Aufrufe
vor 5 Jahren

Flug- & Wartungshandbuch - pilots 24

Flug- & Wartungshandbuch - pilots 24

Flug- &

Flug- & Wartungshandbuch Muster: CT Baureihe: CTLS Seite: 29 Der Wägebericht gibt Aufschluss über den Flugzeugzustand zum Zeitpunkt der Wägung. Neben dem Leergewicht im aktuellen Ausrüstungszustand und dem zugehörigen Leergewichtsschwerpunkt wird das Leergewicht mit Grundausrüstung angegeben. Des weiteren wird das Gewicht der nichttragenden Teile ausgewiesen. Aus dem nach Zulassungsvorschrift bedingten maximalen Abfluggewicht, sowie dem im strukturellen Nachweis angesetzten maximalen Gewicht der nichttragenden Teile wird die zulässige Gesamtzuladung, sowie die maximale Zuladung im Rumpf berechnet. Ein Diagramm im Wägebericht gibt Aufschluss über die Lage des Leergewichtsschwerpunkts. Das Flugzeug ist so ausgelegt, daß es bei einer Beladung innerhalb der Festlegungen dieses Handbuchs unmöglich ist, im Flug den zugelassenen Fluggewichts- Schwerpunktbereich zu verlassen, solange das Leergewicht des Flugzeugs sich in dem vorgegebenen Fenster befindet. Gegebenenfalls ist am Flugzeug ein Trimmgewicht fest anzubringen. Der Wägebericht ist nur gemeinsam mit einem aktuellen Ausrüstungsverzeichnis gültig. Bei Veränderungen am Flugzeug ist auch dieses nachzuziehen. Davon abweichend können durch nationale Vorschriften andere Wäge- Gründe oder feste Intervalle vorgeschrieben werden. Die Berücksichtigung dieser Vorgaben liegt in der Verantwortung des Eigentümers des Flugzeugs. Das Flugzeug wird in vielen Ländern nach unterschiedlichen Zulassungsvorschriften betrieben. Zudem wird für das Flugzeug eine Vielzahl an Optionen angeboten. In einigen Ländern dürfen einige dieser Optionen nicht eingesetzt werden. Zudem kann durch die Vielzahl an Optionen leicht ein Leergewicht erreicht werden, das in manchen Ländern nicht mehr den Zulassungsvorschriften entspricht. Es liegt in der Verantwortung des Eigentümers, dass die länderspezifischen Vorschriften bei der Spezifikation und im Betrieb des jeweiligen Flugzeugs berücksichtigt sind. 6.3. Berechnung des Fluggewichtsschwerpunkts Der Fluggewichtsschwerpunkt, der sich aus der variablen Beladung des Flugzeugs ergibt, berechnet sich nach folgendem Beispiel- Schema. Hellgrau hinterlegte Felder sind flugzeugspezifisch einzugeben; die Daten in diesem Beispiel entsprechend em Beispielflugzeug von oben. Position Masse Moment Flugzeug leer 0,337 m 317,80 kg 107,1 kg*m Pilot 0,520 m 85 kg 44,2 kg*m Passagier 0,520 m 0 kg Position * Masse � 0 kg*m Gepäck 1,140 m 12 kg 13,7 kg*m Kraftstoff * 0,210 m 43 kg 9,0 kg*m Abflugmasse 457,8 kg Schwerpunkt 0,380 m � Moment / Masse 174 kg*m * ein Liter Kraftstoff kann mit 0,725 kg Gewicht angesetzt werden. 6.4. Ausrüstung Im Folgenden ist zunächst ein Beispiel der Ausrüstungsliste dargestellt. Jedes Flugzeug wird mit einer Erstausrüstungsliste ausgeliefert, die diesem handbuch beigefügt ist. Eine neue Ausrüstungsliste ist diesem Flug- und Wartungshandbuch beizufügen, sobald eine Änderung der Ausstattung stattfindet. Hierfür ist der Eigentümer des Flugzeugs verantwortlich. Revision No. 1 Datum: 9. November 2007

Flug- & Wartungshandbuch Muster: CT Baureihe: CTLS Seite: 30 Die Ausrüstungsliste enthält Optionen, die nicht in allen Ländern, in denen die CT vertrieben wird, zugelassen sind. Es liegt in der Verantwortung des Eigentümers, dass die länderspezifischen Vorschriften bspw. hinsichtlich Rettungsgerät und Autopilot berücksichtigt sind. Die Ausrüstungsliste stellt einen Momentanzusammenstellung des Flugzeugs zum Zeitpunkt einer Nachprüfung oder Wägung dar. Die zeitliche Verfolgung des Ein- und Ausbaus von geräten erfolgt verpflichtend im Flugzeug- Logbuch. Revision No. 1 Datum: 9. November 2007

MV Agusta F4 Wartungshandbuch - Leu Tuning GmbH
Wartungshandbuch MV Agusta Brutale 1090 - Leu Tuning GmbH
Wartungshandbuch MV Agusta Brutale 800 - Leu Tuning GmbH
Januar adler 2011 - Informationen - Piloten - Flugzeuge - Luftrecht
Flug- Wartungshandbuch 03.2008 DE - Gefa-Flug
Flug- und Wartungshandbuch AS 105 GD – D - Gefa-Flug
Flug-und Wartungshandbuch CT Supralight - service.bell-m-air.de
Beste 3 Flüge jedes Newcomer Piloten - HDGV
Beste 3 Flüge jedes Newcomer Piloten - HDGV
WARTUNGSHANDBUCH für den Motorsegler D iscus - Flugplatz ...
Anforderungsprofil Pilot 24. Januar 2007
Wartungshandbuch DYNAMIC – WT 9 Ausgabe 2: vom 16 ... - Avionic
Speyerdorf, ca. 20 Gehminuten vom Flug- platz ... - Christlicher Piloten