Aufrufe
vor 5 Jahren

Hg. Gisela Burckhardt

Hg. Gisela Burckhardt

5 CSR Maßnahmen von

5 CSR Maßnahmen von Unternehmen und ihre Wirkungen Bekleidung Verhaltenskodex: Ein echtes Anliegen oder bloß Augenwischerei? Suhasini Singh 114 Sozialaudits – was bringen sie den Näherinnen in den Sweatshops? Gisela Burckhardt / Jeroen Merk 119 Pilotprojekt Asda/GTZ in Bangladesch: 125 Produktivitätssteigerung auf dem Rücken der Beschäftigten Dominic Eagleton Die Unterstützung der Bekleidungsindustrie in Bangladesch durch 130 die GIZ – einseitige Förderung der Unternehmensverbände Khorshed Alam / Gisela Burckhardt Das WE Training von Tchibo/GTZ 136 Gisela Burckhardt In China wird CSR ein Wettbewerbsfaktor – eine Mitgliedschaft 142 in der „Fair Wear Foundation“ ist dafür ein geeignetes Instrument Mila Hanke hessnatur leistet Pionierarbeit mit Lohnstudie 147 Maik Pfl aum Spielzeug Der ICTI CARE-Prozess des Weltverbandes der Spielzeugindustrie: 153 transparent – glaubwürdig – wirksam? Uwe Kleinert Elektronik Es ist noch ein langer Weg – Interview mit Jenny Chan über 159 Arbeitsrechtstrainings bei HP-Zulieferern in China. Sarah Bormann Faire IT durch CSR? 164 Erfahrungen und Beobachtungen aus dem Projekt makeITfair Cornelia Heydenreich Staatliche und private Regulierung der Elektronikindustrie in 169 Mittel- und Osteuropa: Ersatz oder Ergänzung? Timea Pal

6 7 Social business „Social Business“ mit unsozialen Folgen 173 Kathrin Hartmann Zusammenfassung der Beiträge und Fazit 178 Gisela Burckhardt Transparenz - Eine Voraussetzung für Unternehmensverantwortung Die (Ohn)Macht der VerbraucherInnen. Wie Transparenzpflichten 183 den Weg aus der Vertrauensfalle weisen können Judith Vitt Der Dschungel der Labels 188 Sandra Dusch Silva Offenlegungspflichten für Unternehmen in Deutschland 192 Volkmar Lübke Offenlegungspflichten für Unternehmen im europäischen Vergleich 197 Franziska Humbert Nachhaltigkeitsaccounting – Initiativen zur Integration von 200 Nachhaltigkeit in den Geschäftsbericht Stefanie Hiß, Jakob Kunzlmann Nachhaltigkeitsberichterstattung auf Grundlage der 205 Global Reporting Initiative (GRI) Brigitte Hamm Zusammenfassung der Beiträge und Fazit 210 Gisela Burckhardt Schlussfolgerungen und Vorschläge für Reformen Schlussfolgerungen und Forderungen an die Bundesregierung 213 Gisela Burckhardt Anhang AutorInnenverzeichnis 223 Literaturverzeichnis 230

  • Seite 1 und 2: Hg. Gisela Burckhardt in Kooperatio
  • Seite 3 und 4: Impressum Erscheinungsort und Datum
  • Seite 5: 3 4 Mangelnder Schutz der Betroff e
  • Seite 9 und 10: Thomas Jorberg 8 Die Fragen nach de
  • Seite 11 und 12: Klaus Priegnitz 10 ihrer Produkte k
  • Seite 13 und 14: Gisela Burckhardt 12 „Die Ö� e
  • Seite 15 und 16: Gisela Burckhardt 14 In der Mitteil
  • Seite 17 und 18: Gisela Burckhardt 16 CSR bietet dir
  • Seite 19 und 20: Gisela Burckhardt 18 bo/GTZ - unter
  • Seite 21 und 22: 1 Unternehmensverantwortung - zwisc
  • Seite 23 und 24: Gisela Burckhardt 22 Beschäft igun
  • Seite 25 und 26: Gisela Burckhardt 24 verbieten kult
  • Seite 27 und 28: Uwe Wötzel 26 mus mit einer von Re
  • Seite 29 und 30: Uwe Wötzel 28 1992 Die Konferenz d
  • Seite 31 und 32: Uwe Wötzel 30 2001 Der Runde Tisch
  • Seite 33 und 34: Eva Kocher 32 Freiwillig, aber nich
  • Seite 35 und 36: Eva Kocher 34 seitige Selbst ve r p
  • Seite 37 und 38: Eva Kocher 36 Erstens kritisiert si
  • Seite 39 und 40: Elisabeth Strohscheidt 38 Der UN-So
  • Seite 41 und 42: Elisabeth Strohscheidt 40 Referenzr
  • Seite 43 und 44: 2 Staatliche Schutzpfl icht und Rec
  • Seite 45 und 46: Daniel Augenstein 44 des Staatsgebi
  • Seite 47 und 48: Daniel Augenstein 46 auch indirekte
  • Seite 49 und 50: 48 Ver.di Gestaltungswettbewerb:
  • Seite 51 und 52: Johanna Kusch 50 zip eigenständige
  • Seite 53 und 54: Miriam Saage-Maaß 52 Hürden im de
  • Seite 55 und 56: Miriam Saage-Maaß 54 Keine kollekt
  • Seite 57 und 58:

    Christan Scheper 56 Kohärenter Men

  • Seite 59 und 60:

    Christan Scheper 58 die primär in

  • Seite 61 und 62:

    Christan Scheper 60 Menschenrechtss

  • Seite 63 und 64:

    David Hachfeld 62 Sozialklauseln in

  • Seite 65 und 66:

    David Hachfeld 64 Druckpotenzial h

  • Seite 67 und 68:

    Gisela Burckhardt 66 Zusammenfassun

  • Seite 69 und 70:

    3 Mangelnder Schutz der Betroff ene

  • Seite 71 und 72:

    70 Bügeln bei Metro-Zulieferer Eve

  • Seite 73 und 74:

    Tatjana Chahoud 72 frontative Haltu

  • Seite 75 und 76:

    Khorshed Alam 74 Die Arbeitsgesetzg

  • Seite 77 und 78:

    Khorshed Alam 76 Foto: Gisela Burck

  • Seite 79 und 80:

    Khorshed Alam 78 Einkäufer“ und

  • Seite 81 und 82:

    Laura Ceresna 80 Foto: Laura Ceresn

  • Seite 83 und 84:

    Laura Ceresna 82 reichen. Nur sehr

  • Seite 85 und 86:

    84 Foto: Ingeborg Wick/SÜDWIND Bü

  • Seite 87 und 88:

    Sabine Ferenschild 86 2. Das Better

  • Seite 89 und 90:

    Gisela Burckhardt 88 Zusammenfassun

  • Seite 91 und 92:

    4 Freiwillige CSR Initiativen zur U

  • Seite 93 und 94:

    Britta Utz 92 tifi zieren und durch

  • Seite 95 und 96:

    Matthias John 94 Der Global Compact

  • Seite 97 und 98:

    Matthias John 96 die sich gegen die

  • Seite 99 und 100:

    Franziska Humbert 98 ISO 26 000, de

  • Seite 101 und 102:

    Franziska Humbert „...seine Einha

  • Seite 103 und 104:

    Franziska Humbert 102 werkschaft en

  • Seite 105 und 106:

    Franziska Humbert 104 der Sozialsta

  • Seite 107 und 108:

    Mark Starmanns 106 Standardinitiati

  • Seite 109 und 110:

    Mark Starmanns 108 kontrolliert wer

  • Seite 111 und 112:

    Mark Starmanns 110 jedes einzelne U

  • Seite 113 und 114:

    Gisela Burckhardt 112 Der Runde Tis

  • Seite 115 und 116:

    Suhasini Singh 114 Verhaltenskodex:

  • Seite 117 und 118:

    Suhasini Singh 116 die Bedeutung vo

  • Seite 119 und 120:

    Suhasini Singh 118 ArbeiterInnen ge

  • Seite 121 und 122:

    Gisela Burckhardt, Jeroen Merk 120

  • Seite 123 und 124:

    Gisela Burckhardt, Jeroen Merk 122

  • Seite 125 und 126:

    Gisela Burckhardt, Jeroen Merk 124

  • Seite 127 und 128:

    Dominic Eagleton 126 von einem exis

  • Seite 129 und 130:

    Dominic Eagleton 128 interviewten A

  • Seite 131 und 132:

    Khorshed Alam und Gisela Burckhardt

  • Seite 133 und 134:

    Khorshed Alam und Gisela Burckhardt

  • Seite 135 und 136:

    Khorshed Alam und Gisela Burckhardt

  • Seite 137 und 138:

    Gisela Burckhardt 136 Das WE Traini

  • Seite 139 und 140:

    Gisela Burckhardt 138 2. Einhaltung

  • Seite 141 und 142:

    Gisela Burckhardt 140 Vorgaben von

  • Seite 143 und 144:

    Mila Hanke 142 In China wird CSR ei

  • Seite 145 und 146:

    144 gezahlt, wird ein Produzent nie

  • Seite 147 und 148:

    Mila Hanke 146 Auft ragsplanung - a

  • Seite 149 und 150:

    Maik Pfl aum 148 Sprosse für Spros

  • Seite 151 und 152:

    150 Foto: Ingeborg Wick/SÜDWIND H&

  • Seite 153 und 154:

    Maik Pfl aum 152 er das auch, weil

  • Seite 155 und 156:

    Uwe Kleinert 154 ausschließlich au

  • Seite 157 und 158:

    Uwe Kleinert 156 Audits mit beschr

  • Seite 159 und 160:

    Uwe Kleinert 158 • die Zahl der a

  • Seite 161 und 162:

    Sarah Bormann 160 Foto: SACOM HP un

  • Seite 163 und 164:

    Sarah Bormann 162 S: Warum setzte C

  • Seite 165 und 166:

    Cornelia Heydenreich 164 Faire IT d

  • Seite 167 und 168:

    166 Foto: Palani Mohan/ makeITfair

  • Seite 169 und 170:

    Cornelia Heydenreich 168 ternehmen

  • Seite 171 und 172:

    Timea Pal 170 Einhaltung von CSR-St

  • Seite 173 und 174:

    Timea Pal 172 der Gewerkschaft für

  • Seite 175 und 176:

    Kathrin Hartmann 174 Im Juli 2011 g

  • Seite 177 und 178:

    Kathrin Hartmann 176 Kushi Kabir vo

  • Seite 179 und 180:

    Gisela Burckhardt 178 Zusammenfassu

  • Seite 181 und 182:

    Gisela Burckhardt 180 es Gesetze gi

  • Seite 183 und 184:

    182 6 Transparenz - Eine Voraussetz

  • Seite 185 und 186:

    Judith Vitt 184 die Frage angegange

  • Seite 187 und 188:

    Judith Vitt 186 zierte Beurteilunge

  • Seite 189 und 190:

    Sandra Dusch Silva 188 Der Dschunge

  • Seite 191 und 192:

    Sandra Dusch Silva Den Unterschiede

  • Seite 193 und 194:

    Volkmar Lübke 192 Off enlegungspfl

  • Seite 195 und 196:

    Volkmar Lübke 194 Welche O� enle

  • Seite 197 und 198:

    Volkmar Lübke 196 • Die Frage, w

  • Seite 199 und 200:

    Franziska Humbert 198 Dänemark In

  • Seite 201 und 202:

    Stefanie Hiß und Jakob Kunzlmann 2

  • Seite 203 und 204:

    Stefanie Hiß und Jakob Kunzlmann 2

  • Seite 205 und 206:

    Stefanie Hiß und Jakob Kunzlmann 2

  • Seite 207 und 208:

    Brigitte Hamm 206 Gleichbehandlung,

  • Seite 209 und 210:

    Brigitte Hamm 208 den Abschnitten

  • Seite 211 und 212:

    Gisela Burckhardt 210 Zusammenfassu

  • Seite 213 und 214:

    7 Schlussfolgerungen und Forderunge

  • Seite 215 und 216:

    Gisela Burckhardt 214 Th ema ethisc

  • Seite 217 und 218:

    Gisela Burckhardt 216 2. Mangelnde

  • Seite 219 und 220:

    Gisela Burckhardt 218 4. Transparen

  • Seite 221 und 222:

    Gisela Burckhardt 220 6. Stärkung

  • Seite 223 und 224:

    Anhang

  • Seite 225 und 226:

    AutorInnenverzeichnis 224 Chan, Jen

  • Seite 227 und 228:

    AutorInnenverzeichnis 226 Nachwuchs

  • Seite 229 und 230:

    AutorInnenverzeichnis 228 Twente (N

  • Seite 231 und 232:

    Literaturverzeichnis 230 Literaturv

  • Seite 233 und 234:

    Literaturverzeichnis 232 GIZ; PSES

  • Seite 235 und 236:

    Literaturverzeichnis 234 Somo (2011

  • Seite 237 und 238:

    Literaturverzeichnis 236 United Nat

  • Seite 239 und 240:

    Literaturverzeichnis 238 Grassi, Se

  • Seite 241 und 242:

    Literaturverzeichnis 240 Runder Tis

  • Seite 243 und 244:

    Literaturverzeichnis 242 Clean Clot

  • Seite 245 und 246:

    Literaturverzeichnis 244 Kampagne f

  • Seite 247 und 248:

    Literaturverzeichnis 246 Südwind I

  • Seite 249 und 250:

    Literaturverzeichnis 248 Institute

  • Seite 252 und 253:

    Ousmane Sy Vorwärts Afrika Plädoy

NachhaltIgkeIt - Burckhardt Compression
Thesen von Gisela Klann-Delius
Dr. Gisela Felten - ID55
Bibelaustellung Gisela Harupa - Evangelische Kirchengemeinde ...
Download PDF - von HG Esch
WERKZEUGKATALOG 2013 - HG Commerciale
Download PDF - von HG Esch
HiN März 2010 - HG Winsen
WERKZEUGKATALOG 2012 - HG Commerciale
Download PDF - von HG Esch
sind Sie Hauptsponsor der HG NORDERSTEDT
Briefe Jakob Burckhardts an Gottfried (und ... - Scholars Portal
agenda 71 60th anniversary - Burckhardt+Partner AG
Adventszeitung 2011 - Haus Gisela
Das waren die Abzocker im Jahr 2010 - Gisela Kallenbach
Gisela Mayer Perücken Sondergroesse Small Large
Dank an Gisela Conrady 20 Jahre Herzsportabteilung des ...
Rückrundenauftakt für unsere Damen mit ... - HG Nürnberg
Sport-Kurier_4_Okt. 2007 - HG Winsen
Artikel aus dem Modulør #5 2012 4.45 MB PDF - Burckhardt+Partner ...
Gisela Mayer Modern Hair Katalog
BEI TANTE GISELA ZU HAUSE - Heim gGmbH
Gisela Mayer Classic Collection
EmbracE changE! - gisela graf communications