Aufrufe
vor 7 Monaten

PressEnte 2014

Magazin des Presseclubs Regensburg

Crossmediales Arbeiten,

Crossmediales Arbeiten, unterstützt von modernster Technik: Abendlicher Blick in den Newsroom der Mittelbayerischen Zeitung. Er gehört aktuell zu den modernsten in Deutschland. Foto: Tino Lex VERÄNDERUNGEN IN UNGEAHNTER DIMENSION Vom Tipp-Ex zur Comp Den PresseClub gibt es jetzt seit 1978. In dieser Zeit hat sich für einen Tageszeitungsredakteur so ziemlich alles verändert. 6 Betreff: Spätdienstbericht Print alle Ausgaben: P1: Headline und Teaser Aufmacher gedreht – »Bahn stemmt sich gegen das Chaos« W1: Kurze —> IKEA bekräftigt Umtauschrecht statt GE Industriegeschäft ab Kötzting: P10: Kurze —> 15. Millionär bei »Wer wird Millionär« anstatt toter Seehunde ab Neumarkt P1: Aufmacher Streik aktualisiert: GDL streikt trotz Bahn-Angebot Sonstiges diverse Korrekturen auf Lokalseiten Online (Website und Socials) • Meldung Schuierer aktualisiert: »hat Preis bekommen« • Meldung IKEA lebenslanges Umtauschrecht —> Twitter • Leitartikel getwittert • Meldung: Todesschütze von Jacksonville bekommt lebenslang —> Twitter • Meldung: 15. Millionär bei »Wer wird Millionär » (in Publikationsthema »@ngeschaut« geworfen) —> Twitter • Aufmacher: Bahnstreik aktualisiert —> Twitter • Aufmacher: EVR-Sieg —> Twitter • Facebook- und Google-Plus-Post: EVR-Sieg • Meldung: Club gewinnt gegen Leipzig —> Twitter • Meldung: Kreuzfahrtschiff auf Ebola-Irrfahrt —> Twitter • Meldung: Obamas Kreditkarte wird abgelehnt (in Publikationsthema »Kurios« geworfen) —> Twitter • Hochgeschubst zum Abschluss: Eingeschlossener Mann twittert, IS-Analyse, Söder bei »Dahoam is Dahoam«, Regensburger helfen Flüchtlingen

Das, was da in kursiver Schrift zu lesen ist, ist das Werk eines jungen Redakteurs während seines Spätdienstes (bis ca. 23.30 Uhr) im Newsroom der Mittelbayerischen Zeitung. Er hält dies obligatorisch fest, um seinen Chefs und Kollegen die Möglichkeit zu geben, am nächsten Tag sozusagen an der richtigen Stelle weiterzumachen. Man sieht, er wechselt ständig zwischen Zeitung, Website und Social Media, um das Angebot seines Medienhauses über alle Kanäle aktuell und interessant zu halten. Und er, dessen Heimat das Politikressort ist, jongliert mit Themen aus allen möglichen Bereichen. Es ist nur ein Beispiel dafür, was ein Redakteur heute können muss. Und es ist ein Beispiel dafür, wohin sich das Mediengeschäft hinentwickelt hat. Gehen wir zurück ins Jahr 1978, als der Presse- Club Regensburg gegründet wurde: 3000 Mark? Unglaublich. »Ja, die kostet 3000 Mark. Und damit die Walze nicht beschädigt wird, spannen Sie bitte immer zwei Manuskriptblätter ein. Dann schlagen die Typen nicht durch.« Die Kollegin sagte nicht, wie der Artikel aufgebaut werden könnte, den es zu schreiben galt. Aber das mit der Schreibmaschine war ihr wichtig, eine IBM-Kugelkopf, elektrisch. Die Buchstaben stanzen sich schon ins Papier, wenn der Finger die Taste noch gar nicht richtig berührt hatte. Fehler über Fehler. Manfred Sauerer Um den jungen Redaktionsvolontär herum ein Gewitter von Chefredakteur Mittelbayerische Zeitung Einschlägen der IBM-Kugelkopftypen in mattgraues Recycling- Sportchef, Chef vom Dienst und stellvertretender 1977 Volontariat bei der MZ, nach den Stationen Papier doppelter Lage. Tipp-Ex, Chefredakteur seit 2007 Chefredakteur, seit ganz viel Tipp-Ex! Bitte! 2008 Mitglied der Geschäftsleitung und seit Doch der angehende Redakteur sollte sich nach der IBM bald Mittelbayerischen Verlags. 2014 mit Martin Wunnike Geschäftsführer des sehnen, in den Büros von Amberg, Kötzting (noch kein Bad) oder Berching. Da standen mechanische Schreibmaschinen, die einen gewissen Druck verlangten, sollte sich der Buchstabe gut leserlich ins Papier graben. uterwissenschaft Noch kein PC, aber ein am zentralen Server angehängtes Sichtgerät: So arbeiteten Redakteure in den 80er und 90er Jahren. Foto: MZ-Archiv / Uwe Moosburger 7

PressEnte 2009
PressEnte 2017
Download als PDF (ca. 10 MB) - Frankfurter Presseclub
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Frühjahr 2016
Ankommen - Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg
Harl.e.kin-Nachsorge - KJF Regensburg
JAHRESBERICHT 2006 - MAZ
.0RSS Wiki ubePod gBlogs y R - Frankfurter Presse Club
Menschen im Gespräch - KJF Regensburg
Mai 2013 - Österreichischer Journalisten Club
Vortrag Prof. Dr. Matthias Dalferth, Hochschule Regensburg
Innovatives Sachsen
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Winter 2017/18
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Herbst 2015
weiter... Das WBS Magazin 1/2010 - WBS Training AG
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Sommer 2016
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Winter 2015/16
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Herbst 2017
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Herbst 2016
Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Sommer 2015
move - Das Magazin der Allianz-Mission (August-Oktober 2018)
Meine Zukunft in 19/20 | Das Berufseinsteiger-Magazin