Im Revier meiner Köhlerschildkröten

ich.halte.koehlerschildkroeten.wer.noch.de

Im Revier meiner Köhlerschildkröten

Somit ist eine Überversorgung durch UV-B so gut wie

ausgeschlossen. Das Fenster des Raumes befindet

sich in Südlage. Somit verursacht die Sonne ebenfalls

relativ natürliche Lichtverhältnisse (bezogen auf die

Helligkeit) im Schildkrötenzimmer. Vier

Keramikstrahler die über einen Thermotimer gesteuert

werden dienen als zusätzliche Wärmequellen.

Hinweis: Anstelle der Osram Ultravitalux schwört die

Mehrheit der Schildkrötenhalter mittlerweile auf die

„Bright sun“ der Firma Lucky Reptil. Diese

Metalldampflampe hat einen hohen UV-B-Anteil und

zudem ein sehr gutes Licht. Natürlich kann man auch

andere Lampentypen für seine Gehege verwenden.

Meine eigenen Erfahrungen mit den zuvor stehenden

Lampen sind jedoch so gut, dass ich (bislang) auf die

„Bright sun“ verzichtet habe.

Zurück zum Schildkrötenzimmer. Das

Verbindungsgehege ist mit Rindenmulch ausgelegt.

Die Schildkröten verwenden diesen Bereich wirklich

nur zum Laufen zwischen den Gehegen und zur

Futtersuche. Die anderen beiden geschlossenen

Gehege sind mit einer dicken Schicht Gartenerde und

stellenweise mit Rindenhumus bedeckt. Wurzeln,

dicke Äste, Steine, und zahlreiche Pflanzen die die

relativ hohe Luftfeuchtigkeit gut vertragen, bilden

Versteckmöglichkeiten für die Schildkröten. Jede

Schildkröte hat im Laufe der Zeit ihr eigenes

Nachtversteck für sich entdeckt. Diese Verstecke

befinden sich alle in den geschlossenen Gehegen.

- 23 -

Ähnliche Magazine