Aufrufe
vor 7 Monaten

MSC-Magazin 2017

Das jährliche Magazin des Marienburger Sport-Clubs 1920 e.V. in Köln. Ausgabe 2017.

Mit uns in der Rangliste

Mit uns in der Rangliste ganz oben. Was zählt, wenn es wirklich drauf ankommt? Nähe! Mit diesem Wissen, bieten wir Ihnen in dieser Region an 8 Standorten kompetenten Service rund um Ihr Fahrzeug. Durch unsere Markenvielfalt und unser großes Angebotsportfolio sind wir sicher, auch für Sie das richtige Angebot bereitzuhalten. Ob Fahrzeugkauf, Service oder Mobilitätsdienstleitungen, unser kompetentes Team freut sich darauf, Sie in unseren Häusern begrüßen zu dürfen und Ihnen alle Fragen rund um das Thema Auto zu beantworten. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, sprechen sie unseren Experten vor Ort, Ihr Ansprechpartner, Andreas Miethke auf die zusätzlich exklusiven Sonderleistungen für Clubmitglieder an. RKG, wir stehen für Ihre Mobilität. Ihr RKG Ansprechpartner vor Ort: Andreas Miethke Tel: +49 (0) 228 609214 andreas.miethke@rkg.de RKG Rheinische Kraftwagen Gesellschaft mbH & Co. KG Bornheimer Straße 200 • 53119 Bonn • www.rkg.de

Liebe Mitglieder, in der diesjährigen Ausgabe unseres MSC-Magazins widmen wir uns dem Thema der Jugend – Ziele und Träume! Ein Vorwort kann diese Spannbreite nur streifen. Da sind unsere vielen Trainer und Betreuer, die sich der Jugendarbeit widmen, damit die Ziele und Träume in Erfüllung gehen können. Da sind aber auch die zahlreichen Eltern, die uns dabei unterstützen. Ohne sie geht es gar nicht! Ihnen allen gebührt unser aufrichtiger Dank für Ihr Engagement. Im Mittelpunkt der Jugendarbeit stehen die Kinder und Jugendlichen. Mit dem Hockey- und dem Tennissport betreiben wir zwei völlig unterschiedliche Sportarten. Steht beim Hockey der Mannschaftsgeist und das Mannschaftsgefüge im Vordergrund, werden beim Tennis naturgemäß die Einzelsportler als Individuen gefördert, wobei aber auch gerade in den Doppeldisziplinen das Miteinander entscheidend ist, wie auch bei den Meisterschaftsspielen die Mannschaft als solche erfolgreich sein kann. Neben der Motivation der Kinder und Jugendlichen und dem individuellen Können des Einzelnen, was die Trainer fördern und im Sinne der Mannschaft steuern müssen, ist es essentiell wichtig, dass wir motivierte Betreuer haben. Die Fachbetreuer der einzelnen Mannschaften erfüllen sehr wichtige, unterstützende Aufgaben, da ein Trainer pro Mannschaft gerade beim Hockey kaum alle Aufgaben abarbeiten kann. Allein zeitlich ist dies kaum möglich. So suchen wir natürlich auch immer Betreuer und werden uns auch in diesem Bereich verstärken. Im Tennis haben wir mit der MSC-eigenen Akademie bereits eine gute Grundlage. Aber auch im Tennis müssen wir besser werden. Wir wollen talentierte Spieler nicht nur fördern und formen, um sie dann als Solitäre stehen zu lassen - denn dann gehen sie von uns weg -, sondern wir sollten uns um Spieler gleicher Güte bemühen, damit Trainingsgruppen bei uns auf der Anlage spielen können. Denn was wir am Liebsten wollen, im Tennis wie im Hockey, sind Mannschaften, die aus MSC-Gewächsen bestehen. Aber bis dahin ist es ein weiter Weg. Bei allem Leistungsdenken wollen wir nicht vergessen, dass wir natürlich auch den jugendlichen Breitensportlern im Tennis und im Hockey eine Plattform geben wollen. Es muss nicht immer die höchste Liga und das größte Anspruchsdenken sein. Es gibt selbstverständlich auch einen Teil, der einfach gerne Sport betreibt und dies mit seinen Möglichkeiten; gerne auch bei uns im MSC. Der Spagat zwischen Breite und Leistung ist nicht ganz einfach zu bewältigen. Zuletzt noch etwas, was wir bei allen hochgesteckten Zielen und Träumen gar nicht im MSC haben wollen: Wir wollen keine Eltern, die ihre Kinder dadurch zu fördern meinen, dass sie unmittelbar Einfluss auf die Trainer und Betreuer auszuüben versuchen. Ab dem Jahr 2018 werden wir konsequent einschreiten, wenn wir solche Vorfälle erfahren. Ein solches Verhalten ist absolut unerwünscht und wird nicht länger toleriert. Wir wissen, dass die große Mehrheit der Eltern und Kinder hinter uns steht. Bei aller Freude über vieles Gelungene im Verein haben wir in den letzten Monaten leider mehrfach erfahren müssen, dass relativ junge Sportler aus unseren Reihen tragisch ums Leben gekommen sind oder den Kampf gegen tückische Krankheiten verloren haben. Die MSC-Gemeinschaft hat wirklich beispielhaft positiv reagiert. Grund, stolz als Vorsitzender auf die Mitgliedergemeinschaft zu sein. Wir freuen uns auf ein gutes Jahr 2018! Bleiben Sie gesund! Prof. Dr. Andreas Müller-Wiedenhorn 1.Vorsitzender Marienburger Sport-Club 1920 e. V. PROF. DR. ANDREAS MÜLLER-WIEDENHORN VORWORT 03

MSC-Magazin 2016
MSC Tennisheft Sommersaison 2017
MSC Hockeymagazin 2017/18
LfA-Magazin Herbst / Winter 2017
Jahreswechsel 2016/2017
Magazin als Download - Golf Club Unna-Fröndenberg e.V.
Club-Magazin 2013 - Tennisclub Grün-Weiß Stadthagen e.V.
Hannover 78 - Magazin 1/2014
Club-Magazin 2012 - Tennisclub Grün-Weiß Stadthagen e.V.
Saisonheft 2017-18
Magazin - TTVN
Magazin - TTVN
Spirit - Das FULLHAUS-Magazin - Ausgabe 01/2017
Magazin - Tischtennis-Kreisverband Helmstedt eV
ESG Magazin - ESG Frankonia Karlsruhe
Ausgabe 2012 - Tennis-Club Ford Köln eV
Club Magazin Ausgabe 1 2009 - Golfclub Mondsee
Frielendorf aktiv e.V. Magazin Gewerbe & Tourismus 2/2017
Tennis-Club SCC e.V. Jahresmagazin 2009 - Tennis-Club SCC Berlin
JGP Magazin 2017 Jura Golf Park
C LU B -Z EITU N G - Tennis Club Godshorn e.V.
Magazin #13 - Der Club zu Bremen
Das Magazin des Schwimmerbund Bayern 07 ... - SB Bayern 07 e.V.
LfA Magazin Frühjahr / Sommer 2017
78er Magazin
KTC Magazin 2011 - Korschenbroicher
Hannover 78 - Magazin 2/2014
PANTHER IN - Weihachtsausgabe 2017/2018
Hannover 78 - Magazin 1/2017
Club Magazin Ausgabe 1 2008 - Golfclub Mondsee