Aufrufe
vor 2 Monaten

2018_505

D.a.

D.a. 505 Vereine & Gruppen März 2018 D.a. 505/48

D.a. 505 Vereine & Gruppen März 2018 Evangelische Kirchengemeinde Lippstadt … im Blick Die Wüste lebt! Wenn in meiner Schulzeit ein Film gezeigt wurde, war das etwas Besonderes. Technische Hilfsmittel kamen wenig zum Einsatz, umso größer war die Freude wenn Dias oder Filme auf der Tagesordnung standen. Besonders gerne erinnere ich mich an den Film „Die Wüste lebt“, der auch noch dem ein oder der anderen von Ihnen vertraut sein dürfte. Wirkt die Wüste auch tagsüber trostlos und wie tot, so erwacht sie nachts zum Leben. Ich war fasziniert, was da alles aus Höhlen, hinter Steinen und aus Sandlöchern hervorgekrochen kam. Das Bild der Wüste steht symbolisch für die Durststrecken in unserem Leben. In der Bibel muss das Volk Israel 40 Jahre durch die Wüste gehen, bevor es im gelobten Land ankommt. Jesus zieht sich 40 Tage in die Wüste zurück: eine Zeit der Prüfung, Läuterung, aber auch Stärkung. Erst danach kann er seinem Auftrag gerecht werden und die frohe Botschaft von Gott weitergeben. In der Wüste wächst über weite Strecken hin nichts Sichtbares. Aber es ist nicht so, dass die Wüste tot ist oder nichts darin geschieht. Aus der Wüste heraus erwacht neues Leben. Die sieben Wochen zwischen Aschermittwoch und Ostern laden im Kirchenjahr in diesem Sinne zu heilsamen Wüstenerfahrungen ein. Durch den Verzicht, das Fasten, das Loslassen von eingefahrenen Gewohnheiten wird der Blick frei für das Wesentliche. Es kann eine Befreiungserfahrung sein, eine Weile auf Fernsehen zu verzichten. Es kann erleichternd sein, Süßigkeiten oder Alkohol wegzulassen. In der Gruppe, die sich zur Zeit dienstags abends sieben Wochen lang in der Lukas-Kirche trifft, erfahren wir gerade, wie aus dem still sein und zur Ruhe kommen Kraft erwachsen kann. Eine Wüste bleibt ein bedrohlicher, gefährlicher und trostloser Ort. Aber es gibt kein Leben ohne Durststrecken und Wüstenerfahrungen. Als ChristInnen glauben wir, dass wir durch die Wüste hindurchgeführt werden und Gott jeden Schritt mitgeht. Ich erlebe das zurzeit konkret in dem Augenblick, wenn unsere Fastengruppe „Sieben Woche ohne“ beginnt: Schweigend kommen die Teilnehmenden in den Kirchraum. Erst nach einer Weile erklingt leise, dann deutlicher ein Liedvers und nach und nach stimmen alle ein: „Zeit für Ruhe, Zeit für Stille, Atem holen und nicht hetzten, unser Schweigen nicht verletzen. Lass uns in die Stille hören.“ In solchen Momenten ist Gott ganz nah zu spüren. Ihre Pfarrerin Lilo Peters Lukas-Kirche Hörste Pfarrerin Lilo Peters Ostring 27 Tel. 0 29 41 | 1 23 62 L.Peters@EvKircheLippstadt.de www.evangelisch-in-lippstadt.de Herzliche Glückwünsche Wir gratulieren allen Gemeindemitgliedern, die im März ihren Geburtstag feiern und wünschen ihnen Gottes Segen im neuen Lebensjahr. KinderKirche Sa., 03. März; 9.30 – 11.30 Uhr Anmeldung der neuen Konfirmanden Mi., 07. März; 18 Uhr (Geburtsdatum: 1. Juli 2004 und dem 30. Juni 2005) Sieben Wochen ohne Sieben Abende in der Lukas-Kirche, noch am 6., 13., 20. und 27. März; jeweils 18.30 bis 19.30 Uhr Frauentreff Do., 1. März; 15.30 Uhr Monatsspruch für März 2018 Jesus Christus spricht: Es ist vollbracht! Simone Urbanke Johannes 19,30 Gottesdienste in der Lukaskirche, Hörste 3. März 18 Uhr Vorstellungs-Gottesdienst der Konfirmanden mit Jugendband (Pfin. L.Peters) 17. März 18 Uhr Gottesdienst (Vikarin M.Berends) 25. März 9.30 Uhr Gottesdienst mit anschl. Kirchencafe (Pfin. L.Peters) 29. März Gründonnerstag - 18 Uhr Tischabendmahlsfeier mit Abendbrot (Pfin. L.Peters) 30. März Karfreitag - 9.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Pfin. L.Peters) 1. April Ostersonntag - 6 Uhr Auferstehungsfeier mit Abendmahl und anschließendem Osterfrühstück (Pfin. L.Peters) D.a. 505/49

Gewalt gegen Frauen und Kinder - Hilfsangebote in - Lippstadt
INFO
Programm "Sucht hat immer eine Geschichte" - Soest
VSV Info 3/2012
STALKING Grenzenlose Belästigung ...und was Sie ... - Lippstadt
Immobilienmarktbericht Südwestfalen 2010/2011
Bauen in Lippstadt –
2012 Tolles Wetter und tolles Programm Erfolgsstory erlebt ... - TTVN
Ssssssszack! HGHB vs AMTV
EDEKA aktiv-Markt· Inh.: Hartmuth Ammermann - FTC Hollen eV ...
Ausgabe 03/2011 - Golfclub Fontana
VitaSport - Verein.sv-wacker.de - SV Wacker Burghausen
Konzeption Kita Europaring - Stadt Lampertheim
Mich ins Spiel bringen - Evangelische STADTAKADEMIE München
Immobilienmarktbericht Südwestfalen - Kompetenzregion ...
OFFENE ATELIERS - Kunstverein-Kreis-Soest
Hier kann das aktuelle SportInform zur Mitgliederversammlung 2009
Das Vergessene Tal - in den Hallen der Freiheit.
SOso! Veranstaltungs- und Kulturkalender Januar 2017