Berliner Kurier 04.06.2019

BerlinerVerlagGmbH

Fotos: dpa, AFP,Getty PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Dienstag, 4. Juni 2019 •Berlin/Brandenburg1,10 ¤•D/Auswärts 1,20 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 149/2019 –A11916

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG

Raus oder rein, Berlin?

Wo sich

Pendeln

lohnt und

wo nicht

SEITEN 4–5

HalloGroKo!

Zufahrt und Parken Schillingstraße

Via Singerstraße bzw.Magazinstraße

wegen Baustelle Karl-Marx-Allee

Trekking-Urlaub

mit Zufriedenheitsgarantie

DIE OUTDOOR-INSIDER

Karl-Marx-Allee32.10178 Berlin Mitte.www.camp4.de

Allesklaraufder

AndreaDoria?Die Regierung hat

nach dem Nahles-

Rücktritt schwere

Schlagseite. Ein Trio

soll zumindest die

SPD auf Kurs halten

SEITEN 2–3

2. und3.

November 2019

10 –17 Uhr

Cafe Moskau

Karl-Marx-Allee 34

10178 Berlin

Jetzt

Aussteller

werden!

Diebesten Jahre

Doppelmesse Reise &Gesundheit

BERLIN MESSEN Anmeldung unter: berlin.messen@dumont.de oder (030) 2327 6758


*

POLITIK

MEINE

MEINUNG

Von

Gordon Repinski

Abgesang auf den

Typus Volkspartei

Schwarz und Rot in derKrise:

Der SPD ist es nichtgelungen,

ihre alten Erfolgsrezepte

ins globale, digitaleZeitalter

zu übersetzen. VieleSPD-

Mandatsträger sindältereHerren,

und ihr wichtigstes Thema

ist die Rente. Das Resultat: teure

Wahlgeschenke.Essind die

Milliarden,die bei DigitalisierungoderKlimaschutz

fehlen

–und mit denen sich eine moderne

Wählerschicht gewinnen

ließe.Die CDU ist die Partei

soliderRegierungsarbeit

und weniger programmbesessen

alsdie SPD. Dochstatt in

der Mitte zu ankern,schwankt

die Union unsicher zwischen

den Polen Grüne(Klimaschutz)und

AfD (Migration)

und bringt ihren bisherigen

StatussoinGefahr.

Die digitale Jugend klicktsich

schnell durch das Netz. Es

braucht häufig neue Reize, alles

fließt.Die Bewegungen, die

dadurch entstehenund heute

erfolgreich sind, sind es morgen

vielleichtnicht mehr.Aber

das alles passiertineinem

Land, das zu fast90Prozent

demokratisch wählt. Es

braucht den Wandel der

Volksparteien –schon um die

vielen Unterstützerder Demokratie

nicht vor Langeweile in

die Apathie zu treiben.Denn

das wäredie wahreGefahr für

Deutschlands Demokratie.

MANN DESTAGES

Klaus Töpfer

Der frühere Umweltminister

Klaus Töpfer (80) hat die

Bundesregierung zu deutlich

mehr Anstrengungen beim

Klimaschutz

aufgefordert.

„Massiv

handeln

ist das Gebot

der

Stunde“,

sagte der

CDU-Politiker

der

„Augsburger

Allgemeinen“.

Einzig bei der Stromerzeugung

sei Deutschland

sehr gut vorangekommen, erklärte

Töpfer und lobte ausdrücklich

die in seiner Partei

umstrittene Förderung der

erneuerbaren Energien.

Foto: epd

Fotos: Jörg Carstensen, Boris Roessler, Uwe Anspach/dpa

Manuela Schwesig,

Thorsten Schäfer-

Gümbel und Malu

Dreyer(v.l.) führen ab

sofortkommissarisch

die SPD.

Berlin – „Machen Sie’s gut.“

Mit diesen Worten zog Andrea

Nahles im Berliner

Willy-Brandt-Haus einen

Schlussstrich unter ihre

SPD-Karriere. Zuvor war

die 48-Jährige nach nur drei

Monaten als Vorsitzende

zurückgetreten. Kommissarisch

übernehmen jetzt Malu

Dreyer, Manuela Schwesig

und Thorsten Schäfer-

Gümbel. Doch für was steht

das Trio?

Das gab es in der 156-jährigen

Geschichte der ältesten deutschen

Partei noch nie: Gleich

drei Vorsitzende sollen die SPD

führen – kommissarisch, bis

zur Einberufung eines Parteitages.

Die wichtigsten Fragen:

▶ Für was stehen die drei

Spitzenpolitiker? Alle drei

gelten als ehrliche Parteisoldaten,

denen nicht nachgesagt

wird, einen überbordenden

Ehrgeiz auf höhere Parteiämter

entwickelt zu haben. Das

prädestiniert sie für den Job.

Malu Dreyer ist in diesem Trio

die vermutlich profilierteste

Personalie: Die 58-jährige Pfälzerin

genießt ein hohes Ansehen

in der Partei, kann auf

eine skandalfreie Arbeit als

Ministerpräsidentin und sogar

eine gewonnene Landtagswahl

verweisen. Ihre Multiple-Sklerose-Erkrankung

setzt ihrer

Belastbarkeit Grenzen.

Die 45-jährige Schwesig dagegen

galt als Familienministerin

als überfordert und wurde

als Ministerpräsidentin in der

mecklenburgischen Provinz

geparkt. Dem 49-jährigen

Foto: Imago stock&people

Die drei ???

Schwesig, Schäfer-Gümbel,Dreyer als provisorischeSPD-Spitze

Thorsten Schäfer-Gümbel haftet

der Makel des dreifachen

Verlierers von hessischen

Landtagswahlen an, der

eigentlich im März 2019 seinen

Rückzug aus der Politik angekündigt

hatte.

▶ Wie lange soll das Trio die

Partei führen? Bislang sollte

der für Dezember geplante

Parteitag die Besetzung der

Parteispitze regeln. Jetzt wird

überlegt, den Parteitag vorzu-

Der Kölner Bundestagsabgeordnete Rolf Mützenich (M.) soll die SPD-

Fraktion im Bundestag leiten –zunächst kommissarisch.

ziehen, eventuell auf September,

besser noch früher. Denn

am 1. September werden in

Brandenburg und Sachsen, am

27. Oktober in Thüringen neue

Landtage gewählt.

▶ Wem wird zugetraut, die

Partei dauerhaft aus der Krise

zu führen? Immer wieder

wurde der Name des Bundesfinanzministers

Olaf Scholz (60)

genannt. Doch der ehemalige

Hamburger Bürgermeister versicherte

erst am Sonntag im

Talk bei Anne Will (ARD):

„Zeitlich geht das gar nicht.“

Auch die Namen von Außenminister

Heiko Maas (52) oder

Arbeitsminister Hubertus Heil

(46) wurden gehandelt. Wer es

auch wird: Der Posten gilt als

Schleudersitz. In 30 Jahren hat

die SPD 15 Vorsitzende „verschlissen“.

▶ Wer übernimmt für Nahles

die Fraktionsspitze? Fest

steht, dass der Kölner SPD-Abgeordnete

und Fraktionsvize

Rolf Mützenich (59) kommissarisch

die Führung der Fraktion

übernehmen soll. Die ursprünglich

für heute geplante

Neuwahl wird nicht stattfinden.


*

SEITE3

BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

▶ Was heißt das für die Gro-

Ko? Alles hängt jetzt davon ab,

ob es dem SPD-Trio gelingt,

die innerparteilichen Wogen

zu glätten. Alles sieht nach

einem Verbleib in der Koalition

aus, weil jede der beteiligten

Parteien im Falle von Neuwahlen

schwere Stimmenverluste

befürchten muss. Als erster

SPD-Landesverband hat

Sachsen-Anhalt den Ausstieg

der SPD aus der GroKo gefordert.

Die Flensburger Oberbürgermeisterin

Simone Lange

(SPD) hat sich für eine Befragung

der SPD-Mitglieder

über den Verbleib in GroKo

ausgesprochen.

▶ Welche Szenarien sind

denkbar, falls die GroKo zerbrechen

sollte? Theoretisch

wäre ein „Partnerwechsel“

möglich, einer neuer Anlauf

für Jamaika (Union, Grüne,

FDP). Doch die Grünen schließen

das (noch!) aus. Denkbar

wäre auch eine Minderheitsregierung

der Union – mit

wechselnden Mehrheiten von

FDP oder den Grünen bei jedem

Vorhaben. Reißen alle

Stricke, gäbe es wohl Neuwahlen.

Wurde Nahlesin

der SPD gemobbt?

DasKlima bei den Sozialdemokraten ist besonders rau, glaubt die

Politologin Ursula Münch. Zudem kritisiertsie „Krokodilstränen“

Andrea Nahles wurde

auch Opfer des rauen

Umgangs in der SPD,

glaubt Prof.Ursula

Münch.

Berlin –„Brutal“. „So wäre

man mit einem Mann nicht

umgesprungen.“ Nach dem

Rücktritt von Parteichefin

Andra Nahles (SPD) mahnen

führende Sozialdemokraten

wie Olaf Scholz oder

Karl Lauterbach einen

menschlichen Umgang in

der Politik an. Ist die bisherige

SPD-Vorsitzende besonders

brutal abgesägt

worden?

„Da werden nun viele

Krokodilstränen vergossen“,

sagt die Münchner

Politikwissenschaftlerin

Prof. Ursula Münch dem RedaktionsNetzwerk

Deutschland

(RND). „Brutale –ich

möchte sagen widerliche –

Machtkämpfe und Intrigen

gab es auf dieser Flughöhe in

der Politik schon in den

50er- und 60er-Jahren. Der

Unterschied heute: Damals

blieben diese oft im Verborgenen.

Das hat Politiker

auch ein Stück weit geschützt.

Heute ist das mit

dem Druck der Öffentlichkeit

und den sozialen Medien

anders. Vieles kommt

an die Oberfläche.“

Nach Ansicht Münchs

hält dieses Phänomen schon

heute viele Menschen davon

ab, nach höheren politischen

Ämtern zu streben,

obwohl sie die Befähigung

dazu hätten. „Da denken

viele: Das tue ich mir und

meiner Familie nicht an.“

Hat das Scheitern von Andrea

Nahles mit „frauenfeindlichen

Anteilen“ inder

Politik zu tun, wie sie Finanzminister

Scholz anprangert?

„Das kann ich

nicht erkennen“, so Münch.

Auch mit männlichen SPD-

Vorsitzenden wie Kurt Beck

sei brutal umgegangen worden.

„Auf mich wirken solche

Äußerungen

fast herablassend,

nach

dem Motto:

Seht her,

was mit

Frauen

in der Politik geschieht,

überlegt es euch gut!“

Dass ausgerechnet die Sozialdemokraten

ihre Vorsitzenden

so oft stürzen,ist für

Münch kein Zufall: „Die

SPD ist eineÜberzeugungspartei.

Ihre Mitglieder tendieren

dazu, in jeder Situation

das Haar in der Suppe

zu suchen unddas auch den

Vorsitzenden anzulasten.

Kommen dann schlechte

Wahlergebnisse hinzu, wird

es kritisch.“

Nahles’ Rückzug aus der

Politik ist für Münch konsequent:

„Sie weiß genau, wie

die Partei mit Vorsitzenden

in ihrer Position umgeht

und was sie die nächsten

Monate erwartet hätte –

schließlich hat sie

selbst oft genug

Intrigen gesponnen.“

Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Foto: Matt Dunham/AP

Foto: Reiner Zensen/Imago Imago

NACHRICHTEN

Schweden prüft Haft

Uppsala –Vor dem Bezirksgericht

im schwedischen

Uppsala wird über einen

möglichen Haftbefehl gegen

Wikileaks-Gründer Julian

Assange wegen des Verdachts

der Vergewaltigung

verhandelt. Dem 47-Jährigen

wird vorgeworfen, 2010 eine

Frau in Schweden vergewaltigt

zu haben.

AKK in der Offensive

Berlin –CDU-Chefin Annegret

Kramp-Karrenbauer

will ihre Partei mit einem

Themenbündel aus dem Umfragetief

führen. Schwerpunkte

sollen Digitalisierung,

Innovationen, Klima

und Umwelt, Mobilität sowie

gleichwertige Lebensverhältnisse

zwischen Stadt und

Land bilden.

Bartsch verschiebt Wahl

Berlin –Linksfraktionschef

Dietmar Bartsch hat sich dafür

ausgesprochen, die Fraktionsführung

im Bundestag

erst nach den Landtagswahlen

im Herbst neu zu wählen.

Bis dann will er weiter mit

Sahra Wagenknecht, die

ihren Rückzug plant, die

Doppelspitze bilden.

Altmaier will mehr Staat

Berlin –Bundeswirtschaftsminister

Peter Altmaier

(CDU) will über den Sommer

in einem „Bündnis Zukunft

der Industrie“ über seine

umstrittene Industriestrategie

sprechen. Altmaier setzt

sich für eine aktivere staatliche

Industriepolitik im globalen

Wettbewerb ein.

Tote im Sudan

Khartum –Der regierende

Militärrat im Sudan hat

Kämpfe zwischenSoldaten

und Protestierenden in der

Hauptstadt Khartum bestätigt.

Die Protestierenden

fordern einenÜbergang zu

einer Zivilregierung.Am

Montag kamen mindestens

fünf Menschen ums Leben.


HINTERGRUND

Der Speckgürtel

lockt Berliner an

Wereine Immobilie in Berlin

kauft,muss dafür im

Schnitt mehr als 4000 Euro

proQuadratmeter

Wohnfläche bezahlen. Im

Umland sind Wohnungen

und Eigenheime dagegen

deutlich günstiger.Deswegen

ziehen mehr Berliner

ins Umland, als vondort

nach Berlin kommen. Von

2015 bis 2017 verlor Berlin

unterm Strich jährlich

rund 10000 Einwohner an

den Speckgürtel.

23,9 11,6

Stadt,

Land,

Konto

Wo sich Pendeln lohnt und wo nicht

Brieselang

29 km

23,7 15,1

Hohen Neuendorf

26 km

Nauen 19,5 16,1

21,4 10,2 40 km Hennigsdorf

22 km

Werder

18,4 8,5 49 km

Kleinmachnow

Potsdam

36 km 25 km

8,0 3,7

Bad Belzig

90 km

10,7 5,6

36,0 14,7

Falkensee

22 km

17,5 8,1

Luckenwalde

61 km

17,7 16,1

23,1 11,4

Oranienburg

36 km

Ludwigsfelde

32 km

32,9 14,1

BERLIN

40,6 18,8

Teltow 19 km

18,7 13,7

Wandlitz

33 km

23,5 17,6

Mühlenbecker Land

17 km

*

Hauptbahnhof

Blanken-

felde-

Mahlow

24 km

30,5 15,8

Zossen

38 km

17,5 10,9

Von

ULRICH PAUL

Jahr für Jahr ziehen mehr

Berliner ins Umland, als

von dort in die Hauptstadt

wechseln –oft, weil der Erwerb

von Wohneigentum im Speckgürtel

preisgünstiger ist. Doch

der finanzielle Vorteil ist durch

die Kosten für das Pendeln zum

Arbeitsplatz in Berlin häufig

schon nach wenigen Jahren

wieder aufgebraucht. Das geht

aus einer Sonderanalyse aus

dem Postbank-Wohnatlas 2019

hervor.

Am längsten profitieren danach

Pendler in Teltow (Landkreis

Potsdam-Mittelmark)

vom günstigeren Wohnungskauf.

Dahinter folgen Pendler

aus Bernau (Landkreis Barnim)

und Falkensee (Landkreis Havelland),

wie das Hamburgische

Weltwirtschaftsinstitut in der

Analyse errechnet hat.

Ausgangspunkt für die Modellrechnung

sind die durchschnittlichen

Kaufpreise für eine

70 Quadratmeter große

Wohnimmobilie in Berlin und

im Umland. In die Auswertung

floss dabei die Distanz vom

Bahnhof oder der Ortsmitte der

jeweiligen Stadt zum Berliner

Hauptbahnhof ein.

Für Pendler aus Teltow ist der

Kaufpreisvorteil gegenüber

Berlin laut der Untersuchung

erst nach mehr als 40 Jahren

aufgebraucht, wenn öffentliche

Verkehrsmittel genutzt werden.

Bei täglicher Fahrt mit dem

Auto reduziert sich der Vorteil

auf 18,8 Jahre. Teltow ist die

Stadt mit der schnellsten öffentlichen

Anbindung an den Berliner

Hauptbahnhof: In nur 17

Minuten können Pendler die

Strecke bewältigen. In Bernau

ist der Vorteil durch den günstigeren

Kaufpreis nach 36,9 Jahren

aufgezehrt, wenn öffentliche

Verkehrsmittel zum Pendeln

genutzt werden. Autofahrer

hingegen verfahren den

Preisvorteil aus dem Immobilienkauf

schon in 14,6 Jahren.

In Falkensee haben Bahnpendler

das gesparte Kapital

rechnerisch nach 36 Jahren aufgezehrt.

Für Autopendler zwischen

Falkensee und Berlin beläuft

sich der Vorteil immerhin

noch auf 14,7 Jahre. Bernau und

Falkensee liegen vor allem dank

sehr guter Verkehrsverbindungen

im Ranking auf den vorderen

Plätzen. Für die rund 28 Kilometer

aus Bernau wie auch

die 22 Kilometer aus Falkensee

benötigen Pendler per Bahn gut

20 Minuten. Mit dem Auto sind

sie doppelt so lange unterwegs.

Weitere Standorte, in denen

der Immobilienkauf auch nach

mehr als 30 Jahren Pendeln

günstiger bleibt als in Berlin,

sind Ludwigsfelde und Blankenfelde-Mahlow

im Landkreis

Teltow-Fläming – aber nur,

wenn der Arbeitnehmer mit der

Bahn in die City fährt. Autopendler

kommen im Umland

generell schlechter weg, denn

die Fahrt mit dem Pkw ist nicht

nur häufig zeitaufwändiger,

sondern pro Kilometer auch

teurer. Die geringsten Kaufpreisvorteile

der 33 untersuchten

Städte und Gemeinden im

Umland erzielen Berufspendler

mit einem Umzug nach Seelow

(Landkreis Märkisch-Oderland).

Käufer kommen dort nur

7,8 Jahre lang günstiger weg,

wenn sie täglich „öffentlich“

nach Berlin pendeln. Autofahrer

hätten 6,7 Jahre lang Geld

gespart. Das liegt vor allem an

der langen Pendelstrecke von 78

Kilometern und der eher ungünstigen

Verkehrsanbindung.


*

Bernau

28 km 36,9 14,6

Eberswalde

61 km 20,6 8,5

SEITE5

BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

So lange ist das Umland

günstiger als Berlin

Zeitspanne in Jahren, in der der Umzug

in eine der Städte der Umlandkreise

günstiger ist, bei Nutzung von:

24,4 18,0

Panketal 24 km

21,6 12,6

Strausberg

37 km

ÖPNV*

Pkw

Kilometerangabe: vom Bahnhof bzw.

Ortsmitte zum Berliner Hauptbahnhof

*öffenlticher Personen-Nahverkehr

Neuenhagen bei Berlin 25 km 22,3 16,8

Hoppegarten 23 km 23,1 17,3

Schöneiche 28 km18,7 15,1

Seelow

78 km

7,8 6,7

Orte, die weit wegvon

Berlin liegen, machen das

Pendeln teuer.Die Vorteile

durch einen niedrigen

Immobilienpreis sind

deswegen schneller

aufgebraucht.

Schönefeld

24 km

25,4 14,7

Zeuthen

35 km15,7 10,9

A12

18,9 8,3

Fürstenwalde/Spree

64 km

Frankfurt (Oder)

POLEN BERLIN

Grafik:Galanty

20,0 10,5

Königs

Wusterhausen

38 km

BRANDENBURG

Beeskow

93km

8,8 6,3

Grafik/Galanty;

Quelle: Postbank

Eisenhüttenstadt

123 km

9,4 5,0

Bus- und Bahnfahrer sind rund

zwei Stunden unterwegs, Autofahrer

immerhin noch fast anderthalb

Stunden.

Auch ein Umzug nach Potsdam

rentiert sich trotz guter

Verkehrsverbindungen nicht

lange: Nach acht Jahren haben

Bus- und Bahnpendler den

Kaufpreisvorteil verfahren, Autofahrer

schon nach 3,7 Jahren,

heißt es in der Analyse. Grund:

der recht hohe Quadratmeterpreis

für Immobilien von durchschnittlich

3589 Euro, der in der

brandenburgischen Landeshauptstadt

fällig wird. Der

Kaufpreisvorteil gegenüber

dem Wohnungskauf in Berlin

fällt damit deutlich geringer aus

als in den weit günstigeren

Lübben

85 km

11,1 5,7

Landkreisen im Speckgürtel.

Generell sind die Pendelzeiten

aus dem Berliner Speckgürtel in

die City recht lang: Nur bei sieben

der 33 untersuchten Städte

brauchen Pendler mit Bus- und

Bahn weniger als 30 Minuten

pro Strecke. Autofahrer sind lediglich

aus Teltow in weniger

als einer halben Stunde am Ziel.

Eine Stunde und mehr am Steuer

sind keine Seltenheit. Der

Faktor Zeit ist für den Pendelkostenrechner

aber eine entscheidende

Größe.

Die Berechnung der Pendelkosten

in der Analyse basiert

auf der Annahme, dass ein Familienmitglied

in Berlin arbeitet

und 220-mal im Jahr dorthin

pendelt. Da auch Stadtbewohner

einen Arbeitsweg zu bewältigen

haben, wird bei dem Vergleich

zugrunde gelegt, dass die

Fahrtzeiten innerhalb der City

identisch sind mit denen des

Pendlers von der Haustür zum

Bahnhof der betrachteten Stadt

und vom Berliner Hauptbahnhof

zu seinem Arbeitsplatz. Zusätzliche

Zeiten entstehen also

für Pendler nur vom Umland-

Bahnhof zum Berliner Hauptbahnhof.

Analysiert wurden sowohl

die Fahrtzeiten mit öffentlichen

Verkehrsmitteln als auch

mit dem Auto. In einem zweiten

Schritt werden die Pendelkosten

berechnet: Einerseits werden

die Kosten für das Ticket

für Bus und Bahn beziehungsweise

für das Auto –inklusive

Kaufpreis und laufende Kosten

– herangezogen. Andererseits

wird der zusätzliche Zeitaufwand

für den Umlandbewohner

mit dem in Berlin im Schnitt erzielten

Bruttolohn im Jahr 2018

(23,07 Euro je Stunde) veranschlagt.

„Mit der Berechnung

der Pendelkosten zeigen wir,

wie wichtig die einzelnen Faktoren

sind –und wie sie am Ende

als Variablen die Kostenrechnung

beeinflussen“, sagt Christian

Hesse von der Postbank.

„Von günstigeren Preisen, die

im Umland locken, sollten sich

Kaufinteressierte nicht blenden

lassen, sondern ganz genau

nachrechnen.“ Trotz der Untersuchung:

Die Frage, ob sich Pendeln

lohnt, hängt davon ab, wo

exakt die Wohnung und die Arbeitsstelle

liegen. Entscheidend

ist auch, ob in einem Haushalt

ein oder zwei Arbeitnehmer

pendeln –und ob es möglich ist,

zu Hause zu arbeiten.


*

BERLIN

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

JörgStempel

hütet den

Schatz der

DDR-Plattenfirma

Amiga.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Foto: dpa

Die guten Rock-, Popund

Schlager-Hits aus

der DDR: Jörg Stempel (61)

sorgt dafür, dass es sie noch

immer zu hören gibt. Als

letzter Amiga-Chef hütet er

seit 1994 beim Musik-Konzern

Sony den Nachlass des

einstigen DDR-Schallplattenlabels.

Ein Schatz

von über 30000 Liedern

von Stars wie den Puhdys,

Karat, Regina Thoss, Bärbel

Wachholz oder Renft, die

dank Stempel nicht in Vergessenheit

geraten und seit

Jahren wieder als CD-Neupressungen

unter dem traditionellen

Label-Namen

erscheinen. Kein Wunder,

der Mann kennt sich wie

kein anderer in Sachen Ost-

Musik aus. Nachdem er in

der DDR Außenwirtschaft

studiert hatte und als Kulturorganisator

für die Bauarbeiter

an der Erdgastrasse

in der Sowjetunion tätig

war, arbeitete Stempel bei

dem VEB-Schallplatte Berlin

und damit für Amiga. Bei

so manchen Aufnahmen im

Studio war er dabei, traf

viele Künstler auch privat.

Zwei Jahre lang war Stempel

sogar Manager der Puhdys.

Mit seiner Hilfe entstand

das Theaterstück

„Die Legende vom heißen

Sommer“, das im März in

Dresden Premiere hatte

und in dem 50 der schönsten

Amiga-Hits zu hören

sind.

Fotos: Hinrichsen, Wächter

Die Alpentour

nach dem Alptraum

Von

FRAUKE HINRICHSEN

Am25. Oktober 2017 wurde

Beate Flanz, mit dem

Rad auf dem Weg zur

Arbeit, von einem Lkw überrollt.

Sie überlebte, erlitt

schwerste Verletzungen. Und

kämpft sich allmählich ins Leben

zurück. Gerade hat sie ihre

erste lange Alpentour auf dem

neuen Spezialrad geschafft.

Die erste Pause ist hart. Mehrere

Minuten braucht Beate

Flanz, um sich, unterstützt von

einem Mitradler, vom Sitz ihres

Dreirads hochzustemmen, das

rechte Bein mit der Prothese

vorsichtig über die Pedale zu

heben, den Gehstock aus seiner

Halterung zu lösen. Bei den ersten

Schritten Richtung Café

strauchelt sie und droht zu

stürzen. Die anderen sitzen

schon bei ihren Getränken, als

sie sich mühsam einen Stuhl

heranzieht und wie in Zeitlupe

daraufsinken lässt. Zehn Radler

plaudern fröhlich miteinander,

Beate Flanz sagt nichts. Sie ist

traurig. „Wie schön es wäre,

diese Radtour als Nichtbehinderte

zu machen.“ Sie weint.

Schon vor der Abfahrt war ihr

klar, dass genau das auf dem Alpen-Adria-Radweg

passieren

könnte, dass der Anblick der

anderen sie schmerzlich daran

erinnern würde, dass es die alte

Beate nicht mehr gibt.

Am 25. Oktober 2017 wartete

sie morgens auf ihrem Rad an

der roten Ampel Westfälische,

Ecke Konstanzer Straße, hinter

ihr ein Lkw. Als die Radfahrerampel

auf Grün sprang, fuhr sie

los. Der Lkw-Fahrer bog rechts

ab und überrollte Beate Flanz –

ohne es zu merken, er fuhr weiter,

bis ihn Zeugen anhielten.

Ein Jahr lang lag Beate Flanz,

heute 51, im Krankenhaus. Ihr

Beate Flanz hat

bei einem Unfall

ihr rechtes Bein

verloren, sitzt im

Rollstuhl. Das

Fahrradfahren

gibt sie nicht auf.

Berlins tapferste

Radfahrerin kämpft

sich zurück ins

Leben, nachdem

ein Lkw sie

überrollte

rechtes Bein musste amputiert

werden, rechter Arm und rechte

Hand sind gelähmt, ihr rechtes

Augenlicht und ihr rechtes

Gehör hat sie verloren. „Fünf

Prozent, von dem was ich früher

konnte, kann ich heute

noch tun“, sagt Flanz. „Über

neunzig Prozent der Zeit denke

ich, dass es besser wäre, wenn

ich gestorben wäre.“

Dreimal pro Woche hat sie

Physiotherapie, Ergotherapie

und Logopädie, um ihren Körper

zu stärken, die Beweglichkeit

zu verbessern. Vom Wohnzimmer

auf den Balkon zu gehen,

sich ein Brot zu schmieren,

sich eine Jacke anzuziehen –

Kleinigkeiten wie diese sind

Kraftakte für Beate Flanz, zeitraubend

und frustrierend zugleich.

Ein falsches Hinsetzen

aufs Klo, eine unbedachte Bewegung

mit der Prothese können

zum Sturz führen und zum

halbstündigem Herumrobben,

bevor es ihr wieder gelingt, sich

aufzurichten. „Mein Leben ist

ein Kampf ohne Waffenstillstand“,

sagt Beate Flanz.

Täglich ist Beate Flanz früher

Rad gefahren, zur Arbeit, im

Urlaub. Schon kurz nach dem

Aufwachen aus dem Koma war

der Wunsch, eines Tages wieder

radeln zu können, ein Hoffnungsschimmer.

Im Herbst

2018 zog sie in eine behindertengerechte

Wohnung. Im Keller

stehen die Überreste ihres

Unfallfahrrades und ihr Tourenrad,

das sie erst im Mai vor

dem Unfall gekauft hatte, um

Touren auf allen Kontinenten

zu machen. Doch Beate Flanz

musste erkennen, dass sie nie

wieder ein normales Rad würde

fahren können.

Eineinhalb Jahre nach dem

Unfall ist im April ihr Spezialrad

geliefert worden. Ein dreirädriges

Elektro-Liegerad, das

sich mit der linken Hand len-


*

SEITE7

BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

Beate Flanz unterwegs in

den Bergen. „Ich muss

endlich wieder ein bisschen

Freiheit spüren“, sagt sie.

Sie fährtauf einem

dreirädrigen Elektro-

Liegerad, das sich mit

der linken Hand lenken

und bremsen lässt.

ken und bremsen lässt. Einige

Probefahrten hat sie rund um

Berlin gemacht, um dann aufzubrechen

in die Berge, um eine

Tour zu machen mit der Gruppe,

mit der sie vor dem Unfall

ihre neue große Leidenschaft

entdeckt hatte: das Fahren in

und über die Alpen. „Es hat mir

fast das Herz gebrochen, als ich

letztes Jahr im Krankenhaus

lag und die Gruppe aufgebrochen

ist, um von Salzburg nach

Venedig zu fahren.“ Zu früh

komme diese Tour, haben viele

gesagt. „Ich konnte nicht mehr

länger warten“, sagt sie, „ich

muss endlich wieder ein bisschen

Freiheit spüren und am

Leben teilhaben. Ich hoffe, dass

ich von diesem guten Gefühl etwas

mit nach Hause nehmen

und davon zehren kann.“

Gut zwei Wochen ist sie jetzt

unterwegs auf dem Alpen-

Adria-Radweg in Italien, Slowenien

und Österreich. „Es ist

ein Experiment“, sagt Flanz. Sie

weiß nicht, ob sie es schaffen

wird, Steigungen und Abfahrten

mit dem Rad zu meistern,

ob die Prothese gut am Bein

halten wird während des stundenlangen

Tretens, ob ihr Körper

und ob die Gruppe das alles

mitmachen. „Ich finde es phänomenal,

dass sie nach diesem

Schicksalsschlag mit einem solchen

Löwenherz kämpft und

möchte das mit allen Kräften

unterstützen, dass sie hier

Freude hat“, sagt Volker

Schmelz, einer der Mitfahrer.

Die Umgebung ist beeindruckend,

Flanz muss aber konzentriert

bleiben, weil ihr Dreirad

empfindlicher auf Unebenheiten

im Boden reagiert als die

Zweiräder. Die Gruppe meldet

Schlaglöcher nach hinten

durch. Immer wieder gibt es

Pfosten in der Mitte des Radweges,

um Autos die Durchfahrt

zu versperren. Für Beate

Flanz mit ihrem überbreiten

Gefährt bedeutet das Millimeterarbeit

beim Steuern.

Sie aber fährt zunehmend sicherer

und geschickter. Nach

einer Pause leihe ich ihr eine

Hand, um die Prothese wieder

am Pedal festzuzurren. „Bitte

nicht so eng, es drückt am rechten

Zeh“, sagt sie und lacht

schallend. Immer wieder

schafft sie es, Scherze über sich

selbst zu machen. Zuversicht

und Frust, Schwermut und Heiterkeit

wechseln sich ab.

12000 Euro hat ihr Liegerad

gekostet. Gerade hat sie erfahren,

dass die Versicherung des

Lkw-Fahrers das Geld dafür

überwiesen hat. Der Aufwand,

den sie betreiben muss, um ihr

Leben zu bestreiten, ist enorm.

Jeden kleinen Beleg für Hilfsmittel,

neue Kleidung, Taxi-

Fahrten muss sie sammeln und

einreichen. Die Begleitperson

für die Reise wollte die Versicherung

zunächst nicht bezahlen,

es sei doch schließlich ihr

Urlaub. „Als ob das hier Urlaub

wäre“, sagt Beate Flanz, „das ist

Therapie, einen unbeschwerten

Urlaub kann ich doch nie

wieder machen.“ Zumindest finanziell

ist sie abgesichert, sie

war verbeamtet bei der Rentenversicherung

und auf dem Weg

zur Arbeit, als der Unfall geschah.

Beate Flanz muss zwar

vieles vorfinanzieren, aber solange

kein Prozess gegen den

Lkw-Fahrer stattgefunden hat,

zahlt ihre Unfallversicherung.

Am Spätnachmittag erreicht

die Gruppe die pittoreske Altstadt

von Venzone, der Ort ist

von Bergen umgeben. Während

die anderen Radler absteigen

und mit einem Eis herumschlendern,

spart sich Beate

Flanz diesmal den Aufwand

und bleibt auf dem Rad sitzen.

Sie ist froh, endlich am Ziel zu

sein. „Es war ein sehr gemischter

erster Tag für mich heute“,

sagt sie.

Der nächste Tag fühlt sich anders

an. Beate Flanz hat die

Schwermut ausgeschlafen. Ihr

Akku scheint so frisch aufgeladen

wie der ihres Rades. Jetzt

weiß sie, wie sie schalten muss

und überholt die anderen in der

Steigung. Sie hadert zwar ein

bisschen damit, dass sie anders

als früher zum Fotografieren

anhalten muss. Aber jetzt ist sie

da, die Freude am Fahren. Und

das Gefühl, dass es sich lohnt,

weiterzumachen, auch wenn

das Leben nach dem Unfall oft

schwer auszuhalten ist.

„Es war mein Traum, die Welt

mit meinem neuen Tourenrad

zu bereisen, und es hat mich so

geschmerzt, dass ich diesen

Traum begraben musste“, sagt

Beate Flanz. „Gerade denke ich:

Mein Gott, dann kann ich das

vielleicht auch einfach mit dem

Dreirad machen.“


8 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019 *

NACHRICHTEN

Brand im Grunewald

DasKopftuch sorgt für

DiskussionsstoffinBerlin.

JüngereMenschen sind

da recht tolerant.

Foto: dpa

Wilmersdorf –Waldbrände

haben jetzt auch Berlin

erreicht: An der Havelchaussee

in Grunewald

brannten am frühen Montagnachmittag

etwa 40000

Quadratmeter Waldboden

und Unterholz. Die Feuerwehr

war mit 50 Kräften im

Einsatz. Die Havelchaussee

war gesperrt, die Buslinie

218 wurde umgeleitet. Die

Brandursache war zunächst

nicht bekannt.

Brandstifter erwischt

Marzahn –Inder Nacht zu

Montag wurde ein 16-Jähriger

Brandstifter ertappt.

Zeugen hatten an der Marzahner

Promenade ein

brennendes Auto bemerkt.

Auch zwei weitere Fahrzeuge

fingen Feuer. Wenig

später nahm die Polizei den

Jugendlichen, der die Tat

sowie weitere Brandstiftungen

gestand, fest.

Fehlende Prüfungen

Berlin –Der Rechnungshof

hat erhebliche Mängel bei

der Planung öffentlicher

Bauprojekte in Berlin festgestellt.

Bei keinem der 42

untersuchten Vorhaben seien

vor Baubeginn alle vorgeschriebenen

Prüfungen

vorgenommen worden. Die

Folge seien Verzögerungen

und Kostensteigerungen.

Mehr als 500 Unfälle

Potsdam –Auf Brandenburgs

Straßen sind am Wochenende

505 Verkehrsunfälle

passiert. In Werder

(Havel) kam dabei ein Fußgänger

ums Leben.

ARCHE NOAH

Jerry ... ist ein hübscher

Schäferhund-Mix und auch

charakterlich ein absolutes

Goldstück: verschmust, gehorsam

und zuverlässig.

Aufgrund seiner Hüftprobleme

wäre ein ebenerdiger

Haushalt für ihn ideal.

Vermittlungs-Nr. 18/4146

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Tierheim Berlin

Fotos: dpa, Imago/ipon

DasKopftuch

spaltet

Berlin

Gutdie Hälfte möchte nicht,dassGrundschülerinnen verschleiertimUnterricht sitzen

Von

MARTIN KLESMANN

Berlin – Das Kopftuch sorgt

weiter für Diskussionsstoff:

Gut die Hälfte der Berliner

ist dafür, Grundschülerinnen

das Kopftuchtragen zu verbieten,

jedenfalls in staatlichen

Schulen. Das ergab nun

eine Forsa-Umfrage im Auftrag

der Berliner Zeitung. Allerdings

sind die Jungen in

dieser Frage völlig anderer

Meinung als die Älteren.

Genau 51 Prozent der Befragten

sprechen sich dafür aus, dass es

ein Kopftuch-Verbot für Mädchen

an Grundschulen auch in

Berlin geben sollte, 44 Prozent

der Befragten sind dagegen.

Grundschülerinnen sind bekanntlich

noch nicht religionsmündig.

Sie werden oft von ihrer

Familie dazu gebracht, das

Tuch zu tragen.

Österreichs rechtsgerichtete

Regierung hatte dort das Kopftuchverbot

per Gesetz durchgesetzt.

Doch diese Regierung

hat sich inzwischen selbst zerlegt.

In Berlin tun sich in dieser

Frage tiefe Gräben auf: Während

die über 45-Jährigen ein

solches Kopftuchverbot an

Grundschulen mehrheitlich

gutheißen, lehnen die jüngeren

Berliner dies ab. Bei den Unter-

30-Jährigen sind sogar 74 Prozent

gegen ein solches Verbot.

Im Gegensatz dazu sind 63 Prozent

der 45- bis 59-Jährigen

und sogar 69 Prozent derjenigen,

die 60 Jahre und älter sind,

für ein solches Verbot. Wer also

an seiner Schule oder im Alltag

Mädchen mit Kopftuch kennengelernt

hat, der sieht das

Ganze offenbar wesentlich entspannter.

Ost-Berliner sind mit

55 Prozent übrigens eher gegen

das Tuch an Grundschulen als

Menschen aus den westlichen

Bezirken (49 Prozent).

Abgelehnt wird ein Kopftuch-

Verbot an Grundschulen mehrheitlich

von Anhängern von

SPD und Linkspartei (je 55 Prozent)

sowie von Grünen-Anhängern

(52 Prozent). Mehrheitlich

Befürworter sind unter

den Anhängern der sonst so

liberalen FDP (64 Prozent), der

Der Regierende

Bürgermeister

Michael Müller

machte mit

einem solchen

Plakat sogar

Wahlkampf.

CDU (76 Prozent) –und, wenig

überraschend, unter den AfD-

Anhängern (95 Prozent) zu finden.

Eine noch größere Mehrheit

ist dafür, alle religiöse Symbole

an staatlichen Schulen zu verbieten.

59 Prozent der Berliner

sprechen sich dafür aus, dass

auch Schüler weder Kopftuch

noch Kreuz oder Kippa tragen

sollten, 38 Prozent sind dagegen.

Besonders häufig sprechen

sich Ältere, Konfessionslose

und Ost-Berliner gegen religiöse

Symbole an Schulen aus.

Und 76 Prozent finden es

richtig, dass Lehrer an allgemeinbildenden

Schulen generell

keine religiösen Symbole

tragen dürfen. So ist es in Berlin

bereits gesetzlich geregelt.


* BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

BERLIN 9

Dieselverbot steht im Stau

Berlins Autofahrer bekommen eine Schonfrist.Dagegen zieht die Umwelthilfe erneut vor Gericht

Von

PETER NEUMANN

Berlin – Für viele Autofahrer

liest es sich wie ein Horrorkatalog.

15 Straßenabschnitte

sollen für Diesel bis Euro 5

gesperrt werden, für insgesamt

85 Teilstücke ist Tempo

30 geplant. So will der Senat

erreichen, dass die Berliner

Luft sauberer wird. Doch nun

sollen die Kraftfahrer eine

Schonfrist bekommen.

Zuletzt hieß es, dass die Durchfahrverbote

und die neuen

Tempo-30-Zonen zum 1. Juli

dieses Jahres kommen. Jetzt

teilt die Senatsverwaltung für

Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

mit: .„Die Maßnahmen

können nach jetzigem Stand

frühestens ab August umge-

Foto: dpa

Solche Schilder sollen auch an 15 Straßenabschnitten in Berlin stehen –etwa

an Leipziger,Brücken- und Friedrichstraße. Doch der Termin ist ungewiss.

setzt werden.“ Der neue Luftreinhalteplan,

der die Grundlage

für die Beschränkungen sein

wird, verzögere sich um einige

Wochen, sagt Jan Thomsen,

Sprecher der Senatorin Regine

Günther (parteilos, für Grüne).

Das Verwaltungsgericht hatte

den Senat im vergangenen Oktober

dazu verpflichtet, den

Plan bis zum 31. März 2019 so

fortzuschreiben, dass der

Grenzwert für Stickstoffdioxid

eingehalten wird. Die Umwelthilfe

hatte das Urteil erreicht.

Doch die Zeitvorgaben des Gerichts

waren „trotz hoher Arbeitsintensität

aller Beteiligten

nicht ganz einzuhalten, die frühe

Sommerpause kommt hinzu“,

so Thomsen. „Der Senatsbeschluss

zum Luftreinhalteplan

ist für Ende Juli geplant.“

„Offensichtlich meint der Senat,

dass ein Urteil nur eine unverbindliche

Aufforderung ist –

ein merkwürdiges Rechtsstaatsverständnis“,

entgegnet

Rechtsanwalt Peter Kremer,

der die Umwelthilfe vor Gericht

vertrat. Er will dem Senat

nun auf gerichtlichem Weg Beine

machen. „Damit sich die

Umsetzung des rechtskräftigen

Urteils nicht länger verzögert

und die Berlinerinnen und Berliner

so schnell wie möglich zu

ihrem Recht auf saubere Luft

kommen, wird die Umwelthilfe

einen Vollstreckungsantrag

einreichen“, teilt der Verband

mit. In so einem Verfahren

kann das Gericht gegen den Senat

Bußgelder verhängen oder

auch zu „schärferen Maßnahmen“

greifen.

Laut Kremer reiche es zudem,

nicht aus, nur wenige Abschnitte

mit einer Gesamtlänge von

2,4 Kilometer zu sperren –

unter anderem auf Leipziger,

Brücken-, Friedrich- und Silbersteinstraße.

Auch andere

Bereiche seien belastet, etwa an

der Autobahn im Bereich des

Dreiecks Funkturm. Nötig sei

ein „zonales Dieselfahrverbot“,

das die Innenstadt umfasst, sagte

Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer

der Umwelthilfe.

Nach der Nachtschicht ins

kühle Nass: Krankenschwester

Jacqueline (r.) erholt

sich mit Kollegin Anja

am Orankesee.

Hitze

Abkühlung im

Orankesee

Berlin – Mit Temperaturen um 35 Grad

warder gestrige Montag der bislang heißeste

Tagdes Jahres. Freibäder zählten

da zu den beliebtesten Orten der Stadt.

Im Orankesee fanden die Krankenschwestern

Anja aus Weißensee (32,

li.) und Jacqueline (33) aus Marzahn

die ersehnte Abkühlung.

Heute bleibt es mit höchstens

30 Grad etwas

kühler.

Foto: Volkmar Otto


10 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

UnsereKliniken

Wo dasRisiko

mitoperiert

Viele schwereEingriffe

finden in Krankenhäusern

statt,die sich damit

nicht gut auskennen

Foto: Imago /Rainer Weisflog

Berlin – Übung macht den

Meister. Diese Weisheit wurde

bei schweren Operationen

von 18 Kliniken in Berlin und

Brandenburg 2017 nicht eingehalten.

Sie operierten, ohne

viel Erfahrung zu haben. Das

kann zu höherer Sterblichkeit

führen.

Eine Daten-Analyse von

„RBB24“ und dem RBB-Verbrauchermagazin

„Supermarkt“

umfasste 140 Krankenhäuser.

Dort gab es 2017 rund 10600

schwereOperationen, für die eine

Mindestzahl von zehn pro

Jahr und Klinik vorgeschrieben

sind, damit sie von den Krankenkassen

bezahlt werden: Knie,

Leber, Niere, Speiseröhre,

Bauchspeicheldrüse und

Stammzellen (Mindestmenge

hier: 25). Es geht um Krebs, Organverpflanzung

oder Gelenkimplantation.

224 dieser Operationen

wurden in fünf Berliner

und 13 Brandenburger Kliniken

vorgenommen, die die Mindestmenge

verfehlten.

Das kann schreckliche Folgen

haben. Eine Studie, die deutschlandweit

OP-Zahlenvon 2006 bis

2013 untersuchte, zeigte:Bei der

schwierigen Krebs-OP an der

Bauchspeicheldrüse (Pankreas)

liegt die Sterblichkeit in routinierten

Krankenhäusern bei 6,5

Prozent. In Kliniken, diesichohne

Erfahrunganden Eingriff machen,

sterben dagegen 11,5 Prozent

der Patienten.

Chefarzt Michael Heise, dessen

Abteilung am Sana-Klinikum

Lichtenberg mit 92 Pankreas-Eingriffen

an der Spitze liegt,

hält deshalb derlei Operationen

für unethisch. Zehn Krankenhäuser

machten den Eingriff, obwohl

sie unter der Zehnergrenze

lagen. Zum Teil begründeten sie

das wie das Krankenhaus Bethel

mit einem Notfall: Seine einzige

Pankreas-OP 2017 war ein Notfall.

Der Krebs fiel bei Beseitigung

eines Magentumors auf.

Vivantes Friedrichshain teilte

mit, man hätte die Zahl von zehn

Speiseröhren-Eingriffen um einen

verfehlt, weil der „Leistungsbereich“

erst 2017 eingerichtet

wordensei. WeitereAusnahmen

von der Zehnerregel

gibt es zum Beispiel, wenn ein

erfahrener Arzt neu in die jeweilige

Klinik kommt.

In den Augen der AOK lockt

Geld, wenn man ungeübt operiert:

Im Schnitt erhalte ein

Krankenhaus20000 Euro für eine

Pankreas-OP. Der TU-Gesundheitsökonom

Reinhard

Busse verlangte, dass gerade diese

OP nur in spezialisierten Kliniken

angeboten werden dürfe.

Nur zwölf Häuser seien von der

deutschen Krebsgesellschaft

zertifiziert, aber 39 bieten die OP

an. Aber es bewegt sich etwas:

Die Krankenhäuser in Herzberg

und Lauchhammer nahmen die

OP aus dem Programm.

Die Berliner Krankenhausgesellschaft

warnte vor einer Verunsicherung:

Nur zwei Berliner

Häuser hätten jenseits der Ausnahme-

und Notfallregelungen

die OP-Mindestmengen 2017

nicht erreicht. Eines, das nur

acht Speiseröhren operiert hatte,

erfüllte die Quote 2018, das

andere führt nach einem einmaligen

Eingriff keine Stammzellen-OPs

mehr durch. GL

Operateurebei

der Arbeit: Nicht

alle sind mit allen

Eingriffen gut

genug vertraut.


BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

BERLIN 11

Die Rumms-Betrüger

mit dem Protzkarossen

Polnisches Crash-Duo inszenierte zehn

Unfälle und zockteso260000 Euro ab

Daspolnische

Betrüger-Duo

vorGericht:

PawelG.(26, li.)

und Elias R. (42)

Fotos: Wagner

Moabit – War der Luxus-

Schlitten nur noch Schrott,

rieben sich Elias R. (42) und

Pawel G. (26) die Hände:

Zehn Protzkarren verschafften

sie sich, inszenierten Unfälle,

zockten rund 260 000

Euro ab.

Die Rumms-Betrüger vor Gericht.

Sie täuschten Banken und

Versicherungen. R.: „Es fing

2014 an, als wir in Berlin ein

Scheingewerbe anmeldeten.“

G. trat als angeblicher Makler

und Hausverwalter auf. Mit Büro

und Homepage.

Alles war nur Fassade: Mit getürkten

Papieren und unter

dem Deckmantel der Scheinfirma

schlossen sie für zehn Nobel-Karossen

–darunter Jaguar,

Porsche, Audi A7 und Cadillac

–mit Banken Leasingverträge

ab. Gegenüber den

Versicherungen behaupteten

sie dann, es handele sich um eigenfinanzierte

Fahrzeuge.

Sie ließen es dann krachen:

„Wir inszenierten Wildunfälle

oder Brände.“ Mit dem Ziel:

„Totalschaden“! Sie belogen

Versicherungen: „Mussten einem

Reh ausweichen, prallten

gegen einen Baum.“ Oder:

„Qualm stieg aus der Lüftung.“

Elias R. scheint den Ton in

dem polnischen Crash-Duo angegeben

zu haben. Pawel G.:

„Nach Vorgaben von R. füllte

ich Formulare aus.“ Er habe die

Summen, die Versicherungen

zahlten, in bar abgehoben. G.:

„Ich übergab R. das Geld.“ Der

habe ihm jeweils 1250 Euro

oder 2500 Euro gezahlt.

Versicherungen aber wurden

stutzig: In keinem Fall fand

man Tierhaare an den demolierten

Autos. Im November

2015 endete die Betrugsserie.

Bürokaufmann Elias R. kam

wegen anderer Taten auf die

Anklagebank und fuhr schon

mal für dreieinhalb Jahre ein.

Nun gab es einen „Deal“ und

gegen in Aussicht gestellte Strafen

von etwa drei Jahren die

Geständnisse: „Die Gelder von

den Versicherungen hätten den

Banken zugestanden.“ Fortsetzung:

Donnerstag. KE.

ErsteHilfe.

Selbsthilfe.

Wer sich selbst ernähren

kann, führt ein Leben

in Würde. brot-fuer-diewelt.de/selbsthilfe

Bekanntschaften

Manuela, 60-jährige Ostseefreundin,

lieb, hübsch, anständig,

sehnt sich nach einem einfachen,

soliden Mann, der gerne

lacht u. auch nicht mehr allein

sein möchte. HERZBLATT-

BERLIN: t 20459745

Achtung Singles! Auch oft Langeweile

am Wochenende? Jetzt

geht’s los: Stimmung u. Spaß,

Sa. Tanz ab 20.00, Ausflüge,

Bowling u. den richtigen Partner

finden. Singlecontact Berlin:

t 2823420

Ganz einfach: Ich su. eine Frau!

Jörg, 60/1,85, Kfz-Techniker,

verw., jungenhafter Typ, sieht

gut aus, trägt gern Jeans, ist zuverlässig

u. tierlieb, möchte eine

Frau kennenlernen! Agt.

Neue Liebe: t 2815055

Noch einmal verliebt sein! Hübsche

Witwe Doris, 75, flott angezogen,

fährt Auto, su. netten

Partner fürs Herz! Agt. Neue

Liebe: t 2815055

Barbara, 69, eine hübsche kleine

Frau, schlank mit weibl. Attributen,

mö. eine 2. Chance für

die Liebe! Anruf über Singlecontact

Berlin: t 2823420

Mit 80zualt für die Liebe? Nette

Witwe, angen. Ä., su. Ihn! HERZ-

BLATT-BERLIN: t 20459745

Stefan, 56/1.83, ltd. Angest., gut

aussehend, hat ein schönes Zuhause,

liebt Konzerte, die Ostsee

u.v.m., mö. Liebe u. Geborgenheit

verschenken, sucht

„Sie“, etwas sportlich, passenden

Alters. HERZBLATT-BER-

LIN: t 20459745

Werner, 76/177, gebildet, kultiviert

Witwer m. lebendigen Unternehmungsgeist,

sucht

Freundin für gute Gespräche,

Theater und Kultur. Wagen Sie

einen Anruf? HERZBLATT-BER-

LIN: t 20459745

Ichweiß, dass es irgendwo in Berlin

eine Frau für mich gibt! Johannes,

67/1,84, verw., Pensionär,

geradlinig, su. Dich für

Freizeit u. evtl. mehr… Singlecontact

Berlin: t 2823420

Thi, 52, süße Asiatin, schlanke Figur,

fröhl. Wesen, möchte einen

Mann glücklich machen.

Glücksbote: t 27596611

Karola, 61, eine Berlinerin zum

Hinsehen, Krankenschwester

im Vorruhestand, su. Dich! Agt.

Neue Liebe: t 2815055

Wolfgang, 73/1,89, Handwerker i.

R., angen. Ä., unternehmungslustig,

su. Freizeitpartnerin!

Agt. Neue Liebe: t 2815055

stellenmarkt

stellengesuche

Su.Putzstelle, T. 0151/43489148

automarkt

ankäufe

Autoverwertung kauft jeden Pkw.;

Reparaturen, Ersatzteile, HU/AU.

Autorecycling GmbH, Bln.-Marzahn,Boxberger

Str. 9, T. 9309386

Vermischtes

dienstleistungen

zapf umzüge,61061, www.zapf.de

ankauf/Verkauf

ankauf

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr. Richter, 01705009959

In Würde alt werden! www.senioren-bethel.de

Berliner adressen

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

Veranstaltungen

HEISSER

SOMMER

C. Dähn &T.Natschinski

Konzertlesung zum 50. des Kultfilms

Fr., 7.6.2019,

19.00 Uhr

Marzahner Promenade 51-55,

12679 Berlin

030/542 70 91


12 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019 *

Berlin räumt

in der zweiten

Reihe auf

Polizei und BVGjagen in dieser

Woche verstärkt Falschparker auf

Busspuren und Radwegen

Echt wichtig: Geänderter

Anzeigenschlusstermin

zu Pfingsten 2019

Am 10.06.2019 erscheint kein Berliner Kurier

Erscheinungstag: Dienstag, 11.06.2019

Anzeigenschluss: Freitag, 07.06.2019 16.00 Uhr

www.berliner-kurier.de

Telefon: 030 -232750

Fax: 030 -2327-6697

E-Mail: berlin.anzeigen@dumont.de

Jetzt

Anzeigen

buchen!

Der vonhier

VonL.SCHNEDELBACH

und K. OBERST

Berlin – Falschparkern geht

es in dieser Woche in der

Stadt verstärkt an den Kragen.

Wer erwischt wird, muss

zahlen. Bis zu 35 Euro kostet

das verbotene Stehen auf der

Busspur oder das Parken auf

dem Radweg. Die Stadt kassiert.

„Ich musste dringend auf Toilette“

oder „ich musste dringend

einen Brief abgeben“,

werden bis zum Freitag die

meisten Ausreden von Falschparkern

sein, die die Polizei zu

hören bekommt. Seit gestern

kontrollieren Polizei, BVG und

die Ordnungsämter stadtweit.

Die Verkehrssicherheitsaktion

begann in Charlottenburg.

„Vor allem in den Innenstadtbezirken

werden Rad- und Busspuren

täglich viel zu oft aus

vorwiegend eigensüchtigen

Motiven zugeparkt, um sich die

lästige Parkplatzsuche zu ersparen“,

hatte die Polizei die

Kontrollwoche bereits Mitte

Mai gerechtfertigt. Doch an den

nachhaltigen Erfolg der Verkehrswoche

glauben nur wenige

der Kontrolleure. Er habe

bereits mit seinen Kollegen gewettet,

dass einen Tag nach den

Kontrollen, ab nächster Woche,

die Busspuren wieder dicht

sind, sagte ein BVG-Busfahrer,

der auf der Linie 100 unterwegs

ist. Falschparkern sei es egal, ob

wir die Fahrpläne einhalten

oder nicht. „Wir müssen dann

nur den Zorn der Fahrgäste

hinnehmen“, so der BVG-Mann

„Wir werden Verstöße konsequent

mit Verwarnungsgeld in

Höhe von zehn bis 35 Euro ahnden“,

hieß es bei der Polizei.

Solche Aktionen sind in Berlin

nicht neu. Im vergangenen Oktober

wurden in der Verkehrswoche

7515 Halt- und Parkverstöße

festgestellt und geahndet.

In 370 Fällen mussten Fahrzeuge

zur Gefahrenabwehr kostenpflichtig

umgesetzt werden.

Die stadtweiten Kontrollen

begannen gestern Vormittag

auf der Schlüterstraße Ecke

Kurfürstendamm. Dieses Areal

gehört zu den Orten in Berlin,

die besonders von Falschparkern

betroffen sind, sagen Polizisten.

„Ich muss liefern, wie

soll ich das machen, wenn alles

zugeparkt ist?“, fragte der Fahrer

eines Transporters aus Bulgarien.

Er war einer der Ersten,

die löhnen mussten. „Das zahlt

mein Chef“, sagte er. Pünktliche

Lieferung sei dem wichtiger

als 35 Euro Strafe. „Alles

Abzocke“, betonte ein Taxifahrer,

der einen bereits besetzten


BERLIN 13

* BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

Geisel-Kritik an

Eine Beamtin versucht,

einen Autofahrer vom

Sinn der Aktionswoche

zu überzeugen. Das

gelang nicht immer.

Abschiebungen

Breitenbach

Berlin –ImStreit um das

Vorgehen der Polizei bei

Abschiebungen aus Flüchtlingsheimen

hat Innensenator

Andreas Geisel (SPD)

ungewöhnlich deutlich Sozialsenatorin

Elke Breitenbach

(Linke) kritisiert.

„Leider scheiterte eine politische

Lösung am Widerstand

der für Flüchtlingsunterkünfte

verantwortlichen

Senatorin“, so Geisel.

Ein Polizistin kontrolliertauf der

Leibnitzstraße eine Fahrerin.

Motorradfahrer

schwer verletzt

Tempelhof –Ein 31 Jahre

alter Motorradfahrer ist bei

einem Unfall auf der Ringbahnstraße

lebensgefährlich

verletzt worden. Wie

die Polizei mitteilt, war er

von einem Auto angefahren

worden. Der Biker stürzte

von seiner Maschine und

blieb reglos liegen. Er wurde

zur stationären Behandlung

in ein Krankenhaus

gebracht.

Bis zu 35 Euro kostet das Falschparken

auf dem Radstreifen.

Ein Polizist diskutiertmit einem

Taxifahrer über Falschparken.

Stand angefahren hatte. Polizisten

forderten ihn auf, weiterzufahren,

weil alle Plätze belegt

seien und er im fließenden Verkehr

stand. Es dauerte eine Zeit

lang, bis der Mann überzeugt

war.

Unter dem Motto „Knollen

statt Knöllchen“ setzt sich seit

einigen Tagen ein Bündnis aus

zwölf Verbänden für drastisch

höhere Strafen für Falschparker

ein. Um ihrer Forderung

Nachdruck zu verleihen, starteten

sie eine Online-Petition.

Das Bündnis verlangt eine Erhöhung

des Bußgeldes für das

Falschparken von mindestens

100 Euro. Dazu solle jeder Verstoß

mit einem Punkt in Flensburg

geahndet werden. 29360

Menschen unterschrieben bis

Montagmittag die Petition. Außerdem

beteiligen sich mehrere

Verbände an der jetzigen Aktionswoche.

So sollen in diesen

Tagen falsch parkende Fahrzeuge

mit Gelben Karten hinter

den Scheibenwischern gekennzeichnet

werden.

Bis zum Nachmittag war in

der Schlüterstraße wenig los.

Einzelne Fahrer gingen der Polizei

ins Netz. So auch eine

Frau, die ihren Smart auf dem

Radweg geparkt hatte. „Ich

musste dringend aufs Klo“, entschuldigte

sie sich. Die Kontrolleure

haben ihr nicht geglaubt.

Fotos: Klaus Oberst

Monbijoupark

Grillen bleibt

verboten

Mitte –Das im April verhängte

Grillverbot im Monbijoupark

bleibt bestehen.

Die Brandgefahr sei nach

wie vor hoch und das Risiko

unkalkulierbar, teilt das Bezirksamt

mit. Trotz einiger

Regenfälle in den vergangenen

Wochen habe sich der

Boden von der Trockenheit

des vergangenen Sommers

noch nicht erholt. Das Ordnungsamt

kontrolliert.

Meinen Ausbildungsplatz habe

ich auf azubis.de gefunden!


14 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

Bei nicht sehr gut

gesicherten Fahrrädern

haben Diebe besonders

leichtes Spiel.

Die Reviereder

Fahrraddiebe

Neue Statistik:InPankow und Friedrichshain-

Kreuzbergsind die Banden am häufigsten auf Tour

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Berlin – Rings um den Pankower

Bürgerpark, im Kreuzberger

Graefekiez und im

Pankower Süden müssen

Berliner besonders auf ihr

Fahrrad aufpassen. Denn in

diesen Gegenden schlagen in

der Hauptstadt die Fahrraddiebe

am meisten zu.

Die Reviere der Fahrraddiebe

veröffentlichte jetzt die Senatsinnenverwaltung

auf Anfrage

des Grünen-Abgeordneten Ste-

fan Taschner. Danach wurden

in Berlin im vergangenem Jahr

insgesamt 27529 Fälle (22 mehr

als 2017) von der Polizei registriert,

bei denen Räder von der

Straße oder Höfen gestohlen

wurden. Die Dunkelziffer dürfte

viel höher liegen, da nicht jeder

Diebstahl angezeigt wird.

Das Hauptrevier der Diebe ist

Pankow Zentrum (Bürgerpark,

Florastraße), wo vergangenes

Jahr 547 Drahtesel gestohlen

wurden. Gefolgt vom Graefekiez

(Kreuzberg), wo 403

Räder verschwanden. Auf Platz

drei: Pankow Süd (Tiroler Viertel,

Kissingenviertel). Dort

wurden 367 Räder gestohlen.

Die wenigsten Räder

ver-

schwanden in Biesdorf-Süd

und im Kiez um die Oberfeld-

straße (Marzahn-Hellersdorf,

je 49 Fälle) sowie in der Spandauer

Motardstraße (47 Fälle).

Geht es nach den

sind die Diebe vor

Bezirken,

allem in

Friedrichshain-Kreuzberg unterwegs

(insgesamt 4005 Fälle),

neben dem Graefekiez auch im

Samariterviertel (309 Fälle)

und am Boxhagener

Platz

(282). Pankow stehtt mit 3929

Fällen auf Platz zwei, gefolgt

von Mitte (3875). Begehrtes

Klau-Revier ist dort die Alex-

Gegend (243 Fälle). Die

komplette Liste steht im Internet

unter www.berliner-kurier.de

Laut Innenverwaltung werden

immer mehr teure Räder

und E-Bikes gestohlen. Der

durchschnittliche Schaden pro

geklautem Rad betrug 663 Euro

(2017: 629 Euro). Die Aufklärungsquote

liegt bei nur vier

Prozent. Im Kampf gegen Fahrraddiebe

hatte die Polizei als Pilotprojekt

die Spezialgruppe

„Velo“ ein Jahr lang im Einsatz.

Sie versuchte, Täter-Organisationen

und Absatzwege zu ermitteln.

Die Ergebnisse sollen

nun ausgewertet werden.

Fotos: imago-images/Prager

Siemens mit voller Energie nach Berlin?

Technologiekonzern prüft Sitz-Verlegung von „Gas and Power“ aus den USAindie Bundeshauptstadt

In den Siemens-Campus könnte jetzt

auch die Energie-Sparte ziehen.

Foto: Imago Images/Schöning

Berlin – Der Senat hofft, dass

der Technologiekonzern Siemens

den Sitz seiner Energiesparte

„Gas and Power“ aus

dem US-Bundesstaat Texas

in die deutsche Hauptstadt

verlegt –und seine Präsenz

an der Spree weiter ausbaut.

Wirtschaftssenatorin Ramona

Pop (Grüne) sagte am Montag:

„Wir werden uns mit aller Kraft

dafür einsetzen, dass Berlin

auch für die Energiesparte unseres

Partners das neue Zuhause

wird.“ Gemeinsam mit Siemens

arbeite die Stadt schon

jetzt „eng und intensiv an dem

zukunftsweisenden Projekt

Siemensstadt 2.0.“ Dabei entstehe

ein neues, auch klimafreundliches

Quartier mit einer

Mischung aus Forschen, Entwickeln,

Arbeiten und Leben.

„Kernthemen sind Energieerzeugung,

dezentrale Energieund

Gebäudetechnik sowie moderne

Mobilität –der perfekte

Standort also für die Siemens

Gas and Power“, so Pop.

Siemens hatte sich im vergangenen

Jahr entschieden, seinen

Zukunftscampus für 600 Millionen

Euro auf dem alten Industriegelände

in der Siemensstadt

zu errichten. Derzeit ist

der Sitz von „Gas and Power“

(27 Milliarden Euro Umsatz,

88 000 Beschäftigte) noch in

Houston. Die FAZ berichtete

am Montag, dass Siemens den

Sitz wohl nach Berlin verlegen

werde. Spätestens im September

2020 solle Siemens Power

an der Börse gehandelt werden.

Nach langer Zeit könnte Berlin

dann wieder zur Adresse eines

Dax-Konzerns werden.


Leser-

MEINUNG

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

SEITE15

BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

WIE ICH ES SEHE!

Den Feiertagauch mal

mit Freunden verbringen

Am Herrentag in der vergangenen

Woche war mein

Freund mit Kumpels unterwegs.

Auf dem Rad, wie

das eben üblich ist. Da

habe ich mir sein Motorrad

geschnappt und bin mit

Freundin Daniela durch die

Gegend gedüst. Danach

gönnten wir uns noch ein

Sektchen. Das war ganz toll,

ein guter Gag. Den Feiertag

mal mit seinen Freunden

und nicht mit der Familie

zu verbringen, ist sehr

wichtig. Am Frauentag habe

ich das auch gemacht,

war mit Freundinnen im

Spa. Da kann man alte

Freundschaften pflegen

und sich über Themen austauschen,

die den Partner

nicht interessieren. Frauen

reden über Männer,

Männer reden über ihre

Erfolge: So ist das doch.

Manuela Vorbach,

Charlottenburg

Foto: Privat

„Kein kompetentes

Ersatz-Personal in Sicht“

Zu: „SPD: 15 Vorsitzende in

30 Jahren“, vom 3. Juni

Eine Meuterei sollte vermieden

werden, doch kompetentes Ersatz-Personal

ist nicht in Sicht.

Ein Auswechseln der Bundesregierungs-Mannschaft

ist

zwingend notwendig, damit

der Kahn noch rechtzeitig

Fahrt gewinnt und ein anständiges

Überleben garantiert ist.

Thomas Hansen,

Reinickendorf

Für das Volk

Der Höhenflug der Grünen

wird auch enden. Wenn keine

Koalitionen gebildet werden,

die nicht dem Selbsterhalt,

sondern dem Volk dienen,

dann sehe ich Rot oder

noch schlimmer Braun für

Deutschland. Lasst es

so weit nicht kommen!

Fred Groth, Marzahn

Mal schauen

Es wurde ja auch Zeit. Mal

schauen, ob das der SPD hilft.

Noch sehe ich das nicht.

Andreas Klausing, Facebook

RND-Montage, Fotos: F.Boillot/imago images, Peter Hartenfelser/imago images

SPD-Beben:

Der (die)

Nächstebitte!

Parteichefin Andrea Nahles zieht sichkomplett zurück

Berlin – Am Ende muss es

eine sehr einsame Entscheidung

gewesen sein. Einen

ganzen Tag lang hatte sich

Andrea Nahles mit Vertrauten

beraten. Natürlich spielte

auch das Thema Rücktritt

eine Rolle. „Das Szenario

war vorbereitet“, so einer,

der nah dran war.

Spätestens seit der aus Sicht

von Nahles sodesaströs verlaufenen

Sitzung der SPD-

Bundestagsabgeordneten am

Mittwoch war auch dem letzten

ihrer Anhänger klar gewesen,

dass die 48-Jährige eine

Partei- und Fraktionsvorsitzende

auf Abruf sein würde.

Trotzdem hatte man bis zuletzt

daran geglaubt, dass die

dann die Entscheidung: Andrea

Nahles, die ewige Kämpferin,

gibt sich geschlagen. Der

Druck, der Widerstand, der

Rücktritt richtig

Foto: Michael Debets/imago images

Als Übergangsvorsitzende

im Gespräch: Malu

Dreyer.

zum Teil offen geäußerte Hass

aus den eigenen Reihen waren

zu groß. Schluss!Aus! Vorbei!

Um 9.53 Uhr verschickt

Nahles’ Sprecherin eine persönliche

Erklärung. Nahles

schreibt darin an die „lieben

Genossinnen und Genossen“.

„Die Diskussion inder Fraktion

und die vielen Rückmeldungen

aus der Partei haben

mir gezeigt, dass der zur Ausübung

meiner Ämter notwendige

Rückhalt nicht mehr da

ist“, so das bittere Fazit. Das

Schreiben enthält noch einen

Appell. „Bleibt beieinander

und handelt besonnen!“

Es ist das tragische Ende

einer politischen Karriere, die

die Maurerstochter aus der

Vulkaneifel bis an die Schaltstellender

Macht in der Berliner

Republik geführt hatte.

Um die geht es nun, denn

Gute Entscheidung. Hoffentlich

kommt nach Schulz und

Nahles endlich Kompetenteres.

Syl Via, Facebook

Halbherzige SPD

Die SPD hat viel an Glaubwürdigkeit

in der Bevölkerung

eingebüßt. Alle Themen wurden

bisher nur halbherzig angegangen

und wenig zielorientiert

in der Großen Koalition

verwirklicht! Gerade beim

Klimaschutz muss es eine

AndreaNahles wirft

alle Parteiämter hin,

sie kehrtder Politik

den Rücken.

mit dem Rücktritt der SPD-

Chefin steht auch der Fortbestand

der Bundesregierung

infrage. Nahles war

einer der Stützpfeiler der

Großen Koalition gewesen,

schon von Beginn an. Ohne

ihre wuchtige Rede beim

Bonner Parteitag Anfang

2018 hätte es in der SPD

kaum eine Mehrheit für die

Aufnahme von Koalitionsverhandlungen

mit der Union gegeben.

Auch als nach dem

Asylstreit zwischen CDU und

CSU im Sommer 2018 die ersten

Sozialdemokraten die

GroKo verlassenwollten, verteidigte

Nahles das Regierungsbündnis.

Nun ist sie weg, aber viele

Probleme der SPD bleiben. Es

sollen keine übereilten Entscheidungen

fallen, stattdessen

streben führende Sozialdemokraten

Interimslösungen

an. Nach Informationen

des RedaktionsNetzwerks

Deutschland soll die rheinland-pfälzische

Ministerpräsidentin

Malu Dreyer übergangsweise

die Partei, der

Kölner Bundestagsabgeordnete

Rolf Mützenich die Fraktion

führen. „Ich habe das

schon häufiger als Vertretung

für Andrea Nahles getan“, äußerte

der ganz selbstbewusst

im Kölner „Stadtanzeiger“.

Und Andrea Nahles? Gibt

nicht nur ihre Führungsämter

ab, auch ihr Bundestagsmandat.

24 Jahre lang, ihr halbes

Leben, hat sie Politik gemacht.

Jetzt kehrt sie ihr den Rücken.

Über den Rücktritt der SPD-Chefin Andrea Nahles berichtete der

Berliner KURIER gestern.

extreme Kehrtwende in geben.

Die Natur lässt nicht mehr

mit sich verhandeln.

Thomas Henschke,

Reinickendorf

Im Trockenen

Naja. Weh tut es niemandem.

Wer die Politik verlässt, hat alle

Schäfchen im Trockenen.

Henryk Thomas Kecher,

Facebook

Pöbeln wie früher

Sie hat aus der pöbelnden und

schreienden Rolle der Juso-

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns (ambesten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

Vorsitzenden nie herausgefunden.

Wie will also jemand

eine Partei erneuern, der es

noch nicht einmal bei sich

selbst geschafft hat?!

Iona Xevsur, Facebook

Viel Kraft

Zu: „Raser-Opfer Johanna: Die

Trauer hängt wie ein Schatten

über ihrer Familie“, vom 3. Juni

Möge sie in Frieden ruhen und

nie vergessen werden. Den

Hinterbliebenen ganz viel

Kraft, um eines Tages damit

umgehen zu können.

Jey Hemmann, Facebook

Arme Eltern

Der Täter lebt bestimmt auffreiem

Fuß und freut sich

des Lebens. Die armen Eltern.

An sowas geht eine intakte

Familie kaputt.

Norbert Schmitz, Facebook

Blumen für Johanna

Ich komme oft an der Stelle vorbei.

Dort stehen noch immer

Blumen für Johanna.

Daniela Giess, Facebook

Berliner Kurier Shop

Echt entdecken: Touren in Berlinund Umgebung

Bestell-Hotline:

030 -20164005

Ab ansWasser

Berlinsbeste Badeseen

Vonden leichterreichbaren Seen im Herzen der Hauptstadt bis zu

den teilswenig bekannten, türkisblauenTraumseen im weiteren

Brandenburg –mit diesem

Ausflugsführer entdeckt jeder

seinepersönliche Lieblingsbadestelle.Mit

Infoszur

Anfahrtmit ÖPNV,

Ausstattungund Gastronomie.

Über 100

tolle Badestrände!

144Seitenund

ca.150 Fotos

www.berliner-kurier.de/shop

Art.-Nr.

1164048

¤12,95*

Wandernauf FontanesWegen

Brandenburgentdecken

Aufden Spuren vonTheodor Fontanehat Ulrike Wiebrechtdie

schönstenEcken Brandenburgs neuerwandert. Mitdiesem

besonderen Wanderbuch kann mangeschichtsträchtige Orte

wieSchloss Rheinsberg,

denBirmbaumvon Ribbeck

oder die Boltenmühleneu

erleben.

18 Tagestouren!

030 -20164005 Schriftliche Bestellungen:

*inkl. MwSt., zzgl.¤3,95Versand,ab¤75,– versandkostenfrei. Ihnen stehtein gesetzlichesWiderrufsrechtzu.

Alle Informationenüber dieses Rechtund die Widerrufsbelehrungfinden Sieunterwww.berliner-kurier.de/shop

168Seitenund

ca.100 Fotos.

Art.-Nr.

1164047

¤14,95*

Die besten Radtouren

Rund um Berlin

23 detailliertbeschriebene Fahrradausflüge führen zu den schönstenZielen rund

um Berlin undinBrandenburg.Entlangdes Wegeswerden Natur,Kultur, Geschichte

undSehenswürdigkeitenunterhaltsamerklärt.

Berliner Kurier Kundenservice,

Am Buchberg 8, 74572 Blaufelden.

EinAngebotder M. DuMontSchaubergExped.der Köln. Zeitung

GmbH &CoKG, Amsterdamer Straße 192, 50735Köln.

192Seitenund

ca.80Fotos.

Art.-Nr.

1164041

¤14,95*

Der vonhier


*

LEUTE

BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

Internet-Spießer

Man möchte

dagegenhalten:

Nur weil sie oben

ohne posiert, ist

sie noch längst

kein Freiwild

fallen über

Lena her

Lena posiertmit

freiem Oberkörper

auf einer Heizung.

Fotos: Instagram, dpa

Dass Lena Meyer-Landrut

mit ihren Fotos in

den sozialen Netzwerken

immer wieder Kritiker und

Hass-Kommentare hervorruft,

dürfte mittlerweile bekannt

sein. Dass irgendwer immer ein

Haar in der Suppe findet, sollte

die erfolgreiche Sängerin aber

nicht zum Anlass nehmen, sich

zurückzuziehen. Das kommt

der 28-Jährigen auch gar nicht

in die Tüte. Eher legt sie noch

eine Schippe drauf. So wie bei

ihrem aktuellenPost.

Auf den Fotos posiert Lena in

eleganter Pose auf einer Heizung!

Sie trägt High-Waist-

Jeans und dazu einen Hauch

von nichts! Nur mit ihrem Arm

bedeckt Meyer-Landrut ihre

Brüste. Ihr Kopf ist seitlich

nach hinten gewandt. An sich

schön anzusehen. Doch natürlich

halten sich auch bei diesem

Beitrag einige nicht lange zurück,

um über Lena herzuziehen.

So schreibt ein Internetspießer:

„Endstation. Erst Klamottenwerbung,

dann Bilder ohne

Klamotten und zuletzt geht’s

wohl noch in den Dschungel.“

Eine andere Userin kommentiert:

„So viel gibt’s da ja nicht

zu verstecken. Und vor allem

nichts, was man nicht schon gesehen

hätte.“

Glücklicherweise bekommt

die Künstlerin aber auch viel

Rückenwind. So heißt es in den

Kommentaren unter anderem:

„Wow, du siehst traumhaft umwerfend

aus“, „starke Fotos“

oder „wunderschönes Bild“.

Doch als hätten es die wahren

Lena-Fans („Lena, kümmere

dich nicht um die Hasskommentare“)

geahnt: Schon bevor

die ersten Hasskommentare

auf die Sängerin niederprasselten,

machten andere sich längst

Sorgen um ihren Star. Ein Fan

schrieb: „Ich sehe schon den

Hate kommen.“ Und weil die

Magersucht-Gerüchte um Lena

auch in diesem Beitrag nicht

fehlen dürfen, finden sich auch

unter diesen Lena-Fotos die

üblichen „ungesund dünn“-

Sprüche. Lena Meyer-Landrut

steht mittlerweile hoffentlich

über den fiesen Kommentaren

über ihre Figur. JBA

„TKKG“-Premiere

Zoo-Palastzeigt,

wieallesbegann

Einlass ab 17 Uhr, das hört

sich doch eher nach einer

Jugendfilm-Premiere im

Zoo-Palast an, oder? Dabei

ist „TKKG“, der Kinofilm

mit Ilyes Moutaoukkil, Manuel

Santos Gelke, Lorenzo

Germeno (v. li.) und Emma-

Louise Schimpf, auch für

Erwachsene ein Muss. Erzählt

wird, wie alles begann.

Ab 6.6. in den Kinos.

Foto: dpa

Nicky Hilton liebt Max Mara

Hotelerbin checkt auf der Museumsinsel ein, um

Mode vom südlichen Rand der Po-Ebene zu mustern

Mode, die reif ist fürs Museum,

bringt man normalerweise mit

Plunder aus der Antike zusammen,

vielleicht noch mit rostigen

Ringpanzerhemden aus

dem Hochmittelalter. Weniger

allerdings mit visionären Kollektionen

zeitgenössischer

Schneider vom südlichen Rand

der norditalienischen Po-Ebene.

Das Modeunternehmen

Max Mara geht eindeutig andere

Wege. Für Max Mara ist Mode

Kunst und gehört ebenso ins

Museum wie Kiefer, Baselitz,

Rothko oder Cindy Sherman.

Und so hatte die feine Designermarke

aus Reggio nell’Emilia

jetzt zur Vorstellung ihrer

„Resort Collection 2020“ die

heiligen Hallen des Neuen Museums

gebucht. Bei so viel edlem

Gewese wollte der Jetset

nicht draußen bleiben.

Klingende Namen zierten die

Gästeliste. Zugesagt hatten neben

180 Prominenten auch Angela

Bassett (Schauspielerin),

Aida Garifullina (Opernsängerin),

dazu Gorbatschow-Enkelin

Xenia Gorbatschowa und

Hotel-Erbin Nicky Hilton

Rothschild. Die kleine Schwester

von Paris Hilton macht ja

selbst in Mode und kann von

Schauen offenbar nicht genug

bekommen. Am Wochenende

wurde sie in New York gesichtet

–zur „Monse Resort 2020

Fashion Show“.

KM

Foto: AP

Hotelerbin

Nicky Hilton

Rothschild

kam zur

Modeschau

in Mitte.


RECHT

Die wichtigsten

Urteile der Woche

SEITE17

BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

DIE PROFIS

Wolfgang Büser,

Rechtsexperte

in der ARD

und im

ZDF

Rauchen im Auto

verursacht nicht nur

unangenehme Gerüche,

sondern ist eine

echte Gefahr.

In der Klinik an

zu Hause denken?

Nach einer schweren

Schulter-OP kommt unsere

Mutter bald nach

Hause. Nun habe ich gehört,

dass wir uns bereits

noch im Krankenhaus um

Hilfsmittel für daheim

kümmern sollten. Stimmt

das?

Ja. Das Krankenhaus muss

das sogenannte Entlassmanagement

anbieten. Damit

soll die nahtlose Weiterversorgung

gewährleistet werden.

Die Klinik kann beispielsweise

Arznei- und

Verbandsmittel oder eben

auch Hilfsmittel wie eine

Bandage oder einen Rollstuhl

verordnen.

Infos: www.wolfgang-büser.de

NACHRICHTEN

Gefälschte Rechnungen

Dubiose Inkassounternehmen

fordern derzeit von

Verbrauchern bis zu 280

Euro für angebliche Telefonsex-Dienste.

Wer solche

Dienstleistungen nicht in

Anspruch genommen hat,

sollte sich von Rechnungen

oder der Androhung einer

Zwangsvollstreckung nicht

einschüchtern lassen, rät

die Verbraucherzentrale

Rheinland-Pfalz. Legen Sie

sofort einen schriftlichen

Widerruf ein.

Personalakte einsehen?

Dürfen Angestellte ihre Akte

einsehen? „Prinzipiell

haben alle Arbeitnehmer

das Recht, Einblick in die

Personalakte zu bekommen“,

sagt Johannes

Schipp, Fachanwalt für Arbeitsrecht

in Gütersloh. Das

sei einerseits durch die Persönlichkeitsrechte

des Einzelnen

verbrieft, aber zusätzlich

auch im Betriebsverfassungsgesetz

(§83)

und zum Teil in Tarifverträgen

festgeschrieben.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Tel. 030/63 33 11-456

(Mo.–Fr. 10–15 Uhr)

E-Mail: berlin.service@dumont.de

Foto: imago /Hardt

Wenn es im Auto qualmt

Zigarette am Steuer,das wird teuer? Nicht in jedem Fall. Aber fällt die Kippe in den Fußraum, besser anhalten

In Deutschland ist das Rauchen

im Auto nicht verboten.

Was aber irgendwann sicherlich

kommen wird, ist das

Rauchverbot, wenn Kinder

oder Schwangere mit an

Bord sind. Die Mühlen des

Gesetzgebers laufen. Aber es

gibt schon jetzt Situationen,

da kann die Kippe durchaus

teuer werden. Und die Ablenkungsgefahr

durch Zigaretten

ist ebenso nicht zu unterschätzen.

Das Rauchen im Auto an sich ist

erlaubt. Schließlich ist jeder für

seine Gesundheit selbst verantwortlich.

Wird die Kippe später

aber unverantwortlich aus dem

Auto geschnippt, so gilt das als

Umweltverschmutzung. Wer

dabei erwischt wird, der kann

mit einem Verwarnungsgeld

belangt werden. 20 bis 50 Euro

kostet das.

Diese leichtsinnige Handlung

kann schlimme Folgen haben:

So ist es durchaus denkbar, dass

der Stummel – speziell bei

schneller Fahrt –einem Motorradfahrer

durch den Fahrtwind

direkt vor das Visier geweht

wird. Stürzt der Kradler, weil

er erschrickt und verletzt sich,

so kann sich der Raucher wegen

fahrlässiger Körperverletzung

verantworten müssen.

Ein hoher Preis für wenig Coolness.

Es gab auch schon Fälle

während heißer Sommertage,

in denen Teile von Wäldern

durch achtlos weggeworfene

Glimmstängel angesteckt wurden.

Im schlimmsten Fall kann

die Anklage dann bis zur fahrlässigen

Tötung reichen – je

nachdem, wer oder was dem

Brand zum Opfer fiel.

Fällt dem paffenden Autofahrer

die Zigarette in den Fußraum,

so kann es auch da gefährlich

werden. Bückt er sich –

oft reflexartig –nach unten, so

vernachlässigt er seine Aufmerksamkeit

für den Straßenverkehr.

Verursacht er einen

Unfall, so können sich die Versicherer

zu Wort melden und

wegen der „groben Fahrlässigkeit“

die Schadensregulierung

kürzen. Dazu gibt es eine Handvoll

Urteile: Das Landgericht

Lüneburg bestätigte die Kürzung

des Schadenersatzes

durch die Kfz-Vollkaskoversicherung

für einen Mann, der eine

glühende Zigarette in den

Innenraum fallen ließ und während

der Fahrt versuchte, sie

aufzuheben. Dadurch kam er

von der Fahrbahn ab. Er hätte

anhalten müssen und nicht die

„Augen von der Straße nehmen

dürfen“ (AZ: 8O57/02). Ebenso

urteilten die Oberlandesgerichte

in Hamm und in Köln.

Vor dem OLG im östlichen

Ruhrgebiet stand eine Autofahrerin,

die beim Fischen nach

der Zigarette gegen einen auf

dem Seitenstreifen parkenden

Pkw gefahren war (AZ: 20 U

155/99). Und die Richter in der

rheinischen Metropole hatten

es mit einem Mann zu tun, der

an einer Kreuzung auf einen anderen

Wagen aufgefahren war,

nachdem ihm die Fluppe entglitten

war und er den Blick

nach unten gerichtet hatte (AZ:

9U184/97). Ebenso das Oberlandesgericht

Karlsruhe, vor

dem sich ein Mann verantworten

musste, dessen brennende

Zigarette auf den Sitz gefallen

war (AZ: 12 U16/92).

Und auch schon vor dem

Rauchgenuss im Auto gilt es,

besonders aufzupassen. Das

Oberlandesgericht Nürnberg

hat entschieden, dass ein Autofahrer

zwar Versicherungsschutz

genießt, wenn er nach

einer auf der Ablagekonsole liegenden

Zigarettenschachtel

greift. Nicht jedoch, wenn er

sich „bei der Suche nach den Zigaretten

längere Zeit von der

Fahrbahn abwendet“. Ein Griff

sei noch eine „momentane Unaufmerksamkeit“,

die verzeihbar

sei. Langes Suchen hingegen

nicht mehr (AZ: 8 U

2242/93). Und das OLG Frankfurt

am Main hat entschieden,

dass ein Autofahrer auch dann

weniger Geld von seiner Kfz-

Vollkaskoversicherung verlangen

kann, wenn er durch eine

„reflexartige Fehlreaktion“

beim Anzünden der Zigarette

einen Unfall verursacht (AZ: 23

U108/94). Maik Heitmann


REPORT

Ulrich Schmücker,

Terrorist und V-Mann,

wurde 1974erschossen.

Ilse Jandt (r., †2007)

wurde als Mordbeteiligte

angeklagt,im4.Verfahren

aber freigesprochen.

Getty Images /Ullstein Bilder

Fememord

im Grunewald

1974wurde Ulrich Schmücker im Grunewald erschossen. Für den Verfassungsschutz hatte der Terrorist als

V-Mann die linke Szene ausspioniert. Er flog auf –seine Ex-Freunde rächten sich. Die Aufklärung geriet zur Farce

Von

ANDREASFÖRSTER

Die Nacht auf den 5. Juni

1974 ist recht

frisch, gerade mal

zehn Grad. Die 50

US-Soldaten, die im Grunewald

eine Militärübung absolvieren,

sind froh, dass sie sich kurz

nach Mitternacht auf den

Rückweg zu ihrem Kommandozelt

an der Krummen Lanke

machen können. Zwei, die sich

etwas abseits durchs Unterholz

schlagen, hören plötzlich Röcheln

und Stöhnen. Es kommt

von einer Schonung.

Im Schein ihrer Taschenlampen

finden die beiden GIs einen

jungen Mann. Er liegt auf dem

Rücken, sein Kopf ist unter den

Zaun gerutscht, der die Schonung

umgibt. Auf der Stirn sickert

Blut aus einer Einschusswunde.

Um 0.50 Uhr können Ärzte

nur noch den Tod des Mannes

feststellen, bei dem sie eine

Brieftasche mit Personalausweis

finden. Der Tote heißt Ul-

rich Schmücker, er wurde 22

Jahre alt. Was die Beamten zu

diesem Zeitpunkt vermutlich

noch nicht wissen: Der Student

war Terrorist und zugleich V-

Mann des Berliner Verfassungsschutzes.

Seine Ermordung

wird tags darauf ein

„Kommando Schwarzer Juni“

als Hinrichtung eines Verräters

rechtfertigen.

Seit jener Nacht vor 45 Jahren

steht Schmückers Name für einen

in der bundesdeutschen

Geschichte beispiellosen Geheimdienstskandal

und eine

unglaubliche Justizaffäre.

Dreimal wurden die mutmaßlichen

Täter verurteilt, dreimal

hob der Bundesgerichtshof die

Urteile auf –weil die Berliner

Richter weder die Tatumstände

umfassend aufgeklärt hatten

noch die Verwicklung des Verfassungsschutzes

in den Mord.

Am Ende blieb das Verbrechen

ungesühnt.

Fast ein halbes Jahrhundert

später verblüffen aber auch die

Parallelen der Affäre mit dem

Skandal um die rechte Mörderbande

Nationalsozialistischer

Untergrund (NSU). In beiden

Fällen wurde vom Verfassungsschutz

gelogen und manipuliert,

um eigene Verstrickungen

zu vertuschen.

Schmücker, in Hagen in einen

Lehrerhaushalt geboren, kam

mit 20 Jahren aus Bad Neuenahr

nach Berlin. An der FU

schrieb er sich 1971 als Student

der Geschichte und der Ethnologie

ein. Der ernste junge

Mann mit linken Ideen fand

bald Anschluss an radikale

Gruppen. Die erste Aktion, an

der sich Schmücker beteiligte:

Als die BVG Anfang 1972 die

Fahrpreise erhöhte, verstopften

er und seine neuen Freunde

im U-Bahnhof Rudow Fahrscheinautomaten

mit Kitt.

Material und Flugblätter hatten

sie von Verena Becker erhalten,

über die Schmücker

auch mit Inge Viett in Kontakt

kam. Mit beiden Frauen, später

Mitglieder der Rote Armee

Fraktion (RAF), schloss er sich

im März 1972 der neuen linksterroristischen

„Bewegung 2.

Juni“ an.

Im April 1972 –die USA hatten

ihre Bombenangriffe auf

Nordvietnam wieder aufgenommen

–verübte der 20-Jährige

in Berlin seinen ersten Anschlag.

Unter dem leeren Privatwagen

eines US-Offiziers

zündete Schmücker in der

Nacht des 11. April eine selbst

gebastelte Benzinbombe. Ein

zeitgleicher Anschlag auf einen

Offiziersklub in Dahlem misslang.

Schmücker war nun anerkanntes

„2. Juni“-Mitglied. Mit Beckerund

Viett sollte er in den Libanon

gehen, um sich dort zum

Guerillero ausbilden zu lassen.

Doch bevoresdazu kam, wurden

Schmücker und drei Komplizen

am 8. Mai 1972 verhaftet.Bei einer

Polizeikontrolle war ein

Sprengsatz in ihrem Auto gefunden

worden, den sie am türkischen

Generalkonsulat in Bonn

deponieren wollten.

Im Gefängnis bekam Schmücker

Besuch von einem Mann

aus Berlin, der sich ihm als Verfassungsschützer

„Peter Rühl“

vorstellte. Der richtige Name

lautete Michael Grünhagen.

Der Beamte des West-Berliner

Landesamtes (LfV) spähte die

linke Szene der Stadt aus und

war dafür auf der Suche nach

V-Leuten.

Schmücker ließ sich von ihm

zu Aussagen über die „Bewegung

2. Juni“ überreden. Dank

seines Geständnisses kam er im

Februar 1973 auf Bewährung

aus der Haft frei. Am 22. März

1973 registrierte ihn Grünhagen

als Informanten „Kette“.

Schmücker bemühte sich wieder

um Anschluss an den politischen

Untergrund. Das war

schwierig, denn nach seinem

Geständnis vor Gericht, in dem

er Gefährten belastet hatte, war

er verstoßen worden. Zwischenzeitlich

schien sich aber

dann wieder eine Tür für

Schmücker zu öffnen, als er im

Laufe des Jahres 1973 Kontakt

zur Wolfsburger Kommune um

die Anarchistin Ilse Jandt bekam.

Umgehend meldete sich

Schmücker bei Rühl/Grünhagen.

Am 26. September 1973 kam

es zum Treff von „Kette“ mit

Grünhagen im Rasthaus Grunewald.

Schmücker wollte ver-


SEITE19

BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

Der Leichnam Ulrich

Schmückers liegt am

Zaun der Schonung,

Kriminalbeamte suchen

nach Spuren. Einer harkt,

mutmaßlich will er die

Patronenhülse aus der

Tatwaffe finden.

mutlich erreichen, dass ihm seine

Reststrafe von elf Monaten

erlassen wird. Als Gegenleistung

bot er Infos über die

Jandt-Gruppe an, die enge Beziehungen

zur „Bewegung 2.

Juni“ unterhielt. Grünhagen

notierte in einem Vermerk vor

dem Treff, dass er dem Informanten

„unmissverständlich

sagen (werde), dass ich …keine

Veranlassung sehe, mich des

weiteren mit ihm zu treffen“.

Ob das LfV an diesem Tag tatsächlich

die Zusammenarbeit

mit „Kette“ beendete, ist unklar.

Bald hätte Schmücker sowieso

nicht mehr viel zu berichten

gehabt, das Misstrauen in der

Szene gegen ihn verstärkte sich

wieder. Im Frühjahr 1974 flog

er aus der linken Kreuzberger

Wohngemeinschaft. Auch für

die Jandt-Gruppe stand fest,

dass Schmücker ein Verräter

sei. Ein Mordplan wurde entwickelt.

Schmücker ahnte offenbar,

dass sich etwas gegen ihn zusammenbraut.

Noch einmal

traf er seinen V-Mann-Führer.

Wenige Tage vor seiner Ermordung

sagte er dem Beamten,

dass er sich bedroht fühle,

Schutz brauche. Doch Grünhagen

wiegelte ab.

Dabei hatte er zu dieser Zeit

bereits Kenntnis vom Mordkomplott.

Ein V-Mann „Wien“

hatte ihm das berichtet. Hinter

„Wien“ verbarg sich Volker

Weingraber Edler von Grobeck,

Wirt der Kreuzberger Szenekneipe

Tarantel. Der Mann

hatte sich dem Verfassungsschutz

1972 angedient, als ihn

Terroristen um die Beschaffung

von Waffen baten.

Über die Jandt-Gruppe und

Schmücker berichtete er Grünhagen

erstmals im April 1974.

Von „Wien“ erfuhr der Dienst

einige Wochen später auch,

dass sich die Gruppe eine Waffe

besorgt habe, um Schmücker zu

erschießen. Am Vormittag des

Tattages informierte „Wien“

Grünhagen, dass der offenbar

als Schütze auserkorene Wolfgang

W. sich abends seinen

VW-Bus ausleihen werde.

Grünhagen wies laut Vermerk

„Wien“ aber nur an, den Wolfsburgern

das Vorhaben auszureden.

Wer Schmücker in der Nacht

auf den 5. Juni 1974 erschossen

hat, wurde nie endgültig geklärt.

Nach Aussagen von

„Wien“ soll ihm Wolfgang W.

kurz nach Mitternacht den VW

zurückgebracht und die Tatwaffe,

eine Neun-Millimeter-

Pistole, übergeben haben. Kurz

darauf sei „Wien“ zu Grünhagen

gefahren. Der Beamte habe

die Waffe aber erst 24 Stunden

später übernommen. Sie wurde

nicht an die Ermittler übergeben.

Bis 1989 war sie in einem

LfV-Tresorversteckt.

Der Verfassungsschutz hatte

auchdie Aussagen vorenthalten,

die mutmaßliche Tatbeteiligte

aus der Jandt-Gruppe gegenüber

„Wien“ gemacht haben sollen.

Das angebliche Geständnis W.s,

der „Wien“ den Mord geschildert

haben soll, verschwand im

Archiv.

Wie man es Jahrzehnte später

auch inder NSU-Affäre erlebte,

ging es dem Dienst vor allem darum,

Quellen und Zugänge in die

Szene zu schützen. Sonahm er

direkten Einfluss auf die Ermittlungen

der Staatsanwaltschaft,

indem er Akten manipulierte,

Ankläger und Richter dazu

brachte, die Verwicklung derV-

Leute aus dem Verfahren rauszuhalten.

Nach 15 Jahren Verhandlungen

kamen die mutmaßlichen

Mörder straffrei davon. Am 28.

Januar 1991 stellte das Landgericht

das mittlerweile vierte

Verfahren gegen die fünf Angeklagten

der Jandt-Gruppe ein,

sprach ihnen für die U-Haft

Entschädigung zu. Sie seien

durch einen „Extremfall

rechtsstaatswidrigen Verhaltens

staatlicher Behörden“ im

Recht auf ein faires Verfahren

verletzt worden. Das Gericht

schrieb dem LfV Mitschuld am

Mord zu. Trotz Hinweisen auf

eine Bedrohung sei Schmücker

nicht geschützt worden. Der

Behörde sei es darum gegangen,

durch ihn als Lockvogel

weiter an Infos über die Jandt-

Gruppe und die „Bewegung 2.

Juni“ zu gelangen.

Das Amt versteckte V-Mann-

Führer Michael Grünhagen,

nachdem dessen Identität bekannt

geworden war. Angeblich

starb er 1988 mit 50 Jahren.

Vom V-Mann „Wien“ trennte

sich das LfV 1979, stattete ihn

mit einer neuen Identität aus.

Von einer „Abschaltprämie“

(500000 Mark) kaufte er ein

Weingut in der Toskana. Als die

V-Mann-Tätigkeit des Mannes

1986 im Prozess enttarnt wurde,

überwies ihm der Geheimdienst

450000 Mark, damit er

erneut die Identität wechseln

konnte. Aber „Wien“ investierte

lieber in sein Weingut. Dort

lebt er noch.


SPORT

TEIL 5 Die Hüter des Heiligtums

Werfliegt denn hier

schöner? Der Ball mit

Sicherheit am Tor

vorbei. Denn Wolfgang

Matthies hatte bei

seiner Flugparade

die Finger dran.

Fotos: Imago/Koch (2)


SEITE21

BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

Potti und die Flugparaden

Auf ihreTorhüter konnten sich die Eisernen vom ersten Taganverlassen

Die Namender Helden des1.FCUnion gehen auchmit ein

paar Restpromille nach der verrücktesten Aufstiegsfeier

noch flüssig über die Lippen. Doch auch die Helden von 1968

kennt jeder,der sich Eisern-Fan nennt, auswendig:Uli Prüfke,

Ate Wruck, Mäcki Lauck, Meinhard „Uenne“ Uentz, besonders

aber Jimmy Hoge, na klar. Davor und vor allem dazwischen

liegen Jahrzehntedes prallstenLebensinKöpenick von

tiefen Stürzenbis zumwahr gewordenen Traum Bundesliga.

Es sind, der Hauptmann von Köpenick könnte vor Neid erblassen,Geschichten

aus der (Alten) Försterei.

Von

ANDREASBAINGO

Nicht jeder ist ein Rafal

Gikiewicz. Der Pole im

Tor des 1. FC Union hat

in 14 Punktspielen der vergangenen

Zweitliga-Saison und

im entscheidenden Relegations-Rückspiel,

beim 0:0 gegen

den VfB Stuttgart, seinen Kasten

sauber gehalten. Hut ab

und allergrößten Respekt! Der

Schlussmann ist einer der Garanten

des triumphalen Aufstiegs

der Eisernen in die Bundesliga.

Dabei setzt er lediglich

eine feine Tradition fort,

denn auf ihre Torhüter konnten

sich die Eisernen vom ersten

Tag an verlassen.

So wie auf Potti, der eigentlich

Wolfgang Matthies heißt,

und seine Flugparaden. Potti

also, der Mitte der 70er-Jahre

eine lange Reihe fortsetzt, die

mit Peter Blüher, dem ersten

Stammtorhüter nach der

Klubgründung, begonnen hat.

Nur ist Blüher, dieser feine

Kerl, einst aus Jena gekommen

und in der ersten Oberligasaison

1966/67 die Nummer

1, leider viel zu früh ums Leben

gekommen –espassiert

bei einem Motorradunfall.

Rainer Ignaczak ist sein Nachfolger,

ein Alleskönner, der

notfalls, wenn auch in der

zweiten Mannschaft, auch als

Stürmer zum Einsatz kommt

und dort sogar Tore erzielt. Er

hütet den Kasten, als die Eisernen

das legendäre Pokalfinale

1968 gegen den FC Carl Zeiss

Jena sensationell mit 2:1 für

sich entscheiden. Es gibt aber

auch Gerhard Weiß, die Ruhe

in Person und mit dem ASK

Vorwärts Berlin zweimal

DDR-Meister, der 1973 den

Abstieg aber auch nicht verhindern

kann.

Matthies ist der Mann zum

richtigen Moment an der richtigen

Stelle, zumal er, wenn

auch nur im Nachwuchs, wie

Weiß beim damaligen Rekordmeister

Vorwärts gereift

ist. Als die Wuhlheider in einer

ihrer ersten Krisen –sie

haben bei der versuchten, aber

letztlich erfolglosen Rückkehr

in die Oberliga gerade zwei

Aufstiegsrunden in den Sand

gesetzt –auf eine neue stabile

Nummer 1 bauen, ist Potti

schon da. Er ist nicht nur ein

begnadeter Fänger und Fauster,

er hat auch Humor und

Witz. Vor seinen Späßen ist in

der Kabine niemand sicher –

nicht einmalerselbst. Wer dabei

am lautesten lacht, keine

Frage, Potti eben.

In insgesamt zwölf Jahren,

nur unterbrochen durch einen

Kurzzeit-Ausflug zum 1. FC

Magdeburg, bestreitet Matthies

159 Partien in der Oberliga.

Nach Kampfschwein Lutz

Hendel (191 Einsätze) und

dem damaligen Kapitän Joachim

Sigusch (160) liegt Matthies

auf Rang 3imOberliga-

Einsatz-Ranking und hat seinen

Platz im Union-Olympauf

ewig sicher.

Das ist aber nur eine Seite

seiner Legendenbildung. Es

gibt viele mehr. Da bricht sich

der Torhüter nämlich kurz vor

der entscheidenden Aufstiegsrunde

1976 im Training zwei

Finger und verpasst die ersten

Spiele, womit das Saisonziel

akut gefährdet ist. Doch er

beißt sich durch, steht wieder

seinen Mann und ist stärker

als je zuvor. Gleich zu Saisonbeginn

nach dem Wiederaufstieg,

es ist seine Erstliga-Premiere,

zeigt Matthies, dass er

ein ganzer Kerl ist. Im Auftaktspiel

gegen den Erzrivalen

BFC Dynamo rauschen sagenhafte

23 Schüsse auf sein Heiligtum,

doch nicht einer sitzt.

1:0 gewinnt der Neuling und

wiederholt die Sensation auch

im Rückspiel, weil Potti sogar

einen Elfmeter aus dem Eck

fischt.

Die Popularität des Torhüters

grenzt nahezu an Kult.

Viermal, als gäbe es keine anderen

kultigen Eisern-Spieler,

wählen die Fans ihn zum

„Unioner des Jahres“. Sogar in

der B-Auswahl der DDR

taucht Potti auf. Er bleibt ein

Auch heute noch verfolgt Wolfgang

Matthies intensiv,was die Eisernen

auf dem Rasen treiben.

Matthies auf dem „Stasi-Opfer-Ball“

vonKünstler Andorrazum 20-jährigen

Jubiläum des Mauerfalls.

Unioner aus vollster Überzeugung,

wird nach seiner Karriere

Torwart-Trainer und ist bei

Oldie-Spielen noch immer die

gute Seele der Truppe und der

Spaßmacher sowieso.

Auch Oskar Kosche, längst

Geschäftsführer Lizenzierung

und somit einer der vielen Väter

des Bundesliga-Aufstieges,

hat an der langen und erfolgreichen

Tradition der Schlussmänner

mitgeschrieben.

Zweimal wird auch er Union-

Spieler des Jahres, einmal

Sven Beuckert, der 2001 im

DFB-Pokalfinale gegen Schalke

04 (0:2) das eiserne Tor hütet,

bevor die Ära von Jan

Glinker beginnt. Er tritt in die

Fußstapfen von Matthies,

trotz der Ikone Torsten Mattuschka

wählen auch ihn die

Fans viermal zu ihrem Saison-

Besten.

Wie immer die Sache mit der

Bundesliga-Premiere ausgeht,

für Rafal Gikiewicz liegt die

Latte, die seine Vor- und Vor-

Vorgänger platziert haben,

ziemlich hoch. Andererseits

ist er schon nach seinem ersten

eisernen Jahr ein würdiger

Nachfolger von Potti und

dessen Flugparaden.

Morgen Lesen Sie: Familiengeschichten

von Vätern

und Söhnen


22 SPORT BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019 *

Trainingsbeginn zwei Tage vorHertha! Union schon Vorbereitungs-Stadtmeister

Genau einen Monat nach der Party

startet Unions Bundesliga-Saison.

Foto: Koch

Berlin – Schon am 29. Juni,

und damit zwei Tage vor Hertha,

beginnt für die Eisernen

die Mission Bundesliga. Nach

einem Kurztrainingslager in

Bad Saarow eröffnen die Unioner

mit einem Testspiel gegen

Bröndby IF (6. Juli) in der Alten

Försterei die Saison.

Zwei Tage später verschwinden

die Union-Profis für elf Tage

nach Windischgarsten in

Oberösterreich, wo weitere

Testspiele gegen Blau-Weiß

Linz und den First Vienna FC

warten. Die Saison startet dann

einen Monat später, am Wochenende

des 16.-18. August,

mit einem Heimspiel für die Eisernen.

In der Woche zuvor findet

aber noch die erste Runde

im DFB-Pokal statt.

29. Juni Trainingsstart 30.

Juni –03. Juli Trainingslager

Bad Saarow 06. Juli, 15:30 Saisonauftakt

gegen Bröndby IF

08. –18. Juli Trainingslager in

Windischgarsten, Oberösterreich

13. Juli, 14:30 Test bei

BW Linz 17. Juli, 19:00 Test bei

First Vienna FC 09. –12. August

1. Runde DFB-Pokal 16.-

18. August Start Bundesliga

Im Dezember in den Kinos

Papa Schumacher

Foto: zVg

bricht sein

Schweigen

Im Film redet

Vater Rolf über

seinen kranken Sohn

Michael Schumacher mit Vater Rolf bei

der Einweihung der Ausstellung „Welt

der Schumachers“ 2002 in Kerpen

Kerpen – Vergangene Woche

trauerte die Familie von Michael

Schumacher (50) noch

um den verstorbenen Niki

Lauda (†70), nun gibt sie

selbst etwas über den kranken

Rekordweltmeister

preis. Im neuen Schumi-Film

spricht nicht nur Ehefrau Corinna

(50) erstmals über ihren

beim tragischen Skiunfall

vom 29. Dezember 2013

schwer verletzten Ehemann,

auch Vater Rolf Schumacher

(74) bricht sein Schweigen.

Die erste offizielle, von der Familie

unterstützte Dokumentation

„Schumacher“ soll am

5.Dezember in die Kinos in

Deutschland und der Schweiz

kommen. Wann und wo die

Weltpremiere stattfindet und

ob Corinna Schumacher (50)

oder andere Familienmitglieder

dabei sein werden, konnte

Managerin Sabine Kehm (54)

auf KURIER-Anfrage noch

nicht beantworten.

Bestätigt ist aber: In dem Film

werden nicht nur bislang unveröffentlichte

Privataufnahmen

der Familie zu sehen sein,

sondern auch Familienmitglieder

und Weggefährten zu Wort

kommen.

In einem Verleihfirmen zur

Verfügung gestellten Trailer ist

zum Beispiel der langjährige

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone

(88) zu sehen. Der Brite

sagt über den kranken Schumi:

„Er ist im Moment nicht bei

uns. Aber wenn es ihm wieder

besser geht, wird er alle Fragen

beantworten.“ Diese Sätze sollen

von den Hamburger Regisseuren

Michael Wech und

Hanns-Bruno Kammertöns mit

einem schneebedeckten Berg

illustriert worden sein. Das

würde verdeutlichen, wie sehr

die Folgen des Skiunfalls Schumi

offenbar auch fünf Jahre danach

beeinträchtigen. Aber

Ecclestones zweiter Satz nährt

auch die Hoffnung auf eine erfolgreiche

Rehabilitation.

Dazu könnte sich sicherlich

Vater Rolf äußern. Das lange

Jahre in Neunkirchen-Seelscheid

wohnende Familienoberhaupt

bezog nach der Verlegung

seines verletzten Sohnes

in das Schweizer Anwesen mit

seiner Lebensgefährtin Barbara

ein Nebengebäude.

Im Trailer sagt Papa Schumi

über seinen Sohn: „Er hat schon

als Kind gewusst, was er wollte.

Das war kein Wunder, das war

sein Können, was er sich selbst

erarbeitet hat.“

Worte, die eine Hoffnung auf

Genesung von Michael unterstreichen,

die auch Schwiegertochter

Corinna verbreitet, in

dem sie sagt: „Michael ist ein

Kämpfer und wird nicht aufgeben.“

Dazu geben die Schumachers

filmische Einblicke in

den Karriere-Start als Kartfahrer

auf der elterlichen Kartbahn

in Kerpen-Manheim.

Oliver Reuter

Torunarigha kämpft um die EM.

Foto: Imago Images/ UweKraft

Herthas Jordan Vier Einheiten fürs EM-Ticket

Um beim U21-Turnier in Italien dabei zu sein, musssich Torunarigha gegen gleich drei Rivalen durchbeißen

Natz-Schabs – Vier Einheiten

zum großen Glück! Für Herthas

Jordan Torunarigha (21)

geht es im U21-Trainingslager

in Südtirol direkt um die

Wurst. Um zum finalen EM-

Kader zu gehören, muss sich

der Innenverteidigerbis Donnerstag

in je zwei Trainingseinheiten

gegen drei direkte

Konkurrenten durchsetzen.

Bundestrainer Stefan Kuntz hat

für das Turnier in Italien und

San Marino (16. bis 30. Juni)

auf der zentralen Abwehrposition

die Qual der Wahl: Neben

Jordan träumen Waldemar Anton

(Hannover), Timo Baumgartl

(Stuttgart), Felix Uduokhai

(Wolfsburg) bei der Endrunde

in Italien und San Marino

dabei zu sein. Leverkusens

Jonathan Tah, der noch bei der

A-Elf weilt, gilt als gesetzt.

Sicher ist: Mindestens ein Innenverteidiger

muss die vorzeitige

Heimreise antreten. Torunarighas

Vorteil: Der lange

Schlaks ist vielseitig, kann auch

als Linksverteidiger spielen.

Auch seine blau-weißen Kollegen

Arne Maier, Lukas Klünter

(beide angeschlagen) und

Maximilian Mittelstädt kämpfen

um einen Platz im endgültigen

23-Mann-Kader vom Europameister

von 1996.

Kuntz will (noch) nichts von

einer Mission „Titelverteidigung“

will: „Wir wollen mindestens

das Halbfinale erreichen,

weil wir uns damit auch

für die Olympischen Spiele in

Tokio 2020 qualifizieren.“ SES


* BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

NACHRICHTEN

Hazard beerbt Ronaldo

SPORT 23

Hier pucken die Stars vonmorgen

So international war das große

Nachwuchs-Camp der Eisbären noch nie

Fußball –SuperstarEden

Hazard(F., 28) wechseltfür

113 Millionen Euro vom FC

ChelseazuReal Madrid. Der

Belgierbekommt die legendäre

Trikotnummer 7von

Cristiano Ronaldo (34), der

vergangenes Jahr zu Juventus

Turin wechselte.

Todesursache geklärt

Fußball –Brutales Detail

zum Unfalltod von Spanien-

Star José AntonioReyes

(†35). Bei Tempo 237 soll ein

Reifenplatzer ursächlich für

das Drama gewesen sein,bei

dem auch ein Cousin von

Reyes starb.

Warriors gleichen aus

Basketball –Durch das

108:104 der Golden State

Warriors bei den Toronto

Raptorsglich der Meister im

NBA-Finale zum 1:1 aus,

sorgt sich aber um Superstar

Klay Thompson (29), der

mit Oberschenkelproblemen

vom Platz musste.

Real legt bei Jovic nach

Fußball –Real Madrid

macht im Werben um

Frankfurt-Stürmer Luka Jovic

(21) ernst,bietet nun die

von der SGE geforderten 70

Millionen Euro.

Zverev fordertDjoker

Tennis –Alexander Zverev

besiegt den Italiener Fabio

Fognini 3:6, 6:2, 6:2, 7:6, trifft

im Viertelfinale der French

Open auf Novak Djokovic,

der Jan-Lennard Stuffbeim

6:3,6:2,6:2 keine Chance

lässt.

Mega-Vertragfür Klopp

Fußball –Liverpool will

heute Trainer Jürgen Klopp

einen neuen Vertrag über

2022 hinaus mit noch mehr

Kohle (aktuell acht Millionen

Euro im Jahr) anbieten.

Gericht hilft Semenya

Leichtathletik –Das

Schweizer Bundesgericht

setzt die Testosteronregel

des Weltverbandes vorläufig

außer Kraft. Bedeutet:

Caster Semenya darf erst

mal wiederüber die Strecken

zwischen400 und

1500 Meter laufen.

HAPPY BIRTHDAY

Jürgen Sparwasser

(53-A-Länderspiele

für die DDR) zum 71.

Hermann Gerland (FC

Bayern, Kult-Trainer) zum 65.

Lukas Podolski (130-A-Länderspiele,

WM 2014) zum 34.

Foto: AFP

Berlin – Die Stars von Morgen

im Wellblechpalast! Das

dritte Jahr in Folge laden die

Eisbären vielversprechende

Nachwuchs-Eishockeycracks

zum Development Camp

nach Hohenschönhausen −

und noch nie war’s größer,

internationaler und professioneller

als in diesem Jahr.

Nahmen bei der Erstauflage vor

zwei Jahren noch etwa 20 Jugendspieler

teil, die fast ausschließlich

aus Deutschland

stammten, so sind es in diesem

Jahr 38 aus allen denkbaren

Eishockey-Nationen.

Sogar zwei junge Kanadier

fanden ihren Weg über den

Großen Teich nach Berlin, wo

sie, gemeinsam mit Mitstreitern

aus Schweden, Finnland,

Tschechien, den USA und natürlich

aus Deutschland, unter

der Anleitung von Ex-NHL-

Profi Glen Murray, Ex-Eisbär

Petri Vehanen und anderen

trainieren können.

Das Developement Camp ist

mittlerweile so beliebt, dass

KontaKte

Girl desTages :Mary Wet

Hallo mein Süßer.Ich

bin MaryWet undbei

mir im Livechatauf

chatstrip.net erwartet

dich eineheiße Zeit

mit mir.

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

kurzfristig sogar Spielerberater

bei Eisbären-Sportchef Stephane

Richer durchklingelten und

ihre Schützlinge irgendwie

noch unterbringen wollten.

Richer, der das Camp mitorganisiert

hat, sieht daher noch

einen ganz anderen Vorteil:

„Wir erhoffen uns natürlich,

dass der eine oder andere in naher

Zukunft vielleicht sogar eine

Rolle bei uns spielen kann.“

Was zwar nicht unbedingt für

die teilnehmenden heißen

NHL-Draft-Anwärter Martin

Hugo Has (18, Tschechien), Samuel

Sjölund (18, Schweden)

oder Kim Nousianen (18, Finnland)

gelten mag, wohl aber für

die Spieler aus dem eigenen

Nachwuchs. Denn auch die

profitieren mächtig von den internationalen

Spielkameraden.

„Es ist total cool, mit Spielern

aus allen Ländern zu spielen.

Die Trainer sind auch großartig

und überhaupt ist alles total

professionell, die Kabinen sind

richtig hergerichtet“,

schwärmt Jung-Eisbär Lukas

Reichel.

MOH/PAE

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min ausdem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

Foto: Eisbären/Saula

Die Jungstars lauschen im Training im Welli den Worten der Trainer,

Sie für ihn

Neu! 4 junge Girls, 24 J. + 2 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

Frauenkreis 30 –55sucht

erotik •info: 0151-72113359

14 -6

Uhr

Straßmannstr.29,Fr´hain

v 4264445

18+

www.carena-girls.de

Echtfesselnd!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Berlin Bei nacht

21-6 BETREUTES TRINKEN

open

6Girls 18+

VIVA-BAR

Siemensstr.27

viva-girls.de v 53606093

12459 Schöneweide

KontaKte …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-50 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

Der von hier


24 SPORT BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

Neu-Fuchs Dejan kommt

als Champion

Der Tor-Bär gewinnt mit Skopje beim

Final Four die Königsklasse

Grenzenloser

Jubel mit dem

Pokal bei den

Handballern

vonSkopje.

Berlin – Nicht Paris,

nicht Veszprem,

nicht Barcelona –

nein, der neue Herrscher

in der Champions

League kommt

aus Skopje. Und mitten

drin ist Neu-Fuchs Dejan

Milosavljev, der jetzt

mit dem Titel im Gepäck in

Berlin anreisen kann.

Es ist das, wovon die Füchse

bisher nur träumen konnten.

Das Final Four in Köln gilt als

krönender Abschluss der

Handball-Saison. Hier irgendwann

dabei zu sein, ist gesetztes

Ziel in Berlin. Dejan Milosavljev

hat schon mal vorgemacht,

wie es geht.

Der Torwart hatte besonders

im Halbfinale seiner

Mannschaft den Rücken

frei gehalten und wurde

nicht umsonst in das All Star

Team gewählt. „Nur der Himmel

war die Grenze“, freute

sich der 23-Jährige auf Instagram,

der mit den Füchsen

wieder nach Köln will: „Ich

glaube, das Berlin in ein oder

zwei Jahren in der Champions

League spielen wird. Die Qualität

ist da.“

Vorher steht jedoch noch ein

hartes Stück Arbeit an. Beim

letzten Spiel der Saison müssen

im Fuchsbau zwei Punkte

her (Sonntag, 15 Uhr), damit es

zunächst einmal für den EHF-

Cup reicht. Da wird auch der

gebürtige Serbe aufmerksam

nach Berlin schauen. „Ich

schaue mir oft die Spiele an

und habe Kontakt zu

Marsa. Er hat mir nur

Gutes über Berlin erzählt“,

berichtet Milosavljev.

Die Herausforderung

in der Liga, stimmungsvolle

Hallen und gute Nachwuchsarbeit

ziehen ihn nach

Deutschland. Und wer weiß,

vielleicht kann er mit den

Füchsen bald seinen nächsten

Titel feiern. CAP

Dejan Milosavljevverteilt

nach dem Champions-

League-Sieg Küsschen

und postet bei Instagram.

Fotos: imago images /PanoramiC, dpa, Instagram

Alba stapelt tief: Ein Sieg macht noch keinen Finalisten

Auftakt-Erfolg im Play-off-Halbfinale in Oldenburg

soll morgen in der MB-Arena vergoldet werden

Berlin –„Wir haben uns den

Heimvorteil zurückgeholt und

führen jetzt. Mehr aber auch

nicht.“ Alba-Manager Marco

Baldi ist nach dem 100:93-Sieg

in Oldenburg zum Auftakt der

Halbfinalserie um Bodenhaftung

bemüht und trifft damit

genau die Tonlage von Trainer

Aito Garcia Reneses. „Das war

nur der Anfang. Das Ziel sind

drei Siege.“

Schon morgen kommt es in

Berlin zum zweiten Spiel. Dort

wartet ein noch viel schwierigeres

Spiel. „Wir müssen uns

steigern, wenn wir auch zu

Play-off-Stand 1:0

NächstesSpiel:morgen,20.30Uhr

Hause gewinnen wollen“, sagt

Guard Martin Hermannsson.

Aito betont: „Wir haben weiterhin

großen Respekt vor ihnen.“

Albas Martin Hermannsson führtden Ball und gestikuliert.

Foto: Camera4

Besonders der gute Teambasketball

gab im ersten Spiel den

Ausschlag für Alba. „Wir waren

in diesem Spiel einfach die bessere

Mannschaft. Mit unserem

schnellen und variablen Spiel

hatten sie ihre Probleme“, sagt

Baldi. Gegen die besser besetzte

Bank der Albatrosse schien Oldenburg

mit einer kleinerer Rotation

am Ende keine Mittel

mehr zu haben. „Da sind die

Rollen zwar klar verteilt. In einer

intensiven Serie kann das

aber auch zum Nachteil werden“,

sagt Baldi und fordert:

„Wir müssen das Tempo hochhalten

und variabel spielen.“


BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

BERLIN-RÄTSEL 25

ugs.:

in

Ordnung

Idol

überdachte

Terrasse

german.

Spieße

asiatische

Großkatze

offener

zweirädriger

Wagen

Material

der

Fensterscheiben

Hauptstadt

Nicaraguas

westafrik.

Staat

9

dt. Lokomotivbauer

†1854

Erinnerung

Stickstoffverbindung

genau

zusammenfügen

mittelamerik.

Volksstamm

Ackergerät

Unverbrauchtes

11

franz.

Filmidol

der 60er

(Abk.)

mongol.

Großkhan

†1405

Optimum

Last

Grußwort

großes

Steinschleudergerät

Naumburger

Domfigur

Freistilringer

Märchenfigur

ugs.:

erschöpft

englisch:

Weltmeer

englische

Grafen

Initialen

Tucholskis

Ort bei

Berlin

portug.

Entdecker

(15 Jh.)

spanischer

Maler †

Zufluchtsorte

ein

Musiker

10

spanisch:

Meer

großer

Raum

verboten

ital.,

latein.:

Kunst

europ.

Großraumflugzeug

eine

Steuer,

Abgabe

(Kw.)

begeisterte

Anhänger

Fremdwortteil:

zwei

fixieren,

begaffen

norw.

Popgruppe

Bewohner

e.

schweiz.

Kantons

Abfindung

musik.

Vorspiel

US-

Westernlegende

(Wyatt)

6

weibl.

Kosename

Festveranstaltung

förmliche

Anrede

Mischfarbe

scharfe

Biegung

Popkonzertauftritte

kostbar,

selten

Insel der

griech.

Zauberin

Circe

abw.

Textfassung

Schraubengewinde

russ.

Lauteninstrument

Treibjagd

Lautlosigkeit

,Augendeckel‘

Bergwerksaktie

ugs.:

Dummkopf

metallhaltiges

Mineral

erlöschendes

Feuer

einige

Symbolfigur

Schwedens

Befugnis

bunte

Papageien

Arzneiextrakt

4

kuban.

Politiker

†1968

(Che)

LÖSUNGSWORT:

8

Einspruch

Kfz-Z.

Salzgitter

beweglich

Seemannslohn

Luft

(griech.)

feierliches

Gedicht

Abk.:gift.

Nervenkampfstoff

nicht

schlecht

rituelle

Finger o.

Handdarstellung

3

kraftvoll

2

Stadt im

Sauerland

Vorschrift

Westeuropäer

Video-

System

franz.

Weinstadt

an

d. Mosel

nicht

schmal

Ureinwohner

Neuseelands

Düsenflugzeuge

Kindertagesstätte

Erfinder

des

Laufrads

wilde

Ackerpflanze

Mitternachtsmessen

Patron

der

Juristen

fordern

einer

der

,Beatles’

(Ringo)

ein

Brettspiel

Appsofort:

Top-News

aufsHandy.

Gratis: Täglich zum Feierabend

das Wichtigste des Tages direkt

auf Dein Smartphone.

Melde Dich jetzt an: berliner-kurier.de/whatsapp

Film-

Sternchen

Feldertrag

Jahrmarktkünstler

12

Rumpf

einer

Statue

Abk.:

Turbinenschiff

gefährliche

Substanz

persönl.

Fürwort

(3. Fall)

Fremdwortteil:

drei

antike

Landschaft

Wüstenei

Fremdwortteil:

halb

relig.

Oberhaupt

d.

Joruba

Versuchsraum

(Kw.)

Stationsleiter

(Klinik)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

1

Hebrideninsel

Beschäftigung

(engl.)

Spiritual

(Jazz)

franz.:

deine

(Einzahl)

Kfz-Z.

Rottweil

nicht

präzise

best.

Artikel

(4. Fall)

standhaft

persönliches

Fürwort

fränk.

Klosterreformer

†851

Schweifstern

Huhn

dt.

Mimin

(Brigitte...)†

Abk.:

Bundeswehr

BK-ta-sr-22x29-1963

Aasvogel

Umstandswort

Kfz-Z.

Ratzeburg

B

P

E

R

I

E

M

P

O

I

J

5

bask.

Terrororganisation

englischer

Artikel

schweiz.

Männername

Wildweiblein

int.

Kfz-Kz.

Swasiland

grobe

Skizze

Nadelholzausscheidungen

Auflösung von gestern

F A

I E N N A LE S T

K NTZUG AT R R TIL

O M P N

NEN T ER X E

T EXAS E W

K R A U

G R N

A P I A

M G F U

EN B LI A U SE

R R

ASIL T O R

E S E RE

RATO T R A

R B

K O M IT

D EKS R AKEUP

U G

O L T R E RANCANARIA

PEC I K I

A M E L

R ESEN W A H

K A T R

N N R EHRE I

ORGE AVEL G S

P I O

N I DL A

F E P S

MOBILISIEREN

K

A

M

ISOL

S

ONST

T

OELT

P

RAE

V

A

E

A

R

L

E

I

T

L

M

OB

S

TUR

I

F

K

K

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER

I

V

7

Siegerin

im

Wettkampf

M R N T

ETEORE N EGULAER T U E D EILUNG

A M IN D

L M ERI

G U P

VS T K ARABEL

S R E

O T

LL O E

A B E BUS NI

ALLEI M

A U G

A L MA

G O R G INSE

HREN M

A T

D A M M RAEGER

BATI BO

W H R

ERG A L I OSE

A B H O

A F I X

A R

H I T S

EUET R HORTS

W

E

R

A


26 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

ARD

ZDF RTL

SAT. 1

PRO 7

5.30 ZDF-Morgenmagazin. Moderation:

Wolf-Christian Ulrich, Harriet von

Waldenfels, Mitri Sirin 9.05 Live nach

Neun 9.55 Sturm der Liebe 10.45 Meister

des Alltags. Moderation: Florian

Weber 11.15 Werweiß denn sowas? Moderation:

Kai Pflaume 12.00 Tagesschau

12.15 ARD-Buffet

13.00 ARD-Mittagsmagazin

14.00 Tagesschau

14.10 BJRote Rosen

15.00 Tagesschau

15.10 Sturm der Liebe

16.00 Tagesschau

16.10 Die Tierärzte –Retter mit

Herz

Strandspaziergang mit Folgen

17.00 Tagesschau

17.15 Brisant

18.00 Quizduell

Show.Kandidaten: ChrisTine

Urspruch, Axel Prahl

18.50 BJWaPo Bodensee

Blutsbrüder.Krimiserie

20.00 Tagesschau

5.30 ZDF-Morgenmagazin 9.05 Volle

Kanne –Service täglich. Kampf dem

Schmerz– Neues aus Forschung und

Therapie / Hochbetagte Haustiere –

Richtiger Umgang mit alten Hunden /

Tofu-Gemüse 10.30 Notruf Hafenkante

11.15 SOKOStuttgart 12.00 heute 12.10

drehscheibe

13.00 ARD-Mittagsmagazin

14.00 heute –inDeutschland

14.15 Die Küchenschlacht

15.05 Bares für Rares

16.00 heute –inEuropa

16.10 BJDie Rosenheim-Cops

Der Schlaf des Gerächten.

Krimiserie

17.00 heute

17.10 hallo deutschland

17.45 Leute heute

18.00 BJSOKOKöln

Mülheimer Dämmerung.

Krimiserie

19.00 heute

19.25 BJDie Rosenheim-Cops

Haarscharf ins Herz. Krimiserie

5.00 Der Blaulicht-Report 5.25 Exclusiv

–Das Star-Magazin 5.35 Explosiv –

Das Magazin 6.00 Guten Morgen

Deutschland 8.30 Gute Zeiten,

schlechte Zeiten 9.00 Unter uns 9.30

Alles was zählt 10.00 Der Blaulicht-

Report 11.00 Der Blaulicht-Report

12.00 Punkt 12

14.00 Die Superhändler –

4Räume, 1Deal

15.00 Mensch Papa! Väter allein

zu Haus Doku-Soap

16.00 Vorher Nachher –Dein großer

Moment Doku-Soap

17.00 B Freundinnen–Jetzt erst

recht Unterhaltungsserie

17.30 B Unter uns

18.00 Explosiv –Das Magazin

18.30 Exclusiv –Das Star-

Magazin

18.45 aktuell

19.05 BJAlles waszählt

Soap

19.40 BJGute Zeiten, schlechte

Zeiten Soap

5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen. Mod.:

Matthias Killing, Alina Merkau 10.00 Im

Namen der Gerechtigkeit –Wir kämpfen

für Sie! Mit Alexander Hold, Stephan

Lucas, Alexander Stephens, Isabella

Schulien 11.00 Im Namen der Gerechtigkeit–

Wir kämpfen für Sie!

12.00 Anwälte im Einsatz

13.00 Anwälte im Einsatz

Doku-Soap

14.00 Auf Streife

Doku-Soap

15.00 Auf Streife –Die Spezialisten

Doku-Soap

16.00 Klinik am Südring

Doku-Soap

17.00 Klinik am Südring –Die

Familienhelfer Doku-Soap

18.00 Endlich Feierabend!

Magazin

19.00 Genial daneben –Das Quiz

Show.Rateteam: Hella von Sinnen,

Wigald Boning, Lisa Feller,

Jana Ina Zarrella

19.55 Sat.1 Nachrichten

5.10 Mike &Molly 5.30 Mom 5.50 Two

and aHalf Men 6.35 Two and aHalf

Men 7.05 The Big Bang Theory 7.50 The

Big Bang Theory 8.35 The Middle 9.30

Fresh off the Boat 10.25 Mike &Molly

10.50 How IMet Your Mother 11.40 2

Broke Girls 12.05 2Broke Girls 12.30

Mom 12.55 Twoand aHalf Men

13.50 B Twoand aHalf Men

14.15 B The Middle

14.45 B The Middle

15.15 B The Big Bang Theory

Die Annäherungs-Versuchung /

Die Beischlaf-Vermutung

16.05 B The Big Bang Theory

Die Schweige-Verpflichtung /

Daskünstliche Koffein-

Problem.Comedyserie

17.00 taff

18.00 Newstime

18.10 B Die Simpsons

Agentin mit Schmerz/Weihnachten

–Die nächste Generation.

Zeichentrickserie

19.05 Galileo

20.15UNTERHALTUNGSSERIE

Um Himmels Willen

Schwester Hanna (Janina Hartwig, r.)

bangt um das Leben ihrer Mutter Gertrud

(Grit Boettcher,l.), die an Brustkrebs

erkrankt ist.

20.15DOKUMENTATION

Deutschland und die Flüchtlinge

Frank Schütz, ehrenamtlicher Bürgermeister

von Golzow in Brandenburg,

zeigt, wie gut Integration

funktionieren kann.

20.15 ARZTSERIE

Nachtschwestern

Bei einem Großevent kommt es zu

einer Massenpanik mit Schwerverletzten.Nora

(Mimi Fiedler)und ihre

Kollegen haben alle Hände voll zu tun.

20.15 ACTIONSERIE

Whiskey Cavalier

Will Chase (Scott Foley,l.) und Frankie

Trowbridge (Lauren Cohan, r.)

ermitteln auf einer Hochzeit undercover

als Ehepaar.

20.15 SHOW

Joko&Klaas gegen ProSieben

Klaas (Foto) und Joko fordern ihren

Arbeitgeber heraus. Dabei gilt es,

gegen das gesamte ProSieben-Universum

zu bestehen .

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00

20.15 BJUm Himmels Willen

Wunderheiler.

Unterhaltungsserie

21.00 BJIn aller Freundschaft

Liebestrunken. Arztserie. Kai

Hoffmann ist entsetzt,als er in

der Wohnung der verletzten

kleinen Nora deren betrunkene

Mutter antrifft.

21.45 Report München

Magazin

22.15 Tagesthemen

22.45 BJIMord mit Aussicht

Sankt Kennedy.Krimiserie

23.35 BJIMord mit Aussicht

Todeines Roadies. Krimiserie

0.25 BJIMord mit Aussicht

Sophie kommet doch all.

Krimiserie

1.15 Tagesschau

1.25 BJUm Himmels Willen

Wunderheiler.

Unterhaltungsserie

2.15 BJIMord mit Aussicht

Sankt Kennedy /Tod eines

Roadies. Krimiserie

3.50 BJIMord mit Aussicht

Sophie kommet doch all.

Krimiserie

4.40 Brisant

SRTL

14.10 Inspector Gadget 14.40 Dennis &

Fletscher 15.00 Dragons 15.25 Tomund

Jerry 15.50 Hotel Transsilvanien 16.20

Zig &Sharko 16.45 Ninjago 17.15 Voll zu

spät! 17.40Inspector Gadget 18.10Dennis

&Fletscher –Blämtastisch! 18.40

Woozle Goozle und die Weltentdecker

19.10 Tom und Jerry 19.40 Angelo!

20.15 Snapped –Wenn Frauen töten

23.50 Comedy total 0.15 Infomercials

3SAT

13.00 ZIB 13.15 Universum 18.30 nano

19.00 heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau

20.15 ^ Die Fremde und das

20.15 Deutschland und die Flüchtlinge

Die große Bürgermeister-Bilanz

21.00 Frontal 21

Magazin

21.45 heute-journal

22.15 ImSchatten der Clans

Eine Frage der Ehre

22.45 Leschs Kosmos

Magazin. Unter Beobachtung:

Wenn die Daten dich verraten

23.15 Markus Lanz

Talkshow

0.30 heute+

0.50 BJICEBastille

Day Actionfilm, GB/USA/F/LUX

2016. Mit Idris Elba, Richard

Madden, Charlotte Le Bon.

Regie: James Watkins

2.10 HIEDer Adler –Die

Spur des Verbrechens

Codename: Agamemnon. TV-

Kriminalfilm, DK 2005. Mit

Jens Albinus, GhitaNørby,Marina

Bouras. Regie: Kristoffer

Nyholm

3.45 BJICEMasters of

Sex Auf frischer Tatertappt.

Dramaserie

4.40 Leute heute

Dorf. TV-Drama, A2014 21.45 kinokino

22.00 ZIB 2 22.25 50+ und arbeitslos

23.15 Sozialhilfe unter Druck –Wie viel

darf man haben? 0.10 Reporter 0.30

10vor10 1.00 Universum

SKY-TIPPS

Sky Cinema:18.35 ^ Alpha. Abenteuerfilm,

USA 2018 Sky Cinema+1: 21.15 ^

Christopher Robin. Familienfilm, GB/

USA2018 Sky Action: 22.25 ^ The 15:17

to Paris. Drama, USA 2018 Sky Cinema+1:

23.00 ^ Vollblüter –Gute Mädchen

können auch böse. Drama, USA

2017 Sky Cinema+24: 23.35 ^ Padre.

Drama, CDN 2018 Sky Cinema Hits: 0.10

20.15 BJIENachtschwestern

Ausnahmezustand. Arztserie

21.15 BJIESankt Maik

Wiedervereinigung. Dramaserie

22.15 BIEDoc meets Dorf

Werglaubt denn noch an

Märchen. Dramaserie

23.10 BIESchmidt –

Chaos auf Rezept Gebrochene

Herzen. Comedyserie

0.00 RTL Nachtjournal

0.30 BJCEBones –Die

Knochenjägerin Das Drama in

der Queen. Krimiserie

1.20 BJIECSI: Miami

Reise in die Angst.Krimiserie

2.15 BCECSI: NY

Reise in den Abgrund.

Krimiserie

3.05 BJIECSI: Den

Tätern auf der Spur

Reise an das Ende der Moral.

Krimiserie

3.55 BJIECSI: Miami

Tödliche Treffpunkte.

Krimiserie

4.40 Vorher Nachher –Dein

großer Moment

Doku-Soap

^ Die Verlegerin. Drama, USA/GB 2017

Sky Cinema+1: 0.35 ^ Proud Mary. Actionfilm,

USA2018 Sky Cinema: 1.05 ^

Ant-Man and the Wasp. Actionfilm,

USA 2018 Sky Cinema+24: 1.15 ^ The

Equalizer 2. Actionfilm, USA2018

NDR

10.00 Schleswig-Holstein Magazin

10.30 buten un binnen 11.00 Hallo Niedersachsen

11.30 Typisch! 12.00 Brisant

12.25In aller Freundschaft 13.10In

aller Freundschaft –Die jungen Ärzte

14.00 NDR//aktuell 14.15 die nordstory

15.15 Wer weiß denn sowas? 16.00

NDR//aktuell 16.20 Mein Nachmittag

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal

20.15 BCEWhiskey

Cavalier Die netten Flemings.

Actionserie

21.15 BCELethalWeapon

Leos Podcast.Actionserie. Ein

geheimnisvoller Mord stellt

Murtaugh vor große Herausforderungen,

denn er ähnelt einem

Fall vor einigen Jahren.

22.15 BCEHawaii Five-0

Aufgeflogen. Krimiserie

23.10 Spiegel TV –Reportage

Reportagereihe. Ramsch oder

Reibach? –Auf der Suche nach

dem verborgenen Schatz

0.15 Dinner Party –Der Late-

Night-Talk

Gespräch

1.20 BCEWhiskey

Cavalier Die netten Flemings.

Actionserie

1.55 BCELethal Weapon

Leos Podcast.Actionserie

2.35 BCEHawaii Five-0

Aufgeflogen. Krimiserie

3.20 BCECriminal Minds

Jahrestag. Krimiserie

4.00 BCECriminal Minds

Tödliche Gnade. Krimiserie

4.45 Auf Streife

20.15 Joko&Klaas gegen

ProSieben

Show.Mit Joko Winterscheidt,

Klaas Heufer-Umlauf

22.50 1:30

Show

23.45 Die Simpsons

Marge und das Brezelbacken.

Zeichentrickserie. Marge

macht sich mit einem mobilen

Brezel-Service selbstständig,

doch die Konkurrenz ist groß.

Homer weiß Rat.

0.10 Die Simpsons

Der Bergdes Wahnsinns.

Zeichentrickserie

0.40 Die Simpsons

Homer ist „Poochie” der Wunderhund.

Zeichentrickserie

1.10 Die Simpsons

Homer und gewisse Ängste.

Zeichentrickserie

1.40 Joko&Klaas gegen ProSieben

Show.Mit Joko Winterscheidt,

Klaas Heufer-Umlauf

3.35 1:30

Show

4.20 BCESupernatural

Tierische Freunde

17.10 Seehund, Puma &Co. 18.00 Ländermagazine

18.15 NaturNah 18.45

DAS! 19.30 Ländermagazine 20.00 Tagesschau

20.15 Visite 21.15 Panorama

–die Reporter 21.45 NDR//aktuell

22.00 Tatort 23.30 Weltbilder 0.00 Könige

der Welt.Dokumentarfilm, D2016

WDR

11.05 Leopard, Seebär &Co. 11.55 Nashorn,

Zebra &Co. 12.45 aktuell 13.05

Planet Wissen 14.05 In aller Freundschaft–Die

jungen Ärzte 14.55 In aller

Freundschaft –Die jungen Ärzte 15.45

aktuell 16.05 Hier und heute 18.00

WDR aktuell /Lokalzeit 18.15 Servicezeit

18.45 Aktuelle Stunde 19.30 Lokalzeit

20.00 Tagesschau 20.15 Abenteuer

Erde 21.00 Quarks 21.45 aktuell

22.10 Nord bei Nordwest 23.40 ^ Gold.

Drama, D/CDN 2013 1.15 Quarks

ARTE

13.00 Stadt Land Kunst 14.00 ^ Das

Biest muss sterben. Drama, F/I 1969

15.50 Grenzenloses Frankreich 16.45

X:enius 17.10 DasVereinigte Königreich

von oben –Geschichte(n) eines Staates

17.40 Haenyeo – Heldinnen der

Tiefsee 18.30 Igel unter uns 19.20 Arte

Journal 19.40 Re: 20.15 1989, Platz des

Himmlischen Friedens 21.101989, Platz

des Himmlischen Friedens 22.10 Gespräch

mit Pierre Haski über das verbotene

Gedenken an Tian'anmen 22.15

Liu Xiaobo –Der Mann, der Peking die


FERNSEHEN 27

KABEL 1 RBB

MDR RTL 2

VOX

5.15 Achtung Kontrolle! 5.50 Without a

Trace 6.45 The Mentalist 7.35 Blue

Bloods –Crime Scene New York 8.30

Blue Bloods –Crime Scene New York

9.25 Navy CIS: L.A. Silicon Beach 10.20

Navy CIS. Shalom 11.10 Without a

Trace. Gegen den Rest der Welt 12.05

Numb3rs. Ein Teufelskerl

13.05 B Castle

Es war einmal ein Verbrechen.

Krimiserie

14.00 B The Mentalist

Kopfgeldjäger.Krimiserie

14.55 B Navy CIS: L.A.

Die harte Lektion. Krimiserie

15.50 News

16.00 B Navy CIS

Auf der Flucht.Krimiserie

16.55 Abenteuer Leben täglich

17.55 Mein Lokal, Dein Lokal –Der

Profi kommt

„The Newport”,Lübeck

18.55 Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum Rettungssanitäter

München

6.20zibb7.20Brisant8.00Aktuell8.30

Abendschau / Brandenburg aktuell

9.00 In aller Freundschaft.Verschenkte

Liebesmüh. Arztserie 9.45 In aller

Freundschaft. Geständnisse. Arztserie

10.30 Rote Rosen 11.20 Sturm der Liebe

12.10 Tierärztin Dr.Mertens. Die Arche

Noah. Tierarztserie

13.00 rbb24

13.10 Verrückt nach Meer

DasSchwarzeGold von Jalta

14.00 Land und lecker

14.45 Traumhäuser

15.15 Mit dem Rad durch China:

An den Grenzen Tibets

16.00 rbb24

16.15 Werweiß denn sowas?

Show.Kandidaten: Uwe Ochsenknecht,Moritz

Bleibtreu

17.05 Giraffe, Erdmännchen &Co.

18.00 rbb UM6

18.30 zibb

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 Tagesschau

5.00 Sachsen-Anhalt Heute 5.30 Thüringen-Journal

6.00 Brisant 6.40 nano

7.10 Rote Rosen 8.00 Sturm der Liebe

8.50 In aller Freundschaft –Die jungen

Ärzte 9.40 Paarduell 10.30 Elefant,

Tiger &Co. 11.00 MDR um elf 11.45 In

aller Freundschaft 12.30 Die Köchin

und der Präsident. Komödie, F2012

14.00 MDR um zwei

15.15 Wer weiß denn sowas?

Show.Kandidaten: Christina

Plate, Sebastian Ströbel

16.00 MDR um vier

Magazin. Neues von hier

16.30 MDR um vier

Magazin. Gästezum Kaffee

17.00 MDR um vier

Magazin. Keine Angstvor

Aktien!

17.45 aktuell

18.10 Brisant

18.54 Sandmännchen

19.00 Regional

19.30 aktuell

19.50 Einfach genial

5.15 Der Trödeltrupp –Das Geld liegt im

Keller 6.00 Der Trödeltrupp –Das Geld

liegt im Keller 7.00 Die Kochprofis –

Einsatz am Herd 8.00 Frauentausch

10.00 Frauentausch. Heute tauschen

Sabine (35) und Carmen (46) die Familien

12.00 Die Geissens – Eine

schrecklich glamouröse Familie!

13.00 Die Geissens –Eine

schrecklich glamouröse Familie!

Doku-Soap. Carmens beste

Freundin

14.00 Die Wollnys –Eine schrecklich

große Familie! Doku-Soap

15.00 Hilf mir! Jung, pleite,

verzweifelt ... Doku-Soap

16.05 Hilf mir! Jung, pleite,

verzweifelt ... Doku-Soap

17.00 News

17.10 Krass Schule –Die jungen

Lehrer Doku-Soap

18.05 Köln 50667

Doku-Soap. Sprung in den Tod

19.05 Berlin –Tag &Nacht

Doku-Soap. Der Armor des Sex

6.50 CSI: Vegas 7.45 Verklag mich

doch! 9.50 Verklag mich doch! 10.55

Mein Kind, dein Kind –Wie erziehstdu

denn? Sabrina vs. Vivien 11.55 Shopping

Queen. Motto in Münster: Du

rockst das! Begrüße die sonnige Jahreszeit

mit einem neuen trendigen

Rock! 12.55 Zwischen Tüll und Tränen

14.00 Mein Kind,dein Kind –Wie

erziehstdudenn?

Doku-Soap. Sabrina vs. Jana

15.00 Shopping Queen

Doku-Soap. Motto in Münster:

Du rockst das! Begrüße die

sonnige Jahreszeit mit einem

neuen trendigen Rock!

16.00 4Hochzeiten und eine

Traumreise Doku-Soap

17.00 Zwischen Tüll und Tränen

Doku-Soap

18.00 First Dates –Ein Tisch für

zwei Doku-Soap

19.00 Dasperfekte Dinner –Wer

ist der Profi? Doku-Soap

20.00 Prominent!

20.15 KOMÖDIE

Kein Pardon

Völlig unverhofft landet der liebenswerte

Peter (Hape Kerkeling) als

Moderator beim Fernsehen und entwickelt

sich zum Ekel.

20.15 DOKUMENTATIONSREIHE

Geheimnisvolle Orte

Die heutige Ausgabe der Doku-Reihe

erzählt die Geschichte der Wolfsschanze,

dem größten der sogenannten

„Führerhauptquartiere“.

20.15 MAGAZIN

Umschau

Moderatorin Ana Plasencia versorgt

die Fernsehzuschauer mit hilfreichen

Verbrauchertipps im Umgang

mit Finanzen und Behörden.

20.15 DOKUMENTATIONSREIHE

Pleiteunter Palmen

Auswanderer Heinz verliert seinen

Job als Bäcker auf Gran Canaria und

muss fortan ineiner Höhle auf der

Vulkaninsel leben.

20.15 SHOW

Sing meinen Song

Musiker wie Jeannette Biedermann

und Johannes Oerding interpretieren

die Songs ihres Kollegen Milow

(Foto) auf ihre eigene Weise

20.15 BEKein Pardon

Komödie, D1993. Mit Hape

Kerkeling, Heinz Schenk,Elisabeth

Volkmann. Regie: Hape

Kerkeling

22.20 BCEDer bewegte

Mann Komödie, D1994. Mit Til

Schweiger,Joachim Król, Katja

Riemann. Regie: Sönke Wortmann.

Als Doro ihren Freund

Axel mit einer anderen Frau erwischt,setzt

sie ihn auf die

Straße. Er kommt bei einem

schwulen Bekannten unter,

was die Angelegenheit mehr als

kompliziertmacht.

0.15 BEKein Pardon

Komödie, D1993. Mit Hape

Kerkeling, Heinz Schenk,Elisabeth

Volkmann

2.00 BCEDer bewegte

Mann Komödie, D1994. Mit Til

Schweiger,Joachim Król, Katja

Riemann

3.35 BCEThe Mentalist

Vonlanger Hand.Krimiserie

4.15 BCEThe Mentalist

Blutiger Schnee. Krimiserie

4.55 Numb3rs

Ein Teufelskerl. Krimiserie

20.15 Geheimnisvolle Orte

Hitlers Wolfsschanze

21.00 Berlin, Berlin

Die Polizei –Kripo, Vopo,

Freund und Helfer.Polente und

VoPo:Der Film erzählt Wissenswertes

aus über 100 Jahren

Berliner Polizeigeschichte.

21.45 rbb24

22.00 Meineheile Welt

Show.Kampf um Thandrien

22.30 Kessler feiert Heinz Erhardt

Show

23.15 Talk ausBerlin

Magazin

23.45 Berlin, Berlin

Die Polizei –Kripo, Vopo,

Freund und Helfer

0.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

1.00 Aktuell

1.30 zibb

2.30 Gartenzeit

3.00 Tier zuliebe

VomKläffer zum Kumpel

3.30 Super.Markt

4.15 Heimatjournal

Magazin. Heute aus Berlin –

Schröderstraße

4.40 rbb UM6

20.15 Umschau

Magazin

21.00 Der Osten –Entdeckewodu

lebst KirchenburgWalldorf –

Und in ihr lebt der Glaube

21.45 aktuell

22.05 Prost MahlzeitDDR

Dokumentationsreihe.Kali,

Pfeffi, blauer Würger

22.50 HJAPolizeiruf 110

Ein Fall ohne Zeugen. TV-Kriminalfilm,

DDR 1975. Mit Jürgen

Frohriep, Sigrid Göhler,Alfred

Rücker.Regie: Roland Oehme

23.55 BJIEMorden im

Norden

Tödliches Vertrauen. Krimiserie

0.45 Umschau

Magazin

1.30 Der Osten–Entdeckewodu

lebst KirchenburgWalldorf –

Und in ihr lebt der Glaube

2.15 Hart aber fair

Diskussion

3.30 Einfach genial

DasMDR-Erfindermagazin

3.55 Abenteuer Russland nonstop

–Zuden Bären vonKamtschatka

4.30 SachsenSpiegel

20.15 Pleite unter Palmen

Dokumentationsreihe

22.15 Armes Deutschland–Deine

Kinder (4)Dokumentationsreihe.

Neuanfang. Jenny (31)

machtsich Vorwürfe: Seit sie

mit ihren Töchtern in einem Obdachlosenheim

lebt,hat sie das

Gefühl als Mutterzuversagen.

Kann ein Aufruf über das Radio

nun bei der Wohnungssuche

helfen?

0.15 Autopsie –Mysteriöse

Todesfälle

Dokumentationsreihe. Tödliche

Gewässer /Blutige Fußspuren

1.05 Autopsie –Mysteriöse

Todesfälle

Dokumentationsreihe. Mord am

MountSolo/Tödliche Gier /

Dem Killer auf der Spur

1.50 Autopsie –Mysteriöse

Todesfälle

Dokumentationsreihe. Tödliche

Flammen /Tod auf hoher See/

Marks Mörder

2.35 Pleite unter Palmen

Dokumentationsreihe

4.05 Armes Deutschland–Deine

Kinder (4)

20.15 Sing meinen Song –Das

Tauschkonzert (5)

Show.Milow.Mit Johannes

Oerding, Jennifer Haben,

Jeanette Biedermann, Milow,

WincentWeiss,Alvaro Soler,

Michael Patrick Kelly

22.15 Die Milow-Story

Porträt

23.10 100 Songs,die die Welt

bewegtenmDie erfolgreichsten

Hits über Nacht

0.15 vox nachrichten

0.35 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Todaus dem Nichts

1.30 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Spuren ins Ungewisse

2.15 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Tödliche Täuschung

3.05 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Die Unterschrift des Täters

3.55 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Tödliche Familienbande

4.35 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

20.00

Stirn bot 23.25 Für Demokratie und

Freiheit 0.25 ^ Die geliebten Schwestern.

Historienfilm, D/A/CH 2014

KIKA

8.05 Der kleine Rabe Socke 8.30 Kleine

Prinzessin 8.55 Nele &Nora 9.15 Ene

Mene Bu 9.25 Ich bin Ich 9.40 Kleiner

Roter Traktor 10.09 Kikaninchen 10.15

Coco 10.40 Mouk, der Weltreisebär

11.00 logo! 11.10 Bobby &Bill 11.35 Die

Piraten von nebenan 12.00 Der kleine

Nick 12.30 The Garfield Show 12.55 Das

Green Team 13.20 Lassie 13.40 Die

Pfefferkörner 14.10 Schloss Einstein

15.00 H2O – Plötzlich Meerjungfrau

15.45 Sherlock Yack 16.25 Zoom –Der

weiße Delfin 16.50 Hexe Lilli 17.35 Die

Abenteuer des jungen Marco Polo –

Reise nach Madagaskar 18.00 Mascha

und der Bär 18.10 Super Wings 18.35

Beccas Bande –Mit Mut wird alles gut!

18.50 Sandmännchen 19.00 Lassie

19.25 Die beste Klasse Deutschlands

19.50 logo! 20.00 KiKA Live 20.10 Du

bist STYLE!

NTV

Stündlich Nachrichten 10.10 Telebörse

10.40 Telebörse 11.10 Telebörse 11.40

Telebörse 12.10 Telebörse 12.30 LIVE:

PK DFB 13.10 Telebörse 13.30 News

Spezial 14.10 Telebörse 14.30 News

Spezial 15.20 Ratgeber – Hightech

15.40 Telebörse 16.15 Telebörse 16.30

News Spezial 17.15 Telebörse 17.30

News Spezial 18.20 Telebörse 18.35

Ratgeber –Steuern&Recht 19.10 Der

Burger-Truck 20.15 MegaBrands 21.05

Mega Brands 22.10 Fokus Deutschland

–Die Reichsbürger 23.15 Telebörse

23.30 Klamroths Konter 0.10 Gun

Shop –Amerika im Waffen-Wahn 1.10

MegaBrands

SPORT1

14.00 Teleshopping 14.30 Normal 15.00

Yukon Gold 16.00 Alone 17.00 Storage

Wars – Die Geschäftemacher 18.00

Yukon Gold 19.00 Storage Hunters

20.00 Storage Wars –Die Geschäftemacher

22.00 Flip Wars –Buying Blind

0.00 Sport-Clips 0.45 Teleshopping-

Nacht

TV Einschaltquoten vonSonntag

Deutschland (gesamt)

Berlin

1. Tatort(ARD) .................

7,42 1. Brennpunkt (ARD) ..........

0,33

2. Brennpunkt (ARD) ..........

6,86 2. Tatort(ARD) ................

0,32

3. Tageschau (ARD) ...........

5,73 3. Abendschau (RBB) .........

0,26

4. heute Journal (ZDF) ........

4,09 4. Tageschau (ARD) ...........

0,26

5. Anne Will (ARD) .............

3,83 5. heute (ZDF) .................

0,19

6. Sommer in Südfr.(ZDF) . ...

3,66 6. RTL aktuell ..................

0,16

7. heute (ZDF) .................

3,14 7. Tageschau (RBB) ...........

0,15

8. Terra X(ZDF) ...............

3,00 8. Terra X(ZDF) ...............

0,15

9. ZDF spezial .................

2,88 9. heute Journal (ZDF) ........

0,15

10. RTL aktuell ..................

2,64 10. ZDF spezial ..................

0,15

(Angaben in Millionen)


28 WETTER/HOROSKOP

IhreSterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Endlich ist die Zeit der Besorgnis

vorbei. Sie erhalten unwiderlegbare

Treuebeweise.Genießen Sie Ihr

wunderbares Glück.

Stier -21.4. -20.5.

Sie haben so gut wie nichts zu

befürchten. Diese herrlich ausgeglichene

Verfassung lädt zu neuen

Aktivitäten ein.

Zwillinge-21.5. -21.6.

Sie sindabhängig vonBewunderung

und inszenieren die wichtigsten

Gefühle etwas zu überdeutlich und

oscarreif.Glücklich?

Krebs -22.6. -22.7.

Lebensfreude heißt die einzige

Vitaminspritze, die sich vonselbst

auffüllt: Lernen Sie die Alltagsfreuden

genießen!

Löwe -23.7. -23.8.

Im Beruf gilt es auf der Hut zu sein.

Es könnten Problemeauftreten.

VermehrteAufmerksamkeit ist der

besteSchutz.

Jungfrau -24.8. -23.9.

Sie wollen sich mit Fitness ankurbeln?Wichtiger

als eine imposante

Sportart ist, dass Sie kontinuierlich

trainieren.

Waage-24.9. -23.10.

Es sieht so aus, als würden Sie gar

nichtvorankommen. Das ist aber

nichtso! Vertrauen Sie auf die ganz

kleinen Erfolgsanzeiger.

Skorpion -24.10. -22.11.

Sie verfügen über etwas weniger

Energie. Gönnen Sie sich Ruhe, sonst

werden Sie kleine Wehwehchen

störend behindern.

Schütze -23.11. -21.12.

Hetzen Sie sich nicht für jedeKleinigkeit

ab, das strapaziert die Nerven

mehr,als Sie auf die Schnelle wahrnehmen.

Steinbock -22.12. -20.1.

Lassen Sie sich keine Fehler in die

Schuhe schieben, die Sie nichtverbockthaben.

Wehren Sie sich,das

wirdIhnengut tun!

Wassermann -21.1. -20.2.

Kopf hoch! Dann werden Sie sehen,

dass Venus schonauf dem Wege zu

Ihnenist. VerbringenSie IhreZeit mit

fröhlichen Leuten.

Fische -21.2. -20.3.

Sie haben Probleme, Maß zu halten.

IhreEnergiensind sehr ungeordnet.

RichtenSie diese auf selbstgewählte

Aufgaben.

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglied der Chefredaktion:

Jochen Arntz

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller,

Michaela Pfisterer

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Sabine Deckwerth, Stefan Hensecke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Aljoscha Brell,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH: PMB

Presse- und Medienhaus Berlin GmbH &

Co. KG,Berlin

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.34, gültig

seit 1.1.2019.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg

Mo.-Sa. 24,00 Euro

Mo.-So. 27,40 Euro

So.5,20 Euro

überregional

26,00 Euro

30,40 Euro

6,30 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Der BERLINER KURIER hat

gemäß der unabhängigen

Mediaanalyse 2018 IVW

Täglich 214 000 Leser

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

Heute entwickeln sich gebietsweise Schauer und

Gewitter.Sonst scheint manchmal die Sonne.Die

Temperaturen kommen auf 28 bis 30 Grad voran,

und der Wind weht nur schwach aus Nordost. In

der Nacht verstecken sich zeitweise die Sterne.

Örtlich kommenihnen ein paar Wolken in die

Quere. Dabei sind 19 bis 17 Grad zu erwarten.Morgengibt

es verbreitet sonnenreiches Wetter,und

die Höchstwerte betragen 31 bis 33 Grad.

29°

28°

Bio-Wetter

Pollenflug

Windstärke 2

Hoher Blutdruck Gräser

aus Nordost

Niedriger Blutdruck Sauerampfer

Kreislauf

Spitzwegerich

WeitereAussichten

Konzentration Roggen

Mittwoch Donnerstag Freitag

30°

Unwohlsein

Rheumaschmerzen

Reaktionszeit

Migräne

Brennnessel

Linde

Kiefer

Gänsefuß

Belastung für den Körper: keine gering mittel stark

Deutschland-Wetter

28°

Wasser-Temperaturen

25°

Deutsche

Nordseeküste .......... 13-15°

Deutsche

Ostseeküste ........... 14-17°

Algarve-Küste ......... 18-21°

Biskaya ............... 15-18°

8

4

1

5

7

2

9

3

1

8

5

8

6

2

5

3

1

8

5

6

26°

21°

Westliches

Mittelmeer ............

Östliches

Mittelmeer ............

Kanarische

Inseln ................

Wind

32°

29° 30°

6

7

4

4

7

2

9

3

8

7

4

5

2

6

4

9

3

4

3

1

6

2

5

7

4

18-22°

21-27°

19-22°

3

2

26°

5

6

8

4

4

2

4

9

1

5

7

29°

26°

UV-/Ozon-Werte

Urlaubs-Wetter

Dublin 14°

Lissabon 24°

London 20°

Madrid 28°

LasPalmas 27°

Agadir ..... 29°,

Amsterdam . 22°,

Barcelona .. 26°,

Budapest .. 29°,

Dom.Rep. .. 32°,

Izmir ...... 27°,

Jamaika ... 34°,

Kairo ...... 34°,

30°

UV-Index: 6

StarkeStrahlung,Sonnenbäder

meiden.

.............................

Ozon: Es werden Werte bis

149 Mikrogramm/m 3

erwartet.

7

2

9

5

Paris 26°

Palma 28°

Berlin 29°

Tunis 32°

sonnig

Regenschauer

heiter

wolkig

Gewitter

heiter

Gewitter

wolkig

Oslo 20°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

Sonnenuntergang: 21:22 Uhr

Wien 29°

Rom 27°

Miami ..... 34°,

Nairobi .... 25°,

New York .. 23°,

Nizza ..... 25°,

Prag ...... 29°,

Rhodos ... 27°,

Rimini ..... 27°,

Rio ....... 23°,

10.06. 17.06.

25.06. 02.07.

Warschau 28°

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

LEICHT

SCHWER

4:47 Uhr

St. Petersburg 27°

Moskau 22°

Varna 24°

Athen 28°

Antalya 28°

heiter

bewölkt

wolkig

sonnig

heiter

heiter

sonnig

bewölkt

Auflösungen der letzten Rätsel:

5

9

2

4

8

7

1

6

3

7

8

1

6

3

5

2

9

4

4

3

6

9

2

1

7

8

5

3

2

8

1

9

4

6

5

7

9

4

7

5

6

2

8

3

1

1

6

5

3

7

8

9

4

2

8

1

4

7

5

9

3

2

6

2

7

3

8

4

6

5

1

9

6

5

9

2

1

3

4

7

8

BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

1

8

4

5

3

6

7

2

9

6

3

2

7

9

1

5

4

8

7

5

9

2

4

8

1

3

6

5

9

8

3

2

7

6

1

4

3

2

6

1

8

4

9

7

5

4

1

7

6

5

9

2

8

3

8

4

5

9

1

2

3

6

7

2

6

3

4

7

5

8

9

1

9

7

1

8

6

3

4

5

2


*

PANORAMA

SEITE29

BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019

NACHRICHTEN

Größte Sandburg

Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/ZB

Hand aufs Herz:

US-Präsident Donald

Trump, First Lady

Melania und die

Queen, als die

US-Nationalhymne

gespielt wird.

Binz –Bildhauer arbeiten

auf dem Gelände des Sandskulpturenfestivals

in Binz

auf der Insel Rügen an der

größten Sandburg der Welt.

Mehr als 11000 Tonnen

Sand verbaut das Team für

das Riesenkunstwerk mit

einer Höhe von 17,5 Meter.

Morgen sollen die Richter

des Guinness-Rekordbuchs

den Bau abnehmen.

Schütze kündigte selber

Virginia Beach –Der Todesschütze

von Virginia

Beach hat seinen Job am

Morgen der Tat selbst gekündigt,sodie

Stadtverwaltung.

Der 40-Jährige war

mehrals ein Jahrzehnt dort

angestellt, bevor er am Freitag

zwölfMenschentötete,

darunterelf Kollegen. Polizisten

erschossen den Mann.

Fünf Leichen gesichtet

Pithoragarh –Die indische

Luftwaffe hat bei der Suche

nach acht internationalen

Bergsteigern fünf Leichen in

der Nanda-Devi-Bergregion

im Himalaja entdeckt, in einem

Areal, in dem eine Lawine

abgegangen war.

Kängurus ausgebüxt

Dentlein –InMittelfranken

wird nach einementlaufenen

Känguru gesucht. Es

warmit fünf Artgenossen

aus einem privaten Gehege

ausgebüxt. Fünf Beuteltiere

konnteninzwischen wieder

eingefangen werden.

LOTTO-QUOTEN

6Richtige und Superzahl:

unbesetzt 10 833 612,70,

6Richtige: 1575 704,90 Euro,

5Richtige und

Superzahl: 1575 704,90 Euro

5Richtige: 12 505,50 Euro

4Richtige und

Superzahl: 4336,80 Euro

4Richtige: 180,80 Euro

3Richtige und

Superzahl: 48,10 Euro

3Richtige: 18,50 Euro

2Richtige und

Superzahl: 5,00 Euro (ohne Gewähr)

KENO-ZAHLEN

5, 6, 7, 9, 12, 13, 17,19, 23, 26, 32,

36, 42, 45, 54, 55, 56, 64, 65, 69;

plus-5-Gewinnzahl:

31766 (ohne Gewähr)

Trump in England

Godsave the Queen

Mr.Fettnapf ist da!

Bereits bevor US-Präsident Trump zum Staatsbesuch landete, sorgte er für Ärger

London – Seit gestern ist Donald

Trump auf dreitägigem

Staatsbesuch bei den Briten.

Die Queen empfing ihn im

Buckingham-Palast –mit ausgesuchter

Höflichkeit.

Vielleicht wollte Elizabeth II.

(93) dem US-Präsidenten(72) eine

kleine Lektion in gutem Benehmen

und Diplomatie erteilen.

Denn Trump hatte kurz vor

seiner Landung bereits für Ärger

Prinz Charles (r.)

und Donald Trump

schreiten die Reihen

der Gardesoldaten ab.

gesorgt. Er empfahl Boris Johnson

als möglichen neuen Premierminister

und beleidigte

LondonsBürgermeister.

Gegen Mittag waren Donald

Trump und First Lady Melania

mit einem Hubschrauber auf

dem Gelände des Palasts gelandet.

Prinz Charles und Herzogin

Camillakamen ihnen im Garten

entgegen, führten sie zur Veranda

des Palasts, wo die Königin sie

in Empfang nahm –begleitet von

Fotos: dpa, AFP

Salutschüssen. Trump und Prinz

Charles schritten dann die Reihen

der Gardesoldaten ab. Am

Abend trafen die Trumps zu einem

Staatsbankett im Buckingham-Palast

ein. Sie wollten dort

mit Mitgliedern des Königshauses

und weiteren Gästen zu einem

festlichen Abendessen zusammenkommen.

Auf dem Menü

standen unter anderem

Lamm mit Frühlingsgemüse,

Heilbutt-Filet mit Spargelspitzen

sowie Erdbeertörtchen.

Anders als ein normaler Arbeitsbesuch

wird eine Staatsvisite

mit dem ganzen Pomp des Königshauses

zelebriert, mit Militärparade

und Kutschfahrt mit

Queen über die Prachtstraße

„The Mall“. Doch für Trump

wurde das Zeremoniell hinter

die Mauern des Palasts verlegt.

Die Visite ist höchst umstritten.

Millionen Briten unterzeichneten

eine Petition, um den Staatsbesuch

zu verhindern.

Kurzvor demBesuch hatte sich

Trump in Interviews indie Brexit-Debatte

eingemischt: Er äußerte

Sympathie für den exzentrischen

Brexit-Hardliner Johnson

als möglichem Nachfolger

von Premierministerin Theresa

May und empfahl notfalls einen

ungeregelten EU-Ausstieg. Damit

verstieß ergegen diplomatische

Konventionen. Unmittelbar

vor seiner Landung in London

verspottete Trump über Twitter

Sadiq Khan, den Bürgermeister

der Stadt, als „Komplettversager“.

Die beiden lieferten sich

schon häufigeröffentliche Scharmützel.

Vordem Buckingham-Palast gab

es Proteste gegen den

Trump-Besuch.


30 PANORAMA BERLINER KURIER, Dienstag, 4. Juni 2019*

Kreuzfahrtschiffe fahren

in Venedig im Kanal von

Giudecca bis in Sichtweite

vonSehenswürdigkeiten

wie dem Markusplatz.

Dasriesige Kreuzfahrtschiff

warbeim Anlegen in Venedig

außer Kontrolle geraten,

rammte das Ausflugsschiff.

Stoppt die Riesen!

Proteste nach Kollision von Kreuzfahrtschiff in Venedig

Von

REGINA KERNER

Arrigo Cipriani ist einer der bekanntesten

Venezianer. Der 87-

Jährige Betreiber von „Harry’s

Bar“, der legendären Stammkneipe

von Ernest Hemingway,

wo der Bellini-Cocktail und das

Carpaccio erfundenwurden,hat

Kreuzfahrtschiffe bisher nicht

als Gefahr gesehen –imGegenteil.

Die Kolosse, die sich wie

schwimmende Hochhäuser

durch die zerbrechliche Lagunenstadt

schieben, gefielen ihm.

„Die Bildererinnernmich an Fellini-Filme“,

pflegte er zu sagen.

Dabei warnen Umweltschützer

und Bürgerinitiativen schon

seit vielen Jahren davor, dass es

wegen der Schiffsriesen zu einer

Katastrophe im Unesco-Weltkulturerbe

Venedig kommen

könnte. Erst recht seit dem„Costa

Concordia“-Unglück2012, als

vor der InselGiglio 32 Menschen

starben.

Nach dem Unfallvom Sonntag

hat auch Cipriani seine Meinung

geändert –wie wohl die meisten

bisherigen Befürworter des

KreuzfahrttourismusinVenedig.

Die Schiffsriesen müssten aus

seiner Heimatstadt verbannt

werden, fordert der Barbesitzer

jetzt. „Das war ein Unfall, der viel

schlimmerhätteenden können.“

Tatsächlich scheint es beim Betrachten

der im Netz veröffentlichten

Handy-Videos wie ein

Wunder,dass es nur fünf Leichtverletzte

gab. Die 275Meter lange,

54 Meter hohe und 66000

Tonnen schwere „MSC Opera“

hatte am Sonntagmorgen den

Markusplatz passiert, als sie im

Giudecca-Kanal wegen eines

Motorschadens plötzlich außer

Kontrolle geriet.

Mit Sirenenalarm lief das Riesenschiff

ungebremst auf die Anlegestelle

San Basilio zu. Dort

schrammte es an der Kaimauer

entlang und rammte schließlich

das Ausflugsboot „River Countess“.

Dessen 130 Passagiere flohen

panisch. Mehrere ältere

Touristen und ein Besatzungsmitglied

kamen dabei zu Schaden.

Zwei Australierinnen, eine

Neuseeländerin und eine Amerikanerin

wurden im Krankenhaus

behandelt. Anwohner berichteten,

beim Aufprall des

Schiffes habe der Boden gezittert

wie bei einem Erdbeben.

Der Unfall hat die seit Jahren

geführte Kontroverse über den

Kreuzfahrttourismus in Venedig

wieder voll entfacht. „Man kann

nicht warten, bis diese Monster

von Toten gestoppt werden“,

schrieb die Bürgerinitiative „Comitato

No grandi navi“auf Facebook

und protestierte miteinem

Sit-in vor dem Ordnungsamt.

Dort hatte Bürgermeister Luigi

Brugnaro am Sonntag eine Krisensitzung

einberufen. Er verlangte

ein sofortiges Durchfahrt-

Verbot im Giudecca-Kanal.

Das von einer Mitte-rechts-

Mehrheit gestützte Stadtoberhaupt,

der zur rechten Lega gehörendeGouverneur

der Region

Venetien sowie Italiens Innenminister,

Lega-Chef Matteo Salvini,

sie alle wollen den Schuldigen

am Unglück ausgemacht

haben: Salvinis Regierungspartner,

die Protestbewegung Fünf

Sterne, und insbesondere deren

Verkehrsminister Danilo Tonninelli,

der den Bau eines Kreuzfahrt-Terminals

imIndustriehafen

von Marghera blockierthabe.

„Ohne das Nein der Fünf Sterne

hätteder Unfall verhindertwerden

können“, erklärte Salvini.

Noch unter der Vorgängerregierung

warEnde 2017 mit der

Stadt und der Region vereinbart

worden, dass Kreuzfahrtschiffe

ab 2021 nicht mehr durch den

Giudecca-Kanal bis in den Hafen

von Venedig, sondern südlich

durch die Lagunenach Marghera

ans Festland fahren sollen.

Umweltschützer,aber auch die

FünfSternelehnten das ab.Große

Schiffedürften gar nicht mehr

in die ökologisch stark gefährdete

Lagune einlaufen, fordern sie.

„Venedig rettet sich nur, wenn

die Lagune gerettet wird“, mahnt

etwa die Präsidentin des UmweltverbandsItaliaNostra,

Lidia

Fersuoch. Als Alternativen gelten

vorgelagerte Kreuzfahrt-

Terminals, etwa in Chioggia oder

auf dem Lido. Tonninelli versprach

am Montag, in Kürze

werde der Altstadt-Kanal für

große Schiffe gesperrt und bis

Ende Juni die Entscheidung für

ein Alternativprojekt gefällt. Er

sagte aberauch, man müssenicht

nur die Umwelt, sondern auch

die Arbeitsplätze schützen.


*

Nach dem Unglück haben

sich Kreuzfahrtschiff-Gegner

zu einer Demo versammelt.

Sie wollen die großen

Kreuzer komplett aus der

Lagunenstadt verbannen.

Dass die Kreuzfahrt für Venedig

ein Wirtschaftsfaktor ist,

kompliziert die Sache. Im vergangenen

Jahrpassiertenknapp

600 der Riesenschiffe den Giudecca-Kanal,

im Schnitt zwei pro

Tag, sie brachten mehr als

1,5 Millionen TouristennachVenedig.

Die Reisenden,die Reedereien

und die Besatzungen lassen

täglichmehr als 400000Euro in

der Stadt, rund 150 Millionen

jährlich.

Fotos: AFP,dpa. AP

Foto: dpa Foto: dpa

Der Angeklagte mit seinem Anwalt

im Hamburger Landgericht

Schüsse auf

Rockerboss

Hamburg –Wegen der beinahe

tödlichen Schüsse auf

einen Rockerboss in Hamburg

wurde ein 28-Jähriger

zu einer lebenslangen Haftstrafe

verurteilt. Die Mitangeklagte

(24) erhielt eine

Strafe von zwölf Jahren und

sechs Monaten. Auf den

Hells Angel wurden im August

2018 fünf Schüsse abgegeben,

als er mit seinem

Bentley vor einer Ampel in

St. Pauli hielt. Der 38-Jährige

ist seitdem querschnittsgelähmt.

Briefe kosten ab

1. Juli 80 Cent

Bonn –Die Deutsche Post

verteuert ab 1. Juli das Briefporto

deutlich. Das Versenden

eines Standardbriefs soll

künftig 80 Cent kosten statt

bisher 70 Cent, wie der Konzern

in Bonn mitteilte. Für

die Postkarte ist eine Erhöhung

von 45 auf 60 Cent vorgesehen.

Zuvor hatte die

Bundesnetzagentur einen

Preiserhöhungsspielraum

festgelegt. Diese Preise sollen

bis Ende 2021 unverändert

gelten.

Bienenstopp bei

Burger King

Sittensen –Rund tausend

Bienen hatten sich auf dem

Parkplatz eines Burger

King-Restaurants auf einem

dort abgestellten Auto niedergelassen.

Zuvor war auf

dem Parkplatz unweit der A1

ein Wagen mit Anhänger unterwegs,

auf dem sich Bienenkörbe

befunden hätten,

sagte ein Polizeisprecher.

Ein örtlicher Imker fing die

Tiere ein. Der Eigentümer

des Bienenvolks kann sich

nun bei der Polizei Sittensen

(Niedersachsen) melden.

Ein Bienenvolk belagertdas Auto

auf einem Autobahn-Parkplatz

PANORAMA 31

Wieein US-Arztdie Klimaanlage erfand

Apalachicola –Bei der Hitze

dieser Tage sind Klimaanlagen

ein Segen. Wer hat die eigentlich

erfunden? John Corrie

gerte: Eine Kühlung der Krankenzimmer

würde die Epidemie

eindämmen. Sein Apparat

in einem Holzkörper verfügte

war es, ein amerikanischer über eine Dampfmaschine

Arzt, der Mitte des 19. Jahrhunderts

und eine Reihe von Kurbeln.

eine Eismaschine Die Mechanik erlaubte es,

baute.

„Ein Verrückter, der glaubt,

mit seiner Maschine Eis herstellen

Luft zu kondensieren und danach

ausströmen zu lassen,

bis sich am Ende dank untermächtige

zu können wie der allschiedlicher

Temperaturen

Gott“, spottete ein Eis bildete. Die Eisblöcke lagerte

er auf den Krankenzim-

So sah die Eismaschine des

Journalist des „Boston Globe“

über den Arzt aus Florida. merdecken –und das Fieber US-Arztes John Corrie aus.

Gorrie sah eine Verbindung der Patienten sank. Dennoch

zwischen der Sommerhitze in musste sich Gorrie zeitlebens Eis zu erschaffen, war aus ihrer

dem US-Bundesstaat und der Anfeindungen seiner tief

Sicht Gott vorbehalten.

durch die Mücken aus den gläubigen Mitmenschen erwehren.

Gorrie verkaufte daher bis zu

Sumpfgebieten verbreiteten

Diese sahen in seiner seinem Tod 1855 keine einzige

Gelbfieberepidemie. Er fol-

Maschine „Satanswerk“, denn seiner Maschinen.

Kassels Regierungspräsident

Dr.Walter Lübcke. Er wurde

am Sonntagmorgen tot

aufgefunden

Kopfschuss!

Regierungspräsident

lag tot im Garten

Umstände des Todes von Walter Lübcke (65)unklar.Keine Waffe gefunden

Kassel – In der hessischen

CDU herrscht Bestürzung.

Walter Lübcke, Regierungspräsident

in Kassel,

wurde totaufgefunden. Der

Mann, den Ministerpräsident

Volker Bouffier als

„Brückenbauer“ bezeichnet,

starb mit 65 Jahren –

unter unklaren Umständen.

Wurde er ermordet?

Lübcke wurde mit einem

Schuss in denKopf getötetdie

Ermittler gehen von einem

Verbrechen aus. Der

Schuss sei nach bisherigen

Erkenntnissen aus nächster

Nähe abgefeuert worden,

sagte Oberstaatsanwalt

Horst Streiff am Montagabend.

Es gebe keine Hinweiseauf

einen Suizid. Eine

heiße Spur gab es zunächst

nicht. LKA-Chefin Sabine

Thurau sagte: „Wir haben

noch keine Hinweise auf

Täter und vor allem noch

nichts zum Motiv.“

Die Tatwaffe war den Ermittlungen

zufolge vermutlich

eine Pistole oder ein Revolver.

Die Staatsanwaltschaft

Kassel leitete ein Ermittlungsverfahren

gegen

Unbekannt wegen des Verdachts

der Tötung ein. Ermittelt

werde mit Hochdruck

in alle Richtungen,

hieß es. Oberstaatsanwalt

Streiff sagte auf die Frage,

ob die Tat in Zusammenhang

mit früheren Morddrohungen

gegen Lübcke während

der Flüchtlingskrise

stehen könnte, dazu gebe es

noch keine Erkenntnisse.

Foto: AFP

Foto: imago images /Hartenfelser

Walter Lübcke, ein promovierter

Wirtschaftswissenschaftler,

stand zehn

Jahre lang an der Spitze

des Kasseler Regierungspräsidiums.

Er habe „nie

das klare Wort“ gescheut,

heißt es in einer Erklärung

der CDU. „Er war ein Brückenbauer,

wie er besser

nicht sein könnte.“ In diesen

schweren Stunden seien

die Gedanken und Gebete

vor allem bei Lübckes

Frau, den beiden Söhnen

und dem im vergangenen

Jahrgeborenen Enkelsohn.

In seiner Behörde herrschte

„Fassungslosigkeit und

Erschütterung über den

Tod des beliebten und außerordentlich

nahbaren“

Chefs.


Dienstag, 4. Juni 2019

WITZDES TAGES

Chef zum Mitarbeiter: „Ich habe beschlossen,

Ihnen mehr Verantwortung zu

übertragen. Von heute an sind Sie für alles

verantwortlich, was schiefläuft.“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass die Zahl der Angriffe auf Geldautomaten

deutlich gestiegen ist? Bundesweit

seien im vergangenen Jahr 369 Fälle registriert

worden, so das Bundeskriminalamt.

Dies ist ein Anstieg um 38 Prozent gegenüber

2017 und zugleich der höchste

Stand seit zehn Jahren. 2018 seien 137

Geldautomaten gesprengt worden, in 232

Fällen seien die Täter gescheitert.

www.sam-4u.de

Auch ein „Man in Black“:

In dieser Szene tritt

Jérôme Boateng auch

ohne Verkleidung

im Film auf.

Hier wird

Boateng zum

Hollywood-Star

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Frisur? Im 18. Jahrhundert vom gleichbedeutendenfranzösischen„frisure“

entlehnt.

Bezeichnet die Art und Weise, wie das

Haupthaar getragen wird.Durch Gräberfunde

ist bekannt,dass die Ägypter schon

4000v.Chr. ihre Haaremit Messern, Haarnadeln

undKämmen gepflegt haben. Bereits

ab 3000v.Chr. wurden zu wichtigen

Anlässenkunstvolle Perücken getragen.

ZULETZT

Mann pinkelt vonfahrendem Autozug

Ein Mann hat auf Syltvon einem fahrenden

Autozug gepinkelt. Der 23-Jährige stieg aus

seinem Fahrzeug,umwährend der Fahrt

seine Notdurftzuverrichten. Der Lokführer

eines entgegenkommendenAutozugs alarmiertedie

Bundespolizei. Der Kleinbus aus

Niedersachsen war als letztesFahrzeugauf

den Autozug nach Westerland gefahren.

Die Insassenhatten keine Gelegenheit mehr

für einen Toilettengang. Dem 23-Jährigen

droht nun ein Verwarngeld.

4

194050

301104

21023

Nationalkicker spielt in neuem „Men in Black“-Streifen ungewohnteRolle

Von

BERND PETERS

„Es ist niemals der, den Sie

vermuten“, flüstert Weltstar

Liam Neeson (66, „The

Commuter“) als einer der

„Men in Black“ seiner Hollywood-Kollegin

Tessa

Thompson (35, „Thor“) verschwörerisch

ins Ohr.

„Doch“, entgegnet sie kühl –

und zeigt auf eine Projektion

von –kein Scherz! –Jérôme

Boateng (30) mit

Smartphone am Ohr.

Beim FC Bayern München

ist er nicht mehr gewollt –

aber jetzt hat der Nationalkicker

einen neuen Job. Auf

der Leinwand! Ausgerechnet

der „Fremdkörper“ (Uli

Hoeneß über Boateng)

spielt im Hollywood-Blockbuster

„Men in Black International“

einen Außerirdi-

schen – an der Seite von

Weltstar Chris Hemsworth

(35, „Avengers: Infinity

War“).

Kein Scherz! Denn der

Weltklasse-Fußballer mit

dem Hang zur extravaganten

Mode und ausschweifenden

Partys, der zuletzt

bereits eine eigene Zeitschrift

mit seinem Namen

herausbrachte, geht immer

mehr in Richtung Showbusiness.

Für Sony Pictures

und „Men in Black International“

schlüpfte der gebürtige

Berliner nun in eine

ganz besondere Rolle: Als

Außerirdischer hat er einen

coolen Cameo-Auftritt.

Der Mann, den Alexander

Gauland (78, „Die Mehrheit

der Deutschen will Boateng

nicht als Nachbarn“) einst

gern zum Mond geschossen

hätte, wird jetzt als Alien

gefeiert werden … Selbst

In seiner Verkleidung nicht zu erkennen: Jérôme Boateng mischte

sich zwischen die Außerirdischen.

Fotos: Sony Pictures

der eher introvertierte Abwehrspieler

gerät da aus

dem Häuschen. „Ich bin seit

dem ersten Film großer Fan

des ‚Men in Black‘-Universums“,

erklärte der 30-Jährige

dem KURIER. „Die Anfrage

von Sony Pictures, bei

dem neuen Film dabei zu

sein, hat mich positiv überrascht

und extrem gefreut.“

Vom Profi-Kicker zum

Hollywood-Star! Öffnet das

die Türen für eine ganz

neue Karriere? Da ist Boateng

selbst sehr skeptisch.

„Es wird definitiv eine einmalige

und ganz besondere

Erfahrung sein, mich bald

selbst auf der Kinoleinwand

zu sehen.“

Wer die Chance ebenfalls

nutzen will: Am 13. Juni

startet das neue „Men in

Black“-Abenteuer bundesweit

in den deutschen

Kinos.

Die Story: Die Men in

Black haben die Erde immer

vor dem Abschaum des Universums

beschützt. In diesem

neuen Abenteuer müssen

sie sich ihrer bisher

größten Bedrohung stellen:

einem Verräter in der Menin-Black-Organisation.

Hauptdarsteller von „Men

in Black International“ sind

neben Hemsworth, Neeson

und Thompson Rebecca

Ferguson („Mission: Impossible

– Fallout“), Kumail

Nanjiani („The Lego Ninjago

Movie“), Rafe Spall („Jurassic

World“) sowie Laurent

und Larry Bourgeois

(Les Twins). Als Executive

Producer zeichnet u.a. Steven

Spielberg (72) verantwortlich.

Boateng steigt also direkt

unter absoluten Profi-Bedingungen

ein … Aber das

ist er ja gewohnt.

Immer in Schwarz-Weiß, immer die Wumme im Anschlag: Tessa

Thompson und Chris Hemsworth in „Men in Black International“


Sommerdeal!

GRATIS

für Sie!

Jetzt 3Monate Berliner Kurier lesen,

nur 2bezahlen und zusätzlich

20 ¤Gutschein sichern!

20 €

20 €

20 €

Gleich anrufen oder online bestellen:

(030) 24 00 23


Bitte Bestellnummer angeben: 72975/2

Berliner Verlag GmbH, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

www.berliner-kurier.de/sommerdeal

Dervon hier


Gleich

bestellen und

Geschenk

sichern.

Viele Vorteile für Sie:

• 3Monate Berliner Kurier lesen, aber nur 2Monate

bezahlen und 27,40 ¤sparen

• Zusätzlich Wunschgutschein im Wert von 20 ¤

• 7xwöchentlich die ehrliche Boulevardzeitung lesen

• Spannende Service-Infos an jedem Wochentag

• Alles drin: Berlin, Berliner und Berliner Sport

• Inklusive: das TV-Magazin „prisma“ und

die Beilage „digito“ für aktuelle Technik-

und Lifestyle-Trends


Angebot

gilt solange der

Vorrat reicht!

Wählen Sie Ihr Geschenk:

20 €

oder

oder

20 €

20 €

Gutschein über

20 ¤für JET

Da kommt Freude auf: zum

Beispiel mit einer Tankfüllung

für den Sommerausflug

oder einer Runde

Eis für die ganze Familie.

Gutschein über 20 ¤

für Galeria Kaufhof

Damit verschönern Sie sich

den Sommer: zum Beispiel mit

einer neuen Picknickdecke oder

einer praktischen Kühltruhe

für unterwegs.

Gutschein über

20 ¤für Rossmann

Einfach gut einkaufen: die

Drogeriekette ROSSMANN

bietet die ganze Bandbreite

an Pflege-, Beauty- und

Gesundheitsprodukten.


Ja, ich lese den Berliner Kurier 3Monate lang montags bis sonntags zum Vorteilspreis

von 54,80 ¤ (statt zzt. 82,20 ¤inkl. MwSt.) frei Haus. Ich spare 33 %, das sind 27,40 ¤.

Meine angekreuztes Geschenk 1 bekomme ich GRATIS dazu!

Bitte hier ankreuzen:

(nur 1Kreuz)

20 ¤Gutschein

JET

20 ¤Gutschein

Galeria Kaufhof

______________________________________________________________________________

Name, Vorname

Straße, Hausnummer

PLZ

Wohnort

Bitte stellen Sie mir den Berliner Kurier zu:

ab sofort

ab dem

20 ¤Gutschein

Rossmann

Geburtsdatum (freiwillige Angabe)

2019

Spätester Lieferbeginn: 28.06. 2019

Wenn ich nach Ablauf der 3Monate den Berliner Kurier weiterhin beziehen möchte, brauche ich nichts zu tun. Ich erhalte das Abonnement dann

zum Preis von zzt. monatlich 27,40 ¤(inkl. gesetzl. MwSt.) frei Haus. Mein Abonnement kann ich jederzeit bis zum 10. des Monats schriftlich zum

Monatsende kündigen. Sollte ich über die 3Monate hinaus keine weitere Lieferung wünschen, sende ich innerhalb von 2Monaten nach Beginn der

Zustellung eine Postkarte mit dem Vermerk „Keine weitere Lieferung“ an: Berliner Kurier, Leserservice, Postfach 51 12 54, 13372 Berlin oder eine

E-Mail an: leserservice@berliner-kurier.de

@

Telefon (Freiwillige Angabe)

E-Mail (Bitte zwingend angeben für Ihre Online-Rechnung per E-Mail) 2

Ich bin einverstanden, dass mich die Berliner Verlag GmbH per Telefon, E-Mail, SMS, MMS und WhatsApp über passende Leserangebote*

zu deren Verlagsprodukten und –services persönlich informieren und individuell berät und kann dies jederzeit auch teilweise widerrufen

(per E-Mail: leserservice@berliner-verlag.de oder per Post: Berliner Verlag GmbH, Leserservice, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin).

Die Zustimmung wird ausdrücklich als vertragliche Gegenleistung für das zur Verfügung gestellte Angebot vereinbart.

*Hierbei handelt es sich um Produkte, die von der oben genannten Gesellschaft angeboten werden: gedruckte/digitale Presseprodukte ggf.

mit Geräten und Zugaben sowie Produkte der Shops des Verlages shop.berliner-zeitung.de oder shop.berliner-kurier.de: Bücher, Kalender,

Rabattkarten, Fan-/Dekoartikel, Schmuck, Wein, Reisen, Brief- und Paketdienste, Veranstaltungen, Wohn-/Freizeitzubehör.

IHR BESTELLCOUPON

Einfach ausfüllen, ausschneiden und per Post im Umschlag senden an:

Berliner Kurier, Leserservice, Postfach 51 12 54, 13372 Berlin

20 €

20 €

20 €

oder

oder

Gleich anrufen

(030) 24 00 23

Bitte Bestellnummer angeben:

72957/2

Echt Abo-Angebot.

Echt geschenkt.

Jetzt bestellen: Berliner Kurier lesen, 27,40 ¤ sparen,

Geschenk nach Wahl sichern!

Datum Unterschrift 72957/2

1

Ihre gewählte Prämie erhalten Sie nach Zahlung der ersten Abonnementgebühr.

2

Sollten Sie keine E-Mail-Adresse besitzen, erhalten Sie Ihre Rechnung selbstverständlich postalisch.

Dieses Angebot gilt nur in Berlin/Brandenburg und nur solange der Vorrat reicht.

Berliner Verlag GmbH, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin.

Ihnen steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Informationen über dieses Recht und die Widerrufsbelehrung

finden Sie unter www.berliner-kurier.de/widerruf

www.berliner-kurier.de/sommerdeal

Dervon hier

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine