Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.083

E_1931_Zeitung_Nr.083

22 AUTOMOBIL-REVUE -

22 AUTOMOBIL-REVUE - REVUE AUTOMOBILE 1931 - N» Euböolithwerke A.-G., Ölten über 10.000.000 m* EuböollthfuBböden in 30 Jahren, bestbewährter feuerund flinksicherer Belag für alte und neue Garagen, Fabriken, Geschäftsund Lagerhäuser etc., unempfindlich gegen Oel, Benzin und Petrol. Europa T O i G Automobil-Führer def Schweiz Grosse Ausgabe Fr. 12.- Taschen-Ausgabe Fr. 6.- europäischer -* Automobil-Führer Fr. 12. - XOITDIMi^ DIE SCHWEIZ Automobll-Führsr Hallwag BER N SPRITZLACKIERUNG für Ihr Auto Hochglänzend, solid, unempfindlich. Ein einheimisches Fabrikat, das Ihre Beachtung verdient. STANDARD LACK-U. FARBEN- WFRKF A.G.. ALTSTETTEN CZCH.~) Hallwag BERN WANNER'S Luftdruck Fasspumpe mit Univer«ai-VergchrauDung zum direkten AbfOllen von Benzin, Benzol und Petrol Fabrikanten: Wanner & Co., A.-G. HORQEN Sfärt&n tiefem wir Cttckid von Üutomoöiten u. derenükötandtäte für JCatalog- oder JZetiiuwdruck in fetter HALLWAC BERN Für Ihr Auto empfehlen wir: Cellabit'Spritzlacke Cellabit-Politur Cellabit-Reinigungsöl G. Labitxhe Erben Lackfabrik — Altttetten-Zärtch VerlM, Adminittration, ROTOFF-Dmtck und Clicherie: BAIiUWiAO A.-G. Hallertche Buchdruck orei &. W»jnersche Verlafsanstalt, Bern.

N" 83 IV. Blatt Bern, 9. Oktober 1931 nntomobil-Revue Ein Autosalon dient — so weiss man es — grossen wirtschaftlichen Interessen. Er ist eine Messe, in der die modernsten und neuesten Gebilde geschickter Hände sich vor dem Besucher präsentieren. Es flirrt durch die gewaltigen Hallen von Zahlen, technischen Impression vom Salon alle die farbigen, von leisen Lichtern überflammten, von blauen Himmeln überdachten, von Wind durchweinten, Regen durchströmten Erinnerungen an Berge, Menschen, Täler, Tiere, Hügel, fliessendes Wasser, Seen, Winkel, Bäume. Das Auto hat in die enge Revue Untomolnle N«83 IVme feuille Berne, 9octobre 1931 Welt des 19. Jahrhunderts ein Loch gerissen, und dieser Riss leitet den Blick in Dimensionen der Weite, die verwirrend schön sind. Ein Salon beherbergt Hunderte von diesen Maschinen, die dazu gebaut sind, um durch das Loch hindurch in die Weite zu gleiten. Die Welt zu erobern. Die Wagen stehen in langen Reihen. Kein Motor schenkt ihnen Leben. Aber man weiss in diesen grossen, gebändigten Hauben eine mühsam zurückgehaltene Kraft, die nach Auslösung drängt, nach dem erlösenden Schrei, der über die lange, weisse Landstrasse hin zitternd verfliegt. Sie sind sauber wie edle Rassentiere. Ihre Nüstern scheinen in geheimer Erschütterung zu beben. Dekadente, hochgezüchtete Geschöpfe der Zeit. Stolz, von vergangenem Qlanz gefährlich umwittert wie ruinierte Edelleute. Die Linien singen in erlesenen Schwinwie eine Herde Rassepferde, die des Tages harrt, um davonstieben zu können, nach allen Himmelsrichtungen, in wilde Einsamkeiten. Die Besucher promenieren unruhvoll durch die Gänge. Die Geschmeidigkeit der Linien, das Spiel des Glanzes, die Kraft der Motoren Worten, Preisen. Ein Glied der wunderbaren, beengenden wirtschaftlichen Verflechtung der Interessen. Er kann auch ausgefalleneren, das Oekonomische fälschlich umgehenden Illusionen dienen. Hört, hört! Es könnte beispielsweise einem Unverbesserlichen die verflixte Idee kommen, dass sich in diesem Salon im Grunde genommen eine grosse Romantik berge. Eine Symphonie der Schönheit. Was denn nur? Ein Auto ist schön. In mehreren Hinsichten. Aesthetisch kann es allem Verlangen entsprechen. Man legt in diesen Begriff Auto Neuer Hispano-Zwöluylinder-Motor. Le nouveau moteur Hispano, 12 cylindres. Die neue Scbwinjjachsen-Vorderradfederung des Peugeot-Modells 201 Gonfort. La Suspension des roues avant independantes chez la Peugeot 201 Confort. (Photo Meurisse, Paris.) gungen. Die harten Töne sind von Künstlerhand ausgewischt, verscheucht worden. Zaubervolle Innigkeit, weiche Reinheit, strahlender Glanz. Noch hat das Erleben keine Zeichen in ihre Leiber gegraben. Deshalb sind sie so schön, weil man in sie hinein alle die kommenden Tage der Jagd in den verfliessenden Horizont hinein auf weiten Strassen denken kann. Das Lenkrad ist noch verwaist, aber die Tage der Haft sind gezählt. Bald werden sich die befehlenden Menschenhände um das glänzende Holz des Rades legen. Noch ruhen sie hier im Salon, wartend auf den Morgen entzünden Freude in ihnen. Sie schlürfen mit Wohlbehagen die angenehm gesättigte, leicht verweste Luft von vollendeter Eleganz, Anmut, Kultur, Geschmack in sich ein. Mit besitzergreifenden, begierigen Blicken umschmeicheln sie die Wagen. Ueber der Ausstellung liegt blasses, gedämpftes Licht. Das Lärmen steigt als dumpfes Brausen in die unendliche Höhe des Palastes. Ein Duft von Lack hängt einsam in der Luft. " bo. Unsere Spezialität: CABRIOLETS a-türige, 4~türige, a-5~ u. /-plätzige in Einzel- und in Serien-Anfertigung f4ocn nie wurde ein Cabriolet gebaut, da« so absolut geräuschlos so völlig mühelos zu bedienen so sekunoenrascn. zu öffnen und zu schliessen so elegant in Linie und Ausführung so haltbar ist, -wie das von uns Hergestellte patentierte CABRIOLET KELLNER Verlangen Sie gefl. unverbindliche Offerte Carrosseriewerke GYGAX A..-G., BIILL Freiestrasse i3~i5 - Telephon 41.59 Gegründet 1889 ELEKTROMECH AN ISCHE SPEZIAL-WERKSTÄTTEN JOST& BUCHER ZÜRICH PFINGSTWEIDSTR.59/TELEPHON 37.328 VERTRETUNGEN: • S. E. V. Paris • Auto-Lyte U S. A. • Paris-Rhone, Lyon Ponrnltnreg en gros pour Automobiles AUIion gpfeiaie pour lointi metallopltitiques E. KUPFERSCHMID BERNE Erlaohstrasse 7 releptaone Bollwerk 40 64 • Dinln Paris Batterien 8> A Batterien Autobeleuchtungen / Zündungen / Batterien * Willard u * Eigene Akkumutatorenwerkstätte • MatnetiMarein s.A.,Miiano Eigene Wicklerei USESEBS « llllllilllllllllllllllllinillllllllllllHIIIIflllllllllilllllllllllilll