Die 2. HAS bastelte in der Projektwoche ein eigenes Wirtschaftsspielmit regionalem Bezug.Gratulieren darf ich allen TeilnehmerInnen an Wettbewerben.Teams unserer Schule haben auch heuerwieder viele schöne Erfolge erzielen können, beim Redewettbewerb,beim Planspiel, Businessplan-Wettbewerb,beim Börsenspiel oder beim Raiffeisen 12-Stunden-Lauf.Vielen Dank allen TeilnehmerInnen für dasEngagement mehr als nur das Geforderte zu tun.Ein verkürztes Schuljahr hatte auch heuer wieder derIV. Jahrgang der Handelsakademie. Anfang Juni warSchulschluss und gleichzeitig Beginn eines 8-wöchigenPflichtpraktikums – ein Schulversuch der HAKBezau, um die Praxisausbildung zu intensivieren.In der IV. HLT absolvieren heuer 15 von 28 SchülerInnenihr Praktikum im Ausland. Zum größten Teil sind sie inItalien, Frankreich, Spanien und Irland. Dort arbeitenund lernen sie zehn Wochen lang im Service oder ander Rezeption und verbessern dort ihre Sprachkenntnisseum vieles.In diesem Schuljahr konnte ich wieder meine Visionvom „Eigenen Hotel“ verwirklichen. Wir konnten mitdem ersten Bio-Hotel des Bregenzerwaldes, das HotelSchwanen in Bizau wieder einen idealen Partnerfinden um dieses außergewöhnliche Projekt zu verwirklichen.Es wurde eine „Freundliche Übernahme“.Unsere SchülerInnen der III. und der IV. HLT übernahmendrei Tage lang das Hotel der Familie Moosbrugger,um die Küche, den Service, die Rezeption und dieZimmer in Beschlag zu nehmen. Es wurde ein vollerErfolg für die Touristiker!Ausführlichere Berichte über diese und die vielen anderenProjekte und Veranstaltungen sind in diesemJahresbericht enthalten. An dieser Stelle darf ich michaber noch einmal bei allen bedanken, die zum Gelingenbeigetragen haben.Den Schulalltag belebten aber auch Projektwochenund Wettbewerbe. Im abgelaufenen Schuljahr besuchtendie 3. HF, die 3. HAS und die III. HAK/HLTEngland, die IV. HAK/HLT besuchte Frankreich, dieIII. HAK, die V. HAK und die WFS Italien. Die 2. HASabsolvierte eine Sportwoche in Italien. Ganz neu indiesem Schuljahr war die Reise der Freifach-Chinesisch-Gruppenach China.Sehr erfreulich – und Sie können es natürlich auch imBericht im Detail nachlesen – ist das Engagement unsererSchülerInnen, die zusätzliche Zertifikate (Fremdsprachen,IT-Bereich, Online Manager usw.) erwerben.DankAm Ende des Unterrichtsjahres darf ich mich bei allenKolleginnen und Kollegen sowie bei allen Mitarbeiterinnenund Mitarbeitern der Schule aufrichtig für ihrenengagierten Einsatz und die hervorragende Zusammenarbeitbedanken.Danken darf ich weiter den vorgesetzten Dienstbehörden,den Damen und Herren des Landesschulrates,der Amtsdirektorin Frau Dr. Evelyn Marte-Stefani, FrauLSI Mag. Christine Schneider-Sagmeister, Herrn LSIDipl.-Ing. Walter Herbolzheimer für ihre Unterstützungin organisatorischen und pädagogischen Fragen.Vielen Dank allen Mitarbeitern der Lebenshilfe in unseremSchulkiosk. Wir könnten uns eine Pause ohneeuch gar nicht mehr vorstellen!Dank ergeht auch an den Verband der Freunde undFörderer mit Obfrau Labg. Theresia Fröwis und demSchulgemeinschaftsausschuss für die wertvolle Unterstützung.Vielen Dank auch den Mitgliedern des Kuratoriumsund insbesondere dem Präsidenten, HerrnOtto Natter für ihre Unterstützung.Herzlichen Dank an die Sponsoren, vor allem an unserenSchulpartner und Hauptsponsor, die Raiffeisenbankendes Bregenzerwaldes für die hervorragendeZusammenarbeit und die großzügige finanzielle Unterstützung.Dir. Mag. Andreas KappaurerDiese Wochen nehmen im Laufe der Schulzeit einenganz wichtigen Platz ein – sie sind Motivation für den3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine