Jugendliche Gewalttäter zwischen Jugendhilfe- und krimineller Karriere

dierkschaefer

AST_Abschlussbericht_Gewalttaeter

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung 1

2 Forschungsstand 3

3 Methodisches Vorgehen 11

3.1 Feldzugang und Durchführung der Interviews und Aktenanalysen 12

3.2 Auswertung 17

4 Ergebnisse 19

4.1 Die Lebenslagen der Jugendlichen 19

4.1.1 Institutionenkontakte: Zahlreiche Brüche und Wechsel 20

4.1.2 Familie: Aufwachsen unter problematischen Bedingungen 21

4.1.3 Schulische Laufbahn: Misserfolge und Abbrüche 24

4.1.4 Freizeitverhalten: Einfluss der Peer-Group sowie Alkohol- und

Drogenkonsum 26

4.1.5 Delinquenz und Jugendarrest-/Jugendstrafvollzug:

Frühe Auffälligkeiten und zunehmende Sanktionierungen 28

4.1.6 Zusammenfassung 31

4.2 Muster von Jugendhilfekarrieren 31

4.2.1 Erstes Karrieremuster: Die „klassische Heimkarriere“ 33

4.2.2 Zweites Karrieremuster: Hilfebedarf aufgrund familiärer Probleme 36

4.2.3 Drittes Karrieremuster: Delinquenz als Auslöser für den

Jugendhilfekontakt 38

4.2.4 Viertes Karrieremuster: Der Jugendhilfeverlauf ist durch eine

Suchtproblematik geprägt 41

4.2.5 Fünftes Karrieremuster: Später Kontakt zur Jugend(gerichts)hilfe

im Rahmen von Strafverfahren 43

4.3 Vertiefte multiperspektivische Analyse 44

4.3.1 Talib und Lenni: zwei Einzelfallrekonstruktionen 45

4.3.2 Fallübergreifende Befunde der inhaltsanalytischen Auswertung 63

4.3.3 Herausforderungen und Handlungsempfehlungen

für die Fachpraxis 78

5 Zusammenfassung/Fazit 83

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine