Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.048

E_1931_Zeitung_Nr.048

10 AUTUMOBIL-REVUE

10 AUTUMOBIL-REVUE 1931 - N» Automobil- u. verkehrstechnische Expertisen WILLY P. HINNEN dipl. Ing, E.T.H. ZÜRICH 1, Limmatquai 32 Tel. 26.211, Wohnung 42,265 allationen - Umänderung r eparaturen aller» S vrtk Edst u. verbürgen allein konstante Höchstleistung! Verlangen Sie Prospekte Ober die neuen Rapidor ED. JFAKGER, Werkzeug-Fabrik, USTER Die Dodge 6* und 8*Zylinder»Wagen verdanken ihre ausgezeich* neten Eigenschaften besonderen Merkmalen, die in keinem anderen Wagen dieser Preislage zu finden sind. So zum Beispiel ihre elegante und niedrige Erscheinung, welche auf eine neue Chassisbauart zurückzuführen ist, dank welcher das Chassis beim 6«Zylinder«Sedan nur 30 cm und beim 8»Zylinder« Sedan nur 28 cm über dem Boden dahinschwebt. Obschon die Gesamthöhe beider Modelle dadurch nur 1,70 m beträgt, ist der Innenraum genau so geräumig und einladend wie früher und weist eine Höhe von 1,20 m auf. Tadellose Linienführung, Komfort, glänzende Leistungen, dies alles verschafft Ihnen ein DODGE 6* oder 8'Zylinder. Er gibt Ihnen die größte Zufriedenheit aller Wagen seiner Kategorie und seiner Preislage. Verlangen Sie Gratis'Vorführung durch die Allein'Importeure für die Schweiz: S.A. FRAZAR A.G, ZÜRICH SEEHOFSTRASSE 16, TELEPHON 27.340 UNTERVERTRETER; •Winterthnr: H. ROOJ, Automobile, Paulstruse Für den Kt. Zngi J. Sttarlt & de., Falkengnage, But Basel i Hans Diebold, Turmhaus, Aeschenplatz Bern t Gebr. Marti, Eiger*Garage LaDgenthali Garage Geiser Für das Aargauische Freiamt: Koch 6. Henggi, Garage, Wohlen Schaff' hausen i Fritz Hübsch», Rheingarage —— St. Gallen i Widlet & Hülsen, Automobile, t. Stahl. Zu kaufen gesucht eine Drehbank mit elektr. Einzelantrieb, sowie eine Schmirgelmaschine ebenfalls mit Einzelantrieb. — An Zahlungsstatt muss ein OCCASI0NS-AUT0M0BIL genommen werden, nach Wahl. Offerten unter Chiffre 50284 an die Automobil-Revue, Bern. Gebr. Grell, Rheinf elden •it.omnbil-ialTiräafir I eiennon 1 Buick-Master (Touring), 7-Plätzer, 6fach bereift, in garantiert gutem Zustande, Fr. 3500.— 1 Buick-Master (Limousine), Modell 26 Fr. 4200.— 1 Cottin-Qesgouttes 7-Plätzer. mit Ballon und Verdeck, Fr. 2000.— 1 Peugeot (Sport), 2-Plätzer, Fr. 800. 1 Mathis 4-Plätzer (Vierradbremse), generalrevidiert, Fr. 2800— 1 Studebaker (Roadster), 2-PIätzer, in tadellosem Zustande, Fr. 3000.— Offerten unter Chiffre 50244 an die Automobil-Revue, Bern. Wirkliche . Gelegenheit geeignet für Geschäftsmann 1 1 ESSEX Coach, 4pl., Mod. 1927, 6 Zylinder, 12 Steuer- PS, in tadellosem Zustande. Günstige Zahlungsbedingungen. Karl Leutenegger- Rebmann, Seegartenstrasse 10, Zürich. 10 -12 -Plätzer BENZ mit wunderschöner Allwetter-Karosserie, mit Leder- Klubpolsterung, Scheiben- Kurbelsystem, Motor vier Zyl., 18 PS, wird umständehalber zum Spottpreis von Fr. 4800.— gegen bar verkauft. W. Ryser, Aemtlerstr. Nr. 102, Zürich. Telephon Nr. 25.502. 9384 Gepäckhalter auf jedes Trittbrett leicht zu befestigen, bis 1 Meter ausziehbar, rasch montiert und demontiert :: Fr. 22.— AUTO-STEINER, BERN Chrlttoffelgasse 4 5 Tonnen Zu verkaufen faßiigewap Traglast, Probst in sehr gutem & Co., Langnau Zustande, i. Emmental. Arbres de differentiel et ä eardan en tous genres et dimensions, fabriqiies avec de l'acier chrom-nickel de la meilleure qualite eont livres dans le plus bref delai et aux conditipns les plus favorables d'apres echantillon ou dessin. Roues dentees a denture normale. Demandez les offres de 9644 Bonetti Freres, Locarno (Tessin) Telephone 43. Ersatzteile Occasion, für Jfod. 5 PS, 10 PS, 1920—1926, Scheibenräder, elektr. Teile, beziehen Sie am vorteilhaftesten von Hans Müller, Autogarage, Romanshorn. Telephon 159. Ctiroen- Vertreter. 9307 Zu verkaufen HOTEL- OMNIBUS 10—12 Plätze, auf neuem CHEVROLET-Chassls, 6 Zylinder, solide und elegante Ausführung. 49513 Karosserlebau Wenqer, Inferlaken. Tel. 270. * Iw" Zu verkaufen OPEL I Limousine, 6 Zyl., 4/5 PL, 4 Türen, Bauj. 1929, in sehr gutem Zustd., Preis gegen bar Fr. 3800, fahrbereit, mit guten Pneus. Kann Sonntags, nach Vereinbarung auch zu andern Zeiten besichtigt werden. — Anfragen unter Chiffre Z 1942 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Kaufe § TORPEDO und geschlossenen Wagen 4/5pl., neuere Modelle, mit ca. 12 St.-HP. An Zahlung muss SUNBEAM, 6 Zyl., 16 St.-HP, genomm. werden. — Offerten unt. Chiffre 11643 an die Automobil-Revue, Bern. ZU VERKAUFEN: Stahl-Röhren dickwandige, äusserer Durchm.von 70—126 mm innerer Durchmesser von 63—112 mm, Wandstärken von 6 — 13 mm. WEBER & Co., USTER OCCASION! CHEVROLET Modell 1926, 14 HP, in tadellosem Zustande, genoralreridiert, neu gelagert, neue Ventile, neuer Zahnkranz, neuer Kupplungsbelag, neue Bremsbeläge, neue Batterie etc. Aeusserster Preis Fr. 2200.— netto Kassa, inkl. Versicherung. Offerten unter Chiffre 49907 an die Automobil-Revue, Bern. DERBY, 6 Zyl. 2-Plätzer, Sport, Baujahr 1930, in bestem Zustand, komplett ausgerüstet, mit 6 bereiften Rädern, 2 elektr. Hörner, Sucher, Schneeketten, Duplo-Licht, Touren- Zähler, reichhaltigem Werkzeug usw., wegen An-"* Schaffung eines grösseren Wagens sofort für Fr. 4000.— zu verkaufen. 50249 Näheres durch Postfach Hottingen 21, Zürich. CITROEN- PEUGEOT- Lastwagen 1600 kt Nutzlast, tn prima Znrtand, billig abrorebtn. «8488III International Harvester Company A.-G, Hohlstrasse 100. Zürich.

N° 48 - 1931 AUTOMOBIL-REVUE 11 Auto und Wirtschaft in aller Welt Ueberproduktion, Konsumrückgang, Preiszerfall beim Erdöl. Währed man noch vor wenigen Jahren darum besorgt war, dass die vorhandenen Petroleumlager bei zunehmender Ausbeute baldigst erschöpft sein werden, hat sich heute in dieser Hinsicht das Blatt vollkommen gewendet. Im Laufe der letzten Jahre haben die Entdeckungen äusserst ergiebiger Petroleumquellen, wobei speziell die Territorien von Texas und Kalifornien, wie auch Venezuela im Vordergrund stehen, die vorhandenen Petroleumbestände in ungeheurem Ausmass erhöht. Anderseits hat aber auch die technische Vervollkommnung der Bohrtmd Ausbeutungsverfahren es neuerdings ermöglicht, unterirdische Quellen weitgehend auszubeuten, neue Schachtanlagen in Betriebe zu nehmen, um hierdurch Maximalresultate zu erzielen. In Uebereinstimmung mit dieser Entwicklung ist auch die Weltproduktion von Rohöl von 765,928,000 Fass im Jahre 1921 auf 1,478,885,000 Fass im Jahre 1929 gestiegen. Ausserdem hat die industrielle Vervollkommnung der Hydrierverfahren die Benzinproduktion im Verhältnis zur Rohölförderung in noch stärkerem Masse erhöht. Anderseits aber ist die Verbrauchskurve nicht mehr derart gestiegen wie in. den Vorjahren und hat sich namentlich nicht mehr mit derjenigen der Produktion in Einklang bringen lassen. Zudem hat die Nachfrage während der letzten 18 Monate erheblich nachgelassen, was auf die verminderte Betätigung der Weltautomobilindustrie zurückzuführen ist. Amerikanische Statistiken schätzen den Verbrauchsrückgang im zweiten Halbjahr 1930 auf ca. elf Prozent. In Anbetracht der dominierenden Stellung der Vereinigten Staaten, sowohl in bezug auf Verbrauch" als auch auf Produktion, dürfte keine endgültige Lösung der Petroleumkrise gefunden werden, bevor der amerikanische Markt nicht ins Gleichgewicht gebracht werden kann. Trotz allen diesbezüglichen Anstrengungen scheint man noch weit entfernt von einer derartigen Lösung zu sein. Obwohl grosse Anstrengungen gemacht werden, sind in der letzten Woche die amerikanischen Benzinvorräte um 197,000 auf 45.810,000 Fass gestiegen. Während man noch vor kurzem eine gewaltige Zunahme der Rohölgewinnung im neu erschlossenen Petroleumeldorado von Ost-Texas erwartete, ist nun die interessante Tatsache zu verzeichnen, dass nach dem starken Auftrieb der letzten Monate in der vergangenen Woche erstmals eine beträchtliche Abnahme erfolgte. Die durchschnittliche Tagesausbeute dieses Bezirks ist in der letzten Woche im Vergleich zu der Rekordproduktion der Vorwoche um rund 70,000 Fass oder annähernd einen Fünftel auf 321,000 Fass zurückgegangen, gegenüber einer Tagesproduktion von rund 190,000 Fass anfangs April, 100,000 Fass anfangs März und von nur 30,000 Fass vor Jahresfrist. Schon seit Anfang 1929 haben die Amerikaner sich bemüht, eine Regelung der Produktion auf breiter internationaler Basis durchzuführen. Sie stiessen aber bei ihren Bestrebungen auf zahlreiche Schwierigkeiten, teils nationaler, finanzieller und politischer Natur. Eine Verständigung mit Venezuela betr. gemeinsamen Vorgehens konnte nicht ausgenutzt werden, da sie den "Antitrustgesetzen widersprach. Unter den andern Erdöl produzierenden Ländern hat Sowjetrussland, das besonders an der Hebung seines Exportes interessiert ist, aus bekannten propagandapolitischen Erwägungen heraus in dieser Richtung nichts unternommen, sondern versucht im Gegenteil seine Produktion zu erhöhen, um mit Dumpingpreisen den Weltmarkt zu unterminieren. Hervorzuheben ist aber, dass trotz allen Anstrengungen in letzter Zeit die Bakuausbeute etwas nachgelassen hat. Auch in Rumänien sind alle Drosselungsversuche bis heute ergebnislos gewesen. Trotz den Bemühungen der Vereinigten Staaten, die ihre 1930er-Produktion bedeutend unter derjenigen des Vorjahres gehalten haben, reichte der Produktionsrückgang nicht aus, um die Folgen der Wirtschaftskrise und der ausländischen Konkurrenz auszugleichen. Die Folge davon war ein starkes Zurückgehen der Rohöl-, wie auch der Benzinpreise, wie aus nachstehender Aufstellung ersichtlich ist: Bunin (Oklahom») Hohal Md-Contlnent rnb pro Gallone (MO) Dollar pro 7M Ende März 1930 6.50 1.20 Ende Dezember 1930 4.— 0.95 Ende April 1931 3.50 0.59 Ohne weiteres ist klar, dass die von den Petroleumgesellschaften erzielten Resultate unter diesen Verhältnissen schwer geli'tten haben. Der durchschnittliche Gewinnrückgang wird für das Jahr 1930 auf 43 Prozent im Vergleich mit dem Jahre 1929 geschätzt und in einigen Fällen sogar auf 50 bis 75 Prozent. Wenn dennoch die grossen Petroleumkonzerne ihre Dividendensätze nur massig herabgesetzt haben, ist das aus der soliden Finanzlage zu erklären, welche diese Gesellschaften sich In den vorhergehenden Jahren geschaffen haben. Noch ungünstiger gestalten sich die Ergebnisse des ersten Quartals des laufenden Jahres. Viele Gesellschaften arbeiten mit Verlust. Die Resultate der beiden folgenden Quartale dürften, verglichen mit dem entsprechenden Zeitraum des Vorjahres, wenig zufriedenstellend werden. Wenn nicht eine starke Wendung auf dem Petroleummarkt eintritt, was zur Zeit in keiner Weise zu erwarten ist, so dürfte das Jahr 1931 aller Voraussicht nach durch die niedrigsten, seit Jahren erzielten Gewinne charakterisiert werden. Wy. Automobil-Industrie und Handel In Ungarn. Ungarn hat seine Industriewirtschaft bereits vor längerer Zeit auch auf die Fabrikation von Automobilen auszudehnen vermocht. Gegenwärtig wird diese Industrie durch vier Unternehmungen repräsentiert. Ueberdies bestehen in Ungarn verschiedene Zweigniederlassungen bedeutender ausländischer Automobilfabriken unter der Form von Aktiengesellschaften, unter welchen diejenigen der Konzerne Mercedes-Benz und Austro-Daimler-Steyer- Puch hervorgehoben zu werden verdienen. Sehr bemerkenswerterweise hat die ungarische Automobilerzeugung im Zeitraum des vergangenen Jahrdritts einen beständigen und sehr bedeutenden Rückgang erfahren, und zwar von 900 Einheiten (500 Personen- und 400 Lastkraftwagen) in 1928 auf 300 Einheiten (200 und 100) in 1930. Die Regierung untersucht bereits seit zwei Jahren die Möglichkeit einer grundlegenden Rationalisierung der nationalen Automobilindustrie, ohne bislang der Lösung dieses Problems näher gekommen zu sein. Wie aus den jetzt von seiten der Regierung vorliegenden Ziffern hervorgeht, hat der ungarische Automobilkonsum zwecks Befriedigung seiner Bedürfnisse auch im verflossenen Jahre die ausländische Industrie in einem ansehnlichen, wenn auch gegenüber den beiden Vorjahren stark verringerten Masse in Anspruch genommen. Zu Beginn des laufenden Jahres "waren in Ungarn insgesamt 19,264 Automobile im Verkehr, und zwar 13,394 Tourenwagen, 4493 Lastkraftwagen, 679 Autobusse und 698 andere Spezialwagen. Der Provenienz nach verteilen sieh die im Umlauf befindlichen Kraftwagen wie folgt: Vereinigte Staaten 4495 Personen- und 2264 Lastkraftwagen; Ungarn 1851 und 681; Italien 2019 und 267; Frankreich 1619 und 363; Deutschland 1234 und 471; Oesterreich 1305 und 246. Von den im Verkehr befindlichen Personenautos sind 13,8 Prozent lokaler Fabrikation. Hinsichtlich der einzelnen Marken nimmt die lokale Marke Mag bei den Personenautos mit 1524 Maschinen die erste Stelle ein. Unter den Lastautomobilen sind am meisten vertreten die Marken Ford, Chevrolet, Fiat, Raba. Drep. Weitere Besserung des amerikanischen Automobilexportes. Den Mitteilungen des Handelsdepartementes ist zu entnehmen, dass der Gesamtexport an Automobilen und Zubehör im Monat März sich auf 19,9 Millionen Dollar bezifferte und damit gegenüber dem Vormonat eine Zunahme von 2,7 Millionen Dollar oder 15,8 Prozent zu verzeichnen hat. Das Märzergebnis ist das beste seit Juni 1930, zu welcher Zeit allerdings noch für 39,9 Millionen Dollar Exportwert an Automobilen und Zubehör verschifft wurde. Die Märziproduktion hat sich gegenüber Februar um 25,7 Prozent gehoben und dem Quantum nach ist der Export sogar um 31,2 Prozent angewachsen. An dieser Zunahme sind hauptsächlich die Personenwagen der billigeren Preisklasse, d.h. unter 2000 Dollar, sowie die Lieferungswagen von weniger als einer Tonne Tragkraft beteiligt. Der Export hat vor allem nach Belgien, Schweden, Kanada und Dänemark zugenommen. Im übrigen wird ein erhöhter Export von Personenwagen nach 12 Ländern und ein vermehrter Verkauf von Nutzfahrzeugen an 6 ausländische Märkte gemeldet B. inen Sechszylinder semipneumatiques nur Fr. 4850.- bringt Opel, vereinigt mit General Motors, heraus u. setzt damit weite Automobilistenkreise in Erstaunen, denn nicht allein der Preis, sondern auch die Ausführung und Ausrüstung sind Schlager. Alle neuen Opel-Modelle • sowie die kräftigen und praktischen Blitzlastwagen - sind in unserem neuen Ausstellungslokale zur freien Besichtigung ausgestellt. Wer daher ein neues Auto - und wirklich preiswert - kaufen will, sollte unbedingt diese prächtigen OPEL gesehen haben. Prospekte und Vorführung ohne irgendwelche Verpflichtung durch IRtLLl Examinez les comparaisons: Coupe longitudmale. Defannations des divera genrea de bandages franchisunt an obtta,ol& TITAN A.G., BERN Monbijoustrasse 30. DIREKTION: HÄFLIGER& CERESOLE Coupe transversale. La däfarmation e«t la plus marquee ohez le bandage crenx: ü se oonfonne mieax aux asp&itit de 1« route qne le pneu ballon gonfld trös dar et proroqtie moins de secoussee qae oelui-ci. AGENCE GENERALE POUR, LA SUISSE: Max ZIGERLI, Zürich LtNDENBAOHSTRASSE 6 Telephone i 22.796 IIIIIIIIIMII »Uli