31.03.2022 Aufrufe

Krankenhaus der Zukunft

Diese Ausgabe ermöglicht einen Einblick in schon existierende Neuerungen und kommende Veränderungen im Gesundheitswesen. Eines ist klar: Das Krankenhaus der Zukunft ist nachhaltig, modern, sicher, wirtschaftlich erfolgreich, innovativ, digital und effizient.

Diese Ausgabe ermöglicht einen Einblick in schon existierende Neuerungen und kommende Veränderungen im Gesundheitswesen. Eines ist klar: Das Krankenhaus der Zukunft ist nachhaltig, modern, sicher, wirtschaftlich erfolgreich, innovativ, digital und effizient.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

MEDIAPLANET | 11<br />

Sponsored by CISCO<br />

„Es gibt genug zu tun“<br />

Die Digitalisierung im Gesundheitsbereich schafft neue<br />

Möglichkeiten und Mehrwerte. Peter Schuller, Account-Manager<br />

bei Cisco Österreich, erklärt unter an<strong>der</strong>em, welche Hausübung<br />

bei <strong>der</strong> Digitalisierung zu allererst gemacht werden sollte, um das<br />

volle Potenzial zu nutzen.<br />

Peter<br />

Schuller<br />

Account<br />

Manager,<br />

Public Sector<br />

and Social<br />

Healthcare<br />

FOTO: CISCO<br />

Welche Punkte gibt es bei<br />

<strong>der</strong> Digitalisierung im <strong>Krankenhaus</strong><br />

zu beachten?<br />

Im Grunde ist es wie beim<br />

Bauen: Es sollte mit einem<br />

guten Fundament beginnen.<br />

Hier sprechen wir von stabiler<br />

Netzwerkinfrastruktur, die<br />

durchgängig Zugriffe auf<br />

digitale Services erlaubt. Um<br />

eine vernünftige, innovative<br />

Applikation am Krankenbett<br />

zu nutzen, muss es bis zum<br />

Patientenbett funktionieren.<br />

Professionelles WLAN und<br />

ein sicheres Netzwerk sind<br />

heute in einem <strong>Krankenhaus</strong><br />

so wichtig wie Strom o<strong>der</strong><br />

Heizung. Nur so kann <strong>der</strong><br />

Added Value durch die Digitalisierung<br />

auch ausgeschöpft<br />

werden. Ganz wichtig ist mir,<br />

dass das Thema Infrastruktur<br />

wirklich als eigenständiges<br />

und umfassendes Konzept<br />

behandelt wird. Auf eine gute<br />

Infrastruktur kann ich viele<br />

weitere innovative Projekte<br />

aufsetzen und so das Thema<br />

Digitalisierung als Business-<br />

Case skalieren und Added<br />

Value liefern.<br />

Welche Lösungen kann Cisco<br />

hier anbieten?<br />

Wir haben als globaler und<br />

lang etablierter Player viele<br />

Möglichkeiten. Beson<strong>der</strong>s<br />

interessant ist die Lösung für<br />

Tumorboard-Besprechungen,<br />

in <strong>der</strong> die interdisziplinäre<br />

Besprechung in die virtuelle<br />

Welt geholt wird. Diese muss<br />

nicht mehr an einem Ort<br />

abgehalten werden, um die<br />

Befundung zu besprechen.<br />

So werden im medizinischen<br />

Prozess Zeit und Geld gespart.<br />

Wir stellen hier zuverlässige<br />

Lösungen für Videokonferenzen<br />

mit interaktiven Möglichkeiten<br />

und hochauflösen<strong>der</strong><br />

Bil<strong>der</strong>wie<strong>der</strong>gabe zur Verfügung,<br />

sodass Bildmaterial<br />

gemeinsam befundet werden<br />

kann. Sie werden mittlerweile<br />

auch für an<strong>der</strong>e Fallbesprechungen,<br />

zum Beispiel in <strong>der</strong><br />

Rheumatologie, sowie zur<br />

internationalen Vernetzung<br />

zum Erfahrungsaustausch<br />

genutzt, was die weitverzweigte<br />

Welt <strong>der</strong> Medizin etwas<br />

kleiner macht.<br />

Welche Bedingungen müssen<br />

diese digitalen Angebote<br />

für den Gesundheitsbereich<br />

erfüllen?<br />

Es müssen hier sehr viele<br />

Normen für das Gesundheitswesen<br />

erfüllt werden. Im<br />

Vor<strong>der</strong>grund steht, Zuverlässigkeit,<br />

Qualität und Sicherheit<br />

auf Industriestandard zu<br />

bieten. Hier bringt Cisco seine<br />

jahrelange Expertise und sein<br />

Know-how ein, um passgenaue<br />

Enterprise-Lösungen<br />

mit diversen Applikationen<br />

anzubieten. Durch das offene<br />

Schnittstellenmanagement<br />

können diese auch intern mit<br />

an<strong>der</strong>en Anwendungen kombiniert<br />

werden, wodurch Hürden<br />

im technologischen Fortschritt<br />

abgebaut werden.<br />

Was genau können wir unter<br />

Asset-Tracking und Standortmanagement<br />

bei Cisco<br />

verstehen?<br />

Wir bezeichnen uns gerne als<br />

neuralgischer Eco-System-<br />

Partner, <strong>der</strong> Zulieferer, Partner<br />

etc. einlädt, neue Lösungen zu<br />

bauen. Zum Beispiel haben wir<br />

eine Partnerschaft mit einem<br />

jungen Unternehmen, das<br />

Tracking-Systeme anbietet. So<br />

können wir in Kombination<br />

etwa den nächsten freien<br />

Rollstuhl tracken und so viele<br />

Wege ersparen. Es können aber<br />

auch Verhaltensweisen<br />

analysiert und mit den<br />

richtigen Befehlen und<br />

Applikationen verknüpft<br />

werden und so Vorrichtungen<br />

wie ein Türschließsystem in<br />

Gang gesetzt werden. Aber<br />

auch in <strong>der</strong> Patienten-Pfleger-<br />

Beziehung können diese<br />

eingesetzt werden. Wenn sich<br />

beispielsweise ein Patient im<br />

Haus verirrt, wird <strong>der</strong> Pfleger<br />

ab einer gewissen Zeitspanne<br />

alarmiert. All diese Anwendungsfälle<br />

setzen auf <strong>der</strong><br />

gleichen, standardbasierten<br />

Infrastruktur auf. Die Möglichkeiten<br />

sind grenzenlos und<br />

einfach umzusetzen, sobald<br />

neben Strom und Heizung<br />

auch flächendeckende<br />

WLAN- und Netzwerkinfrastruktur<br />

in unseren Krankenhäusern<br />

selbstverständlich ist.<br />

Abschließend möchte ich<br />

sagen: Infrastruktur schaffen<br />

und die Digitalisierung nutzen,<br />

denn es gibt genug zu tun!

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!