Aufrufe
vor 1 Jahr

KB_NRW_Sommerausgabe

DER KUNSTBLITZ |

DER KUNSTBLITZ | KUNSTMUSEUM BASEL | NEUBAU und deren Rolle grundlegend hinterfragt, indem er gängige Regeln missachtete und Gewohnheiten umging. Ganze Reihen von Studien nach der Natur und K opien nach Alten Meistern von der Antike bis zu Eugène Delacroix zeigen, wie die wiederholte Beschäftigung mit einem b estimmten Motiv Cézanne immer wieder neue Optionen der Darstellung entwickeln liess. In seinen Aquarellen hat Cézanne die Beziehung von Linie und Farbe ganz neu gedacht. So ist die Zeichnung oftmals nicht einfach Vorzeichnung, sondern Cézanne überarbeitete Blätter auch nach dem Aquarellieren mit Graphit, sodass sich Linie und Farbe im lebendigen Zusammenspiel gegenüberstehen. In anderen Aquarellen wiederum verzichtet Cézanne gänzlich auf den Einsatz von Graphit und zieht die Linien stattdessen mit einem feinen Pinsel. Auch hier zeigt die Ausstellung „Der verborgene Cézanne“, wie wenig der Maler sich um K onventionen kümmerte, und erlaubt so spannende und neue Einblicke in ein bekanntes OEuvre. Der Bestand des Kunstmuseums Basel wird ergänzt durch 53 hochkarätige Leihgaben, darunter vor allem Gemälde und Aquarelle, aus renommierten europäischen und amerikanischen Privatsammlungen und Museen: Fondation Beyeler (Riehen/Basel), Kunsthalle Bremen, The Art Institute of Chicago, Staatliche Graphische Sammlung München, The Metropolitan Museum of Art (New York), The Museum of Modern Art (New Y ork), Musée d’Orsay (Paris), Princeton University Art Museum, Grafi sche Sammlung Albertina (Wien), Kunsthaus Zürich u.a. Zur Ausstellung erscheint im Prestel V erlag ein Katalog mit Beiträgen von Oskar Bätschmann, Anita Haldemann, Henrike Hans, Fabienne Ruppen, Annegret Seger , Richard Shiff und Matthew Simms sowie Abbildungen aller in der Ausstellung präsentierten Werke. Paul Cézanne, Nach Pigalle: Merkur, um 1890, Bleistift; verso: Bleistift, 20.7 x 12.5 cm, Kunstmuseum Basel- Schenkung Martha und Robert von Hirsch, Fotocredit: Kunstmuseum Basel - Martin P. Bühler Kunstmuseum Basel | Neubau St. Alban-Graben 8 Postfach CH–4010 Basel Tel. +41 61 206 62 62 Direkt +41 61 206 62 80 Tel. +41 61 206 62 62 Direkt +41 61 206 62 80 42 SOMMER | 2017

2017 AUSSTELLUNG 12.10.-28.10. 2017 CITY-ARKADEN WUPPERTAL Die leichteste ART, der KUNST zu begegnen! Alte Freiheit 9, 42103 Wuppertal Tel. 0202 946460 - www.city-art-kaden.de 43

KB_Berlin_Sommerausgabe
KB_NRW_2-17_Nonprint
KB_Berlino_2-2017
KB_West_Autunno_2017
KB_NRW_Nonprint_0318
Kulturbericht 2008 - Bundesministerium für Unterricht, Kunst und ...
Bildpatronanzen Kaiser Maximilian I. und die Kunst der ... - Albertina
KB_Ost_Autunno
2007·2008 - nairs.ch
Kunst in der Stadt_DE
3 | 2013 Juli bis september - Kunstmuseum Bonn
museen basel magazin - Supra erklärt die Welt
Prominent GUests From THE Kunstmuseum Basel 04 ... - Schaulager
MONET RENOIR CEZANNE DEGAS LAUTREC - Albertina
www.ruhrkunstmuseen.com
MONET RENOIR CEZANNE DEGAS LAUTREC - Albertina
50. Programm Jänner bis Juni 2013 - Albertina
MONET RENOIR CEZANNE DEGAS LAUTREC - Albertina
ınwıen - Cocon-Kultur
2018 RuhrKunstMuseen Ausstellungen Vol. 1
Jahresbericht 2012 - Kunstmuseum Liechtenstein
emil zbinden - Kunstmuseum Bern
Download Jahresbericht 2009 (PDF) - Kunstmuseum Bern
MONET RENOIR CEZANNE DEGAS LAUTREC - Albertina
Das Ausstellungsjahr 2011 - Rheinschiene@ktuell
MONET RENOIR CEZANNE DEGAS LAUTREC - Albertina
MONET RENOIR CEZANNE DEGAS LAUTREC - Albertina
MONET RENOIR CEZANNE DEGAS LAUTREC - Albertina
Das Ausstellungsjahr 2009 - Kunstmuseum Bonn
Sammlung Batliner - Albertina