Aufrufe
vor 2 Jahren

Individualisierung an HTLs

Individualisierung an HTLs

EinleitungLiebe Leserin,

EinleitungLiebe Leserin, lieber Leser!„Irgendwelche Schüler sind immer irgendwie anders als die anderen.“ 1Welcher Lehrerin, welchem Lehrer, wem von uns, der täglich im Klassenzimmer steht, ist dieserGedanke fremd? Und sind auch wir nicht irgendwie alle anders als die anderen? Nützen wirdiese Vielfalt als Chance, sehen wir sie als Potenzial! Nützen, fordern und fördern wir als aktiveBegleiterinnen und Begleiter unserer Schülerinnen und Schüler die Entwicklung und Festigungderen individuellen „Ichs“ als notwendigen Übergangsprozess von der Fremd- zurSelbstbestimmung eingebettet in einem wertschätzenden Umgang mit dem „Wir“.Sie halten hier eine Broschüre in der Hand, die Ihnen einen kurzen, prägnanten Einblick in denschüler/innenzentrierten Unterricht an den österreichischen HTLs geben soll.Zu Beginn stehen einige Begriffsdefinitionen.In den folgenden Kapiteln wollen wir aufzeigen, dass für das Unterrichten heute eine neue,individualisierte Herangehensweise notwendig ist, die den gesellschaftlichen Entwicklungen undwissenschaftlichen Erkenntnissen Rechnung trägt.Anregungen und Ideen zur Umsetzung des individualisierten Unterrichts in der täglichen Praxisbilden den zentralen Teil dieses Werkes.Im Anhang befindet sich das Strategiepapier der Bundesarbeitsgemeinschaft fürIndividualisierung an HTLs.Alles Gute für die Arbeit mit den Ihnen anvertrauten jungen Menschen wünscht Ihnen dieArbeitsgruppe für Individualisierung an den österreichischen HTLs.1 Bösch, Manfred: Intelligente Unterrichtsstrukturen: Eine Einführung in die Differenzierung. SchneiderVerlag: Hohengehren 2009.

HTL - Individualisierung im UnterrichtInhaltsverzeichnisSeite1. Begriffsdefinition .......................................................................................................... 22. Warum Individualisierung? .......................................................................................... 23. Lernen für das Leben .................................................................................................. 34. Lernen braucht Begeisterung ...................................................................................... 35. Lernen in sozialen Beziehungen ................................................................................. 46. Individualisierung braucht Unterstützung .................................................................... 57. Aufgaben und förderliche Instrumente für Lehrkräfte .................................................. 68. Aufgaben und förderliche Instrumente für Schulkoordinatorinnen u. -koordinatoren. 119. Unterrichtsbeispiele ................................................................................................... 16Beispiel 1: Visualisierung von Zusammenhängen ................................................................ 17Beispiel 2: Stoff-Wiederholung ............................................................................................. 18Beispiel 3: Lernzielkontrolle mit Schülerfeedback ................................................................ 19Beispiel 4: Stoffwiederholung Geographie ........................................................................... 20Beispiel 5: Kunststoffe ......................................................................................................... 22Beispiel 6: Rechnen mit Vektoren ........................................................................................ 24Beispiel 7: Nichtlineare Widerstände .................................................................................... 26Beispiel 8: Gemischte Schaltung ......................................................................................... 28Beispiel 9: Schwingungsenergie eines Federpendels .......................................................... 30Beispiel 10: Restrukturierung ............................................................................................... 31Beispiel 11: Rechnung / Umsatzsteuervoranmeldung .......................................................... 32Beispiel 12: Utopische Staatsform ....................................................................................... 34Beispiel 13: Z-Diode ............................................................................................................ 36Beispiel 14: Stabkräfte im Fachwerk .................................................................................... 38Beispiel 15: Druckmessung und kommunizierende Röhren ................................................. 40Beispiel 16: Electronic-Business .......................................................................................... 41Beispiel 17: Seniorkom ........................................................................................................ 42Beispiel 18: Advertising ........................................................................................................ 44Beispiel 19: Von der Urgeschichte bis zur Neuzeit ............................................................... 47Beispiel 20: Werbung ........................................................................................................... 50Beispiel 21: Internet-Management ....................................................................................... 51Anhang 1: Strategiepapier der bundesweiten Arbeitsgemeinschaft zur Individualisierungan österreichischen HTLsAnhang 2: Die Individualisierung unterstützende Evaluationsinstrumente in QIBB1

Kompetenzlernen durch Individualisierung und ... - sb-tirol.tsn.at
INDIVIDUALISIERUNG - Meuter und Team GmbH
INDIVIDUALISIERUNG - ACCESS Integrationsbegleitung
Horstkemper Verbesserte Möglichkeiten Individualisierung (3,1 MB)
NACHHALTIGKEITSBERICHT 2010 DIVERSITY ... - HTL Donaustadt
Individualisierung WZ-Koffer_deutsch.cdr
htl up to date 54.pdf - HTL Braunau
Adventskalender BUSINESS Individualisierung einfach gemacht!
Individualisierung und mobile Dienste am Beispiel der Medienbranche
Fortschrittsbericht 2007 - HTL Donaustadt
Der Phaeton Die Individualisierung - Autohaus Perski ohg
Liebe Leserinnen und Leser - HTL-Leoben
Datei herunterladen - HTL Leoben
projektbericht - der HTL Saalfelden
htl up to date 74.pdf - HTL Braunau
htl up to date 69.pdf - HTL Braunau
integrierte geBäude- und energietecHnik - HTL-Rankweil
htl up to date 70.pdf - HTL Braunau
Maturazeitung der Klasse HN5a an der HTL Innsbruck ... - Elektronik