Aufrufe
vor 3 Monaten

SchlossMagazin Bayerisch-Schwaben März 2018

24 | GENUSS |

24 | GENUSS | HASENFUTTER Gebäck in Hoppler-Form „Hasenfutter“ Für diese leckeren Backwaren wird garantiert keinem Hasen ein Fellhaar gekrümmt. PISTAZIEN-HONIG-HASE Den Hasen am besten schon am Tag vor dem großen Osterfrühstück zubereiten; dann kann man dem Teig viel Zeit geben, um richtig locker zu werden. So wird der Pistazien-Honig-Hase zur goldig-süßen Verführung. ZUTATEN FÜR 1 HASEN 500 g Weizenmehl + 1 Würfel Hefe (42 g) + 125 ml Milch + 1 EL Zucker + 200 g Soft-Aprikosen + 60 g Pistazien + 150 g Honig + 2 EL Kakaopulver + 100 g Butter + 50 g Zucker 1 Ei + Prise Salz DEKO: 3 EL Honig, Zuckerguss, Puderzucker ZUBEREITUNG HEFETEIG: Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Mulde hineindrücken. # Hefe zerbröseln, Milch und 1 EL Zucker in einer separaten Schüssel verrühren. Hefe-Milch in die Mulde gießen und etwas Mehl vom Rand aus darüber streuen. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Min. gehen lassen. # Inzwischen Aprikosen in feine Würfel schneiden. Pistazien grob hacken und mit den Aprikosen, dem Honig und dem Kakaopulver zu einer zähflüssigen Masse verrühren. Zudecken und beiseite stellen. # Butter schmelzen und mit 50 g Zucker, einem Ei und einer Prise Salz zum Vorteig geben und mit dem Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 20 bis 30 Min. gehen lassen. # Teig nochmals durchkneten. Auf leicht mit Mehl bestäubter Arbeitsfläche zu einem Rechteck (20 x 30 cm) ausrollen. 3 EL Honigmischung beiseite stellen. Übrige Mischung auf dem Hefeteig verteilen. Teig jeweils von der langen Seite bis zur Mitte aufrollen. Teig mit der geschlossenen Seite nach unten in eine gefettete, mit Mehl bestäubte Hasenform (31 cm lang) legen. Nochmals 30 Minuten gehen lassen. # Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 175°C, Umluft 150°C, Gas Stufe 2) 40 bis 45 Min. backen. Vorsichtig aus der Form stürzen und noch heiß mit 3 EL Honig bestreichen. Dann den Hasen mit zurückbehaltener Honigmischung und Blüten aus Zuckerguss verzieren. Partiell mit Puderzucker bestäuben. REZEPT UND FOTO Langnese Honig

| GENUSS | 25 HASEN-KEKSE Diese süßen Hasenkekse gelingen perfekt mit der Ausstechform „Drück-mich-Hase“ von Städter. Die Form ist ca. 8 cm hoch, aus Edelstahl und rostfrei. Sie eignet sich zum Ausstechen von Plätzchenteig, Fondant oder Marzipan, aber auch zum Basteln mit Knetmasse u. ä. Vor dem Backen kann man dem Hasen Mandeln, Apfelstücke oder Süßigkeiten auf die Brust legen und die Pfötchen darüber verschränken. Das Gesicht mit Zuckerguss und Kuvertüre aufmalen – fertig ist der süße Knutschehase, der sich im Kreis möglichst vieler Artgenossen am wohlsten fühlt. OSTERHASEN- SCHOKOKUCHEN Diesen Hingucker hat sich Promikoch Johann Lafer für den Schokoladenhersteller Lindt einfallen lassen – und für die Leser des SchlossMagazins. Sie brauchen dazu eine kleine Hasenausstechform von 4 bis 5 cm Höhe. ZUTATEN FÜR 1 KASTENKUCHEN MIT CA. 22 CM LÄNGE 10 Eier (Größe M), zimmerwarm + insg. 500 g weiche Butter, zimmerwarm + insg. 300 g Zucker + 1 Vanilleschote + 400 g Mehl + 3 TL Backpulver + Salz + insg. 200 g Zartbitter- Schokolade 70 % + 3 EL Kakao + 2 bis 3 EL Rum + 50 g Honig + ca. 4 EL gehobelte Zartbitter- Schokolade 70 % zum Bestreuen ZUBEREITUNG # E-Ofen auf 180 °C vorheizen. Ein tiefes Backblech (20 x 30 cm) mit Backpapier auslegen. # Eier trennen. 450 g Butter, 200 g Zucker und Vanillemark in eine große Schüssel geben und mit dem Rührgerät ca. 5 Min. schaumig schlagen. Dann die Eigelbe nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unter den Teig heben. # Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen. Dabei den restlichen Zucker (100 g) einrieseln lassen. Eischnee unter den Teig heben. # Die Hälfte davon auf das tiefe Backblech geben, gleichmäßig etwa 2 cm hoch verteilen und im Ofen auf der mittleren Einschubleiste ca. 20 bis 25 Min. backen. # Anschließend abkühlen lassen und mit einem Ausstecher ca. zwölf Hasen ausstechen (siehe Foto). # 100 g Schokolade fein reiben und mit Kakao und Rum unter den restlichen Teig heben. Eine Kastenform mit Butter ausfetten und mit Backpapier auslegen. Etwa ein Viertel des Schokoteigs in die Kuchenform geben. # Dicht an dicht eine Reihe mit den ausgestochenen Hasen auf den Teig setzen (siehe Foto). Die gefüllte Backform auf den Boden des Ofens stellen und ca. 15 Min. vorbacken. Dann den restlichen Schokoteig hineingießen und darauf achten, dass alles möglichst gleichmäßig bedeckt ist. Backform auf einem Gitter auf der untersten Einschubleiste weitere 45 bis 50 Min. backen. Danach etwas abkühlen lassen und mit dem Backpapier aus der Form heben. # Für die Glasur die restliche Schokolade (100 g) klein hacken, mit der restlichen Butter (50 g) und dem Honig in einen Topf geben und bei schwacher Hitze unter regelmäßigem Rühren schmelzen. Glasur gleichmäßig über den abgekühlten Kuchen gießen und mit gehobelter Schokolade bestreuen. REZEPT Johann Lafer · Fotos Lindt & Sprüngli