die Elternschule in Dortmund - Dortmunder & Schwerter ...

do.stadtmagazine.de

die Elternschule in Dortmund - Dortmunder & Schwerter ...

Fünf-Zentner-Bombe entschärft

Karl-Friedrich Schröder mit dem Zünder

und der Fünf-Zentner-Bombe aus dem

Zweiten Weltkrieg.

Um eine geplante Neubaumaßnahme

im Wohngebiet Neptunstraße

in Bövinghausen durchzuführen,

wurden alte Luftbilder

ausgewertet, die die Abwurfstelle

einer fünf Zentner schweren

Bombe des 2. Weltkrieges erkennen

ließen. Aus diesem Grunde

war der Kampfmittelbeseitigungsdienst

Westfalen-Lippe

der Bezirksregierung Arnsberg

gefragt, der die auch noch nach

über 65 Jahren scharfe amerika-

nische Bombe in sechs Metern

Tiefe in einer Wiese zwischen

den Wohnhäusern freilegte. Das

Ordnungsamt unter Michael

Brinkmann evakuierte daraufhin

in einem Radius von 250

Metern 1.200 Bewohner, davon

17 als Krankentransporte, in die

Freiligrath-Grundschule. Karl-

Friedrich Schröder (50), Feuerwerker

des Kampfmittelräumdienstes,

übernahm die heikle

Aufgabe, die Bombe, die mit

hochexplosivem TNT (Trinitrotoluol)

gefüllt und mit einem M

101-Heckaufschlag-Zünder versehen

war, zu entschärfen. Dies

gelang ihm! Danach durfte die

Bevölkerung wieder ihre Wohnungen

und Häuser beziehen

und die Bombe wurde mittels

LKW zu einem Bunker geschafft,

wo sie anschließend

zerlegt, die Hülle ausgebrannt

und dem Schrotthandel zugeführt

wurde.

Kita Käthe-Schaub-Weg

machte Mini-Sportabzeichen

Im Dezember 2009 wurde die

FABIDO Tageseinrichtung für

Kinder Käthe-Schaub-Weg offiziell

zum Bewegungskindergar-

ten ernannt. Bereits im Juli 2010

konnten die Kinder zwischen

zwei und sechs Jahren beweisen,

wie gut sie sich bewegen können,

denn an diesem Tage durften sie

in der Turnhalle der Holte-

Grundschule ihr Mini-Sportabzeichen

ablegen. In Zusammenarbeit

mit dem Dortmunder

Stadtsportbund und in Kooperation

mit dem Sportverein

Team Kocer bewiesen die Kin-

der, wie viel Spaß sie an der Bewegung

haben. Bei den Übungen,

die sie unter der Führung

der Kita-Leiterin Annegret

Alle Kinder wurden Sieger beim Mini-Sportabzeichen; mittlere Reihe links:

Kita-Leiterin Annegret Weyland; rechts: Melanie Switala, Stadtsportbund

Weyland, ihrer Erziehern/innen,

des Team Kocer und Melanie

Switala vom Stadtsportbund

mit Begeisterung vornahmen,

ging es um Bewegung und Spiel

sowie Spaß am Sport. Am Ende,

als auch die Eltern in die Turnhalle

durften, erhielten alle Kinder

als Belohnung eine schöne

Urkunde und vor allen Dingen

je eine Medaille, die ihnen um

den Hals gelegt wurde.

Wiedersehen macht Freude

Das Babycafé der Hebammenpraxis „die Wiege“

Viele Monate begleiten die Hebammen

Stephanie Himperich und

Denise Hetzler der Hebammenpraxis

die Wiege“ in Lütgendortmund

die werdenden Eltern. Von

der Frühschwangerschaft bis zur

Geburt und darüber hinaus sind

sie für Kurse, Fragen und Hausbesuche

die ersten Ansprechpartnerinnen

vieler junger Familien.

Doch nicht nur der Kontakt zu

ihren Hebammen ist Eltern und

Kind dabei wichtig, sondern auch

der Austausch und der Erhalt geknüpfter

Kontakte zu Freudensgenossen

- wie Hebamme Stephanie

Himperich zustimmend erklärt:

„Aus diesem Grund bieten wir

mit unserem kostenlosen Babycafé

eine tolle Möglichkeit für Eltern

mit ihren Babys, um in gemütlicher

Runde und wohlbekannter

Umgebung Kontakte zu halten

und Neuigkeiten auszutauschen,

vielleicht sogar neue Freundschaften

aufzubauen.“ Jeden Mittwoch

ab 10 Uhr finden sich daher Eltern,

denen allen gemeinsam ist,

im St. Rochus Hospital in Castrop-Rauxel

entbunden zu haben,

mit ihren Kindern in der Hebam-

Die Wiege Lütgendortmund

Limbecker Straße 26

44388 Do-Lütgendortmund

Telefon (0231) 6180548

www.wiege-luetgendortmund.de

Hebammen

Stephanie Himperich

Denise Hetzler

Sprechzeiten

Dienstags 09:00 –13:00 Uhr

Mittwochs 14:00 –17:00 Uhr

Donnerstags 09:00 –13:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Telefonsprechstunde:

Montag 18:00-19:00 Uhr

Freitag 12:00-13:00 Uhr

Angebote

· Beratungen

· Schwangerschaftsvorsorge

· Hilfe bei Beschwerden

· Akupunktur

· Geburtsvorbereitung

· Geburtsbegleitung im St. Rochus

Hospital Castrop Rauxel

· Wochenbettbetreuung

· Rückbildungsgymnastik

· Babycafé

Die Wiege Lütgendortmund ist

eine Einrichtung des St. Rochus-

Hospitals Castrop-Rauxel

Glückaufstraße 10

44575 Castrop-Rauxel

Telefon (02305) 294-0

www.rochus-hospital.de

Sonderveröffentlichung

v. l.: Die Hebammen Denise Hetzler

und Stephanie Himperich.

menpraxis „die Wiege“ ein. Bei

Kaffee und Tee entsteht eine ganz

besonders behagliche Atmosphäre,

wie Denise Hetzler verrät: „Es

ist wundervoll zu sehen, wie die

Kinder wachsen und gedeihen.

Auch lange nachdem unsere Aufgabe

für Mutter und Kind eigentlich

beendet ist, macht es große

Freude zu sehen, wie sich die Kleinen

immer weiter entwickeln.“

Der große Erfolg ihres Angebots

gibt ihnen dabei Recht. So ist der

Besuch des Babycafés für viele

schon ein fester Termin in ihrer

Elternzeit geworden.

Bei Fragen zur Hebammenbetreuung

können Sie sich gerne an die

Hebammen wenden.

27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine