Aufrufe
vor 2 Wochen

GALABAU PRAXIS Juli 2015

4 4 Mehr Kraft und

4 4 Mehr Kraft und Leistung für die Profiliga Professionelle Anwender sind bei der Rasenpflege besonders anspruchsvoll. Mit den technischen und ergonomischen Weiterentwicklungen sind die Profimodelle des Gummersbachers Herstellers SABO jetzt noch besser für den Einsatz in Kommunen sowie im Garten- und Landschaftsbau ausgelegt.

5 Garten- und Landschaftspfleger müssen sich auf ihr Arbeitswerkzeug verlassen können. Während des täglichen Einsatzes bei der Pflege von öffentlichen Grünflächen in Parks, Wohnsiedlungen oder auf Spielplätzen sind sie auf Rasenmäher angewiesen, die auf jedem Gelände einwandfrei funktionieren. Die Mäher müssen deshalb auf die verschiedensten Geländeprofile ausgelegt sein. Außerdem müssen sie einer besonders extremen Beanspruchung standhalten: Profimäher werden deshalb so gebaut, dass sie in der Mähsaison mehrere Stunden am Tag uneingeschränkt und ohne Leistungsverlust betrieben werden können. Zugleich müssen sie leicht sein und ein gutes Handling ermöglichen. Von Profis für Profis Der Gummersbacher Spezialist für private und professionelle Rasenpflegegeräte SABO kennt die Herausforderungen des harten Arbeitsalltags der professionellen Rasenpfleger. „Unsere Profimäher sind robust und langlebig. Hohe Belastbarkeit und funktionaler Komfort, beispielsweise durch die neuen überarbeiteten Führungsholme sind wichtige Aspekte, die die Geräte im Alltag des Anwenders unschätzbar wertvoll machen“, so Hanno Moldenhauer, Leiter Marketing und Vertrieb der SABO-Maschinenfabrik. Die Ingenieure arbeiten daher stets an der Weiterentwicklung der Modelle, um die Produktpalette kontinuierlich den Ansprüchen der professionellen Anwender anzupassen. Reduziertes Gewicht Gewicht einzusparen war den Entwicklern dabei besonders wichtig. Denn egal ob beim Schieben und Manövrieren auf stark verwinkelten Flächen und Hanglagen oder beim Ein- und Ausladen – jedes Kilogramm weniger schont die Gesundheit und entlastet den Rücken. „Wechselnde Einsatzorte, rotierende Tätigkeiten in den jeweiligen Teams oder die steigende Anzahl von weiblichen Beschäftigten – mit strukturellen und organisatorischen Änderungen bei Galabauern und Kommunen ändern sich auch die Anforderungen an die eingesetzten Geräte. Um den aktuellen Bedürfnissen gerecht zu werden, haben wir unser Profiprogramm gewichtsmäßig stark reduziert, teilweise bis zu sechs Kilogramm. Somit fällt die Arbeit mit unseren Geräten jetzt noch leichter“, erläutert Marketing- und Vertriebsleiter Hanno Moldenhauer die Vorteile der überarbeiteten Modelle. Einen guten Eindruck von den Mähern im Praxiseinsatz gibt es auf dem SABO YouTube-Kanal.