Aufrufe
vor 11 Monaten

Programmheft komplett 1-2018

Ravensburg Kultur und

Ravensburg Kultur und Gestalten Programmbereich 2 Kultur und Gestalten Kunst- und Kulturgeschichte Literatur Essenskultur Gartenplanung Handwerken Malen Mosaik Schmuckgestaltung Steinbildhauen Schreiben Buchbinden Nähen Fotografie Musik Tanz Theater Volkshochschule Ravensburg e.V. Geschäftsstelle Gartenstraße 33 88212 Ravensburg www.vhs-rv.de E-Mail: info@vhs-rv.de Bei Fragen zum Programmbereich wenden Sie sich bitte an: Amel Ammour Telefon 0751/36199-11 E-Mail: ammour@vhs-rv.de Kunst- und Kulturgeschichte Gabriele Münter, Wassily Kandinsky und die Liebe zur Malerei Juliane E. Nagy Gabriele Münter verband mit dem elf Jahre älteren Wassily Kandinsky eine langjährige Liebesbeziehung. Wobei Kandinsky, der auch ihr Lehrer war, an sie schrieb: „man kann dir nichts beibringen... du kannst alles von Natur“. Doch wurde Gabriele Münter bisher meist nur im Zusammenhang mit Kandinsky und der Künstlervereinigung „Blauer Reiter“ gesehen. Die Liebesbeziehung währte von 1902 bis 1916. Aber auch davor und danach ging Gabriele Münter einen eigenständigen und beeindruckend künstlerischen Weg. Ihre Experimentierfreude, die sich auch in ihren Fotografien zeigt sowie ihr stetiger Drang nach persönlicher und künstlerischer Erneuerung kennzeichneten ihr Leben und Werk. Dieser Vortrag führt in Gabriele Münters Leben und Werk ein, stellt sie aber natürlich auch als Künstlerin innerhalb der Künstlervereinigung „Blauer Reiter“ vor. Am 17.03.2018 bietet die Volkshochschule in Kooperation mit den Freunden des Kunstmuseums Ravensburg e.V. eine Exkursion zur Ausstellung Gabriele Münters ins Lenbachhaus in München an. Anmeldungen unter Kurs-Nr.: N190102. Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss. 1 Abend, 06.03.2018 Dienstag, 19:30 - 21:00 Uhr Ort: Wirtschaftsmuseum Ravensburg, Marktstraße 22 Gebühr: 5,00 € Ermäßigte Gebühr: 4,00 € Kurs-Nr.: N020101 (Wilhelmstr. 5) Schätze unserer Heimat: Die Schwäbische Alb und der Neckar Angelika Hermann 1. Schwäbische Alb 2. Neckar Man muss nicht weit verreisen, um in ungeheurer Dichte Kunst- und Naturschätze ersten Ranges zu erleben – und das vor unserer Haustür! Von der Zollernalb bis zum Ostalbkreis tauchen wir ein in eine fast unerschöpfliche Menge von Schlössern und Burgen, schönsten alten Städtchen und Naturwundern von Tafelbergen und Flusstälern. Wir verfolgen die Ursprünge der großen Kaiserfamilien, der Hohenzoller und Staufer im „Stauferland“ mit ihren Gründungen. Im zweiten Teil erleben wir in Bildern den Neckar von seiner Quelle bis zur Mündung in den Rhein – er gehört zu den großen Flüssen Deutschlands und hat es kulturell gesehen in sich! Von traumhaften Altstadtidyllen und beschaulichen Dörfern, Kunst- und Wissenschaftszentren bis zu den Ursprüngen unserer großen Dichter und Denker, Weltkunst an Schlössern und Burgen – es ist fast unglaublich, was dieser Fluss auf seinem Lauf „sieht“ und was wir mit ihm zusammen erfahren können! 2 Abende, 09.03.2018, 16.03.2018 Freitag, wöchentlich, 19:00 - 20:30 Uhr Ort: Realschule W5, Wilhelmstr. 5 Teilnehmerzahl: min. 6, max. 16 Gebühr: 17,00 € Käthe Kollwitz: „Ich will wirken in dieser Z eit...“ Eine Würdigung zum 150. Geburtstag der Künstlerin Dr. phil. Thomas Hirthe Durch ihre ebenso einfühlsamen wie wirkmächtigen plastischen und grafischen Arbeiten ist Käthe Kollwitz (1867 - 1945) die weltweit wohl bekannteste deutsche Künstlerin. Als erste Frau wurde Kollwitz 1919 in die Preußische Akademie der Künste aufgenommen und erhielt 1929 die höchste Auszeichnung der Weimarer Republik, den Orden „Pour le Mérite“. In ihrer ausdrucksstarken Kunst und ihrem Leben kommt ein unerschrockenes soziales und politisches Engagement zum Ausdruck, das den Armen und Unterdrückten sowie dem internationalen Frieden galt. Mit einer vergrößerten Kopie der „Mutter mit totem Sohn“ von Käthe Kollwitz erinnert die Bundesrepublik Deutschland seit 1993 an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft in der Neuen Wache zu Berlin. Mit Bezügen zur bewegten Zeitgeschichte und zu den persönlichen Lebensumständen würdigt Dr. Thomas Hirthe in seinem Vortrag Käthe Kollwitz' berührendes und packendes Werk, das vor allem die großen ernsten Lebensthemen – menschliches Leid, Not und Tod, Hunger und Krieg -, aber auch heitere Bereiche des Daseins umfasst. 1 Abend, 13.03.2018 Dienstag, 19:30 - 21:00 Uhr Ort: Wirtschaftsmuseum Ravensburg, Marktstraße 22 Gebühr: 5,00 € Ermäßigte Gebühr: 4,00 € Immer aktuell: www.vhs-rv.de Politik, Gesellschaft, Umwelt Kultur und Gestalten Gesundheit Sprachen Deutsch als Fremdspache Integration EDV, Arbeit und Beruf Außenstellen Ravensburg 23

Kultur und Gestalten Ravensburg Politik, Gesellschaft, Umwelt Kultur und Gestalten Gesundheit Sprachen Deutsch als Fremdspache Integration EDV, Arbeit und Beruf Außenstellen Ravensburg Gustav Klimt und Egon Schiele – Jugendstil und Expressionismus in Wien Zum 100. Todestag der Künstler Dr. phil. Thomas Hirthe Im Jahr 1918 verlor die Wiener Kunstszene drei herausragende Persönlichkeiten: Neben dem international renommierten Architekten Otto Wagner verstarben die beiden Maler und Grafiker Gustav Klimt (14.07.1862 – 06.02.1918) und Egon Schiele (12.06.1890 - 31.10.1918). Während der ältere Klimt maßgeblich die besondere Ästhetik des Wiener Jugendstils prägte, gelangte der jüngere Schiele im Verlauf seines kurzen Lebens zu ausdrucksstarken Darstellungen menschlicher Sexualität, die in ihrer Drastik bis dahin ungesehen waren. Anlässlich des 100. Todestages stellt der Kunsthistoriker Dr. Thomas Hirthe Leben und Schaffen der beiden Künstler vor, deren Werke heute außerordentlich populär sind und im internationalen Kunsthandel Höchstpreise erzielen. 1 Abend, 07.05.2018 Montag, 19:30 - 21:00 Uhr Ort: Wirtschaftsmuseum Ravensburg, Marktstraße 22 Gebühr: 5,00 € Ermäßigte Gebühr: 4,00 € Literatur Thomas Mann – „Buddenbrooks“ Dr. Alfred Sattig Die Vorlesung ist so angelegt, dass sie mehrere Semester umfassen wird. Behandelt werden literarische Themen (etwa: Novellen und Romane), dann: familiäre Verhältnisse der Manns, historische Erfahrungen (z. B. das Thema: Thomas Mann und der Nationalsozialismus) und weltanschauliche Wandlungen Thomas Manns. Und – selbstverständlich – anderes darüber hinaus. Dieses Semester behandelt die Auseinandersetzung mit dem Roman Buddenbrooks. Nähere Auskünfte erteilt die Freiwilligenagentur der Stadt Ravensburg. Ort und Uhrzeit wie gehabt: Immer mittwochs, 14.15 bis ca. 15.45 Uhr, Stadtbücherei, Marienplatz, Kornhaussaal. Änderungen – wie üblich – vorbehalten. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos. Termine: 21.02. / 14.03. / 04.04. / 18.04. / 02.05. / 06.06. / 20.06. / 04.07 / 18.07.18 9 Nachmittage, 21.02.2018 - 18.07.2018 Mittwoch, 14:15 - 15:45 Uhr Ort: Stadtbücherei Ravensburg, Kornhaus, Marienplatz 12 Teilnehmerzahl: min. 25, max. 100 Nachmittagskurs Kurs-Nr.: N041201 (Gartenstr. 33) Lateinische Lektüre: Ovids Metamorphosen Reinhard Schick Die Metamorphosen Ovids sind das Schlüsselwerk zum Verständnis der antiken Mythologie. Die ausgewählten Texte werden in den Kursstunden übersetzt und gemeinsam sprachlich, stilistisch und literarisch interpretiert. Grundwortschatz und grammatische Kenntnisse werden textbezogen wieder aufgefrischt. Der geistesgeschichtliche Hintergrund der Texte soll in Bezug auf die Gegenwart erhellt werden. Der Kurs eignet sich auch zum Wiedereinstieg (eventuell nach längerer Pause) in die Beschäftigung mit der Basissprache unserer europäischen Kultur. 10 Nachmittage, 21.02.2018 - 09.05.2018 Mittwoch, 16:15 - 17:45 Uhr Ort: VHS-Geschäftsstelle, Gartenstr. 33 Teilnehmerzahl: min. 5, max. 14 74,00 € nicht rabattierbar (gültig ab 5 TN) 66,00 € nicht rabattierbar (gültig ab 6 TN) 58,00 € (gültig ab 7 TN) Stadtbücherei Ravensburg Auf einen Blick über 80 000 Medien: Sach- und Fachliteratur, Sprachkurse, Roman, Kinder- und Jugendliteratur, Spiele, Zeitungen und Zeitschriften, CDs, CD-ROMs, Video- und DVD-Filme, Internetarbeitsplätze, Vermittlung wissenschaftlicher Literatur im Leihverkehr, online Ausleihe Geöffnet: Dienstag bis Freitag 10 – 19 Uhr Samstag 10 – 13 Uhr Stadtbücherei Ravensburg Kornhaus, Marienplatz 2, 88212 Ravensburg Telefon 0751/82-340, -290 Telefax 0751/82-356 stadtbuecherei@ravensburg.de www.ravensburg.de Kurs-Nr.: N020133 Lyrik und Musik des frühen 20. Jahrhunderts im „Salon im Bankhaus“ Dr. Alfred Sattig Das ehemalige Bankhaus Sauer in der Gartenstraße 4 öffnet seine Türen für eine ganz besondere Begegnung, denn die Volkshochschule Ravensburg e.V. veranstaltet dort erstmals einen literarischmusikalischen Abend in der ehemaligen Kassenhalle. Der Philosoph Dr. Alfred Sattig liest und bespricht Gedichte des frühen 20. Jahrhunderts – von Benn bis Trakl. Die junge Pianistin und Klavierbauerin Livia Oberem sorgt für musikalische Einlagen aus dieser Zeit – von Satie bis Débussy. Tauchen Sie ein in den Geist des frühen 20. Jahrhunderts, lauschen Sie und genießen Sie – bleiben Sie anschließend noch im Gespräch miteinander bei Wein und Canapés. Die Veranstaltung ist aus Platzgründen auf 30 Teilnehmer begrenzt. Eine Anmeldung über die vhs Ravensburg ist erforderlich; die Teilnahme ist kostenlos. 1 Abend, 10.03.2018 Samstag, 18:00 - 22:00 Uhr Ort: Gartenstraße 4 Teilnehmerzahl: min. 10, max. 30 Martin Heidegger und sein „Sein zum Tode“ – Sinn oder Unsinn? Dr. phil. Hans Joachim Österle Der Meßkirchner Martin Heidegger (1889 - 1976), Professor der Philosophie in Marburg und Freiburg, genießt weiterhin den Ruf hervorragender philosophischer Rätselhaftigkeit. Ein Schicksal, das er mit nicht wenigen seiner Kollegen teilt – und auch wieder nicht. War er doch in der Lage, seinen äußerst präzisen Ausführungen dramatischer Akzente, zuweilen sogar ein gewisses Maß an Unterhaltsamkeit zu verleihen. Sein „Sein zum Tode“ gehört zu den phänomenologisch fundierten Schlitzohrigkeiten, die seinen Haupttext „Sein und Zeit“ (1927), seinerzeit ein philosophischer Beststeller, legendär werden ließen. 1 Abend, 14.06.2018 Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr Ort: Wirtschaftsmuseum Ravensburg, Marktstraße 22 Gebühr: 5,00 € Ermäßigte Gebühr: 4,00 € Besuchen Sie auch unsere Homepage www.vhs-rv.de und nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Anmeldung! 24

Programmheft 1/2014 - Kreisvolkshochschule Uelzen/Lüchow ...
Das komplette Programmheft 2005 - Deutscher Fernsehpreis
Komplettes Programmheft - Musikgesellschaft Oberrüti
Programmheft für Menschen mit Unterstützungsbedarf - VHS ...
komplett 1/2013 (6.641,0 KB) - Volkshochschule Meppen
Laden Sie sich hier das komplette Programmheft für ... - Stadt Waltrop
finden Sie das komplette Programmheft (15 MB - Physikerinnentagung
Programmheft 2. Halbjahr 2012 als PDF zum Download
Programmheft - VHS BMO: Programm
Programmheft vhs Weißenburg Frühjahr 2014
Programmheft 2012/2013 als PDF - Datteln
Programmheften - Stadt Werne
können Sie unser Programmheft - VHS Leer
Programmheft Volkshochschule 2013/1. Semester - Landkreis Alzey ...
und Kompaktkurse - Volkshochschule Erftstadt
Programmheft 1. Halbjahr 2013 - VHS Dortmund
Das Programmheft der Volkshochschule 1. Halbjahr 2013 als pdf ...
komplettes Programmheft 2011 - Orgelakademie Stade
Programmheft "Herbst/Winter 2009/10" - Stadt Kulmbach