16.05.2015 Lindauer Bürgerzeitung

achja23

SERVICE 16. Mai 2015 · BZ Nr. 20/15

35

Persönliche Beratung

HIV: Testwoche in Bayern ab 18. Mai

Noch immer kommt es in Bayern

jährlich zu etwa 400 Neuinfektionen

mit der Immunschwächekrankheit

AIDS und noch

immer ist diese Krankheit nicht

heilbar. Um auf die Gefahren

der Ansteckung aber auch um

im Fall einer Erkrankung auf die

Therapiemöglichkeiten hinzuweisen,

findet in ganz Bayern

vom 18. bis 22. Mai die Bayerische

HIV-Testwoche statt. Auch

der Fachbereich Gesundheit am

Landratsamt Lindau möchte in

dieser Woche verstärkt auf die

Krankheit aufmerksam machen

und lädt Interessierte ein, sich

kostenlos und anonym auf das

Virus testen zu lassen.

Etwa 11.000 HIV-infizierte

Menschen leben zurzeit in

Bayern, 76 % davon sind Männer

mit gleichgeschlechtlichem

Sexualverkehr, der restliche

Anteil betrifft heterosexuelle

Männer und Frauen. Zu

den Risikofaktoren gehört vor

allem ungeschützter Geschlechtsverkehr

mit wechselnden

Partnern, besonders

betroffen ist hier die Gruppe

der homosexuellen Männer.

Auch Menschen, die intravenös

Drogen konsumieren und

ihre Nadeln tauschen, gehören

zu der Personengruppe

mit einem hohen Ansteckungsrisiko.

„Mit einer rechtzeitig und

konsequent durchgeführten

Therapie haben HIV-Infizierte

jedoch eine fast normale Lebenserwartung.

Deshalb sind

diese Tests so wichtig“, erklärt

Gesundheitsamtsleiter Michael

Bauerdick. Voraussetzung für

die Durchführung eines Tests

ist neben einem Risikofaktor

auch ein Zeitabstand von etwa

drei Monaten zum Risikoereignis.

Innerhalb dieser Zeitspanne

bildet der Mensch Antikörper

gegen das HI-Virus, die

durch spezielle Blutuntersuchungen

nachgewiesen werden

können.

Neben den Testverfahren ist

es den Mitarbeitern des Fachbereichs

Gesundheit am Landratsamt

ein wichtiges Anliegen,

im Beratungsgespräch auf

die Ansteckungsmöglichkeiten

mit dem HI-Virus und insbesondere

auf Schutzmaßnahmen

zur Verhinderung einer

HIV Ansteckung hinzuweisen.

Eine ausführliche Beratung

erfolgt nach telefonischer Voranmeldung

unter der Telefonnummer

0 83 82 /270-620.

SE

Rainhaus-Sanierung wird finanziell gefördert

BZ Foto: STS

Mit einem Zuschuss in Höhe

von 350.000 Euro, was 9,5%

der zuwendungsfähigen Kosten

entspricht, unterstützt die

Bayerische Landesstiftung die

Sanierung und den Umbau des

Rainhauses, wie Landtagsabgeordneter

Eberhard Rotter

aus dem Stiftungsrat erfahren

hat. Der Projektträger, die Lebenshilfe

e.V., Kreisvereinigung

Lindau, wird in dem Anwesen

17 inklusive Wohneinheiten für

Menschen mit und ohne Behinderung

einrichten. Im Rahmen

der nun möglichen Generalsanierung

werden neben der

statischen Instandsetzung auch

die Außenfassade wie auch die

Innenräume grundlegend saniert.

Auch die gesamte Haustechnik

wird auf den neuesten

Stand gebracht. Mit der nun

möglichen Generalsanierung

der historischen Bausubstanz

unterstützt der Freistaat Bayern

das hohe Engagement der Lebenshilfe

im Landkreis Lindau

und honoriert damit zugleich

den Einsatz für eine inklusive

Gesellschaft.

ER

Anzeigen

FAMILIENNACHRICHTEN

GEBURTEN

Frank Lukas Wiatr

Lucyna Wiatr geb. Kaźmierczak

und Lech Wiatr,

88131 Lindau (Bodensee)

Frieda Heitinger

Verena Heitinger geb. Kohl

und Andreas Heitinger,

88142 Wasserburg (Bodensee)

Leni Julia Berlinger

Simone Helga Berlinger geb.

Lhotzky u. Simon Michael Berlinger,

88161 Lindenberg i.Allgäu

Theresa Giulia Loy

Marieke Loy geb. Sagawe

und Mario Johannes Loy,

80689 München

EHESCHLIESSUNGEN

Derya Arslan

und Cihan Dağistanli,

88161 Lindenberg i. Allgäu

STERBEFÄLLE

Marianne Plamenig geb. Thöni

88131 Lindau (Bodensee)

Joso Bulić

88131 Lindau (Bodensee)

Erika Irmgard Wieland

geb. Fischer

88046 Friedrichshafen

Helmut Adam Pfeifer

88131 Lindau (Bodensee)

Renate Waltraud Maria

Nonnenmacher geb. Ernst

88131 Lindau (Bodensee)

19.04. – 10.05

Felix Michael Rieping

Gabrielle Maria Rieping geb.

Matheja und Christian Frank Rieping,

88131 Lindau (Bodensee)

Johannes Maximilian Trautmann

Manuela Patricia Trautmann geb.

Loos und Benjamin Johannes

Trautmann, 88145 Opfenbach

Philipp Brutscher

Eva Brutscher

und Christian Schilling,

88167 Maierhöfen

Jakob Hermann Hagg

Diana Andrea Hagg

und Christian Kuprella,

88149 Nonnenhorn

Sandra Bräu

und René Gradert,

6914 Hohenweiler, Österreich

Ursula Erika Gisela Lebelt

geb. Tadewaldt

88131 Lindau (Bodensee)

Hugo Ulrich Koros

88138 Hergensweiler

Georg Hörmann

88131 Lindau (Bodensee)

Rosa Maria Burow geb. Höld

88131 Lindau (Bodensee)

Anzeigen

im Hause

Menz

Kemptener Straße 56 88131 Lindau (B) www.bestattungen-schwitzer.de

info@bestattungen-schwitzer.de TAG & NACHT 0 83 82 97 52 40

APOTHEKEN

Sa., 16. Mai 2015:

Jakobus-Apotheke, Seehalde 5,

Nonnenhorn, Tel.: 84 51

So., 17. Mai 2015:

Steig-Apotheke, Schulstraße 34,

Reutin, Tel.: 7 39 62

Mo., 18. Mai 2015:

See-Apotheke, Bodolz–Enzisweiler

im Einkaufszentrum,

Tel.: 2 68 66

Di., 19. Mai 2015:

Hirsch-Apotheke, Cramergasse 17,

Insel, Tel.: 58 14

Mi., 20. Mai 2015:

St.Georgs-Apotheke, Bahnhofstr.

7, Wasserburg, Tel.: 88 76 50

Do., 21. Mai 2015:

Kant-Apotheke, Immanuel-Kant-

Str. 7, Zech, Tel.: 7 97 66

Fr., 22. Mai 2015:

Rosen-Apotheke, Friedrichshafener

Str. 2 a, Aeschach, Tel.: 2 21 21

Sa., 23. Mai 2015:

See-Apotheke, Bodolz–Enzisweiler

im Einkaufszentrum,

Tel.: 2 68 66

So., 24. Mai 2015:

Bahnhof-Apotheke, Bregenzer

Str. 51, Berliner Platz, Reutin,

Tel.: 58 21

Mo., 25. Mai 2015:

Möven-Apotheke, Hemigkofenerstraße

10, Kressbronn,

Telefon: 0 75 43 / 86 41

Di., 26. Mai 2015:

Insel-Apotheke, Zeppelinstr. 1,

Insel, Tel.: 44 41

Mi., 27. Mai 2015:

Hirsch-Apotheke, Cramergasse 17,

Insel, Tel.: 58 14

Do., 28. Mai 2015:

See-Apotheke, Obere Seestr. 17,

Langenargen, Tel.: 0 75 43/9 31 30

Fr., 29. Mai 2015:

Löwen-Apotheke, Friedrichshafener

Str. 1, Aeschach, Tel.: 59 51

Vorwahl Lindau: 0 83 82 /...

IM NOTFALL

Rettungsdienst 112

Ärzt. Bereitschaftsdienst 116 117

Anzeigenschluss

für die

vom

30. Mai ist am

22. Mai!

Klick dich rein

und du weißt mehr!

www.lindau.de

harald straub

steinmetz·bildhauermeister

ihr spezialist für:









GRABMALE

Heribert Lau

Steinmetzmeister

Hundweilerstraße 16

88131 Lindau (B)

Telefon (08382) 6894

Telefax (08382) 26870

lau.martin@web.de

AUSSTELLUNG

beim Friedhof

Lindau-Aeschach

Rennerle 14

Beratung und Verkauf

Mittwoch und Freitag

von 14 bis 18 Uhr

und nach Vereinbarung

ZAHNÄRZTL.

BEREITSCHAFT

An Wochenenden und Feiertagen

im unteren Kreis

Lindau: 01 80 / 5 05 99 91

Sie werden automat. mit dem diensthabenden

Zahnarzt verbunden. (Ge-sprächsgebühren 14

Cent aus dem Festnetz, aus Mobilfunknetzen

können abweich. Kosten entstehen.)

Praxiszeiten: 10–12/18–19 Uhr.

Liste im Internet:

www.zahnaerzte-lindau.de

KRANKENHAUS

Notaufnahme

Auskunft unter 116 117

Weitere Magazine dieses Users