Aufrufe
vor 1 Monat

RE KW 04

Erfolgreiches Jahr

Erfolgreiches Jahr Zweigverein zieht Bilanz bei der Jahreshauptversammlung (sas) Wie jedes Jahr zog der Turnverein Reutte in der ordentlichen Jahreshauptversammlung Bilanz über das vergangene Sportjahr. Diese fiel, wie in den Jahren zuvor, sehr positiv aus. Mit rund 300 Mitgliedern aller Altersschichten ist der Turnverein der größte Verein im Außerfern. Julie Riedel, Sophie Schatzlmair, Elena Riedel und Kathrin Eberle (v.l.) belegten bei den Österreichischen Meisterschaften in Hallein den fünften Platz. Foto: Schatzlmair Durch den unermüdlichen Einsatz unserer bereits Jahrzehnten aktiven Trainerin und Sportwartin Marianne Hornstein konnten für alle Gruppen Trainer gefunden werden, obwohl dies gerade in der heutigen Zeit immer schwerer wird. Bei den Landesund Staatsmeisterschaften gab es herausragende Leistungen – zwei Tiroler Meistertitel im Einzel und Gold in der Mannschaftswertung sowie unzählige Podest-Plätze. Daraufhin durfte die Mädchenmannschaft, bestehend aus Kathrin Eberle, Julie Riedel, Elena Riedel und Sophie Schatzlmair, zu den österreichischen Meisterschaften im November 2017 nach Hallein fahren, wo sie den fünften Rang belegten. Auch in Reutte war die Präsenz des Turnvereins mit einigen Veranstaltungen positiv zu spüren. Am 3. Dezember fand das alljährliche Nikoloturnen statt, bei dem jede Gruppe ihr Können vor einer vollen AUTO EXPORT ACHOUR Tel. 0650 3318761 24 Stunden Erreichbarkeit (auch per SMS oder E-Mail) Tribüne präsentierte. Die Leistungsriege begeisterte zu Beginn des Schuljahres bei den Jugendsporttagen mit einer gelungenen Vorführung. Und für das Ende des Schuljahres wird bereits die Vereinsmeisterschaft geplant. Besonderer Dank hierbei geht an den Obmann Reinhard Hornstein und Marianne Hornstein, die seit Jahrzehnten die bestmöglichen Bedingungen für Kinder/Jugendliche und Erwachsene schaffen. Nicht nur der Sportverein hob die Leistungen des Zweigvereins Turnen hervor, sondern auch die Marktgemeinde Reutte, vertreten durch Vizebürgermeister Klaus Schimana, dankte dem Verein für die gute Zusammenarbeit und das soziale Engagement. Sepp Paulweber, Vizepräsident des SVR, Hauptsportwart Hans Weilharter und Vizebügermeister Klaus Schimana sprachen großes Lob an die Funktionäre des Reuttener Turnvereins aus. Tel. 0049 175 4462726 achourko@live.de Ich kaufe alle Autos, egal welcher Zustand, mit oder ohne Pickerl, Motorschaden, Unfall oder viele km... Bitte alles anbieten! Wir kaufen ohne Gewährleistungspfl icht, ab Hof mit Barbezahlung. Ihr Auto geht in den Export. Standort spielt keine Rolle! Wahlwerben statt wahlkämpfen Impuls Tirol setzt in seiner politischen Arbeit auf „das menschliche Maß“ (sas) Die Kandidaten von Impuls Tirol trafen sich im Hotel „Europa” in Innsbruck zu einer Klausur. Rund um Josef Schett und Maria Zwölfer repräsentieren sie alle Alters- und Bevölkerungsgruppen. Listenführer Josef Schett ist von der positiven Energie sowie dem reichen Erfahrungsschatz des Teams begeistert. Er sieht sich mit den Kandidaten aus den Bezirken für die Wahl bes-tens gerüstet. „Eine funktionierende Demokratie braucht auch eine sachlich-konstruktive und hartnäckige Opposition. Mit mehr als 200 eingebrachten Anträgen, die allesamt auf unserer Homepage abrufbar sind, haben wir einen wichtigen Beitrag zur politischen Debatte geleistet. Ich habe vor, dies auch in der nächsten Legislaturperiode zu tun“, sagt Schett. Den politischen Inhalten, die in mehreren Arbeitsgruppen detailliert ausgearbeitet werden, legt Impuls Tirol das „menschliche Maß“ zugrunde. Die verbleibende Zeit bis zur Landtagswahl am 25. Februar will die Partei daher auch nicht als „Wahlkampf“, sondern als „Wahl- Impuls Tirol setzt auf das „menschliche Maß“ und betreibt Wahlwerbung, keinen Wahlkampf. Foto: Impuls Tirol werbung“ verstanden wissen. Das Verhalten der politischen Eliten hat wesentlich zur landläufigen Stammtischmeinung, alle Politiker seien Gauner, beigetragen, bedauert Schett. DAS IMPULS TIROL-TEAM setzt sich durchwegs aus Idealisten zusammen. „Wir sind höchst motiviert, den Gegenbeweis anzutreten und die Tirolerinnen und Tiroler davon zu überzeugen, dass Politik kein Selbstzweck ist“, so Schett. D A WAR WAS LOS... Die Freude bei Julian und seiner Familie war sehr groß, als der Spendenscheck von der Landjugend Bichlbach übergeben wurde. Foto: Gleirscher (sas) Die Familie des kleinen Julian aus Bichlbach (die RUND- SCHAU berichtete) freut sich sehr über die Spende in Höhe von 1.500 Euro für die Anschaffung eines Diabetikerwarnhundes. Diese Summe setzt sich aus freiwilligen Spenden zusammen, die bei verschiedenen (weihnachtlichen) Veranstaltungen im Dorf aufgebracht wurden. Der Scheck wurde Julian mit großer Freude vom Ausschuss der Landjugend Bichlbach übergeben. RUNDSCHAU Seite 10 AUSSERFERNER SEIT 1922 NACHRICHTEN 24./25. Jänner 2018

Die Schulen der Wirtschaft HAS, HAK und HLW- öffneten ihre Türen Praxisnah, dynamisch und am Puls der Zeit präsentierten sich die Schulen der Wirtschaft im Außerfern am Tag der offenen Tür. Viele Schülerinnen und Schüler aus den vierten Klassen aller NMS des Bezirkes und des BG/BRG Reutte und zahlreiche Eltern zeigten reges Interesse für das abwechslungsreiche Programm der berufsbildenden Schulen im Außerfern. Von Sabine Schretter Das Schuljahr 2017/18 steht ganz im Zeichen des voranschreitenden Digitalisierungsprozesses. Direktor Werner Hohenrainer und sein Lehrerteam investieren viel Zeit und Engagement, um den hohen Anforderungen einer sich ständig veränderten Berufswelt gerecht zu werden. Das Projekt „Schule 4.0“ optimiert sowohl die Kommunikation als auch den Datenaustausch innerhalb des Lehrkörpers sowie zwischen Schülern und den Lehrpersonen. E-BUSINESS & MARKE- TING. Begeistert zeigten sich die Jugendlichen in Bezug auf die beiden Ausbildungsschwerpunkte der Handelsakademie „Informatik und e-Business“ und „Marketing“. Zum einen erfuhren alle interessierten Besucher beim „Marketing-Memory“ auf spielerische Art und Weise, welche Wirkung diverse Werbemaßnahmen haben und zum anderen erhielten sie einen kurzen Einblick in die Bildbearbeitung. Dabei wurde das eigene Foto mit dem Programm „Photoshop“ bearbeitet und in einem weiteren Schritt in eine Zeitungstitelseite projiziert. Diese wurde mit wenigen Mausklicks individualisiert und konnte als Souvenir mit nach Hause genommen werden. TOURISMUS/WELLNESS UND GESUNDHEIT/SOZIAL- MANAGEMENT. Die Besucher der HLW erhielten neben einem Büroarbeit auf höchstem Niveau, den Anforderungen der sich ständig ändernden Berufswelt angepasst, konnte live und in Farbe erlebt werden. Fotos: HAK/HAS/HLW Einblick in die Sprachen und die allgemeinbildenden und fachtheoretischen Unterrichtsgegenstände auch speziell einen in die beiden Ausbildungsschwerpunkte, die an der HLW Reutte erfolgreich angeboten werden und den Absolventen große Zukunftschancen eröffnen. Am Tourismusstand erhielten die interessierten Besucher Informationen zur Berufswelt und zur Arbeitsweise im gehobenen Tourismus. Gesundes Leben, Ernährung, Bewegung und Sport standen bei Gesundheit und Sozialmanagement im Mittelpunkt. PRAXISNAH. Das oberste Ziel an allen drei berufsbildenden Schulen ist der praxisgerechte Unterricht und die Vorbereitung auf das spätere Berufsleben. In der HAS und HAK geschieht dies durch die Übungsfirma und die Junior Company, in der HLW im Fach Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement. Alle Besucher zeigten hohes Interesse und waren beeindruckt von den Leistungen der Schülerinnen und Schüler. Tödlicher Alpinunfall in Reutte SPRACHEN UND ALLGE- MEINBILDUNG. Die umfassende kaufmännische Ausbildung an der HAK/HAS und HLW Reutte wird hervorragend durch das Sprachenangebot und die allgemeinbildenden Fächer ergänzt. Dies ist in einer (sas) Am Montag, dem 15. Jänner, machten zwei deutsche Bergsteiger eine Tour zur Geierkopf-Nordwand in den Ammergauer Alpen. Nach dem Einstieg stiegen sie neun bis zehn Seillängen. In der vorletzten Seillänge stürzte der Voraussteiger aus unbekannter Ursache in den selbst gebauten Standplatz. Der Standplatz aus einem Schlaghaken und einem Friend hielt jedoch nicht und wurde aus der Wand gerissen, worauf beide Kletterer ca. 350 Meter abstürzten und sich dabei tödliche Verletzungen zuzogen. zunehmend globalisierten Welt unerlässlich und bietet Halt und Orientierung. Umrahmt wurde der Tag der offenen Tür von einigen Auftritten der Schulband, die es auf der Facebookseite der Schule zu sehen gibt. Viele Schüler stehen aktuell vor der Wahl, die passende höhere Schule Treppen wieder schön und sicher mit neuen Stufen nach Maß! ✓ Neue Stufen in Echtholz oder Laminat ✓ Kein Raußreißen des Treppenkerns ✓ Mehr Sicherheit dank Antirutschkante ✓ Auf Wunsch Beleuchtung u. Geländer Josef Haslwanter KG Bau- u. Möbeltischlerei Josef-Marberger-Str. 13 • 6424 Silz / Tirol www.haslwanter.portas.at 0 52 63/63 77 Praxisnaher, fundierter Unterricht ist einer der Schwerpunkte der Außerferner Wirtschaftsschulen. Neuverpachtung Kögele Hütte, Berwang Ab dem 1. April 2018! zu finden. Die Schulen der Wirtschaft im Außerfern bieten in jedem Fall die geeignete Ausbildung, und das Informationsangebot am Tag der offenen Tür stellte dabei eine hervorragende Entscheidungshilfe dar. Der Informationstag war somit für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Die Hütte ist ganzjährig ein beliebtes Ausflugsziel. Im Winter direkt an der Skipiste gelegen und im Sommer über mehrere Wanderwege zu erreichen. Interessenten können die Ausschreibungsunterlagen beim Schiclub Berwang, Obmann Roland Müller unter Tel. 0676/9604503 oder roland.mueller@aon.at anfordern. 24./25. Jänner 2018 AUSSERFERNER SEIT 1922 NACHRICHTEN RUNDSCHAU Seite 11