Aufrufe
vor 3 Monaten

Kostbarkeiten und Köstlichkeiten

Genussführer - Eine Donau-Reise auf der Suche nach dem Außergewöhnlichen. In der Donauregion zwischen Passau und dem Strudengau leben und arbeiten Menschen, die sich das Ziel gesetzt haben, ihre kreative Kraft dem Außergewöhnlichen zu widmen. Sie schaffen Kostbarkeiten und Köstlichkeiten, die in Idee und Qualität herausragend sind.

26 „HOAMAT“ MIT

26 „HOAMAT“ MIT AUSBLICK Haibach ob der Donau ist für seine Ausblicke bekannt. Bis vor drei Jahren dachten Donau-Kenner dabei an die Schlögener Schlinge. Seit November 2012 macht ihr die „Hoamat“ mit ihrem 360-Grad-Rundblick und dem großen Teich vor dem Haus ernste Konkurrenz. Hoamat – darunter versteht man an der oberösterreichischen Donau einen Ort, an dem man sich Zuhause fühlt. Genau ein solcher will das Restaurant & Hotel sein. In aussichtsreicher Lage hat Franz Kaltseis ein völlig neues Gastronomiekonzept samt 9 Landhaus-Zimmern verwirklicht, das Gemütlichkeit, traditionelles aber doch modern gestaltetes Ambiente und Brauchtum verbindet. Hochzeiten, Geburtstage und Live-Musik finden hier genauso einen gemütlichen Rahmen, wie Seminare mit Aussicht, die den Horizont erweitern. Die Kunst des Tafelspitzes Die „Hoamat“ in Haibach ob der Donau steht für klassische österreichische Küche auf höchstem Niveau. Gerichte aus Omas Kochbüchern modern interpretiert, gepaart mit musikalischen Veranstaltungen und regelmäßigen Verkostung rund ums Bier, Wein und Co stehen im Mittelpunkt. Die Sommer Open Airs mit Stars wie den SEER oder Franz Posch bieten eine einzigartige Stimmung und Gänsehaut pur. Eine Kunst für sich ist die Zubereitung des gekochten Tafelspitzes. Das zart gekochte Rindfleisch kommt in der „Hoamat“ mit einer typischen Beilagen-Komposition auf den Tisch: Erdäpfelschmarren, Semmelkren und Cremespinat. Köstlichkeiten Der Tafelspitz, ein Küchen-Klassiker

27 Rezept-Tipp von der Küchenchefin: Gekochter Tafelspitz Zutaten: 1kg Rindertafelspitz, 4 Semmeln, 10 Erdäpfel, Kren, Schlagobers Zubereitung: Das Rindfleisch etwa 3 Stunden lang langsam und nicht zu stark kochen (sonst wird die Suppe trüb). Das Wasser mit Lorbeerblättern, Wachholderbeeren und Liebstöckel würzen. Erst zum Schluss salzen, da sich ansonsten das Fleisch rot verfärbt! Das Fleisch mit der Fleischgabel anstechen, wenn es sich leicht wieder löst, ist es fertig. 11 Restaurant & Hotel HOAMAT Hinterberg 9, 4083 Haibach ob der Donau +43 7279 854 85, info@hoamat.net, www.hoamat.net Auszeichnungen: Genussland-Partner, Falstaff-Gourmetclub, Donausteig-Wirt Erdäpfel kochen, anschließend schälen, blättrig schneiden, mit Zwiebeln goldbraun rösten und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Majoran würzen. Für den Semmelkren die Semmeln würfeln oder fertiges Knödelbrot verwenden. Die Rindssuppe mit dem Schlagobers zum Knödelbrot geben, bis die gewünschte Cremigkeit erreicht ist. Dann Kren, Salz und Pfeffer hinzufügen. Tipp der Küchenchefin: Ein frisches Ei lockert den Semmelkren zusätzlich auf, eine Prise Zimt gibt eine besondere Note. Für den Cremespinat zwei Esslöffel Butter schmelzen, zwei bis drei Esslöffel Mehl dazugeben und kurz mitrösten. Mit Milch aufgießen, den Spinat hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

DONAU-SOMMER 2018
670-672 Linz - Eferding - Aschach an der Donau - Wesenufer - Passau