Podenco-Hilfe-Lanzarote eV - Dortmunder & Schwerter ...

do.stadtmagazine.de

Podenco-Hilfe-Lanzarote eV - Dortmunder & Schwerter ...

Das Schwerter Kindertheater ist bereits

Traditionsveranstaltung für

kleine Leute: Ein neues Programm

der Kindertheaterreihe für die

Spielzeit 2010/2011 steht auch schon

in den Startlöchern. Auch in der

neuen Saison gehören - neben Figurentheatern

- wieder die Mitmachtheater

zum Kinderkulturangebot,

bei denen die Kinder auch selbst

aktiv werden können. Wie gewohnt

finden alle Aufführungen am ersten

Sonntag eines Monats in der Kinderbücherei

der Stadtbücherei statt

und dauern etwa 40 bis 60 Minuten.

Beginn der Vorführungen ist immer

um 11 Uhr.

Die nächste Aufführung wartet am

3. Oktober: „Die Stadtmaus und die

Landmaus“, ein Stück vom Figurentheater

Ambrella, bei dem es um

Liebe auf den ersten Blick geht. Auf

der Elbfähre zwischen Finkenwerder

und Blankenese treffen sich die

feine Stadtmaus Jaqueline Keller

und der abenteuerlustige Finkenwerder

Mäuserich Friedel Feldmann.

Es wird eine herrliche Hochzeit,

doch was geschieht danach...

Auf beiden Elbeseiten gibt es vieles

zu entdecken.

Weiter geht es am 31. Oktober:

Dann zeigt das Turbo Prop Theater

seine Vorstellung „Kuckucksei auf

Insel 3“. Mitten im Meer schwimmt

eine grüne Insel – nahezu ein Paradies

für bunte Vögel. Familie Kugelhupf

fühlt sich hier richtig wohl.

Während Papa Caruso Nestdienst

auf dem Ei hat und Mama Lizzi auf

Nachbars Vogelhochzeit ein flottes

Liedchen schmettert, kommt plötzlich

fremdes Federvieh aus heiterem

Himmel zugeflogen. Doch was will

es und warum ist es da? Das Publikum

erwartet eine turbulente Ge-

Eine Woche lang gaben alle an der

Kulturhauptstadt RUHR.2010 beteiligten

Städte ihre kulturelle Visitenkarte

ab – Schwerte in der letzten

August-Woche. Unter dem Titel

Local Heroes fanden sich in allen

Städten kulturelle Akteure zusammen,

die ihre Stadt für RUHR.2010

inszenieren.

Eröffnet wurde die Local Heroes-

Woche in Schwerte am 22. August

durch Fritz Pleitgen, Geschäftsführer

der RUHR.2000 GmbH, und

Schwertes ersten Bürger, Bürgermeister

Heinrich Böckelühr. Wegen

des unbeständigen Wetters fand die

Auftaktveranstaltung nicht auf

dem Plateau der Rohrmeisterei

24

Kindertheaterreihe gestartet

schichte über Hindernisse und

Möglichkeiten für ein friedliches

Miteinander – mit lauten und leisen

Tönen nicht nur für schräge Vögel.

Passend zur Jahreszeit steht am 5.

Dezember „Die Weihnachtsgans

Auguste“ vom Theater Zitadelle an.

Eigentlich soll die Gans, die Herr

Löwenhaupt lebendig gekauft hat,

am Weihnachtsabend mit Rotkraut

und gedünsteten Äpfeln auf den

Tisch kommen. Doch plötzlich geschehen

unvorhergesehene Dinge.

Wie es dazu kommt, dass Familie

Löwenhaupt schließlich doch auf

den Gänsebraten verzichtet und

stattdessen Pullover in Gänsegröße

strickt, erfahren die kleinen und

großen Zuschauer im Verlauf des

Stücks.

Als nächstes präsentiert das Weite

Theater am 9. Januar 2011 sein

Stück „Angsthase, Pfeffernase“. Ein

Spruch, den wohl jedes Kind kennt.

Doch hier geht es nicht um ängstliche

Kinder, sondern um den Hasen

Nepomuk und seine große Angst,

den übergroßen Mut und die

Freundschaft zum kleinen Uli.

Am 6. Februar folgt das Fabula

Theater mit seinem Stück „Winnie

will woanders schlafen“. Der kleine

Hase Winnie ist gerne bei seiner

Tante Vera zu Besuch. Dort hat er

ein eigenes Bett für sich ganz allein.

Doch dieses eine Mal fühlt er sich

schrecklich einsam ohne seine Geschwister

und will bei einem seiner

Freunde übernachten. So besucht er

erst das Eichhörnchen, das aber die

ganze Nacht Nüsse knackt. Beim

Stinker riecht es so sehr, dass es einem

die Nase verbiegt und Igels

Bett kann man nur mit Stacheln im

Po wieder verlassen. Nachdem

Winnie vom einen zum andere Bett

gezogen ist, findet er schließlich den

richtigen Schlafplatz: sein eigenes

Bett.

Das Figurentheater Wolkenschieber

präsentiert als Nächstes sein

Stück „Der kleine Herr Gelb“ am 6.

März. Plötzlich eines Tages steht er

vor ihm auf seinem Frühstückstisch:

Der kleine, feine Herr im gelben

Anzug und erstaunlich großen

Ohren. Merkwürdige Sachen hat

der Herr dabei. Er scheint wild entschlossen,

damit den Frühstückstisch

zu erforschen.

Musikalisch wird es bei der Vorführung

von Zaches und Zinnober.

„Wie der Elefant den Rock’n Roll

erfand“ lautet der Titel dieses kleinen

Musicals. Da wird aus einem

klitzekleinen Schnupfen ganz große

Musik, drei Schweine vergnügen

sich beim Baden, aus brummigen

Eisbären werden liebevolle Väter,

Pferde werfen ihre Reiter ab und das

längste Tier der Welt passt doch

noch in die Musik. Ein tierisches

Vergnügen mit Geschichten zum

Zuhören und Staunen, vor allem

aber zum Miterfinden, Mitsingen

und Mitspielen.

Die nächste Darbietung kennt jedes

Kind: „Dornröschen“ kehrt - dank

dem Theater Lille Kartofler - zurück.

Am 15. Mai ist es soweit. Wie

jeder aus dem Märchen weiß, verflucht

auch in diesem Stück die

dreizehnte Fee das kleine Röschen,

weil sie nicht eingeladen war. So soll

sich Dornröschen an ihrem fünfzehnten

Geburtstag an einer Spindel

stechen und tot hinfallen.

Den Abschluss der Kindertheaterreihe

macht Peter Becker am 5. Juni

mit seinem „Clown Pibi Glix.

Local Heroes-Woche in Schwerte

Auch das schlechte Wetter schreckte Künstler und Zuschauer nicht.

statt, sondern wurde in die Halle 3

verlegt. Und die Veranstalter hatten

recht, pünktlich mit Beginn der Eröffnung

goss es in Strömen.

Überhaupt begleitete ständig wech-

selndes Wetter die Woche in

Schwerte. Nicht nur die Eröffnungsfeier

musste deshalb ins Trockene

verlegt werden.

Eine Vielzahl an Veranstaltungen

Clown Pibi Glix ist unterwegs von

Pupshausen nach Schnöselsdorf.

Doch auf seinem Weg verpasst er

seinen Zug um nur fünf Minuten.

Was alles so los ist auf dem Bahnsteig,

wenn ein Clown auf den

nächsten Zug wartet, erlebt das Publikum

in einem turbulenten, sehr

unterhaltsamen und mitreißenden

Programm aus Clownerie, Slapstick,

verblüffender Jonglage und

Zauberei. Es wartet eine faszinierende

Clowntheatershow für große

und kleine Leute.

Karten zu den einzelnen Vorstellungen

können bereits im Vorverkauf

für 4 Euro pro Person in der

Ruhrtalbuchhandlung gekauft werden.

An der Tageskasse gibt es einzelne

Restkarten. Die Karten im

Vorverkauf gibt es monatlich neu

und zwar immer ab dem ersten

Mittwoch, nach der jeweils letzten

Veranstaltung.

Außerdem werden für alle Vorstellungen

folgende Abonnements angeboten:

Die Abo-Karte „10 aus 10“

kostet 30 Euro pro Person und ermöglicht

den Besuch aller Veranstaltungen.

Die Abo-Karte „7 aus

10“ kostet 25 Euro und ermöglicht

den Besuch von sieben frei gewählten

Veranstaltungen der Reihe.

Alle Aufführungen im Rahmen der

Kindertheaterreihe sind geeignet

für Kinder ab 4 Jahre. Die Altersbegrenzung

sollte im Interesse der

Kinder unbedingt beachtet werden.

Abo-Karten und weitere Informationen

sind erhältlich bei Elvira Würzebesser

vom Jugendamt, Zimmer

221, Rathaus I, Rathausstraße 31,

Tel. 02304-104378 oder per E-Mail

unter elvira.wuerzebesser@stadtschwerte.de.

hatte Schwerte zu bieten. Zu den

Höhepunkten zählten zweifelsohne

– neben der Eröffnung – Tanztheater

oder aber „Dreigroschenoper“.

Und, neben der Verleihung des

Schwerter Kleinkunstpreises, lud

das Welttheater der Straße am letzten

August-Wochenende wieder zu

zahlreichen, nicht nur kulinarischen

„Leckerbissen“ ein. Leider

sprachen auch hier häufig Schauer

und Platzregen eine deutliche Sprache,

dennoch ließen sich Künstler

und Zuschauer nicht erschüttern.

Die Darbietungen waren gut besucht.

Schwerte ließ „seine Künstler“ nicht

im Regen stehen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine