Berliner Kurier 19.10.2018

BerlinerVerlagGmbH

Fotos: dpa, Richard PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Freitag, 19.Oktober 2018 •Berlin/Brandenburg1,10 ¤•D/Auswärts 1,20 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 285/2018 –A11916

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG

Der Kiez,

das Entsetzen,

die Trauer

SEITEN 4–5

Immer mehr Fahrgäste, immer mehr Ärger

BVG:Der

Quetsch-

Rekord

1,1 Milliarden Menschen nutzen in

diesem Jahr Berliner Busse und

Bahnen. Ein Rekord, der für viele

kein Grund zur Freude ist.Denn der

BVGfehlen Wagen und Personal.

SEITE 10

Holzklotz-Tragödie


*

POLITIK

Grüne Welle nicht

zu stoppen

Dieser Herbst ist grün.

Und verantwortlich

dafür ist mal nicht der Klimawandel.

Der Erfolg der

Grünen in Bayern und gute

Umfragen in Hessen haben

es bereits zu internationalem

Medienecho geschafft.

Wer glaubt, die Partei profitiere

dabei lediglich vom

Missmut über die GroKo,

greift zu kurz. Die grüne

Renaissance steht auf einem

breiteren Fundament:

einerseits auf der Bereitschaft,

Verantwortung zu

übernehmen –imBund wie

auch in Hessen. Hinzu

kommt eine neue, sympathische

Führung: Während

uns Union und SPD mit den

ewig gleichen Gesichtern

langweilen, wirken Annalena

Baerbock und Robert

Habeck geradezu frisch.

Was auch deren politische

Impulse betrifft. Der ökologische

Dogmatismus, der

bei den Hofreiters, Roths,

Künasts mitunter mitschwang,

scheint verflogen.

Grüne Politik belässt es

nicht mehr beim „Verbieten

von allem, was Spaß

macht“, wie es der einstige

FDP-Chef Rösler formulierte.

Nicht wenige haben

genau darauf gewartet –in

Zeiten von Trump, Gaulandisierung,

Klima-Irrsinn.

Erna Solberg

MEINE

MEINUNG

FRAU DES TAGES

Mehr als 70 Jahre nach Ende

des Krieges hat sich Norwegens

Regierungschefin

Erna Solberg (57) dafür entschuldigt,

wie

Frauen

behandelt

wurden,

die

sich mit

einem

deutschen

Soldaten

eingelassen

hatten. Nach dem Krieg

wurden die Frauen als

„Tyskerjenter“ (Deutschenmädchen)

beschimpft.

Tausende wurden

misshandelt, kahlgeschoren

und interniert.

Foto: dpa

Von

Harald

Stutte

Regiert der grüne Tarek

Umfrage: Trotz Regierungsbeteiligung liegt die Ökopartei bei 22 Prozent –vor

Wiesbaden – Ein grüner

Herbststurm fegt durch die

Republik. Nach dem sensationellen

Abschneiden in Bayern

(17,5 Prozent) geht eine

aktuelle Umfragen von unglaublichen

22 Prozent im

grünen Stammland Hessen

aus. Rein rechnerisch könnte

der grüne Landeschef, Wirtschaftsminister

Tarek Al-

Wazir, mit Hilfe von SPD und

Linken gar Regierungschef

werden. Im Schicksalsland

dieser drei Parteien ...

Foto: dpa

München/Riad –Nach der

brutalen Tötung des Journalisten

Jamal Khashoggi stehen

Kronprinz Mohammed bin

Salman und das saudischeKönigshaus

am Pranger. Es hagelt

Absagen fürdie groß angelegte

Mega-Investorenkonferenz

nächste Woche in Riad. Auch

US-Finanzminister Steven

Mnuchin will an dem Gipfel

nicht teilnehmen. Nur einer

hält noch zu den Saudis: Siemens-Chef

Joe Kaeser.

Nach aktuellem Stand werde

Kaeser an der Konferenz teilnehmen,

so ein Siemens-Sprecher.

Andere Top-Sponsoren

zogen sich dagegen zurück.

„Ein Mensch wird vermisst“,

sagte Kaeser zur Erläuterung.

„Wenn wir aufhören mit Ländern

zu reden, in denen Menschen

vermisst werden, müsste

ich zu Hause bleiben, weil

ich mit niemandem mehr reden

könnte.“

Das ließ Norbert Röttgen,

Siemens-Chef Kaeser in Riad

bei Vertragsunterzeichnungen

CDU-Außenexperte, nicht

gelten. Er forderte Kaeser indirekt

auf, „ein Signal zu setzen“.

Siemens hofft auf Milliarden-Aufträge

für Energiesysteme

in Saudi-Arabien. Im

Irak wurde Siemens kurz zuvor

ausgebootet. Ein acht Milliarden

Euro schwerer Auftrag,

das irakische Energiesystem

zu erneuern, geht wohl an

den US-Konzern General

Electric.

In den USA gerät Präsident

Und plötzlich schaut die Republik

nach Hessen, wo der Landtagswahl

am übernächsten Wochenende

angesichts des jüngsten

„Bayernbebens“ für die

Volksparteien plötzlich das Etikett

„Schicksalswahl“ anhaftet.

Amtsinhaber Volker Bouffier,

als CDU-Politiker voll auf Merkel-Linie,

und SPD-Herausforderer

Thorsten Schäfer-Gümbel

sind ohne es zu wollen zu

Hoffnungsträgern der Großen

Koalition geworden. Dennoch

lieferten sie sich am Mittwochabend

ein eher müdes TV-Duell

über hessische Polit-Interna.

Laut einer Umfrage des ZDF-

„Politbarometers“ könnten die

Grünen mit 22 Prozent mal

wieder lachender Sieger sein –

und mit ihrem Spitzenkandidaten

Tarek Al-Wazir sogar den

Ministerpräsidenten stellen.

Der 50-jährige Wirtschaftsminister,

Sohn eines jemenitischen

Diplomaten und einer

Sudetendeutschen, gilt als super-pragmatisch,

ideologiefrei,

ist zudem beliebtester Landespolitiker.

Was außerdem für Al-

Wazir spräche: Sowohl für seine

Koalition mit der (von 38,3)

auf 26 Prozent geschrumpften

CDU als auch für eine „Große“

Koalition mit der (von 30) auf

20 Prozent gefallenen SPD

wird es eng. Dass er es mit SPD

und den bei acht Prozent liegenden

Linken riskieren könnte,

schließt er nicht aus. Das unterscheidet

ihn von einer Politikerin,

die in Hessen einst ebenfalls

mit den Linken regieren

wollte –und beim Versuch böse

Siemens-Chef in der Saudi-Falle

Trotz des Mordes an Khashoggi zögertKonzernchef Joe Kaeser mit der Absage seiner Reise

Donald Trump unter Druck.

Elf Senatoren der Demokraten

fordern von ihm und von

der von seinen Söhnen geführten

Firmengruppe Aufklärung

„über finanzielle Verbindungen

zwischen der Trump-Organisation

und Saudi-Arabien“.

Es gebe Anlass zur Sorge

über „finanzielle Interessenkonflikte“.

Trump auf Twitter:

„Fürs Protokoll, ich habe keinerlei

finanzielle Interessen in

Saudi-Arabien.“


*

SEITE3

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

bald Hessen?

SPD und knapp hinter Bouffiers CDU

NACHRICHTEN

UN: Zwei Rücktritte

scheiterte: 2008 verweigerten

die eigenen Genossen der damaligen

SPD-Landeschefin Andrea

Ypsilanti die Gefolgschaft,

als sie sich zur Chefin einer Koalitionsregierung

mit den Linken

wählen lassen wollte. Noch

im Wahlkampf hatte sie das kategorisch

ausgeschlossen.

Trotz Bouffier und Schäfer-

Gümbel –Hessen wird nie langweilig,

war es auch nie: 1985

wurde hier mit Joschka Fischer

der erste grüne Minister der

Bundesrepublik vereidigt. Hier

Warum durfte Täter

vonKöln bleiben?

Köln –Mohammed A.R.

(55), der Kölner Geiselnehmer,

liegt nach einem Kopfschuss

weiter im Koma. Die

Bundesanwaltschaft

schließt ein terroristisches

Motiv des Täters nicht aus.

Sie ermittelt wegen zweifachen

Mordversuchs und gefährlicher

Körperverletzung.

Weil der Syrer bereits

wegen 13 Straftaten aktenkundig

war, drängt die Union

auf eine weitere Gesetzesverschärfung.

Armin Schuster

(CDU), Mitglied des Innenausschusses,

forderte in

der ARD, dass Mehrfachtäter

die „staatliche Sanktionskette“

spüren müssten. Er

forderte Fallkonferenzen aller

beteiligten Behörde für

Problemfälle. Der Rechtsrahmen

müsse ausgeschöpft

werden.

Der Tag, der alles ändern kann

fand die Metamorphose der

Grünen von der Protest- zur

Staatspartei statt. Ein gutes

Pflaster für Al-Wazir, die neue

deutsche Farbenlehre um eine

weitere Variante zu bereichern.

Ohne ihn wird auch künftig in Hessen

nichts gehen: TarekAl-Wazir,derzeit

Wirtschaftsminister –demnächst

vielleicht mehr?

Neun Mal werden sie noch

wach, dann ist der Entscheidungstag,

der Tag, der

politisch alles ändern kann.

Wie die Schlange auf das Kaninchen

starren die Politiker

der Großen Koalition auf den

28. Oktober, auf die Landtagswahl

in Hessen. Danach kann

sich die politische Lage in

Deutschland radikal verändern.

Es gibt drei Szenarien:

1. Volker Bouffier wird mit einem

einigermaßen respektablen

CDU-Ergebnis wieder

Ministerpräsident –entweder

wie bisher mit den Grünen

oder als Chef einer Großen Koalition

oder mit einer Jamaika-

Koalition aus CDU, Grünen

und FDP. Dann wäre für die

CDU die Welt in Ordnung, der

Sturz von Angela Merkel fällt

aus und sie wird im Dezember

wieder CDU-Vorsitzende.

Sollte die SPD über 23 Prozent

der Stimmen erhalten, dann

wird auch der Sturz von Andrea

Nahles und der Bruch der

Großen Koalition vertagt. Das

wäre für die Große Koalition

in Berlin das optimistischste

Szenario.

2. Die SPD verliert dramatisch,

liegt unter 20 Prozent. Dann

verfällt die SPD endgültig in

Panik, die Gegner einer Großen

Koalition bekommen

Oberwasser, Andrea Nahles

setzt sich, um politisch zu

überleben, an die Spitze der

Bewegung – oder wird zum

Rücktritt gedrängt. Es kommt

zum Bruch, was eine

CDU/CSU-Minderheitsregierung

mit Duldung der FDP bedeuten

würde oder Neuwahlen

ohne Merkel als Kanzlerkandidatin.

Zu Jamaika scheint die

FDP immer noch nicht bereit.

Neuwahlen wären für die SPD

allerdings Selbstmord aus

Angst vor dem Tod.

3. Das dritte Szenario ist das

Spreng-

Stoff

Der Journalist

und Politik-Berater

Michael H. Spreng

schreibt

jeden Freitag

im KURIER

unwahrscheinlichste: Es

kommt zu Rot-Rot-Grün oder

einer Ampelkoalition in Hessen.

Dann wäre für die SPD die

Welt wieder in Ordnung, aber

Merkel wäre weg. Sie bräuchte

auf dem CDU-Parteitag gar

nicht mehr anzutreten.

Foto: dpa

Foto: dpa

Foto:dpa

New York –Einen Tag

nach der Rücktrittsankündigung

des UN-Sonderbeauftragten

für Syrien, Staffan

de Mistura, hat auch der

Nothilfekoordinator Jan

Egeland (Foto) seinen

Rückzug bekannt gegeben.

Wie de Mistura stelle er

sein Amt Ende November

zur Verfügung, sagte er.

CSU für Freie Wähler

München –In München ist

die erwartete Vorentscheidung

gefallen: Das CSU-Präsidium

sprach sich dafür aus,

Koalitionsverhandlungen mit

den Freien Wählern aufzunehmen.

Die CSU erteilte damit

den Grünen eine Absage.

Leyen: Strafanzeige

Berlin –Die Staatsanwaltschaft

ermittelt gegen die

Spitze des Verteidigungsministeriums

und Ministerin

Ursula von der Leyen

(CDU). Hintergrund sind

Vorwürfe, von der Leyen

habe externe Berater vorsätzlich

als Scheinselbstständige

beschäftigt.

KURIER-Autor geehrt

Berlin –Frederik Bombosch,

Redakteur beim Berliner

KURIER und der Berliner

Zeitung, wurde von

der Jury des renommierten

Otto Brenner Preises für

kritischen Journalismus geehrt.

Er wurde für seinen

Report „Station 37 ist überall“

zum Pflegenotstand in

deutschen Krankenhäusern,

der im April 2018 erschien,

mit dem 2. Preis

ausgezeichnet.

Trump: Grenze dicht

Berlin –Wegen der Massenflucht

aus dem zentralamerikanischen

Honduras

droht US-Präsident Donald

Trump mit der Schließung

der US-Grenze. Mexiko

müsse „diesen Ansturm“

von Migranten stoppen, anderenfalls

werde er das Militär

einschalten und die

Grenze der USA schließen.


*

HINTERGRUND

Die Tragödie von

Reinickendorf

Im Märkischen Viertel in

Reinickendorfwurde am

vergangenen Sonntag ein

Achtjähriger voneinem 15

Kilo schweren Holzklotz

erschlagen, der aus einem

Hochhaus herabstürzte.

Der Junge warmit seinem

Fahrrad unterwegs, als ihn

das Holz am Kopf traf.Die

Staatsanwaltschaft verdächtigt

einen Zehnjährigen.

Er soll das Holz ins

Haus geschleppt und vom

Balkon geworfen haben.

Blumen, Briefe,

Kerzen an dem Ort,

wo der kleine

Ibrahim am

Sonntag starb.

Liebesbriefe an

Jeden Tagtreffen sich Nachbarn dort, wo der kleine

Ibrahim von einem Holzklotz erschlagen wurde

Ibrahim (8) in glücklicheren

Tagen. Er wird demnächst in

Tschetschenien beerdigt.

Von

JULIA HAAK

Am vergangenen

Sonntag war

Ibrahims Leben

plötzlich zu Ene.

Ein Holzklotz fiel von

Ade

einem Hochhaus und

traf Ibrahims Kopf. An

jenem Ort, wo Ibrahim

zuu Tode kam, liegen

mittlerweilem

enorm

viele Blumen auf dem

Boden. Jeden Tag

kommen weitere da-

Dazwischen ste-

zu.

henGrablichter, klei-

Figuren, Plüsch-

nee

tiere.

Menschen

trauern an diesem

Ort. Wir haben drei

Tage dort verbracht und mit ihnen

gesprochen.

Mariam hat Ibrahim einen Liebesbrief

geschrieben. Sie hat dafür

fliederfarbenes Papier ausgesucht,

herzförmig geschnitten.

„Ich wünsche dir viel Glück im

Paradies“, steht auf dem Papierin

einer Kinderhandschrift. Unterzeichnet

ist es mit „deine Mariam“.

Das Herz steckt zwischen

den Kerzen und Blumen vor dem

Hauseingang, wo Ibrahim gestorben

ist.

Es ist die Tiefenseer Straße im

Märkischen Viertelamäußersten

Rand von Reinickendorf, einer

Großsiedlung mit 17 000 Wohnungen.

37 000 Menschen aus 117

Nationen leben hier. Die Siedlung

hat keinen guten Ruf. Immer

noch oder schon wieder, man

weiß es gar nicht so genau.Ebenso

wenig, kann man sagen, den

schlechten Ruf habe das Viertel

zu Recht. Die Kriminalitätsrate ist

hier nicht höher als andernorts,

die Zufriedenheit mit dem Wohnort

unter den Anwohnern laut

Umfragen hoch. Und trotzdem:

Passiert etwas derartiges, wie der

brutale Tod eines Kindes ist es

hier doppelt tragisch. Für das arme

Kind, seine Eltern, seine

Freunde, aber auch für die Siedlung.

Es verstärktden schlechten

Ruf. Am einen Ende desBlumenstreifens

stehen drei Frauen. Sie

sind Nachbarinnen. Sie blicken

hoch in den 15. Stock, wo der

Holzklotz, der Ibrahim traf, von

einem Balkon fiel. Eine Frau

schiebt einen Kinderwagen heran.

Sie legt ein Kuscheltier zwischen

die Blumen. Sie wohnt in

der Siedlung.Etwa zehn Minuten


*

SEITE5

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

ein totes Kind

Der Holzstamm soll aus

dem 15. Stockwerk dieses

Hauses an der Tiefenseer

Straße gefallen sein.

Fotos: Oberst,Wächter,Privat

braucht sie zu Fuß. SiekannteIbrahim

nicht. „Aber ich musste

einfach herkommen“, sagt sie.

„Es ist so schrecklich.“

Wenn die Schule aus ist, kommen

viele Kinder an diesen Ort.

Die Mädchen zünden die Kerzen

wieder an, die verloschen sind.

Die Jungs zeigen sich gegenseitig

den Blutfleck, dessen Reste man

an einer Stelle noch vermuten

kann. „Guck mal hier“,rufen sie.

Und dann erzählen sie sich gegenseitig

wie es passiert ist. Was

sie darüber gehört haben, in welche

Klasse Ibrahim ging in der

Grundschule, was für ein netter

kleinerJunge er war und was sie

selbst gesehen haben, den abgedeckten

Körper, die schreiende

Mutter.Esist wohl so, dass dieser

Ort jetzt vielen Menschen im

Viertel Halt gibt. Sie kommen,

Viele Kinder kommen, um für

Ibrahim ein Licht anzuzünden.

bringen eine Gabe für das tote

Kind, sie schauen sich die Balkone

an. Dann sprechen sie mit den

anderenMenschen, die neben ihnen

stehen. Der Stamm, die Polizei

sagt, er wiege 15 Kilo, ist in ihren

Gesprächen mindestens doppelt

so schwer. Sie tauschen Erinnerungen

aus, wie es war, als

Selbstmörder von anderen Hochhäusern

in der Nähe herab gesprungen

sind.Sie redensich den

Schrecken vonder Seele.

Nimmt man den Fahrstuhl im

Haus nach ganz oben, muss man

nur eine unverschlossene Tür

öffnen. Dann steht man auf jenem

Balkon, von dem der Holzklotz

fiel. Beugt man sich hinüber

sieht man die Blumen und die

Menschen dort,woder Klotz einschlug

in Ameisengröße.

Eigentümerin der meisten

Wohnungen im Märkischen

Viertel ist die städtische Wohnungsbaugesellschaft

Gesobau.

An einem Nachmittag indieser

Woche nehmen sich Unternehmenssprecherin

Birte Jessen und

Helene Böhme,zuständigfür Sozial-

und Quartiersentwicklung

Zeit, um über ihr Viertel zu sprechen.

„Es ist nicht der Imageschaden,

sondern der Schaden

für die Menschen, die hier leben,

der uns traurig macht“,sagt Birte

Jessen. Schon heiße es, so was

könne doch nur in dieser blöden

Sozialbausiedlung passieren.

„Das entwertet die Biografie der

Menschen, die hier leben“, sagt

Jessen. Am Mittwoch ist der Blumenstreifen

vor dem Haus an der

Tiefenseer Straße um einen weiteren

Meter in die Länge gewachsen.

Breiter ist er auch geworden.

Mittlerweile wissen die

Menschen, dass ein Zehnjähriger

für Ibrahims Tod verantwortlich

ist. Ein paar Frauen stehen zusammen.

„Wie kann denn ein

Kind von zehn Jahren soeine

Kraft haben“, sagt eine von ihnen.

Zwei Mütter mit Kinderwagen

sind gekommen. „Das muss ja

grauenvoll für die Eltern sein“,

sagt die eine. „Für die ganze Familie“,

sagt die andere.

Am Donnerstag sitzt Malika

Aslamsbekova an einem Tisch in

ihrer Wohnung und ringt immer

noch mit der Fassungslosigkeit.

„Es ist alles ein bisschen viel im

Moment“, sagt sie. Sie ist 21 Jahre

alt und Ibrahims Cousine. Sie

wohnt, wie etwa 50 Mitglieder

dieser tschetschenischen Familie

ebenfalls an der Tiefenseer Straße.

Die Familie glaubtzuwissen,

wer der Junge ist, der den Holzklotz

vom Balkon stieß. Sie erwartet

von den Eltern eine Entschuldigung.

Von der Geheimhaltungspolitik

der Polizei hält

sie wenig.„Wir wollendie Wahrheit

wissen“, sagt Malika Aslamsbekova.Sie

findet, die Familie habe

ein Recht darauf.


*

BERLIN

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Foto: privat

Martin

Böhm,

40 Jahre

alt,macht

sich für

seinen Kiez

stark.

Datenschutz

Klingelschilder

bald ohne Namen?

SEITEN 8-9

Diesel-Plakette

Berlin will BLAU

Fahrverbote sind in der Hauptstadt

nicht mehr zu verhindern, sagt der

Senat.Jetzt will sich Rot-Rot-Grün

für wirksame Kontrollen einsetzen

Eskann gut sein, dass die

Bezirksstadträte in

Friedrichshain-Kreuzberg

wegen diesem Mann schon

Alpträume haben. Na ja,

vielleicht ist es nicht ganz

so schlimm .Aber Martin

Böhm (40) hat in letzter

Zeit schon einiges durchgebockt

–zum Wohle seiner

Nachbarn. Er wohnt in der

Mainzer Straße in Friedrichshain.

Im vergangenen

Jahr haben die Gastronomen

dort befürchtet, dass

sie nicht mehr die Stühle

und Tische rausstellen dürfen.

Böhm machte sich

stark. Sehr stark sogar. Er

gründete die Anwohnerinitiative

„Kiezcharakter“, organisierte

eine große Demo

unter den Motto „Wir wollen

draußen sitzen“. Die

Folge: Wirte und Restaurantbetreiber

dürfen den

Gehweg vorerst weiter nutzen

(KURIER berichtete).

Martin Böhm macht auf

steigende Gewerbemieten

im Kiez aufmerksam oder

meldet sich zu Wort, wenn

er von Ungerechtigkeiten

erfährt. Dabei versteht sich

der 40-Jährige nicht als

Motzer. „Ich habe einfach

einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn“,

sagt er.

Einen Sinn für elektronische

Musik hat Böhm jedenfalls

auch. Als DJ ist er

vielen in Deutschland unter

dem Namen „Housemeister“

bekannt. CHG

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Fotos: dpa

Von

FREDERIK BOMBOSCH

Berlin – Verkehrssenatorin

Regine Günther (parteilos,

für Grüne) hat ihre Forderung

nach einer blauen Plakette

für Dieselfahrzeuge

bekräftigt. „Der Schlüssel

zu einer umfassenden Lösung

liegt weiterhin beim

Bund“, sagte sie im Abgeordnetenhaus,

das über die

Fahrverbote für Diesel-

Pkw diskutierte.

In der vorigen Woche hatte

das Verwaltungsgericht über

die Klage der Deutschen Umwelthilfe

gegen das Land

Berlin entschieden. Demnach

muss der Senat bis März

einen neuen Luftreinhalteplan

erstellen und an elf Straßenabschnitten

Fahrverbote

verhängen.

Günther wertete das Urteil

als relativen Erfolg. „Der Senat

konnte vermeiden, wozu

andere Städte verpflichtet

worden sind: die großflächige

Einführung von Fahrverboten

bis Euro 5“, sagte sie.

Sie ließ auch erkennen ,dass

der Senat das Urteil voraussichtlich

nicht anfechten

wird –wie es die Opposition

gefordert hatte. „Diesel-

Fahrverbote sind die letzte

Option“, sagte Günther.

„Aber jetzt ist es an der Zeit,

davon Gebrauch zu machen.“

Ohne blaue Plakette seien effektive

Kontrollen aber nicht

möglich. Die Koalition beschloss,

eine Initiative zur

Einführung der Plakette in

den Bundesrat einzubringen.

Offenbar setzt der Senat darauf,

den Zorn insbesondere

von Gewerbetreibenden

durch relativ großzügige

Ausnahmeregelungen im

Zaum zu halten. In der Senatssitzung

am nächsten

Dienstag soll Günther eine

erste Bewertung des Urteils

abgeben und die kommenden

Maßnahmen skizzieren.

Das Verwaltungsgericht erlaubt

dem Land in seinem Urteil

ausdrücklich, Ausnahmegenehmigungen

zu erteilen.

Diese könnten etwa Taxis

und Firmenwagen bekommen.

Die –grün regierte –

Stadt Stuttgart, wo ab Januar

Fahrverbote wirksam werden,

hat dazu großzügige Regelungen

erlassen, die Vorbild

für Berlin sein könnten.

So sind Handwerker per Allgemeinverfügung

ausgenommen,

sie müssen also keine

Der Polizei fehlen die

Ressourcen für

flächendeckende

Kontrollen.

individuellen Genehmigungen

beantragen. Auch Pflegedienste,

Krankenwagen und

Lebensmitteltransporte

haben freie Fahrt –und sogar

Schichtarbeiter, die ihre Arbeit

mit öffentlichen Verkehrsmitteln

nicht erreichen

können.

Bei der Debatte im Abgeordnetenhaus

spielten mögliche

Ausnahmen aber noch

keine größere Rolle. CDU

und AfD warfen der rot-rotgrünen

Koalition vor, dass sie

die Fahrverbote insgeheim

begrüße. Verkehrssenatorin

Günther betreibe

eine „ideologische,

bürgerfeindliche

Anti-Mobilitätspolitik“,

sagte CDU-Fraktionschef

Burkard Dregger. Er kritisierte

insbesondere, dass der

Fuhrpark der Behörden und

der BVG überaltert sei –von

den Fahrverboten voraussichtlich

aber nicht betroffen

werde. „Es ist nicht in Ordnung,

im öffentlichen Auftrag

mit Dreckschleudern

durch die Gegend zu fahren

und von Privaten zu fordern,

sie müssten ihre Autos stehenlassen“,

sagte er. Dregger

verwies auch auf die BVG, die

kürzlich 200 neue Diesel-

Busse bestellte.

Der AfD-Abgeordnete

Frank Scholtysek legte nahe,

die Koalition habe die Umwelthilfe

vorgeschickt, um

Fahrverbote zu erwirken. Er

bezeichnete den Verband als

„politische Vorfeldorganisation“

des Mitte-links-Bündnisses.

Für die FDP erklärte

Verkehrsexperte

Henner Schmidt,

seine Fraktion

lehne eine blaue

Plakette. Er sei

gegen derartige

restriktive Lösungen.

Stattdessen

solle

das

Land

besser

auf

innovative Lösungen setzen

und neue Technologien fördern.

Die Fahrverbote betreffen

acht Straßen in der Berliner

Innenstadt, allerdings nur

Abschnitte mit einer Länge

von jeweils einigen Hundert

Metern. Unter anderem dürfen

alte Diesel, die nicht die

Euro-6-Norm erfüllen, dann

die Friedrichstraße und die

Leipziger Straße nicht mehr

auf ganzer Länge befahren.

Auch die Brückenstraße, Alt-

Moabit und der Kapweg in

Reinickendorf sind so belastet,

dass dort Fahrverbote

greifen werden. Ohne blaue

Plakette werden sie aber nur

schwer zu kontrollieren sein.

Die Polizei hat bereits

erklärt, ihre Ressourcen

reichten für flächendeckende

Kontrollen

derzeit

nicht

aus.


*

Hochzeit in Sicht

Cindy aus Marzahn

hat sich verlobt

SEITE 16

SEITE7

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

machen

Fotos: dpa

Neuwagen im Autotürmen in der Konzernzentrale in Wolfsburg

VW nimmt alte

Diesel zurück

Bis zu 10000 Euro Umtauschprämie sind drin

Michael Müller soll im

Bundesrat für die blaue

Plakette kämpfen. Laut einer

Umfrage unterstützen

71 Prozent der Berliner

Fahrverbote.

Wolfsburg – Jetzt zieht der

Automobilkonzern doch mit:

Im Kampf gegen drohende

Fahrverbote will Volkswagen

ab sofort bundesweit alte Diesel

mit den Abgasnormen Euro 1

bis 4gegen Rabatte zurücknehmen

und verschrotten. Laut

Konzern wurden mit der bisherigen

Umweltprämie schon

210000 VW verschrottet. Zurückgenommen

würden jetzt

Modelle beliebiger Hersteller.

Der Kauf eines Neuwagens

oder eines jungen Gebrauchtfahrzeugs

wird im Gegenzug

mit einem Preisnachlass unterstützt.

Branchenexperte Ferdinand

Dudenhöffer sagte, ein

Teil der Nachlässe bei der Verschrottung

alter Diesel dürfte

mit bisherigen Rabatten verrechnet

werden. Jürgen Resch,

Bundesgeschäftsführer der

Deutschen Umwelthilfe, kritisierte

ein „irres Verständnis

von Langlebigkeit“.

Resch sprach angesichts der

geplanten Rabatte von

„Einwegautos“, die nur noch

für die Geltungsdauer einer Abgasnorm

hielten. ImFalle einer

beschädigten Bremse wäre völlig

klar, dass nur repariert würde,

sagte er. Anders im Fall Diesel:

„Hier soll ein neues Auto

gekauft werden.“ Resch erneuerte

seine Forderung nach einer

Hardware-Nachrüstung

für die Abgasreinigung alter

Diesel. Auch Dudenhöffer

Volkswagen reagiertjetzt.

mahnte, ökologisch besser sei

eine bundesweite Hardware-

Nachrüstlösung.

Volkswagen gab bekannt, die

Höhe des Preisnachlasses sei

abhängig vom gewählten Modell

der Konzernmarken Audi,

Seat, Skoda und VW. Bis zu

10000 Euro sind möglich. In

den 14 Städten mit besonders

belasteter Luft sollten die Besitzer

von Diesel-Autos der

Normen Euro 4und Euro 5Rabatte

erhalten, die zusätzlich

zum Restwert gewährt würden.

Berlin gehört nicht dazu.

Imkürzlich vorgestellten Diesel-Konzept

der Bundesregierung

sind Umtauschaktionen

und Nachrüstungen für Euro-

5-Diesel vorgesehen, um die

Luft in Städten mit hoher Belastung

zu verbessern.


8 BERLIN

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018*

NACHRICHTEN

Neue Ernst-Busch-Uni

Datenschutz gegen Klingelschilder

Mitte –Die renommierte

Hochschule für Schauspielkunst

Ernst Busch ist in den

Neubau (kostete 44 Millionen

Euro) an der Zinnowitzer

Straße umgezogen. An

diesem Standort lernen 200

Studenten. Die feierliche

Eröffnung des Neubaus ist

am 26. Oktober.

Ohne Versicherung

Berlin –Etwa 60000 Menschen

haben in Berlin keinen

oder nur unzureichenden

Krankenversicherungsschutz,

so Gesundheitssenatorin

Dilek Kolat

(SPD). Hauptbetroffene

sind Menschen ohne Papiere,

EU-Bürger aber auch

deutsche Staatsangehörige.

Darunter sind viele Selbstständige,

die sich Krankenkassenbeiträge

nicht mehr

leisten können.

Streit um Teufelsberg

Mitte –Streit um den Teufelsberg

im Abgeordnetenhaus:

Die CDU stellte den

Antrag, dass der Senat das

Areal zurückkauft, die einstige

US-Abhörstation ein

Sportzentrum wird. SPD

und Grüne lehnen dies ab.

Der Teufelsberg befindet

sich derzeit in Privatbesitz.

Tafeln beschädigt

Moabit –Unbekannte

haben zwei Gedenktafeln

am Magnus-Hirschfeld-

Ufer beschädigt, die an die

erste homosexuelle Emanzipationsbewegung

erinnern.

ARCHE NOAH

Rio ... ist ein lieber und sehr

verschmuster Labrador-

Mix, der ein neues Zuhause

sucht. Der elf Jahre alte Rüde

verträgt sich gut mit anderen

Hunden, ist gegenüber

Menschen anfangs

sehr zurückhaltend.

Vermittlungs-Nr. 18/1532

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Wächter

Foto: Tierheim Berlin

Bitte nicht lesen,

alles illegal!

Neue EU-Verordnung sorgt

für Verwirrung. Namen an der

Haustür sollen verschwinden

Von

MIKE WILMS

Berlin – An fast allen Häusern

hängen Klingelbretter mit

den Namen der Bewohner.

Doch das könnte gegen EU-

Datenschutz verstoßen. Der

Eigentümerverband „Haus &

Grund“ rät seinen 900 000

Mitgliedern deshalb, alle

Klingelschilder von Mietern

zu entfernen. Nur so könnten

sie sicher sein, keine Strafe

zu riskieren. Aber was ist das

für ein Chaos, wenn es keine

Namensschilder mehr gibt?

Postboten, Paketzusteller und

Pizza-Taxis wissen nicht, wo

sie schellen sollen. Im Notfall

steht auch der Rettungsdienst

vor einem Klingelbrett, auf dem

er allenfalls Nummern statt Namen

findet. Das klingt verrückt,

aber so könnte es kommen. Anlass

der neuen Schilder-Debatte

ist ein Fall aus Österreich: In

Wien verlieren 220 000 Mieter

die Namensschilder an ihren

Klingeln, weil sich ein Bewohner

über mangelnden Datenschutz

beschwert hat. Er verwies

dabei auf die neue Europäische

Datenschutzgrundverordnung

(DSGVO). Sie gilt seit

Mai EU-weit, also auch in Berlin

und ganz Deutschland.

Die betroffene Hausverwaltung

„Wiener Wohnen“ erkundigte

sich und erhielt von der

Stadt Wien die Einschätzung,

dass die bisher übliche Verbindung

von Nachname und Wohnungsnummer

auf den Schildern

gegen die DSGVO verstoße.

Deshalb sollen in Zukunft

nur noch anonyme Nummern

an Türen und Klingeln stehen.

In Berlin wurden die Wiener

Ereignisse aufmerksam beobachtet.

Denn allein die sechs

landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften

müssten Klingelschilder

von über 300 000

Wohnungen umrüsten, sollten

sich die Datenschutzbedenken

erhärten. Bei der Gewobag hieß

es gestern zunächst, dass sich

KaiWarnecke, Chef

von„Haus &Grund“.

Maren Kern, Vorstand

des Verbands BBU.

der Wohnungsverband BBU

mit der Frage befasse und eine

Stellungnahme aller landeseigenen

Vermieter in Berlin vorbereite.

BBU-Vorstand Maren

Kern erklärte daraufhin, dass

Mieter freie Hand hätten, über

die Nutzung ihres Namens zu

entscheiden. „Wenn jemand

seinen Namen nicht an der Tür

sehen will, kann er ihn entfernen

lassen“, sagte Maren Kern.

Sie verwies aber auch nachdrücklich

auf die naheliegenden

„unpraktikablen Folgen für

Besuche, nachbarschaftliches

Zusammenleben, Erreichbarkeit

für Rettungsdienste oder

die Zustellung der Post“.

Konstantin vonNotz,

Grünen-Abgeordneter.

Ein wichtiger Streitpunkt in

der Schilderfrage ist, ob die

Wiener Hausverwaltung und

die von ihr befragten Datenschützer

die DSGVO richtig

ausgelegt haben. Kai Warnecke,

Präsident der „Haus &Grund“,

vertritt die Auffassung, dass

diese Einschätzung nicht von

der Hand zu weisen sei. Er fordert

die Bundesregierung auf,

für eine endgültige Klärung zu

sorgen –und „das Datenschutz-

Chaos zu beenden“. Warnecke

fürchtet, dass die Vermieter in

Deutschland die Türschilder

aller 20 Millionen Wohnungen

bundesweit umrüsten müssen.

Dies könne mit 200 Millionen


*

Killer vonMelanie R. angeklagt

Berlin – Die Staatsanwaltschaft

hat Anklage gegen

Stoyan A. (38) wegen Mordes

und versuchter Vergewaltigung

erhoben. Der Bulgare

soll am 25. Mai 2018 in einer

Grünanlage in Pankow Melanie

R. († 30) von hinten angegriffen

und versucht haben,

sie zu vergewaltigen. Aufgrund

ihrer heftigen Gegenwehr

konnte er der Anklageschrift

zufolge die Tat nicht

vollenden. Aus Angst entdeckt

zu werden, soll er die Frau getötet

haben. Anschließend

war der mutmaßliche Killer in

die Provinzhauptstadt Burgos

im Norden Spaniens geflüchtet.

Stoyan A. konnte am 3. Juli

2018 aufgrund eines Europäischen

Haftbefehls in Spanien

festgenommen und am 16. August

2018 nach Deutschland

überstellt werden. Er befindet

sich in Untersuchungshaft.

Randalierer festgenommen

Berlin –Bundespolizisten

haben im Hauptbahnhof einen

Mann festgenommen, der in

einer S-Bahn randaliert hatte.

Der 32-Jährige warf am Mittwochnachmittag

in einem

Zug der Linie der S7Gegenstände

von Reisenden durch

das Abteil. Dann versuchte er,

einem Rollstuhlfahrer das Gepäck

zu stehlen, was andere

Fahrgäste jedoch verhinderten,

erklärte ein Sprecher der

BERLIN 9

Bundespolizei. Danach warfen

die Fahrgäste den Randalierer

am Hauptbahnhof aus

der S-Bahn. Auf dem Bahnsteig

wurde der Mann von

Bundespolizisten festgenommen.

Der Randalierer leistete

erheblichen Widerstand,

spuckte und trat nach den Beamten.

Verletzt wurde niemand.

Erst vor wenigen Tagen

hatte der Mann Polizisten am

Ostbahnhof angegriffen.

DOPPELTEPOWER

IM BESTEN NETZ

Jetztvorbestellen: dasintelligenteHUAWEI Mate20 Pro

mit weltweit erster mobiler Dual KIund überragender

Akkulaufzeit!

Laut CHIP Mobilfunknetztest,

Heft 01/2018

GRATIS DAZU:

AMAZON

ECHO SHOW* S O

Fotos: dpa, Imago, zVg

Euro zu Buche schlagen –

und bei Zuwiderhandlung zu

Bußgeldern in Millionenhöhe

führen. Er hofft, dass sich

auf politischem Weg noch eine

Lösung finden lässt, sodass

„Namen an Klingelschildern

und Briefkästen weiterhin

genannt werden dürfen“.

In Berlin ist die Wiener

Rechtsauslegung allerdings

umstritten. Die DSGVO sei

auf Mieterbeschwerden über

Klingelschilder nicht anwendbar,

sondern gelte nur

für automatisierte Datenerfassung,

sagte die Berliner

Datenschutzbeauftragte Jana

Schönefeld. Sie rät Hausbesitzern,

Mietern bei Neuvermietung

eine Wahlmöglichkeit

zu bieten. Im Streitfall

könne man sich an ihre

Behörde wenden. Aber pauschal

alle Schilder von Alt-

Mietern zu entfernen, sei

wirtschaftlicher Wahnsinn.

Auch Grünen-Politiker Konstantin

von Notz warnt vor

einer überhitzten Debatte.

AB1€ *

Jetzt in Ihrem Telekom Shop, unter www.telekom.de

oder 0800 3303000

*Angebot inkl.der Zugabe desAmazonEcho Show (2nd Generation),giltbei Bestellung einesHUAWEI

Mate20 Pro imAktionszeitraum 16.–25.10.2018 inVerbindung mit dem Neuabschluss bzw. einer Vertragsverlängerung

(Laufzeit jeweils 24Monate) im Tarif MagentaMobil Lmit Premium-Smartphone zu

folgendenKonditionen:monatlicherGrundpreisaktionsweisebei Buchungbis 31.01.2019 in denersten

6Monaten 79,95 €,abdem 7. Monat 86,95 €. Bereitstellungspreis 39,95 €.

Ein Angebot von: Telekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn.


10 BERLIN BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

Immer rein in

die gute Stube:

Gedränge im

U-Bahnhof

Friedrichstraße.

Rekord-Fahrgastzahlen

Foto: dpa

BVG: Wohin mit der Milliarde?

Lesen Sieinder großen Wochenendausgabe:

Neuer Höchststand –doch nicht für

jeden ist das ein Grund zum Jubeln.

Bahnen und Busse sind zu voll

Manipulation bisinden Wahnsinn:

Der Psychoterror„Gaslighting“

greift zunehmendauch in der

Arbeitswelt um sich

Törggeln: Ursprüngliches

entdecken in Schenna in Südtirol

Die Ente wird 70: Ein

Lebensgefühl auf Rädern

Von

PETER NEUMANN

Berlin – Sie steigt und steigt

und steigt – die Zahl der

Fahrgäste bei den Berliner

Verkehrsbetrieben (BVG).

Aber nicht jeder hält das für

eine gute Nachricht.

„Die Fahrgastzahl wird in diesem

Jahr einen weiteren Rekord

erreichen“, so BVG-Chefin

Sigrid Evelyn Nikutta. „Im

vergangenen Jahr wurden unsere

Busse und Bahnen für

1,064 Milliarden Fahrten genutzt,

das war schon ein

Höchststand. Für 2018 haben

wir mit 1,075 Milliarden Fahrten

gerechnet, doch so, wie

sich die Nachfrage entwickelt

hat, werden es sicher mehr als

1,080 Milliarden sein.“

Nicht alle stimmen jedoch in

den Jubel ein. In ihrem jetzigen

Zustand lade die BVG im

Zeichen drohender Dieselfahrverbote

nicht zum Umsteigen

ein, meinen Kritiker.

In einer anderen, kleineren

Stadt wären mehr als 15 Millionen

zusätzliche Fahrgäste

in einem Jahr ein beachtliches

Plus, sagte Jens Wieseke,

Sprecher des Berliner Fahrgastverbands

IGEB. Doch für

Berliner Verhältnisse und prozentual

gerechnet sei die Zahl

wenig beeindruckend. „Sie

dürfte sich im Bereich statistischer

Schwankungen bewegen“,

sagte der Sprecher.

Um einen echten Erfolg vermelden

zu können, hätte der

Anstieg viel größer ausfallen

müssen. „Doch auf immer

mehr Strecken ist die Kapazität

erschöpft, dort könnten die

Fahrgastzahlen kaum noch

steigen“, so Wieseke. Morgens

und nachmittags sind die Wagen

schon voll –für neue Fahrgäste

wäre kaum noch Platz.

Im Zeichen des Sparens, das

die damalige rot-rote Koalition

dem Landesunternehmen

auferlegte, wurden notwendige

Erneuerungen des U-Bahn-

Wagenparks aufgeschoben.

Obwohl die Nachfrage schon

damals stieg, sank die Zahl der

Fahrzeuge. Doch auch Fahrerinnen

und Fahrer fehlen, sagten

BVG-Personalvertreter.

„Es stimmt, wir stellen viele

Kollegen neu ein“, so ein Straßenbahner.

Doch viele kündigen

bald, weil sie den Stress

nicht aushalten und anderswo

besser bezahlt werden –der

Einstiegslohn liegt bei knapp

2100 Euro brutto im Monat.

Zwar werde Personal gesucht,

doch die Zahl der Beschäftigten

reiche, so Nikutta.

Das gelte auch für den Busverkehr:

„Wir stellen jedes Jahr

rund 500 Busfahrerinnen und

Busfahrer ein, anders als früher

mehr als wir brauchen.“


3-lagig, 24x150-Blatt-Packung

200-g-Dose (100 g=–,56)

je Dose

40%vol,

1-l-Flasche

3x250-ml-Flasche

(1 l=2,65)

je 3er-Pack

In der Frischfleischtruhe:

Im Aktionskühlregal:

35%vol, 25x20-ml-Flasche (1 l=17,76)

Ware einzeln

ausgepreist

800-g-Becher,

Fischeinwaage:

400 g

(1 kg =9,98)

je Becher

•Inversch.

Sorten

•Höhe

ca. 15 –20cm

je Pflanze

Premium

Tafeltrauben

„Italia“ hell,

lose

Italien, Kl. I;

je kg

Kiwi 500g

Italien, Kl. I (1kg = 2, 58)

je Packung

Gurken

Spanien, Kl. I;

je Stück

Gültig bis 21. Oktober

Italien, Kl. I, Sorte: Abate Fetel,

2-kg-Steige (1 kg = 1,50)

Gültig bis 21. Oktober

•Inversch. Sorten

•Zwiebelgröße

26/28

je Packung

Gültig bis 21. Oktober

*Aktionsartikel stehen nur in begrenzter Anzahl und zeitlich befristet ohne Mitnahmegarantie zur Verfügung! •Alle Preise in Euro

•Auch in anderer Ausstattung erhältlich •Bei Druckfehlern keine Haftung

NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung &Co. KG,Heisterstraße4,90441 Nürnberg


12 BERLIN BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018*

Die Keiderursel ist mobil

und holt die Kleidung auch

bei den Müttern ab.

Kleider-Ursel

Jackewie Hose,

allesumsonst

Nancy Petsch hat aus ihrem Wohnzimmer eine Textilbörse gemacht

Von

KERSTIN HENSE

Brandenburg – Kartons und

Kleiderberge türmen sich

auf 20 Quadratmetern. Das

einst gemütliche Wohnzimmer

von Nancy Petsch (39)

hat sich in eine Kleiderkammer

für bedürftige Frauen

und zu einer Art Pilgerort

verwandelt. Ihre eigenen

vier Wände platzen aus allen

Nähten.

Nancy Petsch, auch Kleiderursel

genannt, hat eine soziale

Ader. Doch nun artet sie aus:

„Ich habe ein riesiges Platzproblem

und kann das von zu

Hause nicht mehr leisten“, sagt

sie. Seit Wochen sucht die alleinerziehende

vierfache Mutter

verzweifelt nach neuen

Räumen für ihr Hilfsprojekt .

Vor etwa einem Jahr gründete

sie eine Kinderkleiderbörse

für Bedürftige. Damals noch in

Räumen des Verbandes der Alleinerziehenden,

die sie Ende

Juni räumen musste. Petsch zögerte

nicht lange und bot vorübergehend

ihre eigene Wohnung

(80 Quadratmeter) an.

Doch der Ansturm ist von zu

Hause nicht mehr zu bewältigen.

„An Spitzentagen stehen

die Frauen bis ins Treppenhaus

Schlange“, sagt sie. Ihre Gäste

kommen aus dem ganzen Berliner

Speckgürtel. Petsch hat

deshalb auch einen Konflikt

mit ihren Nachbarn und der

Hausverwaltung. „Ich muss bis

zum 20. Dezember eine Lösung

gefunden haben, sonst muss ich

die Kleiderbörse für immer

schließen“, so Petsch.

Für die Frauen wäre das eine

Katastrophe. Die Meisten bekommen

Hartz IV oder stocken

auf. weil das Gehalt nicht

reicht, „Ohne die Kleiderursel

wären meine Kinder und ich

aufgeschmissen“, schreibt eine

Mutter bei Facebook. Der Bedarf

ist sehr groß, bestätigt

Petsch. „Ich habe schon Kleidergäste

gehabt, die haben erst

gegen 23 Uhr meine Wohnung

verlassen, weil sie so viel auf

dem Herzen hatten“, erzählt

sie. Die Frauen kommen nicht

nur wegen der Kleidung, sondern

auch zum Reden. Die Kleiderursel

ist so etwas wie eine

Sozialarbeiterin für sie, obwohl

sie im wirklichen Leben Kauffrau

ist. Petsch macht das in ihrer

Freizeit und erhält für ihre

Arbeit keinen Cent. „Bei mir

wird man seine Sorgen los und

weiß, dass sie gut aufgehoben

sind“, erzählt sie und weiß, wovon

sie spricht, denn sie sei

ebenfalls auf staatliche Unterstützung

angewiesen. Neulich

habe wieder eine Frau bei ihr

vor der Tür gestanden, die Ärger

wegen des Unterhalts mit

dem Vater ihres Kindes hatte

und sie habe spontan geholfen.

Nancy Petsch hat sich wegen

ihrer Raumnot schon an Politiker

und große Wohnungsunternehmen

gewandt, und eine

Online-Petition bei Facebook

existiert auch schon. Aufgeben

ist keine Option, findet sie und

sagt: „Soziales Miteinander ist

wichtig .Indiesen Zeiten müssen

alle zusammenhalten.“

SCHLEMMEN &GENIESSEN

SLATE

BERLIN

RESTAURANT SLATE BERLIN

ELISABETHKIRCHSTRASSE 2

10115 BERLIN-MITTE

030 22 32 75 18

www.slateberlin.com

STELLENMARKT

DIENSTLEISTUNGEN &

WEITERE BERUFE

Reinigungskräfte m/w für Friedrichshain

gesucht. 2 Mal die

Woche 22.00-24.00 Uhr NZS

Gebäudedienste Schwarz-Weiss

GmbH, Tel.030/89065360

Reinigungskräfte m/w für Waidmannslust

gesucht. Mo-Fr

16.00-19.00 Uhr f. Schulreinigung,

Gebäudedienste Schwarz-

Weiss GmbH, Tel.030/89065360

Su.Taxi-Alleinfahrer für Audi A6

zu Superkondis.030 63416881

info@taxi-wonneberger.de

Wir suchen in Berlin ab sofort

Rangierer mit Reinigungstätigkeit

nur mit Führerschein der

Klassen C, D, C1E, CE, D1E für

Teil- und Vollzeit (zwischen

18:00 und 6:00 Uhr), gern auch

auf 450 €-Basis. Bewerbungen

telefonisch erbeten unter:

0177-96 96 953 bzw.per Mail an

julia.englert@sasse.de

Die clevere Wahl! Einfach Klasse

-die Unterrichtsanzeigen täglich

aktuell in Ihrem BERLINER

KURIER.

AUTOMARKT

GEBRAUCHTWAGEN

ANKÄUFE

Autoverwertung kauft jeden Pkw.;

Reparaturen, Ersatzteile, HU/AU.

Autorecycling GmbH, Bln.-Marzahn,BoxbergerStr.9,T.9309386

Bis zu 20% über Liste für Ihr Auto

zahlt AutoAlex, Blankenburger

Str. 93,13089 Bln., Tel. 74685155

ANKAUF &VERKAUF

ANKÄUFE

ANTIQUITÄTEN

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr.Richter, 01705009959

Ihre Hilfe kommt an –

bei den Menschen in Osteuropa!

Spendenkonto 94

LIGA Bank eG

BLZ 750 903 00

www.renovabis.de

DIENSTLEISTUNGEN

Umzugskartons!

NEU S,M,L,XL, Euro 0,50/0,75/1,20/1,30, Gebr. 0,25/

0,45/0,55/0,75/0,85. Klkt. 4,85. Seeburger Str. 13/14

Lief. frei Haus möglich, Mo.–Fr. 8 bis 18 Uhr

So. nach Vereinb. Tel.: 7–20Uhr 351 95 60

Kartonfritze !!

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

Wohnungsauflös. kostenlos, Entrümpel.,

Entsorgung 65264343

zapf umzüge, 61 061, www.zapf.de

BAUEN &RENOVIEREN

Polsterei Staeck & Burneleit,

Meisterbetrieb seit 1949. Preiswertes

aufarbeiten und neubeziehen

aller Polstermöbel. Tel.:

030 291 06 37

FürBerliner!

IhrAnzeigenmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50


*

BERLIN 13

Eine der Frauen

trägt einen Kinderwagen

aus

der Wohnung.

Die Kleiderursel ist ratlos:

Ihr privates Wohnzimmer

platzt aus allen Nähten.

Nicht ohne

Grund gibt es

immer wieder

Solidaritätsdemonstrationen.

Foto: dpa

134 antisemitische

StraftateninBerlin

Fotos: Gerd Engelsmann

Berlin –Menschen mit jüdischem

Glauben –sie werden

im Internet oder sogar auf der

Straße angegriffen. Allein in

diesem Jahr hat die Berliner

Polizei 134 antisemitische

Straftaten registriert. Bisher.

Bei den meisten handelt es

sich um Volksverhetzung (62)

gefolgt von Sachbeschädigung

(23) und Beleidigungen (20).

Gezählt wurden auch fünf

Körperverletzungen. Die Zahlen

gab der Senat nach einer

parlamentarischen Anfrage

der AfD heraus. Das umfangreiche

Zahlenwerk gibt auch

Aufschluss darüber, in welchen

Bezirken die meisten

Straftaten mit antisemitischem

Motiv geschehen: Der

Bezirk Mitte führt diese Akte

des Judenhasses an. Hier kam

es zu 27 Straftaten. Die zweithäufigsten

Vorfälle (24) passierten

in Charlottenburg-

Wilmersdorf, gefolgt von

Friedrichshain-Kreuzberg

(19). Und die Täter? 36 von 44

haben einen deutschen Pass.

Judenfeindliche Übergriffe

wie der am Helmholtzplatz im

April sorgen bundesweit für

Entsetzen. C. Gehrke

präsentiert

GETANZTE TRÄUME AUS SCHATTEN UND LICHT

10th

Anniversary

Tour

10th

Anniversary

Tour

10th

Anniversary

Tour

10th

Anniversary

Tour

MEHR ALS

1,5 MIO.

BESUCHER

DAS ORIGINAL KEHRT ZURÜCK!

01. -03.02.2019 Admiralspalast

09. -14.04.2019

Theater am Potsdamer Platz

22. -27.01.2019 Admiralspalast

TICKETS unter: www.eventim.de


14 BERLIN

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

Demo gegen

Der Zug der

Demonstranten

bewegte sich zur

BVVLichtenberg

an der Max-Taut -

Schule.

dickeFische

Am Ostkreuz sollen ein Aquarium und Luxuswohnungen entstehen. Nicht alle sindeinverstanden

Von

STEFANIE HILDEBRANDT

Berlin – Ausgerechnet am giftigsten

Gewässer der Stadt

soll ein Aquarium entstehen.

Am Lichtenberger Ufer des

Rummelsburger Sees plant

der israelische Biologe und

Milliardär Benjamin Kahn

für 40 Millionen einen Wasserpark,

auch ein Hotel und

Luxuswohnungen sollen gebaut

werden. Schon länger

sind die Pläne bekannt. Doch

jetzt, wo der „Bebauungsplan

Ostkreuz“ in der BVV

Lichtenberg festgesetzt werden

soll, regt sich Protest.

Über 1600 Menschen haben auf

Facebook ihr Kommen zu einer

Demonstration gegen die Baupläne

angekündigt, ihre Forderung:

„Stadtnatur, Schulplätze,

Kultur, Soziales statt noch

mehr Beton und Touristen an

der Rummelsburger Bucht!“

Tatsächlich soll mit dem

Aquarium „Coral World“ ein

neuer Touristenmagnet in

Lichtenberg entstehen. Der

chronisch klamme Bezirk dürfte

es außerdem begrüßen, dass

der Investor zugesagt hat, auch

einen öffentlichen Wasserpark

zu bauen und zu unterhalten.

Bedroht wäre mit dem Pres-

Fotos: Friedel

tige-Projekt auf einem Grundstück,

welches noch vom

schwarz-roten Senat für nur 20

Millionen Euro veräußert wurde,

allerdings ein letztes Stück

Freiheit am Rummelsburger

See.

Heute dümpeln dort selbst gebaute

Hausflosse auf dem Wasser,

im Biergarten „Rummels

Bucht“ an der Kynaststraße

geht es lässig zu. Es gibt einen

Anglerverein, einen Kanuverleih,

im Sommer campierten

viele Obdachlose hier am Ufer

des stark mit Schwermetallen

aus der Industrie belasteten Gewässers.

Doch nicht nur die nahe gelegenen

Clubs fürchten die Aufwertung

des Gebiets nahe des

Ostkreuzes durch Luxuswohnungen,

längst nicht alle Kritik

kommt aus der linksalternativen

Ecke.

Denn der „Bebauungsplan

Rings um die

Rummelsburger

Bucht sind bereits

viele neue Wohnungen

entstanden.

Ostkreuz“ sieht zwar Wohnungen,

aber keine neue Schule vor.

Dabei boomt Rummelsburg vor

allem bei Familien mit Kindern.

Über 3000 Schulplätze fehlen

schon jetzt.

Als vor einem Jahr der Vertrag

zum Wasserpark unterzeichnet

wurde, sagte Bezirksstadträtin

Birgit Monteiro:

„Schon seit 25 Jahren wird der

zugehörige Bebauungsplan bearbeitet.

Viele Köche waren

Geplanter Wasserpark

Ostkreuz

STRALAU

Puschkinallee

Puschkinallee

ALT-

TREPTOW

Rummelsburger

See

Alt-Stralau

Alt-Stralau

Spree

Rummelsburg

Hauptstr.

Hauptstr.

RUMMELS-

BURG

Grafik/Galanty

und sind mit am Werk, und ihre

Interessen mussten miteinander

vereint werden: Grundstückseigentümer,

Anwohner,

Investoren und die bezirklichen

Akteure.“

Parallel dazu habe sich über

die Jahre das Wohngebiet am

Rummelsburger Ufer stetig

vergrößert und damit auch

neue Bedarfe geschaffen, die

berücksichtigt werden mussten.

Die Bucht sei ein Erfolg und

Aushängeschild für ganz Lichtenberg

geworden. Die Fertigstellung

des Wasserparks werde

dem die Krone aufsetzen.

Klingt ganz so, als bräuchte es

mehr als eine Demonstration,

um dieses Vorhaben noch zu

verhindern.


Leser-

MEINUNG

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

SEITE15

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

DANKE!

Junge Frau kümmerte sich

in Straßenbahn um mich

Am 12. Oktober zwischen 13

und 14 Uhr wurde ich in der

Straßenbahn der Linie 6

oder 10 völlig verblüfft.

Kaum war ich –83Jahre

mit Stock –eingestiegen,

bot mir eine junge Frau sofort

ihren Sitzplatz an.

Dann entwertete sie am anderen

Ende des Wagens

noch meine Fahrkarte und

kümmerte sich um mich.

Am Eastgate stieg ich aus,

verblüfft über diese

Freundlichkeit. Herzlichen

Dank für ihre Hilfe.

Manfred Brandenburg,

Hohenschönhausen

So erreichen

Sie die

Redaktion:

Forum-Redaktion

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 10–16 Uhr)

Fax: 030/63 33 11 499

E-Mail: leser-bk@dumont.de

„Reinigungspersonal

nicht kaputtsparen“

Zu: „Schulklo-Krise:

Ein Wettbewerb soll

frische Ideen brin-

gen“, vom 18. Oktober

Die beste Idee ist,

wenn endlich mal

das Reinigungsper-

sonal nicht kaputtge-

sind sie wenigsten

noch während des

spart wird. Früher

Schulbetriebes

durch die Räume

ge-

Ekel-Örtchen sollen sauber werden –Bericht im KURIER.

und habe das Problem

schon seit Jahren.

Frank Meier,

per Facebook

Lebensmittelmarken

Zu: „Berlins neue Bävom

7. Oktober

cker“, Ich habevon 1948 bis

1950 in

einer Bäckerei

gelernt.Esgab noch Le-

Wolltest du Kuchen,

bensmittelmarken.

dann musstest du auch

gangen, aber jetztnur

danach. Das günstigste Ange-

Schon seit Jahren

Fett- und Zuckermarken dazugeben.

bot muss nicht immer das Beste

sein. Ich komme aus der Branche

und habe es auch an der

Schule meines Sohnes erfahren

müssen.

Suse Ritschel, per Facebook

Eine gute Idee, dass die Eltern

mal die Toiletten saubermachen.

Dann sehen sie gleich,

was für saubere und ordentliche

Kinder sie haben. Ich mache

selbst eine Schule sauber

In einer Dekade (zehn

Tage) gab es 150 Gramm Weißbrot.

Das Bäckerhandwerk darf

nicht untergehen.

Irmgard Hopf,

Oberschöneweide

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns(am besten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

Elf JahreWartezeit

Zu: „Report:DDR-Erbe

neu entdeckt –was wir vom

Gestern für morgen lernen

können“

Vollkommen richtig –man

kann die DDR nicht nur auf

Stasi und Diktatur begrenzen!

Da gehörten auch elf Jahre

Wartezeit auf ein Auto dazu

und der Unterschied zwischen

einem Obstladen in Dresden

und Nürnberg, das Verbot zur

Teilnahme an der Beerdigung

eines Familienmitgliedes, die

Postierung eines Wartburgs

mit den kleinen roten Lämpchen

vor der Haustür. Alles

schon vergessen?

Gaston Schantin, per Mail

LESERREISEN

Echtentspannt:

Auszeitauf Usedom

3oder 6Tage im Maritim Hotel Kaiserhof

an der Ostsee

Preis p. P.

im Doppelzimmer

(3 Tage)

ab ¤134,–

Ein Besuch auf der Insel Usedom lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Besonders in der

Vor- und Nachsaison beruhigt die entspannte Stimmung und die langen Sandstrände

laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Umhüllt vom Flair dreier Seebrücken

und mondäner Jahrhundertwendearchitektur erwarten Sie die eleganten Kaiserbäder

und das außergewöhnliche Maritim Hotel Kaiserhof im Seebad Heringsdorf. Die

Lage ist einzigartig, denn Sie wohnen direkt an der Strandpromenade und nahe der

berühmten Seebrücke –idealer Ausgangspunkt für Spaziergänge am weitläufigen

Ostseestrand oder für unvergessliche Ausflüge.

Preis p. P.

im Doppelzimmer

(6 Tage)

ab ¤296,–

Infos&

Buchung:

038378 –65805

©fotolia

Inklusivleistungen:

2oder 5ÜN/F im Zimmer der

Comfort Kategorie zur Meerseite

Begrüßungscocktail, eine Flasche

Mineralwasser bei Anreise auf dem Zimmer

1¬ Abendessen im Rahmen der Halbpension

freie Nutzung des Vitalgartens mit Schwimmbad

kostenfreie WLAN-Nutzung

Reisetermine:

Saison A:

01.11.2018 –19.12.2018

02.01.2019 –28.02.2019

Saison B*:

02.09.2018 – 31.10.2018

01.03.2019 – 29.04.2019

Zusätzliche Kosten p. P.:

EZ-Zuschlag 3Tage: 46,–

EZ-Zuschlag 6Tage: 115,–

*Aufschlag Saison B3Tage: 20,–

*Aufschlag Saison B3Tage: 40,–

Kurtaxe zahlbar vor Ort

Kinder

(max.2)bis

6Jahre im

Elternzimmer

kostenfrei.

©Maritim

www.berliner-kurier.de/leserreisen 038378 –65805 Kennwort:„Berliner Kurier

Reiseveranstalter(i.S.d.Gesetzes): MaritimHotelgesellschaftmbH, HerforderStr.2,32105 BadSalzuflen

Der vonhier


LEUTE

Cindy

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

*

VerliebtinMarzahn,

verlobtmiteinemm

Unbekannten

Von

KERSTIN HENSE

Ilka Bessin (46) stehen viele

Veränderungen bevor. Die

als „Cindy aus Marzahn“

bekanntgewordene Komikerin

wird heute offiziell

ihren neuen Job als Botschafterin

beim Verein

Straßenkinder e.V. in Marzahn

aufnehmen. In der

Liebe gibt es jetzt auch einen

Neuanfang.

Beim Dreh hat Ilka eine Probe-

Tour gemacht.Bald fährtdie

Kutsche ein zweites Mal vor.

Fotos: Sat.1, imago stock&people

„Wir freuen uns sehr, Ilka bei

uns begrüßen zu können“,

sagt Eckhard Baumann. Der

Vorsitzende von Straßenkinder

e.V. und Bessin hatten sich

bei einer Veranstaltung kennengelernt

und sei sofort begeistert

von ihrer „liebenswürdigen

Art und ihrer Empathie

gewesen.“ Bessin wird

sich im Verein für Kinder

stark machen, die auf der Straße

leben.

Ihre Liebenswürdigkeit

dürfte auch noch jemandem

sehr gefallen. Ilka Bessin ist

schwer verliebt, in einen geheimnisvollen

Unbekannten.

Laut „Bild“ soll ihre neue Liebe

als selbstständiger IT-

Fachmann arbeiten.

Es scheint ernst zu sein,

denn demnächst will sie sogar

heiraten. Wie ihr Management

jetzt öffentlich bestätigt

hat, hat sich das Paar

bereits verlobt. Den heimli-

chen Heiratsantrag soll es be-

reits vor vier Monaten gege-

ben haben.

Ihr neuer Chef kennt den

Zukünftigen jedenfalls noch

nicht. „Ich habe keine Ah-

nung wer das ist“, so Bau-

mann, aber er freue sich,

wenn seine neue Mitarbeite-

rin glücklich ist.

In Sachen Hochzeitsplanung

hat Ilka

Bessin bereits Erfahrung.

Vor fünf Jahren

richtete sie für ein anderes

Paar im TV („Promi-Hochzeitsplaner“)

eineHochzeit aus. Nun

klingen bald bei ihr

selbst die Hochzeitsglocken

...

DasShowbusiness

wargestern:

Nun zählen die

Liebe und soziales

Engagement.

Anja und Franz

haben Köpfchen

Dass die Schauspieler Anja

Kling und Franz Dinda (F.)

Köpfchen haben, ist bekannt.Jetzt

konnten beide

das erneut zeigen. In der

Erstausgabe der „#salonnight

im Berliner Hotel Q!“

versammelten sich Kreative

und Künstler zu einem

Wettstreit der Originalität.

Während Dinda Gedichte

vortrug, bestaunte Kling mit

anderen Promis das erste

rein elektrische Autovon

Mercedes-Benz, den EQC.

Foto:GettyImagesfor Merc.-Benz/zVg

Nico Rosberg Tribute für einen Rennfahrer

Ex-Formel-1-Held dreht in Berlin eine Charity-Runde

Tribute toBambi. Glanzvolle Benefiz-Nacht

von Burda-Media.

Für Kinder in Not. Ohne Paten

und Sponsoren ginge nichts. Ohne

gemeinnützige Initiativen auch

nicht. Sie kümmern sich um die

Problemkids, kriegen meist aber

keine staatlichen Mittel.

Hier setzt die Charity-Veranstaltung

an. Seit 2001 konnten mehr

als 8,5 Millionen Euro an Geldund

Sachspenden gesammelt werden.

Einfach sensationell.

In diesem Jahr fand die „gute

Nacht“ im Kraftwerk Berlin statt

(Köpenicker Straße 70). Auf dem

Gala-Teppich: Regine Sixt und

Ruth Moschner, ebenso Jo Groebel

und Wolfgang Kubicki.

Auf der Bühne neben Moderator

Jochen Schropp: die zehnjährige

Anisa Celik, Gewinnerin von „The

Voice Kids 2018“. Sie eröffnete

den Abend mit dem Song „Wir

sind groß“. Riesenapplaus. Weiteres

Highlight: Ex-Formel-1-Weltmeister

Nico Rosberg (33) stellte als „Tribute“-Botschafter

mit Tränen in den

Augen den Verein „IntensivLeben“

aus Kassel vor. Der kümmert sich

um intensivpflichtige Kinder und ihre

Familien. Rosberg: „Ich finde es

wahnsinnig bewundernswert, mit

welcher Hingabe sich auch alle Helfer

selbst aufopfern!“ Der Ex-Rennwagenpilot

weiß nur zu gut, wie privilegiert

er und seine Frau Vivian

sind, finanziell keine Sorgen und

zwei gesunde Töchter haben. „Mir

ist bewusst, dass es so gut nicht allen

Familien geht.“

Not leidet zurzeit übrigens auch

Jenny Elvers. Sie wirkte am Rande

der großen Teppichshow mittelschwer

verzweifelt: „Ich suche hier

gerade eine Zweitwohnung. Aber

hey, Berlin, das ist ja Wahnsinn!“

K. Mahmoud

Nico

Rosberg(33)

kam mit

seiner Frau

Vivian.

Foto: dpa


*

*

GELD

Der Ratgeber für

Markt und Wirtschaft

*

SEITE17

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

DIE PROFIS

Wolfgang Büser,

Rechtsexperte

in der ARD

und im

ZDF

Sie haben zu vielPost?

Rentenbeiträge

für Gefangene?

Stimmt es eigentlich, dass

für Strafgefangene, die in

der Haftanstalt arbeiten,

Beiträge an die gesetzliche

Rentenversicherung

abgeführt werden? Und

wer würde diese Beträge

tragen –etwa der Steuerzahler?

In der Haft wird nicht rentenversicherungspflichtig

gearbeitet. Begründung:Die

Tätigkeit der Gefangenen

kommen nicht „aufgrundeines

freien Austauschs von

Lohn und Arbeit zustande“.

Das hat das Bundessozialgericht

aktuell entschieden.

(AZ: B12KR18/17)

Infos: www.wolfgang-büser.de

Foto: Imago

Überquellender

Briefkasten.

Wichtige Post

mussman da

manchmal suchen.

Egal, ob am Telefon oder im

Briefkasten: Unerwünschte

Werbesendungen muss

niemand hinnehmen

NACHRICHTEN

Bauen im Winter teurer

Bauen im Winter kann für

Bauherren immense Heizkosten

bringen. Denn die

meisten Baustoffe können

nur bis fünf Grad Celsius

eingesetzt werden, erklärt

der Verband Privater Bauherren

(VPB). Estrich und

Putz etwa brauchten mehrere

Tage zum Abbinden

und Wochen zum Durchtrocknen,

und in dieser Zeit

dürfe die Temperatur nicht

unter das Limit fallen. Sonst

drohen Frostschäden. Um

das zu verhindern, helfe nur

Heizen –und das könne

teuer werden.

Dienstreise mit Partner

Selbst bezahlte Dienstreisen

lassen sich steuerlich

absetzen. Das gilt auch,

wenn der Lebenspartner

dabei ist. Dessen Reisekosten

müssen allerdings aus

den Werbungskosten für

die Einkommensteuererklärung

herausgerechnet

werden. Darauf macht der

Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine

(BVL) aufmerksam.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Tel. 030/63 33 11-456

(Mo.–Fr. 10–15 Uhr)

E-Mail: berlin.service@dumont.de

Werbeprospekte, Flugblätter,

Handzettel –und irgendwo

zwischendrin steckt die

reguläre Post: An manchen

Tagen quillt der Briefkasten

über. Wer das nicht will, kann

einen Aufkleber „Werbung

unerwünscht“ an seinem

Briefkasten anbringen. Allerdings

hält ein solcher Hinweis

nicht jede Wurfsendung fern,

erklärt Anke Kirchner von

der Verbraucherzentrale Niedersachsen

in Hannover.

Persönlich adressierte Werbesendungen

sind erst einmal in

Ordnung. Unternehmen dürfen

Adressen zum Beispiel aus öffentlichen

Adressverzeichnissen

nehmen. Wer solche Schreiben

nicht erhalten will, sollte

den Unternehmen schreiben

und widersprechen.

Verbraucher können sich auch

in die sogenannte Robinsonliste

des Deutschen Dialogmarketing

Verbands (DDV) eintragen. Das

Auch beiGeschenken gilt: Es mussjanicht das Neueste sein

bedeutet, dass der Verbraucher

mit seiner Anschrift von den Adressenlisten

aller Unternehmen

gestrichen wird, die DDV-Mitglied

sind. „Für die Aufnahme in

die Robinsonliste muss man einen

Formularantrag online ausfüllen

und abschicken oder sich

aus dem Internet herunterladen

und per Post abschicken“, erklärt

Präsident Patrick Tapp.

Ist eine Firma nicht DDV-Mitglied,

kann das Unternehmen

per Einschreiben mit Rückschein

aufgefordert werden,die

Zusendung von Werbematerial

zu unterlassen. Ignoriert das

Unternehmen das Nein, kann

der Empfänger sich an eine der

Verbraucherzentralen wenden.

Dort werden die Fälle gesammelt.

Bei einer Häufung leitet

die Verbraucherzentrale ein Abmahnverfahren

ein.

Auch im E-Mail-Postfach trudeln

oft Mails mit Werbung ein.

Das kann ein Verstoß gegen das

Gesetz gegen den unlauteren

Essind noch gut zwei Monate

bis Weihnachten und

doch liegen da schon die ersten

Wunschzettel. Kinder oder Enkel

wollen oft das neueste

Smartphone, die aktuellste

Spielekonsole oder die neue

Designer-Handtasche. Aber

muss es wirklich immer das

Neueste sein? Bei Vorgängermodellen

oder Vorjahreskollektionen

können Sie viel sparen.

– ohne Qualitätsverlust!

Warum nicht das Smartphone

aus dem letzten Jahr? Gerade

bei den großen Herstellern wie

Samsung oder Apple sind die

neuen Modelle meist nur leicht

optimiert. Große Unterschiede

zu den Smartphones aus der

Vorsaison gibt es da selten. Und

doch sind 20 bis 30 Prozent

Kostenersparnis drin. Auch bei

Bekleidung und modischen Accessoires

macht es Sinn, auf

Vorjahreskollektionen zu setzen.

Diese finden Sie in speziellen

Geschäften, im Outlet oder

im Internet. Die Handtasche

des bekannten Designers kostet

dann gleich nur noch die Hälfte.

So machen Sie Ihren Liebsten

schöne Geschenke und sparen

jede Menge Geld. Und das

können Sie dann in das perfekte

Weihnachtsessen investieren.

Wettbewerb sein. Empfänger

können den Absender auffordern,

dass er die Mail-Adresse

aus seinem Verteiler entfernt

und personenbezogene Daten

löscht. Unterlässt er dies, dann

kann der Mail-Empfänger sich

bei der Bundesnetzagentur beschweren.

Aber Werbung kommt nicht

nur per Post oderper Mail. Auch

am Telefon versuchen Anbieter

immer wieder, Kunden zu gewinnen.

Nicht immer sind die

Anbieter seriös. Mitunter ist es

eine 0900er Nummer, in anderen

Fällen erscheint im Display

des Angerufenen „Anrufer unbekannt“.

„Die Rufnummer eines

Unternehmens, das Werbeanrufe

tätigt, muss angezeigt

werden“, betont Tapp. Sonst

liegt ein Verstoß gegen das Telekommunikationsgesetz

vor.

Generell gilt, dass Telefonwerbung

nur mit vorheriger ausdrücklicher

Einwilligung zulässig

ist. „Liegt eine solche Einwilligung

nicht vor, dann handelt es

um einen unerlaubten Werbeanruf,

einen sogenannten Cold

Call“, erläutert Michael Reifenberg

von der Bundesnetzagentur

in Bonn. Sie kann in solchen

Fällen aktiv werden und unter

anderemdie Nummern sperren

und hohe Bußgelder verhängen.

Die Zahl der schriftlichen Beschwerden

bei der Bundesnetzagenturist

laut Reifenberg stark

gestiegen:Wurden im Jahr 2015

exakt 24 455 Beschwerden registriert,

„gingen bis Ende September

2017 bei uns 40 886 Beschwerden

über unerwünschte

Telefonwerbung ein“, erklärt

Reifenberg.

Prinzipiell gilt: Wer sich vor

unerwünschter Werbung schützen

will, sollte bei der Weitergabe

seiner Telefonnummer, E-

Mail-Adresse und dergleichen

zurückhaltend sein. „Solche Daten

sollte man nur preisgeben,

wenn es unbedingt nötig ist,“, so

Kirchner.

Tipps vomProfi

Verbraucher- Experte

RonPerdussgibt hier

jeden Freitag Spar-

und Montag bis

Tipps

Freitag

5-10 Uhr im

Radio


*

REPORT

Der Hausvogteiplatz

heute: DasHaus zur

Berolina mit Uhr ist

detailgetreu restauriert,

davorder historische

Brunnen.

Hausvogteiplatz

Die Nahtstelle

des Berliner

Schicks

Hier erfand man die Mode

für die normale Frau –Nazis

vertrieben die Kreativen

Von

MARITTA TKALEC

ImJahr 1839 kam der jüdische

Kaufmann Valentin

Manheimer auf die Idee,

ein Damenmantel-Modell

fünfmal anzufertigen. Eine geniale

Idee, wie sich herausstellte,

sie revolutionierte die Welt

von Kleidung und Mode. Der

aus einem Dorf im Jerichower

Land zugezogene Sohn eines

jüdischen Kantors und Händlers

hatte als 21-Jähriger mal

eben die Konfektion erfunden

und für sich selbst den Weg zu

Erfolg und Wohlstand gebahnt.

Ort des Geschehens: der

Hausvogteiplatz. Valentin

Manheimer und seine beiden

Brüder blieben nicht die einzigen,

die dort ihr Textilgeschäft

aufbauten. Die meisten Gründer

waren Juden. Binnen weniger

Jahrzehnte entstand im

Stadtraum rund um den Haus-

In der Zeitschrift

„Elegante Welt“

stellte man

die neuesten

Kreationen vor,

wie dieses extravagante,

bühnengeeignete

Modell.

vogteiplatz ein Ort explodierender

Kreativität. Hier paarte

sich Geschäftssinn mit der Offenheit

für Modernes. Ja, hier

blühte der frühe Kapitalismus.

Alles zusammen stiftete im

Textilviertel den Mythos Berlins

als Modestadt. Heute versuchen

die Stadt und neue

Kreative wenigstens ein Echo

dessen zu erzeugen, was bis

1933 die Welt beeinflusste und

beeindruckte. Die Nationalsozialisten

schnitten die Blüte so

radikal ab, dass selbst Magda

Goebbels, die modebewusste

Fotos: Berlin-Mitte-Archiv; Wikimedia Commons, Elegante Welt

Gattin des Propagandaministers,

klagte: „Mit den Juden ist

die Eleganz aus Berlin verschwunden.“

Über die verheerenden

Folgen arisch-völkischen

Neids auf den Erfolg einer

Minderheit kann gar nicht

oft genug gesprochen werden:

Sie gipfelten im Raub des jüdischen

Eigentums, „Arisierung“

genannt. Die Kreativen wurden

vertrieben, manchen gelang die

Emigration, einige endeten in

der Vernichtung.

Der Hentrich&Hentrich-Verlag

hat soeben ein Buch herausgebracht,

das in zehn Aufsätzen

die Geschichte des einzigartigen

Ortes mitten in Berlin und

seiner einst so belebenden

Geister zusammenträgt – Ergebnisse

des Forschungs- und

Ausstellungsprojektes „Brennender

Stoff“. So dient das

Buch zugleich als Begleitband

einer Ausstellung, die derzeit

im Bundesjustizministerium zu

sehen ist, auf dessen Gelände

einst etliche Konfektionshäuser

lagen. Ab 2.November ist sie

im Hauptgebäude der Humboldt-Universität

einer großen

Öffentlichkeit frei zugänglich.

Tatsächlich erzählt der Hausvogteiplatz

exemplarisch Berliner

und deutsch-jüdische Geschichte.

Schon 1288 hatte man

bei der Gründung der Berliner

Schneidergilde den Ausschluss

der Juden festgeschrieben –

aus „beharrlicher Furcht vor

dem wirtschaftlichen Potenzial

der jüdischen Minderheit“.

Diese eroberte in der Folge

den Altkleiderhandel. 1671

sprach der Große Kurfürst im

Judenedikt den regen Leuten

das Recht zu, auch mit neuen


*

SEITE19

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

DasEnde der

großen Häuser

Manheimer: Der Pionier

der Konfektion und des

Berliner Chics“, Sitz

Oberwallstr. 6, beschäftigte

um 1900 etwa 8000 Leute.

Trotz der vielen Erfolgsjahre

war die Firma nach

schweren Einbrüchen in

der Weltwirtschaftskrise

am Ende, 1931 wurde sie

liquidiert.

Der Hausvogteiplatz auf

einem Foto, das um

1932 entstand. Oben

rechts hat die frisch

gegründete Firma

Trumpf ihr Label ins Bild

kopiert. Auf dem Platz

brummte damals die

Modeinsdustrie. Viele

Textilfirmen warben an

den Häuserfassaden.

Gerson: Betreiber schicker

Mode- und Einrichtungshäuser,

die zum Inbegriff

des Kaufhausbummels als

Erlebnis wurden. Das Unternehmen

wurde bald

nach 1933 vernichtet: Erst

kamen Schikanen, dann die

arischen Räuber, schließlich

die Flucht und Wiedererstehung

der Marke in

England.

Nathan Israel: 1815 öffnete

der erste Laden, man expandierte

mit dem Kaufhaus

am Roten Rathaus,

das alles an Größe und

Glanz übertraf. Nach zähem

Widerstand verkaufte

Wilfried Israel die Firma

1939 weit unter Preis.

Pelzfirma H. Wolff: Gegründet

von Heimann

Wolff 1850. Hauptsitz im

1908 errichteten Gebäude

Krausenstraße 17/18. Einbruch

des Geschäfts in der

Weltwirtschaftskrise.

Nach 1933 allmähliche Enteignung

des Vermögens im

Zusammenspiel von Institutionen

und Versicherungsunternehmen

und

antijüdischen Gesetzen.

Kleidern zu handeln. Die

christlichen Zünfte empörten

sich gegen die Konkurrenz: Sie

suchten ihr Heil in exklusiver

Einzelproduktion. Die jüdischen

Schneider hingegen erzeugten

tragfähige Kleidung in

Standardgrößen, die Vorläufer

der Konfektion. Als 1812 die

Hardenbergschen Reformen

der Judenemanzipation einen

Schub gaben, zogen jüdische

Schneider aus Posen zu, viele

gründeten eigene Werkstätten

und machten Serienmode für

die Frau. In England und USA

stand seinerzeit der Herrenanzug

im Vordergrund, in Paris

die Edelkreation für die Dame.

Berlin machte daraus tragbare

Kleidung für alle. Danach sieht

die Stadt noch heute aus.Tatsächlich

gab es das bis dahin

nirgends auf der Welt. In Berlin

gelang eine Demokratisierung

der Mode. Die Produzenten

hatten vor allem eine aufsteigende,

riesige Konsumentengruppe

fest im Blick: die normale

Frau mit ihren Wünschen

und Träumen. Der wirtschaftliche

Erfolg verdankte sich zunächst

vor allem einer neuen

Arbeitsteilung: Am Anfang der

Kette stand das –meist jüdische

–Konfektionshaus mit seinen

Entwürfen. Die Aufträge zur

Produktion gingen an die reichlich

vorhandenen Schneidermeister.

Diese sogenannten

Zwischenmeister schnitten zu

und gaben die Stoffteile an

Heimnäherinnen weiter. Das

erwies sich als effektiv und flexibel,

ermöglichte Massenproduktion

ebenso wie Kleinserien

und rasche Umstellung.

Zudem lagerten die Konfektionäre

Verwaltungsaufwand

und Kosten aus. Die Konfektionshäuser

mussten weder Produktionsräume

noch Nähmaschinen

bereitstellen. Die typische

Heimnäherin saß in der

engen Schlaf-Wohnstube einer

winzigen Mietskasernenwohnung,

verdiente fünf bis sieben

Mark pro Woche bei Arbeitszeiten

von elf bis 15 Stunden.

Bezahlt wurde nach Stückzahl.

Die Kinder halfen mit,

zum Beispiel Knöpfe annähen.

Trotz schärfster Ausbeutung

erlangten gerade Mütter dadurch

wenigstens etwas Verdienst

und konnten daheim bei

den Kindern bleiben. Mitte der

1920er-Jahre arbeiteten 80 000

bis 100 000 Heimnäherinnen in

der Berliner Konfektionsindustrie.

So elend sah der Boden

aus, auf dem Mode und Textilgeschäft

erblühten. Zugleich

entstand in der Stadt eine neue

Spezies: die Konsumentin.

Frauen rückten in Büros, Telegrafenämter,

Läden ein, verdienten

Geld. Diese weiblichen

Angestellten belebten und veränderten

die Stadt in bisher ungenügend

erforschtem Maß.

Sie kannten Not sowie Unsicherheit

und suchten zugleich

voller Lebenslust Vergnügen,

Zerstreuung. Das erlangten sie

auch durch die Mode. In kürzester

Zeit fielen Korsette und

stiegen die Rocksäume – bis

übers Knie. Bein war sexy. Es

gab neue Schnitte, neue Frisuren,

neue Accessoires.

Die Konfektionäre vom Hausvogteiplatz

entwickelten ein

feines Gespür für die Wünsche

dieser Frauen und offensive

neue Werbe- und Präsentationsformen.Ein

legendärerWerbespruch

brachte die Botschaft

auf den Punkt: „Kaufet reell –im

Kaufhaus Israel“. SolcheHäuser

und ihre Schaufenster lockten

zum Betrachten ohne Kaufzwang.

Was konnte man da träumen

–und zu Hausenachnähen!

Revuen,Theater,bald auch der

Filmmachten mit den Kaufhäusern

gemeinsame Sache. Letztere

statteten die Stars aus, denen

frau nacheiferte. Ein rundlaufendes

System. Ein Artikel des Buchesstellt

ausführlichund faszinierend

die Symbiose zwischen

Medienund Mode dar.

Heute müht sich die Branche

zum Beispiel mit der Fashion

Week, an die Traditionen anzuknüpfen.

Doch die „Arisierungen“

der NS-Zeit rissen eine

nicht zu füllende Lücke. Nach

dem Krieg lag der Hausvogteiplatz

in Trümmern. Heute sieht

er hübsch aus, aber der alte Geist

ist wohl endgültig vertrieben.

Kein Altbesitzer kam zurück.


SPORT

BUNDESLIGA

Frankfurt–Düsseldorf • •••••••

heute, 20.30

Leverkusen–Hannover • ••••

morgen, 15.30

Stuttgart–Dortmund • •••••••

morgen, 15.30

Augsburg–Leipzig • ••••••••••

morgen, 15.30

Wolfsburg–FC Bayern • •••••

morgen, 15.30

Nürnberg–Hoffenheim • ••••

morgen, 15.30

Schalke–Bremen • •••••••••••

morgen, 18.30

Hertha BSC–Freiburg • •••••••••••

So., 15.30

Gladbach–Mainz • •••••••••••••••••

So., 18.00

1. Dortmund 7 23:8 17

2. Leipzig 7 16:9 14

3. Gladbach 7 15:9 14

4. SV Werder Bremen 7 13:8 14

5. Hertha BSC 7 12:7 14

6. FC Bayern 7 12:8 13

7. Frankfurt 7 12:11 10

8. Mainz 7 4:4 9

9. Wolfsburg 7 10:11 9

10. Augsburg 7 14:13 8

11. Freiburg 7 9:13 8

12. Nürnberg 7 7:16 8

13. Hoffenheim 7 11:12 7

14. Leverkusen 7 7:13 7

15. Schalke 7 5:9 6

16. Hannover 7 8:14 5

17. Düsseldorf 7 5:11 5

18. Stuttgart 7 6:13 5

Prozessgeht weiter

Neues Gutachten

im Fall Klasnic

Bremen –Der Berufungsprozess

im Fall Ivan Klasnic

zieht sich weiter in die Länge.

Der richterliche Vergleichsvorschlag

über drei

Millionen Euro wurde nicht

angenommen, jetzt geht der

Rechtsstreit um die Nierenerkrankung

des Ex-Profis

gegen zwei ehemalige Werder-Ärzte

in die nächste

Runde. Das hanseatische

Oberlandesgericht in Bremen

hat ein neues ärztliches

Gutachten in Auftrag

gegeben, das bis zum 31.

Mai 2019 erstellt werden

soll. Weiterverhandelt wird

in dem Prozess, der seit

über zehn Jahren läuft, damit

frühestens im Herbst

2019. In erster Instanz hatte

sich Klasnic durchgesetzt,

aber nur ein Schmerzensgeld

von 100 000 Euro zugesprochen

bekommen.

TV-TIPPS

EUROSPORT

6.00 -9.00 Motorradsport,

GP von Japan, Freies Training

N-TV

16.55 -18.35 und 20.55 -23.00

Formel 1: Großer Preis der USA,

Freies Training

SPORT1

19.25-22.00 Eishockey,DEL,

Düsseldorf-Köln

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@dumont.de

Herthas Selkeganz privat

Mein Papa ist

mein bester

Freund

Der Stürmer plaudertüberAmbitionen,

Joker-Qualitäten und seine Verletzungszeit

VonSEBASTIAN SCHMITT

und PATRICK BERGER

Berlin – Nach fünf Kurzeinsätzen

drängt Davie Selke

(23) auf die Startelf. Im großen

Interview spricht der

Hertha-Star über die DFB-

Krise, den Anspruch auf einen

Stammplatz, seine besondere

Beziehung zu Vater

Teddy und Rassismus in

Deutschland.

KURIER: Die wichtigste Frage

vorweg: Wie fit sind Sie nach

Ihrer schweren Lungenverletzung

wirklich?

Davie Selke: Es ist so, als wäre

nichts passiert. Nur, wenn ich

die Narben sehe, denke ich wieder

an die Zeit. Ich fühle mich

gut und alles ist super.

Die deutsche Nationalelf hat

das sechste Spiel in diesem

Jahr verloren. Ein 1:2 gegen

Frankreich. Wie haben Sie

die letzten Spiele verfolgt?

Ich fand den Auftritt gegen den

Weltmeister sehr gut. Der Bundestrainer

hat mutige, junge

Spieler gebracht, die richtig Betrieb

gemacht haben. Der Auftritt

kann der Mannschaft Mut

für die Zukunft geben.

Mit Serge Gnabry und Thilo

Kehrer brachte Jogi Löw

zwei Jungs von Anfang an,

mit denen Sie in Polen 2017

U21-Europameister wurden.

Ich finde absolut verdient, dass

die Jungs ihre Chance bekommen.

Du wirst nicht einfach so

U21-Europameister. Die Jungs

haben Qualität. Es ist ein guter

Weg für Deutschland, auf diese

Spieler zu setzen.

Sie haben alle DFB-Juniorenmannschaften

durchlaufen,

dürfen sich U19- und U21-Europameister

nennen. Wann

sehen wir Sie im A-Nationalteam?

Wissen Sie, ich bin eher ein

Fan davon, über Sachen zu

sprechen, wenn sie auch wirklich

anstehen. Meine Verletzung

hat mich leider zurückgeworfen.

Da bringt es jetzt nicht

viel, über die Nationalmannschaft

zu sprechen. Auf absehbare

Zeit will ich hier erst einmal

wieder meinen Platz bei

Hertha zurückhaben. Wenn

ich wieder mehr Startelf-Einsätze

habe, kann ich mich auch

für höhere Aufgaben empfehlen.

Ich denke, dass ich mich

letztes Jahr ganz gut positioniert

habe. Ich hatte eine gute

Zeit in den Nachwuchsteams

beim DFB. Jetzt liegt der letzte

Schritt an mir, irgendwann berufen

zu werden. Aber immer

eins nach dem anderen.

Wie weit sind Sie denn von

diesem Schritt bei Hertha

entfernt?

Ich bin ready! Aktuell bin ich in

einer guten Verfassung. Im

Training und auch im Test gegen

Babelsberg habe ich gezeigt,

dass ich durchaus noch

weiß, wo die Kiste steht. Ich

bin eher kein typischer Jokerspieler.

Ich will zeigen, dass

Ein Herzund eine

Seele: Herthas

Davie Selke

mit seinem

Papa Teddy.


SEITE21

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

Keine Angst vorgroßen Namen: Davie Selkegibt immer alles, so wie hier bei Herthas sensationellem 2:0-Erfolg gegen

den FC Bayern. Nun drängt er sogar wieder auf einen Startelfplatz im Team vonPal Dardai.

Bei bislang fünf Kurzeinsätzen in dieser Saison konnte der 23-Jährige allerdings noch nicht treffen. Auch in Mainz (l.)

scheiterte er ganz knapp. Niemand ärgertsich mehr darüber als der ehemalige Junioren-Auswahlspieler (r.).

Fotos: Imago (2), City-Press, ZVg

ich von Anfang an auf den Platz

gehöre und dem Trainer die

Entscheidung so schwer wie

möglich machen.

Sie leben jetzt ein Jahr in

Berlin. Es ist das erste Mal

ohne Ihren Vater Teddy, mit

dem Sie in Leipzig und Bremen

zusammengewohnt

haben. Wiefühlt sich das an?

(lacht) Das erste Mal, stimmt.

Er ist nicht nur mein Vater, sondern

auch mein bester Freund.

Wir hatten sehr schöne Zeiten

zusammen. Meine Freundin

hat aber irgendwann Druck gemacht

–dann musste die Trennung

her! (lacht) Ich vermisse

ihn, aber wir sind täglich, wirklich

täglich in Kontakt. Er besucht

mich regelmäßig. Aber

nach fünf Jahren, die ich mit

meiner Freundin zusammen

bin, war es Zeit für den nächsten

Schritt.

Wie wichtig war Ihr Vater

auch während der Lungenverletzung?

Ich mag es nicht so, wenn ich

bemitleidet werde. Deshalb

wollte ich nicht, dass die Mannschaft

vorbeikommt. Ich habe

Besuch ausgeschlossen. Mein

Vater war natürlich da, genau

wie auch meine Freundin und

auch mein Berater, der mittlerweile

wie ein großer Bruder für

mich ist. Mein Vater und ich

wissen genau, wie der andere

tickt. Wir lachen über die gleichen

Witze, machen gerne

Blödsinn! Wir sind eins.

Ihr Vater ist in Äthiopien geboren,

kam in jungen Jahren

nach Deutschland. Ihre Mutter

ist Tschechin. Haben Sie

selbst mal Rassismus in

Deutschland erlebt?

Zum Glück nur ein einziges

Mal. Da habe ich Rassismus auf

einem Dorffest gespürt. Ich

wurde dort krass angemacht.

Ich bin ein sehr emotionaler

Typ, reagiere da sehr sensibel.

Ich wüsste nicht, wie ich im

Stadion auf rassistische Äußerungen

reagieren würde. Wir

stehen alle in der Verantwortung:

Rassismus darf einfach

nicht toleriert werden!

Sie sprechen Ihre Emotionalität

an. Woher kommt Ihr

unbändiger Siegeswille?

Ich bin sehr ehrgeizig, auch die

Mitspieler bremsen mich

manchmal. Aber so bin ich nunmal.

Ich will immer gewinnen.

Selbst meinen Vater und meine

Freundin lasse ich bei Brettoder

Kartenspielen nicht gewinnen.

Als junger Spieler hatte

ich meine Emotionen oft

nicht im Griff.

Sie haben aber keinen Profi-

Platzverweis erhalten …

…stimmt! Meine letzte Rote

Karte war in der U16-Oberliga

in Villingen. Aber heute kann

ich mich gut beherrschen. In

der Jugend in Hoffenheim hatte

ich damals viele Schulungen

–wie entspanne ich mich, wie

gehe ich mit Stress um. Seitdem

bin ich der ruhige Davie.


W

Herbst 2018 4,50 €

36

22 SPORT BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

FührtRobben die

Bayern aus der Krise?

München –Esist die spannendste

Frage in der Liga nach

der Länderspielwoche –kommen

die Bayernstars mental

gestärkt aus dem vaterländischen

Dienst zurück? Ein

Quintett verdiente sich recht

ordentliche Noten beim unglücklichen

1:2 gegen Weltmeister

Frankreich. Lediglich

Thomas Müller setzte bei

Jogi Löw seine Rolle als

der bayerische Patient

fort.

Langt das bisschen

Aufschwung, um der

Krise Herr zu werden?

Oder muss es gegen

Wolfsburg womöglich

mal wieder Arjen

Robben richten?

Die Wölfe sind so etwas wie

der Lieblingsgegner des auf

den Flügeln fliegenden Holländers.

In 15 Partien gegen die

Niedersachsen sammelte er

schon 16 Scorerpunkte. Bei

seinem Ligadebüt 2009 machte

er gegen den VfL sogar einen

Doppelpack.

„Wir im Verein müssen ruhig

bleiben und die Dinge ansprechen,

die wir verbessern

müssen. Wenn wir uns zu viele

Gedanken und Stress machen,

geht es in die falsche Richtung.

Wir brauchen einen Sieg, dann

sieht es anders aus“, so Robben

im Fachmagazin Kicker.

Wir werden Paderborn auffressen

Unions Abwehrriese ist vor dem Duell mit Baumgarts Attackeabteilung im Stimmungshoch

Von

MAX BOSSE

Berlin – Angst? Dass Florian

Hübner nicht anfängt zu lachen,

ist schon alles. „Angst?

Nee! Eher Freude aufs Spiel“,

sagt Unions Abwehrhüne,

„weil wir ungeschlagen sind

und mit gutem Selbstvertrauen

nach Paderborn kommen.“

Und Hübner legt nach.

Die Strategie gegen den 19-

Tore-Angriff? „Dass wir sie

auffressen.“

Dass der von Steffen Baumgart

trainierte Aufsteiger am Sonntag

(13.30 Uhr) gegen die Eisernen

den zweitbesten Angriff

der Liga in Stellung bringt, ist

Hübner bewusst. Aber Unions

bester Zweikämpfer kennt keine

Furcht: „Baumgart ist eine

Fotos: Imago

Florian Hübner

absolute Legende. Er macht es

gut dort, sie spielen guten Fußball.

Das gilt es zu verhindern.

Dass wir sie gar nicht hinten

rauskommen lassen.“

Im Training war diese Woche

entsprechend Dampf. Hinten

stabil stehen, aggressiv anlaufen

und dann volle Kraft voraus:

kontern, was das Zeug hält.

Auch seinen eigenen Hunger

will Hübner stillen.

Es ist höchste

Zeit für sein zweites

Saisontor, findet

er: „Der Trimmi schießt die

Standards echt gut. Deshalb ist

das Ziel für uns Innenverteidiger,

das eine oder andere Tor zu

machen. Ich will am liebsten

am Wochenende treffen.“

Fressen, kontern, treffen. Forsche

Ansagen von Hübner in

Richtung Paderborn. Kein

Wunder, ist der 27-Jährige seit

dem dritten Spieltag doch eine

tragende Säule der besten Defensive

in Liga zwei.

Nur die Sorgen um seinen

Bruder trieben ihn zuletzt um.

Benjamin (29), eigentlich

Stammkraft in Hoffenheim, erlitt

Anfang August eine Gehirnerschütterung,

verließ seither

kaum sein Zimmer, litt unter

Schwindel, da der Sehnerv einen

Schlag abbekommen

hat.

Nun geht es dank

Kontaktlinsen und

Brille aufwärts. „Ich habe ihn

am Wochenende gesehen“, sagt

Unions Hübner. „Er kann wieder

individuell trainieren. Ihm

geht es besser. Das zieht ihn

hoch, das zieht mich hoch.“

Deswegen ist der jüngere Bruder

im absoluten Stimmungshoch.

Das soll Paderborn zu

spüren bekommen.

Fotos: City-Press

Mahnt in der

aktuellen

Bayern-Krise

zur Ruhe: Arjen

Robben. Und

auch Thomas

Müller zeigt an,

es kann nur nach

oben gehen (u.).

Unions AbwehrassHübner

will mehr als nur verteidigen.

ANZEIGE

U.N.V.E.U. H

Ein Porträt desCheftrainers

UrsFischer, des Vereinfachers

aus der Schweiz

DASMAGAZIN DES

DASMAGAZIN DES

EISERNER DOPPELPASS

DIEABRAFAXE

ENTDECKEN

UNION

EISERN COACHEN

EISERN RAEN

Ein Nachmittag mit

Romano,dem König

von Köpenick

EISERN ERINNERN

Ein Besuchbei Michael

Kölmel, demUnternehmer

und Klubretter

K

ECHT FÜR FANS.

ECHT VON HIER.

ZWEITE LIGA

Sandhausen–Ingolstadt • •••••

heute, 18.30

Dresden–Erzgeb. Aue ••••••••••

heute, 18.30

Kiel–1. FC Köln ••••••••••••••••

morgen, 13.00

Bielefeld–Gr.Fürth •••••••••••

morgen, 13.00

Heidenheim–Magdeburg • • • morgen, 13.00

Hamburg–Bochum •••••••••••••••••

So., 13.30

Regensburg–Darmstadt • •••••••••

So., 13.30

Paderborn–1. FC Union • ••••••••••

So., 13.30

Duisburg–St.Pauli • ••••••••••••••

Mo., 20.30

1. 1. FC Köln 9 22:14 19

2. 1. FC Union 9 14:7 17

3. Hamburg 9 12:11 17

4. Gr.Fürth 9 13:8 16

5. St.Pauli 9 15:15 16

6. Paderborn 9 19:15 15

7. Bochum 9 16:10 14

8. Regensburg 9 16:13 14

9. Dresden 9 12:10 13

10. Heidenheim 9 14:12 12

11. Kiel 9 14:14 12

12. Bielefeld 9 12:14 12

13. Erzgeb. Aue 9 10:13 10

14. Darmstadt 9 11:15 10

15. Magdeburg 9 13:14 9

16. Duisburg 9 9:18 5

17. Sandhausen 9 5:14 5

18. Ingolstadt 9 9:19 5

4 198198 404505


* BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

Vergrößertdas

ohnehin nicht kleine

Lazarett der Füchse:

Christoph Reißky.

Foto: Imago

Füchseheiß auf

Wüsten-Jackpot

Aber gegen Barcelona fällt auch noch Reißky aus

Doha – Die Füchse haben es

wieder geschafft! Zum vierten

Mal in Serie steht die

Mannschaft im Endspiel des

Super Globe und sicherte

sich damit eine Prämie von

mindestens 200 000 Dollar,

so viel gäbe es bei einem Finalsieg

noch mal obendrauf.

Das sind umgerechnet

knapp 174000 Euro! Nicht

schlecht. Bei einem Sieg

verdoppelt sich die Kohle

also!!

Doch ist es das wert? Natürlich

ist die Finanzspritze

gern gesehen, allerdings mussten

die Füchse einen hohen

Preis dafür zahlen. Kevin

Struck knickte im Viertelfinale

um und riss sich alle Bänder am

Sprunggelenk. Im Halbfinale

am Mittwoch musste dann

Christoph Reißky am Knie behandelt

werden, Diagnose: Innenbandriss.

Beide fallen bis

Ende des Jahres aus.

Damit verringert sich der

Füchse-Kader auf nur noch

zwölf Spieler – per Spielbe-

SPORT 23

HANDBALL-BULI

Bietigheim–Minden •••••••••••••••••••••

28:30

Stuttgart–Hannover • •••••••••••••••••••

37:34

HSG Wetzlar–Göppingen • • • morgen, 20.30

Lemgo–Friesenheim •••••••••

morgen, 20.30

RN Löwen–Füchse •••••••••••••••••

So., 13.30

Kiel–Gummersbach • ••••••••••••••

So., 16.00

Magdeburg–Erlangen •••••••••••••

So., 16.00

Melsungen–Bergischer HC • •••••

So., 16.00

Leipzig–Flensburg •••••••••••••••••

So., 16.00

1. Flensburg 9 256:212 18:0

2. Magdeburg 10 321:254 18:2

3. Kiel 10 288:232 16:4

4. Bergischer HC 9 261:237 14:4

5. Füchse 9 250:229 14:4

6. RN Löwen 8 228:188 13:3

7. Minden 10 294:283 12:8

8. Melsungen 9 256:257 10:8

9. Hannover 9 283:284 10:10

10. Göppingen 8 190:198 8:8

11. Stuttgart 10 269:300 7:13

12. Lemgo 9 217:228 6:12

13. Gummersbach 9 223:257 6:12

14. Erlangen 9 220:241 4:14

15. HSG Wetzlar 9 222:244 4:14

16. Leipzig 9 224:245 3:15

17. SG Bietigheim 10 240:307 2:18

18. Friesenheim 9 223:269 1:17

richtsbogen erlaubt wären 16.

„Das ist wirklich bitter. Uns erreicht

täglich eine neue Hiobsbotschaft.

Ohne unsere gute

Nachwuchsarbeit wären wir

längst am Ende“, sagte Geschäftsführer

Bob Hanning.

Für die übrigen Füchse heißt

es jetzt noch mehr zusammenzurücken

und das Beste aus der

Situation zu machen.

Der Fokus liegt zunächst

auf dem heutigen

Finale, in dem der

Hauptstadtklub wie

schon im Vorjahr auf das

Team vom FC Barcelona

trifft.

Nach der Niederlage 2017 soll

nun wieder der Pokal mitgenommen

werden. „Wir wollen

uns natürlich für letztes Jahr

revanchieren“, sagte Sportdirektor

Volker Zerbe. Das wäre

nach 2015 und 2016 der dritte

Erfolg bei dem Turnier in Katar.

Die Füchse könnten sich

dann in Wüstenfüchse umtaufen

lassen.

In nicht einmal 48 Stunden

müssen sich die Füchse möglichst

gut regenerieren und dabei

Kräfte schonen. Der Donnerstag

lief deshalb gelassen ab.

Die Mannschaft hatte trainingsfrei

und gönnte sich ein

gemeinsames Essen beim Libanesen

unter der Devise: abschalten

und ausruhen.

Dabei schweifte der Blick

auch kurz nach Deutschland ab,

wo die Auslosung für den DHB-

Pokal stattfand. Als letzten

Gegner vor dem Final Four in

Hamburg erwarten die Füchse

zu Hause den Titelverteidiger

Rhein-Neckar Löwen –ein hartes

Los. Carolin Paul

Albas Erfolgsrezept

Geschlossen auf den

Korb geschossen

Limoges – Elf Freunde sollt

ihr sein. Was im Fußball gilt,

ist bei Alba Berlins Basketballern

Programm. Nicht

nur die fünf Starter liefern

ihren Beitrag zum Erfolg.

Am Mittwoch zum Beispiel

beim 102:93-Erfolg bei Limoges

CSP trafen gleich

sechs Mann zweistellig. Geschlossene

Mannschaftsleistung

eben.

Albas Trainer Aito Garcia Reneses

war zufrieden mit seiner

Mannschaft, fand, dass sie

phasenweise sehr gut gespielt

habe. „Wir haben in der Verteidigung

ein bisschen nachgelassen“,

sagte der 71 Jahre

alte Spanier, womit dann auch

klar sein dürfte, woran er mit

der Mannschaft vor dem Bundesligaspiel

morgen in Ulm arbeiten

wird.

Im Angriff dagegen sind die

Albatrosse schwer auszurechnen.

Der Litauer Rokas Giedraitis

versenkte drei von sechs

Dreier im Korb der Franzosen.

Mit seinen 23 Punkten war er

In Topform: Rokas Giedraitis.

Foto: Imago

der beste Werfer der Partie.

Stark auch wieder Niels Giffey.

Der Kapitän machte 20

Punkte. Und dann erst Peyton

Siva. 13 Assists steuerte der

Spielmacher bei.

In Limoges fehlten weiterhin

die Center Johannes Thiemann

und Dennis Clifford.

Auch Guard Joshiko Saibou

war verhindert. Nicht auszudenken,

wenn alle Spieler wieder

an Deck sind. DLC

#hosenrunter

Mehr AOK-Leistung:

Vorsorge Darmkrebs ab 40

Männer, lasst die Hosen runter!

Mann hat immer die besten Ausreden –Flieger verpasst,

Akku leer, imStau gestanden. Und bei der Männergesundheit?

Jetzt ehrliche Antworten auf echte Männerthemen finden.

jetzt-hosenrunter.de


24 SPORT *

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

Der Mac ist erst mal lange weg NACHRICHTEN

Hohe Strafe für Vidal

Jamie MacQueen, Eisbären-Toptorjäger,fällt mit einer Verletzung am Syndesmoseband sechs Wochen aus

Berlin – Seit gestern ist klar,

dass Bären-Topscorer Jamie

MacQueen nicht nur Knöchelprobleme

hat. Der 30-

Jährige hat sich beim 1:3 gegen

Ingolstadt am letzten

Sonntag das Syndesmoseband

verletzt. Damit fällt er

für mindestens sechs Wochen

aus!

KONTAKTE

GirldesTages :Laurencia

Hallo mein Süßer.Ich

bin Laurencia und bei

mir im Livechatauf

chatstrip.net erwartet

dich eine heiße Zeit

mit mir.

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Gute Gründe, um traurig

dreinzuschauen: Jamie

MacQueen musseine lange

Pause einlegen.

Die Verletzungen in dieser

Saison weiten sich zu einer

echten Seuche aus.

Mit Marvin Cüpper

(ebenfalls Syndesmoseband),

Thomas Oppenheimer

(Schlüsselbeinbruch), Kai

Wissmann (Fingerbruch) und

Jonas Müller (Schultereckgelenkssprengung)

fehlen ohnehin

schon vier EHC-Profis

langfristig. Dass André Rankel

und Martin Buchwieser zurückkehren

und Mark Olver

auf dem Weg dorthin ist, hebt

die Stimmung nur ansatzweise.

Denn dass es nun MacQueen

getroffen hat, ist richtig bitter.

Der Kanadier war zuletzt der

einzig erfolgreiche EHC-Torjäger.

In elf Spielen schoss er sieben

Tore und bereite auch noch

vier vor. Mit großem Abstand

wählten die Eisbärenfans ihn

zum Spieler des Monats. Gerade

auch im zuletzt so starken

Powerplay war er eine verlässliche

Größe. „Am Anfang haben

wir mit Oppi den besten Spieler

der Vorbereitung verloren,

jetzt ist unser Topscorer weg.

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min aus demdt. Festnetz, Mobilfunkabweichend.

Eine Verletzung folgt auf die

nächste“, sagt Clement Jodoin.

Also muss die U20-Rasselbande

heute gegen die Grizzlys

Wolfsburg (19.30 Uhr, MB-Arena)

wieder in die Bresche springen.

Vincent Hessler rückt neben

James Sheppard und Sean

Backman in die erste Reihe.

Charlie Jahnke stürmt in der

SIE FÜR IHN

14 - 6

Uhr

Straßmannstr. t 29,Fr´hain 18+

v 4264445

Foto: City-Press

ww

w w.carena-girls.de





DEL

Echtheiß!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

München–Schwenningen •••••••••••••••••

4:2

Eisbären–Wolfsburg • ••••••••••

heute, 19.30

Mannheim–Ingolstadt • ••••••••

heute, 19.30

Düsseldorf–Köln ••••••••••••••••

heute, 19.30

Bremerhaven–Straubing ••••••

heute, 19.30

Augsburg–Krefeld ••••••••••••••

heute, 19.30

Iserlohn–Nürnberg • ••••••••••••

heute, 19.30

1. Mannheim 11 41:29 24

2. Ingolstadt 11 36:25 22

3. Düsseldorf 11 37:26 21

4. München 11 37:36 21

5. Straubing 11 35:32 20

6. Augsburg 11 32:28 19

7. Krefeld 11 34:34 18

8. Köln 10 24:20 16

9. Eisbären 11 29:29 16

10. Bremerhaven 11 34:36 16

11. Iserlohn 11 41:43 14

12. Nürnberg 11 36:36 13

13. Wolfsburg 11 23:40 8

14. Schwenningen 12 12:37 3

vierten Reihe. Maximilian

Adam ist in der Verteidigung

derzeit ohnehin gesetzt. Mark

Cundari, der wegen Mac-

Queens Verletzung nicht mehr

als überzähliger Ausländer zuschauen

muss, ist derzeit gegenüber

dem Nachwuchs-Verteidiger

eher der Herausforderer

um einen Stammplatz. PAE

Neu! 4 junge Girls, 24 J. + 2 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

BERLIN BEI NACHT

21-6 BETREUTES TRINKEN

open

VIVA-BAR 6Girls 18+

1245

9Schöneweide Siemensstr.27

viva-girls.de v 53606093

TELEFONSERVICES •SMS •MMS

KONTAKTE …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-6592 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

Der von hier

Foto: Imago

Fußball –Ex-Bayern-Profi

Arturo Vidal (31/Foto l.)

kommt eine Schlägerei teuer

zu stehen. Das Amtsgericht

München erließ einen

Strafbefehl wegen gefährlicher

Körperverletzung in

Höhe von 800 000 Euro gegen

den Chilenen. Gemeinsam

mit seinem Halbbruder

Sandrino (25/Foto r.) war

Vidal im September 2017 in

einem Nachtclub in eine

Schlägerei verwickelt, bei

der ein Mann schwer verletzt

wurde.

Reus im Vaterglück

Fußball –Nationalspieler

Marco Reus sieht erstmals

Vaterfreuden entgegen.

„Heute möchten wir eine

wunderbare Nachricht mit

Euch teilen: Scarlett und

ich erwarten voller Vorfreude

eine kleine Prinzessin“,

schrieb der 29 Jahre

late Mittelfeldspieler von

Borussia Dortmund auf Instagram.

Im Februar soll

der Nachwuchs zur Welt

kommen.

Rangelovzurück

Fußball –Drittliga-Aufsteiger

Energie Cottbus hat

Dimitar Rangelov (Foto) bis

zum Saisonende unter Vertrag

genommen. Es ist das

dritte Engagement des 35-

jährigen Bulgaren bei den

Lausitzern. Die Klub-Ikone

spielte von 2007 bis 2009 in

der Bundesliga und 2011/12

in der 2. Liga für den FC

Energie.

Mavs-Pleite beim Start

Basketball –Ohne ihren

verletzten Superstar Dirk

Nowitzki (Knöchel-OP)

kassierten die Dallas Mavericks

zum Ligastart in der

nordamerikanischen Profiliga

NBA bei den eher als

schwach eingeschätzten

Phoenix Suns eine herbe

100:121-Pleite.

Volleys voll daneben

Volleyball –Die Volleys

Berlin patzen am 2. Spieltag

der Bundesliga, unterliegen

im ersten Heimspiel der

Saison Düren in der Schmeling-Halle

mit 2:3.

HAPPY BIRTHDAY

Jürgen Croy (Rekordtorwartder

DDR,94Länderspiele,

OS 1976) zum 72.

Eroll Zejnullahu (1.FCUnion)

zum 24.

Dieter Thoma (Skispringer,OS

1994, WM 1999) zum 49.


BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

BERLIN-RÄTSEL 25

ein

Insekt

gallertartige

Substanzen

Dorfwiese

trist

Machart

Jahrgeld

für

Fürsten

Teil des

Mittelmeers

Dichtkunst

Gehalt

respektieren

südschwed.

Insel

Taue

vollständiges

Bienenvolk

Bewohner

des

Kantons

Uri

Schiffsleinwand

Verhältniswort

im

Jahre

(latein.)

Sisalpflanzen

Kegeln

kirchliche

Amtstracht

wilde

Grünfläche

Nutzen,

Ertrag

11

italienischer

Artikel

aus

einem

Edelmetall

US-kanadischer

Grenzsee

Lotterieschein

Windseite

Titelgestalt

bei

Goethe

indianisches

Paddelboot

Kfz-Z.

Landsberg/

Lech

Roman

von

Jane

Austen

US-

Bundesstaat

Verein

Lurchtier

blutzuckersenkend.

Hormon

nachher

Gedärm

musikalischer

Halbton

englisch:

oder

Schönling

(franz.)

pers.

Fürwort

US-

Astronaut

Farbe

beim

Roulett

7

musik.

Halbton

Bodenvertiefung

Schiffszubehör

Fragewort

mit ...

und

Trug

Gesamteinsätze

b. Poker

(Mz.)

veraltet:

Frau

eine

Feuerwaffe

nordfranz.

Landschaft

serbische

Metropole

5

Schelle

Sinnesorgan

Teil des

Fußes

Gebäude

kochen

japanische

Währung

Comicfigur

(... und

Struppi)

Geliebte

des

Zeus

süddt.

Universitätsstadt

altröm.

Kalendertage

wertloser

Kram

weißer

Südafrikaner

lehnfreies

Eigentum

im MA.

Explosivstoff

d.

Flammbombe

Rundhäuser

in Süd-

Italien

4

Kurort

im

Tessin

10

ehem.

dt.

Münze

(Abk.)

sehr

betagt

US-

Hilfsorganisation

Einzeldarbietungen

Palmenfrüchte

chem.

Zeichen

für

Curium

Strom

durch

Paris

Strom

durch

Aberdeen

Naumburger

Domfigur

russischer

Freibauer

ägypt.

Geheimbundleiter

österr.

Kleingewicht

engl.

Männername

Beinkleider

südamer.

Drogenpflanze

Vorname

der Hayworth


LÖSUNGSWORT:

12

Autor

von

,Tartuffe‘

altgriech.

Historiker

2

Stadt

an der

Weißen

Elster

Maschinenantrieb

Sprechen

mit

Gott

Initialen

Tschaikowskis

Kfz-Z.

Osnabrück

besitzanzeigendes

Fürwort

weibl.

Wildschwein

Appsofort:

Top-News

aufsHandy.

Gratis: Täglich zum Feierabend

das Wichtigste desTagesdirekt

direkt

auf Dein Smartphone.

Melde Dich jetzt an: berliner-kurier.de/whatsapp

3

hasten

Vorname

des

Autors

Walcott

englisch:

sein

6

Vorgehensart

alte

japan.

Goldmünze

kleine

Straßen

niederl.

Fürstengeschlecht

altertümlich

Tiergarten

Bier

herstellen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

9

finn.

Schwitzbad

Abk.:

zum

Beispiel

Arktisvögel

ein

Pflanzensame

Vorname

des

Sängers

Kollo

Stadt in

Kalifornien

(San ...)

Vorname

der

Nielsen†

Initialen

Dürers

österr.:

Dill

Flächenmaß

Kfz-Z.

Ratzeburg

Protz

Anrede

und

Titel in

England

engl.

Männername

öffentl.

Verkehrsmittel

Initialen

d. Philosophen

Kant

Tropenfrucht

franz.

Männername

Königin

von

Preußen

amerik.

Frauenkurzname

chem.

Zeichen

für

Zink

BK-ta-sr-22x29-1769

engl.:

Mädchen

(Mz.)

Gewicht

der Verpackung

Tibetgazelle

nord.

Schicksalsgöttin

Zeitabschnitt

sibir.

Strom

zum Ob-

Busen

Fragewort

Abk.:

Wohngemeinschaft

Verbrechen

Kfz-Z.

Waldshut

Auflösung von gestern

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER

1

Zierpflanze

8

Erdölprodukt

G G I E S C E H

ASOFEN U S S EIZEN N THIK R E I B E N S A B B AE T

TOPIA AM L N S BN A H N P A S ROTZI

B

W E S R T E L LL M

F N EGA E E G E R O E A

S EIND D N D UT K EK S E I

O

M H L Z E I O L I B R

P E UNITI I E EX G

P F A

J U S T

LATO P D

N A B M

R P P O R TATE K U D UR

I H A M N A G EALE

T N I C O U M

S A H N G S E L ELN

M A E H NKA E N U N

E RKADEN L T PE K R

Z E HOR S T R N

S U LA I R A S A

K J K E P E M U L M

Z C H EULE N W AELTE R E N D O R F SE A BEN

A S M O D R G SITUR E E L O W

A T ALEN R L EL D G P R E

E L LL S I E S

SSENER W I TEAMER N R T E

A K E T ENI Z I G AKI R E

R I Z J P A N ESE G

E V S U R E N

M S IF G VE T T E R W G

E F W T A G A N M

GLEICHWERTIG


26 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

ARD

ZDF RTL

SAT. 1

PRO 7

5.00 Panorama 5.30 ARD-Morgenmagazin

9.05 Live nach Neun 9.55 Sturm

der Liebe 10.45 Meister des Alltags

11.15 Wer weiß denn sowas? 12.00 Tagesschau

12.15 ARD-Buffet. Lust auf

„Rehrücken mit Gorgonzolabirne und

Portweinsauce„? Wie man das macht,

zeigt am Freitag Sören Anders

13.00 ZDF-Mittagsmagazin

14.00 Tagesschau

14.10 BJRote Rosen

15.00 Tagesschau

15.10 Sturm der Liebe

16.00 Tagesschau

16.10 Verrückt nach Camping

Fußballfieber am Deich

17.00 Tagesschau

17.15 Brisant

18.00 Werweiß denn sowas?

Zu Gast: Charles Brauer,

Dominic Raacke

18.50 Dingsda

Zu Gast: Jochen Schropp,

SonyaKraus, Nicola Mommsen

20.00 Tagesschau

5.15 hallo deutschland 5.30 ARD-Morgenmagazin.

Moderation: Anna Planken,

Till Nassif 9.05 Volle Kanne –Service

täglich. Gast: Natalia Avelon

(Schauspielerin) 10.30 Notruf Hafenkante.

Elenas letzte Chance 11.15 SOKO

Stuttgart. Eine Frageder Ehre. Krimiserie

12.00 heute 12.10 drehscheibe

13.00 ZDF-Mittagsmagazin

14.00 heute –inDeutschland

14.15 Die Küchenschlacht

15.05 Bares für Rares

16.00 heute –inEuropa

16.10 J Die Rosenheim-Cops

Die zerbrochene Feder.

Krimiserie

17.00 heute

17.10 hallo deutschland

17.45 Leute heute

18.00 BJSOKOWien

Der Finger am Abzug.

Krimiserie

19.00 heute

19.25 BJBettys Diagnose

Alles Fake! Krankenhausserie

5.25 Exclusiv –Das Star-Magazin 5.35

Explosiv – Das Magazin 6.00 Guten

Morgen Deutschland 8.30 Gute Zeiten,

schlechte Zeiten 9.00 Unter uns 9.30

Freundinnen –Jetzt erst recht 10.00

Die Superhändler –4Räume, 1Deal

11.00 Der Nächste, bitte! Doku-Soap

12.00 Punkt 12. RTL-Mittagsjournal

14.00 Die Superhändler –

4Räume, 1Deal

15.00 Hol dir die Kohle –

5.000 €für deine Idee

16.00 Meine Geschichte –

Mein Leben

17.00 B Freundinnen–Jetzt erst

recht

Unterhaltungsserie

17.30 B Unter uns

18.00 Explosiv –Das Magazin

18.30 Exclusiv –Das Star-

Magazin

18.45 aktuell

19.05 BJAlles waszählt

19.40 BJGute Zeiten,schlechte

Zeiten

5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen. Mod.:

Matthias Killing, Karen Heinrichs 10.00

Im Namen der Gerechtigkeit – Wir

kämpfen für Sie! 11.00 Im Namen der

Gerechtigkeit –Wir kämpfen für Sie!

12.00 Anwälte im Einsatz. Erfahrene

Juristen kämpfen in Familienrechtsfällen

oder auch in Sachen Arbeitsrecht.

13.00 Anwälte im Einsatz

14.00 Auf Streife

15.00 Auf Streife –Die

Spezialisten

16.00 Klinik am Südring

17.00 Klinik am Südring –

Die Familienhelfer

17.30 Schicksale –und plötzlich

ist alles anders

Doku-Soap. Abgeschoben

18.00 Endlich Feierabend!

Magazin

19.00 Genial daneben –Das Quiz

Show.Rateteam: Hella von

Sinnen, Kaya Yanar,Wigald

Boning, Pierre M. Krause

19.55 Sat.1 Nachrichten

5.30 Mom 5.50 Mike &Molly 6.10 2

Broke Girls 7.00 The Big Bang Theory

7.25 The Big Bang Theory 7.55 The Big

Bang Theory 8.15 Two and aHalf Men

8.45 Twoand aHalf Men 9.10 Twoand

aHalf Men 9.35 The Middle 10.25 Mike

&Molly 10.50 How IMet Your Mother

11.45 2Broke Girls 12.35 Mom

13.05 B Mom

13.25 B Twoand aHalf Men

Hochzeit auf Ibiza /Das Traumpaar

/Zehn Finger,zehn Zehen

14.45 B The Middle

Der Foto-Kirchen-Weihnachtswahnsinn

/Der Beginnder

Selbstständigkeit.Comedyserie

15.40 B The Big Bang Theory

Probewohnen bei Muttern /

Such dir eine Inderin!

17.00 taff

18.00 Newstime

18.10 B Die Simpsons

Goodsimpsons /Mein Freund,

der Wunderbaum

19.05 Galileo

20.15 KOMÖDIE

Liebe auf Persisch

Gemeinsam mit der Deutschlehrerin

Shirin (Mona Pirzad, l.) begibt sich

Robert(FelixKlare, r.)auf eine abenteuerliche

Spurensuche.

20.15 KRIMISERIE

Ein Fall für zwei

Der neue Fall von Anwalt Benni (Antoine

Monot, Jr., r.) und Ermittler

Leo (Wanja Mues, l.) führt die beiden

ins Drogenmilieu.

20.15 SHOW

Ninja Warrior Germany

In der Show mit den Moderatoren

Jan Köppen, Laura Wontorra und

Frank Buschmann (v.l.n.r.) wachsen

die Kandidaten über sich hinaus.

20.15 SHOW

Game of Games

Comedian Bülent Ceylan holt seine

Spieler aus dem Publikum auf die

Bühne. Hier gilt es fünf verrückte

Herausforderungen zu meistern.

20.15SCI-FI-FILM

StarWars: Angriffder Klonkrieger

Während Anakin Skywalker (Hayden

Christensen) die Senatorin Padmé

Amidala beschützen soll, greift bereits

diedunkle Machtnach ihm.

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00

20.15 BJICLiebe auf

Persisch

Komödie, D2018. Mit Günther

Maria Halmer,Felix Klare,

Mona Pirzad. Regie: Florian

Baxmeyer

21.45 Tagesthemen

22.00 HJIETatort

Blutdiamanten. TV-Kriminalfilm,

D2006. Mit Klaus J. Behrendt,Dietmar

Bär,Tessa Mittelstaedt.Regie:

Martin Eigler

23.30 HBJICIrene Huss,

Kripo Göteborg

Der im Dunkeln wacht.TV-Kriminalfilm,

S2011. Mit Angela

Kovács, Reuben Sallmander,

Felicia Löwerdahl. Regie: Richard

Holm

1.00 Nachtmagazin

1.20 BJICLiebe auf

Persisch

Komödie, D2018

2.55 HBJICIrene Huss,

Kripo Göteborg

Der im Dunkeln wacht.TV-Kriminalfilm,

S2011. Mit Angela

Kovács, Reuben Sallmander

4.25 Wwie Wissen

Einsamkeit macht krank!

SRTL

14.05 Ninjago 14.30 Dennis &Fletscher

14.45 Dragons 15.10 Bugs Bunny &

Looney Tunes 15.45 5Freunde 16.15 Die

Nektons 16.45 Hotel Transsilvanien –

Die Serie 17.15 Ninjago 17.45 Sally Bollywood

18.10 Bugs Bunny 18.45 WOW

Die Entdeckerzone 19.15 ALVINNN!!!

19.40 Super ToyClub 20.15 ^ Asterix

und Kleopatra. Zeichentrickfilm, F/B

1968 21.45 Alf 23.50 Tomund Jerry

3SAT

13.00 ZIB 13.20 Naturerbe Afrika 14.05

Namibia – Im Etosha Nationalpark

14.50 Faszination Afrika 15.50 Faszina-

20.15 BJIEEin Fall für

zwei

Familienbande. Krimiserie.

Neue Folgen

21.15 BJIESOKOLeipzig

Nein heißt nein. Krimiserie

22.00 heute-journal

22.30 heute-show

Nachrichtensatire

23.00 aspekte

Arabische Clans in Deutschland

/Künstler Peter Zizka vor

Gericht /Christian Berkels Familienroman

/Ist Liebe heute

unmöglich? /Jahrhundergeigerin

HilaryHahn /Romandebüt

„Apfelbaum” /„Lang lebe

die Liebe”. Zu Gast:Christian

Berkel, KLAN

23.45 heute+

0.00 Neo Magazin Royale

0.45 BJICEDie Brücke

II –Transit in denTod

Krimiserie

2.40 BJIESOKOLeipzig

Nein heißt nein. Krimiserie

3.25 BJIEEin Fall für

zwei Familienbande. Krimiserie

4.25 JIEDie Rosenheim-

Cops Die zerbrocheneFeder

tion Afrika 16.15 Mythos Kongo 17.00

Mythos Kongo 17.45 Südafrikas Kap-

Region 18.30 nano 19.00 heute 19.20

Kulturzeit 20.00 Tagesschau 20.15 Die

Lebensmittel-Mafia 21.00 Rotes Gold –

Die Geheimnisse der Tomatenindustrie

21.30 auslandsjournal extra 22.00 ZIB

2 22.25 ^ Warlock.Western, USA1959

0.10 Zapp 0.40 10vor10 1.10 extra3

SKY-TIPPS

Sky Cinema: 18.25 ^ Professor Marston

and the Wonder Women. Biografie,

USA2017 SkyCinema+24:20.15 ^ Geostorm.

Katastrophenfilm, USA2017 Sky

Select HD: 20.30 ^ Jurassic World:

20.15 Ninja Warrior Germany –

Die stärkste ShowDeutschlands

Vorrunde.Mit René Casselly,

Benjamin Grams,Luca Hänni,

Marcel Remus, Attila Hamberger,Yannic

Appel-Malchow,

Sebastian Wicke, Viktor Brüsewitz,

John-Edouard Ehlinger,

Katharina Blank,Jennifer

Rohde, Anna Juchem, Jozef

Pachinger,Yol Focosi, Johannes

Kilian.

Moderation: Laura Wontorra,

JanKöppen, Frank Buschmann

23.00 Showdown–Die Wüsten-

Challenge (5)

Moderation: Patrick „Coach”

Esume

0.00 RTL Nachtjournal

0.30 Ninja Warrior Germany –

Die stärkste ShowDeutschlands

Vorrunde.Moderation: Laura

Wontorra,Jan Köppen, Frank

Buschmann

2.45 Showdown–Die Wüsten-

Challenge

Mod.: Patrick „Coach”Esume

3.45 Willkommen bei Mario Barth

Show.ZuGast:KatrinBauerfeind,

Bastiaan Ragas

Das gefallene Königreich. Abenteuerfilm,

USA/E 2018 Sky Cinema+1: 21.15 ^

Wish Upon. Horrorfilm, USA 2017 Sky

Cinema+24: 22.10 ^ Pfad der Rache.

Actionfilm, USA 2017 Sky Select HD:

22.45 ^ Solo: AStar Wars Story. Actionfilm,

USA2018 Sky Cinema+1: 22.50

^ Flatliners. Sci-Fi-Horror, USA/CDN

2017 Sky Action: 23.25 ^ Das Belko

Experiment. Horrorthriller, USA/COL

2016 Sky Cinema+24: 23.40 ^ Zum

Verwechseln ähnlich. Komödie, F2016

Sky Cinema+1: 0.45 ^ The Circle. Thriller,

USA/VAE 2017 Sky Select HD: 1.00

^ Deadpool 2. Actionkomödie, USA

2018 Sky Cinema+24: 1.20 ^ Hereinspaziert!

Komödie, F/B 2017

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal

20.15 Game of Games

Show

21.45 Genial daneben

Show.Mit Hella von Sinnen,

Wigald Boning, Matze Knop,

Chris Tall, Michael Kessler

22.45 Mordmit Ansage –Die

Krimi-ImproShow Mit Kaya

Yanar,Oliver Pocher,Caro Frier,

Faisal Kawusi, Martin Klempnow,Maddin

Schneider,Pierre

M. Krause

23.45 Richtig witzig!

Show

0.45 Ladykracher

Show.Mit Anke Engelke

1.10 BEPastewka

Die Zeremonie. Comedyserie

2.05 Sechserpack

Show.Rätsel &Geheimnisse

2.30 Sechserpack

Show.Papier

2.55 Genial daneben

Show.Mit Hella von Sinnen,

Wigald Boning, Matze Knop,

Chris Tall, Michael Kessler

3.40 Mord mit Ansage –Die

Krimi-ImproShow

4.25 Richtig witzig!

Show

NDR

11.30 Wie geht das? 12.00 Brisant 12.25

In aller Freundschaft 13.10 In aller

Freundschaft –Die jungen Ärzte 14.00

NDR//aktuell 14.15 die nordstory 15.15

Gefragt – Gejagt 16.00 NDR//aktuell

16.20 Mein Nachmittag 17.10 Leopard,

Seebär &Co. 18.00 Ländermagazine

18.15 Hofgeschichten 18.45 DAS! 19.30

Ländermagazine 20.00 Tagesschau

20.15 die nordstory 21.15 Morddeutschland

21.45 NDR//aktuell 22.00

NDR Talk Show 0.15 Happy Birthday,

Carlo! 1.15 NDR Talk Show

WDR

10.35 Lokalzeit 11.05 Seehund, Puma &

Co. 11.55 Giraffe, Erdmännchen &Co.

20.15 BCEStar Wars:

Angriffder Klonkrieger

Sci-Fi-Film, USA2002. Mit

Ewan McGregor,Natalie Portman,

Hayden Christensen.

Regie: George Lucas

23.05 BEShooter

Actionthriller,USA 2007.Mit

Mark Wahlberg, Michael Peña,

Danny Glover.Regie: Antoine

Fuqua. Ex-Scharfschütze Bob

Lee Swagger soll einen Anschlag

auf den Präsidenten

abwehren.

1.20 BCEStar Wars:

Angriffder Klonkrieger

Sci-Fi-Film, USA2002. Mit

Ewan McGregor,Natalie Portman,

Hayden Christensen.

Regie: George Lucas

4.00 Watch Me

4.15 BEBad Hair Day

TV-Komödie, CDN 2015. Mit

Laura Marano, Leigh-Allyn

Baker,Christian Campbell.

Regie: Erik Canuel. Der Tagdes

Abschlussballs rückt näher und

Monica steckt in den Vorbereitungen

für ihre bevorstehende

Krönung zur Ballkönigin.

12.45 aktuell 13.05 Planet Wissen 14.05

Abenteuer Erde 14.50 Abenteuer Erde

15.35 Zoo-Babies 16.00 aktuell 16.15

Hier und heute 18.00 WDR aktuell /Lokalzeit

18.15 Servicezeit 18.45 Aktuelle

Stunde 19.30 Lokalzeit 20.00 Tagesschau

20.15 Alles auf Anfang 21.00 Der

Vorkoster 21.45 aktuell 22.00 Kölner

Treff 23.30 Unsere Besten –WDR Talk-

Klassiker 0.30 Kölner Treff

ARTE

13.00 Stadt Land Kunst 13.50 ^ Das

Schicksal des Freiherrn von Leisenbohg.

Liebesdrama, F/D 1991 15.25

Frankreichs mythische Orte 15.50 Südkorea

–Das Land der vielen Wunder

16.45 X:enius 17.10 Begegnungmit den


FERNSEHEN 27

KABEL 1 RBB

MDR RTL 2

VOX

5.00 Achtung Kontrolle! Wir kümmern

uns drum 5.55 Without aTrace 6.40

The Mentalist 7.35 EUReKA –Die geheime

Stadt 8.30 EUReKA –Die geheime

Stadt. Willkommen zurück, Carter

9.30 Navy CIS: L.A. Die menschliche

Bombe 10.25 Navy CIS. Geheimpoker

11.20 Without aTrace 12.15 Numb3rs

13.10 B Castle

Pandora. Krimiserie

14.05 B The Mentalist

Todesengel. Krimiserie

14.55 B Navy CIS: L.A.

Eine Frage der Ehre.

Krimiserie

15.50 News

16.00 B Navy CIS

Heimkehr.Krimiserie

16.55 Abenteuer Leben täglich

17.55 Mein Lokal, Dein Lokal –Der

Profi kommt

18.55 Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum

Reportagereihe.

Ein Gefängnis auf Rädern

6.20 Rote Rosen 7.10 Sturm der Liebe

8.00 Aktuell 8.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell 9.00 In aller Freundschaft

9.45 In aller Freundschaft –Die

jungen Ärzte 10.35 Elefant,Tiger &Co.

11.25 Panda, Gorilla &Co. 12.15 Amerikas

Flüsse. Der Chicago River –Ein

FlussimRückwärtsgang

13.00 rbb24

13.10 Verrückt nach Meer

Ein Tattoo aus Pago Pago

14.00 ZDF-Mittagsmagazin

15.00 Planet Wissen

Bundeswehr heute

16.00 rbb24

16.15 Gefragt –Gejagt

17.05 Elefant, Tiger &Co.

18.00 rbb UM6 –Das Ländermagazin

18.30 zibb

Magazin. zuhause in berlin

&brandenburg

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 Tagesschau

5.25 Thüringen-Journal 5.55 Brisant

6.35 Fang mich, wenn Du kannst!(5/5)

7.00 Planet Wissen 8.00 Sturm der

Liebe 8.50 In aller Freundschaft–Die

jungen Ärzte 9.40 Verrücktnach Meer

10.30 Elefant, Tiger &Co. 11.00 MDR

um elf 11.45 In aller Freundschaft 12.30

In aller Freundschaft

14.00 MDR um zwei

DasMDR-Mittagsmagazin

15.15 Gefragt–Gejagt

16.00 MDR um vier

Magazin. Neues von hier

16.30 MDR um vier

Magazin. Gästezum Kaffee

17.00 MDR um vier

Schnell vom Blech. Mit

Christian Henze (Profikoch)

17.45 aktuell

18.10 Brisant

18.54 Sandmännchen

19.00 Regional

Magazin

19.30 aktuell

19.50 Elefant, Tiger &Co.

7.00 Die Straßencops West –Jugend

im Visier 8.00 Die Straßencops West –

Jugend im Visier 9.00 Frauentausch.

Heute tauschen Petra (und Melanie

10.55 Family Stories 11.55 Family Stories.

Unerwartete Situationen können

jede Familie ereilen. Wie sie damit umgehen

zeigt diese Doku-Soap.

13.00 Hilf mir! Jung, pleite,

verzweifelt ...

14.00 Köln 50667

15.00 Berlin –Tag &Nacht

Doku-Soap. Provokationen

16.00 Krass Schule –Die jungen

Lehrer

Doku-Soap. BlutimSchuh!

17.00 News

17.10 Krass Schule –Die jungen

Lehrer

Doku-Soap. Der Date Doktor

18.05 Köln 50667

Doku-Soap. Geheimnis um

Jules Rückkehr.

19.05 Berlin –Tag &Nacht

Gefühle hin oder her

6.55 Verklag mich doch! 7.50 Verklag

mich doch! 8.50 Verklag mich doch!

9.50 Verklag mich doch! 10.55 Mein

Kind, dein Kind – Wie erziehst du

denn? 11.55 Shopping Queen. Mottoin

Braunschweig: Der erste Eindruck

zählt –Punktemit deinem Look bei deiner

Schwiegermutter! Tag4:Dolly

13.00 Zwischen Tüll und Tränen

Doku-Soap

14.00 Mein Kind,dein Kind –Wie

erziehstdudenn?

Britt vs. Agnieszka

15.00 Shopping Queen

Doku-Soap

16.00 4Hochzeiten und eine

Traumreise

Doku-Soap. Tag5:Finale

17.00 Zwischen Tüll und Tränen

18.00 First Dates –Ein Tisch für

zwei

19.00 Dasperfekte Dinner

Doku-Soap. Tag5:Claus

20.00 Prominent!

Magazin

20.15KRIMISERIE

Navy CIS:L.A.

Um das Model Catalina Diaz zu beschützen,

muss Detective Marty

Deeks (Eric Christian Olsen) als

Chauffeur arbeiten.

20.15 SHOW

DasBeste von

Maximilian Arland blickt in der Sendung

zurück auf das Leben der Entertainerin

und Schauspielerin Helga

„Henne“ Hahnemann (Foto).

20.15SHOW

Letzte Chance

Schlagermusik hatKonjunktur.Das

weiß auch Florian Silbereisen

(Foto) und präsentiert neue Gesichter

derSchlagerszene.

20.15 ACTIONFILM

72 Stunden –The Next Three Days

John Brennan (Russell Crowe)

glaubt andie Unschuld seiner Frau

und ist fest entschlossen, sie aus

dem Gefängnis zu befreien.

20.15 DRAMASERIE

Chicago Fire

Hank Voight (Jason Beghe), Wallace

Boden (Eamonn Walker) und Jay

Halstead (Jesse Lee Soffer, v.l.n.r.)

lassen nichtsanbrennen.

20.15 BCNavy CIS: L.A.

MissDiaz und ihr Chauffeur.

Krimiserie

21.15 B Navy CIS: NewOrleans

Wo Rauch ist,ist auch Feuer.

Krimiserie. In einer Bar wird der

Agent Pride vom Geiselnehmer

Curtis gezwungen, Kontakt mit

seinem Team aufzunehmen.

22.15 B Navy CIS: NewOrleans

Damals in Hawaii. Krimiserie.

Nachdem eine Pilotin ermordet

wurde, entdeckt Tammy in diesemFallParallelen

zu einer

wissenschaftlichen Studie.

23.15 B Navy CIS

Alte Flieger /Der Terrorist.

Krimiserie

1.05 BCNavy CIS: L.A.

MissDiaz und ihr Chauffeur.

Krimiserie

1.55 B Navy CIS: NewOrleans

Wo Rauch ist,ist auch Feuer /

Damals in Hawaii. Krimiserie

3.35 B Without aTrace

Der falsche Vater.Krimiserie

4.15 BCAlmost Human

Der Bischof.Actionserie

4.55 BCAlmost Human

Die Klone. Actionserie

20.15 DasBeste von

Show.HelgaHahnemann

21.45 rbb24

22.00 NDRTalkShow

Talkshow.ZuGast:Jürgen

Vogel, Tim Mälzer,Carlo von

Tiedemann, Andreas Englisch,

Judith Williams, Dr.Johannes

Wimmer, Sandra Roth. Moderation:

Hubertus Meyer-Burckhardt,Barbara

Schöneberger

0.15 3nach 9Classics

Talkshow.Mit Christoph Maria

Herbst,Bastian Pastewka, Karl

Dall, Ingo Insterburg

1.15 Abendshow

Magazin. Müll in der Hauptstadt

/Thomas Hermannsund

die Boybands /Spree im Rückwärtsgang.

Aus Berlin. Zu Gast:

Peggy Hamadeh-Dhambri, Philipp

Sommer,Stephan von

Orlow, Thomas Hermanns,Till

Reiners

2.00 Abendschau /Brandenburg

aktuell

2.30 Aktuell

3.00 zibb

4.00 rbb Praxis

4.45 rbb UM6

20.15 Letzte Chance in Leipzig –

Wersingt beim Schlagerbooom?

Mit Stefanie Hertel, Voxxclub,

Olaf dem Flipper,MaryRoos

21.45 aktuell

22.00 Riverboat

20 Jahre „In aller Freundschaft“.“

Zu Gast:Anne Kasprik,ArzuBazman,

Alexa Maria

Surholt,Philipp Danne

0.15 MDR Kultur

0.30 BJIEIn aller

Freundschaft –Nachtsinder

Sachsenklinik

Frau Marquardt schreit /Brenner

nascht/Kris flüchtet /Dr.

Globisch siehtrot /Dr.Weber

träumt.Arztserie

0.45 BJIEIn aller

Freundschaft –Bis zur letzten

Sekunde TV-Arztfilm, D2013.

Mit Thomas Koch, Arzu Bazmann,

RoyPeterLink

2.15 BJIEIn aller

Freundschaft –Nachtsinder

Sachsenklinik

2.30 Der Buddhaund die Taube

2.50 Elefant,Tiger &Co.

3.15 SachsenSpiegel

3.45 Sachsen-AnhaltHeute

20.15 BCE72 Stunden –

The Next Three Days

Actionfilm, USA/F 2010. Mit

Russell Crowe, Elizabeth

Banks, Brian Dennehy.Regie:

Paul Haggis

22.55 BCEThe Walking

Dead

Die rechte Hand. Horrorserie

23.55 BCEThe Walking

Dead

Zorn. Horrorserie

1.00 BCEThe Walking

Dead

Die rechte Hand. Horrorserie

1.55 BCEThe Walking

Dead

Zorn. Horrorserie

2.45 BCELocked Down

Actionfilm, USA/CDN 2010.Mit

Vinnie Jones, Kimbo Slice,

Rashad Evans. Regie: Daniel

Zirilli. Nach einem missglückten

Einsatzlandetder Cop

Danny Bolan selbstimKnast.

4.45 BCES.H.I.T.–Die

Highschool GmbH

Komödie, USA2006. Mit Justin

Long, JonahHill, Blake Lively.

Regie: Steve Pink

20.15 BJIEChicago Fire

Versteckspiele. Dramaserie

21.10 BJIEChicago Fire

Gegenwehr.Dramaserie

22.05 BJCEChicago Med

Auf den zweiten Blick.Arztserie

23.00 BJCEChicago Med

Ein neues Leben.Arztserie

23.55 vox nachrichten

0.15 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Tödliche Arrangements

1.10 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Tödliche Gefühle

1.50 Medical Detectives–Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Überführt

2.40 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Schwarze Witwen

3.25 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Mord auf Raten

3.50 BJCEGone

In der Falle. Krimiserie

4.35 auto mobil

20.00

Meeresvölkern 17.40 Das Kind, der

Lama und der Lauf der Dinge 18.35 Eine

Tagesreise von Spitzbergen bis Namibia

19.20 Arte Journal 19.40 Re: 20.15

^ Nylons und Zigaretten. TV-Drama, F

2010 21.55 Françoise Hardy –Die Diskrete

22.50 Basquiat – Popstar der

Kunstwelt 23.45 Tracks 0.30 Berlin

Live Spezial

KIKA

9.15 Ene Mene Bu 9.25 Alles neu für

Lina 9.40 Dinotaps 10.09 Kikaninchen

10.15 Babar und die Abenteuer von

Badou 10.35 Der Kater mit Hut 11.00

logo! 11.10 Yakari 11.35 Doki 12.00 Tom

12.30 The Garfield Show 12.55 Käpt'n

Flinn und die Dino-Piraten 13.15 Max &

Maestro 13.40 Die Pfefferkörner 14.10

SchlossEinstein 15.00 Dein großer Tag

15.25 Hank Zipzer 15.50 Mirette ermittelt

16.05 Peter Pan 16.50 Der kleine

Prinz 17.35 Max &Maestro 18.00 Eine

Möhre für Zwei 18.10 Feuerwehrmann

Sam 18.35 Elefantastisch! 18.50 Sandmännchen

19.00 Yakari 19.30 ^ Ein

Schweinchen namens Babe. Komödie,

AUS/USA1995

NTV

Stündlich Nachrichten 10.15 Telebörse

10.40 Telebörse 11.10 Telebörse 11.40

Telebörse 12.10 Telebörse 12.30 News

Spezial 13.10 Telebörse 13.30 News

Spezial 14.10 Telebörse 14.30 News

Spezial 15.20 Ratgeber –Test 15.40

Telebörse 16.15 Telebörse 16.30 News

Spezial 16.55 Formel 1: Großer Preis der

USA 1.freies Training 18.45 Telebörse

19.05 Top Gear 20.15 Rennlegenden

20.55 Formel 1: Großer Preis der USA2.

freies Training 23.10 Die Höhle der

Löwen

SPORT1

14.30 Storage Wars –Die Geschäftemacher

15.30 Texas Flip and Move

16.30Storage Wars –GeschäfteinNew

York 17.30 Poker 18.30 Warm-up –Die

Fußballvorschau 19.25 Eishockey: DEL

12. Spieltag: Düsseldorfer EG –Kölner

Haie 22.00 Bundesliga aktuell 22.30

Sky Sport News 23.30 eSports 0.00

Sport-Clips

TV Einschaltquoten vonMittwoch

Deutschland (gesamt)

Berlin

1. Bares für Rares (ZDF) .......

5,21 1. Abendschau (RBB) .........

0,27

2. Tagesschau (ARD) ..........

4,32 2. Tagesschau (RBB) ..........

0,23

3. heute journal (ZDF) .........

4,12 3. Tagesschau (ARD) ..........

0,19

4. heute (ZDF) .................

3,97 3. Bares für Rares (ZDF) ......

0,19

5. Frankfurt, Dez... (ARD) .....

3,60 5. heute (ZDF) .................

0,18

6. SOKOWismar (ZDF) ........

3,44 6. heute journal (ZDF) .........

0,17

7. RTL aktuell ..................

3,32 6. SOKOWismar (ZDF) ........

0,17

8. GZSZ(RTL) .................

3,13 8. Leute heute (ZDF) ..........

0,16

9. Die Spezialisten (ZDF) ......

3,10 9. heute –inEuropa (ZDF) . ...

0,15

10. Ein starkes Team (ZDFneo) . 2,60 10. hallo deutschland (ZDF) ....

0,14

(Angaben in Millionen)


28 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

IhreLeidenschaften und Bedürfnisse

verstärken sich jetzt. Versteigen Sie

sich nicht in unhaltbareAnsprüche.

Zurückhaltung!

Stier -21.4. -20.5.

Forsch und fast angriffslustig stellen

Sie sich neuen beruflichenAufgaben.

Alle Zeichen versprechen Ihnen

Erfolg.

Zwillinge-21.5. -21.6.

Reizvolle Jobangebote flattern ins

Haus, die Sie großzügig durchdenken

sollten. Eine neue Herausforderung

bekommt Ihnen sehr.

Krebs -22.6. -22.7.

Verfolgen Sie IhreZiele mit Ausdauer,dann

können Sie IhreSchäfchen

ins Trockene bringen. Keine übereilten

Entscheidungen!

Löwe -23.7. -23.8.

Man meint es gut mit Ihnen. Wenn

Sie sich jetzt richtig in Szenesetzen,

könnenIhreTräume und Wünsche

wahr werden.

Jungfrau -24.8. -23.9.

Die Vorzeichen sind günstig, dass Sie

das Richtigetun. Ein Missgeschick

im Beruf lässt sich derzeit ganz

problemlosausbügeln.

Waage-24.9. -23.10.

Gestehen Sie nichtnur sich selbst,

sondern auch anderen gegenüber

IhreFehler ein. Das zeugt vonEhrlichkeit

und Größe.

Skorpion -24.10. -22.11.

Selbst ungeliebte Arbeiten können

Ihnen die Laune nicht verderben. Ihre

Aussichten auf Gehaltserhöhungen

sind sehr groß.

Schütze -23.11. -21.12.

Der Wegnach oben könntevorläufig

mit einer Anzahl kleiner Stolpersteinchen

gepflastert sein. Gehen Sie

konzentriert zu Werke.

Steinbock -22.12. -20.1.

Sie habendas ungeschickteTalent,

sich aus allen Nachrichten die

Düstersten herauszusuchen.Das

zermürbtbeim Arbeiten.

Wassermann -21.1. -20.2.

Prüfen Sie bei einer neuen beruflichen

Aufgabe genau, ob Sie sich

nicht zu viel zutrauen. Übertriebener

Ehrgeiz schadetnur.

Fische -21.2. -20.3.

Sie werden im Job mit neuen Tatbeständen

konfrontiert. Es istwichtig,

dass Sie die Situation objektiv und

ruhig beurteilen.

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglieder der Chefredaktion:

Jochen Arntz, Thilo Knott

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller,

Michaela Pfisterer

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Maike Schultz,

Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Felix Scheer,Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Sabine Deckwerth, Stefan Hensecke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Patrick Wölke,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH: PMB

Presse- und Medienhaus Berlin GmbH &

Co. KG,Berlin

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.33, gültig

seit 1.1.2018.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg

Mo.-Sa. 24,00 Euro

Mo.-So. 27,40 Euro

So.5,20 Euro

überregional

26,00 Euro

30,40 Euro

6,30 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Der BERLINER KURIER hat

gemäß der unabhängigen

Mediaanalyse 2017 IVW

Täglich 214 000 Leser

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

Heute gibt es oft viel

Sonnenschein, aber

mancherorts auchdichte

Wolken, und es werden

13 bis 15 Grad anvisiert.Der

Wind weht nur schwach aus

Nord.Inder Nacht liegen

die Temperaturen bei

4Grad. Dazu istder Himmelwechselndbewölkt.

Morgen nimmt sich der

Sonnenschein kaum eine

Auszeit. Ein heiterer Wettercharakterüberwiegt.

Dabei

werden Höchstwertebis

14 Grad erreicht, und der

Wind weht nur schwach aus

westlichen Richtungen.

Bio-Wetter

Körper und Geistwerden

angeregt. Dies führtbei einigen

Menschenzuerhöhtem

Blutdruck und Kopfweh.

Ein erholsamer Tiefschlaf

fördert unterdessen

die Leistungsfähigkeit.

Deutschland-Wetter

18°

14°

20°

14°

Deutsche

Nordseeküste ..........

Deutsche

Ostseeküste ...........

Algarve-Küste .........

Biskaya ...............

Westliches

Mittelmeer ............

Östliches

Mittelmeer ............

Kanarische

Inseln ................

6

1

2

9

8

13°

Wasser-Temperaturen

8

2

5

4

7

3

8

1

5

1

7

3

1

8

2

18°

13-17°

13°

12-16°

17-20°

15-18°

20-26°

22-28°

23-26°

9

6

3

7

6

9

9

6

8

5

4

Wind

Windstärke 2

aus Nord

Sonnabend

13°

Sonntag

14°

Agadir ..... 21°,

Amsterdam . 15°,

Barcelona .. 23°,

Budapest .. 21°,

Dom. Rep. .. 29°,

Izmir ...... 26°,

Jamaika ... 31°,

Kairo ...... 30°,

13°

WeitereAussichten

Urlaubs-Wetter

Dublin 14°

Lissabon 23°

4

9

3

7

1

London 18°

Madrid 20°

LasPalmas 24°

5

7

5

3

Paris 20°

Palma 24°

3

8

2

1

6

Montag

13°

Berlin 14°

Tunis 26°

Oslo 9°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

14°

15°

15°

24.10. 31.10.

07.11. 15.11.

7:39 Uhr

Sonnenuntergang: 18:03 Uhr

Wien 19°

Rom 25°

Warschau 18°

heiter Miami ..... 32°,

wolkig Nairobi .... 30°,

wolkig New York .. 18°,

bewölkt Nizza ..... 25°,

wolkig Prag ...... 16°,

sonnig Rhodos ... 26°,

wolkig Rimini ..... 22°,

heiter Rio ....... 23°,

1

5

3

4

6

2

1

3

8

2

7

9

3

St. Petersburg 11°

Moskau 15°

Varna 22°

Athen 24°

Antalya 28°

9

1

8

2

heiter

wolkig

sonnig

sonnig

wolkig

heiter

heiter

bedeckt

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

LEICHT

SCHWER

Auflösungen der letzten Rätsel:

8

4

3

5

7

2

1

9

6

9

5

6

4

8

1

2

3

7

1

7

2

6

3

9

5

8

4

2

9

5

8

6

3

4

7

1

3

1

4

2

9

7

6

5

8

7

6

8

1

4

5

9

2

3

TELEFONTARIFE

UHRZEIT ANBIETER VORWAHL PREIS/

MINUTE

Ortsgespräche

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-12 Uhr 01097telecom 01097 1,54 ct

12-19 Uhr Sparcall 01028 1,66 ct

19-24 Uhr01052 01052 0,92 ct

Ferngespräche innerhalb Deutschlands

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-14 Uhr 010088 010088 0,75 ct

14-18 Uhr 010012 010012 0,55 ct

18-19 Uhr 010088 010088 0,75 ct

19-24 UhrArcor 01070 0,29 ct

Inlandsgespräche vomFestnetz zum Handy

0-24 Uhr tellmio 01038 1,81 ct

Alle Tarife mit Tarifansage. Die Liste

zeigt günstige Call-by-Call Anbieter,

die Sie ohne Anmeldung sofortnutzen

können. Tarife mit Einwahlgebühr,

0900-Vorwahl oder einer Abrechnung

schlechter als Minutentakt wurden nicht berücksichtigt.

Stand: 18.10.2018. Teltarif-Hotline (Montag

bis Freitag 9–18 Uhr): 09001330100 (1,86 Euro pro

Minute von T-Home). Quelle: www.teltarif.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr!

5

8

9

7

1

4

3

6

2

4

2

7

3

5

6

8

1

9

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

Der Verkehr wird

unterstützt von:

6

3

1

9

2

8

7

4

5

Verkehr

7

1

9

3

6

4

5

2

8

4

2

3

8

5

1

6

9

7

8

6

5

2

7

9

4

3

1

präsentiertvon

Nico Karasch

Behinderungen: Friedrichshain: Ab

ca. 17.30 Uhr wird aufgrund eines

Eishockeyspiels in der Mercedes-

Benz-Arena (Beginn 19.30 Uhr)ein

erhöhtes Verkehrsaufkommen im

Bereich der Mühlenstraße, Warschauer

Straße, Oberbaumbrücke

und Stralauer Allee erwartet.

S-Bahn: S1: Ab ca. 22 Uhr durchgehend

bis Montag, ca. 1.30 Uhr kein

Zugverkehr zwischen Birkenwerder

und Oranienburg. Ersatzverkehr.

S5, S7 und S75: Ab 22 Uhr bis 25.

Oktober,1.30 Uhr,finden auf den S-

Bahnlinien S5, S7 und S75 im Bereich

LichtenbergWuhletal/Ahrensfelde/WartenbergArbeiten

statt.

S41/S42, S45 und S46: Ab ca. 22 Uhr

bis Montag, ca. 1.30 Uhr,kein Zugverkehr

zwischen Hermannstraße

und Südkreuz. S45: Ab ca. 22 Uhr bis

Montag, ca. 1.30 Uhr kein Zugverkehr

zwischen Baumschulenweg und

Hermannstraße. S75: Ab ca. 22 Uhr

durchgehend bis 25. Oktober,1.30

Uhr kein Zugverkehr zwischen Lichtenbergund

Ostkreuz.

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

6

3

7

1

8

5

9

4

2

2

8

1

9

4

6

3

7

5

9

5

4

7

2

3

1

8

6

3

7

6

4

1

8

2

5

9

1

4

8

5

9

2

7

6

3

5

9

2

6

3

7

8

1

4


*

PANORAMA

SEITE29

BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018

NACHRICHTEN

Gedenken an die Opfer

Foto: dpa

Manacor –Acht Tage nach

der Flutkatastrophe auf

Mallorca nahmen Menschen

auf der Insel in einem

Trauergottesdienst Abschied

von den 13 Toten. An

der Messe nahmen auch

Spaniens König Felipe VI.

und Königin Letizia teil.

Unter den Toten waren

auch drei Deutsche.

Obdachloser vorGericht

Gödöllö –Zum ersten Mal

seit Inkrafttreten eines verschärften

Gesetzes gegen

das Leben auf der Straße ist

in Ungarn ein Obdachloser

vor Gericht gestellt worden.

Polizisten hatten den Mann

auf einer Parkbank in der

Kleinstadt Gödöllö bei Budapest

festgenommen.

Mann stirbt in Knast

Hagen –Ein Häftling in

Hagen ist nach einer Legionellen-Infektion

gestorben.

Der 47-Jährige war im geschlossenen

Vollzug untergebracht,

als er zunächst

Grippe-Symptome zeigte.

Er erlag einem Multiorganversagen.

Wie er sich ansteckte,

wird untersucht.

Tankwagen mit Wasser

Monschau –Wegen der

Trockenheit bringen Tankwagen

täglich Tausende Liter

Trinkwasser von Monschau

(Eifel) ins belgische

Bütgenbach. Dort lieferten

die Trinkwasserbrunnen

nicht mehr genug Wasser.

KENO-ZAHLEN

1, 5, 9, 10, 17,19, 20, 22, 23, 28, 36,

37,40, 47,50, 54, 58, 68, 69, 70;

plus-5-Gewinnzahl:

09861 (ohne Gewähr)

LOTTO-QUOTEN

6Richtige und SZ: unbesetzt

Jackpot:1283 047,60 Euro,

6Richtige: 188 730,80 Euro,

5Richtige und

Superzahl: 8031,00 Euro

5Richtige: 2658,10 Euro

4Richtige und

Superzahl: 218,30 Euro

4Richtige: 41,80 Euro

3Richtige und

Superzahl: 23,90 Euro

3Richtige: 10,40 Euro

2Richtige und

Superzahl: 5,00 Euro (ohne Gewähr)

Foto: dpa

Grau ist

das neueWow!

Dynamisch, wissbegierig –und digital. So lebt die Generation ab 65 in Deutschland

Berlin – Sie sind aktiv, sie sind

wissbegierig–und sie werden

immer mehr. Mit jedem Jahr

steigt der Anteil der Senioren

an der Gesellschaft, Ende 2017

waren 17,7 Millionen Menschen

in Deutschland 65 oder

älter. Das ist mehr als jeder

Fünfte. Doch wie tickt die

„Generation 65plus“?

Mit Mitte 60 in den Ruhestand

gehen und nur noch die Beine

hochlegen ist für immer weniger

Senioren Realität. Unter den

65- bis 69-Jährigenhat sich der

Anteil der Arbeitenden in den

vergangenen zehn Jahren mehr

als verdoppelt. 2017 arbeiteten

laut gestern veröffentlichten

Zahlen des Statistischen Bundesamtes

16,1 Prozent von ihnen,

2007 waren es nur 7,1 Prozent.

Die eigene Rente aufzubessern

ist dafür nicht der einzige

Grund. „Viele Leute wollen das

und arbeiten freiwillig weiter.

Es ist sehr identitätsstiftend,

weiter im Arbeitsleben zu stehen“,

sagtAltenforscherin Verena

Klusmannvon der Uni Hamburg.

„Und es ist gesellschaftlich

gewollt. Man will die Älteren

halten, man kann auf ihre Expertise

nicht verzichten.“ Klusmann

fordert allerdings, das

Eintrittsalter in den Ruhestand

flexibler zu gestalten.

Unter den Männern war der

Anteil der Arbeitenden in der

Altersgruppe von 65 bis 69 Jahren

mit 20,2 Prozent deutlich

höher als unter den Frauen (12,3

Prozent). Da es für Selbstständige

kein festes Renteneintrittsalter

gibt, sind sie unter den älteren

Arbeitenden besonders

stark vertreten. 2017 war rund

ein Drittel der Erwerbstätigen

zwischen 65 und 74 selbstständig.

Doch nicht nur am Arbeitsplatz

haltensich die Senioren fit:

Das Interesse an Neuem bleibt

Mit dem Eintritt

ins Rentenalter

fühlen sich

Senioren heute

noch längst nicht

alt.ImGegenteil:

Sie sind aktiver

denn je!

bei vielen Menschen auch im Alter

erhalten. 15 000 Senioren

waren im vergangenen Jahr an

deutschen Hochschulen als

Gasthörer eingeschrieben. Tendenz:

steigend. Klusmann hält

Lernimpulse für dringend notwendig.

„Die Devise ist: Man

sollte sich auch im Alter breit

aufstellen und sich weiterhin

möglichst komplex fordern.“

Auch die Zahl der Senioren,

die das Internet nutzen, steigt

kontinuierlich. Mittlerweile ist

jeder Zweite (50 Prozent) ab 65

Jahren in Deutschlandonline.

In sozialen Medien ist nur etwa

jeder Fünfte der Senioren (21

Prozent) unterwegs. Sie nutzen

das Internet eher für Dinge, die

sie zuvor offline erledigt haben–

etwa Reisen buchen, sich informieren

oder Nachrichten verschicken.

„Die Senioren haben

so das Gefühl:Sie halten mit, sie

können informiert bleiben, sie

können Kontakt mit ihren Kindern

und Enkeln halten. Das

steigert die Lebenszufriedenheit“,

sagt Klusmann.

„Ältere Menschen sind heute

so aktivwie nie“,fasst der Leiter

des Statistischen Bundesamtes,

Georg Thiel, die Ergebnisse zum

Alltag deutscher Senioren zusammen.

Claudia Vogel vom

Deutschen Zentrum für Altersfragen

führt den aktiven Lebensstil

vieler Senioren auf eine

bessereGesundheit und ein höheres

Bildungsniveau zurück.

Dass die Zahl der Älteren in

der Gesellschaft auch in Zukunft

wachsen wird, ist unumstritten

–vor allem, wenn ab etwa

2020 die sogenannten Babyboomer

in Rente gehen. Eine

Berechnung des Statistischen

Bundesamtes geht davon aus,

dass der Anteil der Senioren im

Jahr 2060 bei 31 Prozent liegen

wird –das wäre fast jeder Dritte.

Im Osten altert die Bevölkerung

besonders stark.


30 PANORAMA BERLINER KURIER, Freitag, 19. Oktober 2018*

DaskrankeLeben des

Krim-Attentäters

Kertsch – Nach dem Amoklauf

eines 18-jährigen Schülers auf

der von Russland annektierten

HalbinselKrim suchen die

Ermittler weiter nach einem

Motiv. Unterdessen ist die

Zahl der Opfer auf 20 gestiegen.

Überden Attentäter WladislawRosljakow

ist bislangnicht

viel bekannt.Erging selbst auf

die Berufsschule in der Stadt

Kertsch. Wie ein Mitschüler

aussagte, habe er die Schule

„wegen bösartiger Lehrer gehasst“.

Er soll aus einerarmen

Familie stammen. Seine Eltern

leben getrennt, Mutter Galina

ist Krankenschwester. Laut

Newsportal „Mash“ versorgte

sie zunächst einige Opfer ihres

eigenen Sohnes, ehe die

Polizei sie zur Vernehmung

aus der Klinik holte. Sie soll

versucht haben sich das Leben

zunehmen, als sie hörte,

wasihr Sohn getan hat.

Wie die russische Zeitung

„Kommersant“ berichtet, sei

Rosljakow bei seiner Bluttat

wie ein „erfahrener Kämpfer“

vorgegangen. Bevor ereinen

Raum betrat und geschossen

habe, warf er eine selbst gebaute

Granate, schreibt das

Blatt.20Menschen haterumgebracht.

Unter den Opfern

sind 15 Schüler und fünf Lehrer.

Zehn Verletzte liegen noch

auf der Intensivstation. Beieinigen

mussten Körperteile

amputiertwerden.

Über das Motiv kann nur

spekuliert werden–und da es

von den Behörden keine konkreten

Aussagen gibt, tun die

russischen Medien genau das.

Noch am Tag des Attentats

wollten besonders nationalistischeMedien

in Rosljakow einen

Krimtartaren gesehen

haben. Diese Minderheit ist

gegen den Anschluss der

Halbinsel an Russland. Doch

inzwischen stehen andere

Theorien im Vordergrund. Der

Amokläufersoll Streit mit seiner

Freundin gehabt haben, Rosljakow, wie viele andere

sagteein Freund der kremlnahen

Zeitung Komsomolskaya Schulmassakerander Colum-

Amokläufer, ein Beispiel am

Pravda (KP).

bineHigh School im Jahr1999

Andere behaupten Rosljakowsei

ein Außenseiter gewemen

hatte. Ein Freund berich-

mit 13 Todesopfern genomsen,der

wegen der Armut seiner

Familie gedemütigt wurde. te, die ihre Klassenkameraden

teteder „KP“: „Wlad hatLeu-

Auch wurde spekuliert, ob der umgebracht haben, bewundert.

Das hat ermir im ersten

18-Jährige vonder Terrormiliz

IS rekrutiert wurde. Dem gehen

die Ermittler derzeit nach, zählt. Wir haben nur einmal

Jahr hier auf der Schule er-

wie Sergei Aksjonow,Chef der darüber gesprochen.“ Auch

Krim-Verwaltung, bestätigte. die Kleidung, die Rosljakow

„Experten untersuchen sein während des Blutbades trug,

Handy und seinen Computer. wirkt wie eine Kopie von Eric

Dannwissen wir,oberfür den Harris, einem der Columbine-

IS arbeitete“,sagte er.

Attentäter. Mehr als ein Indiz

Möglich ist auch, dass sich istdas aber nicht.

Zwei Mädchen trauern um ihreMitschüler.

Wladislaw Rosljakow (18) tötete

20 Menschen. Vorder Tathatte

er Streit mit seiner Freundin

Der Attentäter warmit reichlich Munition

und selbst gebauten Granaten ausgerüstet.

Seit 2015 besuchte derAmokläuferdie

Schule. Er soll dieEinrichtung gehasst haben.

Fotos: dpa, zvg

Foto: dpa

Habseligkeiten

herausgeholt

Genua –Zwei Monate nach

dem Brückeneinsturz von

Genua dürfen die Menschen

aus den geräumten Häuser

ihr Hab und Gut holen. Feuerwehrmänner

begleiteten

sie zu ihren verlassenen

Wohnungen. Mit Möbelaufzügen

schafften die Helfer

Tische und Stühle aus den

Häusern. Bei der Katastrophe

am 14. August kamen 43

Menschen ums Leben. Mehr

als 550 Menschen durften

ihre Wohnungen nicht mehr

betreten.

Zwei Menschen

vonICerfasst

Bremen –Zwei Menschen

sind im Bahnhof von Buchholz

(Niedersachsen) beim

Überqueren der Gleise von

einem durchfahrenden Intercity

erfasst und schwer

verletzt worden. Mehrere

geschockte Augenzeugen

mussten anschließend

betreut

werden. Warum

der 33-Jährige und

seine 19-jährige

Begleiterin vom

Bahnsteig aus

über die

Schienen

liefen, war

zunächst

unklar.


*

Australien

Kidnapper-Trio

entführte Kinder

Canberra – Die Polizei in

Australien hatdreiMänner

festgenommen, die

Müttern geholfen haben

sollen, Kinder vonalleinerziehenden

Vätern sowie

vonPflegeeltern zu entführen.

In ihren zweijährigen

Ermittlungen konnten

die Beamten zehn entführte

Kinder aufspüren. Kopf

der Gruppe ist ein 64-jähriger

Landarzt und Gründer

der Australischen Anti-Pädophilen-Partei.

Feuerzeug-Hersteller

verklagt Deutschland

Paris –Ein Feuerzeug ist nicht

wie das andere, da ist sich der

Hersteller BIC sicher – und

warnt vor Billigware aus Asien.

Die können große gesundheitliche

Risiken in sich bergen.

Doch Deutschland und Frankreich

achten nach Angaben des

französischen Unternehmens

zu wenig auf die Sicherheitsnormen.

Feuerzeuge lösten in der gesamten

EU im Jahr etwa 30 000

Unfälle aus, die meisten davon

könnten vermieden werden,

teilte BIC in Clichy mit. Das

Unternehmen, das auch

Schreibwaren herstellt, legte

deshalb Beschwerde bei der

EU-Kommission ein. „Die

Gefahr ist seit langem bekannt“,

sagte François

Clément-Grandcourt,

Leiter der BIC-Feuerzeugsparte.

Nach Einschätzung

des Herstellers entsprechen

86 Prozent der in

Foto: dpa

Deutschland und Frankreich

verkauften Feuerzeug-Modelle

nicht der internationalen Sicherheitsnorm

ISO 9994, die

beispielsweise die maximale

Flammenhöhe regelt, auch andere

EU-Länder sind betroffen.

In anderen Staaten wie Kanada,

Neuseeland oder den USA sehe

es hingegen beim Einhalten der

Sicherheitsnormen wesentlich

besser aus.

Für Verbraucher sei es

schwierig, ein potenziell gefährliches

Feuerzeug zu erkennen.

Unfälle könnten aber

durch die erfüllte Norm vermieden

werden.

Foto: dpa

PANORAMA 31

Baumverbund Pando

Größtes Lebewesen in Gefahr

Logan –Das womöglich größte

Lebewesen der Welt, ein

Verbundvon Zitterpappeln, ist

bedroht. Der sogenannte Pando

besteht nach Forscherangaben

aus 47 000 Bäumen identischen

Erbguts, die unterirdisch

durch Wurzeln verbunden

sind. „Pando existiert wahrscheinlich

schon seit Tausenden

von Jahren,genau können

wir das Alter nicht bestimmen

–aber jetzt kollabiert er vor unseren

Augen“, sagte Wissenschaftler

Paul Rogers von der

Utah State University. Hauptgrund

seien Maultierhirsche

und andere Pflanzenfresser,

die Baumsprosse verspeisen.

Die gesamte Kolonie der

Amerikanischen Zitterpappel

ist mit 5,9 Millionen Kilogramm

der „mutmaßlich größte

bekannte Organismus der

Welt“ ist. Der „Wald aus einem

Baum“ wachse auf 43 Hektar.

„Pando“ ist lateinisch und

heißt „ich verbreitemich“.

Sesamstraßen-Puppenspieler hörtauf

Bye-byeBibo!

Bibo aus der Sesamstraße

hat sogar einen eigenen Stern

auf dem berühmten

Walk of Fame in Hollywood.

Fotos: AP

Caroll Spinneyist der Mann hinter

dem gelben Riesenvogel Bibo

New York –Esist ein Dilemma

für einenSchauspieler, wenn das

Kostüm, in dem er steckt, bekannter

ist als er selbst: DerBrite

Peter Mayhew war nie berühmter

als in seiner Rolle des Star-

Wars-Zottels Chewbacca, auf

der Straße indes bleibt Mayhew

meist unerkannt. Ähnliches gilt

für den Mann im Monsterkostüm

aus Ridley Scotts Weltraum-

Schocker „Alien“: Bolaji Badejo

verstarb1992fastunbemerktvon

der Öffentlichkeit.

Nun verabschiedet sichein anderer

Held aus dem Hintergrund

von seinem Publikum –Caroll

Spinney geht kurz vor seinem 85.

Geburtstag wohlverdient in Rente.

Caroll wer? Denken Sie einfach

an die Kindersendung „Sesamstraße“

und die FarbeGelb!

Caroll Spinney ist der Mann

hinter Bibo, dem gelben Riesenvogel,dermitseinen2,50Metern

allzeitgut gelaunt durch dieEpisoden

der legendären Seriewatschelt.

Dabei glänzte Bibo, im

englischenschlicht„BigBird“genannt,

nie durch besondere Eigenschaften,

er besticht allein

durch sein knallgelbes Gefieder

und sein sanftes Wesen.

Bibo ist die Freundlichkeit auf

zwei Beinen, sein Lenker, der

Puppenspieler Spinney hat dem

Vogel mitseinen linkischen und

tapsigen BewegungenSeele und

Charakter verliehen. Die wohl

höchste Auszeichnung füreinen

Puppenspieler. In den Vereinigten

Staaten ist Spinney eine Legende,

„sein“ Bibo ziert eine

Briefmarke, mit der dieSendung

1999geehrt wurde–eine besondere

Würdigung, denn immerhin

gibt esberühmtere Figuren

aus der Sesamstraße,seien es Ernie

und Bert, Grobi oder der grasgrüne

Oberlehrer Kermit.

Caroll Spinney selbst bleibt bescheiden.

Erverdanke Bibo viel.

Der Vogel habe seinen Geist erweitert

und sei 50Jahre lang

Nahrung für die Seele gewesen.

Nun sei es aber an der Zeit, die

Rolle an zwei jüngere Kollegen

zu übergeben. Andere Facetten

seines Charakters konnte Spinney

in der Sesamstraße übrigens

ebenfalls ausleben –erspielte bis

2015 auch Oskar, denmüllliebenden

Griesgram aus der Tonne.

MarcusWeingärtner


„Liebe auf Persisch“: Mona Pirzad

und Felix Klareindem ARD-Film.

Freitag, 19. Oktober 2018

WITZDES TAGES

Freundin zur anderen: „Ich habe meiner

Muttereinen Diesel geschenkt.Jetzt darf

sie nicht mehrzuuns in die Stadtkommen.“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass Väter, die in Elternzeit gehen,

mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen

und mehr im Haushalt machen? Dieser

Effekt hält auch noch Jahre später an, so

eine Studie des Leibniz-Instituts. So verbringen

Väter, die in Elternzeit waren, in

den ersten sechs Lebensjahren des Kindes

am Wochenende täglich rund eineinhalb

Stunden mehr mit ihren Kindern.

www.sam-4u.de

Foto: ARD Degeto/Olaf Raymond Benold

Wiezeigt manLiebe, wo

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Puppe? Eine Puppe (von lateinisch pupa,

„kleines Mädchen“) ist eine figürliche

Nachbildung eines Menschen oder menschenähnlichen

Wesens. Sie gehört zu

den ältesten Spielzeugen überhaupt. Frühe

Puppen bestanden aus allem was die

Umwelt bot. Je nach klimatischen Bedingungen

und Alter sind Puppen erhalten

geblieben, die vor allem aus Ton, Holz,

Kuhfladen, Pflanzenfasern, Stoff oder

Bronze, bestanden.

ZULETZT

Kekse mit Asche des Großvaters

Aus der Asche ihres Großvaters soll eine

Jugendliche in Kalifornien Kekse gebacken

und diese dann an Mitschüler verteilt

haben. Die Teenagerin habe mindestens

neun Mitschülern Cookies gegeben,

so die Polizei der Stadt Davis. Einige der

Schüler der Da Vinci Charter Academy

hätten die Kekse gegessen, ohne über die

makabere Zutat informiert gewesen zu

sein, sagte Polizeioffizier Paul Doroshov.

4

194050

301104

51042

Liebezeigen verboten ist

Felix Klareüber das Abenteuer,den ersten deutschen Film im Iran zu drehen

Von

BERND PETERS

Er arbeitet dort, wo sich

vor ihm kein Deutscher

hin wagte: „Tatort“-Kommissar

Felix Klare (40)

drehte mit „Liebe auf Persisch“

(ARD, heute, 20.15

Uhr) den ersten deutschen

Film im Iran –mit

kleinem Team, Günther

Maria Halmer (75) als

Film-Vater und vielen

Einheimischen. Es wurde

sein größtes Film-Abenteuer

– wie er dem

KURIER berichtete.

„Man macht im Iran natürlich

nicht alltäglich Urlaub“,

betont Klare, der

beim „Tatort“ selten mal

über Schwaben hinaus

kommt. „Aber das war eine

schönere Erfahrung als ich

gedacht hätte. Wir waren

viel in Teheran und in Kashan,

zwei Stunden von der

Hauptstadt entfernt. Dort

war es konservativer und

religiöser. Von 80 Leuten

waren vielleicht sechs

Deutsche dabei. Über sechs

Wochen sind wir so mit vielen

Menschen in Kontakt

gekommen, haben viele Gespräche

geführt.“

Er betont: „Die politische

Situation vor Ort haben wir

versucht auszublenden.

Manche Szenen konnten

wir nicht im Iran drehen,

immer wenn es um Liebesszenen

oder Frauen ohne

Kopftuch ging. Oder eine

Szene, in der meine Partnerin

in den See springt. Die

mussten wir in Deutschland

nachdrehen, wir durften

keine nackte Haut zeigen,

sonst hätten wir gegen das

Gesetz verstoßen.“

Der Dreh sei aber auch

über die Politik hinaus

„wahnsinnig anspruchsvoll“

gewesen. Denn: „Das

deutsche und iranische

Equipment hat nicht immer

funktioniert. Wir haben natürlich

auch viel mitgebracht,

aber damit konnten

die Iraner manchmal nicht

ganz so selbstverständlich

umgehen. Es gab also viele

technische Probleme.“

Er sei als Deutscher sehr

respektiert worden, sagt er.

„Ich hatte das Gefühl, ich

hätte als Deutscher dort eine

besondere Stellung. Die

deutsche Kultur wird dort

geliebt. Die meisten Iraner

interessieren sich für uns

Deutsche sehr.“

Das sei auch notwendig

gewesen: „Ohne die Unterstützung

der Einheimischen

wäre der Film nicht

möglich gewesen. Die Menschen

dort hatten eine unheimliche

Achtung vor uns.

Ich bin mit zwei, drei Leuten

aus dem Team bis heute,

ein Jahr nach dem Dreh,

noch im Kontakt. Ich würde

definitiv auch wieder dort

drehen.“

Zumindest, wenn es nicht

allzu politisch wird. Sein

ARD-Film dreht sich

schließlich um einen deutschen

Spießer, der im Iran

die Liebe findet. „Wir wollten

keinen kritischen Film

über den Iran drehen“, sagt

Klare. „Das wäre so offen

auch nicht möglich gewesen.

Unser Ziel war,das Land zu

zeigen und Vorurteile abzubauen.

Das ist mindestens

so beeindruckend wie die

Pyramiden in Ägypten oder

die Wolkenkratzer in New

York. Das muss man mal gesehen

haben.“ Sein Fazit:

„Es hat mir Spaß gemacht,

so einen verklemmten Spießer

zu spielen, den diese

,persische Perle’ völlig umdreht.“


25

oder

oder

Angebot gilt nur

solange der

Vorrat reicht!

Echt geschenkt. Echt günstiges Abo.

Jetzt den Berliner Kurier lesen, sparen und Geschenk nach Wahl sichern.

Gleich anrufen: (030) 24 00 23

Bitte Bestellnummer angeben: DM-SO-AL M3NBKFL

: www.berliner-kurier.de/geschenkgutschein

Berliner Verlag GmbH, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin


www.berliner-kurier.de

Dervon hier


Gleich bestellen

und

Geschenk

sichern.

Echt 3Monate lesen.

*

Echt nur 2bezahlen.

Jetzt bekommen Sie den Berliner Kurier –die ehrliche Boulevardzeitung

mit Nachrichten aus Berlin und Brandenburg –ganz bequem frei Haus in

Ihren Briefkasten. Sie sparen 2, und erhalten Ihr gehltes Geschenk.

zzt. 5, statt 2,2 o. –So. inkl. St.


Wählen Sie Ihr Geschenk:

Angebot gilt nur

solange der

Vorrat reicht!

25 ¤

oder

oder

25 ¤Gutschein für JET

Da kommt Freude auf: Bargeldlos tanken und shoppen,

ganz bequem und bundesweit an allen JET-Stationen.

25 ¤Gutschein für Globetrotter

Der Outdoor-Spezialist für Expeditionen, Safaris,

Survival, Trekking und vieles mehr. Der Gutschein ist

online und in den Globetrotter-Filialen einlösbar.

15 ¤für Sie

Erfüllen Sie sich einen persönlichen

Wunsch. Das Geld wird direkt auf

Ihr Konto überwiesen.


Ja, ich lese den Berliner Kurier 3Monate lang montags bis sonntags zum Vorteilspreis

on , statt zzt , inl MSt rei Haus Ich spare 33 , das sind ,

Meine angereuztes eschen 1 beomme ich RTIS dazu

Bitte hier anreuzen

nur 1Kreuz

utschein

JET3

www.berliner-kurier.de

utschein

lobetrotter 31

______________________________________________________________________________

Name, Vorname

Straße, Hausnummer

PLZ

ab sofort

Wohnort

Bitte stellen Sie mir den Berliner Kurier zu:

ab dem

Land Prfziffer Bankleitzahl Kontonummer

1 Bargeldprmie

13

Geburtsdatum freiillige ngabe

Sptester Lieferbeginn: 2.2.2

Bitte hier die Daten zur Bankverbindung lt. SPVerfahren angeben, damit ir Ihnen Ihr Bargeld bereisen knnen:

IBN

Wir empfehlen Ihnen, die itteilung von Bankdaten oder anderer sensibler Daten ausschließlich in verschlossenen Briefumschlgen

oder auf einem anderen geschtzten Weg vorzunehmen.

Wenn ich nach blauf der onate den Berliner Kurier eiterhin beziehen mchte, brauche ich nichts zu tun. Ich erhalte das bonnement dann

zum Preis von zzt. monatlich 2, inkl. gesetzl. St. frei Haus. ein bonnement kann ich ederzeit bis zum . des onats schriftlich zum

onatsende kndigen. Sollte ich ber die onate hinaus keine eitere Lieferung nschen, sende ich innerhalb von 2onaten nach Beginn der

Zustellung eine Postkarte mit dem Vermerk Keine eitere Lieferung an: Berliner Kurier, Leserservice, Postfach 5 2 5,2Berlin oder eine

ail an: leserserviceberlinerkurier.de

@

elefon Freiillige ngabe

ail Bitte zingend angeben fr Ihre nlineechnung per ail 2

Ich bin einverstanden, dass mich die Berliner Verlag GmbH per elefon, ail, SS, S und Whatspp ber passende Leserangebote

zu deren Verlagsprodukten und –services persnlich informieren und individuell bert und kann dies ederzeit auch teileise iderrufen

per ail: leserserviceberlinerverlag.de oder per Post: Berliner Verlag GmbH, Leserservice, lte Jakobstraße 5, Berlin.

Die Zustimmung ird ausdrcklich als vertragliche Gegenleistung fr das zur Verfgung gestellte ngebot vereinbart.

*Hierbei handelt es sich um Produkte, die von der oben genannten Gesellschaft angeboten werden: gedruckte/digitale Presseprodukte ggf.

mit Geräten und Zugaben sowie Produkte der Shops des Verlages shop.berliner-zeitung.de oder shop.berliner-kurier.de: Bücher, Kalender,

Rabattkarten, Fan-/Dekoartikel, Schmuck, Wein, Reisen, Brief- und Paketdienste, Veranstaltungen, Wohn-/Freizeitzubehör.

Datum Unterschrift DSL NBKFL

1

Ihre gewählte Prämie erhalten Sie nach Zahlung der ersten Abonnementgebühr.

2

Sollten Sie keine E-Mail-Adresse besitzen, erhalten Sie Ihre Rechnung selbstverständlich postalisch.

Dieses Angebot gilt nur in Berlin/Brandenburg und nur solange der Vorrat reicht.

Ihnen steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Informationen über dieses Recht und die Widerrufsbelehrung

nden Sie unter .berlinerkurier.deiderruf

Berliner Verlag GmbH, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

IHR BESTELLCOUPON

25

oder

oder

Einfach ausfüllen, ausschneiden und per Post im Umschlag senden an:

Berliner Kurier, Leserservice, Postfach 51 12 54, 13372 Berlin oder faxen an: (030) 23 27 76

Gleich anrufen

(030) 24 00 23

Bitte Bestellnummer angeben:

DSL NBKFL

Echt Abo-Angebot.

Echt geschenkt.

Jetzt bestellen: Berliner Kurier lesen, 2, sparen,

Geschenk nach Wahl sichern!

: www.berliner-kurier.de/geschenkgutschein

Dervon hier

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine