mag a zin magazin - Weiteren - Dr. Bernd Heidenreich

cdu.frankfurt.main.de

mag a zin magazin - Weiteren - Dr. Bernd Heidenreich

2

Inhalt /Impressum

3

4

6

24

47

Editorial

Im Focus

Aus der Partei

Aus der Fraktion

Das gewisse Etwas

Letzte Meldung

Öffentliches

Gesprächsforum der

CDU-Fraktion zur

Integrationspolitik im

Haus am Dom mit

Experten aus Berlin,

Stuttgart und

Frankfurt am Main.

Bild: Klein

Zukunft gemeinsam gestalten

CDU-Fraktion beschließt zehn Thesen

für ein Frankfurter Integrationskonzept

Die CDU-Fraktion hat am 2. Dezember

2009 ein Thesenpapier für ein

Frankfurter Integrationskonzept beraten

und beschlossen. Anlass ist

der von Integrationsdezernentin

Dr. Nargess Eskandari-Grünberg (Grü-

Impressum FRANKFURTmagazin

Neue Altstadt – Abschied vom Technischen Rathaus

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlassen das Technische Rathaus mit

einem lachenden und einem weinenden Auge. Und sie feiern ein letztes Fest.

Denn bald wird auf den 6.000 qm, die durch den Abriss des Betonkolosses frei

werden, gebaut. Bis 2013 sollen auf den Gelände zwischen Dom und Römer rund

30 neue Häuser entstehen. Lesen Sie im Magazin, wie weit die Vorbereitungen

sind. Der Startschuss ist bereits gefallen. Bild: Weis

ne) vorgelegte Entwurf eines Integrationskonzeptes

für die Stadt

Frankfurt am Main, das den Titel

„Vielfalt bewegt Frankfurt“ trägt.

Der integrationspolitische Sprecher

der Union, Thomas Kirchner, hat das

Thesenpapier bei einem Forum seiner

Fraktion im Haus am Dom der

Öffentlichkeit präsentiert. Der

Stadtverordnete begründete den

Vorstoß der CDU-Fraktion: „Frankfurt

ist eine internationale Stadt, in

der über 170 Nationen leben und arbeiten.

Viele Zuwanderer sind mit

Herz Frankfurterinnen und Frankfurter.

Die Globalisierung wird uns

vor wachsende Herausforderungen

stellen. Die Stadt kann als Kommune

Zuwanderung nur bedingt steuern.

Sie muss aber Bedingungen schaffen,

die eine Integration der Neubürger

fördern und so ein friedliches

Zusammenleben der unterschiedlichen

Bevölkerungsgruppen in der

Mainmetropole sichern. Aus diesen

Gründen stellt sich die CDU-Fraktion

dieser Aufgabe und will mit dem

vorliegenden Thesenpapier ihre

Standpunkte zu diesem Thema verdeutlichen“.

Das Thesenpapier wird

im nächsten Frankfurt Magazin ausführlich

vorgestellt. (jr)

Herausgeber: CDU-Kreisverband, Hanauer Landstraße 7 (Zoopassage), 60314 Frankfurt am Main, Tel. (069) 153099-0, � info@cduffm.de, � www.cduffm.de || CDU-Fraktion,

Bethmannstraße 3, 60311 Frankfurt am Main, Tel. (069) 138728-0, � info@cdu-fraktion.frankfurt.de, � www.cdu-fraktion-ffm.de || Redaktion: P Christian Wernet (caw)

(v. i. S. d. P. für Parteiteil), Wolfram Roos (wr), F Joachim Rotberg (jr) (v. i. S. d. P. für Fraktionsteil) || Freie Autoren: Alexander Schart (as), Thomas Kirchner (tk), Dr. Walter

Seubert (ws), Horst Winkler (hw), Kinga Klonecki (kk), Markus Graff (mg), Volker Wirtgen (vw), Thomas Feda (tf), Christof Warnke (cw), Joachim Gres (jg), Sylvia Hornung (sh),

Ursula Plahusch (up), Ulf Homeyer (uh), Martin Benedikt-Schäfer (mbs), Dr. Klaus Maier (km) || Konzept, Grafi k und Produktion: DigitalAgentur mpm, Tel. (06131) 9569-20, �

www.digitalagentur-mpm.de || Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Herausgeber und der Redaktion wieder. || Redaktionsschluss für

diese Ausgabe: 23.11.2009; nächste Ausgabe: 06.03.2010.

Unser Titelbild zeigt die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth mit dem Schlagerstar Karel Gott, der zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf den Römerberg gekommen war.

Bilder Titelseite: dpa, Wachendörfer, Wernet

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine