Aufrufe
vor 9 Monaten

Drey Principien und Welten

78 Cap. III. Söötn

78 Cap. III. Söötn n>tet>ergebomm unbfiefotc^e 2^unöerDurd[)iI;re eigene feiitigc Magie unD @et>dt ouöteirfen unö ouggebdten fonne ; f)OC& über öie ^b>^onen auö# fltegct/ etwas feijn wiJ/ unö |ui> öaöurcbju einem ^ofdrfigen cigenwiüigen Teufel modlet/ öerun^ term@c^ein@dttlic^ec ©etei^tigfeit alles unter feine §ü|]e beugen/ unö Öaruberl)inreiten wil; unö was nicht gefchwinö unö augenblict'lid) beuget/ mit 5euecunö@ch wert oerfolget/ unö jur >|!)6üen verfluchet unö veröammet. 68. ®a§ öie teuere 3«ngfrau öaruberjehr betrübt unö verlegen wirö/ auch ihrem ^rduti# gam mit feiner f iebe ju .g)ülfe fommen fan. 69. S)an wan fte fchon öer 0eele ihre fuflfe Jichts«©trahlen in ihr jener einführen/ unöfel< bigeSfänftigenwil/fomachtS öie©eele nur feu# rigeiv hofdrtiger unö aufileigenöer/ Öa§ jir wif len Kräften Öemjaiiften£i^t wiöerfiehet/ unö nichts in ftcheinldffet/ was ihr ihre (^chdrfebre# d;en unö benehmen wil. 7o.0ie achtet alle Sanftmut für .gteuchelev/ unö verwirft alles was nicht ^euer ifl; welches manmitöem Myfterio ftulcidse juöecfet/ unö ©Ottes ©erechtigfeit unö ©eri^t heiffet ; unö iff öoet) unter folcher SDeefe nur ein fiolfeer hochfli'» genöer Teufel. 71. SOßenn nun öie teure Jungfrau 0op()ia fichet/öafjfieihrenlieben ^Bräutigam mit feinet Siebe oöer (Sanftmut retten fan / fojiehetfieficl) in ihr Sichts^Prindpium^ein/ machet öaS0ee^ ten #5euer finfter / unöldffet fie in ©ünöeunö - ^ohr

S:of)t^eit fallen; gibt ibm ein unbanbigeß tsi^f liebt«* "äBeib an ^alö/ baniit bev'grojfe geuet^ Sgranb mit irÖifcbem'SBajfev gcleget merbejau^ bet feurige @ei(i in feiner ^bantajic ma^ ju fpie^ len habe / unbbutcbfolcb ^anb il;me baö §ligen gemebret merbe. 72. 3cb bin auch öon einem folcben §euer# @ei)t aufgemecf'et/unb angejunbet reorben: 2)eff icf) mar noch ungeübet/ unb fennte Den teufet 73. nicht; fonbern hielt ibn für ©öttlicb/ unbrnchtf w baf ich mich eil^ «n unerfabrner 0olbatuntet feine Direclion beugen/ unb feinem ?!Bort gebev? famen muffe. ©er liebe @0^^ aber bat meine Einfalt mit ^ormberbigfeit angefeben / unb mich jeitlicb log gemacht ; baför 3bt«e «tjcb emig banfbar bleibe. 74. ©atum fei) ber gutberbige*2efer treulich ge^ marnet : ©enn eg »iel beffer ift/ aug eineg anbe# ren 0^aben/ alg feinem eigenen/ flug ju merben. 7^.®gfanjafrei)Iicbobne geuermeber @ro« feg noch fleineg ouggeboren merben/ eg fei) gleich in ber duferen ober inneren 9fatur. 2iud) i|fg maf)r/moein groffeg Jener i|f/ baf ba gleicbfalg ein groffeg Sicht fei) ; melcheg febvgut unb nublicl) ifl/menngnut in ber ©emut brennet/ unb nicht aug feiner Orbnungfehreitet/ um fichfrejfen/ an* günben/ unbalieg oerjehren mil. 76. «hatten Sueifer im >öimmel/ unb Slbam im ^arabig folcheg mabrgenommen/ fo mdre/ener ein

Goethes Lyrik; Erläuterungen nach künstlerischen Gesichtspunkten ...
Des Landmanns Baukunde, ein Ratgeber über Einrichtung, Bauart ...
Die Edda : die Lieder der sogenannten lteren Edda, nebst einem ...
H t t t t u t tt v 15 l n t t
5(d)tA 2lin tpunnigf Uci)cr*rad)ti0aU j(r ...
Neue Monatsschrift für Deutschland, historische politischen Inhalts
Neues Museum des Witzes und der Laune : eine humoristische ...
Der Herr und der Diener, geschildert mit Patriotischer Freiheit
Allgemeines theater-lexikon : oder, Encyklopädie alles ...
Abrisz des gesellschaftlichen Lebens und der Sitten in Italien, in ...
Die Edda : die Lieder der sogenannten älteren Edda, nebst einem ...
Die Ausdruckskunst der B©hne : Grundriss und Bausteine zum ...
Vorlesungen über eine künftige Theorie des Opfers oder des Kultus ...
Deutsches Volks- und Studenten- Lied in vorklassischer Zeit, im ...