Aufrufe
vor 1 Jahr

Papenteich Februar 2017

Monika Krökel,

Monika Krökel, Hans-Joachim Köther und Martin Brandt. Zum Oberleutnant: Frank Pohlner und Georg Palm. Zum Hauptmann: Hanns-Michael Müller. Die Vereinsnadel in Bronze erhielt Holger Fricke, in Silber Horst Haase und Theodor Eggers. Erfolgreiche Schützen in Meine Die Meiner Sportschützen waren in der vergangenen Saison wieder sehr erfolgreich, so schaffte die 1. Sportpistolenmannschaft den Klassenerhalt in der Landesklasse. Die 2. Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Bezirksliga und die 2. Luftpistolenmannschaft schaffte den 1. Platz in der 2. Kreisliga. Nur die 1. LP-Mannschaft muss in der Relegation gegen den Abstieg aus der Landesliga kämpfen. Die hervorragenden Trainingsbedingungen sorgen für gute Ergebnisse. Aber es werden auch jederzeit noch Nachwuchs- und Wettkampfschützen für die Ligamannschaften gesucht. Wer ein neues Hobby sucht oder anspruchsvolle Wettkämpfe bestreiten möchte, ist im Schützenverein Meine genau richtig. Bei Interesse bitte bei Trainer und Vereinsschießsportleiter Gunther Meyer melden. Bogenschützen bei der Landesmeisterschaft Am 28. und 29. 1. nahmen vier Bogenschützen des SV Meine an der Landesmeisterschaft des NSSV teil: Volker Ebeling (Mitte) verteidigte mit 507 Ringen den Titel des Landesmeisters der Blankbogenschützen, Thomas Dreusicke (leider nicht im Bild) errang mit 541 Ringen den dritten Platz in der Altersklasse der Recurvebogenschützen, Tobias Kleinsorg (links) qualifizierte sich mit 557 Ringen in der Herrenklasse der Recurvebogenschützen für die deutsche Meisterschaft und Hermann Speckmann (rechts) erreichte mit 480 Ringen den sechsten Platz der Blankbogenschützen. Bogen! Füchse! Bogen! Füchse! Mit diesen Worten machte der SV Meine bei dem Bogenschützen Ligaturnier am 15. 1. in Rotenburg bei Bremen auf sich aufmerksam. Vollkommen zu Recht, wie sich herausstellen sollte. Mit sieben Sportlern, davon fünf Schützen und einem gesundheitlich etwas angeschlagenen Trainer, war das Team für den dritten und vierten Wettkampftag dem widrigem Wetter zum Trotz angereist. Dabei konnte es nur ein Ziel geben – Klassenerhalt! An einen Abstieg war nicht zu denken; es galt den Platz in der Verbandsliga A zu halten! Nach zehn Wettkampfstunden, 14 Matches (70 Sätze), einer Niederlage, zwei Unentschieden und 11 Siegen konnten die Bogenfüchse nicht nur stolz auf sich sein, sie hatten reichlich Grund zu feiern! Als es drauf ankam, zeigten sich nicht nur Tobias Kleinsorg, Joachim Lange, Thomas Dreusicke und Manfred Minoli gewohnt treffsicher, auch Neuzugang Michael Knapik wusste mit seiner Punkteausbeute zu überzeugen und stand den „alten Füchsen“ in nichts nach. Am Ende stand der zweite Platz und damit nicht nur der Klassenerhalt, sondern sogar der Aufstieg in die Verbandsoberliga. Ein erfolgreiches Ligafinale! Und ein unfassbarer Tag für unseren SV Meine! Und auf diesem Wege einen Dank an den Trainer, Uwe Seemann! 46 (Quelle des Bildes: NSSV E. Frerichs. O. v. l.: Michael Knapik, Uwe Seeman, Tobias Kleinsorg, u. v. l.: Thomas Dreusicke, Manfred Minoli, Joachim Lange) DRK-Ortsverein Meine Jahreshauptversammlung am 14. 3. 2017 Einladung zur Mitgliederversammlung des DRK Ortsvereins Meine am Mittwoch, dem 14. März 2017 um 19.00 Uhr im Gasthaus „Schmankerl Stube“, Schulstraße 3, 38527 Meine Tagesordnung 1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit 2. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 16. 3. 2016 Das Protokoll liegt 2 Wochen vor der Sitzung im Kindergarten Zellbergstraße, Zellbergstraße 21, 38527 Meine, zur Einsicht aus. Eine Einsicht während der Sitzung ist möglich. 3. Bericht des Vorsitzenden 4.Tätigkeitsberichte 4. 1 aus dem sozialen Arbeitskreis 4. 2 Förderverein Kindergarten 4. 3 Projekte der Grundschule 5. Kassenbericht der Schatzmeisterin 6. Bericht der Kassenprüfer und Neuwahl eines Kassenprüfers 7. Entlastung des Vorstandes 8. Wahlen 8. 1 1.Vorsitzende / Vorsitzender 9. Beratung und Genehmigung Haushaltsplan 2017 10. Grußworte der Gäste 11. Ehrungen 12. Anträge 13. Verschiedenes Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unserer Einladung folgen. Anträge müssen bis zum 14. 2. 2017 beim Vorstand eingereicht sein. Geschichts- und Heimatverein Meine und Umgebung Versammlung am Mittwoch, dem 22. 2. 2017 Ich weise noch einmal auf die Versammlung am Mittwoch, dem 22. 2. 2017 in den Schmankerl Stuben um 19.00 Uhr hin, weitere Einladungen erfolgen nicht. Wer unsere Ausstellung, Fallersleber Straße, besuchen möchte, meldet sich beim 1. Vorsitzenden Harald Wentzel, 05304 901411, um einen Termin abzusprechen. Auf dem Köhlerhof wollen wir uns ab März jeden Donnerstag von 15.00 bis 16.30 Uhr (Kernzeit) treffen um einiges zu regeln. Noch einmal die Bitte, nichts Altes wegwerfen, alte Fotos, Urkunden aber auch Geräte sind immer gern willkommen. Männerchor Meine Jahreshauptversammlung 2017 Unsere erste Veranstaltung im neuen Jahr ist stets die Jahreshauptversammlung (JHV), die wir dieses Mal schon sehr früh, am 6. Januar, in unserer Vereinsgaststätte „Schmankerlstube“ durchführten. Die Teilnehmer waren wie immer: Aktive Sänger, Fördermitglieder, Vertreter der örtlichen Vereine. Das erste Mal dabei: Unsere neue Bürgermeisterin, Frau Ute Heinsohn-Buchmann, die die Grüße des Rats überbrachte und uns ein erfolgreiches Jahr 2017 wünschte. An dieser Stelle sei auch noch erwähnt, dass unsere ehemalige Bürgermeisterin, Frau Ines Kielhorn (jetzt bekanntlich Samtgemeindebürgermeisterin vom Papenteich) trotz zeitlicher Gründe nach dem offiziellen Teil noch vorbeischaute, diesmal aber als Sangesschwester, denn sie ist Fördermitglied unseres Vereins. Im Jahr 2016 kamen wir auf 22 Auftritte, Ständchen und Veranstaltungen. Wenn wir die 39 wöchentlichen Chorproben hinzurechnen, trafen wir uns insgesamt 61 Mal. Herausragend war zweifellos unser Sommersingen, für das als Austragungsort in der Vergangenheit stets der Bauernhof Glindemann-Frixe in Frage kam. Da Meine seit Januar 2016 aber ein neues Gemeindezentrum besitzt, beschlossen wir, unser 11. Sommersingen am 18. 6. dort durchzuführen – diesmal in Konzertatmosphäre. Es war ein toller Erfolg! Weitere Ausführungen dazu erspare ich mir, denn ich habe in der PN-Ausgabe August 2016 bereits ausführlich darüber berichtet. Fleißige Sänger im letzten Jahr waren Peter Gaus, Peter Körtge und Manfred Köhler, die je ein Präsent erhielten. Folgende Sänger wurden bei der Vorstandswahl in ihren Ämtern bestätigt und sind für weitere zwei Jahre tätig: Peter Gaus, stv. Vorsitzender, Peter Körtge, stv. Kassenführer, Siegfried Pabsch, stv. Schriftführer, Manfred Köhler, stv. Notenwart. Nochmals für ein Jahr haben sich als Kassenprüfer bereiterklärt Peter Lenhard und Axel Wille. Unser Chorleiter Axel Huse (übrigens auch zuständig für den bekannten Polizeichor Braunschweig) zeigte sich mit unserem Gesang weitestgehend zufrieden. Er widmet sich nach wie vor der Modernisierung des Chorgesangs und stellt deshalb hohe Ansprüche an uns. Verstärkt befassen wir uns deshalb mit Rock-/Beat- und Popsongs. Besondere Freude berei-

ten uns aber auch irische Folksongs, die wir als „stimm-raue“ Kerle vorrangig und gerne zum Besten geben. Und wir spüren: Besonders diese Stücke kommen auch beim Publikum sehr gut an. Bei einer JHV ist natürlich auch der Kassenverlauf offenzulegen. Die Kassenprüfer bescheinigten unserem Kassenführer Mathias Dralle eine einwandfreie Kassenführung. Erfreulich: Wir konnten – hauptsächlich durch Einnahmen bei verschiedenen Veranstaltungen – das Jahr finanziell mit einem Plus abschließen. Was die Mitgliederzahl betrifft: Unser Verein umfasst zur Zeit 57 Mitglieder, davon sind 25 aktive Sänger. Den seit einigen Jahren zu verzeichnenden rückläufigen Trend bei der Anzahl der aktiven Sänger konnten wir leider auch in 2016 nicht stoppen. Neue Sänger zu finden ist und bleibt deshalb ein Schwerpunkt, aber äußerst schwierig, erfolgreich umzusetzen. Und dass, obwohl eigentlich jeder singen kann! Bereits Babys „singen“ schon vor sich hin, bevor sie überhaupt sprechen können! Singen hält gesund! Vielleicht fehlt im Grunde willigen(!) Männern nur die Traute, in einem Chor mitzusingen. Keine Angst: Wir geben jedem die Chance! Wer den Drang und die Lust verspürt sowie die Zeit hat, seine Stimme „zu erheben“, der kann sich mit uns ja mal in Verbindung setzen und bei einem Übungsabend (donnerstags 20.00 – 22.00 Uhr) reinschnuppern. Was unsere Aktivitäten in diesem Jahr betreffen, werden zwei Veranstaltungen besonders herausragen. Da ist zum einen das 4. Regionale Musikfest zu nennen, das am 18. 6. in Wolfenbüttel stattfinden wird. Veranstalter ist die „Kontaktstelle Musik, Region Braunschweig“. Eine große Anzahl von Chören wird dann die Innenstadt von Wolfenbüttel zum Summen bringen. Wir werden ebenfalls dabei sein. Dann zum zweiten Termin – der allerdings noch auf sich warten lässt. Uns hat unser Sommersingen 2016 im neuen Gemeindezentrum so gut gefallen, dass wir am 9. 12. dort ein Adventskonzert mit Gastchören veranstalten werden. Zu beiden Terminen werden wir in der Presse zu gegebener Zeit weitere Informationen herausgeben. Informationen: Otto Klie: Tel: 05304 909863; E-Mail: oklie@t-online.de; Internet: www.mgv.de SK Rethen Jahresbeste 2016 9 aus 12. Die 9 besten Monats-LG Teiler des Jahres werden addiert. Damen: 1. Karla Helwes – 619,8 Teiler, 2. Gudrun Piksa – 1078,9 Teiler, 3. Ingelore Schmidt – 1263,6 Teiler Herren: 1. Martin Pudelek – 475,8 Teiler, 2. Heinrich Kremling – 680,2 Teiler, 3. Achim Helwes – 931,9 Teiler Schießsportleiter-Pokal 2016 Vereinsschießsportleiter Jörg Tiede hatte zur Versammlung und Pokalschießen eingeladen und 14 Waffensachkundige waren der Einladung gefolgt. Geschossen wurde mit dem LG und dem KK jeweils 10 Schuss ohne Probe. Der jeweils beste Teiler wurde addiert. Es siegte Karla Helwes mit 159,1 Teiler vor Dagmar Geppert 189,2 Teiler und André Piksa mit einem 216,2 Teiler. Nach der Pokalübergabe wurden Dienste und Termine festgelegt und ein Rückblick auf das Jahr 2016 durchgeführt. TSV Rethen Tanzen – Abteilungsversammlung und Vorschau Am 8. 1. fand das erste Training der Tanzabteilung des TSV Rethen im neuen Jahr statt. Anschließend ging es zur Versammlung, geleitet von unserem Abteilungsleiter Markus Neumann. Wiedergewählt wurden Sylvia Dramsch als Kassenwartin und Rolf Müller als stellvertretender Abteilungsleiter. Neu dabei ist Kerstin Pohl als Kassenprüferin. Der Rückblick war sehr positiv und auch im neuen Jahr hat die Abteilung einiges im Programm. Ab dem 7. März um 19.00 Uhr bieten wir einen neuen Lehrgang zum „Disco Chart“ an. In fünf Einheiten wird ein Einstieg in diesen Tanz vermittelt. Interessenten erhalten weitere Informationen unter tanzen@tsvrethen.de per E-mail. Anlässlich der Sportwoche des Vereins im Mai wird es wieder eine Tanzvorführung geben und für den 24. Juni wird ein Tanzturnier vorbereitet. Die Paare reisen dazu aus ganz Norddeutschland an und haben diesen Termin fest in ihrem Kalender. Im November können die Mitglieder der Abteilung die Prüfung für das DTSA Abzeichen ablegen. Dafür müssen verschiedene Tänze fehlerfrei vor den Augen der Prüfer getanzt werden. Aber es geht nicht nur um Sport. Gemütliches Beisammensein wie z. B. beim Knobelabend oder der Tanz in den Mai gehören auch dazu. Die Tanzabteilung besteht aus 2 Gruppen und aktuell einem Lehrgang. Wer Lust am gemeinsamen Tanzen hat ist gern willkommen. Training ist jeden Sonntag um 19.00 Uhr in der Sporthalle in Rethen. Förderverein Rethener Dorfleben Einladung zur Mitgliederversammlung am 2. 3. 2017 um 20.00 Uhr im Gemeindezentrum Rethen Tagesordnung 1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und Beschlussfassung 2. Bericht des 1. Vorsitzenden 3. Grußworte der Gäste 4. Vorlesung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 2016 5. Kassenbericht 6. Bericht der Kassenprüfer 7. Entlastung des Vorstandes 8. Wahl des 1. Vorsitzenden gem. § 8 der Satzung des Fördervereins 9. Wahl des Kassierers gem. § 8 der Satzung des Fördervereins 10. Wahl des Kassenprüfers gem. § 8 der Satzung des Fördervereins 11. Planungen 2017 / Förderprojekte 12. Anträge 13. Verschiedenes Anträge zur Mitgliederversammlung sind schriftlich bis zum 23. 2. 2017 beim Vorstand einzureichen. VfL Rötgesbüttel Mit 12 Turnerinnen und 3 Turnern beim Trampolinwettkampf in Gifhorn Der Trampolinwettkampf am 27. November im Sportzentrum „Flutmulde“ in Gifhorn war seit über 20 Jahren der erste Kreiswettkampf im Trampolinturnen. Der Turnkreis Gifhorn hat eine neue Trampolinwartin, Isabel Thielemann, die den Wettkampf hervorragend organisiert hat. Insgesamt hatten 49 Teilnehmer aus 6 Vereinen gemeldet, darunter aber nur wenige Turner. Mädchen und Jungen starteten gemeinsam in 4 verschiedenen Altersgruppen. Der Wettkampf begann mit einem freien Einspringen, um sich an die verschiedenen Sprungtücher der Wettkampftrampoline zu gewöhnen. Jeder absolvierte eine Pflichtübung (P3) sowie eine Kürübung. Die besten 8 jeder Altersgruppe turnten noch einmal im Finale. Unsere Jüngsten waren am erfolgreichsten. In der Wettkampfklasse 1 (Jahrgang 2009 – 2008) belegte Emilia Danne Platz 2 und Ida Reinecke Platz 3 von 14 Teilnehmerinnen. In der 2. Wettkampfklasse (Jahrgang 2007 – 2005) gingen die ersten 3 Plätze an den VfL Rötgesbüttel. Merle von Nottbeck siegte vor Sofie Säbelfeld und Maja Oelmann. In der Wettkampfklasse 3 (Jahrgang 2004 – 2002) war der beste Turner aus Rötgesbüttel Tobias Schramm mit Platz 5. Unsere guten Trampolinspringer Anton Pawolka und Annalena Vetterlein verpatzten leider die Kür und kamen dadurch nicht ins Finale. Jonas Ehrich hatte ebenfalls kein Glück ▶ Wintergärten, Glashäuser ▶ Terrassenüberdachungen ▶ Beschattungen/Markisen ▶ Falt- und Schiebeelemente Aluminium/Holz/Glas, ▶ Haustüren, Vordächer, Garagentore ▶ Wind- und Sichtschutz Aluminium/Stahl/Glas ▶ Zaunanlagen Aluminium Matthias Linz Bauelemente Lerchenfeld 28 38530 Didderse Fon: 05373/920505 Mobil: 0170/3051362 Mail: matthias@linzlinz.de 47