Berliner Kurier 18.11.2019

BerlinerVerlagGmbH

SEITE5

BERLINER KURIER, Montag, 18. November 2019

NACHRICHTEN

Diktator festigt Macht

Chinas Armee

in Hongkong

Hongkong – Ein Auftritt chinesischer Sol-

daten auf den Straßen Hongkongs hat Unruhe

in der Sonderverwaltungsregion ausgelöst.

Erstmals seit Beginn der Proteste gegen die Regierung

vor mehr als fünf Monaten verließen die

Soldaten ihre Kaserne für einen Einsatz. Bilder

zeigten unter anderem, wie sie am Samstag eine

Straßenblockade räumten. Am Abend und am

Sonntag kam eszuneuen schweren Ausschreitungen.

Sicherheitskräfte setzten Tränengas, Gummigeschosse

und Wasserwerfer ein.

Mehr als 10 000 Soldaten der Volksbefreiungsarmee

sind seit der Rückgabeder britischen Kronkolonie

1997 an China in Hongkong stationiert. Nach unbestätigten

Berichten soll die Truppenstärkeheimlich aufgestockt

worden sein. Nach geltendem Recht könnte

Hongkongs Regierungdie Zentralregierung in Peking um

militärische Hilfe bitten, um die öffentliche Ordnung wiederherzustellen

oder nach Katastrophen zu helfen. Eine

solche Anfrage habe es am Samstag jedoch nicht gegeben,

teilte die Hongkonger Regierungmit.

Die Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten

nehmen an Heftigkeit zu. Radikale Demonstranten

schossen mit Pfeil und Bogen. Einfür Medienarbeit zuständiger

Polizist wurde dabei voneinem Pfeil getroffen. AufFotos von

dem Vorfall war zusehen, wie das Geschoss im Bein des Beamten

steckte. Auch bauten einige Demonstranten Katapulte, mit denen sie

Brandsätze abfeuerten.

Zwei festgenommene deutsche Studenten sind seit Samstag wieder

frei. Die beiden 22-Jährigen der Lingnan Universität hatten am

Freitag an einer „illegalen Versammlung“ teilgenommen.

Foto: Sergei Grits/dpa

Foto: EvanVucci/AP/dpa

Minsk –Die Parlamentswahin

Weißrussland am

len

Sonntag werden voraussicht-

lich

die Kontrolle des Präsi-

Alexander Luka-

denten

schenko über das Land aus-

Viele Oppositionskan-

bauen.

didaten durften nicht antre-

ist seit 1994

ten.Lukaschenko

autoritär regierender Präsi-

dentder Ex-Sowjetrepublik.

Einflussauf Brexit-Votum

Moskau –Ein Bericht des

Geheimdienstausschusses des

britischen Parlaments kommt

gemäß der Zeitung „The Sun-

day

Times“ zum Ergebnis,

dassrussische Einmischung

das

Brexit-Referendum 2016

beeinflusst haben könnte. Die

genauen Auswirkungen seien

abernicht zu bestimmen.

Trump ist wohl gesund

Washington –US-Präsident

Donald Trump ist nach Darstellung

des Weißen Hauses

gesundheitlich gut für das

Wahlkampfjahr 2020 gerüstet.

Dies zeige der Gesundheitscheck,

dem sich Trump

am Samstag in Washington

unterzogen habe, teilte seine

Sprecherin mit.

Volle Härte: Protestler (o.) bewaffnen sich,

lösen Unruhen aus –und (im Uhrzeigersinn

darunter)verschießen Pfeile.Chinas Soldaten

sind auf der Straße, die verwüstet sind.

Demonstranten setzen mit Brandsätzen

gefüllte Schleudern ein; die Polizei

Wasserwerfer mit blau gefärbter Flüssigkeit.

Fotos: Kin Cheung/AP/dpa (2); Ng Han Guan/AP/dpa (2); Achmad Ibrahim/AP/dpa; Hong Kong Police Dept./dpa; Kin Cheung/AP/dpa

Justiz ist viel zu lasch

Berlin –Der Präsident des

Zentralrats der Juden, Josef

Schuster, hat vor einer

schleichenden Gewöhnung

an Rechtspopulismus,

Rechtsextremismus und

Antisemitismus gewarnt.

Auch die Justiz gehe nicht

entschieden genug gegen

antisemitische Straftaten vor.

Streit um US-Manöver

Seoul –Südkorea und die

USA verschieben ihre für Ende

November geplanten gemeinsamen

Manöver der

Luftstreitkräfte. Dadurch solle

die Diplomatie im Atomstreit

mit Nordkorea unterstützt

werden, hieß es. Nordkorea

hatte unlängst vor

einer „schockierenden Strafe“

gewarnt.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine