Aufrufe
vor 4 Monaten

04.11.2017 Lindauer Bürgerzeitung

14 4. November 2017 ·

14 4. November 2017 · BZ Ausgabe KW 44/17 ESSEN UND TRINKEN / KUNST UND KULTUR Uli Boettcher gastiert in Hohenweiler Der bekannte Kabarettist Uli Boettcher ist mit seinem neuen Soloprogramm „Ü50 – Silberrücken im Nebel“ am Freitag, 10. November, um 20 Uhr (Saaleinlass um 19 Uhr; freie Platzwahl) zu Gast im Hohenweiler Kultur- und Sportzentrum (hokus). In einer Gorilla-Gruppe ist der Silberrücken dank seiner Erscheinung, Kraft und Erfahrung verantwortlich für die Sicherheit und das Wohlergehen des Rudels. Bei uns Menschen ist das nicht anders. Der Mann in den Fünfzigern hat den sozialen Status, die wirtschaftliche Sicherheit und die geistige Reife, um Familie, Arbeitskollegen und Freundeskreis sicher durch die Stürme des Alltags zu leiten. Auch die Haare auf dem Rücken tendieren mittlerweile ins Silbrige. Es läuft, könnte man meinen. Allerdings gibt es im Gesellschaftsdschungel Situationen, mit denen der Silberrücken nicht gerechnet hat – z. B. die eigenen Eltern, die sich immer seltsamer gebärden, oder die unerklärliche Anziehung, die junge Weibchen, alter Wein und anstrengende Trendsportarten plötzlich auf ihn ausüben. Die Erkenntnis, dass er nicht mehr alles gehändelt bekommt, die Kraft nachlässt und... ...ja, der Nebel langsam aufsteigt... Tickets gibt‘s im Vorverkauf im Lindaupark oder bei der Gemeinde Hohenweiler unter Tel.: 00 43/55 73/8 33 15. BZ-Foto: PR/Boettcher 110 Jahre Musikfreunde Bregenz Konzert am Samstag, 18. November, im Theater am Kornmarkt Das Orchester der Musikfreunde Bregenz und sein Dirigent Hansjörg Gruber laden alle Musikliebhaber dazu ein, gemeinsam das 110-jährige Bestehen des Klangkörpers mit einem Konzert am Samstag, 18. November 2017, um 19.30 Uhr im Theater am Kornmarkt in Bregenz zu feiern. „Licht für die Seele“ lautet das Motto des Herbstkonzertes, das etwas Glanz in die dunkle Jahreszeit bringen soll. Zu Beginn des Konzertes wird das Orchester die Ouvertüre im italienischen Stil in D-Dur von Franz Schubert und danach die Sinfonie in g-Moll von Antonio Rosetti spielen. Einen Höhepunkt der Aufführung wird das Konzert für Harfe und Orchester in B-Dur von Georg Friedrich Händel darstellen. Die Solistin Ekaterina Afanasieva lebt in Uhldingen am Bodensee. Sie schloss ihr Musikstudium in Moskau mit Mit einem Herbstkonzert „Licht für die Seele“ feiern die Musikfreunde Bregenz am 18. November ihr 110. Jubiläum. BZ-Foto: Stiplovsek Auszeichnung ab und ist Preisträgerin internationaler Wettbewerbe. Als Abschluss des Konzertes wird die Sinfonie Nr. 38 in D-Dur („Prager Sinfonie“) von Wolfgang Amadeus Mozart aufgeführt. Mehr Informationen sind auf der Homepage zu finden: www.musikfreunde-bregenz.at Karten fürs Konzert gibt es im Vorverkauf bei Bregenz-Tourismus: www.v-ticket.at oder unter Telefon: 00 43/55 74/4 95 90. BZ Hochkarätiges Klaviertrio gastiert bei den Langenargener Schlosskonzerten Nach der erfolgreichen Sommerkonzertreihe im Schloss Montfort werden im November und Dezember 2017 nochmals drei hochkarätige Musikveranstaltungen im Rahmen der Langenargener Schlosskonzerte angeboten. Der Auftakt zum Winterprogramm erfolgt am Donnerstag, 9. November 2017, um 19.30 Uhr mit einem Kammermusikabend der Extraklasse mit Andrej Bielow, Alexey Stadler und Özgür Aydin. In Langenargen präsentieren die drei preisgekrönten Künstler die zwei Klaviertrios in B-Dur und Es-Dur von Franz Schubert. Nach Beethovens Opus 97 versank Mosträdle „Schwatzenmühle“ Most, Musik & mehr Donnerstag, 2. Nov. bis 26. Nov. 2017 wieder geöffnet! jeden Do. bis So. 17.00 bis 23.30 Uhr Freitags gibt’s wieder musikalische Leckerbissen! Schwatzen 48 · 88138 Weißensberg T 01 60-7 13 60 16 · www.mostraedle.de die Gattung Klaviertrio für ein Jahrzehnt in Lethargie. So lange, bis Franz Schubert in seinem Todesjahr 1828 sein Es-Dur-Trio op. 100 im Druck vorlegte. „Wie eine zürnende Himmelserscheinung“ sei es über das damalige „Musiktreiben“ hinweggegangen, erinnerte sich noch zehn Jahre später Robert Schumann. Das Es-Dur-Trio entstand im November 1827, in der Zeit der Winterreise, was seinen melodischen Duktus, die harmonischen Abstürze und die existentielle Spannung in fast jedem Takt erklärt. Infos und Tickets unter: touristinfo @langenargen.de BZ Kellereiweg 38, Lindau-Schönau Telefon 0 83 82/44 10 www.broeg-schoenau.de (direkt gegenüber vom Dorfbrunnen) 8. November bis 8. Dezember 2017 täglich ab 15 Uhr geöffnet . Samstag Ruhetag Familien- und Betriebsfeiern bis 60 Personen Parkplätze auch bei unserem Obsthof im Kellereiweg 30 Stadtbuslinie 2 + 3 hält vor dem Haus Anzeigen KURZ BERICHTET Zeughaus Das mittlerweile traditionelle Zeughaus-Konzert der Lindauer Band TRP am Jahrmarktssamstag geht am 4. November um 20 Uhr über die Bühne. Seit über 30 Jahren machen TRP eigene, kreative Rocksongs. Im Zentrum der achtköpfigen Band stehen die Songs und der dreistimmige Gesang von Steffi Fürhaupter, Michael Haberbosch und Andi Baldauf, begleitet von einer satten Rhythmusgruppe und den typischen TRP Bläsern. Und noch eine echte Überraschung wird der Abend bringen: Karlheinz Brombeis, der langjährige Vorstand vom Zeughausverein, ist der im Programm angekündigte „Surprise Guest“. „Beise“ hat einige seiner Songschätze aus den 60er und 70er Jahren, in denen er als einer der Lindauer Folksinger bekannt war, gemeinsam mit TRP neu arrangiert und wird diese beim Konzert präsentieren. BZ E R Ö F F N U N G VORSCHAU: Kulinarische Weinprobe am 24. November 2017 (mit Weinen der Weinkellerei VALDINERA) Bitte Ihre Weihnachtsfeier jetzt buchen! Tel.: 9426079 Chelles-Allee 1 in der Spielbank · Kostenlose Parkplätze Für unseren historischen Gasthof suchen ab sofort freundliche, tüchge Servicekra in Jahresstellung. Entlohnung nach Vereinbarung. Bewerbung und weitere Infos unter +4369911224704 (Fr. Wäger) Gasthaus zum Bad Diezlings Diezlingerstraße 52 A-6912 Hörbranz 05573/84260 Frühstücksbuffet täglich ab 7.30 Uhr 08382/93070 www.ebner-lindau.de Jazzclub Das Quintett „Soundscapes“ ist am Samstag, 11. November, ab 20 Uhr zu Gast beim Jazzclub Lindau im Keller des Gasthofes „Zum Zecher“ in der Bregenzer Straße 146. Die Musik von Soundscapes beruht auf modalen Kompositionen und improvisatorischer Freiheit, vermischt rhythmische Strukturen mit einem vollen Klang und verzaubert sein Publikum mit ausdrucksstarken Melodien. BZ

· GEWINNSPIEL AUS DEM VEREINSLEBEN 4. November 2017 · BZ Ausgabe KW 44/2017 15 · FSL stellt sich vor Tag der offenen Schule am 11. November Der Tag der offenen Tür, hier „Tag der freien Schule“ genannt, ist ein Tag für Kinder, Eltern und Pädagogen der Freien Schule Lindau (FSL) ebenso wie für Freunde, Verwandte, zukünftige FSL-Familien und alle interessierten Gäste. Alle interessierten Gäste sind eingeladen, sich an Informationsständen im Foyer zu informieren, Menschen zu begegnen und das umfangreiche Programm zu erleben: Theater, Mitmach-Angebote, offenes Atelier und Handwerk, Schulhausführungen durch Schüler uvm. Die Besucher können sich von Schülern und Eltern mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen, Produkte der Elterngruppe und von Schülern ansehen und kaufen, in der Werkstatt selbst tätig werden oder im Schülercafé mit den letztjährigen Abschluss-Schülern über ihre Erfahrungen sprechen. Das genaue Programm gibt‘s unter: www. freieschulelindau.de BZ/BZ-Foto: FSL „Zu früh getraut“ in Hohenweiler Die Theatergemeinschaft Hohenweiler präsentiert in diesem Jahr die Komödie „Zu früh getraut“. Das Stück wird zu den folgenden Terminen im Gasthaus Krone, Fesslers 4, in Hohenweiler (Österreich) aufgeführt: 18.11., 23.11., 25.11., 30.11., 02.12., 07.12. und 09.12. jeweils um 20 Uhr; 19.11., 26.11. und 03.12. jeweils um 19 Uhr sowie am 10.12. um 14.30 Uhr Der junge Arzt David wacht nach seinem Junggesellenabschied total verkatert auf und stellt fest, dass er in der Nacht zuvor das hübsche Mädchen aus der Torte geheiratet hat. Dies stellt ihn am Tag vor der eigentlichen Hochzeit vor ungeahnte Probleme und Verwicklungen. Sein bester Freund Simon schwankt zwischen Belustigung und Unterstützung. Dass die zukünftige Braut und weitere Familienmitglieder auftauchen, trägt auch nicht dazu bei, die Lage zu entspannen. David jongliert mit Ehefrauen, Bräuten, Vätern und Schwiegermüttern, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Welche Rolle dabei ein tauber Hamster spielt, bleibt vorerst ein Geheimnis. Karten für die Vorstellungen können mittwochs bis sonntags zwischen 18 und 20 Uhr unter Tel.: 00 43/6 64/5 11 77 30 (Vorwahl aus dem deutschen Telefonnetz) reserviert werden. Mehr Infos finden Interessierte auch gern auf der Homepage der Theatergemeinschaft Hohenweiler unter: www.theater-hohenweiler.at Die Lindauer Bürgerzeitung verlost Tickets für die Vorstellung am Donnerstag, GEWINNSPIEL LINDAUER 7. Dezember 2017, um 20 Uhr im Kronensaal in Hohenweiler. Wer an dem Gewinnspiel teilnehmen möchte, schreibt bitte unter dem Betreff „Theater Hohenweiler“ bis spätestens 11. November 2017 an die Lindauer Bürgerzeitung. Per Post: Herbergsweg 4, 88131 Lindau (B) Per E-Mail: verlag@bz-lindau.de Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Kontaktdaten anzugeben! Unsere Gewinner werden ausschließlich telefonisch benachrichtigt. Vielen Dank! Wir wünschen viel Spaß beim Mitmachen! BZ-Foto: Theater HW · GEWINNSPIEL Kids on Ice-Day am 4. November Am Samstag, 4. November, sind alle Kinder zwischen drei und sechs Jahren, die schon immer mal mit echten Eishockeyspielern aufs Eis gehen wollten, zum „Kids on Ice“-Day in die Eissportarena in Lindau eingeladen. Von 11 bis 12 Uhr können sie mit den Islanders übers Eis sausen. Ab 10.30 Uhr können interessierte Kinder in der ESA angemeldet werden. Bitte Sturzhelm, Handschuhe und Schneeanzug mitbringen! Schlittschuhe können in der ESA ausgeliehen werden. Jedes Kind erhält eine kleine Überraschung. Für Eltern gibt‘s ein Weißwurstfrühstück, Kinderpunsch und Tee für die Kinder sind gratis. Es findet eine Autogrammstunde mit dem Islanders Oberliga-Team statt und es wird ein Trikot der 1. Mannschaft mit Unterschriften verlost. Kostenlose Teilnahme am Kinder- Eistraining und am anschließenden Publikumslauf. BZ Verein erhält „Goldene Trachtentafel“ Grund zum Feiern hatte der Trachten- und Heimatverein „D’bayr. Bodenseer“ Lindau, da er diesmal mit ganz besonderen Ereignissen aufwarten konnte. Über allem stand der 110. Vereinsgeburtstag, zu dem auch zahlreiche Ehrengäste erschienen, wie der Vorsitzende des Bodenseegauverbandes, Werner Halder, und der 1. Vizepräsident des Deutschen Trachtenverbandes und Vorsitzende des Südwestgaus, Gunter Dlabal, aber auch Sepp Dietrich (im Bild vorn), dem zum 95. Geburtstag gratuliert wurde, und die Zwillinge Wilfriede Grübel und Pia Sigosch, die es gemeinsam auf 150 Jahre brachten. Während Personen für besondere Verdienste mit der Karl Grübel Medaille geehrt werden, erhalten Vereine eine Tafel. Zum 110-jährigen Bestehen erhielt der Verein die „Deutsche Trachtentafel“ in Gold, die bisher erst einmal verliehen wurde. In den begleitenden Worten wurde der Verein als ältester im Gau hervorgehoben. BZ-Foto: DbB Die EV Lindau Islanders haben ihr Torwartgespann ergänzt. Vom polnischen Erstligisten Jastrzebie wechselt David Zabolotny an den Bodensee. Er kommt in einer Zeit, in der sich die Islanders schwer tun, wichtige Punkte zu holen. Das Strickmuster ist dabei stets das selbe: Die Islanders erzielen Tore und erarbeiten sich verdiente Führungen, um dann kollektiv in Panik auszubrechen, wenn der Gegner reagiert und den Anschlusstreffer erzielt. Auch beim Heimdebüt von Zabolotny gegen Sonthofen verschenkten sie den Sieg. Für den Neuen zwischen den Pfosten gab es trotzdem Lob: „David Zabolotny feierte ein gutes Heimdebüt und hielt in kritischen Phasen, was zu halten war.“ Geboren wurde der 23-Jährige in Frankfurt, machte in Bad Naumheim seine ersten Schritte auf dem Eis. Nach dem Umzug seiner Familie nach Polen entwickelte sich Zabolotny zu einem der größten Torwarttalente des Landes und wurde, da er auch die polnische Staatsbürgerschaft besitzt, in die U18 und U20 Nationalmannschaft berufen. Dennoch suchte Zabolotny Wir sind Islanders! seit einiger Zeit die Möglichkeit, in Deutschland zu spielen. Zabolotny, der mit der Nummer 72 bei den Islanders aufläuft, bildet zusammen mit Henning Schroth und Nils Velm das Torwartgespann der Islanders. David will sich hier in Lindau in der Oberliga ordentlich präsentieren, denn seine Ziele für die nächsten Jahre sind sehr ambitioniert. Er hatte im Sommer bereits Kontakte zu Clubs aus der DEL2. „Lindau hat eine gute junge Mannschaft. Wir müssen einfach wieder an uns glauben, dann können wir auch wieder einen Lauf bekommen und unsere Spiele gewinnen. Wir können jede Mannschaft in dieser Liga schlagen“, ist der neue Lindauer Goalie überzeugt, auch wenn er gegen die Eisbären Regensburg nach dem dritten von acht Gegentoren den Platz im Tor für Henning Schroth räumen muste. Er ist Profi und wird weiter kämpfen und alles tun, was den Islanders hilft: hart trainieren, sich gesund ernähren, positiv denken, bestmöglich halten. Mannschaft und Fans sollen wieder voller Stolz sagen: „Wir sind Islanders!“ Heim: Sonntag, 19.11.2017 18.00 Uhr EVL - Starbulls Rosenheim Freitag, 24.11.2017 19.30 Uhr EVL - TEV Miesbach Game Day Auswärts: Sonntag, 05.11.2017 17.00Uhr Starbulls Rosenheim - EVL Freitag, 17.11.2017 19.45 Uhr EHC Waldkraiburg - EVL Fanclub Die Islanders auswärts unterstützen Fan-Busse fahren ab ESA Lindau: am Freitag, 17.11., nach Waldkraiburg (Abfahrt: ca. 15.30 Uhr) am Sonntag, 26.11., nach Memmingen (Abfahrt: ca. 17.00 Uhr) Anmeldung bei: babsy.reiss@onlinehome.de - 01 71/3 71 74 05