Motocross Enduro Ausgabe 11/2019

mce71
  • Keine Tags gefunden...

Trotz bescheidenem Wetter herrschte in Assen eine tolle Atmosphäre

Team Germany top

Eine Glanzleistung lieferten Dennis Ullrich, Tom Koch und Simon

Längenfelder beim Regenrennen in Assen ab. Platz 7 in der

Mannschaftswertung kann sich bei den schlechten Witterungsbedingungen

durchaus sehen lassen. Hätte im ersten Lauf nicht

die Defekthexe bei Simon Längenfelder zugeschlagen, wäre das

Resultat sogar noch besser ausgefallen. Gratulation!

Strahlende Sieger (v.l.): Calvin Vlaanderen, Jeffrey Herlings und Glenn Coldenhoff

MXGP/Open

Tim Gajser sicherte sich im dritten Lauf den Holeshot

gefolgt von van Horebeek, Monticelli,

Jonass, Seewer, Coldenhoff, Nathan Watson,

Simpson, Kullas und Anderson. Herlings ging

zu Boden und fiel auf den 23. Rang zurück.

Nach einer Runde hatte Gajser einen Vorsprung

von einer Sekunde auf van Horebeek.

Auf den Plätzen folgten Coldenhoff, Jonass,

Monticelli, Seewer, Watson, Anderson, Simpson,

Bengtsson, Paulin, Ferris, Prado und Herlings.

Gajser hielt die Führung, während Herlings

an Prado und Paulin vorbeizog. Gajser

stürzte und van Horebeek übernahm die Führung,

an der er sich aber nicht lange erfreuen

konnte, denn Coldenhoff griff an und hatte Erfolg.

Nach sechs Runden betrug Coldenhoffs

Vorsprung auf van Horebeek sechs Sekunden.

Gajser folgte auf Rang 3. Herlings stürzte erneut

und fiel auf Position 11 zurück. Währenddessen

verbesserte sich Herlings auf Rang 9.

Gajser überholte van Horebeek und auch Jonass

ließ den Belgier hinter sich und lag auf

Rang 3. Gajser setzte Coldenhoff unter Druck.

Herlings fuhr auf Platz 7. Hinter ihm fuhren Prado,

Watson und Paulin. Coldenhoff kontrollierte

das Rennen weiterhin, gefolgt von Gajser

und Jonass. Herlings fuhr zwischenzeitlich auf

Rang 6 vor und verwies damit Anderson auf

den 7. Platz. Prado setzte sich ebenfalls gegen

den US-Boy durch. Pech für Paulin. Technische

Probleme zwangen ihn zur Aufgabe. Coldenhoff

gewann letztlich den Lauf und die Niederlande

waren Weltmeister. Auf Rang 2 folgte

Gajser, der damit die Einzelwertung gewann,

vor Jonass.

Motocross of Nations - Assen/NL - 27.-29.9.2019:

Ergebnisse:

1. Lauf - MXGP + MX2: 1. Tim Gajser, SLO, Honda; 2. Jeffrey Herlings,

NL, KTM; 3. Jorge Prado, E, KTM; 4. Jeremy Seewer, CH, Yamaha;

5. Gautier Paulin, F, Yamaha; 6. Jeremy van Horebeek, B,

Honda; 7. Ivo Monticelli, I, KTM; 8. Thomas Kjer Olsen, DK,

Husqvarna; 9. Hakon Fredriksen, N, Yamaha; 10. Calvin Vlaanderen,

NL, Honda.

Ferner: 11. Tom Koch, D, KTM; 12. Rene Hofer, A, KTM; 19. Valentin

Guillod, CH, Honda; 27. Lukas Neurauter, A, KTM; 37. Simon

Längenfelder, D, KTM.

2. Lauf - MX2 + Open: 1. Glenn Coldenhoff, NL, KTM; 2. Pauls Jonass,

LV, Husqvarna; 3. Shaun Simpson, GB, KTM; 4. Harri Kullas,

EST, Honda; 5. Zachary Osborne, USA, Husqvarna; 6. Jordi

Tixier, F, KTM; 7. Jago Geerts, B, Yamaha; 8. Olsen; 9. Dennis Ullrich,

D, Husqvarna; 10. Vlaanderen.

Ferner: 19. Längenfelder; 24. Guillod; 26. Hofer; 32. Michael

Sandner, A, KTM; 36. Cyrill Scheiwiller, CH, Yamaha.

3. Lauf - MXGP + Open: 1. Coldenhoff; 2. Gajser; 3. Jonass;

4. Herlings; 5. Seewer; 6. van Horebeek; 7. Prado; 8. Jason Anderson,

USA, Husqvarna; 9. Nathan Watson, GB, KTM; 10. Simpson.

Ferner: 15. Koch; 18. Ullrich; 25. Sandner; 29. Scheiwiller;

36. Neurauter.

Endstand/Nationenwertung s. Standings S. 80/81

MOTOCROSS ENDURO 35

Weitere Magazine dieses Users