Aufrufe
vor 1 Jahr

Meyrink Okkultismus

Ein berühmter deutscher

Ein berühmter deutscher Gelehrter, Professor Zöllner (der seiner Theorie wegen für „verrückt“ erklärt wurde!), stellte daher die geniale Lehre von der vierten Dimension auf. Um sie im Umriß zu verstehen, genügt vielleicht folgendes: Angenommen, ein Wesen hätte nur zwei Dimensionen (Länge und Breite) und dementsprechende Sinne, so wäre es einfach außerstande, sich auch nur die blasseste praktische Vorstellung zu machen, wohin ein zweidimensionales Ding entschwunden sein könne, das in Höhe beziehungsweise Tiefe, also in die dritte Dimension des Raumes, entrückt wurde. Ähnlich muß einem dreidimensionalen Wesen, also z.B. einem Menschen, zumute sein, wenn eine vierte Dimension in Rechnung kommt. Und daß es mehr Meyrink Okkultismus Seite 48 von 178

als drei Dimensionen des Raumes geben muß, ist mathematisch errechenbar. Nach Zöllner geschieht demnach ein „Apport“ in der Weise, daß ein Gegenstand aus dem dreidimensionalen Raum in die vierte Dimension „entrückt“ wird, also an einem Ort verschwindet und dann wieder in das Reich der drei Dimensionen zurückversetzt wird (das ist: an einem zweiten Ort wieder erscheint). In diesem Falle könnte man sagen: er hat nicht einmal einen Weg in unserem Sinne zurückgelegt. („Raum“ ist also etwas ganz anderes, als uns unsere fünf Sinne vortäuschen.) Ich selber habe mir in den vielen Jahren, die ich mit Durchforschung okkulter Geschehnisse, auch anderer als spiritistischer Art, zugebracht, eine Theorie zurechtgelegt, von der ich keineswegs Meyrink Okkultismus Seite 49 von 178

Gustav Meyrink Walpurgisnacht - Esonet.org
Okkultismus / Satanismus - Polizei Bayern
Okkultismus, Östliche Religionen und die New-Age-Bewegung
SeeMagazin 2014
Die Katzen von Ulthar.pdf - St0rage.org
Die Materielle Realität - KÖSSNER
Neues über Rückenschmerzen
Ausgabe 2005.02 als Acrobat PDF - vita sana Gmbh
Kremlprogramm JANUAR (pdf.Datei) - Kreml Kulturhaus