Berliner Kurier 08.10.2019

BerlinerVerlagGmbH

Currywurst-Kolumne

Wiegefährlich

ist Trump für die

Welt,Herr Gysi?

PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Rebellen-Protest in Berlin

Chaos, Party,

Klima retten

Dienstag, 8. Oktober 2019 •Berlin/Brandenburg1,20 ¤•D/Auswärts 1,30 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 273/2019 –A11916

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG

SEITE 10 SEITEN 4–5

ZweiZimmer,

Küche,

Marzahn

Hellersdorf

Kontoleer!

Wartenberg

Neue Studie

Rahnsdorf

zeigt: So arm

Fotos: Ponizak,dpa

-

Altglienicke

Bohnsdorf

SEITEN 16–17

Müggelheim

macht uns der

Mieten-Irrsinn

in Berlin wirklich


*

POLITIK

MEINE

MEINUNG

Gefährlicher

Egoismus

Von

Marina

Kormbaki

Löst eure Probleme doch

selbst –diese Botschaft

hat US-Präsident Donald

Trump am Montagvia Twitter

an Europäer und Türken

gesendet. An ihnensei es, für

Sicherheit in ihrernahöstlichenNachbarschaft

zu sorgen.Selten

zuvor war die

neueamerikanische Selbstbezogenheit

so klar zu erkennen.

Trumps Argument

ist nicht ganz von der Hand

zu weisen. Dennochist der

US-Abzugfalsch –weil er

abrupt und unkoordiniert erfolgt.

Und weil er Folgen haben

könnte, die die Region

nochweiterins Unheil stürzen.

Die USA lassen derTürkei

freie Hand im Norden Syriens.

Eigentlich wollte die

türkische Regierung dort

eine„Sicherheitszone“ einrichten.

Bei aller Kraftmeierei

weiß PräsidentRecep

Tayyip Erdogan um die Gefahr.

Die kurdischen YPG-

Milizen sind im Kampf gegen

den „Islamischen Staat“mit

US-Hilfe professionell aufgerüstet

worden. Sollte Erdogan

wirklich die militärische

Konfrontationsuchen, wird

die Türkei die Folgen zuerst

spüren: Tote Soldaten, mehr

Flüchtlinge,ein Wiederaufflammen

des Kurdenkonflikts

in der Türkei.

Foto: Baderkhan Ahmad/AP/dpa

Die USAlassen derTürkei im NordenSyriens freie

Hand –und Ankara plant nunden Einmarsch

MANN DESTAGES

Albin Kurti

Albin Kurti, ehemaliger Studentenführer

und Rebell, hat

die vorgezogene Parlamentswahl

im Kosovo gewonnen.

Seine bisher

oppositionelle

linke

Partei Vetevendosje

(Selbstverteidigung)

kam bei

einem Auszählungsstand

von

93,7 Prozent

der Stimmen auf 25,8 Prozent,

wie die Zentrale Wahlkommission

in der Nacht zu

Montag mitteilte. Die aus der

Aufstandsmiliz UCK hervorgegangene

Partei PDK stürzte

auf 21,2 Prozent ab.

Foto: Visar Kryeziu/AP

Berlin – Lange waren sie die

besten Verbündetendes Westens

im Kampf gegen den „Islamischen

Staat“: Nun lässt

US-Präsident Donald Trump

plötzlich die Kurden in Syrien

fallen. Ein Einmarsch der

Türkei in die Gebiete scheint

damit unausweichlich.

Staatspräsident Recep

Tayyip Erdogan hat eine

Intervention jedenfalls umgehend

angekündigt.

Die Auswirkungen der Militäraktion

könnten auch für

Deutschland gewaltig sein. Eine

Flüchtlingswelle droht. Die

wichtigsten Fragen und Antworten

zum Konflikt.

▶ Was genau hat Washington

entschieden? DasWeiße Haus

teilte mit, dass die USA ihre

Truppenaus dem Grenzstreifen

im Norden Syriens abziehen

werden. Es handelt sich dabei

um 100 bis 150 Soldaten. Zwar

werde die US-Regierung eine

türkische Militäroffensive in

Nordsyrien nicht unterstützen,

hieß es weiter. Doch das bedeutet

im Umkehrschluss: US-Präsident

Donald Trump, der am

Sonntag mit Erdogan telefonierte,

will sich einer türkischen

Invasion nicht in den Weg stellen.

Trump wischte damit auch

die Bedenken aus dem US-Verteidigungsministerium

und US-

Außenministerium beiseite.

▶ Was plant Erdogan? Er sieht

die kurdischen YPG-Milizen in

Nordsyrien als Terrororganisation

und möchte eine „Sicherheitszone“

unter alleiniger

Kontrolle der türkischen Armee

im Grenzstreifen einrichten. Sie

soll entlang der fast 500 Kilometer

langen türkisch-syrischen

Grenze 30 Kilometer tief nach

Syrien reichen. Die Kurden-Milizen

warfen Washington vor,

die Region zu einem Kriegsgebiet

zu machen. Experten

schließen nicht aus, dass die

kurdischen Soldaten sich auf die

Seite des syrischen Machthabers

Baschar al-Assad schlagen,

um mit dessen Truppen gegen

die Türkei zu kämpfen.

▶ Was geschieht mit den inhaftierten

IS-Kämpfern?

Nach Angaben des Weißen

Hauses soll sich die Türkei um

die in der nordsyrischen Region

inhaftierten IS-Kämpfer kümmern.

Es soll sich dabei um etwa

10000 Kämpfer handeln, unter

ihnen etwa 200, die nicht aus

Syrien stammen. „Die USA werden

sie nicht festhalten“, hießes

in der Stellungnahme. Dies

könne große Kosten für den

amerikanischen Steuerzahler

verursachen. Deutschland,

Frankreich und andere

europäische Länder, aus

denen die IS-Anhänger

stammten, hätten diese

nicht gewollt.

▶ Wie reagiert die

EU? „Wenn die Türkei

völkerrechtswidrig

in Syrien

einmarschiert,

werden viele

Menschen

Foto: Presidential Press/AP


*

SEITE3

BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

Im Einsatz: Bisher

patrouillierten türkische

Fahrzeuge mit US-

Streitkräften in der

Sicherheitszone in Syrien.

Klimapaket istwohl

doch kein Päckchen

Bis zum Jahr 2050 müssen die klimaschädlichen Emissionen bei null sein

Berlin –Mit einerentspannten

Woche hat niemand im

Bundesumweltministerium

gerechnet. Schließlich soll

am Mittwoch das Klimapaket

vonder Bundesregierung zur

Erreichung der Klimaziele

2030 beschlossen werden –

das zentrale Projekt von Ministerin

Svenja Schulze

(SPD). Doch ihr Haus sah

sich gestern in Erklärungsnot.

Am Abend zuvor hatte

„Spiegel Online“ eine heikle

Meldung platziert: „Regierung

schwächt Klimaschutzziele

ab“.

Diese Einordnung der

Veränderungen im Gesetzesentwurf

ist nach Ansicht des

Ministeriums nicht ganz zutreffend.

Der vorliegende

Entwurf berge keinerlei

substanzielle Abschwächungen,

betonte gestern Staatssekretär

Jochen Flasbarth.

In der Nähe des Ministeriums

versammelten sich zur

gleichen Zeit Aktivisten von

Extinction Rebellion,ummit

der Blockade des Potsdamer

Platzes gegen die Klimapolitik

der Bundesregierung zu

protestieren.

Die Klimaschutzziele des

Bundes werden mitdem Klimapaket

auf die Ministerien

heruntergebrochen. So weiß

jedes Haus, wie

viel pro Jahr

in seinem

Bereich zu

tun ist, um

das Klimaziel

für

2030 –eineEmissionsreduktion

um 55 Prozent gegenüber

1990 – zu erreichen.

Verfehlt ein Ministerium

seinZiel,muss es binnen drei

Monaten ein Sofortprogramm

vorlegen.

Das Klimaziel für 2040

fehlt im Entwurf. Da die

Emissionsverminderung bis

2030 klar benannt und bis

2050 bei null liegen muss,

lässt sich der Wert für 2040

leicht ermitteln.

Über Strafzahlungen muss

die EU befinden. Ab 2020

muss Deutschland Verschmutzungsrechte

bei

Nachbarländern erwerben,

weil esseine Klimaziele

verfehlt, die

EU-weitfixiert sind.

Foto: AlexeiDruzhinin/Imago Images

NACHRICHTEN

Pilze sammeln zum 67.

Moskau –Russlands Präsident

Wladimir Putin hat das

deutsche Rentenalter erreicht.

Er ist gestern 67 Jahre

alt geworden. Seine vorerst

letzte Amtszeit endet laut

Verfassung 2024. Seinen Geburtstag

verbrachte Putin mit

Verwandten und Freunden.

Er ging in der sibirischen

Taiga Pilze sammeln.

Radikalisierung melden

Paris –Nach der islamistischen

Messerattacke in Paris

hat Frankreichs Innenminister

Christophe Castaner gefordert,

dass Anzeichen einer

Radikalisierung innerhalb

der Polizei genauer nachgegangen

wird. Er wünsche

sich, dass jeder Warnhinweis

gemeldet werde, sagte er.

Hoffnung gedämpft

Kurz vorder Ziellinie:

Bundesumweltministerin

Svenja Schulze (SPD).

Foto: Bernd vonJutrczenka/dpa

sterben oder zur Flucht gezwungen.

Das darf die EU auf

keinen Fall unterstützen“, sagte

der Außenpolitiker der Europa-

SPD, Dietmar Köster, dem RedaktionsNetzwerk

Deutschland

(RND). Mit seiner Intervention

mache Erdogan „den IS wieder

stark und gibt den IS-Anhängern

allen Grund zum Jubeln“.

David McAllister, Chef des AuswärtigenAusschusses

im Europaparlament,

sagte dem RND,

es bestehe „Anlass zu großer

Sorge“. Der außenpolitische

Sprecher der Grünen im Bundestag,

Omid Nouripour, forderte:

„Die Luftaufklärungsbilder,

die in Jordanien stationierte

Bundeswehr-Tornados

für die Nato erstellen,

dürfen nicht mehr an die

Türkei gehen.“

Setzt auf massivemilitärische

Härte im Syrienkonflikt: Der

Staatschef der Türkei, Recep

Tayyip Erdogan.

MehrTerroropfer fordernFinanzhilfen

Berlin –2019 sind bei der

Bundesregierung bisher 86

Anträge auf Entschädigung

von Opfern terroristischer

Gewalt eingegangen –23Anträge

mehr als im ganzen

Jahr 2018. Das ergibt sich aus

der Antwort des Bundesamtes

für Justiz aufeine Anfrage

des Grünen-Bundestagsabgeordneten

Danyal Bayaz,

die dem RedaktionsNetzwerk

Deutschland (RND)

vorliegt.

Insgesamt liegt die Zahl

der Anträge seit 2011 bei 508.

Allein 167 dieser Anträge ergaben

sich laut Bundesamt

für Justiz aus dem Anschlag

auf dem Berliner Breitscheidplatz

am 19. Dezember

2016, bei dem zwölf Menschen

starben und viele verletztwurden.

Die Zahl der Anträge auf

Härteleistungen von Opfern

rechtsextremistischer Übergriffe

ging von 230 im Jahr

2018 auf 125 bis Anfang September

2019 zurück. Im Bereich

„sonstiger Extremismus“

sank die Zahl im gleichen

Zeitraum von32auf 16;

drei waren Opfer linksextremistischer

und acht Opfer islamistischer

Taten.

Foto: Florian Gärtner/Imago Images

Tiflis –Deutschland will

Georgien laut Bundespräsident

Frank-Walter Steinmeier

bei dessen Wunsch

nach einer Mitgliedschaft in

EU und Nato unterstützen.

Doch Steinmeier machte gestern

in der Hauptstadt Tiflis

wenig Hoffnung, dass dies

schnell gehen könne.

Rüstungsexportsteigen

Berlin –Die deutschen Rüstungsexportesteuern

auf

einenSpitzenwertzu. Bis

EndeSeptember stiegen die

Ausfuhrgenehmigungen im

Vergleich zumVorjahreszeitraum

um 75 Prozentauf

6,35 MilliardenEuro. Die

Grünen hatten die Daten

beim Wirtschaftsministerium

angefragt.

Wahlsieg für Sozialisten

Lissabon –Die portugiesischen

Wähler haben den regierenden

Sozialisten um Ministerpräsident

António Costa

am Sonntag erneut den Regierungsauftrag

gegeben. Mit

106 der 230 Sitze gewann die

Partei die Wahl am Sonntag

klar, verfehlte aber eine absolute

Mehrheit.


AKTUELL

Eine Woche Ausnahmezustand –

die Umweltorganisation

Extinction Rebellion hat

Berlin erreicht.Für die

Autofahrer kann es in dieser

Woche unbequem werden.

Party-Rebellen

feiern leereStraßen

Die Umweltaktivisten von Extinction Rebellion blockieren die

Stadt –und feiern dabei. Eine Woche soll der Protest dauern

Von

MELANIE REINSCH

und

NADJADILGER

Berlin – Sie wollen ihn jetzt. Sie

wollen ihn hier: Den Systemwandel

für mehr Klimagerechtigkeit

auf der Welt. Und wenn nötig,

sind sie bereit, bis zum Äußersten

zu gehen. Wie weit –davon konnte

man sich in Berlin am Montag

einen ersten Eindruck machen.

Die Klimaaktivisten der Umweltorganisation

Extinction Rebellion

(XR) haben am Montag in der Stadt

mehrere Straßen und Plätze blockiert,

um auf ihr Anliegen aufmerksam

zu machen. Sie wollen die Regierung

mit ihren Aktionen in die

Knie zwingen, damit diese den Klimanotstand

anerkennt und ausruft.

So sollen die Treibhausgas-Emissionen

bis 2025 auf netto-null gesenkt

werden. Man stehe vor einem „ökologischen

Kollaps“, heißt es von den

Aktivisten.

Die gesamte Woche wollen die

Umweltschützer in Berlin gegen die

Klimapolitik demonstrieren und zivilen

Ungehorsam üben. Friedlich,

wie stets betont wird.

Den Auftakt ihrer Aktionen machten

sie am Montag, als die „Rebellen“

mitten in der Nacht die Zufahrtsstraßen

Richtung Siegessäule

blockierten. „Berlin, wach auf! Wir

schwärmen aus!“ –mit dieser Nachricht

über den Messenger Telegram

versuchten die Aktivisten, mobil zu

machen. Vier Uhr nachts war es da.

Viele waren allerdings schon um

drei Uhr nachts auf den Beinen. So

wie Helena, die extra für ihren Protest

aus Freiburg angereist ist und

bereit ist, die Besetzung die ganze

Nacht weiter aufrechtzuerhalten.

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Am Morgen sperrte die Polizei die

Zufahrtsstraßen dann selbst ab und

duldete die Demonstrationen an der

Siegessäule. Dort sitzt man am Mittag

in der Sonne, singt Lieder, pustet

Seifenblasen in die Luft oder versucht

mit Yoga-Übungen, den

steifen und kalten Körper zu

aktivieren, während am Himmel

ein überdimensionierter

schwarzer Luftballon mit dem

obligatorischen XR-Symbol,

der Sanduhr, durch die Luft

schwebt. „Entschuldigen Sie

die Störung, aber es geht ums

Überleben“ steht auf einem

Transparent, das über der Straße

hängt.

Der 19-jährige Abiturient Niko

Meins aus Hamburg sitzt, in

eine Decke eingewickelt, mit einer

kleinen Musikgruppe vor der Siegessäule,

an der Einfahrt zur Straße

des 17. Juni. „Von der blauen Erde

kommen wir, unser Klima stirbt genauso

früh wie wir“, stimmen sie auf

eine bekannte Kindermelodie an.

Die Sonne blinzelt ihnen ins Gesicht,

die kühle Temperatur merkt man ihnen

nicht an. Am Sonntag ist Meins

angereist, bei einer „Fridays for Future“-Demo

in Hamburg hätte er

von XR und der Veranstaltung in

Berlin erfahren. Was ihn dazu bewegt,

für das Klima zu streiken? „Ich

hatte einen Moment in dem ich

dachte, wir sind am Arsch“, sagt

Meins ernst. „Und dann wollte ich

etwas tun.“

Jetzt bloß ausharren, denn auch

wenn die Sonne es meist durch die

Wolken schafft: Es ist kalt. Immer

wieder kommen Aufrufe, die Zufahrtsstraßen

weiter zu belagern,

auch wenn die Performances sich

eher an der Mittelinsel abspielen. An

den Kreuzungen zum Kreisverkehr

kampierten daher jeweils rund 50

Aktivisten –teilweise eingehüllt in

Bunter Protest: Am Großen Stern gabes

den ganzen TagAktionen. Bereits in den

Morgenstunden warendie Straßen an

der Siegessäule besetzt worden.

gold-glitzerne Rettungsdecken oder

eingekuschelt in Hängematten, die

die Demonstranten zwischen den

Schildern aufgehängt haben.

Gegen Mittag trat in der eigens für

Aktion gebauten „Arche“ auch die

Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete

auf, die den „Rebellen“ Mut zusprach,

„Berlin Tag und Nacht zu

blockieren“. Die Arche hätte eigentlich

direkt auf dem Stern auf der

Straße aufgebaut werden sollen. Das

hatte die Polizei den Demonstranten

allerdings untersagt. So entstand die

Holzarche „Rebella“, die als Bühne

für die Redner fungierte, auf der

Mittelinsel, neben der Siegessäule.

„Sagt die Wahrheit“ malten die Aktivisten

auf den Schiffsrumpf.

Über die Nachrichtendienste der

Umweltschützer verbreitete sich am

Nachmittag dann die Warnung, dass

die Polizei am Abend die Zufahrtsstraßen

zum Großen Stern räumen

wolle. Die Polizei bestätigte das

nicht. Man setze auf Kommunikation

und friedliche Lösungen,

sagt eine Sprecherin: „Wir wollen,

dass es gewaltfrei bleibt und

eine Lösung, mit der alle zufrieden

sind.“ Flexibel bleiben, so

die Devise der Polizei – und

wohl auch die der Aktivisten.

Die beiden Münchner Susanne

und Kristof waren froh, dass der

Protest bisher so friedlich verlaufen

sei. „Wenn es Krawall

gibt, gibt es zwar vielleicht mehr

Öffentlichkeit, aber das bringt

uns überhaupt nicht weiter“, sagt er.

Auch zum Potsdamer Platz kamen

rund 2000 Menschen, um gegen den

Klimawandel zu protestieren. Die

angemeldete Demo wurde am Nachmittag

zwar zunächst offiziell beendet,

aber einige Demonstranten hatten

sich festgekettet. Später begann

die Polizei, Blockierer wegzutragen.

Aber um 22.23 Uhr twitterten die

Protestler: „Räumung abgebrochen!“

Die Polizei wollte das dem

KURIER nicht bestätigen, die Verkehrsleitzentrale

des Senats jedoch

meldete ebenfalls, dass der Potsdamer

Platz nicht weiter geräumt werde

und vorerst gesperrt bleibe.


SEITE5

BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

Nicht nur an der Siegessäule

kam es zu Aktionen.

Auch zum Potsdamer

Platz kamen rund2000

Menschen,

um gegen den

Klimawandel

zu protestieren.

„Rebellen“ nennen sich

die Aktivisten, die ganz

Berlin für eine Woche

lahmlegen wollen.

Die Straße des

17.Juni gehörte

gestern nur

den Fußgängern.

Der Sensenmann

an der

Siegessäule –

um ihn herum

tanzten

Aktivisten

als Tiere

verkleidet.

Fotos: dpa

Polizisten tragen am

Potsdamer Platz einen

Protestierer weg.


*

BERLIN

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Kuschel-Pandas

Wann öffnen die Berliner

Bärchen ihreAugen?

SEITE 11

Feuerwehr-Alarmum9Uhr

Notruf aus dem

Günter Wehr

sammelt

alles, wases

einst in der

DDR gab.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Foto: dpa

Erzeigt das, woran sich

viele im Osten noch erinnern.

Günter Wehr (64),

von Beruf Fahrlehrer, hat

mit seinem Verein „IFA-

Freunde Trebus“ eine der

größten Privatsammlungen

an Fahrzeugen und Alltagsgegenständen

aus der DDR.

Im 30 Kilometer von Berlin

entfernten Dorf Trebus bei

Fürstenwalde präsentiert

er sie seit 2005 auf dem Gelände

eines ehemaligen Betriebes

für Landtechnik.

Wehrs Sammelleidenschaft

fing mit einem alten DDR-

Lkw vom Typ W50 an. Jetzt

hat der Verein Hunderte

Fahrzeuge, darunter Barkas-Transporter

und Robur-Busse.

Sogar eine alte

Minol-Tankstelle steht auf

dem Gelände. Wer das

Areal betritt, entdeckt dazu

einen Zeitungskiosk und eine

nachgebaute HO-Kaufhalle,

die mit DDR-Produkten

gut bestückt ist. Mit viel

Liebe zum Detail haben

Wehr und seine Mitstreiter

die DDR-Raritäten ausgestellt.

Zu den Schätzen gehören

ein voll ausgestatteter

Rundfunk-Übertragungswagen,

eine Schrankbadewanne

zum Hochklappen

und Originalstühle aus

dem Palast der Republik.

Besucher sind stets willkommen.

„Über 30 Führungen,

die bis zu drei Stunden

dauern, veranstalten wir

jährlich“, sagt Wehr. NKK

Die Feuerwehr löscht den

Imbiss. Fünf Fahrzeuge

und 18 Feuerwehrleute

sind im Brand-Einsatz.

In Mustafas Kult-ImbissamMehringdamm loderten Flammen. Schuld war die Fritteuse

Kreuzberg – Wo sonst Kunden

in langen Warteschlangen für

Berlins berühmtesten Döner

anstehen, parkte gestern die

Feuerwehr. Der Notruf aus

„Mustafas Gemüse Kebap“

war um 9Uhr in der Leitstelle

eingegangen. Ein Mitarbeiter

der Imbissbude, die für viele

Touristen ein Highlight ist,

hatte plötzlich im Qualm gestanden.

Es brannte –und die

Feuerwehr musste löschen.

Einsatz am Mehringdamm 32:

Eine große Qualmwolke steht

hoch über der Straße. Die Imbiss-Fritteuse

brennt, als die

Feuerwehrleute durch die Seitentür

eindringen. Mit einem sogenannten

C-Rohr brauchen sie

zehn Minuten, um die Einrichtung

zu löschen. Tresen, Ar-

Herd – alles ist nach

beitsfläche,

dem Feuer kohlrabenschwarz.

Scharfer Geruch liegt in der

Luft, wo sonst scharfe Döner-

Die Jalousien am Kult-

Imbisssind nach dem

Brand geschlossen. Chef

Tarik Kara (r.) kommt,um

die Schäden zu sichten.

Soße serviert wird. „Der Innenraum

ist durch Rauchgase und

die Flammen erheblich beschädigt

worden“, fasst ein Feuerwehrsprecher

den Vorfall zusammen.

Die Imbissbude selbst

sei zum Glück nicht abgebrannt.

Gegen 11.30

Uhr

steht Eigentümer Tarik Kara

(46), der den Kult-Dönerstand

vor 13 Jahren eröffnete, am

Brandort. Er sagt: „Ich kann bestätigen,

dass die Fritteuse

höchstwahrscheinlich das Problem

war.“ Es sei das Gerät, in

dem das Gemüse für seinen be-

rühmten Gemüse-Döner zubereitet

wird. „Ich schätze, dass

die Fritteuse höchstens ein Jahr

alt war und immerhin 2000 Eu-

sagt Tarik Kara.

ro gekostet hat“,

Ein Mitarbeiter habe den Laden

am Morgen startklar für den Tag

machen wollen, als plötzlich

dichter Rauch

aufgestiegen sei.

Bei der Feuerwehr heißt es,

dass Fritteusen durchaus „heiß

laufen“ und einigen Schaden an-

In solchen Fäl-

richten können.

len fängt das Speiseöl in dem Ge-

und entzündet

rät an zu sieden

sich. Damit dasin„Mustafas Gemüse

Kebap“

nicht gleich noch

ein zweites Mal passiert, wurdie

Leitungen ge-

den

kappt. Das könne der

Stromversorger

aber, wie es hieß,

flott reparieren.

Imbiss-Chef

Tarik Kara will

sein Geschäft so


*

Skurriles Jobangebot

Varieté „Wintergarten“

sucht Glamour-Klofrau

SEITE 18

SEITE7

Döner

Die Kunden nehmen

Mega-Warteschlangen

in Kauf,umbei „Mustafas

Gemüse Kebap“ zu essen.

Fotos: Berliner Feuerwehr,Otto (2), Lebie

schnell wie möglich wieder öffnen.

Denn er möchte seine Kunden

nicht enttäuschen, die für

Hähnchen-Döner mit Gemüse

(2,90 Euro) und für den vegetarischen

Gemüsekebap (2,50 Euro)

oft quer durch Berlin fahren

und ewig in der Warteschlange

anstehen. Einige Touristen, die

von „Mustafas Gemüse Kebap“

gehört oder im Reiseführer gelesen

haben, lassen sich gleich

nach der Landung in Berlin mit

dem Taxi zum Imbiss bringen.

Die KURIER-Reporter mussten

gestern nach dem Brand einem

enttäuschten Urlauber-Paar aus

Japan erklären, dass hier vorerst

nichts mehr serviert wird.

„Aber ich hoffe, dass es in zwei

oder drei Tagen schon wieder

losgeht“, sagt Chef Tarik Kara.

Der Schaden sei bei näherem

Hinsehen nicht so dramatisch,

wie es ihm zuerst vorgekommen

sei. Die Polizei hat nach

dem Imbissbrand Ermittlungen

aufgenommen. Doch Tarik Kara

schließt aus, dass eine Brandstiftung

hinter dem Zwischenfall

steckt. Der türkischstämmige

Unternehmer kam als Junge

nach Deutschland, betreibt seit

2017 einen Ableger von „Mustafas

Gemüse Kebap“ in München.

Auch dort ist sein Berliner

Döner längst Kult. Mike Wilms

Vonhier:klimaneutraleWärme

fürsQuartier.

Das Märkische Viertel ist das größte

zusammenhängende Wohngebiet in

Deutschland, das komplett mit Warmwasser

und Wärme aus regionaler

Biomasse versorgt wird. Zusammen mit

der GESOBAU beliefert Vattenfall hier

rund 13.500 Wohnungen.

Für ein fossilfreies Leben innerhalb einer

Generation.

Mehr auf vattenfall.de/fossilfrei


8 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019 *

NACHRICHTEN

Trübe Aussichten

Einsatzkräfte der Polizei

untersuchen den

abgesperrten Fundort

der Babyleiche.

Foto: dpa

Berlin/Potsdam –Nachdem

Berliner und Hauptstadt-Touristen

gestern

noch einmal Sonne tanken

konnten (Foto), geht es zunächst

trübe weiter. Heute

soll es kühl und regnerisch

werden. Auch morgen ist

mit Schauern zu rechnen,

immerhin bei milderen 14

bis 16 Grad.

Streik am Flughafen

Tegel –AmFlughafen Tegel

wollen heute, ab 9Uhr,

die Gebäudereiniger für

mehrere Stunden die Arbeit

niederlegen. Grund seien

festgefahrene Verhandlungen

über einen Rahmentarifvertrag

im Gebäudereiniger-Handwerk,

so die

Gewerkschaft.

Spielothek überfallen

Hellersdorf –Ein maskierter

Mann hat am frühen

Montagmorgen eine Spielothek

in der Alten Hellersdorfer

Straße überfallen

und eine Mitarbeiterin (41)

mit einem Messer bedroht.

Er flüchtete anschließend

mit seiner Beute.

Über 500 Unfälle

Potsdam –Auf Brandenburgs

Straßen ist am Wochenende

ein Mann ums

Leben gekommen, 72 Personen

wurden bei insgesamt

505 Unfällen verletzt.

Der KURIER gratuliert

Griseldis Jarmuszkiewicz

aus dem Kursana-Domizil

Marzahn zum 78., Horst

Reichert aus Friedrichshain

zum 81. Geburtstag.

ARCHE NOAH

Beethoven... ist taub und

kann deshalb leicht erschrecken,

wenn man überraschend

Kontakt mit ihm

aufnimmt. Ansonsten ist

der weiße Kater mit den

schönen blauen Augen ein

schmusiger Kerl.

Vermittlungs-Nr. 19/2607

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Tierheim Berlin

Babyleiche in

Teich entdeckt

Bislang keine Spur zu Mutter des Säuglings,

Mordkommission übernimmt Ermittlungen

Von

P. DEBIONNE

Berlin – Grausiger Fund in

einem kleinen Gewässer im

beschaulichen Lichtenrade.

Am Montagvormittag wurde

hier die Leiche eines Säuglings

entdeckt. Eine Mordkommission

hat die Ermittlungen

übernommen, um die

Hintergründe aufzuklären.

Berlin – Der Streit um den

Rauswurf des früheren Vize-Direktors

der Stasi-Opfer-Gedenkstätte

Hohenschönhausen,

HelmuthFrauendorfer, ist noch

nicht vom Tisch. Das Berliner

Arbeitsgericht schlug gestern

erneut vor, sich gütlich zu einigen.

Sollte dies nicht gelingen,

werde in drei Wochen eine Entscheidung

verkündet, sagt der

VorsitzendeRichterArne Boyer

Nach derzeitigem Informationsstand

schlug der Hund

eines Spaziergängers an, als

dieser einen Weg amDorfteich

in der Straße Alt-Lichtenrade

entlangging. Als der

Passant nachsah, „entdeckte

er den toten Säugling am

Ufer“, erklärt ein Polizeisprecher.

Wenig später trafen alarmierte

Einsatzkräfte von

Polizei und Feuerwehr ein

und bargen den kleinen Körper.

Obessich um ein Mädchen

oder einen Jungen

handelt, war zunächst nicht

bekannt.

Ebenso war bis Redaktionsschluss

dieser Ausgabe

noch nicht klar,obder offenbar

nur wenige Tage alte

Säugling bei der Geburt gelebt

hat oder nicht. Dies

müsse nun mithilfe einer

Obduktion geklärt werden,

heißt es bei der Polizei.

Noch am Vormittag übernahm

die fünfte Mordkommission

die Ermittlungen.

Neben einer Drohne kamen

–das kann ein Urteil sein oder

ein Beschluss, Zeugen zu hören.

Dem früheren Gedenkstätten-

Vize war wegen Sexismusvorwürfen

gekündigt worden. Er

reichte Klage gegen die Gedenkstätten-Stiftung

ein. Ein erster

Gütetermin scheiterte. Der heute

60-Jährige betonte, er habe

junge Frauen nicht sexuell belästigt.

Zugleich bestätigte er,

dass im Juni 2016 eine Praktikantin

nach dem Dienst bei ihm

zu Hause gewesen sei. „Ich habe

meine Rolle als Beichtvater

empfunden“, sagt er. Die Frau

habe über ihre schwierige Kindheit

gesprochen. Mehrere Mitarbeiterinnen

hatten der „Führungsetage“

sexistisches Verhalten

vorgeworfen und an Kulturstaatsministerin

Monika

Grütters sowie Kultursenator

Klaus Lederer geschrieben.

auch Taucher der

Berliner Polizei

zum Einsatz und

suchten im kalten

Wasser des Dorfteichs

nach Hinweisen

auf die bislang

noch unbekannte Mutter

des toten Säuglings.

Auch die Spezialisten des

Kriminaltechnischen Instituts

warenvor Ort, um mögliche

Spuren zu sichern.

Ob –und wenn ja was–gefunden

wurde, sagte die Polizei

zunächst nicht.

Sexismus-Vorwürfe Keine EinigungimGedenkstätten-Prozess

Foto: PressefotoWagner

Oben: Spurensicherer

auf einer Korbleiter

der Feuerwehr.Links:

ein Drohnentechniker

Helmuth Frauendorfer klagt vor

Gericht gegen seine Kündigung.

Fotos: Pudwell


BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

Parkzonen teurer

Die Anwohnervignette

soll

künftig 30,70

Eurokosten.

BERLIN 9

E-Scooter-Chaos beenden

StrengereRegeln, höhereBußgelder

und zuletzt eine Kommunalisierung:

Dafür sprechen sich die Jusos aus.

Beim SPD-Landesparteitag ist der Verkehr ein Schwerpunkt –mit vielen streitträchtigen Anträgen

Berlin – Links blinken und

dann los! Beim Thema Verkehr

wollen die Sozialdemokraten

mit den Grünen

gleichziehen. Mit über 30 Anträgen

wird er ein Schwerpunkt

des SPD-Landesparteitags

am 26. Oktober sein.

So setzen sich die Sozialdemokraten

in Mitte dafür ein, dass

in der Umweltzone innerhalb

Tempo 30 in der City

Von

PETER NEUMANN

des S-Bahn-Rings Tempo 30 als

Regelgeschwindigkeit festgelegt

wird. „Dies ist durch entsprechende

Kontrollen zu flankieren“,

so die dortige Kreisdelegiertenversammlung

in dem

Antrag zum Parteitag.

Nachdem die Parkgebühren

in Berlin über Jahre hinweg

kaum gestiegen sind, spricht

sich die SPD Friedrichshain-

Kreuzberg dafür aus, die Gebühr

für den Bewohnerparkausweis

zu verdreifachen. Kostet

die Anwohnervignette derzeit

noch 10,20 Euro pro Jahr,

so sollen künftig 30,70 Euro fällig

werden. Das entspräche

dem gesetzlichen Höchstbetrag,

so die Sozialdemokraten.

Die SPD Mitte bekräftigt den

Beschluss des 2018er-Parteitags,

den Preis des Jahrestickets

auf 365 Euro zu senken.

Auch sollen nicht nur Schüler,

sondern auch Auszubildende

gratis mit Bahn und Bus durch

die Stadt fahren dürfen.

Die Pankower Sozialdemokraten

verlangen, Sharing-Anbieter

zu verpflichten, ihre Autos,

Fahrräder und elektrischen

Tretroller in allen Stadtteilen

anzubieten – nicht mehr wie

derzeit fast nur in der Innenstadt.

Noch schärfer wollen die

Jusos die Anbieter regulieren.

„Kein Profit mit dem öffentlichen

Raum und zulasten der

Allgemeinheit“ steht in dem

Antrag der Jungsozialisten. Das

Bußgeld für ungeordnetes Abstellen

sollte erhöht, falsch abgestellte

E-Tretroller sollten

vom Land eingesammelt werden.

Die Jusos fordern eine

Kommunalisierung: „Langfristig

anstreben, den Verleih von

Tempo 50 –eswar

einmal. Auch auf

Hauptstraßen im

Zentrum soll

30 gelten.

So soll Berlin in die Zukunft fahren

Fortbewegungsmitteln in die

öffentliche Hand zu geben.“ So

profitiere das Gemeinwohl von

Sharing-Angeboten, heißt es.

Sicher werde der Parteitag

nicht alle Anträge beschließen,

so der SPD-Verkehrspolitiker

Tino Schopf. Doch sie enthielten

wichtige Themen. „Wenn

wir die Verkehrswende erreichen

wollen, muss Parkraum

verknappt und verteuert werden“,

sagte Sybille Uken, Vorsitzende

des SPD-Fachausschusses

Mobilität. „So, wie es

ist, kann es nicht weitergehen.“

Ersatzverkehr: U1 wird für ein Jahr unterbrochen

BVGlässt weiteren Abschnitt zwischen Warschauer Straße und Kottbuser Torsanieren. Die nächste Sperrung ist schon in Sicht

Foto: dpa, Imago Images/Steinach +Höfer

Berlin –Bitte aussteigen, es

wird gebaut! Das müssen derzeit

nicht nur zahlreiche Fahrgäste

im Osten Berlins zur

Kenntnis nehmen: Dort ist die

Sperrung, die bisher vor allem

die Linie S75 betraf, auf S5 und

S7 ausgedehnt worden. Auch

eine der wichtigsten U-Bahn-

Trassen Berlins, das Viadukt

am Gleisdreieck in Kreuzberg,

ist unterbrochen.

Doch den Nutzern der Linien

U1 und U3 steht die größte

Einschränkung noch bevor:

Vom kommenden Frühjahr an

wird der U-Bahn-Verkehr

zwischen Kottbusser Tor und

Warschauer Straße eingestellt–

und zwar ein Jahr lang.

Die Oberbaumbrückewird ab

Frühjahr 2020 ein Jahr bahnfrei.

Foto: imago images

Auf insgesamt 755 Meter

Länge soll das Viadukt zwischen

dem Görlitzer und dem

Schlesischen Bahnhof saniert

werden. So steht es in der Ausschreibung

der Bauleistungen,

die von der BVG jüngst im Europäischen

Amtsblatt veröffentlicht

wurde. Im April 2020

soll es losgehen. „Die gesamte

Bauzeit entspricht 52 Wochen“,

heißt es. Im Spätsommer

2021 gehen dann im Park

am Gleisdreieck Bauleute im

Auftrag der BVG an die Arbeit.

Zwischen Gleisdreieck und

Nollendorfplatz fahren 17 Monate

keine U-Bahnen –wie bei

der derzeitigen Sperrung, die

am 24. Oktober endet. PN


10 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

Wie gefährlichistTrump

fürdie Welt,HerrGysi?

Herr Gysi, Sie haben in einem

Gespräch bei uns im Haus mal

mit dem Außenminister-Posten

kokettiert. Sind Sie ein

bisschen froh, es derzeit

nicht mit einem wie Donald

Trump zu tun haben zu

müssen?

Er reizte mich eher. Trump

muss man auf Augenhöhe begegnen.

Da kommt man mit

Katzbuckelei nicht weit, sonst

fühlt er sich sofort überlegen.

Der finnische Ministerpräsident

hat gezeigt, wie es geht.

Hinsichtlich seiner Aufrüstungsforderungen

an Deutschland

machte mir ein klares „No,

Mr. President!“ geradezu Freude.

Verstehen Sie Trump?

Es gab bisher kaum einen US-

Präsidenten, der so kenntnisfrei

und ausschließlich auf sein

Image bedacht war wie er. Er

betrachtet alles unter diesem

Aspekt und ist dafür zu fast jedem

Deal bereit. Wenn man das

einkalkuliert, kann man sein

Agieren schon erklären, ob-

KURIER-Kolumne

Eine Curry

mit Gysi

Der wöchentliche

Interview-Imbiss mit den

Chefredakteuren

Elmar Jehn und

Jochen Arntz

wohl eine Roulettekugel berechenbarer

erscheint. Wenn

man ihn und seine Tweets eine

Woche ignorierte, wäre der damit

verbundene Aufmerksamkeitsverlust

wohl die größte

Strafe für ihn.

Wie gefährlich ist ein offensichtlich

immer nervöser

agierender Trump für die

Welt?

Wenn zu seinem nationalen

Egoismus noch eine sich verstärkende

Irrationalität dazukommt,

muss man zumindest

damit rechnen, dass seine verbalen

Rundumschläge via

Twitter auch in reale Handlungen

umschlagen. Da hat er als

Oberbefehlshaber der am

höchsten gerüsteten Armee der

Welt ein Arsenal zur Verfügung,

das mehr als eine Gefahr

darstellt. Er wäre nicht der

erste US-Präsident, der eine

innenpolitische Bedrohung

durch eine außenpolitische

Kriegserklärung bekämpft. Besonders

gefährlich war und ist

seine Kündigung des Iran-Abkommens.

Ein Verzicht auf Zukunft

ist die Kündigung des Klima-Abkommens

von Paris.

Verhält sich die Bundesregierung

richtig?

Sie lässt den Eindruck zu, dass

sie der Wucht von Trumps Attacken

nichts Gleichwertiges

entgegenzusetzen hat. Warum

will sie diesen Irrsinn mitmachen,

zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts

für Rüstung

auszugeben, das heißt jährlich

75 Milliarden (!) Euro –2018

waren es 38,5 Milliarden –während

bei uns Schulen und vieles

andere heruntergewirtschaftet

werden? Es war schon falsch,

diesem Ziel zuzustimmen, aber

es nun auch noch auf Forderung

von Trump umzusetzen,

zeigt wenig Courage.

Trump ist das Idol vieler

sogenannter Abgehängter

Amerikas. Warum gelingt es

linken Parteien nicht, diese

Menschen anzusprechen?

Der linke Bernie Sanders hat

diese Menschen auch angesprochen,

aber die Demokraten

trauten sich nicht, ihn zu ihrem

Präsidentschaftskandidaten zu

machen. Auch Parteien, die

eher links verortet werden,

haben sich seit vielen Jahren

aktiv daran beteiligt, Menschen

zu so genannten Abgehängten

und es sich selbst im Establishment

zu bequem zu machen.

Dieser Glaubwürdigkeitsverlust

lässt sich nicht so schnell

kompensieren. Überzogene

Selbstbeschäftigung, die ich

ganz gut kenne, muss auch vermieden

werden.

Sehen Sie Parallelen zum Erfolg

der AfD, besonders im

Osten?

Ja, weltweit geht es um nationalen

Egoismus, aber wir sollten

die AfD auch nicht größer

machen, als sie ist. Sie wird

zwar zu viel gewählt, aber von

Mehrheiten ist sie weit entfernt.

Wir sind verpflichtet, die

Menschen vom Gegenteil zu

überzeugen.

Müssen wir uns auf eine

zweite Amtszeit Trumps einstellen?

Leider! Letztlich wird es aber

an den Demokraten liegen, ob

sie eine Kandidatin oder einen

Kandidaten aufstellen, die oder

der Trumps inhaltliche Hohlheit

durch eigene Überzeugungskraft

demaskieren könnte.

Übrigens: Michelle Obama

könnte es!

Hertha will aus dem

Olympiastadion

ausziehen und

eine neue, privat

finanzierte Arena

errichten.

Olympiapark:Hertha

darfnoch hoffen

Berlin –Innen- und Sportsenator

Andreas Geisel hält

die Tür für den Bau eines reinen

Fußballstadions des

Bundesligisten Hertha BSC

im Olympiapark offen. Er

habe solchen Plänen keine

Absage erteilt, sagt der SPD-

Politiker. Es gebe aber große

Hürden. So könne „Hertha

den Standort, den sie will,

nicht belegen, weil die Wohnungsbaugenossenschaft

diesen Standort nicht zur

Verfügung stellt. Sie haben

kein Baugrundstück im

Olympiapark, deshalb geht

das nicht.“ Hertha BSC–seit

dem Jahr1963 Hauptmieter

des Olympiastadions –will

ausziehen und im Jahr 2025

eine privat finanzierte Arena

für 50000 Besucher eröffnen

(KURIERberichtete).

Falls Hertha doch noch eine

Lösung für die 24 Wohnungen

in der Sportforumstraße,

die für ein Stadion

abgerissen werden müssten,

findet, sei das eine andere

Situation, sagt Geisel.

„Dann muss man darüber

reden, natürlich. Aber das

sind Mieter, die dort wohnen.

Diese Menschen und

deren Interessen müssen

wir ernst nehmen.“

Derzeit lässt der Senat vier

mögliche Standorte auf dem

Gelände des Flughafens Tegel

prüfen, der nach Eröffnung

des BER schließen

soll. Wie die Prüfung ausgehe,

„kann ich bis dato

nicht sagen“, sagte Geisel.

Der in Berlin tätige österreichische

Architekt Christoph

Langhof hat derweil

einen Entwurf für das Gelände

am Autobahndreieck

Funkturm und der Avus-

Nordschleife veröffentlicht.

Sein Plan sieht dort neun

Hochhäuser vor, in das Gelände

könne ein Stadion

„eingebettet“ werden. ELM

Sportsenator Andreas Geisel

hält die Tür fürs Stadion offen.

Fotos: dpa, HS+P/zVg


* BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

BERLIN 11

Guck mal, wer da bald guckt

Mit Spannung wartet der Zoodarauf,dasssich bei den kuschligen Panda-Zwillingen die Augen öffnen

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Berlin – Noch tapsen sie im

Dunkeln, die Panda-Zwillinge

im Berliner Zoo, die am

31. August blind und taub geboren

wurden. Doch nun

kann es jeden Tag passieren,

dass die zwei Bären-Babys

auch wirklich das Licht der

Welt erblicken.

Der Zeitpunkt passt. Etwa einen

Monat nach der Geburt

haben Panda-Junge schon ihr

Fell. Und in diesem Abschnitt

entwickelt sich bei ihnen auch

das Hören und das Sehen.

„Mittlerweile kann es täglich

so weit sein, dass unsere Zwillinge

zum ersten Mal die Augen

öffnen“, sagt Zoo-Sprecher

Maximilian Jäger.

Die Niedlich-Zwillinge legen

auch weiter an Gewicht

zu. Dank der nahrhaften

Milch von Mama Meng Meng

wiegt aktuell jedes ihrer Jungen

schon satte 1,5 Kilo.

Doch ob die Zwillinge nun

kräftige Jungs oder Mädels

sind, ist weiter unklar. Den

kleinen Unterschied bei Panda-Babys

sicher zu erkennen,

ist auch für die Experten aus

China keine einfache Sache.

Denn die Hoden eines Männchens

liegen anfangs noch innen.

Allerdings haben die Chinesen

und die Zoo-Biologen

eine Vermutung. Selbst, wenn

der Zoo die Geschlechter sicher

weiß, werden sie nicht so

schnell verraten. „Wir haben

uns dazu entschlossen, die Geschlechter

der Zwillinge erst

zusammen mit den Namen –

nach chinesischer Tradition

100 Tage nach der Geburt –zu

verkünden“, sagt Jäger. Das

wäre am 8. Dezember der Fall.

Die Namen werden wohl die

Chinesen festlegen.

Noch länger warten müssen

die Berliner darauf, bis sie

endlich die beiden Panda-Babys

das erste Mal bestaunen

dürfen. „Aktuell gehen wir davon

aus, dass Meng Meng und

ihre Jungtiere ab Anfang

nächsten Jahres für die Zoo-

Besucher zu sehen sein werden“,

sagt Sprecher Jäger.

Täglich kann es so weit sein, dass

sich die Augen der Pandas öffnen.

Fotos: ZooBerlin

Bekanntschaften

Arzt ohne Allüren, 67, mit wenig

Zeit z. Suchen, lebt in einem

schöne Wohnumfeld, ist familienerprobt,

sucht die natürlich

gebliebene Single-Frau, welche

gern lacht u. lebt. Glücksbote:

t 27596611

Barbara, 60, seit 2J.Witwe, dunkles

Haar, schöne Wohnung, su.

ehrl. Partner, wagt den 1.

Schritt, sehnt sich nach Zweisamkeit.

Glücksbote:

t 27596611

Berliner Mann, Günter, 75/1,85,

findet, es wird Zeit: Ich mö. e.

Frau kennenlernen! Die schöne

Freizeit immer nur allein verbringen,

macht keinen Spaß! Singlecontact

Berlin: t 2823420

Kultur-Fan möchte ins Glück starten!

Richard, 71/1,77, prom. Akademiker,

aktiv u. nie stehen geblieben,

su. Partnerin für ein

Leben im Hier u. Jetzt! Agt.

Neue Liebe: t 2815055

Es wird Zeit, etwas anders zu machen!

Juliane, Ende 70, Medizinerin

mit schönem Lachen, mag

Natur, Auto, Musik, su. spontanen

Mann für die Freizeit! Singlecontact:

t 2823420

Karsten, 69/1,80, ein attrakt., jung

gebliebener Mann mit positiver

Ausstrahlung, familienerprobt,

su. Frau für ein Leben zu zweit,

freut sich auf Dich! Agt. Neue

Liebe: t 2815055

Ein Mann inden besten Jahren!

Dieter, 70 J., noch teilweise in

seiner Firma tätig, NR, mit Pkw,

mag Natur, Klassik, Nah- u.

Fernreisen, su. jung gebl. Partnerin,

passenden Alters. HERZ-

BLATT-BERLIN: t 20459745

Feuerwehrbeamter, 57/1,82, ein

sportl., attrakt. Mann in interessante

Männlichkeit verpackt,

spontan u. unternehmungslustig,

würde gern einen

Neuanfang wagen, vermisst das

"Wir"-Gefühl, su. fröhl., weibl.

Frau zum Pferdestehlen, Glücklichsein.

Glücksbote: t 27596611

Katharina, 53/1,66, kl. blonde

Frohnatur, mit ansprechender

Figur, häuslich, jung gebl., leider

allein, su. lb. Mann, gern älter.

HERZBLATT-BERLIN:

t 20459745

Hübsche, jung gebl. Hausfrau,

Christine, 66 J., fährt Pkw, ist eine

Perle in der Küche, hat etwas

mehr OW, su. den ehrlichen,

verlässlichen Mann Glücksbote:

t 27596611

Berlinerin Karin, 75, verw., nett anzusehen,

mag zusammen sitzen

u. reden, mö. einen Mann kennenlernen!

Singlecontact Berlin:

t 2823420

Doris, 69, apart, schlanke Figur

mit schöner Oberweite, mit viel

Gefühl, su. einen Partner. Jeder

lebt nur einmal: Agt. Neue Liebe:

t 2815055

Kathrin, 50/1,65, schlank, im öfftl.

D. tätig, schöne Wohnung, kl. Auto,

will nicht im Internet suchen,

vermisst den ganz normalen

Mann bis ca. 60 J., möchte ihr

Herz verschenken. HERZBLATT-

BERLIN: t 20459745

Leonhard, fast 80, verw., fröhlicher

Typ, mag Ausflüge mit

dem Pkw ins Umland, Gemütlichkeit,

ist sehr handwerklich

… su. Freizeitpartnerin (kein

Sex). Singlecontact Berlin:

t 2823420

Kl.Fraumit liebem Herz! Elke, 61/

1,63, finanz. o. Sorgen, möchte

wieder zusammen erleben ...

sich verlieben. Sie mag Berge

und Meer, ist nicht abgehoben

oder oberflächlich, will dem Zufall

etwas nachhelfen. Glücksbote:

t 27596611

Großer Optimist! Christian, 60/

1,86, Ing., mit verschmitztem

Lächeln, hat Charme u. Familiensinn,

liebt das Meer, Rad- u.

Autotouren, su. natürlich gebliebene

Partnerin. Glücksbote:

t 27596611

Bist Du oft einsam, auch wenn Du

gute Freunde hast? Dann geht

es Dir wie mir. Handwerksmeister,

71, möchte Freundschaft

mit einer netten Frau bis

Mitte 70, Tanzen, Wandern, Geselligkeit,

Gemütlichkeit, Kochen

zu zweit genießen. HERZ-

BLATT-BERLIN: t 20459745

Vermischtes

dienstleistungen

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

Veranstaltungen

Immer mittwochs Flohmarkt von

7-16 Uhr auf d. Trabrennbahn

Karlshorst Info: 0160/69 822 80

ankauf/Verkauf

ankauf

Comicladen kauft: Mosaik v. HannesHegen

t 030/42 670 85

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr. Richter, 01705009959

automarkt

ankäufe

Autoverwertung kauft jeden Pkw.;

Reparaturen, Ersatzteile, HU/AU.

Autorecycling GmbH, Bln.-Marzahn,Boxberger

Str. 9, T. 9309386

Berliner adressen

renov. preisw. v. A–Z,eig. Tap./Tepp.

Laminat, Möbelrücken &Entrümpeln,

10% Rabatt f. Senioren bei Leerwhg.

telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

stellenmarkt

Dienstleistung/weitere Berufe

Wir suchen absofort für die Reinigung

in Berlin Mitarbeiter/innen

für Teil- und Vollzeit,

mit und ohne Führerschein.

Sprachkenntnisse in Deutsch

mind. Stufe B1 sind erwünscht.

Bewerbungen telefonisch erbeten

unter: 030-42 84 22 77 08

o. Mail: julia.englert@sasse.de

Die clevere Wahl! Heiß wie jedes

Wochenende, der Reisemarkt

aktuellimBERLINERKURIER.


12 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

Feuer im Alex-Tunnel:

Ein Fall für die Stasi

Ein Anschlag?1972 verbrannten zwei

Züge und stürzten 105 Meter Decke ein

Von

ANDREASFÖRSTER

Eswar am frühen Morgen

des 4. Oktober 1972, als

ein Bauzug der Ostberliner

Verkehrsbetriebe BVB kurz

vor vier Uhr zum U-Bahnhof

Alexanderplatz fuhr. Feierabend

für die Nachtschicht.

Hinter dem U-Bahnhof Rosa-

Luxemburgplatz aber sahen die

Arbeiter Rauch im Tunnel.

Kurz vor der Einfahrt zum

Bahnhof Alexanderplatz loderte

Feuer in einem auf dem Abstellgleis

3stehenden Zug, direkt

unter dem Durchgang zwischen

dem Centrum-Warenhaus

(heute Kaufhof) und dem

Interhotel Stadt Berlin (heute

Park Inn Hotel). Der Bauzug

stoppte, die Arbeiter sprangen

heraus und liefen mit Feuerlöschern

zum Brandort. Das Feuer

war nur in einem Wagen zu

sehen, und es schien zunächst

so, als könnte der Brand schnell

erstickt werden.

Ein Irrtum. Als die Feuerwehr

um 4.12 Uhr eintraf, hatten die

Flammen auf alle vier Wagen

des abgestellten Zuges übergegriffen.

Der dichte Rauch, die

Hitze von mehr als 500 Grad

und die Luftströmung im Tunnel

verhinderten ein Annähern

an den Brandherd. Das Feuer

griff auf einen Zug auf einem

benachbarten Abstellgleis über.

Gegen 5.10 Uhr zog sich die

Feuerwehr zurück, weil sich

die Tunneldecke zu senken begann.

Zwanzig Minuten später

stürzte sie Stück um Stück ein.

Am Ende war der Tunnel auf einer

Länge von 105 Metern zerstört.

Unter der Überdachung

zwischen Warenhaus und Hotel

tat sich die Erde auf, die

Freitreppe am Kaufhaus, die

auf eine damals noch vorhandene

Galerie in Höhe des ersten

Obergeschosses führte, stürzte

ein. Und noch immer wütete

das Feuer im Tunnel.

Immerhin war es den Feuerwehrleuten

gelungen, eine Ausbreitung

des Brandes auf den

Bahnhof und das Stellwerk Alexanderplatz

zu verhindern. Gegen

Mittag, um 11.40 Uhr war

das Feuer gelöscht, aber noch

drei Tage später zog Rauch aus

dem Tunnelstück.

Schon am Vormittag des 4.

Oktober waren Mitarbeiter des

Staatssicherheitsdienstes am

Ort. Sie gehörten einer operativen

Untersuchungsgruppe an,

die von der Berliner Bezirksverwaltung

des MfS umgehend

gebildet worden war. Zu groß

war die Sorge in der Staatsführung,

dass hinter dem Feuer so

kurz vor dem 23. Gründungsjubiläum

der DDR am 7. Oktober

ein politischer Anschlag stecken

könnte. Nur einen Monat

lag das Olympiaattentat von

München zurück, bei dem palästinensische

Terroristen Israels

Team überfallen hatten

und 17 Menschen töteten.

Doch die Anschlagthese war

schnell entkräftet. Auch die

Vermutung, ein haftentlassener

Straftäter, der in einem abgestellten

U-Bahnzug seinen

Alkoholrausch ausgeschlafen

hatte, habe im Suff das Feuer

gelegt, bestätigte sich nicht.

Stattdessen förderten die monatelangen

Untersuchungen

von Stasi, technischen Experten

und BVB-Mitarbeitern

Schlamperei im U-Bahnbetrieb

und erhebliche technische

Mängel in den 50 bis 70 Jahre

alten Zügen zutage. Liest man

heute die jetzt in der Stasiunterlagen-Behörde

aufgetauchten

Untersuchungsberichte,

mutet es fast wie ein Wunder

an, dass es nicht schon früher

zu einem weit verheerenderen

Brand im Ostberliner U-Bahn-

Netz kam.

Eine erste Schadensanalyse

vom 7. Oktober besagte, dass

insgesamt 17 U-Bahn-Wagen

ausgebrannt waren. Das Feuer

hatte den Tunnel einschließlich

sämtlicher

darin befindlicher

technischer und Bahnanlagen

zerstört. Gesamtschaden nach

erster Schätzung: insgesamt

rund 17 Millionen Mark.

Niemand war ums Leben gekommen.

Die fünf Bauarbeiter,

die anfangs das Feuer bekämpft

hatten, erlitten leichte Rauchgasvergiftungen.

Später starb

einer der 25 zur Tunnelräumung

eingesetzten NVA-Soldaten.

Dieser Todesfall wurde

zwar geheim gehalten. Aber die

Berliner Zeitungen berichteten

außergewöhnlich umfangreich

über den Großbrand. Für den

Wiederaufbau setzte die SED-

Führung eine Frist von gerade

mal zweieinhalb Monaten –bis

Weihnachten.

Es kam heraus, dass das Feuer

unter einem Sitz im U-Bahnwagen

ausgebrochen war. In den

Zügen der Baureihe vom Typ

A1 war dort ein Licht-Relaiskasten

angebracht, der Innenbeleuchtung

und Heizung regelte.

Die schadhafte Isolierung

der Kabel und Widerstände

führte zu einem

Schwelbrand, aus dem heraus

sich das Feuer entwickelte.

Am 20. Dezember 1972 fuhr

die U-Bahn wieder. Auch die

dezimierte Wagenflotte war

aufgefüllt –die BVB hatte bei

der West-Berliner BVG ausgemusterte

U-Bahnwagen aus

den 1920er-Jahren gekauft.

Auf 105 Metern Länge warder

Tunnel eingestürzt.

Zwischen Kaufhaus (l.) und Hotel

Stadt Berlin (r.) klaffte das Loch.

Zu Beräumen

des Tunnels

wurden NVA-

Soldaten

eingesetzt.Einer

vonihnen starb

bei einem

Arbeitsunfall.

Fotos: Stasiunterlagenbehörde (4)


BERLIN 13

Blick in den

U-Bahn-

Tunnel mit

ausgebrannten

Wagen. Im

Hintergrund die

eingebrochene

Decke.

Berliner Kurier Shop

Echt tolleAdventskalender fürGroßund Klein

Bestell-Hotline:

030 -20164005

PittiPlatsch

Mitdiesenschönen Überraschungen

bringen Sie nicht nur Kinderaugen zum

Strahlen. PittiPlatsch undseine Freunde

begleitenSie durch die Weihnachtszeit.

24 süße Minibüchlein zumLesen, Basteln

undBeschäftigen.

Format:38×2×50cm(B/T/H)

UnserSandmännchen

Füreinemagnetisch

schöne Weihnachtszeit

sorgtunsereLieblingskultfigur,

dasSandmännchen, mitdem neuen

Magnet-Adventskalender.

24 schöne Magnetebis der

Weihnachtsmann

vorder Türsteht.

Format:30×2×42cm(B/T/H)

Art.-Nr.

1004088

¤9,95*

Art.-Nr.

1004087

¤19,95*

www.berliner-kurier.de/shop

030 -20164005 Schriftliche Bestellungen:

*inkl. MwSt., zzgl.¤3,95Versand,ab¤75,–versandkostenfrei. **jetztversandkostenfreibestellen. Ihnen stehtein gesetzliches

Widerrufsrechtzu. Alle Informationenüber dieses Rechtund die Widerrufsbelehrungfinden Sieunterwww.berliner-kurier.de/shop

Berliner Kurier Kundenservice,

Am Buchberg 8, 74572 Blaufelden

EinAngebotder M. DuMontSchaubergExped.der Köln. Zeitung

GmbH &Co. KG,Amsterdamer Straße 192, 50735Köln.

Der vonhier


14 BERLIN

Angeklagt

DasMimimi vomTiergarten

*

BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

Diese Grafik richtet sich gegen

die beliebte Grüne Woche.

Zwei Polizistinnen

stehen kurznach der Tat

vordem Werbekasten

am Tiergarten.

Weil ein Polit-Clown Plakate ausgetauscht hat,steht er ab heute vor Gericht

Von

P. DEBIONNE

Berlin – In der Anklageschrift

geht es um „Mimimi“,

um „Satire darf alles“

und um „Humorlose Kackbratze“.

Doch was zunächst

lustig klingt, ist für einen

Berliner ab heute eine ernste

Angelegenheit. Denn die

Staatsanwaltschaft wirft de

Berliner Sachbeschädigung

und besonders schweren

Diebstahl vor. 200 Tagessätze

sollen als Strafe im

Raum stehen – womit der

Angeklagte vorbestraft wäre.

Doch worum geht es eigentlich

genau?

Der Angeklagte soll mehrere

Werbeschaukästen der Firma

Wall AG geöffnet haben, „die

dortigen Plakate gegen eigene

ausgetauscht und die ursprünglichen

mitgenommen

haben“, steht in der Anklageschrift.

Im Einzelnen sei ein

Ikea-Plakat gegen eine weißes

mit dem Schrift-

zug „Nazis essen

heimlich

Falafel“ sowie

ein Plakat der

Firma Marley

Spoon gegen

eines mit der

Aufschrift

„Der Fuchs

ist schlau

und stellt

sich dumm,

beim Nazi ist

es andersrum“

getauscht

haben. Tatort,

so die Staats-

Li.: Über dieses

Plakat wird am

Dienstag vorGericht

verhandelt.

anwaltschaft, sei eine Straßenbahnhaltestelle

am Alex

gewesen.

Damit nicht genug: An der

Tiergartenstraße soll der Angeklagte

ein Plakat der Wall

AG entfernt und

durch ein

selbst gemaltes

ersetzt haben.

Auf diesem

hätten die

Worte „#mimimimimimi“

sowie „#Satiredarfalles“

und „#HumorloseKackbratze“

gestanden.

Auch in diesem Fall

habe der Täter das ursprüngliche

Plakat mitgenommen,

um „dieses für sich zu verwenden“.

Dieser Plakattausch, bei

dem es um Themen wie Seenotrettung

und Flüchtlingspolitik

geht, hat mittlerweile

einen eigenen Namen und

wird „Adbusting“ genannt.

Neben den politischen Botschaften

soll so „auf kritische

Weise auf Werbung, die uns

täglich überschwemmt“ aufmerksam

gemacht werden,

heißt es auf einer entsprechenden

Seite im Internet.

Für die Staatsanwaltschaft

sind solche Aktionen hingegen

schlichtweg Sachbeschädigung

und schwerer Diebstahl.

Weswegen am Dienstag,

um 12 Uhr, im Amtsgericht

verhandelt wird.

Auch in anderen Städten (hier: Münster)

wird Werbung ausgetauscht.

Die Plakate haben zumeist einen

politischen Inhalt.

Foto: zVg/ Facebook

In aller Stille: Sigmund Jähn schon beigesetzt

Sigmund Jähn flog 1978 als erster

Deutscher ins All.

Fotos: Friedel, ZB

Strausberg – Es war der

Wunsch seiner Angehörigen.

Sigmund Jähn, der erste Deutsche

im All, wurde im engsten

Familienkreis beigesetzt. Der

DDR-Kosmonaut war am 21.

September im Alter von 82 Jahren

gestorben.

Auf dem evangelischen St.-

Marien-Friedhof in Strausberg,

unweit seines Hauses, in dem

er mit seiner Frau Erika lebte,

hat Sigmund Jähn seine letzte

Ruhestätte gefunden. Die Beisetzung

fand bereits am vergangenen

Freitag statt, sagte gestern

ein Sprecher des Deutschen

Zentrums für Luft- und

Raumfahrt (DLR).

Jähn war als erster Deutscher

am 26. August 1978 zusammen

mit dem sowjetischen Kosmonauten

Waleri Bykowski ins All

geflogen. Später arbeitete der

gebürtige Vogtländer beim

DLR und der europäischen

Raumfahrtagentur Esa, half

dort, weitere Raumflüge mit

deutscher Beteiligung vorzubereiten.

Astronauten wie Alexander

Gerst und Kollegen von der

DLR und der Esa wollen Jähn

mit einer Trauerfeier in seinem

Geburtsort Morgenröthe-Rautenkranz

(Sachsen) ehren. „Das

ist noch in Planung, einen konkreten

Termin gibt es nicht“,

sagt ein DLR-Sprecher. NKK

Der evangelische St.-Marien-

Friedhof in Strausberg


Leser-

MEINUNG

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

SEITE15

BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

WIE ICH ES SEHE!

Wirmit BVG-Fahrschein

sind wieder die Dummen

Fahren ohne Fahrschein ist

jetzt seit Kurzem keine

Straftat mehr. Nun sollen

die Fahrpreise im öffentlichen

Nahverkehr wieder

erhöht werden, und noch

mehr Leute werden ohne

Fahrschein fahren. Wir mit

Fahrschein sind die Dummen,

zahlen für andere die

Tickets mit. Wenn die BVG

kein Geld hat, warum bleibt

man nicht bei der Geldstrafe?

Ich fahre fast jeden Tag

mit der BVG, habe aber im

Bus noch nie eine Fahrschein-Kontrolle

erlebt.

Hjordis Rabiega, per Mail

So erreichen

Sie die

Redaktion:

Forum-Redaktion

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 13–14 Uhr)

Fax: 030/63 33 11 499

E-Mail: leser-bk@dumont.de

„Das passiert, wenn

das Personal fehlt“

Zu: „Umweltstress, Dürre: Bezirk

Tempelhof-Schöneberg

muss 1000 Bäume fällen“,

vom 4. Oktober

Wenn man etwas pflanzt, sollte

es natürlich auch im Sommer

gegossen werden. Aber Berlin

hat ja weder Geld noch Personal,

um das hinzubekommen.

Sylvi Geißler, Facebook

Alles zu teuer

Ich kann mich noch daran erinnern,

dass früher sogenannte

Sprengwagen durch die Stadt

gefahren sind. Damit wurden

die Bäume gegossen. Aber das

ist ja alles zu teuer. Lieber lässt

man es eingehen und pflanzt

für viel Geld neu. Blödsinn!

Brigitte Chartieu, Facebook

1000 abgestorbene Bäume müssen jetzt im Bezirk Tempelhof-Schöneberg

gefällt werden. Dasberichtete der KURIER am 4. Oktober.

Kaputtgespart

In meiner Kindheit gab es auch

heiße Sommer. Da hat man

Leute vom Gartenbauamt gesehen,

die sich um die Pflanzen

und Bäume gekümmert haben.

Man muss ja alles einsparen.

Robert Haupt, Facebook

Jugendliche vor

Anstatt zu streiken, hätten die

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns (ambesten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

Jugendlichen besser Bäume

gießen sollen. Die soll man

für voll nehmen.

Bärbel Kuniger, Facebook

Keiner tut was

Ich gieße Bäume. Kein einziger

Nachbar tut das. Außer blöden

Sprüchen kommt da nichts. Die

sehen lieber den Bäumen beim

Verdorren zu.

Siri Sieber, Facebook

Solche Aktionen

Zu: „Extinction Rebellion will

Berliner Verkehr lahmlegen“,

vom 4. Oktober

Die Leidtragenden sind Berufstätige,

die wegen solcher Aktionen

nicht zur Arbeit kommen.

Maik Tetzlaff, Facebook

LESERREISEN

Echt speziell: Blasmusik &Wintersport

Infos&

Buchung:

0800 5890180

Biathlon (©Oberhof-Sportstätten GmbH)

Biathlon in Oberhof

Exklusive 4-tägige Busreise zum

Biathlon-Weltcup im Thüringer Wald

Reisetermin:

10.01.-13.01.2020

DerWeltcup desBiathlons in

OberhofbieteteinErlebnisder

besonderen Art. Die rasante

Mischung aus Skilanglauf

undScheiben-Schießen könnenSievoreinertraumhaften

Kulisse aus schneebereiften

Wäldernimmalerischen Thüringer

Waldhautnah erleben.

ab €445,–

Preisp.P.imDZ

Preisp.P.

im DZ ab

€445,–

Inklusive:

Fahrt im mod. Reisebus

3ÜN/HP im AHORN

Berghotel Friedrichroda

Eintritt Wettkampfstätte

Biathlon-Weltcup Oberhof

Besuch des 1. Deutschen

Bratwurstmuseum

Ausflug Thüringer Wald

Animationsprogramm &

tägl. Abendveranstaltung

Nutzung des Hotel-Innenpools

&des Fitnessraums

u.v.m.

Zusätzliche Kosten p. P.:

Einzelzimmer: €90,–

Rentierschlittenfahrt

€1.169,–

Wintertraum Kuusamo

Exklusive 6-tägige Flugreise zu den

Polarlichtern nach Finnisch Lappland

Reisetermin:

04.02. –09.02.2020

Ferien in Berlin

Idyllisch und wunderschön

gelegenindenBergendesfinnischen

Lapplands istKuusamo

begehrtbei jedemNaturliebhaber.DerSchneezaubert

aus Bäumen und Sträuchern

wunderschöne Kunstwerke

undmit etwasGlück können

SiedaseinzigartigeSchauspiel

derNordlichterbesichtigen.

ab €1.169,–

Preisp.P.imDZ

mit

Verlagsbegleitung

Preisp.P.

im DZ ab

(© BlueOrange Studio -Shutterstock.com) Musikparade (© Musikparade GmbH)

Inklusive:

Charterflug Bln.-Schönefeld

-Kuusamo u. zurück

PTI-HaustürService

für den Großraum Berlin

und Potsdam

5ÜN/F in Kuusamo

(Holiday Club Kuusamon

Tropiikki)

Tagesausflug Rovaniemi,

Schneeschuhwanderung,

Ausfl. Rentierfarm u.v.m.

Zusätzliche Kosten p. P.:

Einzelzimmer: €207,–

5x Abendessen: €125,–

Weitere Apartments buchbar!

Musikparade Kempten

Exklusive 8-tägige Busreise zu

Europas größter Blasmusik-Tournee

Reisetermin:

12.03.–19.03.2020

DerKurortBadWörishofenist

bekannt durch die zeitlosen

LehrendesPfarrersSebastian

Kneipp.Mehrals400Künstler-

Musiker, Tänzer, Orchester -

laden Sie zur Weltreise der

Marchingbands &hochklassigerBlasmusikein!FreuenSie

sich zudemauf Ausflügenach

Füssen undMünchen.

ab €579,–

Preisp.P.imDZ

Preisp.P.

im DZ ab

€579,–

Inklusive:

Fahrt im mod. Reisebus

7ÜN/HP lt. Programm

im PTI Hotel Eichwald

Rundgang Kempten

Ausflüge München, Füssen/

Schloss Neuschwanstein

Eintrittskarte Musikparade

(Kategorie 2)

1x Kaffee/Tee &1St. Torte

geführte Wanderung

Zusätzliche Kosten p. P.:

EZ: €35,– DZ Typ B: €35,–

Eintrittskarte PK 1: €14,–

www.berliner-kurier.de/leserreisen 08005890180 Kennwort:„BerlinerKurier

Reiseveranstalter (i.S.d.G.): PTIPanoramicaTouristik InternationalGmbH ·Neu RoggentinerStr.3·18184Roggentin/Rostock

DetaillierteInformationen zur Reiseund rechtliche Hinweise erhaltenSie vomReiseveranstalter.


*

REPORT

innerhalb des

S-Bahn Rings

1%

Leistbare Wohnungen

für einen 1Personen

Haushalt in Berlin,

Durchschnittseinkommen

1375 Euro

Angebot an erschwinglichen Ein-Zimmer-Wohnungen

Leistbar mit einem Durchschnitts-Netto-Einkommen von rund 1400 Euro

Frohnau

Tegel

Blankenburg

Malchow

Wartenberg

ausserhalb

des S-Bahn

Rings

6%

Gatow

Grunewald

Tiergarten

Alt-Treptow

Marzahn

Kladow

B LZ/GALANTY;

QUELLE: MIETENWATCH

Bohnsdorf

Mietenw

So teuer ist Wohnen in

Ein neues Portal zeigt,dasssich nur noch wenige Berliner die Stadt leisten können

Von

KAI SCHLIETER

Berlin ist die Stadt der

Reichen geworden, das

weiß Tilman Miraß

mittlerweile. Er ist ein

konzentriert blickender junger

Mann, der etwas Besonderes beherrscht:

Programmieren. Ende

August lädt er exklusiv Reporter

von KURIER, Berliner Zeitung

und taz ein, um seine Internetplattform

vorzustellen,

die nun online

geht: Mietenwatch.

Heute

wird der erste

Teil freigeschaltet.

Morgen

berichten

wir exklusiv

über die Profiteure.

An der Seite

arbeitete

Miraß schon seit fast anderthalb

Jahren mit einer Förderung des

Bundesministeriums für Bildung

und Forschung.

Mit Mietenwatch will er klarmachen,

wer sich Berlin noch

leisten kann. Quasi niemand, der

wenig verdient. Berlin sei für

Hartz-IV-Empfänger unbezahlbar

geworden –eine verschlossene

Festung. Und das nicht nur

in der Innenstadt. Das Gleiche

gilt auch für Leute, deren monatliches

Durchschnittseinkommen

1375 Euro nicht überschreitet

und die alleine eine

Wohnung suchen.

Mietenwatch bezieht sich auf

die Angebotsmieten. Das sind

die Mieten, die zum Beispiel in

den Onlineportalen erscheinen,

wenn man sich heute auf die Suche

nach einer Wohnung

macht. Miraß

hat dafür einen Bot –

ein Computerprogramm


entwickelt, der das Internet

nach Mietwohnungen durchforstet.

Seit März 2018 wühlt

sich die Maschine durch Portale

wie zum Beispiel Immobilienscout

und speichert die neu gefundenen

Wohnungen und aufgerufenen

Preise.

Der Bot erfasste insgesamt

rund 79000 Mietangebote. Dabei

müssen die Mieten aus den

Online-Angeboten nicht identisch

mit den später tatsächlich

erzielten Mieten sein. Doch billiger

wird es kaum. Die Zahlen

sind also sehr aussagekräftig.

Und sie unterscheiden sich

deutlich vom Mietspiegel.

Als Stadtentwicklungssenatorin

Katrin Lompscher (Linke)

im Mai den neuen Mietenspiegel

vorstellte, nannte sie eine

Nettokaltmiete von im Durchschnitt

6,72 Euro. Doch wer

heute sucht, würde

sich über solche

niedrigen

Preise nur freuen. Das zeigt

Mietenwatch nun ganz drastisch:

Die Angebotsmieten, die

in den letzten anderthalb Jahren

ins Netz gestellt wurden, lagen

mehr als doppelt so hoch

wie der Mietspiegel: bei 15,20

Euro netto kalt. Inklusive Nebenkosten

sogar bei 17,57 Euro.

Die Top 3der teuersten Bezirke

sind Mitte (22,31 Euro),

Friedrichshain-Kreuzberg

(17,94 Euro) und Charlottenburg-Wilmersdorf

(16,86 Euro).

Die günstigsten Bezirke: Marzahn-Hellersdorf

(10,95 Euro),

Spandau (11,90 Euro) und Treptow-Köpenick

(12,64 Euro).

Zwar sind auch noch billige

Wohnungen im Angebot, zum

Beispiel bei manchen städtischen

Wohnungsbaugesellschaften.

Aber im Großen und

Ganzen ist Berlin unbezahlbar

für die

Leistbare Wohnungen

für Singles

Anteil leistbarer 1- bis 2-Zimmer-

Wohnungen für einen durchschnittlichen

1-Personen-Haushalt,

Anteil an den Wohnungsinseraten

in Prozent

0,8%

0,9%

1,2%

2,3%

3,1%

3,4%

Nicht-leistbare Wohnungen

LeistbareWohnungen

Friedrichshain-Kreuzberg

Charlottenburg-Wilmersdorf

Mitte

Tempelhof-Schöneberg

Neukölln

Steglitz-Zehlendorf


*

SEITE17

BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

Angebot an erschwinglichen Zwei-Zimmer-Wohnungen

Leistbar mit einem Durchschnitts-Netto-Einkommen vonrund 2600 Euro

Angebot an erschwinglichen Vier-Zimmer-Wohnungen

Leistbar mit einem Durchschnitts-Netto-Einkommen von rund 3400 Euro

100 %

100 %

>80%

>80%

>60%

>40%

>20%

>1%

0%

Blankenfelde

Heiligensee

Rosenthal

Stadtrandsiedlung

Malchow

Wartenberg

>60%

>40%

>20%

>1%

0%

Tegel

Rosenthal

Hermsdorf

Heinersdorf

Wartenberg

Haselhorst

Marzahn

Hellersdorf

Grunewald

Charlottenburg

Schmargendorf

Mitte

Tier-

Friedrichsgartehain

Kreuzberg

Alt-Treptow

Kladow

Gatow

Westend

Grunewald

Dahlem

Mitte

Rahnsdorf

Rahnsdorf

Gropiusstadt

Altglienicke

Bohnsdorf

Müggelheim

atch

Schmöckwitz

Schmöckwitz

Berlin wirklich

meisten geworden. „Die Überschreitung

des Mietenspiegel ist

wirklich krass“, sagt Tilman Miraß.

„Es braucht radikalere

Maßnahmen, denn Wohnen im

S-Bahn-Ring ist nicht mehr

leistbar und selbst außerhalb

sieht es nicht viel besser aus.“

Eine Miete gilt als leistbar,

wenn die Gesamthöhe inklusive

aller Neben- und Betriebskosten

30 Prozent des Nettomonatseinkommens

nicht übersteigt.

Das bedeutet, dass Alleinstehende,

die in Berlin ein durchschnittliches

Netto von 1375 Euro

haben, bis zu 412,50 Euro

Miete zahlen können.

Laut Mietenwatch erfüllten innerhalb

des S-Bahn-Rings

14047 Angebote dieses Kriterium,

außerhalb 31628. Innerhalb

des S-Bahn-Rings kann sich daher

nur ein Prozent der Singles,

die maximal das Durchschnittseinkommen

haben, eine Wohnung

leisten, bei Wohnungen

außerhalb des Rings sind es

sechs Prozent.

Bei Zwei-Personen-Haushalten,

die zwei bis drei Zimmer

bräuchten und bei denen die 30-

Prozent-Grenze bei 787,50 Euro

liegt, können sich zehn Prozent

der Durchschnittsverdiener das

Wohnen innerhalb des Rings

leisten – außerhalb 46,2 Prozent.

Bei Drei-Personen-Haushalten

(drei bis vier Zimmer,

922,50 Euro Miete) gilt das für

4,5 Prozent innerhalb und 38,3

Prozent außerhalb des Rings.

Anders betrachtet: Will ein

Single in Mitte wohnen, kann

ein Durchschnittsverdiener laut

Mietenwatch nur noch eine

Wohnung mit 19 Quadratmetern

beziehen, um die 30-Prozent-Grenze

einzuhalten. Bei einem

Vier-Personen-Haushalt

sind nur 50 Quadratmeter drin.

In Marzahn-Hellersdorf ist für

eine Person eine Wohnung bis

zu 31 Quadratmetern noch

leistbar. Insgesamt können

Singles mit Durchschnittslohn

in diesem günstigsten

Bezirk zu 83 Prozent keine

Ein- bis Zwei-Zimmer-

Wohnungen mehr nehmen.

Was aber passiert mit Menschen,

die mit Hartz IVauskommen

müssen und eine neue

Wohnung beziehen wollen? Für

sie wurde Berlin zu einer Festung.

Uneinnehmbar. Denn das

Jobcenter übernimmt die Miete

in der Regelnur bis zu einer festen

Obergrenze. Was darüber

hinausgeht, müssen sie selbst

tragen. Und es geht fast überall

darüber hinaus.

Eine Karte von Mietenwatch

zeigt, dass es nur noch ganz wenige

Wohnungen gibt, die von

ALG-II-Empfängern bezogen

werden dürften: Ein Prozent in

Mitte sowie in Friedrichshain-

Kreuzberg und gar keine in Tiergarten.

„Mieter, die ALG II beziehen,

können innerhalb des S-Bahn-

Rings praktisch

nicht mehr

umziehen“,

so

Mietenwatch.

Wohnraum für Mieter,die ALG II

Anteile der Angebote in Prozent, bei denen die Mietkosten vom Jobcenter

übernommen werden nach Personen im Haushalt

innerhalb des S-Bahn Rings

1Person

2Personen

3Personen

4Personen

5Personen

1,3

0,9

0,8

Leistbare Wohnfläche

Wohnfläche, die sich ein Haushalt mit Durchschnittseinkommen leisten kann,

nach Personenzahl

1Person 2Personen 3Personen 4Personen

Mitte

Friedrichsh.-Kreuzb.

Charlott.-Wilmersd.

Pankow

Steglitz-Zehlendorf

Berlin

Neukölln

Tempelhof-Schöneb.

Reinickendorf

Lichtenberg

Spandau

Treptow-Köpenick

Marzahn-Hellersdorf

2,0

2,6

in m 2 0 10

BLZ/HECHER, GALANTY (3); QUELLE:MIETENWATCH

außerhalb des S-Bahn Rings

7,9

10,1

13,2

Schmöckwitz

19,6

BLZ/HECHER; QUELLE: MIETENWATCH

20 30 40 50 60 70 80

BLZ/HECHER; QUELLE:MIETENWATCH

3,7%

4,6%

4,7%

5,5%

6,2%

11,8%

16,8%

Pankow

Berlin

Treptow-Köpenick

Reinickendorf

Spandau

Lichtenberg

Marzahn-Hellersdorf

BLZ/GALANTY QUELLE MIETENWATCH


*

KULTUR

Von

FLORIAN THALMANN

Sie ist die prunkvollste Toilette

der Hauptstadt: Im Varieté

„Wintergarten“ in derPotsdamer

Straße können sich die

Gäste seit 2017 im Edel-Örtchen„The

First Flush“ erleichtern.

Das Kunst-Klo wurde

von Designern gestaltet, mit

einer Party eröffnet –und bis

Juli arbeitete Travestie-

Künstler Tomasz Reichelt in

den Hallen. Nun hat er sich anderen

Aufgaben zugewandt –

und das Theater sucht eine

neue Königin der Unterwelt!

Es ist eines der glamourösesten,

aber wohl auch eines der skurrilsten

Jobgesuche Berlins: Das

Varieté Wintergarten sucht eine

neue Toilettenkraft! Wobei:

„Klofrau“ wäre hier zu einfach,

denn das Klo ist alles andere als

ein normales Klo. „Ich glaube,

dass wir die schönste Toilette

Berlins haben“, sagt Thomas

Eißler, Theaterleiter des altehrwürdigen

Varietés, dem

KURIER. „Und für diese Toilette

brauchen wir natürlich eine

ganz spezielle Persönlichkeit,

die nicht nur auf die Räume aufpasst,

sondern auch unsere Besucher

unterhält, einfach eine

perfekte Gastgeberin.“

Bis vor kurzer Zeit hatte der

Berliner Damen-Imitator Tomasz

Reichelt den Job –als polnische

Klofrau Ewelina Flaszka

mit feuerrotem Haar, eleganten

Kleidern und einer eigenen

Champagner-Bar. „Die meisten

Toiletten sind nur funktional.

Hier sind die Klos eine eigene

Welt“, sagte er dem KURIER.

Er kümmerte sich um die Gäste,

achtete auf die Ordnung, bot

manchmal auch Führungen an.

„Oft wollen die Damen mal das

Männerklo anschauen und umgekehrt“,

sagte er damals. „Sie

trauen sich nicht, dann kündige

ich kurz an und komme mit.“

Anfang Juli verabschiedete er

Königin der Unterwelt

Prunk-Klo

sucht Klofrau

Es ist Berlins kuriosestes Jobangebot:

Im „Wintergarten“ wird derzeit eine neue

Gästebetreuerin für die Design-WCs gesucht

Theaterleiter

Thomas Eißler in der

Herrentoilette –sie

ist in Blau- und

Goldtönen gehalten.

BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

sich vom Örtchen, um sich neuen

Projekten zuzuwenden –

seitdem sind die Toiletten allein

den Besuchern überlassen.

Momentan ist hier eine Ausstellung

des Zeichners Robert

Nippoldt zu sehen, der Werke

aus seinem Buch „Es wird

Nacht im Berlin der Wilden

Zwanziger“ zeigt –inVorbereitung

der 20er-Jahre-Revue, die

im Februar einziehen soll. Zum

1. Januar soll es aber wieder eine

Toilettenkraft geben.

Aber natürlich nicht irgendeine:

„Wir suchen keine Toilettenfrau

im klassischen Sinne.

Wer den Job übernimmt, sollte

natürlich ab und zu schauen,

dass alles in Ordnung ist“, sagt

Eißler. „Aber für die Reinigung

gibt es ein Team, das ist nicht

Aufgabe unserer Unterwelten-

Königin.“ Stattdessen soll deroder

diejenige für das Wohlbefinden

der Gäste sorgen, gleichzeitig

unterhaltsam sein. „Ich

könnte mir wieder jemanden

aus dem Travestie-Bereich vorstellen,

aber mit einer gewissen

Klasse, niemanden, der frech ist

oder Witze unter der Gürtellinie

erzählt. Oder aber eine

Dame, gern auch etwas älter,

mit echter Berliner Schnauze.“

Wichtig seien „hervorragende

Gastgeberqualitäten“ und gute

Kommunikationsfähigkeiten.

„Er oder sie muss den Gast

symbolisch in den Arm nehmen,

auf die Menschen zugehen. Es

kommt vor, dass Gäste nicht

gleich wissen, wohin sie müssen,

wenn sie über unsere große

Treppe in die Unterwelt kommen.“

Auch künstlerische Talente

sind nicht verkehrt. „Wir

haben Pianisten, aber im Empfangsbereich

der Toilettensteht

ein Flügel, deshalb ist es nicht

schädlich, wenn die Person spielen

kann.“ In Vorstellungsgesprächen

wird alles Weitere geklärt,

die Stelle wäre eine Vollzeitstelle,

befristet auf ein Jahr.

Bewerbungen per E-Mail an

jobs@wintergarten-berlin.de

Der neue Arbeitsplatz: der schicke

Empfangsbereich der Varieté-Klos.

Bis Juli begrüßte Damenimitator Tomasz Reichelt

als Ewelina Flaszka im Theater-Untergrund die Gäste.

Rechts: Gestaltet wurden die Toiletten vonKünstlerin

Fiona Bennett und Designer Hans-Joachim Böhme.

Derzeit ist im Theater eine Ausstellung mit

Bildern vonRobertNippoldt zu sehen.

Fotos: Gudath, Uhlemann, zVg/Wintergarten


RECHT

Die wichtigsten

SEITE19

Urteile der Woche BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

Schlussmit

lahmem Internet

Wer einen Internetvertrag

abschließt, braucht nicht

blind den Geschwindigkeitsangaben

der Anbieter

vertrauen. Kunden können

bei Auffälligkeiten selbst

nachprüfen, wie viel davon

tatsächlich erreicht wird.

Schließlich sind die vorab

versprochenen Übertragungsraten

ein Vertragsbestandteil

und sollten daher

auch erreicht werden,

erklärt die Verbraucherzentrale

Bayern.

Scheint der Anschluss stets

viel langsamer als vom Provider

beworben, gibt es verschiedene

Prüfmöglichkeiten.

So messen die Messtools

der Bundesnetzagentur

(BNetzA) die tatsächlichen

Datenübertragungsraten

und vergleichen sie mit

der im Vertrag vereinbarten

Rate.

„Die Tests der Anbieter erfolgen

jedoch nach anbieterspezifischen

Vorgaben

und sind daher nicht einheitlich

und objektiv berechnet“,

gibt die Verbraucherzentrale

Bayern auf

ihrer Seite zu bedenken.

Ist der Anschluss wesentlich

langsamer als angekündigt,

können Kunden dem

Anbieter eine angemessene

Frist von in der Regel 14 Tagen

setzen, um die versprochene

Leistung herzustellen.

Bewirkt das auch nach

mehrfacher Aufforderung

nichts, können Kunden

kündigen.

Foto: imago

Deine Schulden,

meineSchulden?

DasNachlassgericht

ist der richtige

Ansprechpartner für

Erbangelegenheiten

Arbeitsunfall im

Sportverein?

Ein Vereinsmitglied ist nur

unter besonderen Umständen

wie ein Arbeitnehmer

versichert. Das gilt beispielsweise,

wenn die Person

Sonderaufgaben ausführt,

die über die geregelten

Aufgaben der Vereinssatzung

hinausgehen. Verletzt

sich jedoch ein Mitglied

im Rahmen von Vereinsaufgaben,

kann die gesetzliche

Unfallversicherung

die Anerkennung

eines Arbeitsunfalls ablehnen.

Das geht aus einem Beschluss

des Landessozialgerichts

Niedersachsen-

Bremen hervor (Az.: L6U

78/18). In dem Fall hatte

sich ein Mann bei Baumfällarbeiten

auf dem Gelände

des Segelflieger-Vereins

verletzt. Die gesetzliche

Unfallversicherung lehnte

es jedoch ab, den Vorfall als

Arbeitsunfall anzuerkennen

und bekam recht.

Offene Forderungen im Nachlass: So schlägt man das Erbe richtig aus

Eigentum verpflichtet, das

gilt auch für Erben. Sie können

sich aber aus der Affäre

ziehen, indem sie das Erbe

ausschlagen. In der Praxis ist

das einfach, es gibt aber auch

Fallstricke.

Nicht immer macht ein Testament

Freude: Erben haften

auch für Verbindlichkeiten.

Gläubiger können sie zur Zahlung

auffordern, wenn der Verstorbene

verschuldet war. Eine

Lösung: „Wer das Erbe ausschlägt,

haftet nicht mehr für

Nachlassverbindlichkeiten“,

erklärt die Fachanwältin Stephanie

Herzog. Aber Achtung:

Ein Zurück gibt es nur selten.

Bevor Erben ausschlagen, sollten

sie möglichst gute Informationen

einholen.

Wie kann man ein Erbe ausschlagen?

Stephanie Herzog: Indem

der Erbe die Ausschlagung persönlich

vor Ort beim Nachlassgericht

erklärt. Einen Grund

muss er nicht angeben. Allerdings

muss die Ausschlagung

innerhalb von sechs Wochen

erfolgen, nachdem man davon

erfahren hat, dass man Erbe ist

und, falls vorhanden, die Verfügung

von Todes wegen vom

Nachlassgericht eröffnet wurde.

Voraussetzung ist außerdem,

dass man das Erbe noch

nicht angenommen hat. Dazu

zählt auch, dass man noch

nichts aus dem Nachlass genommen

hat. Sonst kann man

nur noch anfechten, aber dafür

braucht man einen handfesten

Grund. Wenn der Erbe ausschlägt,

ist er nicht mehr erbberechtigt

und haftet nicht mehr

für Verbindlichkeiten – und

zwar rückwirkend. Der Preis:

Man erhält nichts vom Verstorbenen.

Nur in ganz bestimmten

Fällen, etwa als Gatte oder

wenn das Erbe mit Auflagen

verbunden ist, kann man trotz

der Ausschlagung noch seinen

Pflichtteil verlangen.

Kann man zugunsten von jemandem

auf das Erbe verzichten?

Erben verzichten immer zugunsten

von jemandem –aber

wer das ist, können sie sich

nicht aussuchen. An die Stelle

des Ausschlagenden tritt derjenige,

der erbberechtigt wäre,

wenn der Ausschlagende schon

tot wäre. Ein Beispiel: Wenn

die gesetzliche Erbfolge gilt

und die Kinder ausschlagen, erben

die Enkel.

Wenn jemand anderes profitieren

soll, muss man den eigenen

Erbteil veräußern. Dazu

kann man den Erbteil notariell

auf jemand anderen übertragen.

Oder man vereinbart vertraglich,

auszuschlagen, wenn

der andere im Gegenzug eine

bestimmte Summe an eine bestimmte

Person zahlt.

Kann man die Ausschlagung

rückgängig machen?

Das ist schwierig. Man kann

die Ausschlagungserklärung

anfechten, aber dafür muss

man einen ganz konkreten Irrtum

in Bezug auf die Ausschlagung

nachweisen. Nach der

Rechtsprechung reicht es

nicht aus, zu sagen: „Mutter

hat mal gesagt, es sind nur

Schulden da, aber das hat sich

als falsch herausgestellt.“ Es

muss ein konkreter Irrtum

sein, der auf Fakten beruht.

Wenn man die bei der Ausschlagung

angibt, kann man

später anfechten,wenn sie sich

als falsch herausstellen.

In der Praxis beißt sich da die

Katze in den Schwanz: Die Banken

werden Ihnen keine Auskunft

erteilen, solange Sie keinen

Erbschein haben, aber spätestens

wenn Sie einen Erbschein

beantragt haben, haben

Sie die Erbschaft angenommen.

Im Einzelfall ist das kompliziert.

Man muss prüfen, welche

Informationen man hat oder

einholen kann, um ausschlagen

zu können.

Ann-Kristin Wenzel


*

SPORT

BUNDESLIGA

Frankfurt–Leverkusen ••••••

18. Okt., 20.30

Leipzig–Wolfsburg • ••••••••••

19. Okt., 15.30

Bremen–Hertha BSC • •••••••

19. Okt., 15.30

Düsseldorf–Mainz ••••••••••••

19. Okt., 15.30

Augsburg–FC Bayern ••••••••

19. Okt., 15.30

1. FC Union–Freiburg • •••••••

19. Okt., 15.30

Dortmund–Gladbach • •••••••

19. Okt., 18.30

1. FC Köln–Paderborn •••••••

20. Okt., 15.30

Hoffenheim–Schalke • ••••••

20. Okt., 18.00

1. Gladbach 7 15:6 16

2. Wolfsburg 7 10:4 15

3. FC Bayern 7 20:8 14

4. Freiburg 7 15:7 14

4. Leipzig 7 15:7 14

6. Schalke 7 14:7 14

7. Leverkusen 7 12:8 14

8. Dortmund 7 19:11 12

9. Frankfurt 7 11:10 11

10. Hertha BSC 7 12:12 10

11. Bremen 7 12:16 8

12. Hoffenheim 7 6:11 8

13. Mainz 7 7:17 6

14. Augsburg 7 8:19 5

15. Düsseldorf 7 9:14 4

16. 1. FC Union 7 6:13 4

17. 1. FC Köln 7 5:16 4

18. Paderborn 7 9:19 1

Ösi-CoachFoda

holtTrimmel

Berlin –Neuneinhalb Jahre

ist es her, jetzt darf

Christopher Trimmel wieder

zur Nationalmannschaft.

Österreichs Teamchef

Franco Foda berief

Unions Kapitän als Ersatz

für Gladbachs Stefan Lainer,

der sich eine Sprunggelenksverletzung

zugezogen

hatte. Ob er in der EM-

Quali gegen Israel (Donnerstag)

oder Slowenien

(Sonntag) ran darf, muss

aber abgewartet werden.

Christopher Trimmel ist für

Österreich nominiert.

TV-TIPPS

SWR

13.30 -16.00 Turn-WM

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@dumont.de

Foto: City-Press

ZDF

13.45 -16.00 Frauenfußball, EM-

Qualifikation in Thessaloniki:

Griechenland-Deutschland

SPORT1

17.55 -20.30 Eishockey,CHL:

Djurgarden Stockholm-Adler

Mannheim 20.30 -21.45 München-Färjestad

Karlstad, Augsburg-Liberec

(Live-Einstieg)

KevenSchlotterbeck

Lernen, lernen, lernen:

Dann klappt’sauch

mit den Siegen

Unions Innenverteidiger hat in Wolfsburg

mehr Positives als Negatives gesehen

Von

MATHIASBUNKUS

Berlin – Verloren? Okay. Aber

sich das Spiel schlechtreden

lassen, ließ er nicht gelten.

„Wir haben ein gutes Spiel gemacht.

Ein sehr gutes sogar

über 80, 85 Minuten. Schade,

dass wir den einen entscheidenden

Zweikampf verloren

haben“, haderte Keven

Schlotterbeck mit dem Ergebnis

in Wolfsburg (0:1), nicht

aber mit der Leistung des

Teams.

„Wir haben ihre Angriffe bis

auf ein, zwei

Chancen sehr gut

gestoppt. Das ist

ein Europa-League-

Aspirant. Da haben

wir als Team sehr gut

gegengehalten. Darauf können

wir aufbauen“, wollte Unions

Freiburger Leihgabe vor allem

das Positive aus der vierten

Pleite in Folge rausziehen.

Bei den Niedersachsen durfte

der 22-Jährige wieder in der

Startelf ran, nachdem er in der

Vorwoche beim 1:2 gegen

Frankfurt seinen Platz zugunsten

von Neven Subotic hatte

räumen müssen. Weil Trainer

Urs Fischer erstmals in dieser

Spielzeit in der Abwehr auf einen

Dreierblock setzte, war für

Augen zu

und los:

Mats Hummels

grätscht

gegen

Freiburgs

Jonathan

Schmid.

den gebürtigen Weinstädter ein

Platz neben Subo und Marvin

Friedrich frei geworden.

Im Großen und Ganzen erfüllte

er die Erwartungen. „Dreierkette

war etwas ungewohnt,

auch wenn wir das die Woche

fleißig trainiert haben. Dafür

war es gut, auch weil wir nach

vorne verteidigt haben“, so

Schlotterbeck über die „Manndeckung“

für WolfsburgsOffensivtrio

um Wout Weghorst.

Gerne hätteerden Fans einen

Punkt als Geschenk gemacht.

„Wenn man sieht, was die hier

abgezogen haben. Das war kein

Auswärtsspiel hier für uns“, lobte

Schlotterbeck den 90-minütigen

Support aus dem er

ebenso viel Mut

zieht wie aus

dem Kick insgesamt.

Bei einem

Neuling könne nicht alles auf

Anhieb klappen. Aber die Entwicklungsfähigkeit

des Teams

sieht Keven als gegeben an. „Es

ist das erste Jahr von Union in

der Bundesliga. Ich habe auch

erst 14 Spiele, manche nur sieben.

Wir lernen, werden fleißig

weitermachen, damit wir in

zwei Wochen gewinnen.“ Mithalten,

da ist er sich sicher, kann

Union in der Liga. Nur dürfe

man nicht auch nur zwei Prozent

nachlassen. „Dann gehen

wir jede Woche mit 0:4 unter.“

Fotos: dpa

Hummels? So groß ist

Zwölf Ausfälle,trotzdem ignoriertJogi den BVB-Star

Dortmund – Timo Werner

(Grippe) und Ilkay Gündogan

(Muskelproblem) machen das

Ausfall-Dutzend vorm Test-

Länderspiel morgen in Dortmund

gegen Argentinien (20.45

Uhr, RTL) voll. Bundestrainer

Jogi Löw: „Es häuft sich, das tut

uns wirklich weh.“ Beim Training

hatte er gestern nur zwölf

Feldspieler und Torwart Manuel

Neuer auf dem Platz. Marco

Reus, Jonathan Tah, Marc-

André ter Stegen, Bernd Leno


*

KevenSchlotterbeck

predigt das positive

Denken und will sich von

den Ergebnissen nicht

runterziehen lassen.

Gikiewicz im

Vollstressmit

dem Doping-Doc

Berlin – Spiel verloren, Laune

schlecht und dann auch

noch das: Rafal Gikiewicz

(Foto)musstenach dem 0:1

in Wolfsburgzur Dopingprobe

und geriet dabei mit dem

Kontrollbeauftragten aneinander.Unions

Schlussmann

versuchte, sich lautstark

schimpfend den Wegzur Kabine

zu bahnen, um sich ein

trockenes Shirtzuholen,

wurdedaran aber

fast handgreiflich

gehindert.

Selbstdie Androhung

eines

Sonderberichts

hielt den Polennicht

ab

in seinem

Drang. Kollege

Ärgerte sich

zweifach:

Rafal

Gikiewicz.

Christopher

Lenz schaltete

schnell und

reichteihm ein

frisches Gewand,

so dass

Gikie dem Arzt in den Dopingraum

folgen konnte. Formaljuristisch

warder Mediziner

übrigens im Recht.Doch

Gikiewicz fürchtete eine Erkältung,

wenn er die ganze

Zeit in seinen nassen und

verschwitzten Klamotten

aufs Wasserlassen hätte

warten müssen. So etwas

kann nämlich manchmal etwasdauern....

MB

SEITE21

BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

ZWEITE LIGA

Stuttgart–Wiesbaden • •

Darmstadt–Karlsruhe • •

Hamburg–Gr.Fürth • •

Dresden–Hannover • •

Sandhausen–Erzgeb. Aue • •

Nürnberg–St.Pauli • •

Heidenheim–Bochum • •

Kiel–Regensburg • •

Osnabrück–Bielefeld • •

•••••••••••••••••••• 1:2

••••••••••••••••••••• 1:1

••••••••••••••••••••••• 2:0

••••••••••••••••••••••• 0:2

•••••••••••••• 2:2

•••••••••••••••••••••••• 1:1

•••••••••••••••••••• 2:3

•••••••••••••••••••••••••• 1:2

••••••••••••••••••••• 0:1

1. Hamburg 9 21:7 20

2. Stuttgart 9 15:9 20

3. Bielefeld 9 20:11 18

4. Erzgeb. Aue 9 14:13 15

5. St.Pauli 9 14:12 13

6. Nürnberg 9 15:14 13

7. Heidenheim 9 15:13 12

8. Sandhausen 9 10:10 12

9. Karlsruhe 9 13:15 12

10. Regensburg 9 17:14 11

11. Hannover 9 10:14 11

12. Gr.Fürth 9 9:14 11

13. Osnabrück 9 10:9 10

14. Dresden 9 12:18 9

15. Bochum 9 16:19 8

16. Kiel 9 10:14 8

17. Darmstadt 9 9:13 8

18. Wiesbaden 9 13:24 7

Brutales Pech

in letzter Aktion

Nürnberg –Die Nachspielzeit

ist durch beim Zweitliga-Spiel

Nürnberg -St. Pauli,

die Punkte beim 1:1 verteilt.

Da kracht Club-Keeper

Christian Mathenia noch mit

dem Hamburger Boris Tashchy

zusammen. Hätte der

Schiri doch bloß früher abgepfiffen.

Der Torwart

bricht sich die Kniescheibe,

wird morgen operiert. „Das

war im ersten Moment

schon ein kleiner Schock,

weil ich gehofft habe, dass es

nicht so schlimm ist“, trägt es

der 27-Jährige mit Fassung.

„Jetzt ist nichts zu ändern.

Also heißt es: aufstehen, hart

arbeiten und alles dafür tun,

bald zurück zu sein.“

3. LIGA

Löws Not noch nicht ...

machten im Teamhotel eine

Regenerationseinheit.

Heute kommt „Verstärkung“.

Löw holte Robin

Koch (Freiburg), Sohn der

Lauterer Verteidiger-Legende

Harry Koch, nach und einen

Alten zurück. Nicht Mats Hummels,

nein, Sebastian Rudy.

Trotz aller Abwehr-Not

bleibt der BVB-Star Hummels

draußen. Löw: „An

den habe ich jetzt nicht

gedacht. Wir gehen unseren

Weg mit jungen Spielern.

Es gibt keine Veranlassung,

Mats zu nominieren.“

Koch (23) ist nach Schalkes

Suat Serdar (22) und Leverkusens

Nadiem Amiri (22) der

dritte Neuling im Kader. Ob sogar

weitere folgen, hängt davon

ab, ob Werner und Gündogan

zumindest fürs EM-Qualispiel

Sonntag in Estland fit werden.

Löw bangt: „Timo hat einen

grippalen Infekt, da ist nicht sicher,

ob er trainieren kann.“ Ilkays

„leichte muskuläre Verletzung“

soll die medizinische Abteilung

in den Griff bekommen.

KlareKante: Für Bundestrainer Jogi

Löw ist Mats Hummels kein Thema.

Fotos: City-Press,Winter

KFC Uerdingen–Magdeburg • •

Kaiserslautern–CZ Jena • •

Großaspach–Ingolstadt • •

Unterhaching–Münster • •

Halle–Zwickau • •

Viktoria Köln–Mannheim • •

Rostock–Meppen • •

B. München II–Braunschweig • •

Chemnitz–Duisburg • •

Würzburg–1860 München • •

••••••••••• 0:0

••••••••••••••••• 3:1

•••••••••••••••••• 1:5

••••••••••••••••• 2:2

•••••••••••••••••••••••••••••• 1:1

••••••••••••••• 2:2

•••••••••••••••••••••••••• 2:1

••••••••• 2:0

••••••••••••••••••••••• 3:1

•••••••••••••• 2:1

1. Unterhaching 11 19:14 22

2. Halle 11 21:10 21

3. Braunschweig 11 20:14 20

4. Duisburg 11 24:18 19

5. Mannheim 11 20:12 18

6. Ingolstadt 11 21:14 18

7. Viktoria Köln 11 22:19 18

8. B. München II 11 21:20 17

9. Magdeburg 11 17:10 16

10. Rostock 11 14:13 16

11. Zwickau 11 17:15 15

12. Würzburg 11 19:28 15

13. Meppen 11 21:16 14

14. 1860 München 11 15:18 14

15. Kaiserslautern 11 18:23 13

16. KFC Uerdingen 11 12:17 13

17. Großaspach 11 13:25 11

18. Münster 11 16:21 10

19. Chemnitz 11 15:21 9

20. CZ Jena 11 8:25 1


22 SPORT BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019 *

An Darida kommt Covic nicht vorbei

Der Tscheche ist Herthas großer

Gewinner im ersten Fünftel der Saison

Von

WOLFGANG HEISE

Vladimir Darida

hat bei Hertha

derzeit Grund

zum Jubeln.

Berlin – Sieben Spieltage

sind in der Bundesliga gespielt.

Zeit für eine kleine

Zwischenbilanz bei Hertha

BSC zum Auftakt der Länderspielpause.

Nach schwachem

Start hat der blauweiße

Dampfer Fahrtaufgenommen.

Die Formkurve

geht mit drei Siegen in Folge

nach oben. Dafür musste

Trainer Ante Covic die

Mannschaft umstellen. Das

sind die ersten Verlierer und

Gewinner der Saison.

Abwehr: Innenverteidiger

Karim Rekik leistete sich zu

viele Böcke, war nach dem

dritten Spiel, dem 0:3 auf

Schalke draußen.

Seitdem macht

Neuzugang Dedryck

Boyata die Hintermannschaft

stabil.

Mittelfeld: Auch

drei Partien baute Covic

auf das Mittelfeld

Marko Grujic, Vladimir

Darida und Ondrej Duda –

das war etwas zu offensiv.

Der Coach setzte zunächst

beim 1:2 in Mainz Dauerrenner

und Abräumer PerSkjelbred

für Darida ein. Doch

der Tscheche ließ sich nicht

beeindrucken. Seit der zweiten

Halbzeit beim 2:1 gegen

Paderborn ist er wieder gesetzt

und Duda draußen.

Sturm: Routinier Salomon

Kalou muss sich an die Rolle

als Joker gewöhnen. Javairo

Dilrosun hat ihn auf der

linken Seite nicht nur wegen

seiner drei Tore verdrängt.

Und rechts?Mathew Leckie

ist erst mal draußen. Neuzugang

Marius Wolf glänzt mit

Schnellig- und Leichtfüßigkeit.

Dodi Lukebakio

sitzt ihm im Nacken.

Als Stoßstürmer hat

Vedad Ibisevic momentan

wegen seiner

drei Tore die

Nase vorn gegenüber

Davie Selke.

Natürlich ist erst ein Fünftel

der Saison um. Es wird

noch viele Umstellungen geben:

wegen Formschwächen,

Verletzungen, Sperren.

Covic moderiert den

Konkurrenzkampf bisher

sehr gut. „Wichtig ist, dass

ein Spieler dortfunktioniert,

wo man ihn hinstellt. Jeder

Trainer macht sich Gedankenbei

Umstellungen. Wenn

die greifen, ist der Glaube an

den Trainer an der Seitenlinie

größer“, sagt der Coach.

Trainer Ante Covic

lacht mit Vedad

Ibisevic.

Fotos: City-Press

Kevin Sommer: Der erste Sieg tut so gut

Nach dem 0:6 in der

Woche zuvor hält sich

der BFC-Keeper den

Frust von der Seele

BFC-Keeper Kevin

Sommer fixiertden Ball

mit den Augen und

begräbt ihn dann vor

Auerbachs Marc-

Philipp Zimmermann.

Fotos: Skrzipek

Berlin –Mit der Sonne um die

Wette strahlen die Dynamos

am Tag nach dem 2:0 über Auerbach.

Und Kevin Sommer

strahlt noch etwas mehr. In seinem

siebten Regionalliga-Spiel

geht der BFC-Keeper erstmals

als Sieger vom Platz. Das tut

aber mal so richtig gut.

„Für ihn freut es mich besonders“,

sagt Trainer Christian

Benbennek einen Satz, den alle

im Verein unterschreiben.

Sommer, seit über 25 Jahren im

Klub, hatte eine gruselige Woche

hinter sich. In Cottbus be-

kam er sechs

Dinger eingeschenkt.

„Ohne, dass

er groß was dafür konnte“, wie

Benbennek sagt. Und das auch

noch an seinem 30. Geburtstag.

Es war ein Monster-Tiefschlag,

den Sommer großartig

kontert. Unter den Augen seiner

Eltern auf der Tribüne hält

er gegen Auerbach seinen Kasten

sauber. Mit seinem ersten

Regionalliga-Sieg als BFC-Keeper

plus der Zugabe zu null

rückt Sommer die Fußball-

Welt wieder zurecht. „Das war

genau die richtige Antwort“,

freut er sich und kassiert reichlich

Lob vom Coach. „Kevin

trainiert sehr gut, ist sehr laut,

sehr engagiert.“ Na dann, kann

die nächste Null für Sommer ja

nicht weit weg sein. MF

REGIONALLIGA

;

RW Erfurt–Bischofswerda •• 18. Okt., 19.00

Rathenow–BFC Dynamo • •••

19. Okt., 13.30

Lichtenberg47–Viktoria • •••

19. Okt., 13.30

Meuselwitz–BAK • ••••••••••••

19. Okt., 13.30

Auerbach–Nordhausen • ••••

19. Okt., 13.30

Altglienicke–Halberstadt • • • 19. Okt., 13.30

Cottbus–Chemie Leipzig • • • 20. Okt., 13.30

Hertha II–Fürstenwalde • •••

20. Okt., 13.30

Lok Leipzig–Babelsberg •••••

20.Okt., 13.30

1. Hertha BSC II 11 38:15 25

2. Altglienicke 11 30:13 25

3. Lok Leipzig 11 19:13 22

4. Nordhausen 11 25:16 20

5. Cottbus 11 30:22 20

6. Fürstenwalde 11 17:11 17

7. Viktoria 89 10 10:6 15

8. BFC Dynamo 11 12:18 15

9. BAK 11 18:18 13

10. Meuselwitz 10 16:16 12

11. Chemie Leipzig 11 12:14 12

12. Lichtenberg47 11 9:11 12

13. Halberstadt 11 16:19 11

14. RW Erfurt 11 12:16 11

15. Auerbach 11 18:26 11

16. Babelsberg 11 12:19 8

17. Rathenow 11 8:23 8

18. Bischofswerda 11 11:37 5

Der Meister der RegionalligaNordost

bestreitet Relegationsspiele zur 3. Liga

gegen den Meister der RegionalligaWest.


BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

SPORT 23

Sturmwarnung für Suzuka

Bläst

Horror-

Taifun

„Hagibis“

Formel 1

weg?

DasSatellitenbild zeigt

den Tropensturm Hagibis,

der Sonntag mit 150 km/h

die Formel-1-Streckein

Suzuka erreichen soll.

Im Regenvon Hockenheim zeigte

Sebastian Vettel eine furiose Aufholjagd

vom20. Platz vorauf Rang zwei.

Fotos: dpa, UBIMET

Beim GP von Japan am Sonntag drohen

Windgeschwindigkeiten von 150 km/h

Suzuka – Stürmische Zeiten

für Sebastian Vettel (32). Bei

Ferrari tobt ein Dauer-Streit

mit Teamkollege Charles

Leclerc (21) und für das Formel-1-Rennen

in Suzuka

(Sonntag, 7.10 Uhr, RTL) gibt

es eine heftige Sturmwarnung.

Der Taifun „Hagibis“

rast mit 150 km/h

auf die japanische

Küste zu. Da

werden böse Erinnerungen

an

das Regen-

Chaos von 1976

in Fuji wach, wo

sich Niki Lauda

(†70) und Rivale

James Hunt (†45)

bei irregulären Be-

duellier-

dingungen

ten.

Bläst „Hagibis“

die Formel 1

weg? Laut Meteorologe

Steffen

Dietz vom

Wetterdienst

Ubimet wird es

mehr als ungemütlich:

„Unsere Modellrechnung

sagt

bedrohliches Wetter

für Suzuka voraus.

Der Taifun Hagibis nimmt

Kurs auf die japanische Küste

und wird Suzuka am Sonntag

mit bis zu 150 km/h erreichen.“

Der frühere Formel-1-Chefmeteorologe

zeigt zwei Grafiken,

die Übereinstimmungen

der Vorschau-Modelle GFS

Noch nicht sturmreif:

Sebastian Vettel.

Der Tropensturm Hagibis

Haben Wetterdienste

auf dem Satellitenbild.

und EZ zeigen und sagt: „Ich

kann mich nicht erinnern, so

eine Einigkeit gesehen zu

haben hinsichtlich eines Tropensturms

sechs Tage vor dessen

Eintreffen.“ Hagibis wurde

übrigens nach einerphilippinischen

Disco-Gruppe benannt,

die für ihr Macho-Image berüchtigt

ist.

Die Formel 1machte

in ihrer 70-jährigen

Geschichte bereits

mehrfach unliebsame

Erfahrungen

mit Unwettern.

Neben dem

Fuji-Chaos sind

besonders die Regen-Rennen

in Malaysia,

Spa und Interlagos

sowie am

Nürburg- und Hockenheimring

in Erinnerung.

Das Aquaplaning

bedeutet

Reiz und Gefahr

zugleich für die

Fahrer. Vettel

beeindruckte

schon 2008 mit

seinen Regen-

Fahrten in Monza

(erster Formel-1-

Sieg) und Interlagos,

wo er Lewis

Hamilton (34) fast dessen ersten

Titel vermasselt hätte.

Beim Regen-Chaos 2018 in Hockenheim

versenkte er seinen

Ferrari im Kiesbett, rehabilitierte

sichaber im Juli mit seiner

furiose Aufholjagd vom 20.

Platz auf Rang2. O. Reuter

KontaKte

Girl desTages :Amy Starr

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Hallo mein Süßer.Ich

bin AmyStarr und bei

mir im Livechatauf

chatstrip.net erwartet

dich eineheiße Zeit

mit mir.

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min ausdem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

Sie für ihn

14 -6

Uhr

Straßmannstr.29,Fr´hain

v 4264445

18+

www.carena-girls.de

Inge 45, Frauen suchen diskr. Liebhaber

Info: 0151-72113359

Neu! 3junge Girls, 24 J. + 3 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

Berlin Bei nacht

21-6 BETREUTES TRINKEN

open

6Girls 18+

VIVA-BAR

Siemensstr.27

viva-girls.de v 53606093

12459 Schöneweide

Echtheiß!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-6730

KontaKte • Telefon: 030 2327-50 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de


24 SPORT

Eisbär Leo Jetzt toreich los

Wenn es wie in den Jahren zuvor läuft,platzt der Treffer-Knoten bei Pföderl richtig

Berlin – Das 5:2 gegen Straubing

hat gezeigt, dass es die

Eisbären krachen lassen können.

Und bald dürfte es noch

viel besser kommen. Denn

Leo Pföderl verspricht: „Ich

weiß nicht warum, aber ich

mache meine Tore immer

erst ab dem 10. Spieltag.“

Wegen des Matches gegen den

NHL-Klub Chicago Blackhawks

bestreiten die Eisbären

am Freitag gegen Krefeld zwar

erst ihr neuntes Saisonspiel.

Der Gegner allerdings macht

die Zehn in der MB-Arena bereits

voll. Es wäre also der perfekte

Anlass für Pföderl, jetzt so

richtig loszuballern, nachdem

er es bislang als Eisbär erst auf

Leo Pföderl warmit dem

Wochenende zufrieden,

will jetzt aber wieder

zum Torjäger werden.

Fuchs Paul Drux hat es gegen zwei

Flensburger mehr als nur schwer.

Foto: imago images/Beautiful Sports

einen Treffer und eine Torvorbereitung

bringt.

Aus der Ruhe lässt sich der

26-jährige Bayer deshalb nicht

DEL

Düsseldorf–Ingolstadt ••••••••••••

Do., 19.30

Bremerhaven–Schwenningen ••••

Fr., 19.30

Eisbären–Krefeld • ••••••••••••••••••

Fr., 19.30

Köln–Augsburg ••••••••••••••••••••••

Fr., 19.30

München–Wolfsburg •••••••••••••••

Fr., 19.30

Nürnberg–Straubing • ••••••••••••••

Fr., 19.30

1. München 9 36:15 27

2. Mannheim 9 31:24 19

3. Straubing 9 35:24 18

4. Düsseldorf 9 25:18 17

5. Bremerhaven 9 25:22 15

6. Nürnberg 9 24:22 14

7. Iserlohn 9 20:22 13

8. Ingolstadt 9 30:31 11

9. Eisbären 8 18:22 11

10. Wolfsburg 9 21:27 9

11. Krefeld 9 21:30 9

12. Augsburg 9 25:29 8

13. Köln 9 16:29 8

14. Schwenningen 8 24:36 7

Berlin –„Flensburg war dieses

Mal eine Nummer zu groß für

uns.“ Füchse-Manager Bob

Hanning sprach in nur einem

Satz die brutale Erkenntnis aus

dem 23:27 beim Meister aus.

Nur 20 Minuten spielten die

Füchse auf Augenhöhe

mit. Dabei hatten sie sich

so viel vorgenommen.

„Die waren einfach einen

Tick cleverer. Das müssen

wir erst noch lernen“, analysierte

Rückraum-Ass Paul

Drux. Besonders das Angriffsspiel

war ausbaufähig. In der

zweiten Hälfte rieben sich

Drux und Co. immer mehr auf

und verzweifelten zunehmend

an der gegnerischen Defensive.

bringen. „Ich hätte wieder ein

oder zwei machen können“,

sagte er nach dem Straubing-

Spiel, „das ist schade, aber ist zu

verkraften.“ Schließlich weiß

er aus Erfahrung zu gut, dass er

immer etwas Anlauf braucht,

bis der Knoten platzt.

Pföderl: „Die letzten

Jahre haben gezeigt,

dass ich immer besser

werde, auch wenn ich

mir vorgenommen habe,

diesmal einen besse-

ren Start zu haben, was

leider nicht geklappt

hat.“

In den vergangenen vier

Spielzeiten schoss er für die

Nürnberg Ice Tigers jeweils

mindestens 17 Tore in der

Meisterprüfung?Durchgefallen!

Füchse bekommen in Flensburgdeutlich ihrederzeitigen Grenzen aufgezeigt

Die Ansage von Trainer Velimir

Petkovic gut sieben Minuten

vor Schluss in seiner letzten

Auszeit machte das mehr als

deutlich. „Wir müssen bis zum

Ende für ein gutes Ergebnis

kämpfen“, forderte der Coach.

Von Sieg sprach er nicht

mehr. Beim Stand von

17:24 war bereits abzusehen,

dass nichts mehr zu

holen sein würde. „Wir hatten

eine deutliche Abschlussschwäche

und haben zu viele

Fehler gemacht“, sagte Drux.

Jetzt heißt es: Spiel abhaken

und weitermachen. Sonntag ist

der Bergische HC zu Gast (16

Uhr). Dann sollen wieder zwei

Punkte her.

CAP

Hauptrunde, viele weitere ließ

Pföderl in den Play-offs folgen.

Das ist natürlich auch der Plan

für seine erste EHC-Saison.

Natürlich kennt der Nationalstürmer

die hohen Erwartungen

der Eisbären-Fans und

Klubbosse. „Ich bin

zum Toreschießen

da und mag es, Tore

zu schießen. Das

kommt schon.“

Dass die Eisbären

zum ersten Mal in die-

Saison zwei Spiele

ser

hintereinander gewinnen

konnten, ist für Pföderl

ohnehin das Entscheidende:

„Lieber habe ich sechs Punkte

und keine Tore als andersherum.“

PAE

HANDBALL-BULI

Erlangen–Göppingen • ••••••••••••

Do., 19.00

Kiel–HSG Nordhorn •••••••••••••••

Do., 19.00

Stuttgart–Lemgo • •••••••••••••••••

Do., 19.00

Leipzig–Balingen • •••••••••••••••••

Do., 19.00

Erlangen–RN Löwen •••••••••••••••

So., 13.30

HSG Wetzlar–Melsungen • •••••••

So., 16.00

Hannover–Magdeburg ••••••••••••

So., 16.00

Füchse–Bergischer HC •••••••••••

So., 16.00

Göppingen–Friesenheim • ••••••••

So., 16.00

Minden–Flensburg • •••••••••••••••

So., 16.00

1. Hannover 8 236:203 14:2

2. RN Löwen 8 234:205 12:4

3. Flensburg 8 208:190 11:5

4. Melsungen 8 216:211 11:5

5. Kiel 6 184:163 10:2

6. Magdeburg 8 256:221 10:6

7. Füchse 8 225:200 10:6

8. Leipzig 8 220:226 10:6

9. Erlangen 7 180:178 9:5

10. HSG Wetzlar 8 239:234 9:7

11. Minden 8 212:216 7:9

12. Bergischer HC 8 218:227 7:9

13. Göppingen 7 176:187 4:10

14. Balingen 7 199:218 4:10

15. Stuttgart 7 175:202 3:11

16. Lemgo 8 215:242 3:13

17. Friesenheim 8 193:222 2:14

18. HSG Nordhorn 8 197:238 2:14

Fotos: City-Press (2)

Foto: dpa

*

BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

NACHRICHTEN

Schröder beklaut

Basketball –Einbrecher

bei Dennis Schröder (Foto):

Diebe erbeuteten im Haus

des NBA-Stars westlich von

Braunschweig Schmuck

und Bargeld im Wert von

rund 500000 Euro. Schröder

bereitet sich in den USA

auf die neue Saison mit Oklahoma

City Thunder vor.

Kämpfer Murray

Tennis –Andy Murray (32)

gewann auf der Comeback-

Tour nach der Hüft-OP sein

Auftaktmatch in Shanghai.

Nach 2:18 Stunden besiegt

der Schotte beim ATP-Masters

Juan Ignacio Londero

(Argentinien) 2:6, 6:2, 6:3.

Sportchef gefeuert

Fußball –Zweitligist Holstein

Kiel trennte sich von

Sportchef Fabian Wohlgemuth.

Nachfolger ist Uwe

Stöver, früher Sportdirektor

beim FC St. Pauli.

Olympia, wir kommen

Turnen –Wie schon die

Frauen schaffte auch das

deutsche Männer-Team bei

der WM in Stuttgart die

Quali für Olympia 2020 in

Tokio. Platz 12 reichte.

Lloris erst 2020 fit

Fußball –Nach seiner Ellbogenverletzung

muss

Frankreichs Weltmeister-

Torwart Hugo Lloris (Tottenham)

mindestens bis

Anfang 2020 pausieren.

Zwei Fohlen platt

Fußball –Bitteres Nachspiel

Gladbach nach dem

5:1-Sturm über Augsburg an

die Tabellenspitze. Matthias

Ginter fällt mit einer

Schulterverletzung lange

aus, Stefan Lainer zog sich

einen Kapselbandriss im

linken Sprunggelenk zu.

35 Strafbefehle

Fußball –Mehr als zwei

Jahre nach dem Fanmarsch

von etwa 2300 Anhängern

von Zweitligist Dynamo

Dresden in Kleidung mit

Militär-Optik in Karlsruhe

beantragt die Staatsanwaltschaft

den Erlass von 35

Strafbefehlen. Dabei geht es

in sieben Fällen um zur Bewährung

ausgesetzte Freiheitsstrafen,

in den übrigen

Fällen um Geldstrafen.

HAPPY BIRTHDAY

Ralf Minge (Sportdirektor

Dynamo

Dresden, 36 ADDR)

zum 59.


BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

BERLIN-RÄTSEL 25

ein

Wochentag

Kurzmitteilungen

(Kw.)

ein Verkehrszeichen

schwed.

Königsgeschlecht

nachgehen,

nachkommen

Lehrmeinung

ausgest.

Riesenlaufvogel

unrechtmäßige

Kunstkopie

intern.

Notrufzeichen

(Abk.)

bezahlter

Mörder

feuerfestes

Mineral

Hafendamm

Einlegestück

(engl.)

Bindewort

griech.

Göttin d.

Jahreszeit

Sportlehrer

ital.,

latein.:

Kunst

in den

Adelsstand

heben

kochen

berühmte

Statue,

,Venus

von ...‘

Porzellanerde

Wappenkunde

Großmütter

nordeurop.

Inselstaat

irakische

Währung

LÖSUNGSWORT:

2

8

Streitmächte

Abweichung

Mutter

in der

Kindersprache

Kosewort

für

Großvater

Leid

weißes

liturgisches

Gewand

alter

Klavierjazz

(Kw.)

Erfinder

des

Laufrads

3

Buch

der

Bibel

US-

Filmstar

(Gregory)

Abmachung

ausgemergeltes

Pferd

Abk.:

da capo

Kfz.-Z.:

Nordfriesland

männlicher

franz.

Artikel

Chinagras

Geburtsschmerz

(Mz)

9

Luftreifen

lateinisch:

ich

Vater von

Lea und

Rahel

(A.T.)

US-Film-

Schauspieler


(James)

literarische

Abhandlung

berühmter

Sänger

kleine

Straßen

italienischer

Artikel

,Onkel‘

bei

Wilhelm

Busch

Karibikinsel

Wäschebehälter

gedankenlos

12

sehr

starker

Wind

kath.

Ordensgeistlicher

maßregeln

französisch:

Gold

Gliederband

Schotte

irischer

Herkunft

7

Verein

hoch

angesehen

Blutader

ein

Kontinent

englische

Grafschaft

intensiv

lernen

(ugs.)

chem.

Zeichen

für

Argon

Abk.:

Voltampere

kleine

Fruchtart

Sultanat

auf

Borneo

4

auf

diese

Weise

franz.

Adelsprädikat

Diskussionsgegenstände

Gewinnbeteiligung

US-

Raumfahrtbehörde

Weberkamm

BERLINER KURIER SHOP

Wandkalender

2020

„UnserSandmännchen“

Format: 42 ¬30cm(B/H)

*inkl. MwSt., zzgl. ¤3,95 Versand, ab ¤75,– versandkostenfrei.

Ihnen steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu.

Alle Informationen über dieses Recht und die Widerrufsbelehrung

finden Sie unter www.berliner-kurier.de/shop.

Ein Angebot der M. DuMont SchaubergExpedition

der Kölnischen Zeitung GmbH &Co. KG,

Amsterdamer Str.192, 50735 Köln

www.berliner-kurier.de /shop

Abk.: Information

Technology

Untiefe

Rücktritt

eines

Monarchen

Softwarenutzer

(engl.)

Gurkengewürz

kleiner

Singvogel

Gangregler

der Uhr

Bestell-Hotline:

030-20164005

Reisen Sie mit Ihren Kindern

und dem Sandmännchen in

ferne Länder und entdecken

Sie zugleich Mal-, Spielund

Bastelideen vereint in

diesem schönen Kalender.

Art.-Nr.

1447015

¤12,99*

Der vonhier

Fremdwortteil:

vor

Kfz-Z.

Gelsenkirchen

Meeresströmung

(Wind)

unbekanntes

Flugobjekt

WM-Maskottchen

d. FIFA

2006

Milchorgan

beim

Rind

Initialen

Ecos

chem.

Zeichen

für Beryllium

Weltorganisation

(Abk.)

poet.:

Diamant

int.

Kfz-Z.

Argentinien

Heilpflanze

Asphaltgrundstoff

Hauptstadt

von

Eritrea

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

6

erster

Generalsekretär

der UNO

Bewohner

von

Hamburg

ruhelos

Ehelosigkeit

Schweinehaar

Irreführung

Umstandswort

zweiteiliges

Turngerät

ägyptische

Halbinsel

Augenblick

5

1

BK-ta-sr-22x29-2069

männl.

Zuchtrinder

Bergstock

in

Graubünden

Körperoberfläche

nordostafrikan.

Staat

Fluss

in der

Schweiz

Roman

von

Jane

Austen

Edelgas

Teil

der

Blüte

Lebewesen

Metropole

am

Tiber

Holzraummaß

musikalischer

Halbton

Zwillingsbruder

Jakobs

10

Höhenzug

im

Weserbergland

Abk.:

Boxbegriff

Tonsilbe

große

europ.

Wasserstraße

Hautpflegemittel

Jetzt-

Zustand

westafrik.

Sprachfamilie

Reihe

Auflösung von gestern

F D E S N E

A N R E D E ARZISS L I CHO

A K N ESS LE E H E

T U Z I

U M U N O N

R U R A N U C I

M A K R O G I C H T

SENDAHL H E

K O M M N

M AINZER N E

NIBUS A NDEN

E B N

W H E

E A IF

R U E

P R A TA E RBACH

O L

I M M E K

D ADE EINEID N I S H A S T

SAAK C U L T

M S BI L U E

D R AUNISCH E

B R E M B

B ANANE N A N Y

V I E R F

B I E R T E

C O G N AT M

K L I M A L E

ZAUBERFLOETE

S

O

RBE

O

T

B

ERNER

Z

WO

I

W

EIN

I

KE

N

ERZ

E

11

Insel der

griech.

Zauberin

Circe

Schrulle,

Spleen

R

U

D

E

R

F

B B INTEN K

A E AELTE

E

AT A

NNAN

M P

ARS E

A S

UFSTIEG ADAT

A

TA

N I D

SLAM

R K U

A

E R E O

B E IDAM

R

O P

I

L E R

O L O G

A A L E

Art

Deckname

Begrüßung

Religionslehrer

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER

O

P

R

P

O P F

UT ERFIDE RA

E L

RFAHREN ESEN

E

RL

N

ERVENSAEGE

M

T IKRON

E

L

O

G

EN G

I


26 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

ARD

ZDF

RTL

SAT.1

PRO 7

5.30 ZDF-Morgenmagazin 9.00 Tagesschau

9.05 Live nach Neun. Infomagazin

9.55 Sturm der Liebe. Telenovela

10.44 Tagesschau 10.45 Meister des

Alltags 11.15 Wer weiß denn sowas?

Quizshow. Moderation: Kai Pflaume

12.00 Tagesschau 12.15 ARD-Buffet.

Moderation: Evelin König

5.05 hallo deutschland 5.30 ZDF-Morgenmagazin

9.00 heute Xpress 9.05

Volle Kanne –Service täglich 10.30

Notruf Hafenkante. Seeheld in Seenot.

Mit Uwe Fellensiek 11.15 Soko Wismar.

Blindes Vertrauen. Mit Michael Härle,

Udo Kroschwald 12.00 heute 12.10

drehscheibe

5.25 Exclusiv –Das Starmagazin 5.35

Explosiv –Das Magazin 6.00 Guten

Morgen Deutschland 8.30 Gute Zeiten,

schlechte Zeiten 9.00 Unter uns. Daily

Soap 9.30 Alles was zählt. Daily Soap

10.00 Der Blaulicht Report 11.00 Der

Blaulicht Report 12.00 Punkt 12 –Das

RTL-Mittagsjournal

5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen. Infotainment.

Moderation: Christian Wackert,

Alina Merkau. Zu Gast: Charlotte

Karlinder, Felicitas Then 10.00 Im Namen

der Gerechtigkeit –Wir kämpfen

für Sie! Reality-Soap 11.00 Im Namen

der Gerechtigkeit –Wir kämpfen für

Sie! 12.00 Anwälte im Einsatz

5.00 2Broke Girls 5.40 The Middle. Die

königliche Hochzeit /Der zweite Muttertag

6.20 Twoand aHalf Men. Ich will

tanzen /Ein Witz mit Urknall /Etwas

Salziges mit Biss 7.40 The Big Bang

Theory 8.55 How IMet Your Mother

10.45 Fresh Off the Boat 11.10 Mike &

Molly 11.35 2Broke Girls 12.30 Mom

13.00 IJARD-Mittagsmagazin

14.00 IJTagesschau

14.10 IJRote Rosen

15.00 IJTagesschau

15.10 IJSturm der Liebe

16.00 IJTagesschau

16.10 IJSportschau Turn-WM.

Mannschaftsfinale Mehrkampf

Frauen, live

17.00 IJTagesschau

17.15 IJBrisant

18.00 IJWerweiß denn sowas?

18.50 IJvFamilie Dr.Kleist

19.45 IJvWissen voracht –

Natur

19.50 IJWetter /Börse

20.00 IJTagesschau

13.00 IJEARD-Mittagsmagazin

13.45 IJvZDF Sportextra

Fußball. EM-Quali Frauen. Griechenland

–Deutschland, live

16.00 IJEheute –

in Europa

16.10 IJvEDie Rosenheim-Cops

Bauernopfer

17.00 IJEheute

17.10 IJhallo deutschland

17.45 IJELeute heute

18.00 IJvESoko

Hamburg Herr Dückers

19.00 IJEheute

19.25 IJvEDie Rosenheim-Cops

Krimiserie

14.00 IEDie Superhändler –

4Räume, 1Deal

15.00 IESchätzeaus

Schrott

16.00 IEMenschPapa!

Väter allein zu Haus

17.00 IEHerz über Kopf

Telenovela

17.30 IEUnter uns

18.00 IEExplosiv –

DasMagazin

18.30 IEExclusiv –

DasStarmagazin

18.45 IERTL Aktuell

19.05 IJEAlles waszählt

19.40 IJEGute Zeiten,

schlechte Zeiten Daily Soap

13.00 Anwälte im Einsatz

14.00 Auf Streife

15.00 Auf Streife –

Die Spezialisten

16.00 Klinik am Südring

Doku-Soap

17.00 Klinik am Südring –

Die Familienhelfer Doku-Soap

17.30 Klinik am Südring –

Die Familienhelfer /oder Sat.1

Regional-Magazine

18.00 Die Ruhrpottwache

19.00 Genial daneben –das Quiz

Quizshow.ZuGast: Hella von

Sinnen, Wigald Boning, Pierre

M. Krause, Nina Bott

19.55 Sat.1 Nachrichten

13.20 J Twoand aHalf Men

Sitcom. Santas Dorfder Verdammten

/Ein gewisses Ziehen

/Selbsterniedrigung ist ein

visuelles Medium

14.45 The Middle Comedyserie.

Der Schulball /Die Brücke

15.40 J The Big Bang Theory

DasSuppentattoo /Die Racheformel

/Das Gorilla-Projekt

17.00 taff Magazin. Paaradies

18.00 Newstime

18.10 JCDie Simpsons Zeichentrickserie.

Million Dollar

Homie /Curling Queen

19.05 Galileo Kampf um die

Amazon-Sterne

20.15 TIERARZTSERIE

20.15 DOKU-REIHE

20.15 DOKU-SOAP

20.15 KRIMISERIE

20.15 SHOW

Tierärztin Dr.Mertens

Susanne Mertens (Elisabeth Lanz)

fällt es nicht leicht, den Star-Pianisten

Hannes Zoller (Hugo Grimm)

gehen zu lassen.

ZDFzeit

Sternekoch Nelson Müller präsentiertdas

Duell der Marken-Discounter

Penny und Netto. Wer hat die

günstigeren Preise?

Zahltag! Ein Koffer voller Chancen

Die Experten Heinz Buschkowsky

(l.), Ilka Bessin und Felix Thönnessen

unterstützen Familien dabei, aus

Hartz IV herauszukommen.

Navy CIS

Leroy Jethro Gibbs (Mark Harmon,

l.), Timothy McGee (Sean Murray)

und das Team vom NCIS müssen ein

kniffliges Puzzle lösen.

Joko&Klaas gegen ProSieben

Die beiden ewigen Rivalen Joko

Winterscheidt (l.) und Klaas Heufer-

Umlauf treten erneut gemeinsam gegen

ProSieben an.

20.00

u

20.15 IJvTierärztin

Dr.Mertens Tierarztserie.

Ausklang. Susanne gerät mit

Oberbürgermeister Herrenbrück

aneinander: Er verlangt

von ihr,sich den Wünschen

eines potenziellen Sponsors

anzupassen. Die Tochter dieses

Sponsors wünscht sich unbedingt

Affenbabys. Susanne

lehnt jedoch eine „Züchtung

auf Wunsch“ ab.

21.00 IJvIn aller Freundschaft

Arztserie. Herzstolpern

21.45 IJEReport

München

22.15 IJTagesthemen

22.45 IJKölner Treff Talkshow

00.15 IJNachtmagazin

00.35 IJvTierärztin Dr.Mertens

Tierarztserie. Ausklang

01.20 IJvIn aller Freundschaft

Arztserie. Herzstolpern

02.08 I Tagesschau

02.10 IJKölner Treff Talkshow

03.40 I Brisant

04.10 IJWohnen. Mieten.

Abzocken.

20.15 IJEZDFzeit Penny

oder Netto?

21.00 IJEFrontal 21

21.45 IJEheute journal

22.15 IJE37°: Bauernhof

statt Altersheim Alt werden

zwischen Hahn und Esel

22.45 IJEMarkus Lanz

Talkshow

00.00 IEheute+

00.15 IENeu im Kino

„47Meters Down: Uncaged“

von JohannesRoberts

00.20 IJE37°: Schuften

bis zum Schluss Arme Rentner

im reichen Deutschland

00.50 IJE37°: Zimmer für

immer Dauergäste im Hotel

01.20 IJE37°: „Wärecool,

wenn sie ein Engel wird!“

5Jahre mit Moritz und seiner

Schwester

01.45 IJE37°: Weiblich,

allein, über 50, sucht ... Frauen

auf Partnerschau

02.15 IJE37°: Pflege im

Akkord Zwischen Zeitdruck und

Zuwendung

02.45 IJE37°: Sarahs

kurzes Leben

20.15 IEZahltag! Ein Koffer

voller Chancen Schaffen Hartz-

IV-Empfängerden Sprung in

die Selbstständigkeit,wenn

sie einen Koffer voller Bargeld

und Unterstützung durch ein

Expertenteam bekommen?

00.00 IERTL Nachtjournal

00.27 IERTL Nachtjournal

–Das Wetter

00.30 JECBones –Die

Knochenjägerin Krimiserie.

Schmerzkekse. Während

einer Taufe im Potomac River

entdecken Gläubige einer

Baptisten-Gemeindeplötzlich

sterbliche Überreste im Fluss.

DasOpfer war eine Sammlerin

von Keksdosen.

01.20 JECBones –Die

Knochenjägerin Krimiserie. Das

Leben und Sterben des Lichts

02.15 IJECSI: Miami

Krimiserie. Kinderstars

03.05 IJECSI: Miami

Krimiserie. Deine eigenenLeute

03.55 IJECSI: Miami

Krimiserie. Endgeschwindigkeit

04.30 IEDer Blaulicht

Report

20.15 J Navy CIS Krimiserie. Der

Tote im Meer.Als sein Körper

im offenen Wasser entdeckt

wird, ist es für Officer Allston

bereits zu spät: Die Kameraden

können nur noch seine Leiche

bergen. Wegen der starken

Kopfverletzungen gehen Gibbs

und McGee zunächst von einem

Mord aus, doch ein Bluttest

gibt den Ermittlern neue Rätsel

auf.

21.15 Navy CIS: L.A. Krimiserie.

Stadt der Engel

22.15 Hawaii Five-0 Krimiserie.

VonHand zu Hand

23.10 Focus TV –Reportage

Feuerwache 5, bitte kommen! –

Mit Münchens Feuerwehr im

Einsatz

00.15 Dinner Party –Der Late-

Night-Talk Talkshow.ZuGast:

Froonck

01.15 So gesehen

01.20 J Navy CIS Krimiserie. Der

Tote im Meer

02.00 Navy CIS: L.A. Krimiserie.

Stadt der Engel

02.40 Hawaii Five-0 Krimiserie.

VonHand zu Hand

20.15 Joko&Klaas gegen

ProSieben Show.Siegen Joko

und Klaas im Kampf gegen

ihre Arbeitgeber,überlässt

ihnen ProSieben 15 Minuten

Live-Sendezeit am nächsten

Tagzur freien Gestaltung und

verschiebt sein reguläres

Prime-Time-Programm. Geht

ProSieben als Sieger aus dem

Abend hervor,müssen sich die

beiden Angestellten bedingungslos

den Aufgaben ihres

Arbeitgebers unterordnen.

23.30 J jerks. Comedyserie.

Happiness/Volker

0.30 J DieSimpsons Zeichentrickserie.

Barts Blick in die

Zukunft /BarneysHubschrauber-Flugstunde

/Kill den

Alligator und dann ... /Sie

wollte schon immer Tänzerin

werden /Wird Marge verrückt

gemacht? /Hinter den Lachern

02.55 ProSieben Spätnachrichten

03.00 Eine schrecklich nette

Familie Sitcom. Kein Anschluss

unter dieser Nummer /Wer

nimmt mich mit? / Millionäre

bevorzugt /Die Kastration

Sport-TV-Tipps im Sportteil

SRTL

13.10 Polly Pocket 13.40 Angelo! 14.15

Die Tomund JerryShow 14.45 Dragons

15.15 Mr. Bean –Die Cartoon-Serie

15.45 Alvinnn!!! und die Chipmunks

16.40 Die Nektons 17.10 Mr. Magoo

17.40 Zak Storm 18.10 Die Tom und

Jerry Show 18.35 Woozle Goozle und

die Weltentdecker 19.05 Alvinnn!!! und

die Chipmunks 19.45 Mighty Mops

20.15 Snapped 23.50 Böse Mädchen

0.20 Infomercials

3SAT

5.15 Sheryl Crow: Live at the Capitol

Theatre 6.20 Kulturzeit 7.00 nano 7.30

Alpenpanorama 9.00 ZIB 9.05 Kulturzeit

9.45 nano 10.15 Hart aber fair

11.40 Natur im Garten 12.10 Wenn der

Wald stirbt 13.00 ZIB 13.15 Almendro

–Baum des Lebens 14.00 Die Magie

des Leoparden 14.40 Rift Valley –Der

große Graben 16.55 Schwarze Mamba

–Der Kuss des Todes 17.40 Im Reich

von Kreuzotter &Co. 18.30 nano 19.00

heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau

20.15 H Hubertund Staller: Die

ins Gras beißen. Krimikomödie D2013

21.45 kinokino 22.00 ZIB 2 22.25 Liken,

daten, löschen –Liebe und Sexin

Zeiten des Internets 23.15 Wie wir morgen

Liebe machen 0.00 Böses Wasser

–Erbitterter Streit im Giessbachtobel

SKY-TIPPS

18.15 H The Best of Me –Mein Weg

zu dir. Romanze (USA 2014) (Sky

Emotion) 18.35 H I Spy. Komödie

(USA 2002) (Sky Comedy) 20.15 H

Freunde mit gewissen Vorzügen. Liebeskomödie

(USA 2011) (Sky Emotion)

21.00 The Detail. Krimiserie. Ein

schwerer Gang (Fox) 21.55 H Gegen

die Wand. Drama (D 2004) (Kinowelt

TV) 22.00 The Oath. Krimiserie. Nachfolge

(AXN)

NDR

9.30 Hamburg Journal 10.00 Schleswig-Holstein

Magazin 10.30 buten

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J fürGehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby H Spielfilm G Zweikanal

un binnen 11.00 Hallo Niedersachsen

11.30 Typisch! 12.00 Brisant 12.25

In aller Freundschaft 13.10 In aller

Freundschaft –Die jungen Ärzte 14.00

NDR//Aktuell 14.15 die nordstory 15.15

Gefragt –Gejagt 16.00 NDR//Aktuell

16.20 Mein Nachmittag 17.10 Leopard,

Seebär &Co. 18.00 Regionales 18.15

NaturNah 18.45 DAS! 19.30 Regionales

20.00 Tagesschau 20.15 Visite 21.15

Panorama 3 21.45 NDR//Aktuell 22.00

H Tatort: Sturm. Krimireihe D2017

23.30 Weltbilder 0.00 Seawatch 3

WDR

6.20 Lokalzeit aus Bonn 6.50 Lokalzeit

aus Duisburg 7.20 Mauerjahre 8.25

Hart aber fair 9.40 Aktuelle Stunde

10.25 Regionales 10.55 Planet Wissen

11.55 Nashorn, Zebra &Co. 12.45 WDR

aktuell 13.05 Elefant,Tiger &Co. 13.55

Erlebnisreisen 14.00 Lecker an Bord

14.30 In aller Freundschaft 16.00 WDR

aktuell 16.15 Hier und heute 18.00

WDR aktuell /Lokalzeit 18.15 Servicezeit

18.45 Aktuelle Stunde 19.30 Regionales

20.00 Tagesschau 20.15 Abenteuer

Erde 21.00 Quarks 21.45 WDR

aktuell 22.10 H Einmal Hallig und

zurück.Komödie D2015 23.40 H Taxi.

LiebeskomödieD2015 1.10 Quarks

ARTE

8.00 Wundersame Wanderungen 8.45

Stadt Land Kunst 9.35 Höllische Paradiese!

11.45 Die großen Mythen 12.15


FERNSEHEN 27

KABEL 1

RBB

MDR RTL 2 VOX

5.00 Navy CIS 6.00 Eureka –Die geheime

Stadt 6.45 Eureka –Die geheime

Stadt 7.45 Blue Bloods –Crime Scene

New York 8.40 Blue Bloods –Crime

Scene New York 9.35 Navy CIS: L.A.

10.30 Navy CIS 11.25 Without aTrace–

Spurlos verschwunden 12.20 Numb3rs

–Die Logik des Verbrechens

13.15 JECCastle Krimiserie.

Die Elite-Clique

14.05 JEThe Mentalist

Krimiserie. Die Axt im Walde

15.00 JECNavy CIS: L.A.

Krimiserie. Ein Freund wie Max

15.50 E kabel eins news

16.00 ECNavy CIS Krimiserie.

Mehr über Mary

16.55 E Abenteuer Leben

täglich Fast Food Hacker

17.55 E Mein Lokal, Dein Lokal

–Der Profikommt Doku-Soap.

„Villa Cuba“, Göttingen

18.55 E Achtung Kontrolle!

Wir kümmern uns drum Verstoß

gegen das Waffengesetz

5.05 Berliner Nächte 5.30 Panda, Gorilla

&Co. 6.20 zibb 7.20 Brisant 8.00

Brandenburgaktuell 8.30 Abendschau

9.00 In aller Freundschaft. Hochfliegende

Träume 9.45 In aller Freundschaft

10.30 Rote Rosen 11.20 Sturm

der Liebe 12.10 Julia –Eine ungewöhnliche

Frau. Wahlverwandtschaften

13.00 IErbb24

13.10 IJEVerrückt nach

Meer Große Gefühle in Manila

14.00 IJHEin Sommer auf

Sylt Komödie D2010

15.30 IJTierebis unters Dach

16.00 IJErbb24

16.15 IJEGefragt –Gejagt

17.00 IJErbb24

17.05 IJPanda, Gorilla &Co.

17.55 IJEUnser Sandmännchen

18.00 IErbb UM6

18.30 IEzibb

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 IJETagesschau

7.10 Rote Rosen 8.00 Sturm der Liebe

8.48 MDR aktuell 8.50 In aller Freundschaft

–Die jungen Ärzte 9.40 Dingsda

10.28 Länder kompakt 10.30 Elefant,

Tiger &Co. 10.55 MDR aktuell 11.00

MDR um 11 11.45 In aller Freundschaft

12.30 H Der Ranger –Paradies Heimat:

Vaterliebe. Familienreihe D2018

13.58 IJEMDR aktuell

14.00 IJEMDR um 2

15.15 IJEGefragt –Gejagt

Quizshow

16.00 IJEMDR um 4

16.30 IJEMDR um 4

17.00 IJEMDR um 4

17.45 IJEMDR aktuell

18.05 IJEWetter für 3

18.10 IJEBrisant

18.50 IJEGedanken zum

Feiertag YomKippur

18.54 IJEUnser Sandmännchen

19.00 Regionales

19.30 IJEMDR aktuell

19.50 IJEEinfach genial

5.15 Privatdetektive im Einsatz. Dicke

Überraschung / Handwerk hat

goldenen ... 6.00 Die Straßencops

West – Jugend im Visier 7.00 Die

Straßencops West –Jugend im Visier

8.00 Frauentausch. Reality-Soap. Patrizia

tauscht mit Jasmin 10.00 Frauentausch

12.00 Frauentausch

14.00 E Traumfrau gesucht

Doku-Soap. Auf nach Riode

Janeiro

15.00 IETraumfrau gesucht

Walther im Samba-Fieber

16.00 E Hilf mir! Die volle

Dröhnung Scheinwelt /Die

Terror-Omi /Ich liebe Carmen! /

Handysucht

17.00 E RTL II News

17.04 IERTL II Wetter

17.05 E Krass Schule –

Die jungen Lehrer Fuck you!

18.05 E Köln 50667 Folgenschwere

Entscheidung

19.05 E Berlin –Tag &Nacht

Daily Soap. Die Ruhe selbst

5.15 CSI: NY. Bauernopfer 5.50 CSI:

NY. Kofferleiche 6.45 CSI: Vegas. Vergissmeinnicht

7.45 CSI: Vegas. Der

Stolz des Adlers 8.40 Verklag mich

doch! 9.45 Verklag mich doch! 10.50

VoxNachrichten 10.55 Mein Kind, dein

Kind –Wie erziehst du denn? Sabine

vs. Josefin 12.00 Shopping Queen

13.00 IEZwischen Tüll und

Tränen Doku-Soap

14.00 IEMein Kind, dein

Kind –Wie erziehst du denn?

15.00 IEShopping Queen

Doku-Soap.Tag 2: Michelle

16.00 IEDie schönste

Braut Doku-Soap. Tag2:Maria,

Thema: Hippie-Braut

17.00 IEZwischen Tüll und

Tränen Doku-Soap

18.00 IEFirst Dates –

Ein Tisch für zwei Dateshow

19.00 IEDasperfekte

Dinner Doku-Soap. Tag2:

Marc-Antonio, Hamburg

20.00 IEProminent!

20.15 SCI-FI-FILM

Aliens –Die Rückkehr

Lt. Ellen Ripley (Sigourney Weaver,

l.) ist fest entschlossen, die kleine

Newt (Carrie Henn) vor den Aliens

zu beschützen.

20.15 DOKU-REIHE

Geheimnisvolle Orte

Millionen Ost- und Westdeutsche

haben am Bahnhof Friedrichstraße

ihre persönlichen und direkten

Grenzerfahrungen gemacht.

20.15 MAGAZIN

Umschau

Moderatorin Ana Plasencia informiert

die Zuschauer über Wirtschafts-,

Verbraucherthemen und

den Bereich Soziales.

20.15 DOKU-SOAP

Armes Deutschland

Weil das Einkommen der Rentnerin

zum Überleben nicht ausreicht, ist

die 75-jährige Waltraud dringend auf

einen Job angewiesen.

20.15 GRÜNDERSHOW

Die Höhle der Löwen

Jan Stratmann (l.) und Andre Sierek

aus Mannheim präsentieren den Investoren

mit „Bitterliebe“ einen Magenbitter

aus Naturkräutern.

20.15 JECHAliens –Die

Rückkehr Science-Fiction-Film

USA/GB 1986. Mit Sigourney

Weaver,Carrie Henn.

Regie: James Cameron. Ellen

Ripley erwacht nach 57 Jahren

Kälteschlaf und erhält einen

gefährlichen Auftrag: Sie soll

nachsehen, was mit der vor

20 Jahren auf dem Planeten

LV-426 gegründeten menschlichen

Kolonie geschehen ist.Mit

einem Elitetrupp geht sie der

Sache auf den Grund –und landet

in einem wahren Albtraum.

23.20 JECHAlien 3

Science-Fiction-Film USA1992.

Mit Sigourney Weaver,Charles

S. Dutton. Regie: David Fincher.

01.25 E kabel eins late news

01.30 JECHAliens –Die

Rückkehr Science-Fiction-Film

USA/GB 1986. Mit Sigourney

Weaver,Carrie Henn. Regie:

James Cameron

03.55 E kabel eins late news

04.00 JECHAlien 3

Science-Fiction-Film USA1992.

Mit Sigourney Weaver,Charles

S. Dutton. Regie: David Fincher

20.15 IJEGeheimnisvolle

Orte Bahnhof Friedrichstraße

–Agentenschleuse und

Grenzpassage

21.00 IJEExpedition

Baikal –Mit dem Robur nach

Sibirien (4/4) VonNowosibirsk

bis zum Baikalsee

21.45 IJErbb24

22.00 IEThadeusz und die

Beobachter Talkshow

23.00 IJENuhr im Ersten

Kabarettshow.ZuGast: Ingo

Appelt,Johann König, Sebastian

Pufpaff,Andreas Rebers

23.45 IJEBest of Ladies

Night Kabarettshow

00.30 IJEExpedition

Baikal –Mit dem Robur nach

Sibirien (4/4) VonNowosibirsk

bis zum Baikalsee

01.15 IEThadeusz und die

Beobachter Talkshow

02.15 IJEAbendschau

02.45 IJEBrandenburg

aktuell

03.15 IEzibb

04.15 IETier zuliebe Missverständnis

Kuh

04.45 IErbb UM6

20.15 IJEUmschau

Magazin

21.00 IJEDerKlang der

Freiheit –Neue Glocken für St.

Nikolai Die Nikolaikirche ist die

größte und älteste Kirche in

der Messestadt Leipzig. Dazu

ist sie neben der Thomaskirche

einer der wichtigsten

Touristenmagnete der Stadt

und eines der berühmtesten

Gotteshäuser in Deutschland.

21.45 IJEMDR aktuell

22.05 IJvEMein Zug in

die Freiheit Waswurde aus den

Prager Botschaftsflüchtlingen?

22.48 IEMDR aktuell

22.50 JvHNikolaikirche

Drama D1995. Mit Barbara

Auer,Ulrich Matthes. Regie:

Frank Beyer

01.00 IJEDie besonderen

Fähigkeiten des Herrn Mahler

01.25 IJEDer Ausreiseantrag

02.03 IEMDR aktuell

02.05 IEOpposition und

Kirche –Zeitzeugen berichten

04.05 IEAutobahn vonoben

nonstop Sachsen-Anhalt

20.15 Armes Deutschland –

Stempeln oder abrackern?

Elmar ist ein Opfer der in

Ballungsgebieten grassierenden

Wohnungsnot.Obwohl

er Vollzeit arbeitet,findet der

Gebäudereiniger keine Wohnung.

Sein einzigerAusweg: die

Obdachlosenunterkunft.Mit

1200 netto wird die Wohnungssuche

schwer.

22.15 E Deutschlands verrückte

Sammler

23.15 ECThe Walking Dead

Horrorserie. Stradivarius

00.00 ECThe Walking Dead

Horrorserie. Geflüster

01.00 ECTheWalking Dead

Horrorserie. Stradivarius

01.45 ECThe Walking Dead

Horrorserie. Geflüster

02.25 IEAutopsie –Mysteriöse

Todesfälle Tödliche Rache

/Mord aus Leidenschaft /Das

fast perfekte Verbrechen

03.10 IEDie Forensiker –

Profis am Tatort Mord an der

Brücke

03.55 IEDie Forensiker –

Profis am Tatort

20.15 IJEDie Höhle der

Löwen Gründershow.Mit ihrem

Unternehmen „STRONG fitness

Cosmetics“ wagt sich Jennifer

Lapidakis zu den „Löwen“. Sie

selbst betreibt leidenschaftlich

Crossfitund empfand es immer

als störend, wenn ihr Make-up

während des Sports verlief.So

kam ihr die Idee, ihre eigene,

schweißfeste Kosmetiklinie zu

entwickeln.

22.50 IETrue Story Comedyshow.Andreas

und Danica

23.50 IEVoxNachrichten

00.10 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Doku-Serie. Handschrift

Mord

01.05 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Doku-Serie. Unter Verdacht

01.50 I Medical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Doku-Serie. In Schutt und

Asche

02.35 IJMedical Detectives –

Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Doku-Serie. Tödliche

Bakterien

u

20.00

Re: 12.50 Arte Journal 13.00 Stadt

Land Kunst 13.55 H Die Spaziergängerin

von Sans-Souci. Melodram D/F

1982 15.50 Feine Stoffe, ferne Länder

16.40 Xenius 17.10 Yangtse 17.40 Großbritannien,

24 Stunden 18.30 Tierisch

alt! 19.20 Arte Journal 19.40 Re: 20.15

Cholesterin, der große Bluff 21.40 Eingeimpft

23.35 Die Karawane der Pflegerinnen

0.30 Mit offenen Karten

KIKA

11.00 logo! 11.10 Tib &Tumtum 11.35

Die unglaublichen Abenteuer von

Blinky Bill 12.00 Tashi 12.25 The Garfield

Show 12.50 Marcus Level 13.15

41/2 Freunde 13.40 Die Pfefferkörner

14.10 Schloss Einstein – Erfurt 15.00

Eine lausige Hexe 15.50 Miss Moon

16.15 Die Piraten von nebenan 16.50

Geronimo Stilton 17.35 Belle und Sebastian

18.00 Der kleine Nick 18.15

Kleine lustige Krabbler 18.35 Elefantastisch!

18.47 Baumhaus 18.50 Unser

Sandmännchen 19.00 Tib &Tumtum

19.25 pur+ 19.50 logo! 20.00 Kika Live

20.10 Twin Teams

NTV

Stündlich Nachrichten 13.10 Telebörse

13.30 News Spezial 14.10 Telebörse

14.30 News Spezial 15.20 Ratgeber –

Hightech 15.40 Telebörse 16.30 News

Spezial 17.15 Telebörse 17.30 News

Spezial 18.20 Telebörse 18.35 Ratgeber

– Bauen & Wohnen 19.05 Bombenentschärfer

20.15 Broiler, Bonzen

und Bananen 22.05 Telebörse 22.10

Wir sind Geschichte 23.15 Telebörse

23.30 Klamroths Konter mit Frank Thelen

1.10 Broiler,Bonzen und Bananen

SPORT 1

6.00 Teleshopping 15.30 Normal 16.00

Storage Wars –Die Geschäftemacher

16.30 Lost &Sold 17.00 Yukon Gold

17.55 Eishockey. Champions Hockey

League. Djurgarden Stockholm –Adler

Mannheim, 5. Spieltag, live 20.30 Eishockey.

Champions Hockey League.

Konferenz: München – Karlstad /

Augsburg–Liberec, live 21.45 Magenta

Sport: Arena 22.45 Goooal! 23.15

Scooore! 0.00 Sport Clips

TV Einschaltquoten vonSonntag

Deutschland (gesamt)

1. Polizeiruf 110 (ARD) ........

8,88

2. Tagesschau (ARD) ..........

6,45

3. Sportextra Moderat.(ZDF) 6,08

4. Sportextra LA-WM(ZDF) ..6,03

5. heute (ZDF) .................

4,70

6. heute Journal (ZDF) ........

3,43

7. RTL aktuell ..................

3,13

8. Voice of Germany (Sat.1) ....

3,03

9. Totenfieber (ARD) ...........

3,01

10. Rogue One (Pro7) ...........

2,41

Berlin

1. Polizeiruf 110 (ARD) ........

0,32

2. Tagesschau (ARD) ..........

0,27

3. Abendschau (RBB) .........

0,26

4. Sportextra LA-WM(ZDF) ...

0,17

5. Sportextra Moderat.(ZDF) .. 0,17

6. RTL aktuell ..................

0,16

7. Tagesschau (RBB) ..........

0,15

8. Voice of Germany (Sat.1) ....

0,15

9. Täter,Opfer,Polizei (RBB) ..0,14

10. Totenfieber (ARD) ...........

0,14

(Angaben in Millionen)


28 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Werden Sie jetzt erobert, lodertin

Ihnen ein leidenschaftliches Feuer

auf,das sich auch im Alltag nicht bald

verbraucht.

Stier -21.4. -20.5.

Es herrscht große Harmonie

zwischen Ihnenund Ihren Kollegen.

Achtung! Ab Mittag kann die positive

Stimmung umschlagen.

Zwillinge-21.5. -21.6.

In der Partnerschaft schafft Venus

Liebeslust pur.Sie befinden sich im

Strudel einer herrlichen und neuen

Leidenschaft.

Krebs -22.6. -22.7.

Verzetteln Sie sich nicht bei ForschungsarbeitenanIhrer

Seele. Aus

Ihrem Innersten sprießtBeachtenswertes

heraus.

Löwe -23.7. -23.8.

Mit Gesten und Komplimenten versüßen

Sie Ihr Liebesleben. Am Feierabend

wirdVenus für unvergessliche

Stunden sorgen.

Jungfrau -24.8. -23.9.

GehenSie selbstbewusster und

optimistischeranIhreberuflichen

Vorhaben. An neuen Ideen mangelt

es Ihnen nämlichnicht.

Waage-24.9. -23.10.

Wenn Sie sich ausreichend bewegen,

gewinnenSie langfristig gesehenviel

mehr Kraft und erhalten Ihr Wohlbefinden.

Skorpion -24.10. -22.11.

Gesundheitlich sind Sie in ausgezeichneterVerfassung.

DiesePhase

eignetsich für Wettkämpfeoder

anstrengende Arbeiten.

Schütze -23.11. -21.12.

Die Sterne versprechennur Gutes.

Ihr Einsatz wirdgenau registriert

und honoriert. Halten Sie auch kleine

Termine ein.

Steinbock -22.12. -20.1.

Warum fällt es Ihnen so schwer,

Kompromisse zu finden? Sie werden

keinen Schaden nehmen, denn:der

Klügeregibtnach!

Wassermann -21.1. -20.2.

Schauen Sie ruhig hinter die Masken

bestimmter Kollegen. Das gibtIhnen

das nötigeSelbstvertrauen auf dem

Wegzum Erfolg.

Fische -21.2. -20.3.

Mars verpasstIhnen nun einen ordentlichen

Energiestoß. Jetzt können

Sie vieles schnell und ohne großen

Aufwand erledigen.

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglied der Chefredaktion:

Jochen Arntz

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Stefan Henseke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Aljoscha Brell,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH:

PMB Presse- und Medienhaus Berlin

GmbH &Co. KG,Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.34, gültig

seit 1.1.2019.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg überregional

Mo.-Sa. 25,30 Euro 27,40 Euro

Mo.-So. 28,90 Euro 32,10 Euro

So.5,50 Euro

6,65 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Die Auflage des BERLINER KURIER wird

von der unabhängigen Informationsgemeinschaft

zur Feststellung der Verbreitung

von Werbeträgern geprüft.

Der BERLINER KURIER erreicht

laut Mediaanalyse 2018 in

Berlin und Brandenburgtäglich

214.000 Leser.

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

HeutesorgenvieleWolkengrößtenteilsfürRegenfälle.DabeiliegendieHöchstwertebei11bis

14 Grad,undderWindwehtschwachbismäßigaus

südwestlichenRichtungen.InderNachtfälltzeitweiseRegenausdichterenWolken.Eswerden

Tiefstwertevon9bis7Gradanvisiert.MorgenteilensichetwasSonneundvieleWolkendenHimmel.StellenweisegibtesRegengüsse,unddieTemperaturensindbeimaximal16Gradanzutreffen.

DerWindwehtschwachbismäßigausSüdwest.

Bio-Wetter

Hoher Blutdruck Schlafstörungen

Niedriger Blutdruck Herzbeschwerden

Kreislauf

Erkältungsgefahr

Konzentration Atemwege

Unwohlsein

Koliken

Rheumaschmerzen Krämpfe

Reaktionszeit

Gicht

Migräne Leistungsvermögen

Windstärke 3

11°

Belastung für den Körper: keine gering mittel stark

aus Südwest

Deutschland-Wetter

13°

Wasser-Temperaturen

15°

Deutsche

Nordseeküste .......... 12-15°

Deutsche

Ostseeküste ........... 11-12°

Algarve-Küste ......... 19-22°

Biskaya ............... 15-19°

2

3

6

1

8

9

7

1

4

9

6

5

1

6

8

5

3

9

7

17°

15°

17° 16°

5

6

2

8

1

4

8

7

5

2

Westliches

Mittelmeer ............ 20-25°

Östliches

Mittelmeer ............ 24-29°

Kanarische

Inseln ................ 21-24°

3

1

5

2

4

9

8

2

1

5

7

1

4

7

3

5

6

3

8

11°

4

2

9

6

9

4

Wind

Mittwoch

16°

Urlaubs-Wetter

Dublin 13°

Lissabon 27°

Donnerstag

14°

London 18°

Madrid 30°

LasPalmas 28°

Agadir ..... 26°,

Amsterdam . 17°,

Barcelona .. 25°,

Budapest .. 14°,

Dom. Rep. .. 31°,

Izmir ...... 22°,

Jamaika ... 33°,

Kairo ...... 34°,

5

7

13°

WeitereAussichten

1

3

7

2

4

7

8

6

Paris 16°

Palma 25°

Freitag

17°

Berlin 13°

Tunis 24°

sonnig

wolkig

heiter

heiter

wolkig

Regenschauer

wolkig

heiter

Oslo 4°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

Miami ..... 31°,

Nairobi .... 30°,

New York .. 20°,

Nizza ..... 22°,

Prag ...... 11°,

Rhodos ... 27°,

Rimini ..... 19°,

Rio ....... 25°,

13°

14°

13.10. 21.10.

28.10. 04.11.

7:19 Uhr

Sonnenuntergang: 18:28 Uhr

Wien 17°

Rom 22°

St. Petersburg 6°

Warschau 12°

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

LEICHT

SCHWER

Moskau 5°

Varna 16°

Athen 22°

Antalya 25°

Gewitter

wolkig

bedeckt

sonnig

Regen

Gewitter

sonnig

Regenschauer

Auflösungen der letzten Rätsel:

4

1

2

3

9

6

8

5

7

5

8

3

7

2

1

4

6

9

9

7

6

4

5

8

1

3

2

6

2

1

8

3

9

5

7

4

3

4

9

5

1

7

2

8

6

8

5

7

2

6

4

3

9

1

2

6

8

1

7

5

9

4

3

BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

1

9

4

6

8

3

7

2

5

7

3

5

9

4

2

6

1

8

4

6

7

3

9

5

8

2

1

8

1

2

6

4

7

5

9

3

3

5

9

2

1

8

4

6

7

7

9

4

5

8

3

6

1

2

5

2

3

7

6

1

9

4

8

1

8

6

9

2

4

3

7

5

2

4

1

8

3

9

7

5

6

6

7

8

4

5

2

1

3

9

9

3

5

1

7

6

2

8

4


**

PANORAMA

SEITE29

BERLINER KURIER,Dienstag, 8. Oktober 2019

NACHRICHTEN

Unfall mit 16 Verletzten

Foto: dpa

Den Alternativen Nobelpreis

hat GretaThunberg

bereits. Wird sie auch mit

dem hochrenommierten

Friedensnobelpreis ausgezeichnet?

Limburg –Ein Lkw ist gestern

Abend im hessischen

Limburg an einer Ampel auf

mehrere Fahrzeuge aufgefahren.

16 Menschen wurden

verletzt. Der Lastwagen

war laut Polizei zuvor

in der Nähe gestohlen worden.

Der Fahrer wurde festgenommen.

Die Unfallursache

war zunächst unklar.

Batterientausch im All

Houston –Mit ihrem Ausstieg

aus der Internationalen

Raumstation ISS haben

zwei US-Astronauten den

Start für einen Marathon

von zehn Außeneinsätzen

bis Jahresende hingelegt.

Christina Koch und Andrew

Morgan tauschten dabei

alte Batterien gegen

neue und stärkere Lithium-

Ionen-Batterien an der Außenwand

der ISS aus.

Bankräuber verknackt

Hamburg –Ein Bankräuber

(71), der drei Sparkassen

überfallen und einen

Angestellten angeschossen

und lebensgefährlich verletzt

hatte, ist zu zwölf Jahren

und sechs Monaten

Haft verurteilt worden.

Erdbeben in Süditalien

Rom –Ein Erdbeben der

Stärke 4hat gestern früh die

Bewohner der süditalienischen

Stadt Catanzaro aufgeschreckt.

Verletzte oder

Schäden wurden zunächst

nicht gemeldet.

KENO-ZAHLEN

9, 20, 22, 23, 24,27, 34, 35, 39,

40, 41, 43, 44, 46, 48, 56, 63, 64,

67,68;

plus-5-Gewinnzahl: 54380 (o. Gewähr)

LOTTO-QUOTEN

6Richtige und

Superzahl: unbesetzt,

6Richtige: 786050,10 Euro,

5Richtige und

Superzahl: 8932,30 Euro

5Richtige: 3098,70 Euro

4Richtige und

Superzahl: 155,30 Euro

4Richtige: 39,40 Euro

3Richtige und

Superzahl: 18,20 Euro

3Richtige: 10,50 Euro

2Richtige und

Superzahl: 5,00 Euro (ohne Gewähr)

Wird Greta die jüngste

Nobelpreisträgerin

der Geschichte?

Viele sehen die 16-jährige Klima-Aktivistin als Favoritin. Doch die Konkurrenz ist groß

Oslo – Diese Woche werden

die Nobelpreisträger bekannt

gegeben, den Start machte gestern

die Medizin (siehe Kasten).

Wer den Friedensnobelpreis,

die renommierteste politische

Auszeichnung überhaupt,

erhält, erfährt die Welt

am Freitag. Die Favoritin: Greta

Thunberg.

Die 16-jährige schwedische

Klimaaktivistin wird von mehreren

Wissenschaftlern zum

engeren Kandidatenkreis gezählt,

verschiedene Wettbüros

sehen sie als klare Spitzenkandidatin,

weit vor großen Namen

wie denen von Papst Franziskus,

Bundeskanzlerin Angela

Merkel oder dem Flüchtlingshilfswerk

UNHCR.

Dass die Schwedin bei den

skandinavischen Nachbarn in

Norwegen geehrt wird, ist allerdings

alles andere als ausgemachte

Sache. Das liegt zum einen

daran, dass sich das Nobelkomitee

kaum von der öffentlichen

Meinung in eine Richtung

drängen lässt. Zum anderen ist

die Auswahl in diesem Jahr

recht hoch: 301 Nominierungen

sind für den Preis in Oslo eingegangen,

der vierthöchste Wert

jemals. Darunter finden sich

223 Persönlichkeiten und 78

Organisationen.

Das große Teilnehmerfeld

und die Nobelstatuten sorgen

dafür, dass es vor der Bekanntgabe

des Preisträgers alle Jahre

wieder ein großes Rätselraten

gibt. Das führt auch so weit,

dass man auf so ziemlich jeden

bekannten Namen wetten

Der Nobelpreis für Medizin

geht an die US-Zellforscher

William Kaelin (r.) und

Gregg Semenza (l.) und ihren

britischen Kollegen Peter

Ratcliffe. Sie erhalten

die Auszeichnung für ihre

Entdeckungen zu der Frage,

wie Zellen sich an unterschiedliche

Sauerstoffmengen

anpassen können. Die

Kenntnis dieser Mechanismen

sei wichtig für die

kann, der bei drei nicht auf dem

Baum ist: Bei den Wettanbietern

kann man sein Geld selbst

auf Nordkoreas Machthaber

Kim Jong Un setzen. Auch US-

Präsident Donald Trump steht

recht weit oben auf der Liste –

ihm werden teils gar bessere

Chancen als etwa US-Whistleblower

Edward Snowden eingeräumt.

Dann doch eher Greta –oder?

Der Friedensforscher Peter

Auszeichnung für Zellforscher

Behandlung zahlreicher

Krankheiten, so die Jury.

Die Entdeckung habe den

Weg für vielversprechende

Strategien etwagegen Blutarmut

und Krebs frei gemacht.

Fotos: AFP,dpa

Wallensteen von der Universität

in Uppsala weist darauf hin,

dass es ihr geglückt sei, junge

Menschen in aller Welt zu mobilisieren.

Er denke, mit ihrem

Handeln erfülle sie Nobels Vorgabe,

für die Verbrüderung

zwischen den Völkern beigetragen

zu haben.

Dan Smith, Direktor des

Stockholmer Friedensforschungsinstituts

Sipri, sagt:

„Das Friedensnobelpreiskomitee

hat Umweltaktivismus bereits

in der Vergangenheit geehrt.

Bei dem Preis geht es

nicht immer um Kriege und bewaffnete

Konflikte.“ Es sei das

Jahr der Klimaproteste, was

Greta zu einer offensichtlichen

Kandidatin mache. „Dieser

Teenager hat einen Weckruf

gegeben, den die Leute gehört

haben.“

Bekommt Greta Thunberg

tatsächlich den Preis, wäre sie

die jüngste Preisträgerin in der

Nobelgeschichte überhaupt.

Bislang ist das die Pakistanerin

Malala Yousafzai, die 2014 im

Alter von 17 Jahren ausgezeichnet

wurde.


30 PANORAMA BERLINER KURIER, Dienstag, 8. Oktober 2019*

Stützkonstruktionen aus

Stahl und Holz halten den

versehrten Sakralbau von

Notre-Dame zusammen.

Listerien-Skandal

Auch Ikea bekam

Wilke-Wurst

Korbach –Nach zwei Todesfällen

durch keimbelastete

Fleischwaren des nordhessischen

Wurstproduzenten Wilke

(KURIER berichtete) ist

auch der Möbelkonzern Ikea

vom Rückruf betroffen. Über

einen Großhändler habe Ikea

Deutschland Wurst-Aufschnitt

für Kunden- und Mitarbeiterrestaurants

von diesem

Hersteller erhalten, sagte

eine Ikea-Sprecherin. Der Verkauf

wurde am Mittwoch gestoppt.

In Wilke-Waren wurden

mehrfach Listerien-Keime

nachgewiesen.

Afrika hilft Notre-Dame

Spezielles Holz aus Ghana könnte zur Restauration des zerstörten Dachstuhls dienen

Paris – Das Wahrzeichen europäischer

Zivilisation, die

Notre-Dame-Kathedrale in

Paris, kann für ihre Wiederherstellung

ausgerechnet

auf Rettung aus Afrika hoffen.

Weil in Frankreich nicht

mehr genügend alte Eichen

zu finden sind, deren Holz

zur Restauration des im April

verbrannten Dachstuhls herangezogen

werden könnte,

hat ein Unternehmen im

westafrikanischen Ghana seine

Hilfe angeboten.

Die „Kete Krachi Timber Recovery“

genannte Firma verfügt

über eine Lizenz zur Nutzung

der Bäume, die nach dem Bau

des Akosombo-Damms vor 54

Jahren vom Volta-See überflutet

wurden: Ihre im Wasser

konservierten Stämme befinden

sich bereits im Prozess der

Versteinerung und sind härter

als jedes andere Holz der Welt.

Das Unternehmen könne genug

Baumaterial zur Wiederherstellung

des Dachstuhls der

Kathedrale einschließlich ihres

ebenfalls verbrannten Dachreiters

zur Verfügung stellen, sagte

Firmenchef Kete Krachi der

BBC: Mit einer Dichte von bis

zu 900 Kilo pro Kubikmeter

entsprächen die Unterwasserbäume

den beim Bau der Pariser

Kathedrale benutzten

Moor-Eichen.

Die Fachwelt reagiert begeistert.

„Eine geniale Lösung“,

kommentiert Andrew Waugh,

Ein Großbrand wütete

Mitte April dieses Jahres

in der weltberühmten

Kathedrale.

Im Volta-Stausee lagern

bis zu 500 Jahrealte

Iroko-Bäume. Ihr Holz

wäreideal zur Rekonstruktion

des Dachstuhls.

Direktor eines Londoner Architekturbüros

für nachhaltiges

Bauen. Die beim Aufstauen des

Volta-Sees überschwemmten

Iroko-Bäume verfügten über

„unglaublich stabiles und dauerhaftes

Holz“. Beim 1163 begonnenen

und fast 200 Jahre

andauernden Bau der Kathedrale

waren vor allem für den

Dachstuhl der Kirche mehr als

1300 Bäume, in der Mehrheit

besonders harte Moor-Eichen,

gefällt worden: Heute wären in

ganz Frankreich nicht mehr so

viele ausgewachsene Eichenbäume

zu finden –abgesehen

davon, dass sie nicht gefällt

werden dürften. Allerdings rief

auch das Hilfsangebot der ghanaischen

Firma, die sich davon

einen Umsatz von 50 Millionen

US-Dollar erhofft, bereits Umweltschützer

auf den Plan. Einem

Bericht im US-Magazin

„Environmental Health Perspectives“

zufolge werde das

Herausziehen der abgestorbenen

Bäume Ablagerungen aufwirbeln,

die zur Eintrübung des

Lichteinfalls und zu vermindertem

Wachstum der Wasserpflanzen

führten.

Außerdem dienten die Stämme

Fischen als Brutstätten, fügt

die ghanaische Nichtregierungsorganisation

„Friends of

the Nation“ hinzu: Ihre Entfernung

könne den Fischreichtum

„drastisch vermindern“. Der

Volta-See dient rund 300000

Fischerfamilien als Lebensgrundlage.

Bevor sich Ökologen, Restaurateure

und Unternehmen zu

sehr in die Haare geraten, sollten

sie sich allerdings ans französische

Kulturministerium

wenden. Dort steht noch nicht

einmal fest, ob der Dachstuhl

von Notre-Dame tatsächlich

mit Holz oder mit einem anderen

Material wiederhergestellt

wird. „Zurzeit kümmern wir

uns noch um die statische Sicherung

des Monuments“, sagte

ein Ministeriumssprecher

der BBC: „Erst dann werden

wir entscheiden, wie das Dach

restauriert wird.“

Johannes Dietrich

Fotos: AFP,AP, zvg

Foto: dpa

FBI ermittelt

US-Serienkiller

gesteht 93 Morde

Washington –Ein bereits wegen

dreifachen Mordes verurteilter

79-Jähriger hat in den

USA 93 Morde gestanden. Samuel

Little sei damit der

schlimmste Serienmörder in

der US-Geschichte, so die

Bundespolizei FBI. 50 der gestandenen

Morde konnten ihm

bereits nachgewiesen werden.

Sie ereigneten sich laut FBI

zwischen 1970 und 2005. Bei

den meisten Opfern soll es sich

um Frauen handeln. Das FBI

veröffentlichte Zeichnungen

Littles von seinen mutmaßlichen

Opfern.

Samuel Little sitzt bereits wegen

dreifachen Mordes im Gefängnis.

Schweden

König entzieht

Enkeln Titel

Stockholm –Das schwedische

Königshaus schrumpft:

Die Kinder von Prinzessin Madeleine

und ihrem Mann

Christopher O’Neill sowie von

Prinz Carl Philip und Prinzessin

Sofia werden nicht länger

dem schwedischen Königshaus

angehören, entschied König

Carl XVI. Gustaf. Sie sollen

in Zukunft keine königlichen

Amtsgeschäfte auf höchstem

Niveau ausüben müssen und

eher als Privatpersonen angesehen

werden. Auch die Apanage

–eine Art Einkommen

für Royals –entfällt.


*

Mädchen (14) missbraucht:

Deutscher Lehrer in US-Haft

Er hatte mehrfach Sexmit der Minderjährigen. Jetzt drohen ihm 30 JahreGefängnis

Foto: Department of Homeland Security

PANORAMA 31

Adam S., Lehrer an einer Realschule

in Deutschland, soll in den USAein

Mädchen missbraucht haben.

San Francisco – Einem deutschen

Mathelehrer aus Baden-

Württemberg drohen in Amerika

bis zu 30 Jahre Haft. Adam S.

ist angeklagt, nach San Francisco

gereist und dort Sex mit einer

14-Jährigen gehabt zu

haben.

Laut Klageschrift hatte S. das

erste Mal im Oktober 2018 mit

der 14-Jährigen u.a.per Snapchat

kommuniziert. Per SMS besprach

der 31-Jährige im Januar

2019 mit dem Mädchen zum

ersten Mal, dass er sie in den

USA besuchen könnte: „Das

Mädchen gab ihm Hoteltipps.

Dann hat er ihr geschrieben,

welche Arten von sexuellenAkten

sie zusammen durchführen

würden, sobald er vor Ort ist.“

Am 31. Juli reiste S. in die USA

und checkte in ein Hotel in

Brentwood nahe San Francisco

ein. Dort lebt auch das Mädchen,

mit dem er sich laut Anklage

sofort traf: „Nach dem Eintreffen

hat der Angeklagte im

Hotel sexuelle Akte mit der

Minderjährigen durchgeführt.“

Am 25. August entdeckte die

Mutter des Mädchens Chat-

Nachrichten zwischen ihrer (inzwischen

15 Jahre alten) Tochter

und alarmierte die Polizei.

Die Cops verhafteten Adam S.

im Hotel „ohne Zwischenfall“.

Laut

der vier Tage

später eingereichten Gerichtsklage

gab S. sich beim Verhör als

„Lehrer der 5. Klasse aus

Deutschland“ aus. Und gab zu,

„Sexakte mit der Minderjährigen

durchgeführt und ihr ein

Foto seines Penis geschickt zu

haben“. Auch das Mädchen bestätigte,

dass „der sexuelle Missbrauch

stattgefunden hat“. Und

dass „sie dem Angeklagten explizite

Fotos und ein Video von

sich geschickt hatte“.

Nach der ersten Anhörung vor

dem Obersten Gerichtshof von

San Francisco am 4. September

wurde angeordnet, dass S. bis

zum Prozess in U-Haft bleibt.

Weil er zum illegalen Sex mit einer

Minderjährigen ins Land gereist

war, wurde er nach den

strengeren Bundesgesetzen der

USA angeklagt. Die sehen eine

Maximalstrafe von 30 Jahren

und 250000 Dollar Geldstrafe

vor.

DS

Foto:

Servus,

Wiesn!

Gäste und Angestellte feiern

den Wiesn-Kehraus (l.), am

Morgen danach wird klar

Tisch gemacht.

München–Im Schein von Wunderkerzen

feierten am Sonntag

im Hofbräu-Zelt Gäste und Angestellte

beim traditionellen Kehraus

das Ende des Oktoberfests

(kl. Foto), dann ging’s ans große

Aufräumen. Rund 6,3 Millionen

Besucher waren inden zwei Wochen

auf dem Festgelände in

München. „Wir haben eine friedliche

Wiesn gehabt“, bilanzierte

Festleiter Clemens Baumgärtner,

„mit einem entspannten und gut

gelaunten Volksfestpublikum.“

Daswieder allerhand Kuriose hinterließ:

Im Wiesn-Fundbüro stapelten

sich rund 3800 Dinge, darunter

ein Kinderwagen, ein Flügelhorn,

ein Handstaubsauger

und ein Gebiss –das fehlt auch

mit steigenden Implantationskünsten

der Zahnärzte nie. Bei

den Alkoholfahrten wurde ein

neuer Rekord verzeichnet: 774-

mal wurden Verkehrsteilnehmer

deshalb gestoppt –414 vonihnen

auf E-Tretrollern. 469 Fahrer warenihren

Führerscheinsofortlos,

davon254 E-Scooter-Fahrer.

Fotos: dpa

Fünffachmord vonKitzbühel

Eishockey-Star unterden Toten

Am Abend vor dem Massaker war Florian J. (24) noch „Man of the Match“

Kitzbühel – Der unfassbare

Fünffachmord in Kitzbühel erschüttert

ganz Österreich, die

Einwohner in dem kleinen Nobel-Skiort

in Tirol stehen unter

Schock. Andreas E. (25) hat eine

Familie aus ihrer Mitte ausgelöscht,

er erschoss seine Ex-

Freundin Nadine (19), ihre Eltern

und ihren Bruder. Und

auch den neuen Freund von Nadine,

Florian J. (24). Er war

Torhüter des Kitzbüheler Eishockeyteams,

das ihn kurz vor

seinem grausamen Tod noch

besonders geehrt hatte.

Florian J. habe erst in diesem

Jahr bei dem Team angefangen

und sei wegen seiner ruhigen

und besonnenen Art allseits geschätzt

und beliebt gewesen,

teilte der Zweitliga-Klub „Die

Adler“ auf seiner Homepage

mit. Erst am Vorabend der Bluttat

sei er nach einem Heimspiel

aufgrund seiner hervorragenden

Leistungen zum „Man of

the Match“ gewählt worden.

Nach dem Spiel am Sonnabend

war Florian J. in einem

Lokal mit der Mannschaft feiern,

auch Freundin Nadine war

dabei. Andreas E., Nadines Ex,

tauchte dort auf, es kam zum

Streit. Dieser soll aber beigelegt

worden sein –wenige Stunden

danach das Blutbad. Am frühen

Morgen legte Andreas E. eine

Pistole auf den Tresen bei der

Polizei und sagte: „Ich habe soeben

fünf Personen ermordet.“

Seither schweigt er.

Fotos: dpa, Facebook

Die Leichen der ermordeten vierköpfigen Familie werden aus ihrem Haus in

Kitzbühel gebracht.Auch Florian J. (✝24)wurde hier erschossen.


Dienstag, 8. Oktober 2019

WITZDES TAGES

Der kleine Karl hat sich in den Daumen

geschnitten. Da sagt seine Mutter tröstend:

„Der liebe Gott wird das schon heilen.“

Darauf Karl: „Muss ich hoch oder

kommt er runter?“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass Forscher im Norden Israels eine

über 5000 Jahre alte Metropole freigelegt

haben? Die Stätte En Esur nahe der heutigen

Stadt Chadera sei das bislang größte

urbane Zentrum aus der Bronzezeit in der

Region. 5000 bis 6000 Menschen hätten

hier von Landwirtschaft und Handel gelebt.

Rund 3000 Jahre v. Chr. wurde die

Stadt jedoch wieder aufgegeben.

Ichwäre

so gerne

wieder ein

Draufgänger

www.sam-4u.de

Fotos: ap, imago images/Cinema Publishers Collection

Will Smith im

Interview über Sex

und das Altern

Will Smith wäreheute noch

gern so sorglos wie in

seinen früheren Jahren.

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Alter Ego? Der Begriff kommt aus dem

Lateinischen und lässt sich mit „anderes

Ich“ übersetzen. Ein Alter Ego kann eine

Person sein, mit der sich jemand sehr eng

verbunden fühlt bzw. sehr stark identifiziert.

Ein Alter Ego kann auch ein künstlich

erschaffenes Pendant einer realen

Person sein, eine Kunstfigur mit Bezug zu

einer realen Person also.

ZULETZT

Nackter Geisterfahrer gestoppt

Ein nackter Geisterfahrer hielt gestern

früh die Polizei im Landkreis Trier-Saarburg

auf Trab. Auf der A6war der 61-Jährige

im Auto auf der falschen Fahrbahn

unterwegs, prallte gegen ein Fahrzeug

und flüchtete im Auto. Die Polizei fand

ihn auf einem Acker, wo der Wagen festgefahren

war. „Dort saß er nackt und im

Schneidersitz im Auto“, so ein Polizeisprecher.

Der Mann war betrunken.

4

194050

301203

21041

Von

DIERK SINDERMANN

So hat man ihn seit „Prinz

von Bel Air“-Zeiten nicht

mehr gesehen. Im optisch

wörtlichen Sinn. Denn in

seinem neuen Film „Gemini

Man“ ist Will Smith

(51) wieder Anfang 20 –

dank digitaler Verjüngungstechnik.

Der Clou:

Sein alter (kein Schreibfehler!)

Ego ist auch zu sehen.

Sprich Smith als (was

er ist) Fünfziger. Klingt

verwirrend? Hier ist die

Aufklärung: Will spielt einen

in die Jahre gekommenen

Auftragskiller, der

von seinem geklonten

Jung-Ich gejagt wird.

Will Smith als „Junior“ in

„Gemini Man“

KURIER: Wie fühlt es sich

an, sich auf der Leinwand

wieder jung zu sehen?

Will Smith: Ich fand es

schon etwas gruselig. Als

ich das erste Mal meine digitale

Wiedergeburt sah, ist

mein Herz fast vor Schreck

stehen geblieben. Mein Gesicht

so wie mit 23… Mann,

Gestatten, Familie Smith: Jaden, Vater Will und Mutter Jada Pinkett

sowie Trey (v.l.)

ich kriege jetzt noch eine

Gänsehaut.

Haben Sie verstanden,

wie der Computer das

macht?

Es war nicht mein echtes

Gesicht, das digital verjüngt

wurde. Ich bin zu 100 Prozent

digital aus alten Aufnahmen

rekreiert worden.

Perfekt. Man kann wirklich

nicht erkennen, dass es

nicht echt ist.

Wenn Sie die Möglichkeit

hätten, dem 23-jährigen

Will Tipps für die Zukunft

zu geben, was würden

Sie zu ihm sagen?

Wissen Sie was, ich würde

mir eher von meinem damaligen

Ich Rat einholen. Ich

würde den jungen Will fragen:

„Wie schaffst du es, dir

so wenig Sorgen um die Zukunft

zu machen und einfach

wegzuschieben, was

alles falsch laufen könnte?“

Klingt nostalgisch!

Ich würde so gerne wieder

ein wenig von meinem alten

Draufgängertum zurückhaben.

Die Sorglosigkeit und

Freiheit von früher. Ich habe

in den letzten Jahren daran

gearbeitet, wieder dahin

zu kommen.

Hätten Sie für den jungen

Will nicht wenigstens einen

Tipp zum Thema

Frauen und Beziehungen?

Ich würde zu ihm sagen:

„Habe nicht mit allen Frauen

Sex! Einige von ihnen

sind einfach nur Freunde

(lacht). Nur weil du etwas

haben willst, heißt es noch

lange nicht, dass es dir zusteht.

Man muss im Leben

lernen, die Schönheit einer

Blume einfach nur zu genießen

– ohne dass man sie

pflücken muss.

Wie viel von Ihren eigenen

Erfahrungen haben

Sie Ihren Kindern mit auf

ihren Lebensweg gegeben?

Ich habe erkannt, dass ich

in einer ganz anderen Welt

aufgewachsen bin. Darum

stelle ich mehr Fragen an

meine Kinder, als sie an

mich stellen. Gut so! Sie sollen

ihre eigenen Fehler machen

und daraus lernen. Ich

werde immer für sie da sein

und sie unterstützen.

Grundsätzlich bin ich unheimlich

beeindruckt, was

die Jugend von heute leistet.

Zum Beispiel?

Schauen Sie sich doch nur

den weltweiten Protest für

Klimaschutz an. Den haben

die Kids von ihren Handys

aus organisiert. So etwas

hätte ich mir als Teenager

noch nicht mal in meiner

Fantasie ausmalen können.

Auch ohne Digitaltechnik

sehen Sie viel jünger aus

als 51. Was ist Ihr Geheimnis?

Alkohol. Mein Geheimnis

ist viel Alkohol. Das konserviert

mich (lacht lauthals).

Nein, ich habe meinen Lebensstil

schon etwas meinem

Alter anpassen müssen,

weil mein Energie-Level

in den letzten Jahren etwas

runtergeht. Früher hat

es gereicht, dass ich zwei,

drei Monate hart trainiert

habe und für den Rest des

Jahres fit geblieben bin.

Mann, ich konnte einst essen

was ich wollte und habe

auch durchgehend gesündigt.

Mit was?

Ich liebe Süßes und kann

Süßigkeiten einfach nicht

widerstehen! Früher konnte

ich Cupcakes zum Frühstück,

Torte zum Lunch und

Eiscreme zum Dinner in

mich reinhauen, ohne dass

ich mir um meinen Körper

oder Fitness Sorgen machen

musste. Mit 51 ist das

einfach nicht mehr möglich.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine