Aufrufe
vor 5 Jahren

Hochschule Fulda

Hochschule Fulda

2. Kooperationen auf

2. Kooperationen auf Fachbereichsebene: Fachbereich Land Hochschule Kontaktperson Angewandte Informatik Lebensmitteltechnologie USA Finnland San Francisco State University, California Boston University, Massachusetts Technische Fachhochschule Seinäjoki 16 Prof. Dr. Todtenhöfer Prof. Dr. Stainov Prof. Dr. Seuß- Baum Oecotrophologie Polen Academia Rolnicza, Poznan Prof. Dr. Janssen, Prof. Dr. Lücke Pflege & Gesundheit Manukau Institute of Neuseeland Technology, Auckland Fundação Oswaldo Cruz, Brasilien Escola Nacional de Saúde Pública (FIOCRUZ/ENSP) Prof. Dr. Keogh Prof. Dr. Stegmüller Sozial- und Kulturwissenschaften Iran USA University of Guilan, Rasht SUNY Cortland, New York Prof. Dr. Hentges Prof. Dr. Hentges Tunesien Université de Sousse San Francisco State Uni- Prof. Dr. Bollinger Sozialwesen USA versity UW Oshkosh, Wisconsin SUNY Cordland, New York California State University, San Bernadino; West Virginia University, Prof. Dr. Ritter Wirtschaft USA West Virginia Pfeiffer University Charlotte, North Carolina UW Oshkosh, Wisconsin Frau Stickel

3. ERASMUS Partnerhochschulen der Hochschule Fulda Eine Hilfestellung für den Aufenthalt eines Studierenden im Ausland bietet das europäische Austauschprogramm LLP/ERASMUS. ERASMUS bietet Mobilitätszuschüsse für Studienaufenthalte im europäischen Ausland. Damit können zusätzliche Kosten eines Auslandsaufenthalts, wie z. B. für die Reise, eine sprachliche Vorbereitung und ggf. die erhöhten Lebenshaltungskosten im Gastland gedeckt werden. Die monatlichen Förderungsbeiträge liegen z. Zt. zwischen 100,- € und 200,- Euro. Gefördert werden nur Studierende, die für mindestens 3 Monate an einer ausländischen Partnerhochschule studieren. Maximal förderbar sind 12 Monate. Die Hochschule Fulda hat folgende ERASMUS-Partnerhochschulen, mit welchen ein Studentenaustausch vereinbart ist: Fachbereich Land Hochschule Angewandte Informatik Oecotrophologie & Lebensmitteltechnologie Université d„ Avignon Frankreich et des Pays Vaucluse Universidad de La Laguna, Tenerife Universidad Pontificia Spanien de Salamanca Universitat Autónoma de Barcelona Universitatea „Tran- Rumänien silvania“ din Brasov Nov Bulgarski Univesitet, Sofia Bulgarien Technical University of Sofia Schweden Linnaeus University Izmir University of Türkei Economics Latvia University of Lettland Agriculture Irland Polen Frankreich Cork Institute of Technology University College Cork Warsaw University of Life Sciences (SGGW) Université Paris Est Créteil Val de Marne ONIRIS, Nantes 17 Europa- Koordinator/in (= Kontaktperson) Prof. Dr. Bühler Prof. Dr. Stainov Prof. Dr. Bühler Prof. Dr. Stainov Prof. Dr. Bühler Prof. Dr. Freytag-Leyer Prof. Dr. Lücke Prof. Dr. Lücke Prof. Dr. Bußmann

Sommer 2007 - Hochschule Fulda
Winter 2006/07 Vorlesungsverzeichnis - Hochschule Fulda
V O R LESU NGSVERZEIC H N IS SO MMER - Hochschule Fulda
V O R LESU NGSVERZEIC H N IS WIN TER - Hochschule Fulda
Pflegeberufen12 - Hochschule Fulda
Lebenswel tanaly t ische Et hnographie - Hochschule Fulda
Drei Säulen der Nachhaltigkeit - Hochschule Fulda
b - Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften - Hochschule
27.März2011inFulda - Wirtschaftsjunioren Fulda
konzept_tagesstaette_fuer_aeltere_menschen.pdf ... - Diakonie Fulda
Februar 2009 - KAB DV Fulda
Studieninfos Bereich Engineering - Hochschule Bochum
HOCHSCHUL JOURNAL - Fachhochschule Schmalkalden
Deckblatt Konzept Bäckerei.cdr - Diakonie Fulda
Muito obrigado! Vielen Dank! - Kolpingwerk DV Fulda
Wirtschaftsfaktor Tourismus - IHK Fulda
Hochschule - Fachhochschule Brandenburg
12.08.2012 wieder in Fuld - Tourismus Fulda
2012_FD Parkhausplan.indd - Tourismus Fulda