akzent Magazin August '19 GB

akzent.Verlag

akzent – DAS GRÖSSTE LIFESTYLE- & VERANSTALTUNGSMAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN www.akzent-magazin.com

SEECLASSICS

CARLE – DIE MONATLICHE OLDTIMER-KOLUMNE

RILLE

Hat schon mal jemand der geneigten Leserschaft über die Bedeutung

einer Rille nachgedacht? Rille? Wenn man das Wort fünf bis sechs

Mal einfach so vor sich hinsagt, kommt es einem ganz fremd vor. Laut

Wörterbuch bedeutet es „längere schmale Vertiefung in der Oberfläche

von etwas“. Klar, an Trinkgläsern kann man Rillen feststellen und

auch auf Schallplatten. Letztere kennen allerdings nur noch die älteren

unter uns. Im Mittelniederdeutschen kommt der Begriff Rille von

„kleiner Fluss“, also eine Furche in der Erde. In der Astrologie kennt

man auch Mondrillen: Fluss ähnliche Erscheinungen auf dem Mond.

SUMMERTIME

D – Bad Waldsee | Nicht verpassen sollten Oldtimer-Freunde das

große Sommerfest im Hymer-Museum. Zwei Tage lang verwandelt

sich das Außegelände in einen historischen Campingplatz. Das Motto

in diesem Jahr: Frankreich.

Das Programm und die Ausstellung stellen die französische Lebensart

in den Mittelpunkt. Träume und Sehnsüchte aus dem Land des guten

Essens, der Weltenbummler und der kreativen Automobile. „Montparnasse“

werden Chansons und „Flic & Flac“ Comedy zum Besten geben,

dazu zahlreiche Reisetipps von der Normandie bis zur Provence und

am Samstagabend ist Party-Time.

10.-11.08.

Erwin Hymer Museum

Robert-Bosch-Straße 7, D-88339 Bad Waldsee

www.erwin-hymer-museum.de

In der Fortbewegung kann eine Rille fatale Folgen haben. Stellen Sie

sich einfach vor, Sie sind mit Ihrem Zweirad unterwegs, liegen halb

schräg in der Kurve und kommen mit dem Vorderrad in eine Rille

der nur schlecht unterhaltenen Straße. Nicht auszudenken, was alles

hätte passieren können.

„Voll auf Rille“ bedeutet übrigens, dass derjenige entweder betrunken

oder es ihm aber gleichgültig ist. Es gibt also auch Sprichwörter mit

dem Begriff Rille. Synonyme Bedeutung ist „aus dem letzten Loch

pfeifen“, mit den Kräften am Ende sein oder bald nicht mehr können.

Umgangssprachlich meint man auch oft, dass man einfach etwas spät

dran ist. Man tanzt auf dieser Hochzeit und dann auf der nächsten

– und zwischendurch versucht man noch diesen wichtigen Termin

wahrzunehmen, verliert aber den nächsten aus den Augen. Und so

geht’s nun auch mir. Vor lauter Oldtimer-Terminen, Veranstaltungen,

schrauben und fahren wird diese Kolumne gerade noch so rechtzeitig

fertig – quasi auf der letzten Rille.

Besitzer von Oldtimer-Campingfahrzeugen sind eingeladen Teil der

lebendigen Ausstellung zu sein! Infos und Bewerbung auf der Museumswebsite.

ZWISCHEN-

KLASSEMENT

NACH LAUF 5

1. Klaus Brugger / Cathrine Brugger 211,95 Punkte

2. Manfred Biesinger 208,55 Punkte

3. Michael Reichmann / Daniel Kammel 199,05 Punkte

4. Dr. Gerhard Schade 195,46 Punkte

5. Cathrin Schoch 184,29 Punkte

6. Armin Labor / Nicolai Kröger 179,89 Punkte

7. Hermann Rittler / Markus Waldherr 148,95 Punkte

8. Ekkehard Leicher 148,61 Punkte

9. Herbert Gretler 147,06 Punkte

10. Thorsten Schilling / Simone Schilling 139,80 Punkte

Weitere Informationen:

www.bodensee-historic-pokal.com

www.facebook.com/seeclassics.magazin

Kolumnist Christoph Karle (51), ist über zwei Jahrzehnte oldtimerbegeistert

und selbst Besitzer von Klassikern. Lange Jahre war er

Vorsitzender des MSC-Sernatingen und Hauptverantwortlicher des

„Haldenhof Bergrennens“. Für den Bundestag Berlin sitzt er im „Parlamentskreis

Automobiles Kulturgut“. Zudem ist er als Kurator Automobile

für die Fahrzeug-Ausstellungen im MAC – Museum Art &

Cars in Singen verantwortlich.

61

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine