Aufrufe
vor 7 Monaten

Griaß di' Magazin - Frühling 2018

22 Kraftvoller

22 Kraftvoller Trendsport für jedermann in den traditionellen Kletterhallen. Dem staatlich geprüften Berg- und Skiführer dagegen war es wichtig, eine ansprechende und freundliche Halle zu schaffen, die zum Verweilen einlädt. Für den gebürtigen Germaringer ist die selbst gebaute und finanzierte Boulderhalle – eine der ersten im ländlichen Raum – ein zweites Standbein. Seit er Vater geworden ist, will er für seinen Lebensunterhalt nicht mehr ausschließlich wochenlang auf Bergtouren unterwegs sein. Als langjähriger Pächter des DAV Kletterzentrums Allgäu in Rieden am Forggensee sammelte er die nötige Erfahrung in allen Belangen des Kletteranlagenbetriebs, vom Schrauben der Routen bis zu betrieblichen Abläufen. Deshalb war die eigene Boulderhalle im Industriegebiet Altdorf „ein logischer Schritt“. Zusammen mit seinem Team – alles begeisterte Boulderer – versieht er wöchentlich einen Teil der Halle mit neuen Routen und frisch gewaschenen Griffen. Schließlich kommt sein Publikum das ganze Jahr über – auch im Sommer, wenn die Rolltore und Oberlichter „für das Kabriogefühl“ geöffnet werden. Neben dem selbständigen Bouldern reicht das Angebot in der täglich geöffneten Halle vom Kindergeburtstag bis zu individuellen Trainerstunden. Außerdem gibt es eine Kooperation mit dem „Kletterhugo“, Ergotherapeut und Sozialpädagoge Wolfgang Satzger, der mit neun Gruppen pro Woche regelmäßig an der drei Meter hohen Trainingswand im Obergeschoss arbeitet. Schwere Verletzungen sind in der Boulderhalle selten, so Gotschke. Klettern und Bouldern seien, im Vergleich zu vielen anderen Sportarten und entgegen ihrem Ruf, sichere Sportarten. Meist genügen Pflaster und Coolpacks zur Erstversorgung kleinerer Blessuren. Trotzdem gibt Gotschke seinen Kunden „gründliches Aufwärmen, technisch sauberes Klettern und gegenseitige Rücksichtnahme“ mit auf den steilen Weg.

Kraftvoller Trendsport für jedermann 23 Text: Daniela Hollrotter Bilder: Archiv Kraftwerk Warum Bouldern süchtig macht, erklärt Christoph Gotschke so: Es ist der „Aha- Effekt“, wenn man Sachen schafft, die man sich nicht zu getraut hat und entdeckt, dass im eigenen Körper viel mehr steckt, als man sich zugetraut hat. Und: Klettern ist einfach menschlich: „In jedem von uns steckt eben ein kleines Äffchen, das ab und zu spazieren geführt werden möchte“. www. klettern-im-allgaeu.de, www.kletterhugo.de AUTO MOTORRAD LKW ROLLER HÄNGER MOFA uvm. Fahrschule WICHERT Hohe Ausbildungsqualität . . . Tegelbergstraße 3 87648 Aitrang Telefon 08343/12 46 info@fahrschule-wernerwichert.de www.fahrschule-wernerwichert.de Marktplatz 10 87616 Marktoberdorf Telefon 01 75 /170 31 13 info@fahrschule-barnsteiner.de www.fahrschule-barnsteiner.de Kaufbeurener Straße 11a 87616 Marktoberdorf Füssener Straße 11 87640 Biessenhofen Telefon 08342/52 60 www.fahrschule-riegger.de ... ist unsere Leidenschaft! • Theorieunterricht mit modernen Medien • Auffrischungsstunden in Theorie und Praxis • ASF-Seminar (Nachschulung) • Individuelle Ausbildung • Topaktuelle Fahrschul- Fahrzeuge Wir freuen uns auf Euch ! Marktplatz 8 87634 Obergünzburg Telefon 01 78 /410 5438 info@fahrschule-wanner.de www.fahrschule-wanner.de