Bedingungen - Volksbank AG

gcK6NVYqUc

Bedingungen - Volksbank AG

erforderlich ist. Unterlagen, die den Sitzungsteilnehmern der in § 76 Abs. 4 BWG genannten Organe zur

Verfügung stehen, sind ihnen spätestens zwei Bankarbeitstage vor der Sitzung zu übermitteln. Der

Staatskommissär und dessen Stellvertreter haben ihnen bekannt gewordene Tatsachen, auf Grund derer die

Erfüllung der Verpflichtungen der Emittentin gegenüber dessen Gläubigern und insbesondere die Sicherheit

der ihm anvertrauten Vermögenswerte nicht mehr gewährleistet ist, unverzüglich der FMA mitzuteilen und

jährlich einen schriftlichen Bericht über ihre Tätigkeit zu übermitteln.

14.2 Interessenkonflikte zwischen den Verwaltungs-, Geschäftsführungs- und Aufsichtsorganen so-

wie dem oberen Management

Der Emittentin ist nicht bekannt, dass bei den Mitgliedern des Vorstandes und des Aufsichtsrats sowie dem

oberen Management zwischen den Verpflichtungen gegenüber der Emittentin sowie ihren privaten Interes-

sen potenzielle Interessenskonflikte bestehen.

Die Mitglieder des Vorstandes sowie des Aufsichtsrates und des oberen Managements der Emittentin haben

innerhalb des Kreditinstitute-Verbundes zahlreiche weitere Funktionen inne. Es kann nicht ausgeschlossen

werden, dass sich aus Doppelfunktionen von Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern der Emittentin in an-

deren Organisationen und Unternehmen Interessenkonflikte ergeben, die zu Entscheidungen führen, die

nicht im Interesse der Emittentin liegen.

Es bestehen keine Vereinbarungen oder Abmachungen mit den Hauptaktionären, Kunden, Lieferanten oder-

sonstigen Personen, aufgrund deren eine in Punkt 14.1. genannte Person zum Mitglied eines Verwaltungs -,

Geschäftsführungs- oder Aufsichtsorgans bzw. zum Mitglied des oberen Managements bestellt wurde. Kein

Mitglied des Vorstands oder des Aufsichtsrats wurde aufgrund einer Vereinbarung oder Abmachung mi t-

Hauptaktionären, Kunden, Lieferanten oder sonstigen Personen zum Mitglied des Vorstands oder des Auf-

sichtsrats der Emittentin bestellt.

15. BEZÜGE UND VERGÜNSTIGUNGEN

15.1 Betrag der gezahlten Vergütungen (einschließlich etwaiger erfolgsgebundener oder nachträgl i-

cher Vergütungen) und Sachleistungen an Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats

Die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats erhielten im Geschäftsjahr 2011 (wie auch im Geschäftsjahr

2010) von der Emittentin Bezüge ausschließlich aufgrund ihrer Organfunktion für die Emittentin bzw. im

Rahmen ihres Dienstverhältnisses zur Emittentin und keine sonstigen Zahlungen. Die Gesamtbezüge des

Vorstandes betrugen im Geschäftsjahr 2011 EUR 460.323,03. Die Gesamtbezüge des Aufsichtsrates betrugen im

Geschäftsjahr 2011 EUR 17.900,00.

15.2 Angabe der Gesamtbeträge, die von der Emittentin oder ihren Tochtergesellschaften als Reser-

ve oder Rückstellungen gebildet werden, um Pensions- und Rentenzahlungen vorzunehmen oder

ähnliche Vergünstigungen auszahlen zu können

Per 31.12.2011 wurden für Mitglieder des Vorstandes für Abfertigungen EUR 279.648,00 rückgestellt, für

Jubiläumsgelder EUR 15.584,00. Die Urlaubsrückstellung für Mitglieder des Vorstandes zum selben Stichtag

betrug EUR 12.208,00.

16. PRAKTIKEN DER GESCHÄFTSFÜHRUNG

16.1 Ende der laufenden Mandatsperiode und ggf. Angabe des Zeitraums, während dessen die jewei-

lige Person ihre Aufgabe ausgeübt hat

Die Mandatsperiode der Vorstandsmitglieder Pillwein und Klingenbrunner läuft seit 17.03.2011 und endet

66

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine