Im Revier meiner Köhlerschildkröten

ich.halte.koehlerschildkroeten.wer.noch.de

Im Revier meiner Köhlerschildkröten

So unbeweglich eine Landschildkröte auch aussehen

mag, wer schon einmal eine weibliche

Landschildkröte bei einer Eiablage beobachtet hat,

weiß, wie geschickt das Tier seine Beine einsetzen

kann. Der Bauchpanzer (Plastron) und der

Rückenpanzer (Carapax) einer Schildkröte sind fest

miteinander verwachsen. Der Panzer besteht aus

Knochenplatten, die durch Hornplatten versetzt

zueinander überzogen sind. Der Irrglaube, dass ein

Schildkrötenpanzer keine Schmerzen beim Tier

hervorrufen kann, ließ Schildkrötenhalter früher oft

Löcher in den Rückenpanzer bohren, um die Tiere

dann an einer Schnur anbinden zu können. Die

Schmerzen für die Schildkröte müssen enorm

gewesen sein (Bohren sie sich mal ein Loch ins

Schienbein). Leider sind Schildkröten nicht in der

Lage, bei Schmerzen durch Laute auf sich

aufmerksam zu machen. Auch fehlt ihnen die nötige

Mimik. „Der Kopf ist relativ klein, besitzt jedoch

eine sehr kräftige Kiefermuskulatur.“ Der

„Schnabel“ einer Schildkröte ist mit

nachwachsenden Hornschneiden versehen.

Köhlerschildkröten sehen und hören relativ schlecht.

Sie besitzen jedoch einen sehr ausgeprägten

Geruchssinn. Zudem haben sie einen seismischen

Sinn, der Erschütterungen wahrnehmen kann. Es ist

also fast unmöglich sich einer Landschildkröte

unbemerkt zu nähern, da die Schildkröte uns auf

Entfernung wittern, und unsere Schritte spüren kann.

- 9 -

Ähnliche Magazine