Aufrufe
vor 7 Monaten

RE KW 07

Goldene Hochzeit

Goldene Hochzeit Diamantene Hochzeit (sas) Vor Kurzem feierten Elsbeth und Rudolf Kögl aus Vils das 50. Hochzeitsjubiläum. Elsbeth ist gebürtige Kärntnerin und kam als Bedienung in das Hotel „Grüner Baum“ nach Vils. Dieses Gasthaus war das Stammlokal des Vilsers Rudolf und so kamen sich die beiden näher. Im Jahr 1967 läuteten in Breitenwang die Hochzeitsglocken, gefeiert wurde im Gasthaus „Mühler Hof“. Die jungen Eheleute zogen in ihr Eigenheim. Rudolf Kögl ist gelernter Installateur, der bei den Firmen Pacher und Maho arbeitete und dann 28 Jahre bei der Gemeinde als Gebäudewart tätig war. Seine Gattin arbeitete immer wieder als Bedienung, war 15 Jahre bei der Gemeinde tätig. Beide bewirtschafteten eine Zeit lang den Vilser Stadtsaal. In der Freizeit war Sport schon immer großgeschrieben. Rudolf ist leidenschaftlicher Fußballer und Skifahrer und ein glühender Anhänger seines Vereins FC Schretter Vils. Für seine Frau ist die Familie das Wichtigste. Mittlerweile genießen die rüs-tigen Eheleute ihren Ruhestand und feierten gemeinsam mit den beiden Töchtern, Schwiegersöhnen und den vier Enkelkindern im Kreise der Familie die Goldene Hochzeit. BH Katharina Rumpf und Bgm. Günter Keller gratulieren und überbrachten das Ehrengeschenk des Landes Tirol. Foto: BH Reutte UMSTEIGEN • AUFSTEIGEN BAUTECHNIK-KOLLEG IT-KOLLEG IMST (sas) Ende Jänner konnten Regina und Toni Maringele aus Nesselwängle ihre Diamantene Hochzeit feiern. Gebürtig in Osttirol und Südtirol haben sie einander in Nesselwängle gefunden und hier die vielen Jahre in Freud und Leid zusammengehalten. Die Kinder und Enkelkinder sind in Kanada und Australien, so sind die beiden mit der halben Welt in Kontakt. Mit den besten Wünschen aller Gratulanten stellte sich auch der Seniorenverein ein und wünschte beiden weiterhin eine gute gemeinsame Zeit. Foto: Maringele Umsteigen – Aufsteigen Berufsausbildung am Bautechnik-Kolleg und IT-Kolleg Imst Sie suchen eine kompakte Berufsausbildung? Sie wissen nicht so recht, ob und was Sie studieren möchten? Sie wollen eine qualifizierte Ausbildung mit guten Erwerbs- und Berufschancen am Arbeitsmarkt? Dann ist eine Kolleg-Ausbildung besonders interessant für Sie! BAUTECHNIK Kostenloses Kompaktstudium und Berufsausbildung nach Matura, Fachschule oder mit Berechtigungsprüfung • Bautechnik mit Schwerpunkt Holzbau • Informatik mit Softwareentwicklung, Netzwerktechnik Dauer: 4 Semester, beste Jobaussichten durch eine praxisnahe Ausbildung, Förderungen möglich! INFO-ABENDE • Bautechnik-Kolleg: 23.02.2018, 19:00 Uhr, HTL Imst • IT-Kolleg: 02.03.2018, 18:00 Uhr, HAK Imst RUNDSCHAU Seite 16 INFORMATIK www.htl-imst.at • www.it-kolleg-imst.at AUSSERFERNER SEIT 1922 NACHRICHTEN Das viersemestrige Bautechnik- Kolleg an der HTL Imst bietet eine umfangreiche Bautechnik-Ausbildung (Planung, Arbeitsvorbereitung, Bauleitung, Sanierung,…) mit einem Holzbau-Schwerpunkt. Das IT-Kolleg Imst vermittelt umfangreiche IT-Kenntnisse sowie betriebswirtschaftliche Qualifikationen. Das Tageskolleg für Informatik dauert vier Semester und bietet eine Vertiefung in der Software-Entwicklung oder der Netzwerktechnik speziell mit IT-Sicherheit. Voraussetzung für den Besuch eines Kollegs ist die Matura, ein Fachschulabschluss oder eine Berechtigungsprüfung (mit berufsbegleitendem Vorbereitungslehrgang). Absolventen einschlägiger Fachschulen können in einem Aufbaulehrgang neben dem Kolleg-Diplom zusätzlich die Matura erwerben. ANZEIGE Beste Jobaussichten durch möglichst praxisnahe Ausbildung. Foto: Pixabay Ausbildung Die Kolleg-Ausbildung ist kostenlos. Förderungen sind möglich. Informieren Sie sich unter 05412 66388 (HTL Imst). 14./15. Februar 2018

Schulsportgütesiegel Wir modernisieren Ihre Küche mit neuen Fronten nach Maß! ✓ Kein aufwändiges Herausreißen ✓ Sie sparen bares Geld ✓ Erweiterungen nach Ihren Wünschen ✓ Modelle: Klassisch, Design, Landhaus Josef Haslwanter KG Bau- u. Möbeltischlerei Josef-Marberger-Str. 13 • 6424 Silz / Tirol www.haslwanter.portas.at 0 52 63/63 77 (sas) Im Beisein von LR Beate Palfrader, Landesschulratsdirektor HR Reinhold Raffler, LSI Christoph Mayr und FI Wolfgang Oebelsberger wurde im Amt des Landesschulrats das österreichische Schulsportgütesiegel an Tiroler Schulen, die sich besonders im Bereich Schulsport engagieren, verliehen. Folgende Außerferner Schulen erhielten Auszeichnungen: das Schulsportgütesiegel in Bronze wurde an die VS Grän verliehen, das Schulsportgütesiegel in Silber erhielten die BHAK BHAS HLW Reutte und über das Schulsportgütesiegel in Gold konnten sich die VS Archbach, die VS Elmen, das BRG Reutte und die NMS Königsweg freuen. Foto: Hauser Diamantene Hochzeit 90. Geburtstag Am 15. Jänner feierte Hubert Scheiber aus Nesselwängle seinen 90. Geburtstag. Zahlreiche Gratulanten kamen, um ihm alles Gutes zu wünschen. Sogar das Kätzchen seiner Enkelin, an der Hubert große Freude hat, miaute lautstark. Auch vom Seniorenverein, dem er lange Zeit angehörte, wurde er geehrt, verbunden mit den besten Wünschen, weiterhin viel Freude am Leben zu haben. Johannes Tilg, Pia Müller, Dominik Oberhofer, Matthias Strolz, Franziska Schumi (sas) Vor Kurzem konnten Liselotte und Helmut Wagner aus Breitenwang das besondere Jubiläum der Diamantenen Hochzeit feiern. Beide sind gebürtige Breitenwanger und kannten einander schon von Jugend an. Zusammengebracht hat sie eigentlich der Sport, da sowohl Lottes Vater als auch Helmut beim Skispringen aktiv waren. Einige Zeit später wurde geheiratet. Nach der Heirat zogen sie in das Elternhaus von Helmut ein. Helmut war 45 Jahre auf der Freileitung des EWR tätig. Auch im Gemeindeleben war er sehr aktiv und als Mitglied bei der Feuerwehr auch 28 Jahre lang Kommandant. 33 Jahre fungierte er als Bewerter bei Bundes- und Landesbewerben. Eine Periode lang war er im Gemeinderat und Gemeindevorstand. In seiner Freizeit war Helmut begeisterter Skispringer und unter anderem auch Tiroler Jugendmeister. Auch bei den Stockschützen war Helmut aktiv. Die besondere Leidenschaft des Ehepaars war das Reisen. Sie haben viel von der Welt gesehen und wissen einiges zu berichten. Mittlerweile genießen die rüstigen Eheleute ihren Ruhestand und feierten die Diamantene Hochzeit mit den drei Kindern, den Schwiegerkindern und den fünf Enkeln. Zum 60. Hochzeitsjubiläum überbrachten BH Katharina Rumpf und Bgm. Hanspeter Wagner das Ehrengeschenk des Landes Tirol. Foto: BH Reutte 14./15. Februar 2018 AUSSERFERNER SEIT 1922 NACHRICHTEN RUNDSCHAU Seite 17