Aufrufe
vor 4 Monaten

RE KW 07

Die Höfenerin Carina

Die Höfenerin Carina Rief ist eine politische Quereinsteigerin wie sie im Buch steht. Nun tritt die 36-Jährige als Bezirksspitzenkandidatin für die neu gegründete Partei der freien Landtagsabgeordneten Andrea Krumschnabel bei der Landtagswahl am 25. Februar an. Von Sabine Schretter Carina Rief lebt mit ihrer Familie in Höfen. Sie ist Mutter einer eineinhalb Jahre alten Tochter und als Vorstand des Eltern-Kind-Zentrums Reutte derzeit in Karenz. Auf der Landesliste Family-die Tiroler Familienpartei ist sie an sechster Stelle gereiht. Trotzdem bleibt Carina Rief parteifrei, diese Unabhängigkeit ist ihr besonders wichtig. „Family spricht genau das an, was zu meiner momentanen Situation als Mutter einer jungen Familie passt. Durch meine Tätigkeit als Elternvertretung im Vorstand des Eltern-Kind-Zentrums Reutte habe ich Einblick in die Belange und Probleme der Eltern. Außerdem habe ich mehrere Jahre als Kinder- und Jugendcoach gearbeitet und Kurse in den Bereichen Nicht nur reden, sondern handeln Parteifreie Höfenerin geht für Family - die Familienpartei – ins Landtagswahl Rennen Integration, Bewerbungstraining und Sprecherziehung gehalten. Daher weiß ich, wie essentiell Bildung ist und, dass wir es schaffen müssen, sie für alle gleichermaßen zugänglich zu machen“, so Rief, für die eine kostenlose Kinderbetreuung einen wichtigen Punkt auf der Agenda bildet. „Es muss gelingen, dass – unabhängig von Wohnort oder Status – jedes Kind ein Recht auf angemessene Betreuung, Erziehung und Bildung erhält. Es darf nicht sein, dass einem Kind der Kinderkrippenbesuch oder den Eltern die Teilnahme an angebotenen Kursprogrammen aus Kostengründen verwehrt bleibt. Das könnte mit sogenannten Bildungsgutscheinen erreicht werden, also beispielsweise Gutscheine für ein Semester Babyschwimmen, oder der Besuch einer Mutter-Kind-Gruppe. Langfristig Carina Rief bleibt parteifrei, tritt aber für „Family-die Tiroler Familienpartei“ zur Landtagswahl an. Foto: Jürgensen profitieren nicht nur die Kinder und Eltern durch solche Maßnahmen, sondern auch der Arbeitsmarkt und somit der ganze Bezirk!“ Doch, auch wenn der Partei Name „Family“ es suggeriert, so hat Rief auch zu anderen Themen eine klare Meinung, und macht sich auch für Umweltschutz- und Tourismusbelang stark. Rief dazu: „Wer mich kennt, weiß, dass ich mich seit Jahren aktiv für den Umweltschutz engagiere. Sozialer und wirtschaftlicher Fortschritt müssen in Einklang mit der Natur und der Technologie stehen. Wir müssen einen Weg beschreiten, der unsere Umwelt schützt.“ Es gelte, Projekte zu erarbeiten, die sowohl die Natur schützen als auch auf Touristen anziehend wirken. Auch dazu seien bereits konkrete Ideen und Pläne vorhanden, denn eines ist der Spitzenkandidatin des Bezirks Reutte wichtig: „Ich rede nicht nur, ich handle!“ Family beziehe außerdem die Bevölkerung aktiv in die Ideenfindung mit ein und erarbeite Konzepte die sowohl kurz- als auch langfristig umsetzbar seien. Nun sei es an der Bevölkerung, ob sie auf den Macher- Zug mit aufspringt. Carina Rief ist optimistisch – nicht nur weil der Wahltag am 25. Februar gleichzeitig auch ihr Geburtstag ist. Alpenfilmtheater Füssen Augustenstraße 15, 87629 Füssen, Tel.: 0049-8362-921467, www.alpemfilmtheater.de Programm von DO, 15. Februar bis MI, 21. Februar 2018 WER IST DADDY? (ab 12 J.) täglich 18.00, 20.15, DO bis MO auch 16.00, FR und SA auch 22.30 Uhr WENDY 2 - FREUNDSCHAFT FÜR IMMER (ab 0 J.) SO 14.00 Uhr FIFTY SHADES OF GREY - BEFREITE LUST (ab 16 J.) täglich 15.00, 17.30, 20.00, FR und SA auch 22.30 Uhr TAD STONES UND DAS GEHEIMNIS VON KÖNIG MIDAS (ab 6 J.) DO bis SO 14.00 Uhr DIE KLEINE HEXE (ab 0 J.) täglich 16.00, DO bis SO auch 14.00 Uhr CRIMINAL SQUAD (ab 16 J.) FR und SA 22.45 Uhr WUNDER (ab 0 J.) DO bis MO 18.00 Uhr HILFE, ICH HAB MEINE ELTERN GESCHRUMPFT (ab 0 J.) DO bis SA 14.00 Uhr D-BOX Film: BLACK PANTHER (3D) (ab 12 J.) täglich 15.00, 17.30, 20.00, FR und SA auch 22.30 Uhr Lechflimmern: LA MELODIE - DER KLANG VON PARIS (ab 0 J.) DI und MI 15.00, 17.30, 20.00 Uhr D-BOX: MAZE RUNNER DIE AUSERWÄHLTEN IN DER TODESZONE (3D) (ab 12 J.) FR bis MO 20.15 Uhr G LANZLICHTER Ein Landesrat fürs Glück Liebe Freunde der Zufriedenheit! Ausgerechnet an meinem Geburtstag beschenkte mich der Radiosender Ö3 mit einem einzigartigen Präsent. Als ich mit meinem Hund Richtung Wald fuhr, interviewte Claudia Stöckl in ihrer Sendung „Frühstück bei mir“ Ha Vinh Tho. Der Mann bekleidet ein außergewöhnliches Amt. Er ist Minister im Mönchsstaat Bhutan. Und sein Resort ist das Glück. Der 65-jährige gebürtige Vietnamese, der mit einer Österreicherin verheiratet ist und perfekt Deutsch spricht, ist Glücksminister! Im Gegensatz zu anderen Nationen wird in Bhutan das Bruttonationalglück und nicht das Bruttoinlandsprodukt gemessen. Ha Vinh Tho bewirtschaftet quasi die Lebensqualität der zirka 800000 Bewohner des Kleinstaates. Das zwischen den zwei bevölkerungsstärksten Ländern China und Indien liegende Königreich misst den Erfolg nicht in Währungen und Realitäten. Der Frohsinn wird in den Mittelpunkt gestellt. Es zählen Faktoren wie die Frequenz des Lächelns im Vergleich glanzlichter@rundschau.at zu traurigen Tagen. Oder die Anzahl der Freunde und Weggefährten. Bhutan ist wie Tirol ein gebirgiges Land. Wir messen und beklagen täglich Probleme. Natur und Umwelt nehmen wir nicht als Segen, sondern als Sorgenzone war. Auch den Verkehr. Selbst die soziale Absicherung im Wohlfahrtsstaat sehen bei uns viele als Bedrohung. Und die Meldung, dass es wirtschaftlich aufwärts geht und sich der Arbeitsmarkt verbessert, nehmen wir zur Kenntnis. Statt Freude kommt Undank – verbunden mit dem Wunsch, das muss alles noch viel besser werden. Nach dem 25. Februar wird es in Tirol eine neue Regierung geben. Egal ob Schwarz, Blau, Rot oder Grün – ich wünsche mir einen Landesrat fürs Glück. Gerne würde ich dort eine Fachabteilung leiten. Vielleicht das Ressort zur Bekämpfung von Seuchen wie Sumsen, Jammern und Nörgeln. Oder das Referat für Optimismus. Ich würde sparsam arbeiten. Bis auf die Reisekosten für die Auftakt-Exkursion nach Bhutan wäre ich billig zu haben. Meinhard Eiter RUNDSCHAU Seite 22 AUSSERFERNER SEIT 1922 NACHRICHTEN 14./15. Februar 2018

D A WAR WAS LOS... BREITENWANG Kreckelmoosstraße 52 Bezugsfertige Mietwohnungen mit Kaufoption, Tiefgarage, Lift, höchste Wohnbauförderung. Nur noch zwei 4-Zimmer-Wohnungen frei zur Vergabe (auch an Nicht-Ortsansässige)! zB.: Maisonette 1. OG/2. OG, 4 Zimmer, rd. 111 m 2 , 2 große Balkone, 2- TG-Plätze, HWB 22. Miete inkl. BK/HZK/TG 1.043,– p.M., Eigenmittel 8.845,– Kontakt: Ingrid Pantoi , Tel. 0512/26 11 61/102 oder ingrid.pantoi@friedentirol.at 6063 Rum, Siemensstraße 24a, www.frieden.at GEMEINNÜTZIGE BAU- UND SIEDLUNGSGENOSSENSCHAFT Ausflüge und Veranstaltungen ließ man beim durchblättern der Fotoalben noch einmal Revue passieren. Fotos: Maringele (sas) Mit einer besinnlichen Weihnachtsfeier am 13. Dezember 2017 im „Laterndlhof” in Haller wurde das Jahr des Seniorenvereins Nesselwängle beendet und am 16. Jänner 2018 wurde mit der Jahreshauptversammlung – bei der auch BM. Klaus Hornstein anwesend war – in der „Köllenspitze“ mit frischem Wind weitergemacht. Die Wirtsleute Klaus und Gabi hatten zu Kuchen und Kaffee eingeladen. 44 Mitglieder waren bei stürmischen Winterwetter gekommen. Nach der Begrüßung durch Obmann Ludwig Zotz wurde der Kassabericht vorgelegt und Ludwig einstimmig entlastet. Über die Einladung zum Osterschinken-Essen am 2. April in der „Köllenspitze“ durch den Verein waren die Mitglieder sehr erfreut, denn das ist immer ein Highlight. Über die Planung der Ausflüge und der Termin für das Gedächtnistraining, ab 13. Februar in der Volksschule, wurden alle Anwesenden ebenfalls informiert. Bgm. Klaus Hornstein gab ausreichend Auskunft über das Geschehen in der Gemeinde. Zwischendurch haben sich viele die Fotoalben der verschiedenen Ausflüge und Veranstaltungen angeschaut. Nach reger Unterhaltung verabschiedeten sich die ersten Mitglieder um 17 Uhr, andere nahmen noch eine Brotzeit zu sich. Es war lustig, schön und angenehm. Vielen Dank an Gabi und Klaus Wankmiller und Obmann Ludwig Zotz, die sich immer große Mühe geben. Prima la musica 2018 gastiert in Telfs Schultaschen Do., 1. März bis Sa., 3. März 2018 (sas) Bühne frei für junge Musiktalente aus Nord-, Ost- und Südtirol – das heißt es vom 7. bis 15. März 2018 bei Prima la musica. Der grenzüberschreitende Musikwettbewerb wird gemeinsam mit Südtirol veranstaltet und geht heuer in Telfs über die Bühne. Austragungsorte sind die Landesmusikschule, die Pfarrkirche, das Rathaus und die Villa Schindler. 968 Nachwuchstalente, darunter 663 aus Tirol und 305 aus Südtirol, stellen in 568 Wertungen ihre Musikalität unter Beweis. Die jungen Musiker kommen unter anderem aus den 27 Landesmusikschulen. Aus dem Bezirk Reutte nehmen 50 Musiktalente an Prima la musica teil. Die bestbewerteten Teilnehmer qualifizieren sich zum Bundeswettbewerb, der vom 25. Mai bis 6. Juni 2018 in Innsbruck stattfindet. Das Programmheft des Landeswettbewerbes sowie weitere Infos sind unter www.tmsw.at zu finden. Für das Preisträgerkonzert des Landeswettbewerbes ist eine Anmeldung bis 15. März unter primalamusica@tirol.gv.at erforderlich. Der Eintritt ist frei. www.rundschau.at Party Beim gemütlichen Beisammensein wurde viel gelacht und alle freuen sich auf ein ereignisreiches Jahr 2018. Die neuesten Trends zum Anfassen, Probieren und Vergleichen! Beim Kauf einer Schultasche an den drei Partytagen erhalten Sie einen TYROLIA-Gutschein im Wert von € 10! Überraschungsgeschenk für alle! Alle Infos bei: TYROLIA BUCH · PAPIER LANDECK TYROLIA BUCH · PAPIER IMST TYROLIA BUCH · PAPIER REUTTE TYROLIA BUCH · PAPIER TELFS www.tyrolia.at 14./15. Februar 2018 AUSSERFERNER SEIT 1922 NACHRICHTEN RUNDSCHAU Seite 23