Aufrufe
vor 1 Jahr

GAB Juni 2017

4 FRANKFURT FOTO: MP

4 FRANKFURT FOTO: MP FOTO: EVENT PROFITS Peter Kümmel präsentiert INTERVIEW 30 JAHRE SCHWEJK Schäfergassenfest 2017 Dietmar „Linda“ Bokelmanns lustige Kneipe „Zum Schwejk“ ist eine Szene-Institution und ein Fels in der Brandung der Frankfurter Community. In diesem Jahr begeht das Schwejk sein stolzes 30. Jubiläum und wird am 25.6. mit dem Schäfergassenfest gebührend gefeiert. Wir haben Linda und Peter Kümmel, den Organisator des Festes, zum Interview getroffen. *bjö Linda, Herzlichen Glückwunsch! 30 Jahre Schwejk ist ein stolzes Jubiläum; kannst du dich noch an die Anfangstage erinnern? Und was ist dein Ansporn, weiter zu machen? Vielen Dank für die Glückwünsche! Ich kann es nicht in Worte fassen und bin unheimlich stolz und glücklich! Die Jahre sind gefühlt für mich so schnell verflogen, aber meine Anfangstage sind mir immer noch sehr präsent. Vor 30 Jahren hatten wir nicht die Akzeptanz und Toleranz in der Gesellschaft. Die Zeiten haben sich geändert und ich habe sehr viel erlebt. Unser Frankfurt hat sich verändert, die schwule Szene hat sich verändert. Und wenn ich sehe, dass viele traditionsreiche Bars, Kneipen, Discos und Restaurants nicht mehr existieren, stimmt mich das natürlich nachdenklich. Ich bin mit meinem Laden ein Teil unserer bunten Gesellschaft und das motiviert mich und mein Team, immer das Beste zu geben. Mein Schwejk sieht ja auch immer anders aus – ich kann schon gar nicht mehr zählen wie viele Dekorationen ich schon hatte. Da waren Tausende

FRANKFURT 5 von Lichterketten und Unmengen an Stoff, Kugeln, Federn und und und ... In dieser Hinsicht tobe ich mich so richtig aus. Ich habe meine treuen Gäste und viele Freunde, die mich jeden Tag anspornen und mich in meinem Laden besuchen. Und es kommen immer wieder viele neue Gäste, die mich und mein Team zum ersten Mal im Schwejk besuchen und dann immer wieder kommen, weil es ihnen gefallen hat, weil sie Spaß hatten und bei uns auch die eine oder andere Sorge vergessen können. Das ist meine größte Motivation. Du betreibst parallel zum Schwejk auch noch die Amsterdam Sauna, die es bereits seit 1969 gibt. Trotz des Erfolgs kursieren immer wieder Gerüchte, dass der Schwejk schließen wird. Was kannst du dazu sagen? Ich freue mich jedes Mal, wenn ich meine Sauna aufschließe und dass mit der Amsterdam Sauna etwas ganz Besonderes habe. Ich kenne im gesamten Rhein-Main Gebiet nichts Vergleichbares. Ich habe der Sauna in den letzten Jahren meinen persönlichen Stempel aufgesetzt und sie für meine Gäste zu einem Ort des Wohlfühlens gemacht. Natürlich kann man es nicht mit dem Schwejk vergleichen, soll es ja auch nicht. Erst geht man zum Feiern und dann zum Relaxen, und für den großen und kleinen Hunger ist in der Sauna auch gesorgt. Was Schöneres gibt es doch nicht! Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, mich zurückzuziehen und meine Läden aufzugeben. Ich brauche den Kontakt zu Menschen, zu meinen Gästen und zu meinen lieben Freunden, denn da ist viel in den letzten Jahren gewachsen. Das gehört für mich dazu wie die Luft zum Atmen. Zum Jubiläum hast du das Schäfergassenfest wieder ins Leben gerufen – und die Boots-Party „Ein Schiff namens Linda“ gibt’s außerdem noch! Ja, in diesem Jubiläums-Jahr ist richtig viel los. Ich erfülle mir mit dem Schäfergassenfest wieder einen großen Wunsch und freue mich riesig auf so viele tolle Wegbegleiter und Künstler, die an diesem Tag auftreten werden. Mit Mary Roos verbindet mich seit vielen Jahren eine herzliche Freundschaft, und ich bin stolz, dass sie es möglich machen kann, zu kommen – dann kann ich auch mal ein „bisschen feiern“. Für mich sind solche Feste auch die Gelegenheit, meinen Gästen Danke zu sagen, dass sie mir so viele Jahre treu sind. Der runde Geburtstag ist doch ein toller Anlass dafür. Und nach dem Fest ist vor dem Fest: Bevor wir vom 14. bis 16. Juli den CSD feiern, geht es am 2. Juli noch auf große Fahrt mit unserer Boots- Party. Ich liebe das Wasser, und da liegt es nah, eine Boots-Party zu veranstalten. Ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie oft wir schon in See gestochen sind, und wenn es nach mir geht, kommen noch viele Fahrten dazu! Peter, Du hast dich für das Jubiläum um die Organisation des Schäfergassenfestes gekümmert. Auf was können wir uns freuen? Wir werden neben Mary Roos viele Gäste und Künstler haben, die eng zur Frankfurter Szene gehören, wie Franca Morgano, die DJs Dirk Vox und Michael Büchel, Jessica Walker oder die Travestie-Ikone Zarah, die ihre ersten Shows im Blue Angel hatte. Unbedingt zu danken ist den Frankfurter Szenewirten und Veranstaltern ohne die, neben der Unterstützung von Dietmar, das Fest nicht zu stemmen wäre. Unser aller Ziel ist es, Spaß und Lebensfreude zu zelebrieren. Ganz besonders freue ich mich auf die „Überraschungs-Showblöcke“ – das wird spannend (lacht)! Und don‘t panic : Es sind keine ausufernden Laudationen und Lobhudeleien geplant. Wir wollen mit den Gästen feiern, Spaß haben und gemeinsam ein tollen Tag verleben! FOTO: MANFRED ESSER Schäfergassenfest Einmal um die Welt: Linda feiert das 30. Jubiläum des Schwejk mit einem fulminanten Straßenfest. Die Szenewirte sind dabei, dazu gibt es 11 Stunden Showprogramm, moderiert von Tim Lauth und Zarah, mit Stars wie Mary Roos, Franca Morgano, Stephen Folkers, Jessica Walker, Tarabas van Luk, den DJs Dirk Vox und Michael Büchel – und jede Menge Überraschungsgäste und -Performances. *bjö 25.6., Schäfergassenfest, Frankfurt, 11 – 22 Uhr, www.schaefergassenfest.de MARY ROOS FRANCA MORGANO JESSICA WALKER STEPHEN FOLKERS FOTOS: EVENT PROFITS FOTOS: EVENT PROFITS