Den Geschäftsbericht 2008 als PDF herunterladen. - Stadtwerke ...

stadtwerke.muenster.de

Den Geschäftsbericht 2008 als PDF herunterladen. - Stadtwerke ...

Lagebericht 55

Bilanz 2008

Investitionen auf hohem Niveau

Auch im Jahr 2008 haben die Stadtwerke wiederum in die Erweiterung des Anlagevermögens

investiert. In Verbindung mit einer Stärkung der Finanzanlagen (Beteiligungen)

wurde damit die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens abgestützt.

Zur Verbesserung der Versorgungssicherheit sowie zur Erhöhung der Effizienz des

Kraft-Wärme-Kopplungs-Prozesses in der GuD-Anlage am HKW Hafen wurde mit der

Installation eines zusätzlichen Ersatzstromaggregates mit einer elektrischen Leistung

von 3,9 MW begonnen. Ebenfalls wurde ein zusätzlicher Heißwassererzeuger mit

einer Leistung von 30 MW installiert. Für beide Anlagen, deren Fertigstellung in 2009

geplant ist, wurden Anzahlungen auf Anlagen im Bau in Höhe von 3,9 Mio. € dem Anlagevermögen

zugeführt.

Die Investitionen in der Strom-, Gas- und Wasserversorgung beinhalteten vornehmlich

Aktivitäten zur Erschließung neuer Baugebiete sowie Verdichtungsmaßnahmen. Diese

Investitionen bieten mit den regelmäßigen Instandhaltungsmaßnahmen eine solide

Grundlage für die weitere Entwicklung des Unternehmens.

Zugang Anlagevermögen 2008

Zugang Anlagevermögen nach Verrechnung

von Kapitalzuschüssen

2008 2007

Mio. € Mio. €

Stromversorgung

Gasversorgung

Fernwärmeversorgung

Wasserversorgung

Verkehrsbetrieb

Immobilien/Gemeinsame Anlagen

5,3

2,3

2,0

2,4

2,5

0,7

16,1

4,9

0,9

2,0

3,1

1,5

Summe 15,3 28,5

Die übrigen Zugänge zum Anlagevermögen betreffen insbesondere die Anschaffung von

9 neuen Gelenkomnibussen für den Verkehrsbetrieb, die Errichtung und den Kauf von

mehreren Thermokonzeptanlagen in der Wärmeversorgung, Fertigstellung der Ringschließung

zur Erhöhung der Versorgungssicherheit im Bereich Orléans-Ring sowie die

weitere Erschließung inkl. Verdichtungsmaßnahmen von Baugebieten mit Fernwärme.

Insgesamt verringerte sich das Sachanlagevermögen – überwiegend abschreibungsbedingt

– von 264,6 Mio. € in 2007 um 16,7 Mio. € auf nunmehr 247,9 Mio. € im Berichtsjahr.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine