Aufrufe
vor 2 Monaten

741_Donau_KuK2017_rz_end

28 LEBEN IM RHYTHMUS DER

28 LEBEN IM RHYTHMUS DER NATUR Hohe und waldreiche Uferhänge kennzeichnen das Obere Donautal zwischen Passau und Aschach und hügelig ist auch das Hinterland. Niemand sollte sich daher wundern, dass das kleine Anwesen von Thekla Raffezeder in Haibach ob der Donau ein Bergbauernhof ist. Immerhin liegt der Biohof auf 413 Metern Seehöhe mitten in einem Natura 2000 Schutzgebiet und seine höchste Erhebung ist von der Burgruine Stauff gekrönt. Damit ist es mit den Besonderheiten aber noch lange nicht getan. Denn „Theklasien“, wie Raffezeder ihr persönliches Paradies nennt, wird nach den Prinzipien der Permakultur bewirtschaftet. Nach dieser Methode gestaltete Lebensräume verweben Pflanzen und Tiere, Menschen und Strukturen, Architektur, angepasste Technologien und das natürliche Umfeld zu einem intelligenten und ökologisch nachhaltigen System. Mit dem Ziel, dass sich die einzelnen Elemente in ihrer Entwicklung unterstützen, fördern und ergänzen. Seit 2003 hat sie nach und nach Elemente der Permakultur eingeführt und so eine kleine Oase naturnaher Landwirtschaft geschaffen. Köstlichkeiten Das Gute wächst im Garten

29 Erntezeit auf Theklasien – Ein Kräutertee entfesselt das „Naturwunda“ Als akademische Expertin für Wildkräuter und Arzneipflanzen nutzt Thekla Raffezeder all jene Rohstoffe, die ihr von der Natur Theklasiens geschenkt werden. Dem entsprechend ändert sich das Sortiment in ihrem kleinen Hofladen immer wieder. Sie erntet wilde Kräuter, Früchte und Pflanzen und verarbeitet sie zu Tees, Säften, Marmeladen und Gelees. Die große Streuobstwiese liefert nicht nur Äpfel, Birnen, Zwetschken, Quitten und Walnüsse, sondern auch verschiedene Beeren und Wildfrüchte. Schafe und Ziegen liefern Wolle und Felle. Ihr Wissen um die Natur und ihr Wirken gibt Thekla Raffezeder mit Begeisterung weiter – bei Landschaftsführungen, Seminaren und auch an Schulklassen. Es mutet wie ein Wunder an, welch üppige Vielfalt Theklasien hervorbringt. Und so ist es kein Zufall, dass die beliebte Kräuterteemischung den Namen „Naturwunda“ trägt. Er spielt nicht nur auf die manchmal unerklärlichen Kräfte an, die in seinen Bestandteilen schlummern und die beim Aufguss geweckt werden. Er bezeichnet in gewisser Weise die ganze Region, in der Theklasien liegt, mit dem Naturwunder der Schlögener Donauschlinge in der Mitte. 12 Permakultur Theklasien, Thekla Raffezeder Hinterberg 6, 4083 Haibach ob der Donau +43 7279 83 47 +43 676 320 30 66, office@theklasien.at, www.theklasien.at Auszeichnungen: BIO Austria, Austria Biogarantie, Permakulturprodukt und Naturwunda Produkt