Erstsemester-bits 2012 1 - Fachbereich Informatik - Universität ...

informatik.uni.hamburg.de

Erstsemester-bits 2012 1 - Fachbereich Informatik - Universität ...

Erstsemester-bits 2012 93

14 BAföG-Informationen

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, sein Studium zu finanzieren. Das beste

wär’s natürlich, reiche Eltern zu haben, aber das trifft auf höchstens zwei von hundert

Studierenden zu. Auch ein →Stipendium wäre eine Geldquelle, dürfte aber

genauso schwer zu erlangen sein wie reiche Eltern. Wenn du auch keine Lust zum

Jobben hast, könnte dir – wie vielen anderen auch – das Bundesausbildungsförderungsgesetz

(die Extended Version von BAföG) das goldene Füllhorn sein.

Doch hier haben sich graue Männchen mal wieder sehr kompliziert auszufüllende

Formulare erdacht. Mindestens drei dieser, plus einiger Anhänge, gilt es, richtig

auszufüllen. (Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau rausfindet,

wie diese Formulare ausgefüllt werden müssen, dann verschwinden sie auf

der Stelle und werden durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt.

Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist.) Die erwähnten Formulare

bekommst du im dafür zuständigen Amt, gleich neben dem Campus:

Studierendenwerk Hamburg

Amt für Ausbildungsförderung

Grindelallee 9

20146 Hamburg

Die Antragsformulare bekommst du unten am Informationsschalter oder bei dem

für deinen Namen zuständigen Sachbearbeiter (Nach Murphy ist hier natürlich die

Schlange am längsten, und es empfiehlt sich dann, ein leeres Büro aufzusuchen

und deinen ganzen Charme und deine ganze Freundlichkeit einzusetzen).

Wenn du dann endlich die Formulare hast, dann weißt du auch, womit du dich

und deine Familie am Wochenende beschäftigen kannst.

Übrigens: Jeder sollte einen BAföG-Antrag stellen. Einen Versuch ist

es allemal wert.

Wie du die Anträge jetzt ausfüllen musst, wird hier nicht beschrieben (das würde

dann ein mehrere hundert Seiten langes Buch ergeben, und daran haben sich schon

genügend andere Autoren – meist vergeblich – versucht), sondern nur auf wichtige

Punkte hingewiesen:

• Besorg dir sofort die Anträge, fülle das Formblatt 1 aus und bringe es umgehend

zum BAföG-Amt (oder verschicke es per Post, zur Sicherheit aber

als Einschreiben). Die Förderung beginnt rückwirkend am 1. des Monats des

Ausfüllens (dieses Datum solltest du auch als Förderungsbeginn eintragen),

d. h. wenn du dann irgendwann alle nötigen Formulare ausgefüllt hast und

eine positive Antwort erhältst, bekommst du die Förderung (subtiler: die

Knete) rückwirkend bis zum obigen Tag.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine